PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Nergal - Altar der Sonnengöttin



Kildarian_KruX
27-08-13, 17:12
Hallo Allerseits.

Ich habe gestern mit DoC angefangen und bin hellauf begeistert, allerdings zweifel ich allmählich an meinem taktischen Verständnis, denn ich komme in der Kampagne an Nergal nicht vor bei.

Ich spiele ein Inferno-Deck und bislang lief es eigentlich ganz gut. Klar mußte ich auch schonmal einen Kampf wiederholen und mein Deck etwas den Gegebenheiten anpassen, aber bei Nergal kann ich machen was ich will, ich komme auf keinen grünen Zweig.

Ich habe es schon mit vielen Zaubern versucht, mit einer Menge kleinen Kreaturen, Augewogen oder mit möglichst viel Block, aber die Spinnengöttin haut so viele Untote raus, die extrem viel Leben haben und dann halt noch infizieren und Lebensentzung nutzen ... ich seh keine Sonne.

Köönt Ihr mir irgendwelche Tipps oder Ratschläge geben?

Besten Dank Euch allen
Gruß
Kil

Mr.Faustus
27-08-13, 17:19
Hallo

Ohne die jeweiligen Decks zu kennen: Inferno niemals defensiv, besonders nicht gegen Necro.
Such dir die Kreaturen mit dem meisten Schaden raus und verwende günstige Schadenszauber.
Karten wie Stadtportal oder Teleportation könntest du auch schon haben.
Versuch also mit den starken Kreaturen an der Defense vorbei zu arbeiten und möglichst offensiv spielen.
Zum Start hin erstmal möglichst 2 Lines decken. Heldenschaden geht vor Kreaturenschaden.

Grüße
Faustus

Kildarian_KruX
27-08-13, 17:24
Danke Faustus.

So etwas habe ich anfänglich probiert. Hier habe ich aber immer das Problem, bis ich die starken Karten bekomme/spielen kann, hat Nergal eigentlich schon jede Reihe mit Kreaturen voll und ich komme kaum durch ... da sie ja auch noch zwischen 4 und 6 Leben haben.

Ich versuche es gerade mit Rushen, komme dabei aber auch nur auf 12 LP bei ihr, spätestens dann liegt alles voller Untote ...

Langsam verzweifel ich.

Gruß
Kil

Grawshak
27-08-13, 21:12
Nergal ist da noch harmlos. Später kommt in der Reihe glaube ich noch Fleischfluch, der ist echt hart ;)

Nen Tipp für die Kampagnen:

Deffensiv spielen! Warum? Die haben nicht so viele Karten in der Bibliothel wie der Spieler, man muss also auf Zeit spielen. Damit habe ich die Kampagnen dann durch geschafft.
Aber wie gesagt, Fleischfluch, am besten nach nem Deckpimp ( Booster/Stapel) nochmal versuchen.

Mr.Faustus
27-08-13, 21:25
Nergal ist da noch harmlos. Später kommt in der Reihe glaube ich noch Fleischfluch, der ist echt hart ;)

Nen Tipp für die Kampagnen:

Deffensiv spielen! Warum? Die haben nicht so viele Karten in der Bibliothel wie der Spieler, man muss also auf Zeit spielen. Damit habe ich die Kampagnen dann durch geschafft.
Aber wie gesagt, Fleischfluch, am besten nach nem Deckpimp ( Booster/Stapel) nochmal versuchen.

Du hast schon gelesen das er Inferno spielt? :D

Kildarian_KruX
28-08-13, 17:14
So.

Besten Dank noch mal Faustus.
Ich habe komplett ohne Def gespielt, nur mal einen Rang 1 Block verheizt und bin auf Schicksal gegangen, womit ich Nergal alle möglich Karten von der Hand geholt habe.
In der 9. Runde kam das Ende und ich hatte noch 8 LP.

Trotzdem: Nergal fand ich am heftigsten, selbst danach der letzte Gegner der Kampagne war einfach zu knacken.

Edith fragt noch:
Ist eigentlich in "Der Box" auch die Chance gegeben Helden zu bekommen? Oder gibt es die nur in der Heldenbox und den Heldenpaketen?