PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Champion Spotlight #2 - Keabard



BB_Aenlin
07-02-13, 15:09
Liebe Champions,

in unserem 2.ten Champion Spotlight steht uns der einzig wahre Keabard Rede und Antwort.

http://www.duelofchampions.com/img/news/images/keabard.png

Viel Spaß beim Lesen!
BB_Aenlin


F: Kannst Du uns ein bisschen über Dich erzählen: Wo kommst Du her, welche Interessen hast Du neben MMDoC usw.?
A. Hallo! Ich bin Thomas "Keabard" Simonnet, lebe in Frankreich und habe schon seitdem ich denken kann immer eine Vorliebe für Computerspiele gehabt. Ich bin 26 Jahre alt und arbeite als Web Entwickler. Vor DoC habe ich Heroes of Newerth (ein MOBA das mindestens die gleiche Spielerbasis wie LoL verdient hat) unter Wettbewerbsbedingungen gemeinsam mit den französischen Multigaming orKs (http://www.orks.fr) gespielt. Damit habe ich allerdings aufgehört um seit der Open Beta DoC zu spielen. Ich bin ein aktives Mitglied der französischen Community Webseite MoMCards (http://www.momcards.fr (http://www.momcards.fr/)) und moderiere gemeinsam mit meinem Bruder Kael den Webcast Kast of Champions (https://www.youtube.com/watch?v=UX_L7eHSAe0&list=PLJcPNSOx1t8jeu64aGvFtRLyvFXCO5sn1. Wir berichten hier u.a. über Neuigkeiten über das Metagame DoC. F: Wo hast Du das erste Mal etwas von Duel of Champions gehört? A:Ich habe letzten Sommer als Pressemitglied von Obsidia (http://www.obsidia.fr) an der GamesCom (Köln, Deutschland) teilnehmen können und habe natürlich auch die Ubisoft Konferenz besucht. Von allen Spielen, die hier präsentiert worden sind, hat mich lediglich DoC interessiert, da es zum einen ein TCG ist, wirklich gut aussah und ein enormes eSport Potential hat.

F: Was war Dein erster Eindruck vom Spiel?
A: Gleich bei den ersten Spielen fiel mir auf, wie sehr mir die TCGs gefallen. Ich bin kein Might&Magic Fan, (ich habe außer DoC nur M&M Kingdoms gespielt), aber ich liebe heroische Fantasy, also gefällt mir auch die Atmosphäre des Spiels.

F: Welcher Aspekt des Spiels begeistert Dich am meisten?
A: Im ersten Moment hat mich die Positionierung der Kreaturen begeistert, da sie eine vollkommen neue Welt der Strategie und Denkspiele eröffnen. Helden zu nutzen ist ein cooles Feature da es deinem Deck eine eigene Seele gibt. Das Spiel ist sehr ansprechend, das UI wohl überlegt und selbst erklärend und das sind die wichtigen Kriterien für ein Online Kartenspiel.

F: Warst Du vor DoC bereits ein Fan von TCG?
A: Ich habe 3 Jahre ernsthaft Yu-Gi-OH! gespielt und habe es sogar einmal geschafft am dem französischen Meisterschaften teilzunehmen. Man kann sehr wohl sagen, dass ich TCGs liebe, ansonsten hätte ich auch nicht mit DoC begonnen.

F: Welche Fraktion spielst Du?
A: Inferno!!! Die allererste Fraktion die ich gespielt habe hat mich am meisten überrascht. Sanctuary ist meine zweitliebste Fraktion, aber im Moment leider nicht stark genug. Ich warte die Änderungen ab und werde diese Fraktion dann spielen:)

F: Wie sieht Deine Basis Strategie aus, wenn Du ein Duell spielst?
A: Ich habe alle möglichen Infernodecks (und natürlich Decks anderer Fraktionen) aber mein Lieblingsdeck ist nach wie vor Garant Rush. Da ich eine Reihe von Feuerbällen kombiniere (oh ja die Zuflucht Kreaturen sind im Moment echt eine Pest), platziere ich meine Kreaturen abhängig vom Spielstil meines Gegners. Dabei habe ich immer im Hinterkopf, dass meine Feuerbälle den max. möglichen Schaden machen können, sobald sie ins Spiel kommen. Während Necros und Zuflucht Spieler dazu neigen, Dir ihre Kreaturen direkt vor Deiner Nase zu platziere, versuchen Bastion und Inferno Spieler den Kontakt während der ersten Runden zu vermeiden und Dich zu überrennen (Bastion Spieler sind unberechenbar :p). Meistens gelingt es mir, meine Gegner in die Falle zu locken, so dass sie in der Rückrunde Zeit damit vergeuden müssen, entweder ihre Einheiten zu repositionieren, oder aber meine bösen Feuerbälle fangen. Natürlich habe ich da noch mehrere Tricks auf Lager, aber dies ist meine Hauptstrategie!

F: Erzähl uns doch etwas über die Zusammenstellung Deines Decks:
A: Ich spiele ein 3/4/3 Garant Deck. Dies baut auf week on the Wild Spirits und magischen Kreaturen wie zum Beispiel Succubis, Hellfire Imp und Void Caller und natürlich den schweren Schaden austeilenden Einheiten, die Inferno anbietet. Die kostengünstigen Zauber sorgen dafür, dass meine Kreaturen im 1vs1 meist gewinnen. Feuerbälle räumen mit den Zuflucht Kreaturen auf, die entweder gefangen sind oder nicht im Zickzack platziert worden sind. 4 Void Wraithes verschafft mir ein mind-game/burn Tool und Altar of Destruction/PAO vernichten meinen Gegner schlussendlich meistens.

F: Hast Du einen guten Rat für die neuen Spieler?
A:Spielt Inferno!!! Die beste Fraktion, mit dem Spiel zu beginnen, weil Du schnell gewinnst (oder auch verlierst). Schnelle Spiele haben den Vorteil, dass Du mehr Duelle austragen kannst und mehr und mehr Erfahrung aus Deinen Fehlern machen kannst. Dazu kommt noch, dass es Dir ein großartiges Gefühl gibt, ein Duell in unter 5 Minuten zu gewinnen. Dein Gold solltest Du in Reinforcement Packs investieren und für die Siegel solltest Du Dir die Base Set Boxen kaufen. Das war es auch schon. Ach ja, verschwende Dein Gold nicht an Emilio, seine Deals sind richtig schlecht.

F: Hast Du einen Tipp für ambitionierte Spieler, die in der Rangliste aufsteigen wollen?
A:Bewertet Euer Deck nicht anhand eines Duells. Wenn Ihr während eines Duells schlichtweg überrannt worden seid (0/20 zum Beispiel) so liegt es meist nicht an den Karten, sondern an Eurer Spielweise und/oder an dem Skill oder Glück Eures Gegners. Ändert die Karten nicht nur, weil sie während Eures letzten Duells nutzlos waren. Bleibt einfach cool und versucht herauszufinden, warum Ihr verloren habt. Nutzt ein Deck, dass von den besten Spielern zusammengestellt worden ist und versucht Ihnen beim Spielen zuzusehen, wenn möglich. Arbeitet dann an Euren Fehlern und passt Euer Deck Eurem Spielstil an. Wie ich immer sage: Es ist wichtiger, wie man seine Karten nutzt, als welche Karten man hat.

F: Magst Du uns noch ein wenig über Kast of Champions erzählen? Was war der Grundgedanke und was plant Ihr für die Zukunft?
A: Mein Bruder und ich haben am 05.01.2013 Kast of Champions ins Leben gerufen.l Wir hatten das Gefühl, dass es ein Blick hinter die Kulissen und eine größere Aktivität der französischen Community notwendig ist. Leute spielen zusammen, aber sie reden nicht miteinander. Da war keinerlei Interaktion. Durch den Start von KoC wollten wir die französische Community neu aufbauen, gemeinsam über die Top Decks fachsimpeln oder über das Balancing reden. Unterm Strich wollten wir erreichen, dass die französische Community hilfsbereiter und freundlicher ist. Ich denke, dass ist uns bereits gelungen: mehr und mehr Spieler schauen zu und nutzen die französische Fanseite MoM Cards.

Wir haben dieses Projekt mit nur einem Mikrofon und gerade mal etwas XSplit Grundwissen gestartet. Mit jeder neuen Episode wurden wir selbstsicherer. Wir haben so viel coole neue Sachen gelernt, die unsere Casts besser machen. So haben wir zum Beispiel kürzlich die Episode 3-2 am 2. Februar live gestreamt. Wir hoffen, dass es Euch ebenso gefallen hat wie uns. Natürlich haben wir auch schon einige neue Sachen in Vorbereitung: Gameplay Sequenzen, "Fail of the Week" sowie interessante Gäste. Im Moment konzentrieren wir uns aber auf den Inhalt unserer Casts, damit sie für jeden, ob Top Spieler oder Anfänger, interessant bleiben.

F: Wie Du weißt, entwickelt sich DoC ständig weiter. Was würdest Du Dir für die Zukunft des Spieles wünschen?
A:Als echter Fan von Wettbewerbsspielen hoffe ich, dass DoC eine Schlüsselrolle in der eSport Szene einnehmen kann. Es gibt konkurrenzfähige RTS, FPS, MOBA, Kampf und sogar Rennspiele, aber Kartenspiele dieser Art sind kaum vorhanden. Ich wünsche mir, das DoC diese Lücke schliessen wird. Ganz klar muss der eSport Aspekt verbessert werden und dafür brauchen wir den Spectator Mode, BO3 Spiele, Swiss Tournements und Wiederholungsspiele. Nicht zu vergessen müssen wir die Möglichkeit haben, unsere eigenen Turniere im Spiel auszurichten. Mit diesen Features, mehr Karten und neuen Spielmechaniken kann sich DoC zu einem echten Wettbewerbsspiel entwickeln.