PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Berngeyr EdD.de



ergo-sophie
04-05-13, 17:33
Nachtschatten

Erobert am
2.05. 21:50

Angriff:

DE Stärke:

Festungsverteidigung:

Ebene 5:

Ebene 4:

Ebene 3:

Ebene 2:

Ebene 1:



Verlorene Einheiten: Bekommene ZM´s

Ebene 5

Ebene 4

Ebene 3

Ebene 2

Ebene 1


Hilfe Bei Rückeroberung erwünscht?

Ja/ Nein

Wenn ja info übers Forum ;)

ergo-sophie
04-05-13, 20:01
Nachtschatten
Erobert am
2.5. 21:50


Angriff: 5.5 10:54

DE Stärke:
18, 08 mio x7

Festungsverteidigung:

Ebene 5: ohne

Ebene 4:ohne

Ebene 3:ohne

Ebene 2:ohne

Ebene 1:2,5k



Verlorene Einheiten: Bekommene ZM´s

Ebene 5

Ebene 4

Ebene 3

Ebene 2

Ebene 1


Hilfe Bei Rückeroberung erwünscht?

Nein

Silberfunken
23-05-13, 16:39
Frohen Nachmittag,

auch hier meinte ein durch "Film" und Forum bekannter Spieler sich eine "unserer" Festungen zu schnappen. Natürlich ohne Vorankündigung.

Liebe Mitspieler,

mir ist durchaus klar, dass auch die im Ranking tiefer stehenden Bündnisse in den Genuß von Runenfestungen kommen wollen. Und dank der derzeitigen Formel ist es grade für diese Bündnisse sehr leicht, dauerhaft einige Festungen zu halten.

Es spricht auch nichts dagegen, ggf. nochmal die aktuelle Festungsverteilung zu überdenken - denn zumindest derzeit ist es unrealistisch für die größeren Bündnisse, mehr als 4 Festungen parallel zu halten. Zumindest wenn man versucht, mehrere Festungen dauerhaft zu besitzen.

Bitte habt jedoch Verständnis dafür, dass wir irgendwann den "kooperativ"-Gedanken als obsolet betrachten, wenn offensichtlich derzeit nur die Festungen von unserem "Besitz" eben jenen wechseln.

Viele Grüße,

Nightshadow

AndreanDW
23-05-13, 17:41
ich tippe mal, das ist ein agent provocateur, der von Ubisoft eingeschleust wurde, um allen das Spiel zu versauen - so wie die Programmierer die entsprechenden Regeln eingeführt haben, die möglichst vielen das Spiel versauen (und das Forum abgeschafft haben, mit dem überhaupt kooperatives Spiel möglich war)
Leider kannst du überhaupt nichts gegen solche Aktionen machen - außer im Gegenzug anderen unbeteiligten Leuten das Spiel zu versauen

Silberfunken
23-05-13, 19:45
Hi,

ich weiß, dass wir da nichts tun können.

Das einzige - und das habe ich getan - ist an alle zu appellieren, sich hier auch kooperativ zu verhalten.

Mir würde es wirklich leid tun, weil momentan denke ich sind alle beteiligten Bündnisse auf einem guten Weg und ich bin sehr ungern der Spielverderber. Und ich bin auch bereit, den Verlust von zwei Festungen hinzunehmen. Aber mehr Zugeständnisse können wir nicht machen. Sonst kann ich gleich sagen wir stellen unsere ganzen Bemühungen ein.

Viele Grüße,

Nightshadow

beastmaster86
23-05-13, 22:04
vielleicht liegt eine teilschuld auch bei euch, weil ihr wie die garde teilweise 4 ebene freikämpft, so dass ein wegschnappen leicht möglich ist ... schließlich kann man nicht alle bündnisse daran hindern sich an die absprache zu halten und dass euch das wegschnappen trifft, liegt vielleicht einfach daran, dass eure 5. ebene leichter war als jene in einer anderen festung (nur ne vermutung) ... dass soll nicht entschuldigen, was geschehen ist, aber so habt ihr indirekt auch nen vorschlag was man gegen so ein verhalten machen kann

lg atlas

AndreanDW
23-05-13, 22:34
wenn du nicht schnell bis Etage 4 freikämpfst, riskierst du nur, daß 2 Spieler gleichzeitig auf eine Ebene gehen

beastmaster86
23-05-13, 22:42
das versteh ich nicht ganz ... die zeuteilung der festungen funktioniert soweit problemlos ... man muss also nur das eigene bündnis koordinieren

ErikaFade
23-05-13, 22:49
On 23.05.2013 16:39, Silberfunken wrote:
> Es spricht auch nichts dagegen, ggf. nochmal die aktuelle
> Festungsverteilung zu überdenken - denn zumindest derzeit
> ist es unrealistisch für die größeren Bündnisse, mehr als
> 4 Festungen parallel zu halten. Zumindest wenn man versucht,
> mehrere Festungen dauerhaft zu besitzen.

Wer hat wann die Festungen verteilt? Hier spielen fast 2000
Leute und 10% davon nehmen sich das Recht heraus, die Festungen
untereinander aufzuteilen und die restlichen Spieler sollen
zusehen. Dabei wissen diese 90% ja gar nichts von der angeblichen
Aufteilung geschweige denn, dass sie einer solchen Aufteilung
zugestimmt hätten.

Ich habe ja nun lange gewartet bis ich eine zweite Festung
besetzt habe. Ich habe immer darauf gewartet, dass sich die
vielen kleinen Bündnisse eine Festung nehmen, die sie ja
problemlos halten können. Aber nachdem dies offensichtlich
nicht geschieht (warum weiß ich nicht) und ständig Festungen
in der Hand der Dunkelelfen sind, war die einzig logische
Entscheidung, eine zweite Festung in Besitz zu nehmen, zumal
ich sonst Truppen hätte entlassen müssen oder Zwergenmails
gelöscht worden wären. Wenn einmal alle Festungen dauerhaft
gehalten werden und ein Bündnis, das noch keine Festung hat,
eine haben möchte um auch Bündnisstufe 4 zu erreichen, gebe
ich die auch gerne wieder ab.

> Bitte habt jedoch Verständnis dafür, dass wir irgendwann den
> "kooperativ"-Gedanken als obsolet betrachten, wenn offensichtlich
> derzeit nur die Festungen von unserem "Besitz" eben jenen wechseln.

Es hat absolut nichts mit "kooperativ" sondern einzig allein
mit Eigennutz zu tun wenn ein Bündnis Anspruch auf mehr Festungen
erhebt als es dauerhaft halten kann. Es gibt gerade mal fünf
Festungen die durchgehend seit dem 27.4. gehalten werden und
zehn oder noch mehr werden ständig von den Dunkelelfen zurück
erobert. Eine seit dem 27.4. gehaltene Festung bringt inzwischen
pro Tag 72k Bündnispunkte. D.h. wenn am ersten Tage jedes
Bündnis nur so viele Festung erobert hätte wie es auch halten
kann, dann gäbe es inzwischen pro Tag 39x72k = 2,8M Bündnispunkte
allein durch die Festungen. Das wäre dann kooperatives Verhalten.
Vor allem hätten dann auch einige kleinere Bündnisse, die jetzt
nie Stufe 4 erreichen werden, die Möglichkeit, die Tränenquest
durchzuführen und es kämen dadurch noch jede Menge Punkte durch
gebaute Grale hinzu.

Da beschwert man sich, dass man nicht genügend Zwerge durch
die schwachen Spalten erhält um viele Festungen halten zu
können, ist aber auch nicht bereit, Festungen denen zu überlassen,
die genügend Zwergenmails haben um eine Festung zu halten.
90% der Spieler hier könnten sich darüber beschweren, dass
ihre Mailboxen komplett voll mit Zwergenmails sind, es aber
für sie keine Festungen gibt wo sie diese Mails los werden können,
weil ein paar Wenige für sich in Anspruch nehmen, die ohnehin
viel zu wenigen Festungen unter sich aufzuteilen.

Silberfunken
23-05-13, 23:00
Hallo Atlas,

es stimmt sicherlich, dass man es anderen Bündnissen leichter macht, wenn man bereits die Ebenen 1-4 freigeräumt hat. Allerdings war dies auch eine Reaktion darauf, dass unsere Festungen anteilig vorher angegriffen worden sind und wir dies unterbinden wollten.

Wir werden das jetzt allerdings auch noch mal modifzieren.

Von einer Teilschuld würde ich nicht sprechen - wir haben uns seit dem ersten Vorfall exakt an das abgesprochene Vorgehen gehalten und sind zwischenzeitlich nun 5* selbst betroffen gewesen. Ich vermute auch, dass wir schlicht das Pech hatten, dass Berngeyer alphabetisch gesehen zu dem Zeitpunkt die nächste eroberbare Festung war.

Die Grundaussage bleibt jedoch - wenn uns noch eine Festung dauerhaft genommen wird - egal von wem - macht für uns die getroffene Vereinbarung keinen Sinn mehr. Ich bitte da um Verständnis. Ich denke aber auch, dass vermutlich jedes andere Bündnis an unserer Stelle dies ähnlich würdigen würde.

Viele Grüße,

Nightshadow

Silberfunken
23-05-13, 23:29
Erika....

Sehr beeindruckend... wie du deinem Ruf erneut gerecht wirst.

Du schreibst davon, dass 2000 Spieler Recht auf die Runenfestungen haben - beanspruchst für dich selbst alleine aber zwei oder mehrere ? Respekt, das nenne ich aber wirklich uneigennützig von dir.

Nebenbei ist dies abgesprochen worden von den damaligen Top1-12 Bündnissen. Dies sind immerhin knappe 350 Spieler, die zahlenmäßig weit über 50% der Summe aller Bündnisspieler ausmacht. Also wenn man schon mit Zahlen jongliert, dann bitte richtig. Das nicht alle informiert worden sind - ist zutreffend. Wenn du mir den Knopf zeigst, an dem ich als Non-Abo-Spieler allen 2.000 Spieler eine Mail schicke, hole ich das nach ;)

Du hast in dem Punkt Recht, dass es kleineren Bündnissen leichter fällt, eine Festung zu halten, als großen Bündnissen. Leider zutreffend. Deine Logik ist diesbezüglich jedoch nicht passend. Die Berechnung ist erst wesentlich später bekannt gegeben worden. Wären die Angriffe der Dunkelelfen mit einer Durchschnittsstärke erfolgt - du hättest die Festung keinen Tag gehabt.

Es ist auf jeden Fall schon eine Kunst, das Verhalten von ca. 350 Spielern, die sich zu Teams zusammengefunden haben, als egoistisch zu betrachten und das eigene Verhalten als kooperativ.

Deswegen sonne dich in deinem Gerechtigkeitsempfinden und erfreue dich daran, welche Tat du vollbracht hast.

Viele Grüße,

Nightshadow

AndreanDW
23-05-13, 23:46
...Wenn einmal alle Festungen dauerhaft
gehalten werden und ein Bündnis, das noch keine Festung hat,
eine haben möchte um auch Bündnisstufe 4 zu erreichen, gebe
ich die auch gerne wieder ab...
Erklär mal bitte genau, wie du das anstellen willst?
Ich gebe dir einen Tip, wie das klappt: du kannst deine Armee etwa verdreißigfachen, dann kommen vllt Angriffe, die dir eine Festung nehmen... (dauert wahrscheinlich etwa ein halbes Jahr, bis du soweit bist), oder
du kannst mal kurz 10 stärkere Spieler in dein Bündnis aufnehmen ...

Ansonsten redest du dir dein Spielverhalten schön: 2000 Spieler? Es gibt wohl kaum 1000 Spieler auf dem Server, die länger als 2 Tage durchgehalten haben, wenn du dir mal die Ehre-Liste ansiehst, und die dazugehörigen ausgegrauten Städte suchst ...
Ansonsten hast du natürlich recht: wenn sich 30% der halbwegs aktiven Spieler (also die aus den vorderen 10 Bündnissen) das Recht herausnehmen, die Festungen zu verteilen, muß man sich nicht dran halten, dann verteilt eben ein Promille der Spieler vollkommen zu Recht die ihm zustehenden 5% der Festungen, das ergibt natürlich Sinn!

Achja, ihr Trottel, die ihr immer noch in großen Bündnissen spielt: Beschwert euch nicht über bescheuerte Regeln, nicht über Lags, nicht über GMs die ihre Arbeit nicht machen - das ist alles vollkommen in Ordnung! IHR seid diejenigen, die vollkommen daneben sind, und das Spiel nicht kapieren! Löst endlich eure Allianzen auf, ihr macht mit eurer egoistischen Spielweise das ganze Spiel kaputt!

Edit: Noch ein Leckerli:
'zumal ich sonst Truppen hätte entlassen müssen oder Zwergenmails gelöscht worden wären.'
du hast doch eine Festung, in der Truppenopferungen noch etwas bringen, und wo du deine Zwergenmails unterbringen kannst? Haust du dir jetzt schon selber die Taschen voll?

ErikaFade
24-05-13, 00:17
On 23.05.2013 23:29, Silberfunken wrote:

> Du schreibst davon, dass 2000 Spieler Recht auf die
> Runenfestungen haben -

Könntest du bitte die Stelle zitieren wo ich das geschrieben habe.
Ich habe ganz im Gegenteil geschrieben, dass es viel zu wenig
Festungen gibt (39 Festungen für 2000 Spieler bzw. 130 Bündnisse)
und das es daher alles andere als kooperative ist, wenn Bündnisse
mehr Festungen für sich beanspruchen als sie überhaupt halten können.

> beanspruchst für dich selbst
> alleine aber zwei oder mehrere ?

Könntest du bitte die Stelle zitieren wo ich das geschrieben habe.
Ich habe ganz im Gegenteil geschrieben:

.....Ich habe ja nun lange gewartet bis ich eine zweite Festung
.....besetzt habe. Ich habe immer darauf gewartet, dass sich die
.....vielen kleinen Bündnisse eine Festung nehmen, die sie ja
.....problemlos halten können. Aber nachdem dies offensichtlich
.....nicht geschieht (warum weiß ich nicht) und ständig Festungen
.....in der Hand der Dunkelelfen sind, war die einzig logische
.....Entscheidung, eine zweite Festung in Besitz zu nehmen, zumal
.....ich sonst Truppen hätte entlassen müssen oder Zwergenmails
.....gelöscht worden wären. Wenn einmal alle Festungen dauerhaft
.....gehalten werden und ein Bündnis, das noch keine Festung hat,
.....eine haben möchte um auch Bündnisstufe 4 zu erreichen, gebe
.....ich die auch gerne wieder ab.


> Nebenbei ist dies abgesprochen worden von den damaligen Top1-12
> Bündnissen. Dies sind immerhin knappe 350 Spieler, die zahlenmäßig
> weit über 50% der Summe aller Bündnisspieler ausmacht.

Das ist jetzt aber schon erstaunlich: im Augenblick haben überhaupt
nur 11 Bündnisse eine Runenfestung, davon sind mindestens zwei,
die bei der Absprache nicht dabei waren. D.h. mindestens drei
Bündisse waren bei der Absprache dabei, die zugestimmt haben
keine Runenfestung zu halten. Damit haben also max. 9x30 Spieler
(270/1922 = 14%) beschlossen, dass sie das alleinige Recht haben
Festungen zu halten.


> Also wenn
> man schon mit Zahlen jongliert, dann bitte richtig.

Das allerdings ist richtig. Nur solltest du das an dich selbst
richten.


> Das nicht alle
> informiert worden sind - ist zutreffend. Wenn du mir den Knopf
> zeigst, an dem ich als Non-Abo-Spieler allen 2.000 Spieler eine
> Mail schicke, hole ich das nach

Sei froh, dass das nicht geht, sonst wäre deine Absprache mit 86:14
abgelehnt worden.


> Du hast in dem Punkt Recht, dass es kleineren Bündnissen leichter
> fällt, eine Festung zu halten, als großen Bündnissen. Leider
> zutreffend. Deine Logik ist diesbezüglich jedoch nicht passend.
> Die Berechnung ist erst wesentlich später bekannt gegeben worden.

Und trotzdem beschwerst du dich jetzt immer noch, wenn diejenigen
die eine Festung auch halten können eine erobern und damit denen,
die sie sowieso nicht verteidigen können "wegnehmen". Wegnehmen
kann man allerdings sowieso nur etwas was dem anderen gehört und
das trifft für die Festungen sicher nicht zu.


> Wären die Angriffe der Dunkelelfen mit einer Durchschnittsstärke
> erfolgt - du hättest die Festung keinen Tag gehabt.

Einen Tag hätte ich sie auf alle Fälle gehabt. Aber die Regeln
sind nun mal so wie sie sind. Es gibt aber keinen Sinn zu sagen:
wenn die Regeln aber anders wären, dann würde das was wir machen
kooperativ sein. So wie die Regeln sind, ist es eben nicht kooperativ.


> Es ist auf jeden Fall schon eine Kunst, das Verhalten von ca. 350
> Spielern, die sich zu Teams zusammengefunden haben, als egoistisch
> zu betrachten und das eigene Verhalten als kooperativ.

Ich würde eher sagen:

Es ist auf jeden Fall schon eine Kunst, das Verhalten von ca. 1922-350=1572
Spielern, die nicht Teil der 12 führenden Teams sind, als egoistisch
zu betrachten wenn sie sich anmaßen eine Festung zu erobern und das eigene Verhalten
(130-12 = 118 Bündnissen das Recht auf eine Festung abzusprechen) als kooperativ.

Daher werde ich bei dem folgen Satz die ">" am Zeilenanfang weglassen,
denn der Satz war sicher an dich selbst gerichtet:

Deswegen sonne dich in deinem Gerechtigkeitsempfinden und erfreue dich
daran, welche Tat du vollbracht hast.

ErikaFade
24-05-13, 00:26
Erklär mal bitte genau, wie du das anstellen willst?
Ich gebe dir einen Tip, wie das klappt: du kannst deine Armee etwa verdreißigfachen, dann kommen vllt Angriffe, die dir eine Festung nehmen... (dauert wahrscheinlich etwa ein halbes Jahr, bis du soweit bist), oder
du kannst mal kurz 10 stärkere Spieler in dein Bündnis aufnehmen ...


Oder ich entferne einfach die Balliste, dann bin ich die Festung in ein
paar Tagen los (die Summe der 5-7 Angriffseben ist ja größer als
die Gesamtverteidigungsstärke der Festung). Wenn es so leicht
wäre, eine Festung zu halten, dann würden die Dunkelefen keine
zurück erobern

ErikaFade
24-05-13, 00:44
Edit: Noch ein Leckerli:
'zumal ich sonst Truppen hätte entlassen müssen oder Zwergenmails gelöscht worden wären.'
du hast doch eine Festung, in der Truppenopferungen noch etwas bringen, und wo du deine Zwergenmails unterbringen kannst? Haust du dir jetzt schon selber die Taschen voll?

So blöd bin ich nun auch wieder nicht, dass ich unnötig viele Verteidiger in die
Festung stellle was die einzige Folge hat, dass die Angriffe stärker werden.
In eine Festung gehören gerade so viele Verteidiger, dass die Balliste gerade
so die Angreifer erledigt.

AndreanDW
24-05-13, 00:56
genau, das ist schon ein Dilemma:
wenn Angriff und Verteidigung genau paßt, und du 1K Zwergenmails in die Festung stellst, geht der Angriff um etwa 64 hoch - das geht ja nun gar nicht, da lösch ich die Zwergenmail doch lieber
wenn du 1K Truppen neu rekrutierst, geht der Angriff ebenfalls 64 hoch, und du müßtest die Truppen in der Festung um 213 aufstocken - das geht natürlich auch nicht, in so einem Fall lösch ich auch immer lieber die Truppen, und die bescheuerten Zwergenmails natürlich gleich mit
unangenehmer Nebeneffekt wäre ja auch, daß dann die Spalten bissel stärker werden würden, damit auch die Belohnungen aus den Spalten, ich würde wieder mehr Truppen kriegen die ich hinterher löschen muß, oder Ressourcen, die meine Lagerhäuser verstopfen
vollkommen klar und nachvollziehbar...

Silberfunken
24-05-13, 07:50
Guten Morgen meine liebe/r Erika,

es erfreut mich, dass du jede Zeile versuchst auseinander zu nehmen.

Um deine vermeintliche Allwissenheit etwas zu relativieren.

Die Absprache mit den Runenfestungen kommt nicht von uns, beziehungsweise von mir. Wir haben dem zugestimmt, als die Mehrheit dafür war. Und es ist auch schön, dass du nun versuchst, die Spieleranzahl des Serves exakt zu bestimmen. Die führenden Top 12 Bündnisse können derzeit ca. 350 Spieler halten. Einige haben noch Plätze frei, das ist richtig. Deswegen war vermutlich meine 350 eine etwas zu ungenaue Schätzung.
Diese Schätzung ist jedoch weitaus realistischer als deine Annahme, dass von den 130 Bündnissen auch nur ein Bruchteil eine Festung erobern könnte. Genauso wie deine Annahme von der Spielerzahl. Ich schätze mal, auf dem Server sind noch ca. 850 Spieler aktiv ? Wenn überhaupt.
Dann setze die Zahlen mal in Relation und die Sache sieht wieder leicht anders aus.

Ist aber auch egal. Es ist auch egal was du schreibst. Fakt ist, was du machst. Wenn du auf einem kooperativen Server mit kooperativen Bündnissen mit deinen "aktiven" 2000 Spielern den Sinn darin siehst, mehrere Festungen (ich wiederhole, es ist egal, was du schreibst) als ein Spieler zu halten - dann mach das.
Ich verstehe da den Sinn des Spieles anders.

Und auch das wiederhole ich: Ich sehe die aktuelle Berechnungsformel von Ubi eher als fehlerhaft an, weil es für kleinere eher leicht und für größere eher schwer ist, mehrere Festungen zu halten.

ErikaFade
24-05-13, 10:23
On 24.05.2013 00:56, AndreanDW wrote:


Du kannst ja gerne so spielen wie du es für richtig hältst.
Offenbar kennst du aber die Ressourcenprobleme bei
einem 1-Mann-Bündniss nicht. Und die Ressourcen sind
verdammt knapp: erst der Bau des Portals zu den Festungen,
dann die Unsummen von Holz für die Ballisten in den
Festungen und schließlich die drei Tränenquests (Kartographen-
Bibliothek, Alchemistenofen, Portal zum Todesritter). Und
das alles muss mittels vier Städten finanziert werden (ich
kann nicht einmal die seit einiger Zeit freigeschaltete
fünfte Stadt bauen, da erst die Kartographen-Bibliothek
fertig sein muss bevor ich weiß wo ich sie bauen muss).

Ich kann es mir nicht leisen großartig Truppen zu kaufen,
geschweige denn Unterhalt für sie zu bezahlen. Aus diesem
Grund muss ich auch künstlich dafür sorgen, dass die Spalten
schwächer besetzt sind als sie es normal wären: ich darf
durch die Spalten keine Verluste erleiden sondern muss
durch sie Truppengewinne erzielen.


> genau, das ist schon ein Dilemma:
> wenn Angriff und Verteidigung genau paßt, und du 1K Zwergenmails
> in die Festung stellst, geht der Angriff um etwa 64 hoch - das geht
> ja nun gar nicht, da lösch ich die Zwergenmail doch lieber
> wenn du 1K Truppen neu rekrutierst, geht der Angriff ebenfalls 64 hoch,
> und du müßtest die Truppen in der Festung um 213 aufstocken - das geht
> natürlich auch nicht, in so einem Fall lösch ich auch immer lieber die
> Truppen, und die bescheuerten Zwergenmails natürlich gleich mit

Es ist ganz einfach Blödsinnig, die Festung stärker zu verteidigen
als unbedingt notwendig, denn das macht es westlich schwieriger
eine weitere Festung zu erobern/halten, da auch die dann von Anfang
an stärker angegriffen wird. Und hier können nicht 30 Leute
von je 10 Städten aus Karawanen mit Holz los schicken um in
ein paar Stunden die Balliste auf Stufe 10 auszubauen (ich
hätte auch gar nicht das nötige Holz dafür). Und die Zwergenmails
bzw. überschüssige Mannschaft wird auch für die neue Festung
benötigt.


> unangenehmer Nebeneffekt wäre ja auch, daß dann die Spalten bissel
> stärker werden würden, damit auch die Belohnungen aus den Spalten,
> ich würde wieder mehr Truppen kriegen die ich hinterher löschen muß,
> oder Ressourcen, die meine Lagerhäuser verstopfen
> vollkommen klar und nachvollziehbar...

Nun, stärkere Spalten wären tatsächlich ein Problem. Ich glaube
auch nicht, dass die gewonnene Belohnung proportional zur Stärke
ansteigt. Doppelt so viele und halb so starke Spalten sind besser.

ErikaFade
24-05-13, 10:28
On 24.05.2013 07:50, Silberfunken wrote:

> Und es ist auch schön, dass du nun versuchst,
> die Spieleranzahl des Serves exakt zu bestimmen.
> Die führenden Top 12 Bündnisse können derzeit ca. 350 Spieler halten.
> Einige haben noch Plätze frei, das ist richtig. Deswegen war
> vermutlich meine 350 eine etwas zu ungenaue Schätzung.

Du solltest das Geschrieben schon lesen: 12 Bündnisse können
maximal 360 Spieler aufnehmen, was also sollte an 350 nicht
ok sein? Es ging darum, dass von den 12 maximal 9 überhaupt
eine Festung halten und ich nicht so recht glauben kann, dass
die anderen drei einer Verteilung zugestimmt haben, bei der
sie keine einzige Festung zugesprochen bekommen. Und 9x30
ist halt nur 270.


> Diese Schätzung ist jedoch weitaus realistischer als deine
> Annahme, dass von den 130 Bündnissen auch nur ein Bruchteil
> eine Festung erobern könnte.

Bei der Originalbesetzung war das sicherlich kein Problem.
Ich glaube es waren dazu 6x6 Titanen nötig, von den 6
verloren gingen). Bei den zurückeroberten Festung ist
es natürlich wesentlich schwieriger. Dort geht es ohne
große Verluste wahrscheinlich nur, wenn man wartet bis
eine Festung mit geeigneter 5. Stufe gibt und die ersten
4 Stufen bereits abgemacht sind. Aber ich sehe das nicht
als großartig unfair an, denn wenn die starken Bündnisse
nicht am ersten Tag alle Festungen weggeschnappt hätten
(obwohl sie sie nicht halten können), dann hätte man
ja eine original besetzte Festung erobern können. Außerdem
wurde hier ja öffentlich angeboten, bei der Säuberung der
ersten Ebenen zu helfen, also sollte für diese Bündnisse die
Verluste durch die Säuberung der ersten vier Ebenen nicht
so gravierend sein, dass sie sich darüber jetzt beklagen
müssten.

> Genauso wie deine Annahme von
> der Spielerzahl. Ich schätze mal, auf dem Server sind
> noch ca. 850 Spieler aktiv ? Wenn überhaupt.
> Dann setze die Zahlen mal in Relation und die Sache sieht
> wieder leicht anders aus.

Da muss man sich dann allerdings fragen, warum von 2000
Leuten nicht einmal mehr die Hälfte aktiv ist. Das liegt
sicherlich auch daran, dass es für Spieler denen die Runenfestungen
und die Tränenquest vorenthalten werden, sehr schnell
extrem langweilig werden. Was sollen sie den tun, die Städte sind
ausgebaut und das einzige was bleibt, ist alle zwei Tage eine
Spalte zu schließen. Welchen Sinn hat so was. D.h. es müsste
unbedingt so sein, dass man nicht ein Portal zu den Festungen
sondern die Festungen selbst baut.

> Ist aber auch egal. Es ist auch egal was du schreibst. Fakt
> ist, was du machst. Wenn du auf einem kooperativen Server mit
> kooperativen Bündnissen mit deinen "aktiven" 2000 Spielern
> den Sinn darin siehst, mehrere Festungen (ich wiederhole, es
> ist egal, was du schreibst) als ein Spieler zu halten - dann mach das.
> Ich verstehe da den Sinn des Spieles anders.

Du solltest wirklich lesen was ich geschrieben habe. Für mich
war die Festung nur so lange interessant bis ich Stufe 4 erreicht
habe um die Tränenquest zu erhalten. Bis dahin hätte ich
auch sicherlich keine zweite Festung angegriffen da ich auf
keinen Fall riskieren wollte, beide zu verlieren. Auch danach
habe ich lange gewartet weil ich einfach nicht verstehen konnte,
warum sich die Bündnisse die noch keine haben und auch noch
nicht Stufe 4 erreicht haben keine holen. Aber als ich dann
sehen musste, dass immer noch täglich Festungen an die Dunkelelfen
fallen, weil sie von den Besitzern nicht verteidigt werden können,
empfinde ich es bei einem kooperative Spiel (Alle gegen die Elfen)
als meine Pflicht zur Verteidigung der Festungen beizutragen. Und
ich habe ja auch angeboten, die Festung wieder aufzugeben, wenn
ein Bündnis das bisher keine hat und auch noch nicht Stufe 4
erreicht hat eine haben will. Wird dann interessant ob die
starken Bündnisse diesem Bündnis diese Festung dann überlassen
oder sie vorher weg schnappen.

Und ich hätte wohl auch jetzt noch keine zweite Festung erobert,
aber bei Berngeyr hat eben alles gepasst: ich habe zufällig
gesehen, dass die ersten vier Ebenen bereits geräumt
waren, dass die fünfte Ebene als Angriff gespielt wird und
die Besetzung so ist, dass beim Kampf kaum Truppen verloren
gehen und die Stadt auch noch vom Ranglistenersten angegriffen
wird (bei einem anderen Bündnis hätte ich es wohl im Sinne
eines spannenden Ranglistenkampfes auch nicht getan).
Hinzu kam, dass gerade alle meine Mailboxen mit
Zwergenmails voll waren und ich Truppen los werden musste
um keinen Unterhalt zahlen zu müssen. Und dann war dann auch
noch (aufgrund einer Erdspalte) mein stärkster Held mit der
gesamten Mannschaft in der Stadt neben dem Portal und das
Holz beim Händler billig. Aber trotzdem habe ich durch
die Eroberung keine Vorteile (so vermessen bin ich nicht,
dass ich um einen Spitzenplatz in der Rangliste konkurriere),
sondern nur Nachteile (jede Menge Holz und Geld ist weg, das
ich für die Tränenquests gut gebrauchen könnte). Aber es ist
ja ein kooperatives Spiel, Alle gegen die Elfen und da muss
man auch mal was abgeben.


> Und auch das wiederhole ich: Ich sehe die aktuelle Berechnungsformel
> von Ubi eher als fehlerhaft an, weil es für kleinere eher leicht
> und für größere eher schwer ist, mehrere Festungen zu halten.

An dem Spiel ist so viel faul, da ist diese Berechnungsformel
das kleinste Problem.

AndreanDW
24-05-13, 11:38
lol, wie kommst du nur darauf, daß man beim Freikämpfen von Festungsebenen Verluste haben kann, bei der lächerlichen Besetzung?
wie spielst du, daß dir Spalten zu groß sein können, so daß du Verluste dabei machst - obwohl dort doch alle Nase lang Truppenbelohnungen kommen, die eventuelle Verluste bei Ballistenebenen sowieso mehr als ausgleichen?

'Da muss man sich dann allerdings fragen, warum von 2000
Leuten nicht einmal mehr die Hälfte aktiv ist. Das liegt
sicherlich auch daran, dass es für Spieler denen die Runenfestungen
und die Tränenquest vorenthalten werden, sehr schnell
extrem langweilig werden.'
Ja klar, das erkennen 500 Mann, sobald sie den ersten Kampf gemacht haben, und weitere 500 Mann, bevor sie ihre 2.Stadt gebaut haben - daß die bösen Groß-Allianzen ihnen die Runenfestungen vorenthalten wollen; die Tränenquest enthalten sie sich ja selbst vor, da sie sich dafür ja nur in einer größeren Allianz zusammenschließen müßten und darauf warten müßten, daß die Großallianzen die für sie freischalten.
Die Berechnungsformel ist übrigens im Augenblick eines der größten Probleme, da sie Kooperativität bestraft

Silberfunken
24-05-13, 11:54
Ich lese durchaus, was du schreibst - ich stimme dem nur nicht zu ;)

Es freut mich, dass du durch die Eroberung keine Vorteile hast, wie du selbst schreibst. Bei uns dafür aber billigend Nachteile in Kauf nimmst.



Man kann über die Festungsverteilung streiten. Ich stimme dir da durchaus zu, dass es sicher da andere Lösungen gibt. Es ist aber programmtechnisch nicht
möglich, alle Spieler da mit einzubeziehen. In dem Sinne vertrete ich die Auffassung, dass das von Kha Beleth vorgeschlagene System zumindest ein System
ist, dass einen erheblichen Anteil der Spieler mit einbezieht und koordiniert ist.

Und ganz offensichtlich interessieren sich auch viele kleinere Bündnisse nicht für die Runenfestungen - denn insgesamt gab es bislang 3 Angriffe von kleineren
Bündnissen. Einer davon hat die Festung sogar wieder aufgegeben, zwei gingen gegen uns. Klar, den Großen ärgert man am liebsten.

Fakt ist, dass wir das derzeit einzige Bündnis sind, dass nun drei Festungen über einen Zeitraum von mehr als 10 Tagen dauerhaft hält. Und wir sind derzeit am basteln und am
prüfen, ob wir auch eine vierte dauerhaft halten können.

Ich hab - entgegen der Formel - jedoch die Vermutung, dass es scheinbar noch einen "Neid"-Zuschlag gibt, wenn eine Anzahl von Festungen gehalten und nicht mehr verloren werden.
Ich spreche jetzt nicht um die Anhebung von 50% der Angriffsstärke bei dem Besitz der 5. Festung. Ich beobachte derzeit jedoch - bei konstanter oder degressiver Bündnisarmeestärke und Zwergenzahl in den gehaltenen Festungen trotzdem einen Anstieg der Dunkelelfenangriffe. So, als ob sich die Dunkelelfen sagen. "Jo, 17 Mio haben nicht gereicht, dann kommen wir jetzt mal mit 17,5 Mio" Diese Anstiege sind nun seit mehreren Tagen auffällig.
Wenn dem wirklich so wäre, dann wird das Halten natürlich nochmal weiter erschwert.

Um die Sache zum Abschluss zu bringen. Du hast die Festung. Nehmen können wir sie nicht. Damit müssen wir eh leben. Deine Spielvorstellung weicht erheblich von meiner ab. Es gibt keinen, der "richtig" oder "falsch" spielt. Du siehst uns als asozial und unkooperativ an, weil wir einer Regelung zugestimmt haben, die einer erheblichen Anzahl der aktiven Spieler in Bündnissen eine koordinierte Spielerfahrung anbietet - aber eben nicht allen Spielern. Ich sehe dich als unkooperativ und asozial an, weil du als Solist agierst und dir Vorteile (egal ob 1 oder mehrere Festungen) sicherst, die durchaus einem ganzen Bündnis in der Endabrechnung Vorteile geben könnten.
Als negatives Nebenprodukt verdirbst du uns einen fairen und sportlichen "Kampf" gegen Kha Beleth und Waffenbrüder.

Alles was ich sagen wollte ist gesagt. Ich werde mich an dieser Stelle zu dem Thema nicht mehr äußern.

Viele Grüße,

Nightshadow

ErikaFade
24-05-13, 13:30
On 24.05.2013 11:38, AndreanDW wrote:

> lol, wie kommst du nur darauf, daß man beim Freikämpfen
> von Festungsebenen Verluste haben kann, bei der lächerlichen
> Besetzung?

Das liegt ganz einfach daran, dass ich mir bei vier Städten
keine großen Armeen leisten kann (ich brauche meine Ressourcen
für die Tränen-Quests und die Ballisten in den Festungen).
Aber um so besser wenn beim Freikämpfen der ersten vier
Ebenen keine Verluste aufgetreten sind (aber wieso denn
dann überhaupt das Angebot an andere Bündnisse, beim
Freikämpfen zu helfen, wenn überhaupt keine Verluste
auftreten), denn dann gibt es überhaupt keinen Grund sich
zu beschweren wenn jemand anderer nur die fünfte Ebene
abmacht um die Festung zu besetzten. Und dass auch
andere als die Big-Twelve-Bündnisse ein Recht darauf
haben, eine Festung zu erobern sollte ja wohl nicht
ernsthaft bestritten werden.

Es kommt mir so vor als ob hier die Big-Twelve das
Spiel als einen Wettkampf untereinander betrachten und
der weitaus größere Rest ist nur störendes Beiwerk.

Ich würde es vielmehr gern so sehen: Die Spieler auf dem
deutschen Server haben die Welt 10% schneller beendet als
die Spieler auf dem französischen oder US-Server. Dann
spielt nur der Gesamtfortschritt und nicht die eigene
Wertung eine Rolle.


> Ja klar, das erkennen 500 Mann, sobald sie den ersten
> Kampf gemacht haben,

Nicht nach dem ersten, aber spätestens nach dem fünften.
Auch ich habe das erkannt und soweit ich mich erinnere,
auch hier gepostet. Ein Kampf, bei dem ich mit dem
Taschenrechner vorher genau ausrechnen kann wie er ausgeht
und bei dem ich während des Kampfes keinerlei Einfluss
habe, ist einfach lächerlich. Ich habe nur weitergemacht
weil ich als alter HoMM4-Fan dachte, da muss doch noch etwas
Besseres kommen, aber es kommt wohl doch nichts mehr.


> und weitere 500 Mann, bevor sie
> ihre 2.Stadt gebaut haben -

Zu dem Zeitpunkt sollte es wohl jeder gemerkt haben.


> daß die bösen Groß-Allianzen ihnen die Runenfestungen
> vorenthalten wollen; die Tränenquest enthalten sie sich

Das gibt dann vielen Standhaften den Rest.


> ja selbst vor, da sie sich dafür ja nur in einer größeren
> Allianz zusammenschließen müßten und darauf warten müßten,
> daß die Großallianzen die für sie freischalten.

Wenn man in einem Spiel neu ist, schließt man sich nicht gleich
einer Allianz an. Man will doch erst das Spiel erkunden und die
Möglichkeiten ausprobieren bevor man sich unter erfahrene
Spieler traut. Außerdem bringt die Allianz auch keinen Vorteil,
wenn man mal von dem möglichen Erreichen der Stufe 4 absieht,
was aber selbst viele Bündnisse nicht erreichen.


> Die Berechnungsformel ist übrigens im Augenblick eines der
> größten Probleme, da sie Kooperativität bestraft

Nein, ganz im Gegenteil, die Definition von "Kooperation"
muss sich aus den augenblicklichen Regeln ergeben. Man
kann nicht sagen, de Regeln müssen geändert werden, weil
nur dann kann ich sagen, dass mein Verhalten kooperativ ist.

ErikaFade
24-05-13, 13:33
On 24.05.2013 11:54, Silberfunken wrote:

> Es freut mich, dass du durch die Eroberung keine Vorteile
> hast, wie du selbst schreibst. Bei uns dafür aber billigend
> Nachteile in Kauf nimmst.

Nun, es kommt nicht auf meine Vor- oder Nachteile oder die
irgend eines anderen an. Wenn du mir schlüssig aufzeigen
kannst, dass der Gesamtfortschritt schneller ist, wenn ich
die Festung wieder aufgebe und ihr sie im fast täglichen
Rhythmus erobert und verliert, dann gebe ich sie sofort
wieder auf. Nur, ein Festung die nur einen Tag gehalten
wird, bringt halt keine Bündnispunkte und selbst wenn sie
ein paar Tage gehalten wird gibt es ab dem zweiten Tag
nur 500 Punkte pro Stunde. Eine Festung die seit Anfang
an gehalten wird bringt dagegen bereits 3000 Punkte pro
Stunde.

> Ich hab - entgegen der Formel - jedoch die Vermutung,
> dass es scheinbar noch einen "Neid"-Zuschlag gibt, wenn
> eine Anzahl von Festungen gehalten und nicht mehr verloren
> werden.

Zumindest bei meiner einen Festung kann ich das nicht
feststellen. Die Stärken klingen plausibel:

29.4. 22:58 - 6x 96k - 660k E1
1.5. 17:54 - 5x 90k - 532k E1
2.5. 17:55 - 7x 87k - 394k E1
3.5. 20:54 - 5x 83k - 290k+183k=473k E1
5.5. 9:53 - 6x 88k - 473k E1
6.5. 22:56 - 6x105k - 473k+35k =508k E1
8.5. 16:53 - 6x105k - 508k E1
10.5. 16:54 - 6x113k - 508k E1
13.5. 15:53 - 6x125k - 508k+27k =535k E1
14.5. 16:53 - 6x132k - 535k+17k =552k E1
17.5. 12:00 - 5x141k - 552k+43k =595k E1
18.5. 17:59 - 5x151k - 595k+38k =633k E1
20.5. 13:01 - 7x206k - 633k+231k=864k E1
21.5. 19:54 - 6x174k - 864k E1
23.5. 20:59 - 7x171k - 864k E1

Der Ausreißer am 20.5. kommt daher, weil es da ein
Zweier-Bündnis war (Weitergabe der Tränenquests an einen
anderen Spieler).


> 17 Mio haben nicht gereicht, dann kommen wir jetzt mal
> mit 17,5 Mio" Diese Anstiege sind nun seit mehreren Tagen
> auffällig.

Das sind ja nicht einmal 3%. Eine solche Veränderung in
der Bündnistruppenstärke sollte doch nichts außergewöhnliches
sein.

Winterwolf-fl
24-05-13, 14:19
Du bist total inspirierend. Man möchte einfach anders sein als du.

Ich hab das jetzt nicht alles durchgelesen (wenn ich lesen will dann lieber Bücher), aber kann es sein das du was von einem Verschwörungstheoretiker hast? Ich hab den Eindruck das du dich immer tiefer und tiefer in deine kleine eigene Welt windest. Wir alle haben einfach nur keine ahnung was wirklich gespielt wird.