PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : WIE gut ist Duel of Champions wirklich & HOMM-Frage & HOMM-Talk



Qiro
27-09-12, 14:26
Moin zusammen.

Zur ersten Frage: Glaubt ihr DoC (Duel of Champions) kommt an MtG (Magic the Gathering) ran?
Was ist besser?
Was ist schlechter?
Wie seht ihr das ganze subjektiv?
Glaubt ihr man kann DoC auch vollkommen ohne EUR-Einsatz (erfolgeich) zocken?
Wie seht ihr die Langzeitmotivation?

Frage zwei: Gibt es auch Spieler die bisher keine/kaum Erfahrungen mit der Heroes of Might and Magic Reihe gemacht haben?
Was ist eure Motivation für DoC?

HOMM-Talk:
Welchen Teil der Reihe haltet ihr für den bisher besten und warum? Homm III (inkl. Addons) ->es war fast perfekt, dann Homm VI -> kommt nahe an H3 ran, die Atmosphäre stimmt für mich. Außerdem hat man endlich das Gefühl der Tiefe.

Was ist eure absolute Lieblingsfraktion und warum? In H3 Nekropolis (wegen der Stimmung und der Musik), in H6 Sanktuarium (Might, Tears Held) -> wundervolle japanische Mythologie - Kappas [!], Kenshis [!!], Kirins [!!!],

Welcher Held ist euer Lieblingsheld? H6, Acamas -> in der Orc Kampagne, seine Geschichten, sein Wesen und das RUMMS wenn er sich auf der Karte bewegt.
Welche Kreatur hat euer Herz erobert? H6 [Killer] Kenshis, LichtelementarINNEN :)

Wer Bock hat legt los :-)

Jarlaxle2111
26-10-12, 09:52
Moinsen

Ich äußer mich gleich mal zum 1.em Punkt nicht, da ich finde des kannste ned vergleichen ;) ich spiel Magic nur mir richtigen Karten und das is für mich was ganz anderes da brauchst du ein Pokerface ^^

Also ich bin jetzt 18 und wurde mit HOMM großgezogen ^^

Ich finde HOMM 2 am besten da das Spiel damals mein 1.es Spiel war und ich mich ewig damit beschäfftigen konnte die neuen Teile kann ich meist (nur noch ) durchspielen und dann verlier ich das Interesse danach HOMM3 hat mir English beigebracht ^^ und dann den 5. Teil dort gab es ENDLICH wieder die Möglichkeit sich nicht entscheiden zu müssen ob ich nun Vampire haben will oder ne rangeeinheit mit gift.

Lieblingsfraktion in HOMM 2 = Ritterburg wegen der Paladine ( habe mir nie die hässliche aufwertung zu den Kreuzritter gemacht ^^)
HOMM3 = Bibiothek ich sag nur Bonuszauber
HOMM5 = Necropolis die Kampange hat es mir damals angetan.
HOMM6 = Inferno verspotten auf Versteinerte ;) und dann Unterstüzung rufen u.Ä. find ich sehr lustig

Habe keinen richtigen Lieblingsheld außer in HOMM5 der Necro der Hauptstory komm ned auf den Namen xD

Beste Kreatur = KRistalldrachen HOMM3 oder 2 Allgemein = Die Arcanenbogenschützen der Silvaner in HOMM5

Aijendo80
27-10-12, 14:54
Zur ersten Frage: Glaubt ihr DoC (Duel of Champions) kommt an MtG (Magic the Gathering) ran?

DoC hat sicherlich Potential, es könnte sich etablieren, es wird halt davon abhängen wie es mit dem Geld
Einsatz zurecht kommt, auf der einen Seite heißt F2P nicht umsonst, da Server, Kartenentwicklung etc. bezahlt werden müssen,
dennoch sollte sich das in einem günstigeren Rahmen als MTGO bewegen, weil man dort halt mit 200$+ Decks spielt.

Was ist besser?

Die Währung; bei MTGO gibt´s als einzige Währung Tix und man bekommt auch nur ganze Tix, bei MTGO gibts Gold bis zur kleinsten Einheit
von daher schon mal ein Vorteil gegenüber MTGO.

Durch 4 Reihen kann ich nicht einfach immer mit der Stärksten Einheit Blocken wie bei MTGO.

Man kann den Held nicht mit Magie direkt angreifen, bei MTGO sucked es imho das RED auch ohne jegliche Kreaturen einen einfach weg-burnen kann.

Reccourcen: Schon einem bekannten MTG Spieler passierte es bei einem Turnier einfach nicht ausreichen Mana zu ziehen, trotz Mulligan und er war aus dem Turnier... .
Das jede Runde sich die Reccourcen erhöhen ist ein sehr starker Unterschied, bei Mtgo kannste z.B. auf 3 Mana (Länder) sitzen bleiben und der Gegner hat schon 8 Auslegen
und da sieht man dann natürlich keinen Stich gegen.

Visuel: DoC gefällt mir optisch schon sehr gut, ist moderner als MTGO und die "neue" MTGO Oberfläche die sich in der Beta-Phase befindet spricht mich auch nicht an.

Lokalisierung: DoC wird neben englisch, ja auch in deutsch, französisch und polnisch erscheinen, was dazu führen kann das man sich mehr unterhält, falls es Sprachräume geben wird, Duellsuche nur gegen Spieler mit ausgewählter deutscher Sprache z.B.
Bei MTGO haut man sich die üblichen Begrüßungs Floskeln an den Kopf, gequasselt wird eher selten da viele halt das Spiel vielleicht beherschen, aber die Englische Sprache nicht und es nervt auch, wenn man in jeder neuen Partie einen fragt welche Sprache er/sie spricht.

Mehr fällt mir spontan nicht ein.

Was ist schlechter?

Traden: Noch kann man nicht Traden, man wählt eine Fraktion zu anfangs aus ohne zu wissen welche Karten man bekommt etc. Man sollte halt ein Starterdeck für jede Fraktion haben,
das kann auch sehr schwach sein nur das man halt einen Eindruck erhält.

Kein Stapel: Da es keinen Stapel gibt wie bei MTGO gibts halt auch kein Taktik Geplänkel wie das Unterbrechen von Zaubern oder das Verhindern des Auspielens von Kreaturen etc. Bei Mtgo spart man sich Mana (Reccourcen) auf, um halt im Gegnerzug agieren zu können.

Wie seht ihr das ganze subjektiv?

Man kann es nur subjektiv sehen.

Glaubt ihr man kann DoC auch vollkommen ohne EUR-Einsatz (erfolgeich) zocken?

Time is money, also bezahlen wird man so oder so, aber es scheint so das es immerhin möglich ist ohne € Einsatz voranzukommen,
was in MTGO nicht möglich ist.

Wie seht ihr die Langzeitmotivation?

DoC erinnert mich mehr an Schach als MTGO, von daher wie ist die Langzeitmotivation von Schach?^^
Alleine durch die 8 Felder pro Seite ergeben sich unterschiedliche Möglichkeiten, selbst wenn man in jeder Partie immer die gleichen Karten
ziehen würde. Ähnlich wie bei MTGO oder Warcraft TCG etc. wird es wohl jedes Jahr neue Karten geben müssen. MTGO hat den Vorteil das, das Universum
deutlich Abwechslungsreicher ist, von daher könnte das ein Problem für DoC werden, muss es aber nicht.

Frage zwei: Gibt es auch Spieler die bisher keine/kaum Erfahrungen mit der Heroes of Might and Magic Reihe gemacht haben?

Die gibt es sicherlich, das Ziel von Ubisoft sollte aber primär sein TCG Spieler zu gewinnen, als Fan´s von HMM zu TCG Spieler zu machen.
DoC sollte man spielen wollen, weil´s ein gutes TCG ist und nicht weil´s im Might and Magic Universum spielt.

Was ist eure Motivation für DoC?

Alle Karten zu besitzen die man spielen möchte.

HOMM-Talk:
Welchen Teil der Reihe haltet ihr für den bisher besten und warum?...

Teil 6, Teil 5 hat mich von der Grafik einfach nicht überzeugt.
Clash of Titans war auch sehr gut der Comic Stil passt ganz gut.

Ansonsten halte ich es für besser sich auf ein Thema zu beschränken, eben wie ist das Kartenspiel im Vergleich zum Genre König Magic the Gathering Online.