PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Kreaturen vs Zauberei



Yinao
27-06-13, 22:39
Hey liebe Duel of Champions Community,

ich bin relativ neu hier und habe deswegen eine Frage bezüglich Kreaturen und Magie. Ich spiele seit ca 5 Tagen und mache mir noch relativ häufig neue Accounts (in jede Fraktion mal reinschnuppern etc etc). Aktuell macht es auf mich den eindruck das Kreaturen allgemein ziemlich nutzlos/unzuverlässig sind. Es gibt so viele Removals die nicht X Schaden machen sondern spiele diese Karte und die gegnerische Kreatur ist sofort tot ! Selbst die Zauber die nur X Schaden machen sind meistens mehr als genug um Kosten technisch alles vergleichbare wegzufegen. Dazu kommt das man während des gegnerischen Zuges nicht irgendwelche Schutzzauber wirken kann um gegen solche Massen an Zaubern anzugehen. Wenn man Kreaturen im eigenen Zug schütz was möglich ist allerdings nur sehr limitiert wird die eine Runde einfach aus gesessen und nächste runde hagelt es Removals. Gibt es eine Möglichkeit sich irgendwie vor Zauberei und Schicksal Spam zu schützen ?

Ich hatte außerdem die Möglichkeit gegen einen Spieler ( ca 500 Elo ) zu spielen dessen Deck wohl nur aus Zaubern bestand. Die ersten 7 Züge konnte ich komplett nichts machen da jede Kreatur die ich gespielt habe sofort zerstört oder der Angriff auf 0 gesenkt wurde. Das Duel hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert und am Ende konnte ich nur gewinnen weil meinem Gegner die Handkarten ausgingen.

Nach dem oben geschilderten Duel habe ich mich mal schlau gemacht und über sogenannte OTK Decks gelesen ( konnte dem Artikel leider nicht entnehmen wofür OTK steht ^^ ). Sofern ich den Artikel richtig verstanden habe scheinen diese Decks (fast) ausschließlich Zauber zu spielen. Laut dem Artikel sollen diese OTK Decks zurzeit auch ziemlich alles dominieren. Beispiele im Artikel waren sehr einfache Swiss Turnier Gewinn folgen.

Alles in allem muss ich als Neuling gestehen diese ganze Zauberei als ein wenig zu viel des Guten zu empfinden. Ich hoffe ich trete mit meinem Artikel niemandem auf den Schlips. Desweiteren würde ich mich freuen die Meinung von anderen Spielern ( euch :] ) zu hören. Bitte bedenkt das ich wie gesagt relativ neu bin und deshalb vielleicht nicht alle Karten und somit Konter zu exzessivem Zaubern kenne.

Danke für eure Aufmerksamkeit =)

goilo
27-06-13, 23:42
otk steht für one turn kill

sprich die ganze zeit zauber und schicksal spielen und dann in einem zug den gegner zu killen.
dies wurde aber schon reduziert und ist nicht mehr so einfach. wie es damals mal war.

zurzeit gibt es slowpoke decks. dort werden auch zauber und schicksaale gespielt. bei diesen decks wird dem gegner aber über die eit mit schicksalkarten oder paos dmg gemacht.
diese decks stehen gerade unter beobachtung und werden evt. auch einen nerv erhalten.

was man dagegen machen kann ist ganz einfach.

kosmische neu ordnung in sein deck nehmen um karten zu zerstören.
oder kosmisches gleichgewicht als event.
oder

TheRealSam
28-06-13, 05:36
otk steht für one turn kill

sprich die ganze zeit zauber und schicksal spielen und dann in einem zug den gegner zu killen.
dies wurde aber schon reduziert und ist nicht mehr so einfach. wie es damals mal war.

zurzeit gibt es slowpoke decks. dort werden auch zauber und schicksaale gespielt. bei diesen decks wird dem gegner aber über die eit mit schicksalkarten oder paos dmg gemacht.
diese decks stehen gerade unter beobachtung und werden evt. auch einen nerv erhalten.

was man dagegen machen kann ist ganz einfach.

kosmische neu ordnung in sein deck nehmen um karten zu zerstören.
oder kosmisches gleichgewicht als event.
oder

Was ist nur aus der deutschen Sprache geworden? ;)

"one turn kill" (deutsch in etwa: "Tot in einem Zug") bedeutet, wie schon von goilo beschrieben, dass man den Gegner so lange hinhält (mit Schicksalen und Zaubern), bis man seine Kombination von Karten auf der Hand hat und den Gegner in einem einzigen Zug töten kann.
"slow poke" bedeutet grob übersetzt "langsames Ausbluten". Wie es funktioniert hat goilo ja auch schon beschrieben.
Mit "paos" meint er übrigens "Pao Todessucher" die nach dem Ausspielen sofort angreifen können, 3 Schaden machen und dann am Ende der Runde direkt sterben.
Schicksale um direkt Schaden zu machen sind zum Beispiel "Turm der Vergessenheit" oder "Altar der Zerstörung". Altar der Zerstörung gibts allerdings nur für Inferno Spieler.
"dmg" bedeutet "damage", also Schaden.
"nerv" bedeutet "Abschwächung". Karten und Strategien, die als zu stark und unfair eingestuft werden, werden von den Entwicklern versucht so zu ändern, damit nicht alle Spieler diese unfairen Taktiken nutzen (müssen), um noch eine Chance zu haben.
(Will nur sicher gehen. Ich weiß nicht, wie gut Du die englischen Abkürzugen kennst. ;))

Mit der Karte "Kosmische Neuordnung" müssen beide Spieler ihre Karten ablegen und bekommen 6 neue Karten.
Hat der Gegner schon Karten auf der Hand, die er für seine Kombination benötigt, kann diese Karte seinen Plan also mit Leichtigkeit zerstören.
"Kosmisches Gleichgewicht" lässt beide Spieler Karten abwerfen, bis beide nur noch 6 Karten auf der Hand haben.

Um mehr auf Deinen Eingangspost einzugehen:
Ich finde nicht, dass Kreaturen im Vergleich zu Zaubern "nutzlos" sind.
Schwache Kreaturen können natürlich leicht zerstört werden und Spieler, die Dunkelmagie nutzen, können Kreaturen noch leichter zerstören, bzw. "klauen".
Du benötigst wohl einfach noch mehr und bessere Karten/Kreaturen, um wirklich etwas dagegen machen zu können.

Spielst Du denn normale Duelle, oder immer Tuniere?
Und wie hoch ist Deine ELO?
Als Anfänger ist es, denke ich, besser, wenn man normale Duelle spielt, da man dort nur auf Gegner trifft, die ungefähr die gleiche ELO haben und damit auch meist die gleiche Erfahrung, bzw. die gleich große Kartenanzahl. (Trifft natürlich nicht auf Spieler zu, die viel Geld investiert haben.)

Mr.Faustus
28-06-13, 09:25
Hallo!

Kreaturen sind schon wichtig.
Ich spiele auch Spiele in denen der Gegner fast jede Runde meine Kreaturen weg fegt.
Nach ein paar Runden gehen den meisten die Sprüche aus und richtig gespielt, habe ich zu dem Zeitpunkt deutlich mehr Kreaturen auf dem Feld und somit "Oberhand".
Ab hier lohnen sich Verstärker-Karten um schnell Druck aufzubauen oder eben auch starke Kreaturen. Manchmal fruchtet die Taktik aber auch, kommt darauf an was jeder so gezogen hat.

Grüße
Faustus

FenrisX
28-06-13, 12:00
Bin auch noch nicht so erfahren, aber was ich so mitbekomme kommt es eben darauf an was du spielst.
Kreaturen würde ich nicht als nutzlos bezeichnen, Chaos und Bastion ist da schon ein starkes Deck. Allerdings muss ich sagen ich hatte noch zum Glück wenig Begegnungen mit OTK-Decks.
Wobei als Gegenreaktion solcher Decks würden sich doch "Magie aufheben", "Steinschild", die Karten beim Chaos die Zauber und generell Karten vernichten, oder die Hallen der ... anbieten, oder was meint ihr?
Allerdings denk ich mir, dass Spiel lebt ja auch davon, dass Leute Karten komibinieren und eine Strategie wählen die in 2/3 aller Fälle richtig ist, smit werden solche Kombis entweder jetzt auf OTK oder auf andere Weise ja nicht zu verhindern sein.

Yinao
28-06-13, 15:33
Da ich wie gesagt noch relativ neu bin habe ich leider nicht Zugang zu viele der Karten die beschrieben und empfohlen werden. Einen festen ELO Wert auf dem ich spiele kann ich nicht sagen im allgemeinen habe ich alle 3 Anfänger Decks leicht modifiziert gespielt und bin auf ziemlich unterschiedliche Ergebnisse gekommen. Mit dem Necropolis Deck und dem Haven Deck spiele ich auf 600-700 ELO mit einem Inferno Rush Deck spiele ich auf fast 1000. Am besten vom Spielstil her gefällt mir aber die Necropolis Variante. Auf Turniere habe ich mich bis jetzt noch nicht eingelassen!

Vielleicht hab ich auch ein wenig überzogen reagiert aber ich bin von anderen TCG's und CCG's gewohnt das die Kreaturen meist etwas stabiler sind und man sich darauf verlassen kann das die Kreaturen ihren Zweck erfüllen. Hier wird für lächerliche 3 "Mana" einfach mal Siegel des Todes gespielt und egal was einem gegenüber steht es ist futsch. Deswegen scheinen die meisten Decks auch kaum Kreaturen über Stufe 4 zu spielen da es sich einfach kaum bis gar nicht lohnt. Wer will schon für 8 "Mana" seinen Geisterdrache spielen wenn er für 3 "Mana" von einem Ghul verschluckt wird.