PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geldgier oder Dummheit?



ergo-sophie
23-05-12, 13:08
Was haben wir alle mit dem Browsergame Might and Magic Heroes Kongdom für einen Spaß gehabt.

S1 lief super, auch wenn da die Abonenntenzahlen den F2plern noch unterlegen waren, viele gingen mit zur 2 Saison, ganze Clans die sich gefunden hatten und denen das Spiel so richtig Spaß machte, die Abozahlen stiegen.
Wir hatten zwar immer ein wenig was zu meckern, aber gut im Großenund Ganzen waren wir zufrieden und wir erfreuten uns am Game.

Dann kamen die Vorankündigungen für S3, was waren wir nicht alle gespannt auf Banken und Werkstätten, selbst die Festungen hörten sich noch gut an und für alle die halt nicht so auf PVP stehen sollte es dann noch eine PVE Variante geben.

Hier forderten wir zwar schon lange für die Neuanfänger bitte auch neue S1 und S2 Welten zu eröffnen, da es durch die Vermächtnisfähigkeiten zu zu großen Differenzen kam, aber es wurde ja eh nicht auf uns gehört.

S3 startete, die PVE Welten wurden nicht wirklich überdacht, sondern nur die PVP Elemete raus genommen, die Quest dafür blieben im Spiel sowie auch die Artefakte und ähnliches, naja gut, auch da geben wir Ubi noch ne Chance und hofften durch unsere zahlreichen Forenbeiträge zur Verbesserung beitragen zu können.

Die S3 PVP Welten liefen derweil immer mehr aus dem Ruder der Laden wurde eingeführt und der sieg wurde käuflich, obwohl das lt immer wieder kehrenden Beteuerungen von der Ubi Seite nicht sein sollte.
Die Festungen waren nicht Überlegt und ander Elemente wurde gar nicht erst eingebaut.
Relikte die Spaß verprachen mutierten zu bezahlten Truppenmaschenerien.

Die Beschwerden auf allen Teilen der Welt wurde lauter, die Frage nach den versprochenen Elementen gaben wir bald auf und Ubi Entwickelte fleißig weiter am User vorbei.

Dann wurde uns eine Testwelt mit ausgewählten usern versprochen, sagen wir mal so, wir warten immer noch drauf.
Der deutsche GM wurde entlassen und das Forum schlief so langsam ein.
Alle Rückmeldungen und Anstrengungen von Spielern wurden von Ubi standhaft ignoriert und um nicht auch noch den letzten Spieler zu verlieren gingen sie dann mal für eine kurze Weile auf diese ein und eröffneten die S3+ Welten ohne Festungen.

Nun wird alles besser, nun hören sie endlich mal auf die Spieler, nun ist endlich Kommunikation möglich, neue Hoffnung keimte auf.
Diese zurschlug sich immer mehr mit dem wenigen kontakt und vielen Dingen die weiter schief liefen. Keine Reakion auf Spieler, das Forum mittlerweile nur noch Tod, keine neuen PVE Welten.

Un d dann kam heute der Kracher, als balance fördernde Maßnahmen will uns Ubi nun fie neusten Shop Teile verkaufen, in denen man sich einen Superhelden bauen kann, Aschas Schutz aufheben kann, um schneller voran zu kommen usw.
Natürlich alles gegen Geld.

Aus einem phantastischen und wirklich tollem Strategiespiel wurde ein pay to win Spiel und so langsam verlassen auch die letzten Fans die Welten und suchen sich neue Spiele in den weiten des Netzes, nur ein wissen die meisten bei Ubi wird es so schnell nicht sein.

Waechter001
23-05-12, 13:43
Hi,

gut geschrieben.
Das neue Update ist eine Frechheit. Dann soll man doch gleich mit offenen Karten spielen. Allen Spielern im Monat 20 EURO abknöpfen und gut ist.

Das angekündigte Leveln im "Backend" durch Bezahlung wird aus meiner Sicht nicht zu einem Angleichen, sondern zu eine Spaltung der Spieler, die von haus aus bereit sind Geld für ein Online Spiel zu investieren und Spielern, die eben dieses genau nicht machen wollen.

Die Hürde für Anfänger wird daher enorm, da ich nicht die Möglichkeit habe "auszuprobieren" (z.B. in einer S1 Welt) sondern gleich Dollars auf die Theke legen muss.

Daher mein Fazit: Die neuen Features sind aus meiner Sicht absolut kontraproduktiv.

Waechter

Tuxgamer1
23-05-12, 14:39
Also erst einmal: Ich habe keine Ahnung speziell von Might and Magic online.

Was ich ganz allgemien zu Onlinespiele sagen kann: Die sind immer Abzocke. Die Frage ist bloß, wie man das mitmacht. Ich bin der Meinung, dass man einfach den ganzen Shop ignoreiren kann und schön vor sich hin bauen kann. Das hat zumindestens bei Siedler online geklappt; wie das mit Migt and Magic funktioniert wieß ich nicht.

Daishi100
23-05-12, 15:04
naja bei nem abomodell weiss ich was ich bekomme und nen festen betrag im monat zu zahlen und nen spiel voll nutzen zu können, find ich ok, aber dir im shop sachen kaufen zu können, die nen guten teil des spiels aushebeln, is einfach nur bäh
und beispielsweise vorgelevelte und ausgerüstete kaufbare helden versauen in nem pvp-spiel einfach mal alles

JimiG1970
23-05-12, 15:48
Jepp, es ist zum Kotzen. Ich persönlich bin seit gefallener engel1 dabei und in ZA1 und 2 hat es noch Spaß gemacht, aber nun ists vorbei. Ich weiss von vielen anderen Spielern, das sie sich wegen der ganzen Shopgeschichte hier vom Spiel verabschiedet haben. das waren zum Großteil Stammspieler welche seit ZA1 dabei waren.
Ich selber habe bis Ende April ein Abo gehabt, sehe es aber nun nicht mehr ein wieso ich das weiter machen sollte. Der Sieg in dem Spiel ist zu einer käuflichen Hure verkommen mehr kann man dazu nicht mehr sagen.


@ Hoothoot1997
MMHK kannste nicht mit den Siedlern vergleichen. Wenn du nur fröhlich aufbaust biste sofort die Lieblingsfarm deiner Mitspieler.

ergo-sophie
01-06-12, 09:35
In allen Hommk Foren herrscht mehr als rege Aufregeung, langjährige Spieler verabschieden sich reihenweise.
Keiner, aber auch wirklich keiner kann etwas mit den neuesten Änderungen anfangen, geschweige denn verstehen.

Und von offizieller Seite herscht schweigen im Walde.

Weder im Forum noch vom Support noch sonst irgendeine Stellungnahme.

Die meisten verabschieden sich nicht nur vom Spiel sondern auch von UBisoft, da so eine Behandlung kein zahlender Kunde verdient hat.

Tuxgamer1
01-06-12, 21:11
Und wieder einmal vermasselt Ubisoft die ganze Marktstrategie damit, dass sie in zu viel Ländern vermakrten und somit viel zu wenig Informationen der Community geben.


Ist aber sehr interessant. Ubisoft ist anscheinend der Meinung, Might and Magic rentiert sich nicht mehr. Wahrscheinlich auch, weil sie Might and Magic 6 herausgebracht haben... Na ja, um die Überschrift zu beantworten:

Geldgier oder Dummheit?
Ich tippe auf Marktstrategie; also eigentlcih auf Geldgier, wobei ich das ein bisschen hart ausgedrückt finde. Firmen wollen halt möglcihst viel Profit erlangen; und deshalb stampft Ubisoft Might and Magic online ein und versucht dabei noch möglcihst viel Profit zu erlangen.

Na ja, ziemlcih interessant; zum einen entwickeln sie neue Onlinespiele und zum anderen stampfen sie welche ein. Offensichtlcih sind sie der Meinung, dass BB das besser kann mit den Onlinespielen nutzen BB als Onlinespielzentrale und alles andere brauchen sie nciht mehr. Bin auch nciht gerade davon begeistert; senkt die Chancen auf ein Siedler 8.

Das wäre ein möglicher Grund, um Might and Magic online einzustampfen. Vielelicht auch, weil sie allein durch Abbo zu wenig einnehmen; vielleicht, weil das Speil ein bisschen veraltet ist.

Ich glaube von allen ein bisschen.


Fazit: Ubisofts Marktstrategie sagt, dass Might and Magic online nichts mehr bringt; somit wird es eingestampft. Ich würde mich freuen, wenn ich gerne Might and Magic spielen würde, weil das die Möglcihkeit auf Vortsetzung verschafft. Freut euch, dass Might and Magic so lange exestiert hat (ewig kann man sowieso nicht ein Abbo aufrechterhalten) und kauft euch Might and Magic 6. (Würde ich zumindestens so machen)

DerKongoOtto
02-06-12, 09:32
Welcome to the UBIshaft reality.

Shadowlord3141
06-06-12, 23:45
Zuerst entwickelte Ubi den 6. Teil der Might and Magic -Reihe,welcher aufgrund der überflüssigen Veränderungen kaum mit Teil 5 mithalten konnte,und sorgte damit (zumindest bei mir) für erste Enttäuschung.Nachdem ich mich in Kingdoms eingespielt hatte ,fängt es hier auch an.
Nun zerstören sie auch in Kingdoms jeglichen Spaß am Spiel ,indem sie Möglichkeiten schaffen sich den Sieg zu erkaufen.
Ich persönlich war nie ein Abo Spieler und hatte es als solcher schon schwer genug mich gegen andere Spieler durchzusetzen.Durch das Aufkommen dieser Neuerungen ,welche sicherlich einige Spieler (die nichts mit ihrem geld anzufangen wissen) nutzen werden,ist es für mich eigentlich unmöglich geworden mich in PvP-Servern durchzusetzn.
Diese Geldgier auch noch als Balanceschaffung zu bezeichnen (da erfahrene Spieler Diese ja nicht auch nutzen können)zeigt ,dass es Ubi schlichtweg egal ist was auf ihren Servern passiret..



Hoffe ,dass diesen Beitrag wenigstens einer liest ,da Ubi ja alle Anfragen ignoriert