PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Blacklist gespielt: meine meinung (spoilerfrei)



Am0n22
22-08-13, 18:56
nach langem hin und her habe ich meinen stolz überwunden und mich entschlossen blacklist doch zu kaufen (und irgendwas brauche ich ja eh zum zocken) da ich keine lust aufs warten hatte habe ich es mir bei gamesload als download-kauf runtergeladen. und dank der monsterleitung heute mittag schon fertiggeladen :)


ich mach mal nach pro und contra ink fazit, und versuche auch nicht zu spoilern :p


was ich schlecht fand ist zb wie erwartet, das ständig irgendwas im bild aufläuchtet besonders sams umrisse die seine letzte position angeben <- das stört wirklich (und bitte liebe entwickler bei SC7 weg damit), irgendwelche punkte usw das ging schon ab der mission wo ich (mit meinem kumpel aus conviction) abstürze los. dadurch war ich von anfang an wie geblendet. dann sind dann noch diese riesiegien weiße schriftzüge die am anfang des levels erscheinen bzw die namen der schauplätze (wie bei conviction), wo ich mich frage, muss das sein? ... die steuerung ist auch im grunde wie in conviction, ich empfinde sie als sehr unpräzise und wenn man zb entlang eines schattens laufen will um nicht gesehen zu werden tanzt sam gerne aus der reihe und man wird gesehen.

das gute ist das es etwas besser als conviction ist, man kann lautlos vorgehen, auch wenn es in den alten teilen viel mehr spaß macht! und man kann wieder in den anzug schlüpfen, wenn man mit grim redet kann man andere anzüge freischalten, habs aber noch nicht ausprobiert. die locations sind bis jetzt auch abwechslungsreicher... alles in allem bin ich aber überrascht wie richtig ich mi meiner einschätzung lag.


mein fazit: ein gutes spiel, ein sehr gutes sogar aber kein gutes SC. ich persönlich bereue es nicht mir gekauft zu haben weil es mir als spiel wirklich spaß macht, aber wenn ich dran denke das es ein SC ist, werde ich doch irgendwie enttäuscht... werde das spiel jetzt aufjedenfall durchspielen mal schauen was für locations mich erwarten :)


ps: wer tipps braucht oder so kann mich gerne fragen ;)

HoochieKoo
22-08-13, 19:24
heute mittag fertig geladen und nun fast durch oO? du liebst stealth, also ein rusher bist du scheinbar nicht, auf der leichtesten klasse wirst du es wohl auch nicht spielen...hmmmm....wie machst du es?

es war interessant, dein review zu lesen.

Jolka012
22-08-13, 19:37
Wieso zum Teufel spielst du nicht auf Perfektionist?

Da hast du die LKP- und M&E-Scheiße gar nicht erst.

TheRealSam
22-08-13, 19:40
Stimmt, auf Perfektionist müsstest Du Dich nicht über die "letzte Position" aufregen. ;)

Am0n22
22-08-13, 19:45
heute mittag fertig geladen und nun fast durch oO? du liebst stealth, also ein rusher bist du scheinbar nicht, auf der leichtesten klasse wirst du es wohl auch nicht spielen...hmmmm....wie machst du es?

es war interessant, dein review zu lesen.



nun, ich bin zwar kein "rusher" aber in disem fall mache ich ne ausnahme und spiele es zuerst irgendwie durch, beim nächsten mal versuche ich es dann auf stealth... weil das stealthen hier wesentlich "unpraktischer" ist als bei SC 1-3, das wirkt sich in der schnellen steuerung und im tempo aus, beides ist, wie gesagt, nicht zum stealthen geeignet. hier ist es viel lichter als rambo durchzulaufen als zu stealthen, zumindest für mich gerade.

@sam & frozen

auf perfektionist habe ich es nicht versucht, ich spiele jetzt auf normal, aber ich sterbe jetzt schon nach geschätzten 2 bis 3 treffern :D



@andre

und andre, wenn du das liest: was die waffenmechanik angeht, hat sich nichts verbessert im gegenteil wie ich finde. wenn sam zb das gewehr zückt verschwindet es und taucht in seiner hand wieder auf (sieht zumindest unralistisch aus) bzw wenn er es weglegt taucht es hinter seinem rücken auf, das war in CT besser. auserdem wird der feuerstoß in zb CT wesentlich besser dargestellt ;)

HoochieKoo
22-08-13, 21:18
ach so, du "rushst" eher erstmal auf leichter stufe durch und bist ohne zu stealthen im stande, ein ernstzunehmendes review abzugeben...aah, ich verstehe, nice;).


beim nächsten mal versuche ich es dann auf stealth... weil das stealthen hier wesentlich "unpraktischer" ist als bei SC 1-3
ach so, weil es in BL wesentlich unpraktischer ist, zu stealthen, versuchst du es im nächsten versuch mit der stealth-taktik...ich werd den eindruck beim lesen nicht los, dass das ein widerspruch oder eine unglückliche ausdrucksweise ist:o.



das wirkt sich in der schnellen steuerung und im tempo aus, beides ist, wie gesagt, nicht zum stealthen geeignet.
eigenartig, fehlt dir ein feature? ich kann per tastendruck das tempo regulieren und sogar langsam klettern...*wow*



auf perfektionist habe ich es nicht versucht, ich spiele jetzt auf normal, aber ich sterbe jetzt schon nach geschätzten 2 bis 3 treffern :D
keine sorge. wenn du bei deinem nächsten versuch das stealthen ausprobierst und dich nich wie bei cod mitten auf die map stellst, wird das deine überlebenschancen steigern^^.

viel "spaß" noch;)

Am0n22
22-08-13, 22:04
---- gelöscht

Sh4d0wHunt3r90
22-08-13, 22:21
Wie kann dir Stealth in dem Spiel nicht spaß machen ? Ich spiele es im Perfektionist Modus und muss sagen, dass es (in dem Modus) ein Splinter Cell ist !

Jolka012
22-08-13, 22:55
nun, ich bin zwar kein "rusher" aber in disem fall mache ich ne ausnahme und spiele es zuerst irgendwie durch, beim nächsten mal versuche ich es dann auf stealth... weil das stealthen hier wesentlich "unpraktischer" ist als bei SC 1-3, das wirkt sich in der schnellen steuerung und im tempo aus, beides ist, wie gesagt, nicht zum stealthen geeignet. hier ist es viel lichter als rambo durchzulaufen als zu stealthen, zumindest für mich gerade.

Darum haben sie ja den Perfectionist Modus eingebaut! Damit du eben nicht mehr einfach so durchrennen kannst! Im Perfectionist Modus ist Blacklist das schwierigste und anspruchsvollste Splinter Cell, das es je gab. Da ist dann nix mit durchrennen. Und wo du in Chaos Theory und Co. immer recht leicht an den Gegnern vorbeischleichen konntest, erfordert es in Blacklist oftmals viel Geduld, um sich die Laufwege der Gegner einzuprägen und dann mit einem guten Plan vorzugehen. Auf Perfektionist ist es übrigens auch nicht mehr möglich Nahkampfattacken von vorne auszuführen, wenn du einmal entdeckt wurdest, die werden einfach abgeblockt und dann wirst du erschossen, während du von dem Block noch am Taumeln bist.

Also wenn du nur auf Normal spielst, dann kannst du es überhaupt nicht beurteilen wie herausfordernd oder stealthy Blacklist ist, weil du mit M&E und dem Sonar einfach die Schwimmflügel an hast.

HoochieKoo
22-08-13, 23:06
hoochie, ich weis nicht wo dein problem ist, blacklist ist kein CT und das stealthen ist für mich wirklich nervenaufreibend und macht zum großen teil keinen spaß, wo ist hier ein wiederspruch? auserdem lerne ich so die gebiete kennen um vielleicht nächstes mal leise vorgehen zu können.. wenn du es anders empfindest ist es dein problem... und ja ich weis das man mit "umschalt" auf gehen/laufen umstellen kann, ich meinte aber das spieltempo an sich und nicht nur sams laufgeschwindigkeit. und wie man stealthet brauchst du mir nicht zu erzählen, hab die ersten 3 teile auf dem höchsten schwierigkeitsgrad auf ghost gespielt, SC1 sogar 2003 auf der xbox. ganz ehrlich wie alt warst du 2003? ... 5, 6?

mach mich doch nich an, alter, bleib doch ma locker. chil dein leben. ich hab kein problem, außer, dass ich deinen post wieder mal anders gelesen habe, als du MEINST. du meinst hinterher oft vieles anders, als du schreibst. schreib doch mal das, was du meinst, dann gibbet keine missverständnisse. btw: ich EXTRA geschrieben, dass du es unglücklich ausgedrückt haben könntest. aber du schwingst ja gern gleich die keule hier anstatt mal reflektierend zu lesen und sich mal nen hirnerbrochenen kommentar zu verkneifen, warum bin ich nur so überrascht?

die ersten 3 teile nur? die anderen gar nicht gespielt oder nur nicht auf ghost?

und ich war nich 5 oder 6. ich bin nicht nur geistig reifer und älter als du, sondern mit sicherheit auch auf dem papier. nix für ungut, aber deine mangels höflichen umgangsformen schwachen anmachen kannste dir mal bitte an deine stirn tackern, danke.

elle91
22-08-13, 23:15
Lieber Amon,
wie schon gesagt wurde:

Probiere es auf Perfektionist! Dort wirst du um dein Leben stealthen, denn mit einem Schuss bist du tot.
Du wirst stealthen müssen wie noch nie zuvor, da die Lichtlevel viel anspruchsvoller sind als dieses im Schatten verschwinden.
Zudem bezweifel ich, dass du die Level mit deinem durchrennen auch nur annähernd kennengelernt hast. Ich habe teilweise ein Level gefühlte 50 mal neu gestartet, nur weil eine Kleinigkeit nicht gepasst hat (und ich ENTDECKT, nicht ANGESCHOSSEN) wurde!

Mein lieber Amon, ich kann deine Kritik nicht nachvollziehen, die Steuerung von Sam ist sogar SEHR präzise. Wird also mehr an deinen Händen, als an Sam liegen. Ich meine: Ich schaffe die Missionen ja auch, auf Perfektionist! Von Anfang an!

Ja du hast recht, Blacklist ist ein gutes Spiel, aber unrecht hast du bei dem Splinter Cell-Part.
Gameplay-technisch (Stealthanforderungen, Handling) ist es (meiner Meinung nach) das beste Splinter Cell, dass es je gab.
Und du solltest von deinem CT-Wahn wirklich wegkommen, denn CT ist seit Blacklist veraltet. Der Perfektionist findet sich in Blacklist, nicht in CT, denn im Vergleich zu Blacklist war CT einfach! :)

Und ja ich Ghoste momentan durch Blacklist, so gut es geht, beim ersten mal!

Gegenfazit:
Wer sich dieses Splinter Cell nicht holt, der verpasst etwas. Bester Teil der Reihe, modern, anspruchsvoll und ganz großes Kino (im positiven Sinne)!

Am0n22
22-08-13, 23:31
und ich war nich 5 oder 6. ich bin nicht nur geistig reifer und älter als du, sondern mit sicherheit auch auf dem papier. nix für ungut, aber deine mangels höflichen umgangsformen schwachen anmachen kannste dir mal bitte an deine stirn tackern, danke.


es tut mir leid wenn ich dich mit meinem kommentar verletzt habe, das war nicht meine absicht... wenn du willst lösche ich ihn?

edit: hab mein post von vorhin gelöscht... manchmal liest sich etwas schlimmer als es eig gemeint war... ich hab dein kommentar als "anstachelung" verstanden und wollte nur dementsprechend mit schwarzem humor antworten, sorry nochmal :)



@frozen


ok, wenn ihr es sagt dann starte ich das spiel im "perfectionist mode" neu :)



@elle


wenn du es so siehst bitteschön. für mich bleibt CT das beste (alleine die atmosphere ist nicht zu toppen)... egal, dann starte ich jetzt mal blacklist als perfectionist neu...

Krutok1976
22-08-13, 23:37
Ich habe teilweise ein Level gefühlte 50 mal neu gestartet, nur weil eine Kleinigkeit nicht gepasst hat (und ich ENTDECKT, nicht ANGESCHOSSEN) wurde!


So mache ich das auch und brauche für eine Map komplett teils über ne Stunde xD
Sobald ich entdeckt werde lade ich den letzten Checkpoint xD



Und ja ich Ghoste momentan durch Blacklist, so gut es geht, beim ersten mal!
Gegenfazit:
Wer sich dieses Splinter Cell nicht holt, der verpasst etwas. Bester Teil der Reihe, modern, anspruchsvoll und ganz großes Kino (im positiven Sinne)!

Sehe ich auch so und ich Spiele derzeit auf Realistisch und versuche alles Lautlos auszuschalten oder zu umgehen.
Daher meine Ausrüstung die ich mir gekauft habe total auf Stealth ausgelegt :)

Und wer meint da Rushen zu müssen der verpasst haufenweise Ambiente und die liebe zum Detail und ich finde Blacklist bisher sehr sehr geil.

Jolka012
23-08-13, 00:13
Vom Spielgefühl her, kann Blacklist den ersten 3 Teilen nicht das Wasser reichen, keine Frage.

Allerdings ist das nach dem Conviction-Debakel schon ein sehr großer Schritt in die richtige Richtung.

Am0n22
23-08-13, 00:46
Vom Spielgefühl her, kann Blacklist den ersten 3 Teilen nicht das Wasser reichen, keine Frage.

Allerdings ist das nach dem Conviction-Debakel schon ein sehr großer Schritt in die richtige Richtung.




ja, besser als conviction ist es allemal. aber so wie "elle" das schildert kann ich es wiederum nicht nachvollziehen. wie kann man blacklist als den besten teil bezeichenen? da ist "pandora tomorrow" um lichtjahre besser! ... dieser teil ist nach CT mein lieblingsteil, es hatte so ne eigene atmosphäre. besonders die level im zug oder dschungel :)

hab seit dem nichts gespielt was mir so ein atmosphärisches gänsehaut gameplay geboten hat!

Krutok1976
23-08-13, 03:52
ja, besser als conviction ist es allemal. aber so wie "elle" das schildert kann ich es wiederum nicht nachvollziehen. wie kann man blacklist als den besten teil bezeichenen? da ist "pandora tomorrow" um lichtjahre besser! ... dieser teil ist nach CT mein lieblingsteil, es hatte so ne eigene atmosphäre. besonders die level im zug oder dschungel :)

hab seit dem nichts gespielt was mir so ein atmosphärisches gänsehaut gameplay geboten hat!

Naja steht auch auf der Verpackung drauf: "Das beste Splinter Cell aller zeiten" oder so ^^
Glaube PC Games hatte das mal gesagt ^^ aber jeder hat einen andere Auffassung und Geschmack.

Jolka012
23-08-13, 07:21
Von der Schwierigkeit her (auf Perfektionist) ist es das schwierigste Splinter Cell aller Zeiten, das auf jeden Fall.

Doch die Athmosphäre stimmt in Blacklist nicht so ganz.

Echelon ist imo ein Spionagenetzwerk.. 3rd Echelon hat immer einen professionellen Eindruck gemacht. Grim war die Hackerin, Redding gab einem seine Ausrüstung und Lambert war der Operator. Es gab immer strikte Anweisungen etc. 4th Echelon macht aber überhaupt keinen professionellen Eindruck. Grim hat jetzt ein völlig anderes Gebiet...sie ist jetzt wohl so eine Art taktische Beraterin oder so und streitet sich ständig mit Sam, Charlie ist ein dämlicher Clown, der den Ausrüstungsoffizier spielt, in Wahrheit ist er aber nur ein Vollnerd Anfang 20. Briggs ist der einzige, den man in der Truppe ernst nehmen kann. 4th Echelon ist viel mehr eine Anti-Terror-Schnelleingreiftruppe als ein Spionagenetzwerk. Die Athmosphäre stimmt in Blacklist einfach nicht, um es zu einem guten Splinter Cell werden zu lassen. Im Gegensatz zu Conviction hat es sich den Namen Splinter Cell aber zumindest überhaupt verdient, wenn auch nicht in Gänze.

Krutok1976
23-08-13, 08:51
Geschmäcker sind nun mal grundlegend verschieden und jedem recht machen kann man das eh nicht.

HoochieKoo
23-08-13, 10:35
es tut mir leid wenn ich dich mit meinem kommentar verletzt habe, das war nicht meine absicht... wenn du willst lösche ich ihn?

edit: hab mein post von vorhin gelöscht... manchmal liest sich etwas schlimmer als es eig gemeint war... ich hab dein kommentar als "anstachelung" verstanden und wollte nur dementsprechend mit schwarzem humor antworten, sorry nochmal :)

das rechne ich dir hoch an amon, danke. falls ich überreagiert habe, tuts mir auch leid. :)



Geschmäcker sind nun mal grundlegend verschieden und jedem recht machen kann man das eh nicht.

absolut *thumbs-up*. denn ich wiederrum finde die athmosphäre toll. endlich hocke ich wieder minute um minute an der gleichen stelle, und überlege, wie ich weiterkomme. und die hunde, ich bin noch nicht so weit in der story, aber das war mein highlight bisher. allein schon sie schnüffeln zu hören jagt mir ne gänsehaut über den rücken, weils mich so irre an SC1 erinnert und ich verfalle dann gleich in die kaninchen-schock-starre;). aber wie du sagtest, jeder hat einen anderen geschmack und einigen gefällt das halt nicht.

einen schönen tag euch allen:)

elle91
23-08-13, 15:49
So ich habe nun die Blacklist Story durch (Spielzeit, keine Ahnung, steht glaube ich nirgendwo, Schwierigkeitsgrad von Anfang an Perfektionist, Stil: Ghost: 92,6 / Panther: 4,9 / Assult: 2,5 (ein paar Solo / Coop sind da mit dabei)).

Ich muss sagen:
Hammerhart! Ich hab mir einen abgerackert und es ist nicht annähernd perfekt! Man muss die Levels eben kennen, man findet immer wieder Sachen die einem das Leben erleichtern. Ich hab oft denke ich zumindest die richtige Idee gehabt, wie ich vorgehen muss, nur die Umsetzung war dann weniger rosarot wie der Masterplan (wer kennt das nicht? :D)!

Die Abwechslung ist genau richtig, man ist ständig anders gefordert, muss sich dauernd an eine neue Situation anpassen und hat meines Erachtens hier einen echten Meilenstein gelegt.
Klar, an die Atmosphäre eines CT kommt es nicht ran, wie soll es auch, CT ist altes Eisen, die Zeit hat sich gewandelt, ein Sam Fisher ist modern geworden, die (High-)Technik hat ihn erreicht, die Röhrenmonitore stehen im Keller, die LEDs flackern (nicht wirklich) an der Wand.

Für mich ist dies alles genau das, was ein modernes Spiel ausmacht, das Gameplay ist modern. Das Spiel hat Macken, ganz klar, wie jedes Spiel. Oftmals hab ich ein "Ran out of memory" (Spielabsturz) zu sehen bekommen und witzigerweiße sieht Sam manchmal aus wie ein Orangutan im Dschungel wenn er von Sims zu Sims springt, aber das stört mich nicht, vor allem nicht, wenn man sich anschaut wie so mancher Speed-Climber an den Bergwänden voranspurtet.

Alles in Allem bin ich begeistert von diesem Spiel, diese zufallsgenerierten Routen (oder wie man es auch immer nennen mag) lassen keine Langeweile aufkommen. Wer zu vorwitzig und dreist versucht sich zwischen zwei Gegnern positioniert wird schnell mal feststellen, dass er eindeutig in der Zwickmühle steckt.

Großes Lob Ubi, für mich definitiv der Blockbuster in der Splinter Cell Reihe, gerade weil ihr es aufgelockert habt, für jeden etwas dabei ist und mir die Weiterentwicklung von Sam und Co wirklich gut gefällt. Danke für dieses Spiel! Ein Blacklist 2 wird gern gesehen!

PS: Die Steuerung find ich wirklich sehr angenehm und die Temposteuerung ist erstaunlich gut! Die Abstufungen von CT vermisse ich hier überhaupt nicht! Was ich allerdings vermisse ist ein HUD Element, dass einem anzeigt, ob man nun langsam oder normal unterwegs ist, da mir in der Aufregung das sooo oft passiert ist, dass ich zu schnell unterwegs war. Ansonsten, wirklich, großes Lob! :)

Edit: Die Story gefällt mir also auch sehr gut, auch wenn das oben eigentlich mit dabei war, möchte ich es hier nochmal betonen. Sie ist vielleicht nicht die Tiefgreifendste, aber das war sie meines Erachtens noch nie. Sie war genau richtig, nicht zu langatmig und ließ genug Platz für ausreichend Action. Genau das, was ich mir von einem Action-Stealth erwarte! :)

Am0n22
23-08-13, 17:52
@elle


so gehypt wie du bin ich hier nicht. dazu stören mich viel zu viele sachen, zb das ständig irgendwas im bild aufleuchtet oder diese "sams letzte position markierung" geht mir übelst auf den senkel, was auch die atmosphere zusätzlich runterzieht, auch wenn es da eh so gut wie nichts zum runterziehen gibt. dazu die komplett unrealistischen moves und angriffe die teilweise echt lächerlich aussehen, das und vieles vieles mehr war in CT (und teilweise sogar in PT) viel realistischer und viel geiler dargestellt.

dazu kommt noch das was frozen gesagt hat, ...übrigens super beschrieben frozen! stimme dem vollkommen zu, aber das liegt daran das das spiel eher für kids konzipiert wurde für die solche sachen weniger wichtig sind. aber hauptsache ein billiges blockbuster^^

ein spiel wie chaos theory oder pandora tomorrow was mir nach zehn jahren immer noch gänsehaut bereitet wird es natürlich nicht geben <- da hat alles gestimmt. wenn ich direkt danach diese teile zocke merkt man richtig was verloren ging. nicht alles was sich weiter entwickelt, entwickelt sich auch zum guten.

aber von kids die mit heutigen müll (ja heutzutage sind die spiele für mich müll) aufwachsen erwarte ich nicht das sie das verstehen < nicht böse gemeint.

SkyBreak20
23-08-13, 18:09
Blacklist macht vieles Richtig aber ist leider nicht besser als Chaos Theory.
Die Grafik ist OK, dennoch sieht Conviction besser aus. Warum hat Ubisoft nicht einfach die gleiche Engine von der Conviction genommen?

Jolka012
23-08-13, 18:29
Also ich habe gerade mit einem Random die Opium-Nebenmission gemacht. 2 Stunden und 30 Minuten haben wir gebraucht bis wir es endlich mal ohne Alarm durchgeschafft haben. Das nenn ich mal Geduld. :D

Blacklist ist echt saugeil was das Geduldsspiel angeht. Da wartet man schon mal gut und gerne 2 oder 3 Minuten, um sich die Laufwege der Gegner einzuprägen und dann koordiniert zuzuschlagen. Wir haben aber halt auch 20 oder 30 Anläufe gebraucht, weil die KI einfach so krass ist. :D

Einziger Wermutstropfen: Es ist so scheiße hell. Der Schatten in dem man sich verbirgt ist so hell....das ist eigentlich lächerlich sich da verstecken zu können. Und die Nachtsicht ist daher vollkommen nutzlos. Ich kann's gar nicht oft genug sagen. Ich verstehe nicht wie man bei einem Splinter Cell das Nachtsichtgerät versauen kann?!? Ich meine im Versus haben sie das Teil doch perfekt hinbekommen?!?! Ich versteh's nicht. -.-



@Amon: Du bist einfach in keinster Weise bereit Kompromisse einzugehen. Darum kannst du keinen Spaß mit dem Spiel haben. Ist deine Sache. Mir gefällt Blacklist so weit auf jeden Fall gut, bis halt auf einige Kritikpunkte, die ich schon erwähnt habe.
- 4th Echelon unglaubwürdig (sowohl die Aufstellung der Einheit selbst, als auch die Mitglieder und die Organisation dieser Einheit)
- Nachtsicht im SP völlig nutzlos (im MP hingegen perfekt)
- Steuerung mit Tastatur extrem unintuitiv
- kein Wärmebildgerät
- die Kletteranimationen

Außerdem, weil mein Hinweis beim ersten mal wohl auf Taube Ohren gestoßen ist: Spiel das Spiel auf Perfektionist! Und dann versuch noch mal dich wegen Last Known Position, Mark & Execute oder dem Sonar zu beschweren. Den Modus gibt es nicht umsonst! Ich mein das kann doch wohl nicht wahr sein, dass die Entwickler da extra einen Schwierigkeitsgrad für Hardcore-Splinter Cell Fans einbauen, du den dann aber nicht nutzt und wegen irgendwelchen Features rumweinst, die dieser Modus dann extra deaktiviert. Da kann ich mir echt nur an Kopf fassen.

Am0n22
23-08-13, 18:34
Blacklist macht vieles Richtig aber ist leider nicht besser als Chaos Theory.
Die Grafik ist OK, dennoch sieht Conviction besser aus. Warum hat Ubisoft nicht einfach die gleiche Engine von der Conviction genommen?


lol, natürlich ist blacklist nicht besser als das beste SC, blacklist ist auch nicht besser als PT ;) ... warum sie nicht die gleiche engine genommen haben? ich schätze man wollte mit kleinst möglichem einsatz und kosten den größtmöglichen gewinn erzielen. die grafik ist mir eig egal wenn blacklist wäre wie PT könnten die das ding ruhig auf der unreal engine 1 rausbringen und ich würds kaufen :D aber wenn, wenn du es schon erwähnst, ist die grafik bei conviction wirklich besser. und die physik war in den alten teilen auch besser.


@frozen


kompromisse eingehen kann ich sehr wohl, schließlich habe ich es mir gekauft :) ... und nein, ich habe dein kommentar nicht ignoriert. ich habe doch geschrieben das ich das spiel auf perfektionist neustarten werde, guck mal auf seite 2 in den kommentaren ;) aber das macht nicht alles besser.

Jolka012
23-08-13, 19:22
@frozen

kompromisse eingehen kann ich sehr wohl, schließlich habe ich es mir gekauft :) ... und nein, ich habe dein kommentar nicht ignoriert. ich habe doch geschrieben das ich das spiel auf perfektionist neustarten werde, guck mal auf seite 2 in den kommentaren ;) aber das macht nicht alles besser.

Du hast geschrieben, dass du es ausprobieren willst. Stattdessen lese ich ein paar Posts später aber wieder dein Gemecker wegen LKP.
Ja, LKP gibt's im Spiel...ich kanns aber auch deaktivieren. Warum sollte mich der MIst dann aufregen? Also entweder du hast es noch gar nicht im Perfektionist ausprobiert, oder....ach ich weiß auch nicht.

Am0n22
23-08-13, 19:31
@frozen


nein, ich habe es noch nicht ausprobiert, bin vor paar stunden nachhause gekommen und hab das spiel erst jetzt vor kurzem als perfectionist gestartet :)


edit: hab jetzt als perfectionist die drei pumpen ausgeschaltet und bin jetzt in diesem level wo ich in das anwesen eindringen muss, die location in diesem level gefällt mir ganz gut, da kommt ja fast atmosphäre auf, aber nur fast ;)

aber irgendwie sehe ich mit dem nachtsichtgerät schlechter als ohne, ist das normal?

elle91
24-08-13, 02:09
@elle
ständig irgendwas im bild aufleuchtet


Was genau leuchtet da ständig auf? Sehe da nur die Interaktionsmöglichkeiten und die Waypoints.


dazu die komplett unrealistischen moves und angriffe die teilweise echt lächerlich aussehen, das und vieles vieles mehr war in CT (und teilweise sogar in PT) viel realistischer und viel geiler dargestellt.

Jemandem den Ellbogen an den Kopf rammen findest du realistischer? Ich finde du solltest dir mal ein paar Krav Maga Videos ansehen. Dort wirst du sehen, dass die Elite-Soldaten / -Polizisten so trainiert werden, aus JEDER Lage effektiv angreifen zu können. Soweit ich weiß wurden diese "Stunts" mit einem Kampfsportler(-team) zusammen konzipiert und sind, wenn vielleicht auch unnötig spektakulär, dennoch effektiv (würde ich nun einfach mal behaupten, wenn dir mit dem Kopf auf dem Boden knallst).


dazu kommt noch das was frozen gesagt hat, ...übrigens super beschrieben frozen! stimme dem vollkommen zu, aber das liegt daran das das spiel eher für kids konzipiert wurde für die solche sachen weniger wichtig sind. aber hauptsache ein billiges blockbuster^^

Ich habe langsam das Gefühl, dass egal was gesagt wird, solange es CONTRA-Blacklist ist, dass du zustimmst.


aber von kids die mit heutigen müll (ja heutzutage sind die spiele für mich müll) aufwachsen erwarte ich nicht das sie das verstehen < nicht böse gemeint.

Also ich bin jetzt 22 und habe also die Entwicklung von Videospielen miterlebt. Und dass versucht wird einen modernen Shooter / Action-Stealth Titel zu erstellen sollte wohl klar sein.



Also ich habe gerade mit einem Random die Opium-Nebenmission gemacht. 2 Stunden und 30 Minuten haben wir gebraucht bis wir es endlich mal ohne Alarm durchgeschafft haben. Das nenn ich mal Geduld. :D

Blacklist ist echt saugeil was das Geduldsspiel angeht. Da wartet man schon mal gut und gerne 2 oder 3 Minuten, um sich die Laufwege der Gegner einzuprägen und dann koordiniert zuzuschlagen. Wir haben aber halt auch 20 oder 30 Anläufe gebraucht, weil die KI einfach so krass ist. :D

Glaub ich dir aufs Wort! Die KI ist echt verdammt krass! Wie sie einen umzingelt (teilweise unlogisch wenn ein Hindernis zwei Bereiche trennt) ist echt nicht mehr schön. Die heitzen einem ordentlich ein! :D


Einziger Wermutstropfen: Es ist so scheiße hell. Der Schatten in dem man sich verbirgt ist so hell....das ist eigentlich lächerlich sich da verstecken zu können. Und die Nachtsicht ist daher vollkommen nutzlos. Ich kann's gar nicht oft genug sagen. Ich verstehe nicht wie man bei einem Splinter Cell das Nachtsichtgerät versauen kann?!? Ich meine im Versus haben sie das Teil doch perfekt hinbekommen?!?! Ich versteh's nicht. -.-

Also ich hab ja den Singleplayer durch und ich fands recht abwechslungsreich und ich habe oft das Nachtsichtgerät gebraucht. Hast du evtl. zu hell? Aber ja, im Spiel ist es allgemein recht ausgeleuchteter (was ja auch realistischer ist, meiner Meinung nach).


@Amon: Du bist einfach in keinster Weise bereit Kompromisse einzugehen. Darum kannst du keinen Spaß mit dem Spiel haben. Ist deine Sache. Mir gefällt Blacklist so weit auf jeden Fall gut, bis halt auf einige Kritikpunkte, die ich schon erwähnt habe.
- 4th Echelon unglaubwürdig (sowohl die Aufstellung der Einheit selbst, als auch die Mitglieder und die Organisation dieser Einheit)
- Nachtsicht im SP völlig nutzlos (im MP hingegen perfekt)
- Steuerung mit Tastatur extrem unintuitiv
- kein Wärmebildgerät
- die Kletteranimationen

-Über 4th Echelon kann man sich streiten, das lasse ich mal außen vor.
-Nachtsicht hatte ich bereits behandelt.
-Ich finde die Steuerung intuitiv. Vielleicht wäre ne leichte Umbelegung der Tasten noch in Erwägung zu ziehen aber mir gefällt es so wie es ist. Einzig und allein Doppeltüren nerven, da Sam manchmal die zweite Türe öffnet, anstatt die erste zu schließen. Ist extrem nervig, wenn man auf Sekunden timed! :D
Aber dazu muss ich auch sagen: Ich bin oftmals zu dumm richtig zu zielen (für Sam, nicht für Luftlinie).
-Also mir kam das so vor als hätte das Endgerät der Brillen starke Ähnlichkeit mit einem Wärmebildgerät gehabt. Vielleicht etwas minimalistischer.
-Die Kletteranimation ist wirklich etwas "witzig", aber ich habe keine Ahnung ob man nicht so in Wirklichkeit klettern könnte. Wie bereits angesprochen, was so mancher Freeclimber abzieht, das hätte ich auch für unmöglich gehalten! :D


lol, natürlich ist blacklist nicht besser als das beste SC, blacklist ist auch nicht besser als PT ;) ... warum sie nicht die gleiche engine genommen haben? ich schätze man wollte mit kleinst möglichem einsatz und kosten den größtmöglichen gewinn erzielen. die grafik ist mir eig egal wenn blacklist wäre wie PT könnten die das ding ruhig auf der unreal engine 1 rausbringen und ich würds kaufen :D aber wenn, wenn du es schon erwähnst, ist die grafik bei conviction wirklich besser. und die physik war in den alten teilen auch besser.

Wo ist da die Physik besser? Die Physik scheint die selbe zu sein...
Und meine Grafikkarte packt Conviction auf fast Highend und Blacklist eher auf Mittel...
Also ganz so mit "Grafik besser in Conviction" kann das nicht stimmen.


kompromisse eingehen kann ich sehr wohl, schließlich habe ich es mir gekauft :) ... und nein, ich habe dein kommentar nicht ignoriert. ich habe doch geschrieben das ich das spiel auf perfektionist neustarten werde, guck mal auf seite 2 in den kommentaren ;) aber das macht nicht alles besser.

Und darum meckern wir nochmal fröhlich über das, was es "besser" macht? Ich versteh dich echt nicht Amon. Manchmal klingst du wie eine verbitterte alte Jungfer.
Außerdem warst du doch einer der Hardcore-Anti-Blacklist-Menschen, hast bis zum Schluss gesagt, dass Blacklist noch schlechter als Conviction wird und bli bla blub. Komm mal runter.
Es wird kein CT mehr geben, nicht mit SC 7 oder sonst wann. Finde dich damit ab und spiele entweder die alten Teile bis zum Erbrechen oder lerne einfach mal mit der Zeit zu gehen.
Gibt heute noch Menschen die auf ihre Schallplatten schwören und MP3s verteufeln. Na und? Wo kämen wir denn da hin, wenn wir ewig beim alten Einheitsbrei bleiben.

Echt unverständlich Amon.
Tu dir doch selbst einen Gefallen und meide dieses Forum oder jeden weiteren Splinter Cell Titel, da das ja sowieso nur noch Enttäuschung oder Frustablassen für dich bereit hält. Ich hype hier übrigens gar nichts, ich bin begeistert von diesem Spiel. So wie ich total auf MP3 stehe. Und MP3 ist hier sogar der falsche Vergleich, weil bei MP3 Qualität verloren geht, für mich ist bei Blacklist Qualität hinzugekommen.

Aber ja, das ist alles subjektiv. Dennoch geht einem dein Nörgeln, das nie abebben möchte auf den "Senkel" und nicht das Feature, dass man von der ersten Spielsekunde an abstellen kann.

Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß auf Perfektionist, dort kannst du dich dann im Nachhinein darüber aufregen, dass die Checkpoints viel zu weit auseinander liegen und du somit unzählige Male von vorne anfangen musst und du kannst dich darüber beschweren, dass und jenes und überhaupt.

Viel Spaß! Wirklich! :)

Krutok1976
24-08-13, 04:43
Ich finde Amon manchmal auch bisserl seltsam und er wieder spricht sich in vielen Punkten auch selber. Wenn ich mich so erinnere wie er anfangs sagte, er wird sich SCB niemals kaufen und sich es dann doch geholt hat wiederspricht er sich damit selber. Wenn man sich entscheidet ein Spiel zu kaufen, dann muss man sich mit den Features die einem das Spiel bietet zufrieden geben oder man lässt es ebend und kauft sich es nicht.

Und ich sagte ihm damals auch schon das sich vieles weiter entwickelt egal ob auf Technischer ebene oder in sachen Gameplay. SCB finde ich sehr gelungen und es bietet der viel Potenzial und vom Schwierigkeitsgrad ist da auch für jeden etwas dabei. Wem Normal oder Realistisch zu einfach erscheint soll halt auf Perfektionist spielen und sein Spaß dabei haben.

Wenn ich so den Schwierigkeitsgrad gegenüber SCC vergleiche ist es in SCB deutlich gestiegen, denn in SCC war Realistisch nicht wirklich Realistisch gewesen und die KI dumm wie Brot. Klar ist die KI in SCB auch nicht super Perfekt, aber sie hat sich deutlich verbessert. Wenn so diverse Bugs noch beseitigt werden, dann ist das ganze doch perfekt und man kann sehr viel Spaß mit dem Spiel haben. Im Leben muss man immer Kompromisse eingehen und nichts ist absolut perfekt und das SCB nicht mehr das SCT, SCPT ist sollte jedem klar sein.

Also nehmt es so hin wie es ist oder lasst es einfach sein, aber nörgelt nicht rum und "don't feed the Troll" sag ich da immer.

In diesem Sinne :)

HoochieKoo
24-08-13, 11:30
aber irgendwie sehe ich mit dem nachtsichtgerät schlechter als ohne, ist das normal?

obs normal ist, weiß ich nicht. also ich sehe nicht schlechter, ich finde nur, ich brauche es nicht oft trotz extremer gammakalibrierung nach unten.
witzig finde ich die übertrieben unechten leuchteffekte der 3 lichter, das sieht aus, wie angeklebt:D, wie 3 sticker, weil sich das absolut nicht verändert, wenn ich den blickwinkel ändere. liegt vielleicht an meinen grafikeinstellungen (sind auf max), keine ahnung, aber ich muss jedes mal schmunzeln, wenn ich es aufsetz und mich auf der map umsehe.

und jungs, das waren 2 ordentliche postings zum samstag. unterschreib ich sofort.

Am0n22
24-08-13, 15:31
@krutok


die KI in CT war dumm? ..das war die schlauste KI der ganzen SC reihe bis jetzt. sie hat auf aufgebrochene schlösser, offene türen, und andere kleinigkeiten reagiert. bei blacklist ist sie bei weitem nicht so feinfühlig. von daher: dumm ist deine aussage!


an alle:

so viel blödsinn habe ich selten gelesen. aber mir ist schon klar das ihr das letzte wort haben müsst, von daher überlasse ich es euch. ich habe auch keine lust mich mit euch zu streiten oder euch irgendwas zu beweisen. gegen die mehrheit werde ich eh nicht anstinken.

und auserdem würden eure spatzenhirne das eh nicht verstehen < mir ist auch egal ob ich dafür gebannt werde, in diesem drecksforum fühle ich mich eh nicht mehr wohl! ständig lese ich so ein bullshit und muss mich zusammenreißen um ja nicht gebannt zu werden. aber das ist mir jetzt scheiß egal. ich bitte sogar darum gebannt zu werden!

elle91
24-08-13, 16:48
Um mal Krutok hier zu verteidigen: Er hat von scC gesprochen. Somit war deine Aussage dumm! :> Und zwar im höchsten Maße.
Und die KI in Blacklist bemerkt Türen / Fenster die sich verändert haben. Lichter habe ich noch nicht ausprobiert, wird aber wahrscheinlich auch bemerkt werden. Zudem ist die KI in Blacklist taktisch versierter. Um einiges! Wer die erste Charlie Mission mal Solo probiert hat, auf Perfektionist und Stealth, der wird sehr schnell erkennen, was ich meine!

Dass du deine Aussage (zweiter Teil) nicht begründest kann ich direkt nachvollziehen. Wenn die Mehrheit (unter anderem Menschen die vor Release von Blacklist enttäuscht von Conviction waren und an keine gute Fortsetzung mehr glaubten) sich in gewissen Punkten einig ist und du nicht, dann würde ich vielleicht darüber nachdenken, ob meine eigene Meinung vielleicht doch nicht ganz so der Hit ist. Du kannst ja denken was du willst, aber dass du auf Widerstand stößt mit deinen Aussagen, dass muss dir halt bewusst sein, dafür ist ein Forum da.

Stellt sich auch niemand auf die Straße und brüllt, dass die Erde eine Scheibe ist und erwartet, dass er Zustimmung findet.

Unsere Spatzenhirne waren zumindest in der Lage vogelwild zu argumentieren, du dagegen kommst mit Dingen, die entweder so nicht stimmen oder einfach so krass auf SC:CT vertieft sind, dass jeder merkt, dass du nicht annähernd sachlich bei der Sache bist. Wie ein persönlicher Rachefeldzug für alles, dass sich von Splinter Cell Chaos Theory entfernt.
Das damalige Gameplay-Erlebnis ist einfach in die Jahre gekommen und veraltet. Niemand mag 60 Euro für ein altes Spiel ausgeben, niemand mag ein altes Spiel spielen, wenn es heutzutage erscheint und niemand wäre auch nur annähernd mit diesem Rückschritt zufrieden. Und dass man Schriftzüge auf Oberflächen projiziert hat einfach den Grund, dass es intuitiver ist.

Nun, lieber Amon, dann wünsche ich dir viel Vergnügen in einem anderen Forum oder mit wem auch immer du dann deine nicht so ganz Hieb- und Stichfeste Meinung teilen möchtest. Es ist übrigens kein Ban erforderlich, um dieses Forum zu verlassen.

HoochieKoo
24-08-13, 16:54
die KI in CT war dumm? ..das war die schlauste KI der ganzen SC reihe bis jetzt. sie hat auf aufgebrochene schlösser, offene türen, und andere kleinigkeiten reagiert. bei blacklist ist sie bei weitem nicht so feinfühlig.

solange du BL nicht mindestens auf realistisch spielst, reagiert die KI doch logischerweise nicht so gut, wie in CT. aber wenn du den grad mal anziehst - und du sagtest, du spielst gerade auf perfektionist - wirst du feststellen, dass in BL genauso wie teils in CT die gegner auf offene türen reagieren, auf laute schritte, auf zerstörte lampen, auf ausgeschaltete kameraden und hunde, sogar der abgebrochene funkkontakt wird registriert UND dann geht die suchaktion los. ich stimme krutok absolut zu. nicht perfekt mit kleinen unstimmigkeiten aber besser als in CT.

also entweder hast du mist erzählt und spielst BL gar nicht auf perfektionist, wie du scheibst oder du drehst dir das in deiner welt so hin, damit du nicht eingestehen musst, dass die KI mächtig an power dazugewonnen hat.



an alle:

so viel blödsinn habe ich selten gelesen. aber mir ist schon klar das ihr das letzte wort haben müsst, von daher überlasse ich es euch. ich habe auch keine lust mich mit euch zu streiten oder euch irgendwas zu beweisen. gegen die mehrheit werde ich eh nicht anstinken.

und auserdem würden eure spatzenhirne das eh nicht verstehen < mir ist auch egal ob ich dafür gebannt werde, in diesem drecksforum fühle ich mich eh nicht mehr wohl! ständig lese ich so ein bullshit und muss mich zusammenreißen um ja nicht gebannt zu werden. aber das ist mir jetzt scheiß egal. ich bitte sogar darum gebannt zu werden!

das schreibst du doch nur, weil du bockig bist. schade:(, und ein armutszeugnis an deine soziale kompetenz. mangels argumenten wirst du wieder ausfallend:(.

falls man sich hier nicht mehr liest, wünsche dir dennoch alles gute.

Am0n22
24-08-13, 17:12
Unsere Spatzenhirne waren zumindest in der Lage vogelwild zu argumentieren, du dagegen kommst mit Dingen, die entweder so nicht stimmen oder einfach so krass auf SC:CT vertieft sind, dass jeder merkt, dass du nicht annähernd sachlich bei der Sache bist. Wie ein persönlicher Rachefeldzug für alles, dass sich von Splinter Cell Chaos Theory entfernt.
Das damalige Gameplay-Erlebnis ist einfach in die Jahre gekommen und veraltet. Niemand mag 60 Euro für ein altes Spiel ausgeben, niemand mag ein altes Spiel spielen, wenn es heutzutage erscheint und niemand wäre auch nur annähernd mit diesem Rückschritt zufrieden. Und dass man Schriftzüge auf Oberflächen projiziert hat einfach den Grund, dass es intuitiver ist.

Nun, lieber Amon, dann wünsche ich dir viel Vergnügen in einem anderen Forum oder mit wem auch immer du dann deine nicht so ganz Hieb- und Stichfeste Meinung teilen möchtest. Es ist übrigens kein Ban erforderlich, um dieses Forum zu verlassen.



ICH würde sogar 100euro ausgeben, wenn so ein meisterwerk wie damals rauskommen würde! und ich weis das millionen fans das ebenso sehen ... worauf ich hinaus wollte ist: das blacklist nie im leben an die alten teile rankommt, es aber gleichzeitig kein schlechtes spiel ist. ihr behauptet aber dem sei nicht so, das blacklist besser sei. ICH behaupte wiederrum das gegenteil, und wo zur hölle wiederspreche ich mich hier?!! oder wo ist hier keine hieb und stichfeste meinung zu erkennen?!

wenn ihr das nicht kapiert habt dann hatte ich eindeutig recht mit dem was ich sagte!

elle91
24-08-13, 17:32
Naja das was du in deinen Posts geschrieben hast wurde hier ja des öfteren mit Widerspruch belegt. Z.B. eben LKP welches du kritisiert hast, nebst anderen Sachen die du von dir gegeben hast.
Von einem "Fan der ersten Stunde" hätte man sicher etwas anderes erwartet. Ja Amon, wir sind alle dämlich und erkennen die Rafinesse die hinter deinen Aussagen steckt leider nicht. Das tut uns natürlich sehr leid, aber wir können einfach nicht begreifen, wie deine Meinung logisch strukturiert ist.

Und dass es ein gutes Spiel ist, das war schon vor Release festgestanden, das bestreitet auch niemand, dass Blacklist aber besser ist als CT (kann hier nur für mich sprechen) oder warum es schlechter ist, das kann man immer noch mit guten Argumenten vertreten. Dass die KI in CT feinfühliger war, zum Beispiel, war ein schwaches Argument, da die KI auch in Blacklist den Hinweisen hinterher geht. Und sogar noch besser reagiert als die in CT. Was man an verschiedenen Punkten eben festmachen kann.

Es gibt in Blacklist kein Schloss, dass du knacken könntest, das fällt aber bestimmt nicht zu Lasten der KI. Naja sei es drum.
Amon, wenn du selber nicht merkst, dass und wie du dir widersprichst, dann kann dir hier auch niemand mehr helfen. Wir haben es zumindest versucht dir vor Augen zu führen. Vielleicht wirst du es ja irgendwann, mit dem Alter, verstehen! Das wünsche ich mir zumindest für dich.

Damit beende ich das hier auch, da dein Mittel nun nur noch aus Beleidigungen und noch weniger Struktur als die sonst eh schon knapp bemessene besteht.
Machs gut. Zumindest für jetzt, zu dieser "Diskusion". Solltest du wieder mal etwas schreiben, was Unstimmigkeiten beinhaltet werde ich mich natürlich wieder zu Wort melden (müssen).
So long, adieu!

HoochieKoo
24-08-13, 17:34
mmhh....na ja, DAS ist das problem. wir reden hier eigentlich nur über meinungen, nicht über behauptungen.

deine meinung ist: BL ist gut, aber kein gutes SC

meine meinung ist: BL ist ein sehr gutes SC, ein fantastisches SC (ich liebe es^^)

elles meinung ist: BL ist das beste SC ever.

so, und damit ist doch gut. da gäbs doch kein hauen und stechen. AUßER du kommst und fegst durch den thread mit eben von dir genannten behauptungen "wo ist den BL dies und jenes?? CT war meilenweit besser" mit persönlichen angriffen und OHNE argument, welches auch noch stimmt. die KI-argumentation von dir war einfach falsch. 3 spieler haben es bezeugt.

ich weiß nicht amon, ich habe schon sehr lange den eindruck, bei dir schwingt kein objektiver blick mit, wenn du dir eine "meinung" bildest. sie ist so CT-geprägt, dass du sogar behaupten würdest, grün sei blau, selbst wenn erwiesen ist, dass grün = grün ist. warum diskutierst du auf so einer ebene? ist doch klar, dass da viel herz mit drin ist. daher sollte dies alles besser ein wenig nüchtern betrachtet werden. und etwas distanz, nachdem du postings liest, tun dir sicher auch gut.

nein, amon, wir sind nicht dämlich. ich jedenfalls gehöre zu den fans, die sich gern im forum darüber austauschen, mehr nicht. du machst es einem leider nur nicht leicht, da du dich auch oft nicht glücklich ausdrückst und so schnell missverständnisse entstehen. du korrigierst ja hinterher hin und wieder deine postings, um zu sagen, was du meintest. aber dem klima hier würde weniger trotzigkeit und mehr toleranz wirklich gut tun. und wenn du dich hier nicht wohlfühlst, was hält dich hier eigentlich? brauchst du deine tägliche "ich-muss-mich-aufregen-dosis"?

und ganz ehrlich, hinterfrage dich doch mal selbst amon: kann man dein review eigentlich ernst nehmen, nachdem nun klar ist, dass du auf "leicht" durch das game durchgerusht bist? mit dem vorurteil, blacklist wird eh nie chaos theory das wasser reichen können, RIP splinter cell teil 1-3? ganz im ernst, amon?

schöne grüße

Krutok1976
24-08-13, 18:24
Bin auch der Meinung, das er auf Anfängermodus spielt oder nur normal und das die KI dann nicht so aggressiv reagiert auf irgendwas als wenn man es auf Realistisch oder Perfektionist spielt sollte jedem klar sein. Ich spiele es derzeit auf Realistisch und hatte schon sehr viele frustmomente wo ich sagen muss "Boa ist das jetzt schwer zu lösen zu ghosten", denn es ist in der tat an sehr vielen Stellen sehr anspruchsvoll.

Wenn man SCB auf Perfektionist zockt sieht selbst die KI in SCCT alt aus.
Aber naja egal wenn sich jemand an ein spiel festgefressen hat, dann wird man den niemals umstimmen können.

Preisfrage: Wieso haste das Spiel überhaupt gekauft, wenn es doch so schlecht ist und SCCT soviel besser ist?
Wenn du SCB auf Perfektionist durchgespielt hast, dann biste gut.

TheRealSam
25-08-13, 09:33
Amon wird hier nicht mehr antworten.

Jolka012
25-08-13, 12:46
Amon wird hier nicht mehr antworten.

Weil er darum gebeten hat gebannt zu werden, hast du's gemacht? lol

Jolka012
25-08-13, 13:45
So, hab den SP von Blacklist durch - und Andre ist in den Credits aufgeführt. :D :D :D

Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, einige "Hardliner" werden das wohl anders sehen.

Blacklist will alle Leute ansprechen, sowohl die Actionliebhaber, als auch die alt eingesessenen SC-Fans und es ist auf jeden Fall für jeden was dabei. Einige SC-Fans dürften wohl enttäuscht sein, dass SC nicht durchgehend repräsentiert wird, sondern an einigen Stellen ganz klar die CoD-Schiene gefahren wird. Aber wir können uns wohl glücklich schätzen, dass Blacklist diesen Spagat überhaupt hinbekommen hat. Sowas haben schon so einige Spiele versucht und sind hart auf die Nase gefallen. Bei Blacklist funktioniert es doch ganz gut eigentlich. Es ist nur etwas schade, dass die Stealth-Fans an einigen Stellen wirklich zur Action gezwungen werden, das ist ja von vielen so der Anspruch, dass jedes Splinter Cell auch komplett als Ghost durchspielbar sein sollte. Man sollte das finde ich aber nicht zwanghaft negativ sehen. Stattdessen soll man doch bedenken, dass es solche offenen Konfrontationen auch schon in den anderen SCs gegeben hat.
SC1:
- Nikoldatzes Büro im Verteidigungsministerium
- Bibliothek im Präsidentenpalast
- Das Dach bei Kalinatek
- Der Kampf gegen Grinko und seine Soldaten auf dem Schlachthof
- Keller im Präsidentenpalast
In SC2 gab's das mit Sicherheit auch, kann mich aber nicht mehr erinnern, weil's schon zu lange her ist, dass ich das spielen konnte.
SC3:
- Badehaus, nachdem Shetland Neda erschossen hat
- Badehaus, wo man die Bomben entschärft
Gut, bei SC3 ist das ein bisschen anders. Da wissen die Gegner nur, dass man da ist, aber nicht wo. CT war halt ein Meisterwerk was das Stealth-Gameplay anging. Der Punkt ist aber, dass es offene Konfrontationen auch schon immer in Splinter Cell gegeben hat und jetzt bei einem offenen Gefecht die Nase zu rümpfen als hätte es das noch nie gegeben, finde ich einfach ungerechtfertigt. Bei einigen Passagen habe aber selbst ich mir an den Kopf fassen wollen.

Es gibt Tag-Einsätze, Nacht-Einsätze und auch "spontane" Actioneinlagen. Wenn man sich das anguckt, dann ist Blacklist extrem abwechslungsreich.

Von den Tag-Einsätzen kann man halten was man will. Manchen gefällt's, manchen nicht und wieder andere, wie ich, sehen das einfach neutral. In den Tag-Einsätzen ist (auf Perfektionist) eigentlich auch immer schleichen angesagt, es fehlt nur leider das schöne Licht- und Schattenspiel.


Einige Actioneinlagen passen wirklich absolut nicht in ein SC und Hardcore-Fans werden hier das große Kotzen kriegen. Ich würde gerne sagen was genau man dort macht, ich will euch aber "den Spaß" nicht nehmen euch selber ein ganz großes "WTF!" auf die Stirn zu malen - und das nicht nur einmal.

So, dann aber zu den Nachteinsätzen und ich kann nur von meiner eigenen Wahrnehmung sprechen, doch die Nachteinsätze haben für mich persönlich das Splinter Cell-Gefühl richtig gut rübergebracht. Das sind für mich natürlich die geilsten Einsätze im ganzen Spiel. So coole Agentenschleicherei gibt's halt nur in SC, wohingegen es wildes Gaballere einfach überall gibt.
- Chicago
- Das Anwesen
- Verlassene Mühle
- Gitmo
- Standort F
Das sind alles spitzenmäßige Stealthlevel bei Nacht. Vorausgesetzt man spielt auf Perfektionist (damit man nicht einfach den leichten Weg wählt) und man hat die richtigen Gammawerte beim Monitor eingestellt, damit man auch das Nachtsichtgerät braucht. Vor allem das letzte Level ist sehr sehr geil.

Es fehlen in Blacklist aber auf jeden Fall die SC-typischen Spielelemente. (sortiert nach Priorität*)
- OPSAT - das finde ich ganz besonders daneben, dass das OPSAT nicht ingame, sondern nur in der Theorie vorhanden ist.
- Codefelder an Türen
- Hacking
- Retinascanner
- Dietriche und verschlossene Türen
- Wärmebildgerät (mit anständigen Farben wie in SC1, 2 und 3)
- OCP
- Verhöre
- PCs mit E-Mails

Wenn man nun spielt, dann vermisst man diese Dinge nicht "aktiv" sag ich mal, aber wenn man sich so vorstellt, dass das alles doch dabei wäre, dann wäre das Ganze es noch eine ganze Ecke geiler geworden und hätte nicht nur meine Bedürfnisse danach zufriedengestellt.

Wo wir schon bei fehlenden Gameplayelemnten sind, will ich auch mal auf den Coop kommen. Ich habe die Briggs-Missionen (reine Coop Missionen) zwar noch nicht gespielt, aber halt ein paar Nebenmissionen. Es gibt dort keine Coop-Aktionen, außer gemeinsam eine Tür aufzubrechen oder ein hohes Hindernis gemeinsam zu überwinden - und ich kann mir nur schwer vorstellen, dass es in den Briggs-Missionen mehr geben wird. In Anbetracht dessen, was eigentlich möglich ist (Chaos Theory hat den Coop perfekt gemacht), ist das schon echt krass verschwendetes Potential.
- Gemeinsames Abseilen
- Kopfüber abseilen, um ein Codefeld zu hacken
- unzählige Lüftungsschächte, die nur gemeinsam zu erreichen sind (in Blacklist gibt's in den Levels immer nur 2 Stellen, wo man das machen muss)
- gegenseitige OCP-Hilfe
- gemeinsames Bombe entschärfen
So geile Sachen, wo man immer zusammenarbeiten muss, scheinen einfach zu fehlen. Stattdessen rennt man eigentlich nur gemeinsam durch die Level rum und teilt die Gegner unter sich auf - was halt auch ziemlich cool ist, wenn man koordiniert vorgeht und Feinde parallel ausschaltet, aber in Anbetracht der Möglichkeiten ist das schon echt schwach. Vor allem, da Chaos Theory ja schon ganz klar zeigt wie es gemacht werden sollte.

Wenn man die Steuerung erst mal verinnerlicht hat, was übrigens wirklich lange dauert, dann geht sie auch mit Tastatur und Maus sehr schnell und präzise von der Hand. Man muss nur die Kniffe kennen, die einem nirgends erläutert werden. Es gibt einfach bestimmte Dinge zu beachten, damit man nichts ungewolltes tut, ich hatte btw gerade erst in der letzten Mission noch einen Aha-Effekt bezüglich der Steuerung. Das Interaktionssystem von SC1 bis 3 bleibt aber ungeschlagen. Sie hätten gut daran getan das einfach zu übernehmen, dann wäre es gar nicht nötig sich ewig einzugewöhnen bis man die Steuerung mal ohne Probleme beherrscht. Aber es ist nun mal ein Konsolenport, was will man machen?

Worauf ich mit der Steuerung aber eigentlich hinaus wollte, ist das eigentliche Gameplay und die Animationen. Die 3 Laufmodi sind wirklich völlig ausreichend. In SC1 bis 3 bin ich auch nur entweder richtig am unteren Limit geschlichen, bin etwas schneller gelaufen, um einen Kompromiss aus Lautstärke und Geschwindigkeit zu schließen oder aber eben gerannt wie der Teufel. Und so ist es auch in Blacklist. Man kann schleichen, laufen oder aber rennen. Die Laufanimationen sehen allesamt sehr gut aus und funktionieren auch sehr gut. Einziges Problem ist halt, dass man sich bei Tastatursteuerung immer merken muss welchen Laufmodus man gerade eingestellt hatte, um nicht unangemessen loszulaufen, wo eigentlich schleichen angesagt ist.

Die Kletteranimationen hingegen haben mich schon immer extrem gestört. Wie Sam da an den Wänden entlang läuft, geht echt gar nicht meiner Meinung nach. Die neue Hangelanimation haben sie aber sehr schön hinbekommen wie ich finde. Zumindest die langsame Version. Für ungeduldige gibt's dann auch eine schnelle Variante, die aber eben wieder unglaubwürdig aussieht.

Das Klettern an den Rohren haben sie seit Conviction auch etwas überarbeitet. Wenn Sam mit voller Geschwindigkeit ein Rohr erklimmt, dann sieht das imo schon ziemlich gut aus. Die Geschwindigkeit ist angemessen und es sieht authentisch aus. Das Hangeln an den Rohren ist aber leider nicht so gut gelungen.


Die Story ist an und für sich abgeschlossen, doch es gibt noch einige ungeklärte Fragen und es wurde schon irgendwie angedeutet, dass die Geschichte noch weitergeht. Ich sage: gerne (so lange es kein behinderter DLC ist, sondern es in SC7 weitergeht). Das Gesamtpaket hat mir gefallen.

Ganz großer Negativpunkt in Sachen Missionsdesign sind diese billigen Nebenziele in jeder Mission. Immer der selbe Quatsch. USB-Stick finden, Computer hacken und bestimmte Person knebeln. Ich fänd's ja ok, wenn es erstens irgendwelche Begründungen dafür geben würde und zweitens, wenn es nicht in JEDER Mission das selbe wäre. Aber nein, man soll es einfach machen und wenn man es gemacht hat, kümmert's niemanden, außer das Bankkonto, wo man eigentlich eh immer viel mehr als genug Kohle drauf hat.

Das führt mich nun zum Drumherum. Die Paladin. Absoluter Quatsch. Ich hätte nichts dagegen, wenn es nicht so billig und aufgesetzt wäre. Dass 4th Echelon quasi nur aus 4 Leuten besteht ist einfach nur lächerlich.

Zu erst einmal muss ich aber gestehen, dass mir Sams Charakter nie besser gefallen hat, das habe ich aber auch ganz stark Martin Kessler zu verdanken. Eine andere Stimme hätte es niemals geschafft, dass man in dieser Person Sam Fisher sieht. Dazu ist diese markante Stimme viel zu sehr mit diesem Charakter verwurzelt. Daher bin ich heilfroh nicht die englische Version spielen zu müssen. Für diejenigen, muss das schon ziemlich scheiße sein nicht mehr Michael Ironside zu hören und da geht bestimmt eine ganze Menge an Sam Fisher-Atmosphäre drauf.

Nun zu Grim: Ich hasse Ubisoft immer noch dafür, dass sie in Conviction aus der genialen Hackerin und Quasi-Freundin von Sam (ich habe ihre Neckereien Sams Alter betreffend so geliebt) eine blöde, hinterlistige und völlig unsympathische Schlampe gemacht haben, die völlig anders aussieht, sich völlig anders anhört, einen völlig anderen Aufgabenbereich hat und sich auch komplett anders verhält als früher. Das einzige was diese beiden Charaktere noch gemeinsam haben, ist der Name. Das sind echt keineswegs die selben Personen. Einfach nur eine Schande. In Blacklist mussten sie diesen verkommenen Charakter natürlich so weiternutzen, wie sie ihn in Conviction verschandelt haben. Also muss man sich auch in Blacklist wieder negativ mit Grim auseinandersetzen, anstatt einfach nur ihre technischen Anweisungen ins Ohr zu bekommen und sie als technischen Türöffner im Hintergrund zu haben. Nein...stattdessen hat man jetzt diesen Pausenclown, namens Charlie, der nach amerikanischem Gesetz gerade erst seit einem Jahr Pornos gucken darf.

Und damit ist auch schon alles zu Charlie gesagt. Der Charakter ist völlig unnötig. Tausend mal lieber hätte ich Grim als Hackerin und Coen oder Redding als Ausrüstungsoffizier gesehen.

Briggs ist hingegen ein völlig "okayer" Charakter und ich würde mich auf ein Wiedersehen im nächsten Teil freuen. Er wirkt einfach professionell.

Die Aufstellung der Einheit wird allerdings einfach so in 3 Minuten abgefrühstückt. Das ist schon mal der erste von 2 Hauptgründen warum 4th Echelon so lächerlich ist. Zumal bei 3rd Echelon nichts ohne Absprache mit der Direktion lief. Man hat es zwar nie direkt mitbekommen, aber wenn Lambert einem ins Ohr sagte "Ich werde das direkt an die Führung weiterleiten" oder "Bleib dran. Wir suchen nach einer Lösung.", dann hatte man einfach immer das Gefühl, dass da im Hintergrund noch irgendwas großes am Werkeln ist. Bei 4th Echelon ist Sam aber einfach der Chef und hat da seine 3 Bimbos + 2 Noname-"was auch immer"-Typen, die irgendwas an den Workstations machen. Joa, und das ist eben der zweite und auch noch viel schwerwiegendere Grund - 4th Echelon kann einfach mal eben immer das tun was Sam gerade so sagt. Das ist schon wirklich extrem unglaubwürdig und auch ziemlich billig. Wobei die Briefings an sich meiner Meinung nach schon ziemlich gut gelungen sind. Der fade Beigeschmack des lächerlichen 4th Echelon bleibt aber.

Zum Schluss will ich nur noch mal versuchen die Frage zu klären, ob Blacklist denn nun ein gutes, schlechtes oder gar kein Splinter Cell ist. Ich finde für das gesamte Spiel lässt sich das wirklich schwer sagen.
Im Einzelnen kann man die Einsätze aber gut kategorisieren.
Die Nachteinsätze sind wirklich super Level und es fühlt sich für mich wie Splinter Cell an. Es fehlen halt nur die Kleinigkeiten, die ich oben(*) erwähnt habe. Ansonsten aber wirklich wirklich super.
Die Tag-Einsätze sind eigentlich genau wie die Nachteinsätze und passen ganz gut ins SC-Bild (Tag-Einsätze gab es ja auch schon Pandora Tomorrow).
Nur diese Actioneinlagen passen nicht so recht ins Bild. Also hier und da mal ein paar offene Schießereien sind ja ok, aber was es daneben noch für Sachen gibt....die passen überhaupt nicht zu einem Splinter Cell und das sind so die Momente wo einige Leute das Spiel als Kacke abstempeln werden und dann aber halt die tollen Stealth-Level vergessen.


OK, das war eine Menge Text. Ich habe versucht an alles zu denken, bin mir aber sicher, dass ich noch irgendwas vergessen habe zu erwähnen. Ich hoffe es wird gelesen und würde mich über einen Meinungsaustausch freuen.

Rea1SamF1sher
25-08-13, 15:41
Ich glaub ich weiß, welche Actionsequenzen du meinst. Passen meiner Meinung nach auch nicht rein, aber was soll man da machen.
Diese hinterlassen ein faden Beigeschmack zu der Gesamtstory von Blacklist.

Das 4th Echelon Team haben sie meiner Meinung ganz passabel hinbekommen. Ich habe aber manchmal ein Problem mit dem Dialog und auch mit der Tatsache, dass Sam im Außeneinsatz ist und zugleich der Führer von 4th Echelon. Das hat mich schon von Anfang an gestört.

Ansonsten, die Qualität der Story allgemein wirkt robust und bleibt auf einem bestimmten Level. Es lässt nicht zum Ende nach. Man könnte fast sagen, es wird immer besser.

Jolka012
25-08-13, 15:54
Die Stellen, die ich meine...ohne zu spoilern.

Philadelphia Zugdepot wo Sam und Briggs sich aufteilen - es ist zwar keine Actionsequenz, aber es passt trotzdem nicht wirklich. Aber nun gut, das ist wohl einfach als Abwechslung gedacht.

Dann halt das Ende von dem Teheran-Level.
Und die Sache mit dem Flugfeld in Mexiko am Ende des Levels.
Und zu guter letzt noch die Geschichte mit der Ladebucht.
Du wirst wissen was ich meine.

Die Story fand ich auch ganz nett. Gibt's nix zu meckern find ich. Typische SC-Story eigentlich.

Rea1SamF1sher
25-08-13, 16:33
Die Stellen, die ich meine...ohne zu spoilern.

Philadelphia Zugdepot wo Sam und Briggs sich aufteilen - es ist zwar keine Actionsequenz, aber es passt trotzdem nicht wirklich. Aber nun gut, das ist wohl einfach als Abwechslung gedacht.
Mir hat nur der Anteil von Sam gefallen, das Ende ausgenommen.




Dann halt das Ende von dem Teheran-Level.
Ich fand die ganze Mission unschlüssig. Man hätte von 4th Echelon erwarten können, dass sie auch einen anderen Weg finden ins Gebäude reinzukommen. So wie sie es nun letztendlich gemacht haben, da war es irgendwie klar, dass daraus nichts wird.




Und die Sache mit dem Flugfeld in Mexiko am Ende des Levels.
Ich habe es geschafft, das ganze lautlos und nicht tödlich zu beenden. :)
Gefallen hat es mir dennoch nicht so sehr.

Jolka012
25-08-13, 16:36
Mir hat nur der Anteil von Sam gefallen, das Ende ausgenommen.

Genau das meine ich ja. Den Briggs-Part.


Ich habe es geschafft, das ganze lautlos und nicht tödlich zu beenden. :)
Gefallen hat es mir dennoch nicht so sehr.

Ich meine nicht das ganze Level selber. Ich meine das Ende davon. Genau wie ich auch bei Teheran das Ende meine. Das ist ja der selbe Abschluss.

Rea1SamF1sher
25-08-13, 17:28
Ich meine nicht das ganze Level selber. Ich meine das Ende davon. Genau wie ich auch bei Teheran das Ende meine. Das ist ja der selbe Abschluss.

Verstanden. Finde ich persönlich auch unnötig.

A.Tobin
25-08-13, 19:10
alter, ihr habt diesen "am0n22" total in die enge gedrängt, wenn ich mir das als ausen person durchlese finde ich das schon krass. er hat deswegen die nerven verloren. und dann noch bannen, ist doch richtig scheiße.

ich stimme ihm total zu pandora tomorow und chaos theory bleiben die besten splinter cell teile, da hat er recht mit dem was der so schreibt

HoochieKoo
25-08-13, 20:11
:rolleyes:

A. Tobin = amon tobin (das ist der musiker, der am CT-soundtrack beteiligt war:o)

ironie des schiksals oder naivität oder zufall?

:D

elle91
26-08-13, 05:58
Bevor du dich in die Enge gedrängt fühlst und dir nicht mehr zu helfen weißt, außer mit Beleidigungen, so sei dir gesagt, dass ich an einer friedlichen Lösung interessiert bin. Ich hoffe A.Tobin ist damit einverstanden. *grins* Nicht, dass du am Ende so endest wie der arme Amon. Aber A.Tobin, keine Sorge, Amon hatte sowieso kein Interesse mehr an diesem Forum. Da brauchen wir uns keine Gedanken oder Vorwürfe zu machen. Er hat ja bekommen was er wollte. Wir sollten uns mit ihm freuen, dass er es nun endlich geschafft hat, mit uns abzuschließen und den Weg des einsamen Wolfes zu bestreiten! *zwinker*


So, hab den SP von Blacklist durch - und Andre ist in den Credits aufgeführt. :D :D :D

Im Großen und Ganzen bin ich zufrieden, einige "Hardliner" werden das wohl anders sehen.

[QUOTE]Ja, das kam mir auch einmal oder so in den Sinn, aber für ein Spiel, dass wirklich alle Bereiche abdecken wollte, da hat das wirklich gut hingehauen und ist verschmerzbar, wie ich finde. Und ich muss sagen, diese Abwechslung fand ich gut! In SC 1 bis 3 hatte ich in den paar Momenten wo mal "die Hölle los war" meistens das Gefühl, dass eben doch nicht allzuviel los war. In Blacklist war mal wirklich "die Hölle los", weshalb ich das sehr begrüße. Kein Plan geht immer 100% glatt über die Bühne und wenn was schief geht, dann ist halt die Sau am Dampfen und so eben auch in Blacklist, das passt für mich gut ins Bild, wenngleich es vielleicht übertrieben war an manchen Stellen. :)

Mit deiner "Aktionliste" hast du natürlich vollkommen recht, wer behauptet, dass Action neu wäre in Splinter Cell der lügt.
Was ich allerdings hinzufügen muss: Auch wenn CT unbestritten das beste Stealth-Erlebnis im Gesamtpaket geboten hat, so ist dennoch meines Erachtens das ganze auf Dauer ziemlich langweilig geworden, ich habe CT nur mehrmals gespielt, weil ich die 100% haben wollte, nicht weil es sonderlich Spaß gemacht hätte nur noch im Schatten zu sein. Es war irgendwo einfach schon wieder zu eintönig und einfach, da ist Blacklist genau mein Ding, gute Abwechslung, Tag / Nacht, ruhiger Stealth / Action-Stealth / Chaos.


So, dann aber zu den Nachteinsätzen und ich kann nur von meiner eigenen Wahrnehmung sprechen, doch die Nachteinsätze haben für mich persönlich das Splinter Cell-Gefühl richtig gut rübergebracht. Das sind für mich natürlich die geilsten Einsätze im ganzen Spiel. So coole Agentenschleicherei gibt's halt nur in SC, wohingegen es wildes Gaballere einfach überall gibt.

Treffend! Wobei ich sagen muss, dass die Nachteinsätze umso schöner waren, weil man die Tageinsätze im Kontrast dazu hatte.
Ich finde auch, dass die Schwierigkeit bei beiden ungefähr gleich war, man nur etwas umdenken musste, wie man vorzugehen hat. Sehr gelugen, gefällt mir super.

Deine "Fehlt"-Liste kann ich unterstreichen, wobei ich sagen muss, dass für mich das immer nur ein Drum-Herum war. Nebensache, zwar eine atmosphärisch tolle, aber spielerei. Mir ging es immer nur darum, dass dort ein Komplex ist, mit Feinden und ich muss möglichst effizient da durch (mit welcher Vorgehensweise auch immer), weshalb mich das nicht ganz so stört. Eigentlich ehrlich gesagt überhaupt nicht. Es fehlt etwas, aber das ist mehr so die Erinnerung an eine vergangene Zeit. Wäre sozusagen n Abzug in der "Form", nicht aber in der "Leistung".


Wenn man nun spielt, dann vermisst man diese Dinge nicht "aktiv" sag ich mal, aber wenn man sich so vorstellt, dass das alles doch dabei wäre, dann wäre das Ganze es noch eine ganze Ecke geiler geworden und hätte nicht nur meine Bedürfnisse danach zufriedengestellt.

Das hab ich ungelogen erst danach gelesen, schön, dass es nicht nur mir so ging! :D

Die COOP-Elemente die fehlen sind in der Tat schade. Aber wie oben (und von dir) angedeutet, geht es mir persönlich mehr um die "Interaktion" mit den Gegnern (oder eben nicht!), weshalb es zwar schade ist, aber dennoch reduziert sich für mich der COOP auf die Hauptsache, welche in meinen Augen verdammt gut gelungen ist. Auch hier Abzug in der B-Note also.

Ich muss ehrlich sagen, dass die Steuerung für mich optimal war. Kurze eingewöhnung und rock it, baby! Habe heute in der zweiten Charlie Mission eine Entdeckung gemacht. Man kann von Fenstersims zu Fenstersims (im Winkel von 90° mit bisschen Abstand angeordnet) springen, ohne dafür erst auf den Untersims zu müssen, dafür muss man Pfeil hoch und Pfeil Richtung gleichzeitig drücken, dann nimmt er sozusagen die Abkürzung durch die Luft.

Allgemein finde ich das System hier moderner und besser.

Das mit dem laufen kann ich so unterschreiben. Ein Anzeiger wäre echt sinnvoll! Die Nebenmissionen könnten in der Tat abwechslungreicher sein.^^

Ich muss gestehen, für mich war 3th Echelon immer nur Lambert / Grim und die paar Hansel, die eben noch im Ohr waren. Ansonsten genau der selbe Kram, nur dass Sam nun Lambert ist. Ich persönlich finde es weder schlecht noch gut, neutral. Sams Entwicklung finde ich gut, mit Grims kann ich leben. Gibt viele Menschen, die sich drehen wie ein Fähnchen im Wind, je nachdem was gefordert ist. Deswegen ist die Story zwar unschöner, aber immerhin ist das dann nicht eine Heldengeschichte wie man sie kennt.
Muss sagen, dass es Abwechslung rein bringt, die ich ebenso gutheißen kann, wenngleich mir das auch nicht besonders gefällt. Aber so schlecht wars dann auch wieder nicht.


Die Aufstellung der Einheit wird allerdings einfach so in 3 Minuten abgefrühstückt. Das ist schon mal der erste von 2 Hauptgründen warum 4th Echelon so lächerlich ist. Zumal bei 3rd Echelon nichts ohne Absprache mit der Direktion lief. Man hat es zwar nie direkt mitbekommen, aber wenn Lambert einem ins Ohr sagte "Ich werde das direkt an die Führung weiterleiten" oder "Bleib dran. Wir suchen nach einer Lösung.", dann hatte man einfach immer das Gefühl, dass da im Hintergrund noch irgendwas großes am Werkeln ist. Bei 4th Echelon ist Sam aber einfach der Chef und hat da seine 3 Bimbos + 2 Noname-"was auch immer"-Typen, die irgendwas an den Workstations machen. Joa, und das ist eben der zweite und auch noch viel schwerwiegendere Grund - 4th Echelon kann einfach mal eben immer das tun was Sam gerade so sagt. Das ist schon wirklich extrem unglaubwürdig und auch ziemlich billig. Wobei die Briefings an sich meiner Meinung nach schon ziemlich gut gelungen sind. Der fade Beigeschmack des lächerlichen 4th Echelon bleibt aber.

Extreme Situationen erfordern eben extreme Maßnahmen. Er hat sich ja bewiesen, warum sollte man ihm das nicht zutrauen? Zumal Sam der einzige ist, der zwei mal fifth freedom erhalten hat. Also bewährt hat er sich, nun gibt es eben keine "Mittelsmänner" mehr, sondern nur noch Sam und die Präsidentin. Wenn er eine Entscheidung fälllt, dann wird die ja im Team auch erst abgesegnet (mehr oder weniger), da Grim ja die Aufsicht hat. Also es ist sicherlich nicht das glaubwürdigste, aber so unglaubwürdig und lächerlich find ich es dann auch wieder nicht. Ich kann mich da schon reinversetzen.


Zum Schluss will ich nur noch mal versuchen die Frage zu klären, ob Blacklist denn nun ein gutes, schlechtes oder gar kein Splinter Cell ist. Ich finde für das gesamte Spiel lässt sich das wirklich schwer sagen.
(...)
Nur diese Actioneinlagen passen nicht so recht ins Bild. Also hier und da mal ein paar offene Schießereien sind ja ok, aber was es daneben noch für Sachen gibt....die passen überhaupt nicht zu einem Splinter Cell und das sind so die Momente wo einige Leute das Spiel als Kacke abstempeln werden und dann aber halt die tollen Stealth-Level vergessen.

Da hast du recht, aber ich denke, dass da viele auch das als positiv empfinden (z.B. ich) und es auch bis auf gewisse Stellen doch recht passend fanden.
Ich fand es ausgesprochen super abwechslung im Gameplay sowie in der Story zu haben (sozusagen). Ich fand es authentischer, dass wenn was schief läuft die Armee alles daran setzt einen aufzuhalten. Eigentlich haben da noch feindliche Helis usw. gefehlt, aber das wäre dann wohl deutlich zu viel des Guten gewesen. Kann mich also nicht beschweren, auch hier finde ich es durchaus gelungen.

Hab nun nicht alles beantwortet und vielleicht klingt manches angreifend oder widersprechend, das war aber alles neutral gedacht und nur eine weitere Meinung dazu. Will da auch keine Grundsatzdiskussion nun starten, fands nur toll, dass du so viel Text da rausgehauen hast, dass du dir die Mühe gemacht hast, das Ganze möglichst sachlich auf den Tisch zu werfen und joah. Dies sind meine Gedanken zum Spiel / zu deinen Gedanken.

Wie bereits angedeutet wurde ist dieses SC für mich persönlich das beste SC das es jemals gegeben hat. Und ich bin mit Sicherheit nicht schießwütig, sondern habe in jeder Mission versucht so gut es geht zu ghosten ohne jetzt stundenlang für eine Stelle rumzuknobeln. N paar Typen mussten auch unschuldig ne Kopfnuss wegstecken! :D
Aber für mich bietet dieses Splinter Cell alles was ich brauche. Ne schlaue, fordernde KI, Abwechslung und viel Kniffelei bei der Wegfindung zum Ziel. Und hier reizt einen auch der Panther / Assult mal anzutesten.