PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Mapmaking Event der gesamte Bericht inkl. Coop



Clover_field.
24-11-12, 03:51
Da ich eh nicht viel zum Coop geschrieben habe und heute Nacht noch ein Livestream zum Coop läuft hier nun der gesamte Bericht.
Da ich jetzt keine Lust habe nach alten Rechtschreibfehlern zu suchen, seht es mir nach.



Hallo Leute,


hier nun der Bericht vom Mapmaking Event in Malmö, leider darf ich zur Zeit nicht auf alles eingehen.


Zunächst einmal danke an Ubisoft für die Einladung und die tolle Organisation dieses Events.
Ein besonderer Dank geht an UbiTimS und MSV-Vextor, die beiden sind echt nette Kerle und super gastfreundlich.
Anreise, Unterkunft ect. pp. alles hat 1A geklappt.


Die eingeladenen Community Teilnehmer waren:
Viragoxv535, Fallen Champ und Clover_field


Viragoxv535 vertrat die italienische Community und war der Singelplayer unter uns.
Fallen Champ (Moderator aus dem US Forum) vertrat die Xbox Community sowie die gesamte englischsprachige Community, er hat Erfahrung mit dem Singelplayer und vor allem Multiplayer sowie Editor.
Er ist einer der Macher der Website FCMaps.com.
Ich selber habe die deutsche Community vertreten und habe hauptsächlich Erfahrung mit dem Multiplayer und Editor.


Kurz zum Tagesablauf:


Der erste Tag war ein reiner Anreise und kennenlernen Tag, so haben wir uns alle 5 in einen Pub gesetzt und uns gemütlich unterhalten und einige Biere getrunken und etwas gegessen.


Am 2ten Tag ging es dann los, zunächst wurden wir einmal durch das Gebäude geführt und konnten einmal sehen wie es so in dem Massive Studio aussieht.
Überall hingen Bilder (hauptsächlich Artwork) an den Wänden, selbst in den Aufgängen. Charaktere, Landschaften und Gebäude hingen wirklich überall, wohl um die Mitarbeiter so richtig in
Far Cry 3 Stimmung zu versetzen.
Voller Demut standen wir dann am Abschluß der Rundführung vor der „Gun Wall“. Hier hingen diverse originalgetreue Nachbildungen einiger Waffen aus Far Cry 3, welche die Designer benutzen
um die Waffen im Spiel nachzubilden. So stand einer der Designer dort und schaute die ganze Zeit durch ein Zielfernrohr eines Scharfschützengewehres um zu sehen wie sich
der Blickwinkel verändert, in verschiedenen Haltungen der Waffe.


Nach einem kurzen Vortrag und einem Meeting mit Daniel Berlin (Game Designer bei Massive) war es dann endlich soweit und wir durften an den Coop sowie den Editor.
Während wir den Editor testen durften standen uns 2 Jungs vom Map Editor Team zur Seite um uns Neuerungen zu zeigen und Fragen zu beantworten, ganz neben bei viel dann auch, dass wir eine Karte
erstellen können und diese am 29. November auch schon online steht.
Nun erwartet bitte nicht zuviel, wir wußten zu dem Zeitpunkt ja noch nicht mal was wir alles im Editor vorfinden würden und hatten auch nicht wirklich viel Zeit etwas umzusetzen.
Voller Eindrücke und Begeisterung gingen wir dann am Abend etwas essen und später in die Betten.


Am letzten Tag kam dann endlich der ersehnte Multiplayer. Diesen haben wir eine ganze Zeit lang gespielt und uns später nochmals an den Editor gesetzt um unsere Karten noch ein wenig weiter zu bearbeiten.
Ich konnte dann auch gleich mal das neue Tunneltool benutzen und einfließe lassen. Es ist wirklich eine tolle Neuerung die man sicher vielseitig einsetzen werden kann.
Letztendlich war es dann an der Zeit das Studio in Richtung Heimat zu verlassen, leider.


Nun aber zu dem was Euch interessiert:


Singleplayer


Der Singleplayer besticht durch Abwechslung, Schönheit und Größe.
Als ich den Singleplayer gespielt habe, habe ich es nicht mal geschafft eine Straße komplett abzufahren. Das lag aber nicht daran, dass es unmöglich war weil überall Gegner standen, nein es lag an mir selber.
Hat man sich zum Ziel gesetzt zu einem Punkt auf der Karte zu fahren, so erwischt man sich 100 Meter weiter dabei, was ganz anderes zu machen.
Eben hab ich noch eine Gruppe Piraten erledigt und möchtest weiterfahren, doch was war das !?
Ein grollen ertönt durch den Dschungel woher es kam, keine Ahnung, aber sofort ist klar was es war, ein Tiger.
Den will ich sehen, also raus aus dem Auto und zu Fuß durch das Dickicht. Hinter dem nächsten Hügel sehe ich ein paar Büffel und da ist der Tiger, der gerade die Büffel angreift. Den erledige ich, denk ich mir und ohne weiter nachzudenken schieße ich los.
Zu dämlich, da ganz in der Nähe nämlich noch ein paar Piraten sind. Jetzt geht der Tiger auf mich los und die Horde Piraten. Wen soll ich nun zuerst erledigen ? Tiger – Piraten – oder doch lieber abhauen ?
Durch das Feuergefecht vorher mit den anderen Piraten ist mein Munitionsvorrat nicht mehr all zu groß. Doch der Tiger kommt immer näher. Mit allem was ich noch hab kann ich ihn gerade noch erledigen, für die Piraten hab ich nur noch die Machete.
Zum Glück ist der verrückte Pirat genauso schlecht bewaffnet wie ich. Messerkampf...
Letztendlich liege ich doch am Boden. Gegen die AK47 des letzten Piraten kann ich eben nicht viel ausrichten mit der Machete. Hätte abhauen sollen.


Wenn ich jetzt auf die Karte schaue und sehe „wie viel“ ich schon gesehen habe, frag ich mich was da noch alles auf mich zukommen wird. Denn im Grunde habe ich nichts gesehen. Die Straße ich auf der großen Karte kaum zu sehen. Im Vergleich ist die nördliche Insel in Far Cry 3 doppelt so groß wie der erste Teil in Far Cry 2. Dazu kommt noch das es um einiges mehr zu erleben und zu erfüllen gibt.
Aus den Fehlern in Far Cry 2 hat man definitiv gelernt und einen wirklich großartigen Singelplayer geschaffen. So gibt es keine Kontrollpunkte mehr die man immer wieder einnehmen muß, nachdem man sie einmal eingenommen hat verändert sich zudem das Leben rund um den Kontrollpunkt.
Keine Malaria Anfälle mehr, laufen solange man möchte und aus Pflanzen, die man überall finden kann, Medizin herstellen zu können verändern den Singelplayer zum Besten.
Die neue Fasttravel Funktion löst den aus Far Cry 2 bekannten Bus ab, so kann man schnell zu jedem eingenommenen Kontrollpunkt gelangen.
Allerdings ist es viel interessanter, sich mit Fahrzeugen über die Karte zu bewegen und die Fasttravel Funktion wird man wohl nur dann nutzen wenn man wirklich weite Strecken zurücklegen möchte.
Eine weitere Änderung gegenüber Far Cry 2 hat man beim Schwimmen umgesetzt, so kann man nun auch schnell schwimmen um tauchen.


Wie gewohnt kann man den Singelplayer in verschiedenen Schwierigkeitsstufen spielen. Was sich dann auch auf solche Systeme wie das „spotten“ mit der Kamera bezieht.
In einigen Videos hat man ja gesehen wie das funktioniert und das die Gegner dann gräulich durch die Mauern schimmern, dies wird dann wohl die schwächste Schwierigkeitsstufe sein.


Der Singelplayer bietet Abwechslung pur und als 99% Multiplayer Spieler reizt es mich zum ersten mal nach Jahren einen Singelplayer zu spielen. Ich muß einfach sehen was es noch alles gibt und es macht außerdem einen riesen Spaß einfach mal zuzusehen was so passiert.
Die Tiere und Personen sind nicht gescriptet so dass es immer den Zufallsfaktor gibt was passiert. So werden Piraten auch mal von Tieren angegriffen und laufen schreiend davon.


Multiplayer


Den Multiplayer zu sehen war für mich das große Ziel des Events.
Allem voran möchte ich auf die fehlenden Fahrzeuge kurz eingehen. Es ist wahr, es wird keine Fahrzeuge mehr geben, aber ihr werdet sie nicht vermissen.
Far Cry 3 basiert mehr auf Teamplay als jemals zuvor. So wurde unter anderem das Spawning System überarbeitet und man muß nach dem ableben nicht mehr in der Basis spawnen und die gesamte Karte runterlaufen um endlich wieder im Zentrum des Geschehens zu sein.
Man spawnt immer in der Nähe des geschehens. Daher sind Fahrzeuge absolut überflüssig geworden.
Wir haben unter anderem ein Teamdeathmatch 2vs2 gespielt und es war konstant Aktion angesagt. Ich mußte mich tatsächlich von dem Zentrum der Schlacht entfernen um mal die Karte zu erkunden und ich war überrascht wie groß diese dann tatsächlich war.
Die Anzahl der maximalen Spieler wurde auch leicht erhöht und so kann man mit bis zu 18 Spielern spielen.
Die verschiedenen Modis spielen sich alle sehr gut (leider darf ich euch och nicht alle Modis nennen Teamdeathmatch, Firestorm und Domination kann ich aber schon mal bestätigen).


Der Spieler kann sich sein gesamtes Waffenlayout aussuchen und anders als in Far Cry 2 auch die Sekundär Waffe frei wählen. Zudem kann man noch den Battlecry anpassen.
Den Battlecry erhält man für teamorientiertes Verhalten, also z.B. mehrere Wiederbelebungen gefallener Mitspieler. So kann man z.B. für einen gewissen Zeitraum die Gesundheit des gesamten Teams erhöhen, zusätzlich erhält der Spieler
noch XP Punkte.
Zu guter letzt kann man auch noch eine Fähigkeit wählen, welche z.B. leises Gehen sein kann. Auch hier kann man sich mehr und mehr Fähigkeiten freispielen.


Zum Thema Multiplayer gehört zwangsläufig auch ein Server und viele wollen wissen ob es wieder dedizierte Server gibt oder ob man einen Server anmieten muß.
Kurz gesagt es wird weder dedizierte Server geben noch muß man hierfür bezahlen (mehr darf ich nicht sagen).
Jeder wird in der Lage sein einen Server zu erstellen und diesen mit seinen Karten zu bestücken. Was mich besonders gefreut hat ist nun die Möglichkeit zu haben gemixte Mods hosten zu können.
Insgesamt ist die Möglichkeit der Servereinstellung förmlich explodiert.


Weitere Veränderungen gegenüber Far Cry 2
Gegenüber Far Cry 2 hat man die Funktion des Wiederbelebens etwas geändert. So lief in Far Cry 2 ein Timer ab innerhalb dessen Zeit man wiederbelebt werden konnte, oder durch die E Taste diesen Timer abbrechen konnte um schneller wieder zu spawen.
Dies wurde in sofern verändert, das der Timer schneller abläuft wenn man nichts unternimmt. Durch kontinuierliches drücken der E Taste verlängert man diesen Zeitraum.
Des weiteren kann man nur einmal Wiederbelebt werden.


Coop


Der Coop ist absolut gelungen.
Zunächst hab ich nicht viel von der Idee gehalten mit 3 anderen zusammen auf Bots zu schießen und ruck zuck einen Coop Level nach dem anderen runter zu reißen.
Nachdem ich ihn nun gespielt habe, Leute das macht einen riesen Spass weil es verdammt schwer ist und auf Teamplay basiert. Lonewolfs werden recht schnell am Boden liegen und um Hilfe betteln. Die Gegner kommen von allen Seiten und es geht nicht einfach nur darum alle um zuschießen und möglichst schnell durch die Karte zu kommen. Eine Runde Coop kann auch gerne mal 30-45 Minuten andauern, was wohl schon alleine für sich spricht.
Nett ist auch der Conquest Teil den es offenbar in allen Coop Maps gibt.
Bei diesem Part kommt es nun doch mal darauf an allein möglichst viele Gegner zu erledigen.
Der Gewinner der Runde erhält dann einen Bonus, dieser kann verschieden ausfallen (Skill, Battlecry oder Waffen).
Wie der Name schon sagt ist Coop basierend auf Teamplay. Irgendwer muß eigentlich ständig gerettet werden und dann gibt es da noch ganz fiese Schergen, die nur zusammen zu Fall gebracht werden können.
Sollten mal alle 4 Spieler sterben, ist das zum Glück auch kein Problem, da es gewisse Punkte gibt bei denen man dann automatisch wieder einsteigt.






Editor


Der Editor...
Einige dachten ja schon es wird ihn nicht wieder geben. Aber, er ist zurück und Ubisoft weiß um seine Wichtigkeit für den Multiplayer. Und Ubisoft hat auf die Wünsche der Community gehört und wie bereits bekannt ist, Wasserfälle eingebaut. Ja Wasserfälle es gibt große,kleine, breite und ziemlich blutige.
Der Editor enthält neben einer sehr großen Palette an Objekten auch sehr viele Texturen, leider kann man wie im FC2 Editor nur 4 Texturen gleichzeitig benutzen.
Aber es gibt noch andere wichtige Neuigkeiten zum Editor: Fahrzeuge, KI ,Tunneltool, Waffen, tote Soldaten und Wassertool ect ect.


Fahrzeuge
Es wird keine Fahrzeuge geben im Multiplayer, schade, aber der Multiplayer braucht auch gar keine Fahrzeuge mehr. Er kommt hervorragend ohne aus.
Dagegen kann man für Singelplayer Karten durchaus Fahrzeuge mit dem Editor in die Karte einbauen und die Auswahl ist recht groß.


KI
KI kann tatsächlich eingebaut werden ! Aber leider nicht für Multiplayer Karten.
Es wäre sicher nett gewesen KI in Multiplayerkarten zu verbauen, aber nicht zwingend notwendig.
Die KI beinhaltet alle Tiere, und das sind reichlich außerdem kann man feindliche Piraten und befreundete Rakyats in die Karten setzen.
Somit kann man sich eigene Singelplayer Karten bauen und auch Fahrzeuge können hier eingebaut werden.


Tunneltool
Neu ist ebenfalls ein Tool um Tunnel bauen zu können. Es ist keine Tunnelbohrmaschine sondern eine Möglichkeit ein Loch in die Karte zu stampfen. Damit man nicht endlos Tief in den Abgrund stürzt, muß man dieses Loch mit geeigneten Material auffüllen. Dies sollte aber kein Problem darstellen und bietet nunmehr die Möglichkeit wirkliche Tunnel zu bauen und darüber einen Hügel zu ziehen mit Hilfe des ganz normalen Bodens.


Waffen
Leider hab ich es verpasst zu fragen, ob man die Waffen auch in Multiplayerkarten einbauen kann. Sicher bin ich mir aber, dass man sie für Singelplayer einbauen kann.


Tote Soldaten
Was man im FC2 Editor nur mit Hilfe der aus der Community erstellten Editor Files einbauen konnte, hat Massive nun als Standard eingefügt.
Tote Soldaten in diversen Positionen können nun in die Karten (auch Multiplayer) eingebaut werden, ob dies nun notwendig ist, ist eine andere Frage, aber manch einer wird sich darüber freuen.


Wassertool
Neben dem Wasserfällen gibt es auch jetzt auch die Möglichkeit Wasser auf verschiedenen Höhen zu setzen. Was einen Wasserfall natürlich erst sinnvoll macht. Die Wasserflächen können auf verschiedenen Höhen gesetzt werden und es gibt auch eine große Auswahl an Texturen.
Von kristallklar über dreckig bis hin zu blutig. Insgesamt waren es um die 10 Texture, ich kann mich daran nicht wirklich genau erinnern.




Ich bin vom Editor mehr als begeistert und meine Erwartungen wurden bei weitem übertroffen.
Die verfügbaren Objekte hab ich mir ca. 20 Minuten lang angesehen und es ist soviel dabei, dass diese Zeit nicht ausgereicht hat um mir alle davon genau ansehen und begreiflich machen zu können.
Die Bedienung ist genauso einfach wie der Editor in Far Cry 2, darin hat sich eigentlich nicht viel geändert.
Selbst Editor Neulinge werden wieder in der Lage sein Karten zu erstellen, der Far Cry Editor ist und bleibt der benutzerfreudlichste den ich kenne.
Ich bin gespannt auf die Community Karten, es wird eine Vielfalt geben die Far Cry 2 in den Schatten stellen wird.




Anderes


Zipline
Wie man schon in einigen Videos gesehen hat gibt es im Singelplayer Ziplines (Seile an denen man herunter rutschen kann). Diese gibt es auch in einigen Multiplayer Karten.
Sie verändern den Spielfluß nicht aussergewöhnlich, sind aber eine weitere witzige Idee.


Community Funktion
Was mir auch sehr gefallen hat ist die Möglichkeit bestimmte Dinge mit anderen Spielern tauschen zu können.
Zum Hintergrund, man erhält im Coop und im Multiplayer Speicherelemente z.b. USB Stick oder Festplatten, welche man decodieren muß.
Hat man diese dekodiert so erhält man dafür mal extra XP oder auch mal einen Waffenaufsatz.
Diesen Waffenaufsatz kann man nun entweder selber verwenden oder mit Freunden tauschen.


Patches
Aufgrund des überarbeiteten Systems besteht in Zukunft keine Notwendigkeit mehr Patches laden zu müssen.
Änderungen können jederzeit eingespielt werden und somit müssen nicht erst viele Änderungen gesammelt werden um daraus einen Patch zu erstellen.
Den man dann umständlich laden und installieren muß.


Fazit:
In Far Cry 3 gibt es eine menge Änderungen gegenüber Far Cry 2 die sich allesamt sehen lassen. Die Sachen die nun wegfallen wird man schnell verkraften.
Es gibt soviel neues, dass es mir nicht möglich war diese in den 2 Tagen aufzunehmen oder alles zu behalten. Ich hätte dazu eine Kamera permanent laufen lassen müssen um alles wiedergeben zu können.
Dennoch spielt es sich wie Far Cry, nur eben noch viel besser.


Das Team von Massive hat dem Multiplayer ein neues tolles Leben eingehaucht.
Der Singelplayer ist ein wahrhaftiges Erlebnis und wird neue Maßstäbe setzen.


Clover_field


Nun zu Euren Fragen die ich mitgenommen habe:




Kann man mehrere Accounts erstellen ?
Wird meine Nickname-Eingabe unabhängig vom uplay-Account sein?
Nein, man kann aber wohl bald seinen öffentlichen Namen in Uplay ändern und dieser wird dann voraussichtlich im Spiel angezeigt.


Wird es die Möglichkeit geben den Mapeditor bei der XBox über Kinect zu steuern?
Nein, die Steuerung wäre einfach zu kompliziert.


Kann man sich wieder schlafen legen um die Tageszeit zu verändern ?
Nein, man kann sich nicht mehr schlafen legen.


Welches Anticheat System wird verwendet ?
Punkbuster


Werden wir Coop Karten im Editor erstellen können ?
Nein


Können wir gemixte Spielmodis hosten ?
Ja


Wird der Host bestimmte Waffen via Einstellung unterbinden können ?
Nein


Wieviele Spielmodis wird es im Multiplayer geben ?
4


Wird es ein „join in progress geben“ ?
Ja


Wird es eine Lobby geben in der man auch wieder Chatten kann ?
Ja


Wie wird das respawning System funktionieren ?
Neu, immer in der Nähe der eigenen Spieler aber nie mitten im Schlachtfeld.


Werde ich die Sprachausgabe ändern können ?
Ja, es gibt in den Settings die Möglichkeit die Sprache zu ändern.


Wieviele Spieler werden im Multiplayer spielen können ?
18


Wieviel Standard-Maps wird es geben ?
10 Ubimaps +1 Custom Map auf dem PC


Gibt es vor dem Release in noch einen Multiplayer-Trailer?
Ja


Wird man bei Steam FC 3 downloaden können?
Ja


Gibt es einen Wingsuit ?
Im Singelplayer gibt es eine Belohnung dafür, dass man mit dem Wingsuit zur südlichen Insel fliegt.
Im Multiplayer wird es keinen Wingsuit geben.


Charakter individuell anpassen ?
Man wird Symbole aus dem SinglePlayer tragen können ?
Es gibt einen Tattoo Editor welchen man auch für den Multiplayer benutzen kann.


Wird die Karte der Insel und die Einsatzziele evtl. über eine App auf das Smartphone zu laden sein?
Nein, aber es ist ein App in Arbeit, indem man z.B. sehen kann wieweit eine Dekodierung abgeschlossen ist.


Wie lang wird der Tag Nachtzyklus sein ?
Ca 1 Stunde




ungeklärt
Wird es einen LAN Modus geben ?
Leider konnte ich dies nicht in Erfahrung bringen


Gibt es die Möglichkeit ein Clantag zu erstellen ?
Leider konnte ich dies nicht in Erfahrung bringen


Gibt es eine Beschränkung für den Kartenupload ?
Leider konnte ich dies nicht in Erfahrung bringen


Zum Clantag und dem Nicknamen möchte ich noch eine Vermutung anhängen:
Ich habe spaßeshalber mal die Konsole geöffnet und mir kurz die Liste der Befehle anzeigen lassen, einiges vertrautes habe ich darin entdecken können und auch neue Einträge.
Hab die Konsole jedoch recht schnell wieder geschlossen und es versäumt mal zu testen, ob z.B. „use_clan_tag“ noch integriert ist.
Es könnte also über die Konsole möglich sein ein Clantag zu setzen.
Aber wie gesagt dies ist eine reine Vermutung und ohne jegliche Gewähr.

(Leider ist man bis heute nicht auf diese Fragen eingegangen, wir werden also sehen müssen was kommt)

muGGeSTuTz
24-11-12, 14:00
:)
Danke für den Einblick in den Coop-Modus .
Was du beschrieben hast , lässt das Herz eines jeden Coop-Fans sicher höher schlagen . Auch dass es scheinbar fast soetwas wie "Bossgegner" geben wird , welche man nur im Team schafft , finde ich eine gelungene Implantierung , genauso wie diese zwischendurch aufkommenden Conquest-Situationen .
Was ich auch toll finde , dass es auchmal längere Missionen oder Levels zu geben scheint ; da zeigt sich dann , ob ein Team auch längerfristig zusammenhält und eben bis zum Schluss aufeinander aufpassen tut um alle heil durchzubringen ... oderso ... :o
Noch eine kurze Frage : Hat man die Möglichkeit , den Coop auf unterschiedliche Schwierigkeitsgrade einzustellen , oder ist es fix ?

Gruss
muGGe
Und Danke nochmal für dein Engagement ; das war Berichterstattung vom Feinsten :)

schokoo
24-11-12, 14:25
sehr gut geschrieben - tolles Engagement!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

muGGeSTuTz
26-11-12, 20:41
:)
So wie es aussieht , und in Kombination mit dem gerade oben so gezeigten Editor-Video ...
... scheint es wirklich die Möglichkeit zu geben , sichselber [im Editor spielbare] , "Missionen" zu kreieren ...
:)

W.A.H.N.S.I.N.N
:o
:)