PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Splinter Cell Blacklist - Reviews + Testwertungen



CaptainZephyros
15-08-13, 17:13
Der Release von Sam Fishers nächstem Abenteuer rückt immer näher und mit dem Launch Trailer sind nun auch die ersten Reviews inkl. Wertungen veröffentlicht worden.
Was denkt ihr? Sieht aus als hätte Ubisoft Toronto mit seinem ersten Titel vieles richtig gemacht. :)


International:


Kotaku (http://kotaku.com/splinter-cell-blacklist-the-kotaku-review-1126859452)- ausstehend
Edge (http://www.edge-online.com/review/splinter-cell-blacklist-review/) 6/10
Gamesradar (http://www.gamesradar.com/tom-clancys-splinter-cell-blacklist-review/) 4/5
Metro.co.uk (http://metro.co.uk/2013/08/15/splinter-cell-blacklist-review-sneaky-compromise-3925136/) 8/10
Eurogamer (http://www.eurogamer.de/articles/2013-08-14-splinter-cell-blacklist-test) 8/10
Gamespot (http://www.gamespot.com/tom-clancys-splinter-cell-blacklist/reviews/tom-clancys-splinter-cell-blacklist-review-6412806/) 8/10
CVG (http://www.computerandvideogames.com/423776/review-splinter-cell-blacklist-delivers-great-stealth-book-ended-by-identity-breaking-flourishes/?cid=OTC-RSS&attr=CVG-General-RSS) 8/10
TheSixthAxis (http://www.thesixthaxis.com/2013/08/14/splinter-cell-blacklist-review/) 8/10
Trusted Reviews (http://www.trustedreviews.com/splinter-cell-blacklist_Games_review) 8/10
Videogamer (http://www.videogamer.com/reviews/splinter_cell_blacklist_review.html) 8/10
Venture Beat (http://venturebeat.com/2013/08/14/splinter-cell-blacklist-hunting-down-terrorists-is-stressful-review/) 84/100
Polygon (http://www.polygon.com/game/tom-clancy-s-splinter-cell-blacklist/6666) 8.5/10
GameTrailers (http://www.gametrailers.com/reviews/e06eub/splinter-cell--blacklist-review) 8.7/10
Game Reactor (http://www.gamereactor.eu/reviews/87164/Splinter+Cell:+Blacklist/) 9/10
GameInformer (http://www.gameinformer.com/games/splinter_cell_blacklist/b/xbox360/archive/2013/08/14/ubisoft-splinter-cell-blacklist-review.aspx) 9/10
IGN (http://www.youtube.com/watch?v=NqmDdcxwAFo) 9,2/10
Joystiq (http://www.joystiq.com/2013/08/14/splinter-cell-blacklist-review/) 5/5



National (DE):


Computer Bild Spiele (http://www.computerbild.de/artikel/cbs-Tests-PC-Splinter-Cell-Blacklist-PS3-Xbox-360-7611862.html) - ausstehend
Giga (http://www.giga.de/spiele/splinter-cell-retribution/tests/splinter-cell-blacklist-test-die-stunde-der-patrioten/) 7/10
looki.de (http://www.looki.de/splinter_cell_blacklist_test_a5720_5.html) 50/60
Rev3Games (http://www.youtube.com/watch?v=z2DyCDMozfU) 4/5
4players (http://www.4players.de/4players.php/dispbericht/Allgemein/Test/31342/79889/0/Splinter_Cell_Blacklist.html): 80/100
InGame (http://www.ingame.de/artikel/spiele-tests/splinter-cell-blacklist-review/)8.5/10
Gameswelt (http://www.gameswelt.de/tom-clancys-splinter-cell-blacklist/review/seite-1,203628)8.5/10
PCGames (http://www.pcgames.de/Splinter-Cell-Blacklist-PS3-236318/Tests/Splinter-Cell-Blacklist-im-Test-1083321/)85/100
GamePro (http://www.gamepro.de/playstation/spiele/ps3/splinter-cell-blacklist/test/splinter_cell_blacklist,47842,3026625.html)87/100

undadogg84
15-08-13, 17:26
Der Release von Sam Fishers nächstem Abenteuer rückt immer näher und mit dem Launch Trailer sind nun auch die ersten Reviews inkl. Wertungen veröffentlicht worden.
Was denkt ihr? Sieht aus als hätte Ubisoft Toronto mit seinem ersten Titel vieles richtig gemacht. :)


Naja, was heißt richtig/ falsch. An die (ur-)alt Teile kommt es sicherlich nicht mehr heran, aber sie haben einen guten Kompromiss mit der Fangemeinde geschlossen (m.M.n.). Ich freu mich drauf, dass es wieder mehr in Richtung SC 1 - SC:CT geht.




(...)

National (DE):


Computer Bild Spiele (http://www.computerbild.de/artikel/cbs-Tests-PC-Splinter-Cell-Blacklist-PS3-Xbox-360-7611862.html) - ausstehend


(...)


Die hättest du auch ruhig ausklammern können. Welcher Gamer nimmt die schon ernst :rolleyes:

CaptainZephyros
15-08-13, 17:32
Was richtig und falsch ist, entscheidest du als Spieler, wenn SCB in deinem Laufwerk liegt. ;)

National konnte ich nicht sehr viele Reviews finden (wenn ihr welche findet, gebt bescheid), da müssen dann eben auch solche Seiten herhalten.

Rea1SamF1sher
15-08-13, 18:21
Rev3Games - 4/5 (http://www.youtube.com/watch?v=z2DyCDMozfU)
Adam Sessler kann ich nur empfehlen. Bei vielen anderen Reviews scheitert es schon an den gröbsten Details. Zum Beispiel dachte Kotaku, dass in SCB, 5th Echelon zum Einsazt kommt.....

Allgemein scheint die Story bzw. der Singleplayer des Spiels der schwache Teil zu sein, was ich von Anfang an vermutet habe. Jedoch verzichtet, laut Adam Sessler, SCB auf den übertriebenen Patriotismus. Es kommentiert aber auch nicht andere Seite die es darstellt. Wie eben fragwürdige Vorgehensweisen genutzt werden damit das Team die Mission erfolgreich meistert. Da hat SCCT jedenfalls mehr getan und besser beide Seiten der Münze gezeigt. SCB scheint darauf zu verzichtet, beide Seiten zu reflektieren. Was wiederum besser ist als nur auf eine Seite zu pochen.

Giga - 7/10 (http://www.giga.de/spiele/splinter-cell-retribution/tests/splinter-cell-blacklist-test-die-stunde-der-patrioten/)
Giga berichtet das Gegenteil. Eben, dass man sehr viel auf übertriebenen Patriotismus treffen wird.

Rea1SamF1sher
15-08-13, 18:25
Sorry, Doppelpost.

Jolka012
15-08-13, 18:29
4players (http://www.4players.de/4players.php/dispbericht/Allgemein/Test/31342/79889/0/Splinter_Cell_Blacklist.html): 80%

CaptainZephyros
15-08-13, 18:38
Danke, die Testwertungen sind dem ersten Post hinzugefügt.

Sh4d0wHunt3r90
16-08-13, 00:12
Irgendwie passen die Stimmen nicht...

CaptainZephyros
16-08-13, 00:38
Aha, und warum passen die Stimmen deiner Ansicht nach nicht?

Jolka012
16-08-13, 00:45
Hab mir gerade den Test von Giga angesehen.

Einerseits kann ich es verstehen, wenn da über die "Terroristen bedrohen Amerika"-Story gemäkelt wird, denn das ist wirklich ziemlich ausgeschlachtet worden in den letzten Jahren.
Allerdings erwarte ich so eine Story bei Splinter Cell einfach und fände es blöd, wenn es um etwas anderes gehen würde. Eine solche Terroristenstory ist einfach glaubwürdig. Die beste Story hatte imo Double Agent auf der PS2. Die Story von Conviction fand ich persönlich ziemlich bescheuert. Dass Third Echelon quasi desertiert fand ich einfach nur unglaublich dämlich.

Ich bin auf jeden Fall jemand, der sehr großen Wert auf eine gute Story legt. Jedoch bildet das Tom Clancy-Universum da einfach eine Ausnahme. Da geht es eben immer darum, dass die USA bedroht werden und daraufhin diverse Spezialeinheiten auf die Lösung des Problems angesetzt werden.

Bei der Story eines Splinter Cells stelle ich nur die Anfordeung der Glaubhaftigkeit. Wenn die Story das erfüllt, bin ich damit auch schon zufrieden.
Ansonsten setze ich das Hauptaugenmerk bei Splinter Cell eben auf das Gameplay. Ich will schleichen, Informationen beschaffen und HighTech-Gadgets einsetzen. Dabei sollte sich das Gameplay aber auch in einem glaubhaften Rahmen halten. Daher mag ich zum Beispiel diese schnellen Kletteranimationen nicht, genau so wie ich auch Mark & Execute und das Sonar nicht mag.

Sh4d0wHunt3r90
16-08-13, 00:57
Ich weiß nicht... Das liegt bestimmt daran, dass man sie immer nur kurz hört..

Rea1SamF1sher
16-08-13, 13:55
Hab mir gerade den Test von Giga angesehen.

Einerseits kann ich es verstehen, wenn da über die "Terroristen bedrohen Amerika"-Story gemäkelt wird, denn das ist wirklich ziemlich ausgeschlachtet worden in den letzten Jahren.
Allerdings erwarte ich so eine Story bei Splinter Cell einfach und fände es blöd, wenn es um etwas anderes gehen würde. Eine solche Terroristenstory ist einfach glaubwürdig. Die beste Story hatte imo Double Agent auf der PS2. Die Story von Conviction fand ich persönlich ziemlich bescheuert. Dass Third Echelon quasi desertiert fand ich einfach nur unglaublich dämlich.

Ich bin auf jeden Fall jemand, der sehr großen Wert auf eine gute Story legt. Jedoch bildet das Tom Clancy-Universum da einfach eine Ausnahme. Da geht es eben immer darum, dass die USA bedroht werden und daraufhin diverse Spezialeinheiten auf die Lösung des Problems angesetzt werden.

Bei der Story eines Splinter Cells stelle ich nur die Anfordeung der Glaubhaftigkeit. Wenn die Story das erfüllt, bin ich damit auch schon zufrieden.
Ansonsten setze ich das Hauptaugenmerk bei Splinter Cell eben auf das Gameplay. Ich will schleichen, Informationen beschaffen und HighTech-Gadgets einsetzen. Dabei sollte sich das Gameplay aber auch in einem glaubhaften Rahmen halten. Daher mag ich zum Beispiel diese schnellen Kletteranimationen nicht, genau so wie ich auch Mark & Execute und das Sonar nicht mag.

Ich hatte das Gefühl, dass der Redakteur dort die alten Teile nicht gespielt hat. Note runter zu setzen, weil man Tom Clancy nicht mag ist arg subjektiv.
Darauf macht er ja schon in der Einleitung bewusst, dass er da nicht wirklich mit Tom Clancy etwas anfangen kann.

Tom Clancy hat zwar die Story "America vs Terroristen aus welchem Land auch immer", aber soweit ich das beurteilen kann, da ich die Bücher von ihm nicht gelesen habe, hat er immer beide Seiten des Konflikts gut gezeigt. Er hat nicht davor zurückgeschreckt, die Amerikaner als die Aggressoren darzustellen und die ersten drei Splinter Cell Teile wandern eine feine Linie entlang was das angeht. Man hat dem Spieler, solange man auch Lust hatte die Story zu verfolgen, bewusst gemacht, dass Sam weiß, dass er nicht unbedingt das Richtige tut. Splinter Cell Chaos Theory war da der Höhepunkt. Man wusste ganz genau, dass Sam die andere Seite verstehen konnte, aber nicht mit der Art und Weise wie sie ihre Unzufriedenheit durchsetzen wollen, einverstanden war. Die früheren Teile waren keine stumpfen Schwarz/Weiß Geschichten. Wo es um die Guten und die Bösen geht. Man hat die "böse" Seite gezeigt und vielleicht sogar selber gesehen, dass man ihr Vorgehen verstehen kann. Denn die "Bösen" sind aus ihrer eigenen Sicht die "Guten".
Persönlich habe ich deswegen auch nie ein überheblichen Patriotismus in den älteren Teilen bemerkt. Beziehungsweise mich hat es nicht allzu sehr gestört, denn es wäre mir egal gewesen ob nun Amerika oder ein anderes Land gegen Terroristen kämpft. Beide Seiten des Konflikts sollten dargestellt werden um ihre Motive zu verstehen und damit auch indirekt "Kritik" an beiden Seiten zu üben.

Ich erwarte nicht nur Glaubwürdigkeit, sondern auch das man die Konflikte aus mehreren Blickwinkeln betrachtet und auf Probleme hinweist ohne das mit dem Finger auf jemanden zeigt. Man hat das bis SCCT sehr stark aufgebaut und seit SCDA hat man wieder stark abgebaut was dieses Thema anbetrifft.

Meiner Meinung war Voron eine gute Idee, weil es dann nicht mehr die Amerikaner allein sind, sondern sie mit Hilfe eines anderen Landes Konflikte lösen. Ich glaube dir hat die Idee da nicht so gut gefallen, weil 3rd Echelon nicht mehr wirklich wie eine Geheimorganisation wirkte.

Am0n22
16-08-13, 15:43
@andre

ich habe die review von giga gesehen und muss sagen es war wirklich ein witz. aber dafür werden bei denen irgendwelche mmo's oder sinnlos-prügelspiele hochgepriesen als wäre das weis was ich was, echt schlimm. diesen leuten sollte man die genehmigung entziehen spiele testen / reviewen zu dürfen... fakt ist, SC war damals schon der zeit voraus, und besonders CT (bis heute kommt für mich nichts an CT ran). und auch wenn ich bei blacklist von vorn bis hinten unzufrieden bin, ist es so ziemlich das beste was es momentan auf dem markt gibt...

ps: alleine deswegen war CT der zeit voraus, sowas gibt und gab es in keinem anderen spiel! :D

http://imageshack.com/a/img46/6221/h95y.jpg (http://imageshack.com/i/1ah95yj/)

Jolka012
16-08-13, 16:56
Amon, holst du es dir jetzt doch noch oder was?

HoochieKoo
16-08-13, 17:04
ich tue mich ein wenig schwer mit den reviews diverser tester (magazine, portale etc.). manchmal geht es mit der rechtschreibung schon los:D: lese ich mehr als 2 fehler, breche ich ab.

es ist ja schön zu sehen, das BL solche wertungen vorab erhält, aber kritisch betrachtet haben einige auch schon für conviction ähnliche, bis zum teil bessere wertungen abgegeben (habe stichprobenartig mal ein paar verglichen; giga, gamesradar, edge, 4players, pc-games).

um evtl. bestätigen zu können, was ich in tests lese, um evtl. der gleichen meinung zu sein, muss ich das spiel selbst spielen.

das lesen lässt mich oft ein wenig nachdenklich zurück^^. daher ist es für mich im endeffekt so, wie cesare dann so schön sagte:


Was richtig und falsch ist, entscheidest du als Spieler, wenn SCB in deinem Laufwerk liegt.
:o

Krutok1976
16-08-13, 17:29
Sehe ich auch so und ich werde mir, wenn ich das Spiel nächste Woche habe selbst ein Urteil darüber machen.
Wenn der Coop und der MP Bombig wird, dann ist das schon einmal die halbe Miete wie man so schön sagt.

Aber wie ich auch von anderen erfahren habe ist die Story in SCB bischen flach gehalten und in Conviction war es schon etwas besser, aber letztendlich und mein endgültiges Urteil bilde ich mir erst, wenn ich es gezockt habe, denn nicht immer ist es so das was andere schreiben auch zutreffend ist auf einzelne Spieler gesehen. Daher freu ich mich schon auf Actiongeladenen Szene und viel Stealth :)

Am0n22
16-08-13, 17:38
Amon, holst du es dir jetzt doch noch oder was?


da es jetzt kein CT2 ist und mich nur der singleplayer interressiert, werde ich wohl ein paar monate warten bis es so ca 20-30 euro kostet.. bin aber noch unentschlossen :)

Krutok1976
16-08-13, 17:41
da es jetzt kein CT2 ist und mich nur der singleplayer interressiert, werde ich wohl ein paar monate warten bis es so ca 20-30 euro kostet.. bin aber noch unentschlossen :)

Gibt es schon hier für 34 EURO

--> Tom Clancy's Splinter Cell Blacklist Deluxe UNCUT (http://gamekeys.biz/product.php?id_product=415) Seriöser Shop :)

Am0n22
16-08-13, 17:53
danke für die info krutok. aber ich werde wohl oder übel abwarten und überlegen ob ich es wirklich will. da blacklist für mich einfach zu viel falsch macht, zb die verhöre weglassen (habs im OT angesprochen) und vieles vieles mehr. und ich mir auch nicht sicher bin ob es mir in dieser form spaß machen wird... momentan eher nicht aber so in paar monaten bestimmt :)

Rea1SamF1sher
16-08-13, 18:42
ich tue mich ein wenig schwer mit den reviews diverser tester (magazine, portale etc.). manchmal geht es mit der rechtschreibung schon los:D: lese ich mehr als 2 fehler, breche ich ab.

es ist ja schön zu sehen, das BL solche wertungen vorab erhält, aber kritisch betrachtet haben einige auch schon für conviction ähnliche, bis zum teil bessere wertungen abgegeben (habe stichprobenartig mal ein paar verglichen; giga, gamesradar, edge, 4players, pc-games).

um evtl. bestätigen zu können, was ich in tests lese, um evtl. der gleichen meinung zu sein, muss ich das spiel selbst spielen.

das lesen lässt mich oft ein wenig nachdenklich zurück^^. daher ist es für mich im endeffekt so, wie cesare dann so schön sagte:


:o

Das witzige ist doch, dass das die selben Leute sind, die die Conviction Story in die Höhe gelobt haben. Ich meine, man kann von der Story halten was man will. Aber von der Qualität ist es wirklich unterstes Niveau meiner Meinung nach. Im Vergleich zu den anderen Splinter Cell Titeln ein Witz. Sam kämpft gegen ein Helikopter... hammer glaubwürdig! Sam hat unendlich M&E und hat Godmode angeschaltet. 3rd Echelon Hauptquatier bricht zusammen und das einzige was den Gegnern in den Sinn kommt ist Sam aufzuhalten, anstatt selber abzuhauen und um ihr Überleben zu kämpfen. Da kommt noch dazu, dass man Sam als Charakter komplett verändert hat.

Was die Story von SCB angeht, erinnert diese stark an Splinter Cell Pandora Tomorrow. In Tom Clancy Titel geht es natürlich um "Amerika vs "Terroristen"". Ich habe ein Problem damit, dass einige (speziell Giga) so tun, als hätte man dieses plakative "MURRICA!!!" schon in den früheren Teilen gehabt. Obwohl in jedem Splinter Cell die Gegner auch aus dem eigenen Lande kommen. Super Beispiel ist Shetland.

Damit will ich nicht sagen, dass man in SCB nicht auf ein erhöhtes Mass an Patriotismus antreffen könnte, als gewohnt. Aber das man kann jetzt schlecht anhand der Reviews beurteilen, indem einige Redakteure schon voreingenommen kritisieren, dass man eher eine geopolitische Geschichte ala Tom Clancy geschrieben hat, wo groß auf Patriotimus gepocht wird. Sorry, das ist etwas was Fans gefordert haben (typische Tom Clancy Geschichte!), damit man von dieser überdramatischen persönlichen Schiene wegkommt, da es Sam Fisher als Charakter eher geschadet und nicht aufgebaut hat.

Die Story von SCB wird garantiert nicht an SCCT rankommen. Aber schlechter als Conviction kann es wohl kaum sein.
Was ich mir von der Story erhoffe ist wahrscheinlich zu viel für SCB. Urteilen werde ich, wenn ich das Spiel gespielt habe.

Eines kann man von den Reviews abgewinnen. Gutes Level Design, AI und Gameplay. Nur die Story muss sich noch beweisen.

Krutok1976
16-08-13, 18:59
Ich denke, das wir hier zu viel Spekulieren und dann wenn es da ist zu sehr enttäuscht werden, daher würde ich sagen lassen wir es einfach auf uns zukommen.
Es gab genug Videos und Testergebnisse, aber bevor man es nicht selbst gespielt hat und sich ein Urteil bilden kann sollte man ein wenig zurücktreten und einfach abwarten.

ich werde da erst einmal abwarten und wohl ne nacht durchzocken ^^

Jolka012
16-08-13, 19:35
Ich habe jetzt gerade noch mal den Conviction Coop gespielt und mir geht diese kontextsensitive Steuerung so dermaßen auf den Senkel. Ständig mach ich irgendwas, was ich gar nicht will, weil ich ein paar Zentimeter zu weit nach rechts gucke. Und ich weiß ganz genau, dass das auch in Blacklist nerven wird.

Hoffentlich schmeißen sie diese Art von Steuerung für Splinter Cell 7 (7...oh Gott) dann raus und packen wieder das alte System mit der Listenauswahl rein (unwahrscheinlich) oder denken sich zumindest etwas anderes aus. Hauptsache nicht mehr dieser kontextsensitive Mist. Ich hoffe, dass das im Versus dann nicht so nervig wird mit der Steuerung.

Generell vertut man sich durch die kontextsensitive Steuerung auch leicht, weil das Spieltemp einfach 3 oder 4 mal höher ist als in den alten Teilen. In SC1/2/3 ist man noch schön nah und ganz langsam herangegangen und hat dann in aller Ruhe die Aktion ausgeführt. Aber seit oder zumindest in Conviction huscht man von einer Deckung zur nächsten und hat ständig das Gefühl alles irgendwie schnell erledigen zu müssen. Furchtbar.

Krutok1976
16-08-13, 20:58
Ich hatte eigentlich nicht so das Problem mit der Steuerung in Conviction; ging eigentlich ganz gut von der Hand.
Natürlich war es in SCCT schon besser gelöst, aber das wird schon und da gibt es ein netten spruch " Der Mensch ist ein gewohnheitstier" der sich schwer tut sich an neues zu gewöhnen, aber erst einmal abwarten bis wir es selber zocken können und mal sehn ob ich es mit XBOX Controller oder auch wieder mit Tastatur zocke.

Rea1SamF1sher
17-08-13, 18:36
Ich bin selber auch nur selten auf Probleme gestossen was die Steuerung angeht in Conviction.
Mich hat die Steuerung nur an Türen gestört, wenn ein Gegner daneben stand. Anstatt den Gegner anzugreifen, rammt Sam die Tür auf...

Am0n22
17-08-13, 20:20
Ich habe jetzt gerade noch mal den Conviction Coop gespielt und mir geht diese kontextsensitive Steuerung so dermaßen auf den Senkel. Ständig mach ich irgendwas, was ich gar nicht will, weil ich ein paar Zentimeter zu weit nach rechts gucke. Und ich weiß ganz genau, dass das auch in Blacklist nerven wird.

Hoffentlich schmeißen sie diese Art von Steuerung für Splinter Cell 7 (7...oh Gott) dann raus und packen wieder das alte System mit der Listenauswahl rein (unwahrscheinlich) oder denken sich zumindest etwas anderes aus. Hauptsache nicht mehr dieser kontextsensitive Mist. Ich hoffe, dass das im Versus dann nicht so nervig wird mit der Steuerung.

Generell vertut man sich durch die kontextsensitive Steuerung auch leicht, weil das Spieltemp einfach 3 oder 4 mal höher ist als in den alten Teilen. In SC1/2/3 ist man noch schön nah und ganz langsam herangegangen und hat dann in aller Ruhe die Aktion ausgeführt. Aber seit oder zumindest in Conviction huscht man von einer Deckung zur nächsten und hat ständig das Gefühl alles irgendwie schnell erledigen zu müssen. Furchtbar.



man glaubt es kaum aber ich habe conviction ebenfalls gezockt. ich kann das mit der steuerung bestätigen, sie war sehr überdreht und meiner meinung nach nicht zum stealthen geeignet, da man damit keine feinen bewegungen machen konnte, wie zb in CT (wo man das tempo präzise steuern konnte). gut, in conviction konnte man eh nicht richtig stealthen da ist auch die steuerung egal... blacklist wird, so wie es aussieht, die selbe haben, was natürlich das stealthvergnügen dämpfen wird.

und was das spieltempo angeht -> leute plappert mir doch nicht alles nach :p :D

Jolka012
17-08-13, 20:29
Jop, bei Conviction hat man einfach sehr oft das Gefühl, dass es gar nicht stealthy gespielt werden will. Das fängt bei den Gegnerhorden an und hört bei der Steuerung auf. Ich hoffe wirklich, dass die Gegnerkonzentration in Blacklist geringer ist. Also so 7 oder 8 Gegner in einem Raum wie in Conviction, wird's in Blacklist hoffentlich nicht geben.

Am0n22
17-08-13, 20:47
ich will kein pessimist sein aber ich denke genau das wird es auch in blacklist geben. ich bin mir sogar zu 100 prozent sicher das es ein conviction 2 wird nur mit der möglichkeit unentdeckt zu bleiben, neuen gedges usw. wenn du es dir noch nicht bestellt hast würd ich an deiner stelle überlegen ob du es kaufen willst. weil jeder cent der für blacklist ausgegeben wird zeigt den entwicklern das sie ruhig so weiter machen können...

Jolka012
17-08-13, 22:25
Bei deinem Post muss ich mir schon ein bisschen an den Kopf fassen, muss ich sagen.

Ich werde es ganz bestimmt nicht abbestellen, nur weil du keine Kompromisse eingehen kannst. Ich weiß ganz genau was mich mit Blacklist erwartet. Ich weiß, dass ich so manche Dinge nicht mögen werde und mir ist auch ganz bewusst welche Dinge das sind. Allerdings kaufe ich mir Blacklist erstens wegen dem äußerst vielversprechenem Multiplayer und zweitens sage ich den Entwicklern so nicht, dass ich bitte noch ein Conviction haben will, sondern dass ich es gut finde, dass sie wieder einen Schritt zurück zu den Wurzeln gehen. Es hat bei Conviction wirklich sehr viel Kritik aus der Fanbase gegeben und diese Kritik hat Früchte getragen. Dass sie den Actionaspekt nicht rausnehmen ist für die Hardcorefans zwar schwer zu ertragen, aber man muss ja auch bedenken, dass sie das Spiel auch möglichst viel verkaufen wollen.

Ich finde Ubisoft hat mit Blacklist einen Spagat geschafft, den viele andere nicht geschafft hätten.

Diese "play your own style"-Mentalität ist wirklich das geringste was mich an Blacklist stört. So lange es einen Perfectionist Mode gibt, der dem klassischen Splinter Cell Gameplay möglichst nahe kommt, indem es mir eine vorsichtige Spielweise aufzwingt und alle Pussyhilfen deaktiviert, ist es mir völlig egal, ob man auf den anderen Schwierigkeitsgraden wie Rambo durchrennen kann.

Was mich an Blacklist viel mehr stört, sind fehlende Features aus den alten Teilen. Ich hoffe einfach mal, dass sie mit SC7 wieder Einzug in Splinter Cell halten werden und ich hoffe, dass sie SC7 durch die große positive Resonanz auch wieder für beide Lager angemessen entwickeln werden. Eins steht nämlich fest: Splinter Cell wird nie wieder nur etwas für Schleichpuristen sein. Wer diese Hoffnung hegt und nichts anderes akzeptieren kann, sollte sich das abschminken und sein Glück in einem anderen Franchise suchen.

Am0n22
17-08-13, 23:11
tut mir leid, das ist natürlich deine entscheidung... wünsche dir trotzdem viel spaß mit dem spiel :)

TheRealSam
18-08-13, 01:51
Am0n22, wenn Du Dir Spiele illegal beschaffen moechtest, dann hast Du hier in diesem Forum nichts zu suchen.
Illegale Machenschaften werden hier nicht geduldet und entsprechend geahndet.
Sollte ich sowas nochmal von Dir lesen ist Schluss.

Rea1SamF1sher
18-08-13, 04:52
Es gibt da einen schönen Artikel zu Conviction von der Game Developer (Dezember 2010). Ein halbes Jahr nach dem Release von Conviction sind Maxime Beland, Alex Parizeau und Patrick Redding zusammen gekommen und haben ihr eigenes Produkt kritisch betrachtet. Splinter Cell war ja sozusagen das erste Tom Clancy Franchise von Ubisoft, das mitten in der Entwicklung komplett umgekrempelt wurde (Ghost Recon ist gefolgt, Rainbow Six ist grad dabei?). Man hat vieles an sich selber kritisiert. Vieles war nicht so gewollt wie wir es am Ende bekommen haben. Conviction hat 2007 ein Social Stealth Konzept gezeigt. Die Engine war eine Weiterentwicklung der SCX Engine, die in SCCT genutzt wurde. Die neue LEAD Engine wurde komplett um dieses Konzept herum gebaut. Das was wir von Splinter Cell vom Gameplay her kannten war dort so gut wie garnicht enthalten.

Man hat Anfang 2008 das Projekt umgekrempelt und erst in der zweiten Hälfte von 2008 konnte man den oberen Chefs einen Prototypen präsentieren. Die haben das OK gegeben und das Team hat mit der Vollproduktion angefangen. Nichts war da, alles mussten sie selber nochmal implementieren, was Splinter Cell eigentlich ausgemacht hat. Somit sind die System alle ziemlich einfach ausgefallen. Die Basics waren drin, aber das war es auch schon. Man konnte dann eben nur Laufen und Schleichen. Das analoge Schleichsystem musste leider daran glauben. Man muss bedenken, dass nich mal nach einem Jahr, das Team schon etwas auf der E3 2009 präsentieren sollte. Und es sollte vorerst Ende 2009 schon erscheinen. Man hat erst später angefangen den Coop hinzuzufügen. Deniable Ops und der Coop allein wurden innerhalb von nur 10 Monaten fertiggestellt.

Conviction war ein Rushjob. Man musste so schnell wie möglich wieder das Geld einspielen, dass man durch die ersten 2, 3 Jahre Entwicklungszeit am alten Conviction verloren hat. Man hat so viel wie man nur konnte vom alten Conviction benutzt um Zeit zu sparen. Das Team das an Conviction gearbeitet hat, hatte keine Zeit zu verstehen was Splinter Cell ist.

Ich habe damals gesagt, als ich Conviction 2009 gesehen habe, dass der flüssige Spielverlauf sehr viel Potential hat. Die meisten, die die Entwicklung verfolgt haben, wussten, dass Splinter Cell durch so eine problematische Entwicklung gegangen ist. Nach den UbiDays 2007 war für zwei Jahre erstmal Ruhe und man hat einfach garnichts vom Spiel gehört. Da ich davon wusste, wollte ich wissen, was das Team machen kann, wenn es die volle Entwicklungszeit für ein Splinter Cell bekommt.
Man konnte ja sehen, dass der neue flüssige Spielverlauf mit einigen einfachen System in Conviction nicht zusammen funktionierte. Das einfache Lauf/Schleich System ist der direkte Gegensatz zu dem Ziel, das Spiel einem flüssigeren Spielverlauf zu verleihen. Splinter Cell würde von so einem System wie in SCCT nur profitieren mit der neuen Dynamik die es bekommen hat.

Mit Splinter Cell Blacklist ist man dann auch schnell an die Grenzen der Konsole gestoßen. Verdammt viele Animationen machten es schwer den Entwicklern ein vollkommen analoges Schleichsystem zu fertigen. Der RAM der Konsolen war die Limitierung.

Mit Splinter Cell Blacklist hat man meiner Meinung nach die Basics für alle Spieltypen ausgebaut (die Macrosysteme). Ich hoffe, dass man mit SC7 in die Tiefe gehen wird und in diese Macrosysteme, Microsysteme implementiert. Das kann dann alles Mögliche sein. Ich denke, dass man immer noch einige Features von den alten Spielen übernehmen kann, aber man sollte den Entwicklern auch dort eine gewisse Freiheit lassen, dass sie vielleicht auch endlich mal komplett neue Features einbinden können.





Jop, bei Conviction hat man einfach sehr oft das Gefühl, dass es gar nicht stealthy gespielt werden will. Das fängt bei den Gegnerhorden an und hört bei der Steuerung auf. Ich hoffe wirklich, dass die Gegnerkonzentration in Blacklist geringer ist. Also so 7 oder 8 Gegner in einem Raum wie in Conviction, wird's in Blacklist hoffentlich nicht geben.
Die Gegnerkonzentration sollte im Verhältnis zur Größe der Areale sein. Beim Singleplayer von Conviction würde ich zustimmen. Zu viele... So viel, dass es schon unglaubwürdig wirkt. Die Deniable Ops Maps und speziell die DLC Maps sind perfekt. Da die Maps größer geworden sind und man auch viel mehr Wert auf Leveldesign legt als zuvor, muss man auch mehr Gegner reinpacken. Ansonsten wird es als Ghost zu einfach durch die Maps zu schleichen, da es sonst große leere Lücken geben würde durch die man schleichen kann.

Ich mache mir da bei Blacklist nicht allzu viele Sorgen. Im Gegenteil, bei manchen Maps waren es sogar zu wenige meiner Meinung nach.

Mit deinem zweiten Post stimme ich vollkommen überein. Es hätte Splinter Cell auch viel schlimmer treffen können. Wir haben zwar ein neues Entwicklerteam hinter der Splinter Cell Reihe, diese sind aber sehr enthusiastisch und leidenschaftlich mit dabei.

Am0n22
18-08-13, 14:13
Am0n22, wenn Du Dir Spiele illegal beschaffen moechtest, dann hast Du hier in diesem Forum nichts zu suchen.
Illegale Machenschaften werden hier nicht geduldet und entsprechend geahndet.
Sollte ich sowas nochmal von Dir lesen ist Schluss.



das habe ich ironisch gemeint! .. ich wusste ja nicht das es hier so ernst genommen wird.


hab die stelle in meinem beitrag jetzt gelöscht.

Am0n22
18-08-13, 18:57
@andre


das ubisoft geld verloren hat und dadurch zu irgendwas gezwungen war ist völliger humbug. ubisoft hat und hatte genug geld, du darfst nicht vergessen das sie auch andere spiele verkaufen. remedy hat zb kein geld und um alan wake 2 zu entwickeln brauchen sie sogar geld von den fans und entwickeln trotzdem nichts im "rush".

und ich kann auch duzend andere spielereihen als beispiel nehmen die mit allen schwierigkeiten klargekommen sind und die wurzeln 1zu1 fortgeführt haben, trotz der entwicklung, der neuen technik und neuen entwicklerteams. bei SC soll es nicht funktionieren? klingt eher wie ne ausrede...

und das mit dem ausbauen ist der größte fehler den man machen kann. ich kann es garnicht oft genug sagen: stealth und action sind wie tag und nacht, man kann es nicht hell und gleichzeitig dunkel haben. irgendwas wird so oder so beeinflusst. ich will jetzt nicht rumnörgeln, ändern kann man eh nichts. aber es ist wichtig zu verstehen das ein spiel (SC7 zb) nur in eine richtung gehen sollte, bis CT ging SC in eine richtung ab da verlor es nicht nur sein markenzeichen sondern wurde komplett verwaschen. stealth macht keinen wirklichen sinn mehr, alle guten features wurden entfernt, das tempo wurde erhöht um für die action bereit zu sein was wiederum zur unrealistischen (hektischen) bewegungen führt und vieles vieles mehr.. es ist wie eine kettenreaktion, wenn man action will muss man zwangsläufig etwas entfernen was zur minimirung des stealths führt.

das sage ich jetzt nicht weil ich über blacklist enttäuscht bin, da bin ich längst drüber weg :) sondern weil es wichtig ist das ihr versteht das es bei allen spielen so ist und auch zum selben effekt führt.

mir geht es jetzt also nicht direkt um SC sondern um spiele allgemein, weil viele (so wie ich es hier oft lese) nicht genau wissen wie spiele enstehen und was genau welche wirkung hat...

DerSeeBaer
18-08-13, 20:47
@andre


das ubisoft geld verloren hat und dadurch zu irgendwas gezwungen war ist völliger humbug. ubisoft hat und hatte genug geld, du darfst nicht vergessen das sie auch andere spiele verkaufen.

Natürlich hat Ubisoft Geld verloren, man hat da ja schließlich nicht Jahrelang umsonst gearbeitet.

Am0n22
18-08-13, 21:11
Natürlich hat Ubisoft Geld verloren, man hat da ja schließlich nicht Jahrelang umsonst gearbeitet.


ich meinte das sie dadurch gezwungen waren rasch zu arbeiten ist falsch, nicht das mit dem geld... das was sie verloren haben konnte ubisoft locker verkraften da sie, wie gesagt, auch viele andere spiele verkaufen.

Jolka012
18-08-13, 22:38
ich meinte das sie dadurch gezwungen waren rasch zu arbeiten ist falsch, nicht das mit dem geld... das was sie verloren haben konnte ubisoft locker verkraften da sie, wie gesagt, auch viele andere spiele verkaufen.

Und du glaubst die Chefetage sagt "Jaja, lasst euch Zeit. Wir haben ja noch genug Geld übrig" oder was? Die wollen IMMER möglichst wenig Geld investieren und möglichst viel Gewinn zu machen.

Rea1SamF1sher
18-08-13, 23:49
@andre
das ubisoft geld verloren hat und dadurch zu irgendwas gezwungen war ist völliger humbug. ubisoft hat und hatte genug geld, du darfst nicht vergessen das sie auch andere spiele verkaufen. remedy hat zb kein geld und um alan wake 2 zu entwickeln brauchen sie sogar geld von den fans und entwickeln trotzdem nichts im "rush".
Ich glaube du hast die Entwicklung der Spielereihe nicht im Blick. Kennst du überhaupt noch das alte Conviction?
Ubisoft hätte auch entscheiden können, das Spiel so rauszubringen wie es 2007 präsentiert wurde. Ich persönlich hätte Interesse an diesem Titel gehabt, aber ich hätte auch gleichzeitig gemeckert... Wo ist Licht & Schatten? Wo ist das und das? Wo ist Splinter Cell? Persönlich hatte ich Vertrauen zu dem originalen Splinter Cell Team. Die haben SCCT gemacht und SC SAR. Sie sind ein Risiko eingegangen und sowohl die Presse als auch die Fans waren nicht begeistert davon. Deswegen hat Ubisoft einen Rückzieher gemacht. Man hat viel Geld in Systeme investiert die teilweise heute immer noch nicht selbst von Ubisoft in irgend einem Spiel genutzt werden. Natürlich ist das Geld nicht komplett verloren, aber sie kriegen auch nichts zurück, wenn sie nicht etwas liefern. Für Ubisoft ist es ein Spiel gewesen, welches 5 Jahre in Entwicklung gewesen ist. Man musste aus der Umkremplung das Beste machen. Das war keine effiziente Softwareentwicklung, gut am Ende ist immer noch ein solides Produkt rausgekommen. Aber niemand will einfach so Geld aus dem Fenster schmeißen.

Genauso ist es bei Remedy. Die müssen das Beste aus dem Geld machen, dass sie von den Fans bekommen. Wie sieht es sonst aus, wenn ständig nach mehr Geld gefragt wird und am Ende nichts dabei rauskommt? Die Fans werden bitter enttäuscht sein und die Entwickler werden als Abzocker abgestempelt.




und ich kann auch duzend andere spielereihen als beispiel nehmen die mit allen schwierigkeiten klargekommen sind und die wurzeln 1zu1 fortgeführt haben, trotz der entwicklung, der neuen technik und neuen entwicklerteams. bei SC soll es nicht funktionieren? klingt eher wie ne ausrede...
Ich glaub du verstehst es nicht ganz. Die Engine mit der gearbeitet wurde, war für ein klassisches Splinter Cell nicht ausgelegt. Alles was wir von Splinter Cell kennen, musste nochmal neu implementiert werden. In zwei Jahren die man dafür Zeit hatte, mit einem komplett neuem Team das Splinter Cell nicht kannte. Ich denke, die Entwickler die du nennen wirst, mussten sich nicht mit einer Engine herumschlagen, die für ein ganz anderes Spielprinzip gebaut wurde. Das sieht man ja schon an der Qualität von Conviction 2007 und Conviction 2010. Conviction 2007 sieht bis heute meiner Meinung nach verdammt gut aus. Es hat diesen Splinter Cell High Quality Standart. Conviction 2010 hingegen sieht da nicht so gut aus.




und das mit dem ausbauen ist der größte fehler den man machen kann. ich kann es garnicht oft genug sagen: stealth und action sind wie tag und nacht, man kann es nicht hell und gleichzeitig dunkel haben. irgendwas wird so oder so beeinflusst. ich will jetzt nicht rumnörgeln, ändern kann man eh nichts. aber es ist wichtig zu verstehen das ein spiel (SC7 zb) nur in eine richtung gehen sollte, bis CT ging SC in eine richtung ab da verlor es nicht nur sein markenzeichen sondern wurde komplett verwaschen. stealth macht keinen wirklichen sinn mehr, alle guten features wurden entfernt, das tempo wurde erhöht um für die action bereit zu sein was wiederum zur unrealistischen (hektischen) bewegungen führt und vieles vieles mehr.. es ist wie eine kettenreaktion, wenn man action will muss man zwangsläufig etwas entfernen was zur minimirung des stealths führt.
Du schießt dir ins eigene Bein mit deinem Argument. Splinter Cell ging eine klare Richtung von SAR zu CT. MEHR OPTIONEN.
SCCT ist deswegen so hoch gelobt, weil es die meisten Optionen bietet, die meiste Freiheit und das alles mit einem hohen Qualitätsstandart (Story, Grafik, Engine etc.).

Guck dir Blacklist Trailer an: YOUR RULES. YOUR WAY.
Blacklist versucht wieder da anzusetzen wo Splinter Cell mit seiner Entwicklung stagniert ist. Nicht alles was es macht ist richtig meiner Meinung nach. Aber es geht in die Richtung in die die alten Teile schon immer gegangen sind. Jetzt hoffe ich, dass es so weiter geht und man wieder tiefer in die Mechaniken der Systeme taucht.




mir geht es jetzt also nicht direkt um SC sondern um spiele allgemein, weil viele (so wie ich es hier oft lese) nicht genau wissen wie spiele enstehen und was genau welche wirkung hat...
Redest du von dir?



@frozenKoziol: Ich habe ein Kommentar von dir bei einem Blacklist Review gesehen (Youtube). Der Stealthmeter in Blacklist ist binär, aber das System dahinter ist genauso wie bei den alten Teilen. Die Ringe die dort auftreten und vielleicht an FarCry 3 erinnern sind dazu da um dich davor zu warnen, dass der Gegner vielleicht etwas sehen kann. Je nach Dunkelheit und Entfernung fühlt sich der weiße Ring schnell auf. Ist dieser voll aufgefühlt, ist der Gegner alamiert. Ansonsten geht der Gegner investigieren (Wenn der Warnungsring nicht vollkommen aufgebaut wurde). Wie wir es schon von den alten Teilen kennen. Das bedeutet, dass es wieder mehrere Phasen gibt in die die KI versetzt werden kann.

Jolka012
19-08-13, 00:02
@frozenKoziol: Ich habe ein Kommentar von dir bei einem Blacklist Review gesehen (Youtube). Der Stealthmeter in Blacklist ist binär, aber das System dahinter ist genauso wie bei den alten Teilen. Die Ringe die dort auftreten und vielleicht an FarCry 3 erinnern sind dazu da um dich davor zu warnen, dass der Gegner vielleicht etwas sehen kann. Je nach Dunkelheit und Entfernung fühlt sich der weiße Ring schnell auf. Ist dieser voll aufgefühlt, ist der Gegner alamiert. Ansonsten geht der Gegner investigieren (Wenn der Warnungsring nicht vollkommen aufgebaut wurde). Wie wir es schon von den alten Teilen kennen. Das bedeutet, dass es wieder mehrere Phasen gibt in die die KI versetzt werden kann.

Hä? Welches Video? :D
Und danke für die Erklärung. Ich bin froh, dass es in Blacklist wieder einen investigativen Status gibt und nicht nur "entdeckt" und "nicht entdeckt" wie in Conviction.

Ansonsten: Super Post da oben. Ich wünschte es gäbe hier in diesem Forum einen Like-Button.

Rea1SamF1sher
19-08-13, 00:15
Hä? Welches Video? :D
Ich habe nachgeguckt, aber ich kann es nicht mehr finden. Vielleicht war es auch dieser "100 Ways" Trailer.
Irgendwo hast du dir den alten Stealthmeter wieder zurückgewünscht und gesagt, dass die Ringe an Far Cry erinnern aber nicht zu Splinter Cell passen. Sicher bin ich mir da nicht. Vielleicht habe ich mich auch verlesen und du warst es garnicht. :D




Ansonsten: Super Post da oben. Ich wünschte es gäbe hier in diesem Forum einen Like-Button.
Danke!

Jolka012
19-08-13, 00:25
Ich habe nachgeguckt, aber ich kann es nicht mehr finden. Vielleicht war es auch dieser "100 Ways" Trailer.
Irgendwo hast du dir den alten Stealthmeter wieder zurückgewünscht und gesagt, dass die Ringe an Far Cry erinnern aber nicht zu Splinter Cell passen. Sicher bin ich mir da nicht. Vielleicht habe ich mich auch verlesen und du warst es garnicht. :D

Ja doch, stimmt schon. Sowas habe ich definitiv mal geschrieben. Es hätte mich nur noch mal interessiert bei welchem Video genau das war.

Am0n22
19-08-13, 11:58
Die haben SCCT gemacht und SC SAR. Sie sind ein Risiko eingegangen und sowohl die Presse als auch die Fans waren nicht begeistert davon. Deswegen hat Ubisoft einen Rückzieher gemacht. Man hat viel Geld in Systeme investiert die teilweise heute immer noch nicht selbst von Ubisoft in irgend einem Spiel genutzt werden.


das musst du mir jetzt erklären, wer war nicht begeistert von was? die fans waren doch von beiden titeln begeistert, wo ist das problem?




Du schießt dir ins eigene Bein mit deinem Argument. Splinter Cell ging eine klare Richtung von SAR zu CT. MEHR OPTIONEN.
SCCT ist deswegen so hoch gelobt, weil es die meisten Optionen bietet, die meiste Freiheit und das alles mit einem hohen Qualitätsstandart (Story, Grafik, Engine etc.).

Guck dir Blacklist Trailer an: YOUR RULES. YOUR WAY.
Blacklist versucht wieder da anzusetzen wo Splinter Cell mit seiner Entwicklung stagniert ist. Nicht alles was es macht ist richtig meiner Meinung nach. Aber es geht in die Richtung in die die alten Teile schon immer gegangen sind. Jetzt hoffe ich, dass es so weiter geht und man wieder tiefer in die Mechaniken der Systeme taucht.



falsch, CT hatte realistische verbesserungen nicht mehr und nicht weniger. es war zb nicht gleich schluss wenn ein körper entdeckt wurde. aber trotzdem blieb das kernelement gleich. ich meine komm schon, bei CT konnte man nie im leben einen auf rambo machen, schon garnicht auf der höchsten schwierigkeitsstufe.

die entwicklung zum "your rules your way" fand ab DA bzw ab conviction statt, da man gemerkt hat wie gut sich sowas verkauft. so simpel ist es.



Die Ringe die dort auftreten und vielleicht an FarCry 3 erinnern sind dazu da um dich davor zu warnen, dass der Gegner vielleicht etwas sehen kann. Je nach Dunkelheit und Entfernung fühlt sich der weiße Ring schnell auf. Ist dieser voll aufgefühlt, ist der Gegner alamiert. Ansonsten geht der Gegner investigieren (Wenn der Warnungsring nicht vollkommen aufgebaut wurde). Wie wir es schon von den alten Teilen kennen. Das bedeutet, dass es wieder mehrere Phasen gibt in die die KI versetzt werden kann.


wenn ihr das schon ansprecht: ich finde was schlechteres konnte man sich nicht ausdenken oder? beim neuen hitman sind auch diese ringe und es sieht einfach nur kindisch aus. wie bei blacklist plopt irgendwas ständig im bild auf ("execute ready") oder halt diese ringe, und es stört einfach (was übrigens auch gamestar so findet)... da war das bei CT perfekt gelöst, aber nicht mal das haben die so gelassen.

Jolka012
19-08-13, 12:05
Was bitte ist SC SAR? wtf? Hab ich was verpasst?

Am0n22
19-08-13, 12:57
Was bitte ist SC SAR? wtf? Hab ich was verpasst?


Stealth Action Redefined, hat aber wenig mit der reihe an sich zutun, soweit ich weis.

http://img41.imageshack.us/img41/2684/671z.jpg (http://imageshack.us/photo/my-images/41/671z.jpg/)

Jolka012
19-08-13, 13:01
Hä? Ist das nicht einfach das normale SC1 für PS2? Wobei die PS2-Version halt noch ein Level mehr hatte.

Am0n22
19-08-13, 13:09
ich persönlich habe es nie gespielt aber laut youtube gameplays ist es im prinzip dasselbe SC1, nur halt für xbox und ps2.


ok, bei wikipedia und so steht auch nichts davon... mensch andre, hättest auch ruhig SC1 sagen können! :) welche englischen versionen da erscheinen ist doch völlig egal, es gibt jetzt 6 teile alles andere ist irrelevant.

Rea1SamF1sher
19-08-13, 17:53
das musst du mir jetzt erklären, wer war nicht begeistert von was? die fans waren doch von beiden titeln begeistert, wo ist das problem?
Vielleicht war es im Kontext nicht ganz klar, aber ich habe über das alte Conviction geredet und nur drauf hingewiesen, dass dieses Conviction von dem originalen Splinter Cell Team gemacht wurde, welches auch SC SAR und SCCT gemacht haben. Enttäuscht war man von ihrem "alten" Conviction, das sie präsentiert haben. Deswegen ging das Spiel wieder zurück und wurde von neu auf entwickelt.




falsch, CT hatte realistische verbesserungen nicht mehr und nicht weniger. es war zb nicht gleich schluss wenn ein körper entdeckt wurde. aber trotzdem blieb das kernelement gleich. ich meine komm schon, bei CT konnte man nie im leben einen auf rambo machen, schon garnicht auf der höchsten schwierigkeitsstufe.

die entwicklung zum "your rules your way" fand ab DA bzw ab conviction statt, da man gemerkt hat wie gut sich sowas verkauft. so simpel ist es.
DA war immer noch zum größten Teil Splinter Cell auch wenn es die meisten nicht gemocht haben, größtenteils wegen der Story und auch weil es viele Bugs, Glitches etc gab.
Conviction ist das komplette Gegenteil von "YOUR RULES. YOUR WAY.".

Die Verbesserung von denen du sprichst, entspringen alle aus der Idee dem Spieler mehr Freiheiten zu geben. Die Verbesserung war, dass man die Einschränkungen von den ersten beiden Spielen rausgenommen hat und den Spieler die Freiheit gegeben hat, wie man das Spiel spielt. Du hast nicht umsonst in jeder Mission "5th Freedom" und dein Messer bekommen. Du kannst tun was du willst. Du kannst Rambo spielen, aber die Spielmechaniken wurden nicht so designt, dass es wirklich Spaß machte als Rambo zu spielen.

SCCT ist das einfachste Splinter Cell von den ersten drei Titeln, weil es die Einschränkungen rausgenommen hat. Es war kein Trial&Error mehr.

Blacklist verbessert die Schießmechaniken und wenn man so will, ist das auch nicht schlimm. Wir wollen alle das Splinter Cell glaubwürdig bleibt und da sind die Schießmechaniken von den alten Teilen nicht glaubwürdig. Diese würden nämlich suggestieren, dass Sam ganz schlecht mit Waffen umgehen kann. Ich bin selber nich für Action und ich werde es selber selten nutzen, aber es sollte normal sein, dass ein Navy SEAL mit Waffen umgehen kann. Dahingehend kann man diese Verbesserung auch begründen. Es ist genauso wie mit dem Körper tragen. Du konntest es früher machen, wenn du gehst, aber auch wenn du schleichst. Blacklist erlaubt es dir nur zu machen, wenn du gehst. Vielleicht aus dem Grund, weil man schlecht Körper schleichend, geduckt tragen kann.
Ich denke dennoch, dass das Spiel auf Stealth fokusieren sollte. Ghost und Panther sind beide Stealth. Und du konntest SCCT auch so spielen.



@frozenKoziol: SC SAR = SC1.

Rea1SamF1sher
19-08-13, 17:56
PC Version: (Ist eine Kobin Mission)


http://www.youtube.com/watch?v=_9xrJ2pRPvE

Am0n22
19-08-13, 19:42
Blacklist verbessert die Schießmechaniken und wenn man so will, ist das auch nicht schlimm. Wir wollen alle das Splinter Cell glaubwürdig bleibt und da sind die Schießmechaniken von den alten Teilen nicht glaubwürdig. Diese würden nämlich suggestieren, dass Sam ganz schlecht mit Waffen umgehen kann. Ich bin selber nich für Action und ich werde es selber selten nutzen, aber es sollte normal sein, dass ein Navy SEAL mit Waffen umgehen kann. Dahingehend kann man diese Verbesserung auch begründen. Es ist genauso wie mit dem Körper tragen. Du konntest es früher machen, wenn du gehst, aber auch wenn du schleichst. Blacklist erlaubt es dir nur zu machen, wenn du gehst. Vielleicht aus dem Grund, weil man schlecht Körper schleichend, geduckt tragen kann.


das ist mir jetzt aber neu, mit der schießmechanik hatte ich gar keine probleme, was soll daran falsch sein? .. alles, vom ziehen der waffe bis zum feuern sah in CT sehr realistisch aus, ich weis jetzt nicht wo dein problem damit ist? .. ich würde eher sagen das conviction und blacklist im vergleich zu CT ein großen schritt zurückgehen was den realismus betrifft. viele bewegungen sehen in CT viel realistischer aus (klettern, die angriffe usw).

geduckt körper tragen sollte jeder navy seal können, das ist zwar bisschen schwieriger als im stehen, ist aber in manchen situationen erforderlich zb unter beschuss wenn die deckung nur halb so groß ist wie du und man einen verwundeten dabei wegbringen muss.

naja, kann man nichts machen. muss mich halt damit abfinden das es nie wieder so ein SC wie 1 bis 3 geben wird... wenigstens bleiben die alten teile http://www.smilietown.de/smilies/traurige/traurig_009.gif (http://www.smilietown.de)