PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Epilog



CybroXde
15-12-12, 16:34
Ich habe Far Cry 3 mittlerweile 2x durch und bin immer noch der Meinung, dass es ein Super Spiel ist, aber wieso, wieso hat das Spiel so ein geiles Intro und so ein scheiss Ende ?
Ob einem das Ende nun gefällt oder nicht, ist Geschmackssache aber wieso gibt es keine richtige Cinematic als Abspann, wo man sieht wie's weitergeht. Nachdem ich diese Charaktere so lieb gewonnen habe sehe ich sie nicht einmal mehr nach der letzten Mission ? - Kein Ende der Geschichte, nichts ?

Darum eine kleine bitte an Ubisoft zu der ich gerne eure Meinung wüsste.
Ich wünsche mir einen richtigen Epilog für das Spiel, eine vielleicht 4 - 5 Minütige Cinematic
Achtung Spoiler, Markieren um den Text zu lesen : Nicht einfach nur ein davonfahrendes Boot. Was ist mit dem Wiedersehen, der Heimreise, der Ankunft ?!

MarkedByAFox
15-12-12, 21:44
Ich fande es ganz okay... aber es wäre nice, sowas wie die Far Cry Experience als abspann, so ne art Video, oder halt direkt ins SPiel. Wobei ich glaube das hätte man schon machen müssen


Aber bei dem einen Ende, könnte man gar keine Abfahrt zeigen.....

CybroXde
15-12-12, 21:52
Das stimmt auch wieder, aber das ist ja sowieso das schlechte Ende ;)
Ne Spass, aber da siehst du ja wie alles zu Ende geht weil danach kann logischweise nichts mehr passieren.

Kenji_Kasen
16-12-12, 04:27
Naja eigendlich verlassen die Freunde ja die Insel nach dem "guten Ende" (Freunde retten), viel witziger find ich ja das nach dem "bösen Ende", wo Jason ja nicht alzu gesund von dannen geht wieder auf der Insel weiterspielen kann ^^

Belphegor82
18-12-12, 15:48
@CybroXde:

Ich verstehe Deine Kritik nicht. Ich habe jetzt beide Enden je 2x gesehen und muss sagen dass sie mir für einen Shooter extrem gut gefallen. In beiden Endsequenzen wird die Story zu Ende geführt und man sieht was aus Jason und seinen Freunden wird. Sowohl im Badend als auch im Goodend!

Und genau genommen beginnt das Ende ja mit der letzten Mission und der Pokerrunde. Ich sehe das so dass man ein seeeeehr ausgedehntes Ende hat. Man muss selbst erst mal Poker spielen, dann gegen Hoyt kämpfen, dann flüchten und Riley retten, dann sieht man was aus Dr. Earnhardt wird und danach wird der Handlungsbogen der Rakyats noch zu Ende gebracht. Jedesmal wenn ich den letzten Speicherpunkt geladen habe und das Game dann zu Ende gespielt habe, brauchte ich locker 30-40 Minuten. WAS willst du denn noch mehr???

MarkedByAFox
18-12-12, 16:14
Far cry ist eher eine Art Ego Adventure, würde ich dazu sagen.

Es ist nicht so wie jedes Spiel, wo man einfach rumballert, sogar teilweise fast ohne grund ( nehmen wir mal Far cry 2, war an sich gutes Spiel aber ein wenig komisch ).
Hier hat man alles mögliche frei, wie man spielt, wo, wann es kommt immer auf die Person an die davor sitzt. Sowas fehlt mir ja ehrlich gesagt bei den meisten Spielen. Hier hat man mal abwechslung, und keine Schießerei die im Endeffekt WIEDER in einer schießerei endet, und man stirbt oder gewinnt. Ende.

Nein, hier hat man abwechslung, und das ist einfach geil