PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : OT: U2540 - Wilhelm Bauer



Oszillator78
02-06-05, 17:27
Hab da mal ein paar Fragen.

Ich habe mal kürzlich gelesen, dass "Wilhelm Bauer" in den letzten Jahren seiner Dienstzeit unter ziviler Besatzung bei der sogenannten Erprobungstelle 71 der Bundeswehr gefahren sei.

1: Was genau ist (oder war) die Erprobungsstelle 71?

2: Wie kann man ein Uboot unter ziviler Besatzung fahren? Gibt da ein ziviler Kommandant die "Befehle"? Was für eine Hierarchie bestand dort?

Oszillator78
02-06-05, 17:27
Hab da mal ein paar Fragen.

Ich habe mal kürzlich gelesen, dass "Wilhelm Bauer" in den letzten Jahren seiner Dienstzeit unter ziviler Besatzung bei der sogenannten Erprobungstelle 71 der Bundeswehr gefahren sei.

1: Was genau ist (oder war) die Erprobungsstelle 71?

2: Wie kann man ein Uboot unter ziviler Besatzung fahren? Gibt da ein ziviler Kommandant die "Befehle"? Was für eine Hierarchie bestand dort?

Trontir
03-06-05, 13:35
Wenn dich der Typ XXI näher interessiert, kann ich nur dieses Buch (http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3763762183) empfehlen. Detaillierter geht's nicht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Geothe
03-06-05, 15:38
Zu 1: WTD 71 (http://www.bwb.org/C1256DF2004FF94C/CurrentBaseLink/W25XBCXK046INFODE)
Zu 2: Ich schätze mal, das klappt genau wie bei der Handelsmarine. Der Kapitän eines Schiffes gibt immer die Befehle. Dazu muss er nicht Angehöiger einer Streitkraft sein http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.
Bei der Bundeswehr sind eben nicht nur Soldaten sondern auch Zivilisten. Und da die WTD 71 (s.o. Link) eine Dienststelle der Wehrverwaltung ist können dort natürlich auch Zivilisten beschäftigt sein.

Grüße
http://www.sandkuhl-online.de/Bug_SHIII/eg_banner.gif
ELITEGUARD GERMANY (http://www.eliteguard-clan-germany.de)

Oszillator78
06-06-05, 01:41
Jau, vielen Dank für die Tips!