PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Karten Debatte - 23/10/2012



BB_Aenlin
23-10-12, 19:57
Liebe Spieler, diese Woche haben wir uns für die Karte "Manasturm" entschieden. http://static2.cdn.ubi.com/fr/games/mmdoc/Manasturm.png Wie jede Woche sind wir gespannt auf Eure Kommentare. Wir würden uns auch sehr freuen, wenn Ihr uns mitteilt, wie Ihr sie einsetzt, ob sie stark oder eher unbalanciert ist usw. Viele Grüße, BB_Aenlin

Dachskiller
24-10-12, 16:17
Ich habe diese Karte auch mehrmals in meiner Bibliothek, verwende sie im Deck aber gar nicht.
Das ausspielen der Zauberkarten, wenn diese um 1 Punkt teurer ist macht meiner Meinung nach im späteren Spielverlauf keinen großen Unterschied. Und gerade in den ersten Runder versuchen die meisten Spieler natürlich ihre Punkte in Kreaturen für das Spielfeld zu investieren. Wenn ich mich nicht irre habe ich bisher auch noch keinen Spieler getroffen der diese Karte verwendet bzw. überhaupt mitgebracht hat.

drummster
24-10-12, 17:22
Besitzt man diese karte mehrmals wird sie efekttiev, sogar zu stark.

Sobald man in dem bereicht kommt Das man dieses Ereigniss 3-4 mal in sein Deck einbaut und dann voll auf Kreaturen und Schicksale setzt ist man in der lage jegliche decks die auf Magie basieren komplett außer Gefecht zu setzen und selbst Decks in der man Magie nur als Unterstützung benutzt macht es einem das Leben sehr schwer, gerade weil man Die Zauberrecource erst spät steigert.

Ein generelles Ereignis balancing wäre hier Sinnvoll, dass betrifft nicht nur diese Karte. Man sollte Maximal nur 2 Ereignisse des gleichen Typs benutzen können
Es heißt ja schließlich auch Ereignis und jenes sollte nicht das komplete Spiel über vorherschen, sondern das Spiel sollte von verschiedenen Ereignissen geprägt sein. Das macht es zu dem was es ist und gleichzeitig wird damit die Eintönitgkeit genommen und ein weiterer spielericher Aspekt gefördert, darauf zu achten wann welches Ereigniss kommen wird.

Ich hoffe das Feedback hilft euch =)

LG Drummster

BB_Aenlin
24-10-12, 22:57
Haltet Ihr Ereignis Karten generell für "überflüssig" respektive unbalanced, oder trifft das in erster Linie auf diese Karte zu?

Viele Grüße,
BB_Aenlin

drummster
25-10-12, 02:40
Ereignisse sind nicht notwendig, sie sind einfach ein weiterer aspekt auf dem man achten muss.
Man könnte sieh also auch einfach weglassen.
Ich finde sie derzeit generell unbalanced. Sobald man den dreh raus hat und die passenden Starken Karten, ergeben sich dadurch Möglichkeiten die gerade Spielern mit weniger fülle an Rares jede chance nehmen.
Ein anderes Beispiel: man nimmt ausschließlich Ereignisse zum Kartenziehen einen Helden mit 2 Magierecource am Start. Nach 2 runden hat man 10 oder mehr Karten auf der Hand und 4 Mana. Egal was der Gegner macht, hat man von nun an die passenden Zauber um schaden abzuwenden, Kreaturen zu zerstören oder Kreaturen zu stehlen. Es gibt keine Möglichkeit sich dagegen zu schützen außer man baut genau das passende Deck das wiederum wohl möglich mit eben der Karte um die es sich hier eigentlich handelt mit schnellen Schadenskreaturen und Schicksaalskarten um ihm seine karten abzuwerfen und somit ihn in am besten 4-6 runden schon ein ende zu setzen.
Die Ereignisse ermöglichen also sicher zu stellen, dass man genug Karten hat um die Fülle der starken Zauber [teilweise zu stark] gerade ab 4 mana im Uncommon und Rare Bereich zu nutzen oder eben genau diese Taktik zu verhindern.


Fazit: Sie steigern die Möglichkeiten enorm wenn man Massenhaft Karten kauft. Für mich Persönlich sieht das leider gewollt aus.
Entgegen wirken kann man dem wie gesagt mit einer Einschränkung wie oft man das jeweilige Ereigniss Ins deck Einbauen kann.

Was ich auch interessant fände, wäre die Überlegung das jede EreignissKarte nach Ausführung im Spiel verschwindet und es somit nur 10 spielbare Ereignisse pro Partie gibt.
Dadurch müsste man noch mehr nachdenken, wann man es nutzt und ob man lieber auf das ausspielen einer Handkarte verzichtet da es später vom gegner verwendet werden könnte.
Ich Persönlich würde die 2. Idee sogar bevorzugen, es vermindert den Einfluss und bereichert das Spiel.

LG Drummster