PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hilfe bei Sensoreinstellungen bei GWX erwünscht



chalwa
17-07-07, 06:30
Hallo liebe Moder. Anfänger in sachen moden bittet um eure hilfe. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif Es geht um folgendes. Ich möchte die Sensor einstellung bei den DD ändern. Seit ich GWX habe finden mich die DD viel zu leicht.
Folgende Situazion:
Ich liege seit Stunden auf der lauer um ein Konvoi anzugreifen, hab mich vorhin durch nichts verraten.Tiefe über 140 Meter. Alle Maschinen Stop. Absolute Stille im Boot verordnet(Schleichfahrt Befehl). Boot ist mit schmaller Kontur zu dem Konvoi gedreht (bugseite).
Trozdem, wenn ein Zerri zu nah an mir vorbei kommt, scheint er mich gehöt zu haben, weil er soffort den ASDIC anschmeißt.
Eben das möchte ich bei den Sensoreistellungen ändern http://www.ubisoft.de/smileys/chatten.gif und dafür möchte ich euch um Hilfe bitten. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif
Ich verstehe wen ich sogar bei kleiner fahrt im schleichfahrt Modus gehöt werde, aber ich sehe es nicht ein das ich bei "alle Maschinen Stop" gehöt werde http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif http://www.ubisoft.de/smileys/angry_2.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/cry.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif http://www.ubisoft.de/smileys/snow.gif http://www.ubisoft.de/smileys/10.gif
Da mus man doch was in der Sensor einstellung ändern können. Aber wo? Und vorallem wie? http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif
Ich Danke euch voraus für eure Ratschläge http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

chalwa
17-07-07, 06:30
Hallo liebe Moder. Anfänger in sachen moden bittet um eure hilfe. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif Es geht um folgendes. Ich möchte die Sensor einstellung bei den DD ändern. Seit ich GWX habe finden mich die DD viel zu leicht.
Folgende Situazion:
Ich liege seit Stunden auf der lauer um ein Konvoi anzugreifen, hab mich vorhin durch nichts verraten.Tiefe über 140 Meter. Alle Maschinen Stop. Absolute Stille im Boot verordnet(Schleichfahrt Befehl). Boot ist mit schmaller Kontur zu dem Konvoi gedreht (bugseite).
Trozdem, wenn ein Zerri zu nah an mir vorbei kommt, scheint er mich gehöt zu haben, weil er soffort den ASDIC anschmeißt.
Eben das möchte ich bei den Sensoreistellungen ändern http://www.ubisoft.de/smileys/chatten.gif und dafür möchte ich euch um Hilfe bitten. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif
Ich verstehe wen ich sogar bei kleiner fahrt im schleichfahrt Modus gehöt werde, aber ich sehe es nicht ein das ich bei "alle Maschinen Stop" gehöt werde http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif http://www.ubisoft.de/smileys/angry_2.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/cry.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif http://www.ubisoft.de/smileys/snow.gif http://www.ubisoft.de/smileys/10.gif
Da mus man doch was in der Sensor einstellung ändern können. Aber wo? Und vorallem wie? http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif
Ich Danke euch voraus für eure Ratschläge http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

chalwa
30-07-07, 11:26
So wie ich vom kurzem höte das der ASDIC auf U-Boot Masse automatisch anspringt. Stimmt das? Weiss es einer genauer?

Wenn ja dan will ich nichts mehr in den Sensoren ändern. Sonnst wäre es dann Cheaten.
Dann werde ich damit leben müssen das man da nicht so nah ran darf. http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

KretschmerU99
30-07-07, 11:58
Ist interessant, aber leider kann ich nicht weiterhelfen.
Vielleicht meldet sich mal einer vom GWX Team oder HanSolo, die haben da mehr Ahnung . . . http://www.ubisoft.de/smileys/kaffeetrinker_2.gif

Friedl9te
30-07-07, 16:16
In diesem Thread
http://www.9teuflottille.de/phpBB2/viewtopic.php?t=6003
findest du die Ducimus Mods die die GWX KI der DD glaube ich wieder etwas zurücknehmen.

Einige gute Infos zur GWX KI findest du hier --->
http://www.subsim.com/radioroom/showthread.php?t=104377

KretschmerU99
31-07-07, 05:58
Dankeschön, ist hilfreich. Werde mal antesten . . .

Fette Beute!

reneg6
01-08-07, 03:10
Ahoi chalwa,

also ich persöhnlich finde die Geleit-KI genau richtig im GWX.Das gibt der ganzen Sache doch erst die richtige Spannung http://www.ubisoft.de/smileys/dancing_geek.gif
Kleiner Tip:Versuche mal Dich von vorn, am Feger vorbei in den Konvoi "einsickern" zu lassen. Halte dabei wenigstens 1500m Abstand zum Feger und gehe nicht unter 13-15m Tiefe mit Schleichfahrt!Mit dem Spargel ab und zu mal raustippen und auf den Feger aufpassen, da er meistens Zickzack fährt.
Dabei habe ich festgestellt, das diese Taktik erfolgreicher ist je mehr Seegang vorherscht.
Bin jetzt mitte 41 und hat bis dato in 90% meiner Angriffe auf Konvois prima geklappt.Sogar bei extrem starker Sicherung durch mehrere Fregatten http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

"Gute Jagd und fette Beute!"

chalwa
01-08-07, 08:09
Ahoi reneg6 , versuch es mal 1945 http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif mit viel Mühe und mit Außenansichtkammera geht das anschleichen schon irgendwie. Aber bei 100% recht schwierig. Aber das war nicht ja der Punkt was mir wichtig war. Sondern mich hat es aufgeregt das ich bei absoluter Stille die ich stunden vor dem Konvoi verbringe, doch noch ASDIC suche auf den Hals bekomme, ohne etwas falsch gemacht zuhaben. Meiner meinung ist das nicht realistisch.
Aber in irgendeinem Tread hab ich gelesen das der ASDIC auf die Masse vom Boot automatisch anspringt, und wenn das im echt auch so war, gebe ich mich mit der Realität zufrieden.

@Friedl danke für den Link, sind echt ein paar gute Sachen dabei.

Dr.Jaeger
03-08-07, 15:01
such im subsim forum mal nach dem alert_crew mod. da ist ne gemoddete AI_sensors.dat dabei, die du optional mit einbinden kannst. die entscärft die Zerstöer etwas. Ich hab mehrere Tests gemacht, die Zerstöer scheinen das ausgefahrene Periskop bei geringer Fahrt nur aus sehr kurzer Distanz ausmachen zu können. Viel schneller springen sie auf Emaschinenlärm an. Also bei der Anfahrt immer schön kleine Fahrt machen, mit AK wirst du auf 4000 Meter gehöt. Erst auf AK gehen, wenn du im tauben Bereich hinter dem Zerstöer bist.

ansonsten habe ich für die ortung (der zerstöer auf mein boot, aufgetaucht, keine fahrt) ungefähr folgende werte: visuell bei tag, klares wetter: 8000 meter, bei nacht 2500 meter (1940).
getaucht bei schleichfahrt merkt er mich nur auf einige hundert meter, das ausgefahrene periskop sieht er so gut wie nie. radarortung und die horchfähigkeiten späterer kriegsjahre teste ich noch aus.

Poste mal deine Ergebnisse. Möglich ist auch, dass sie deine Anwesenheit schon beim tauchen durch Radar bemerkt haben und deshalb an der vermuteten Stelle nach dir suchen. Immer Schleichfahrt anbehalten, egal, wie schnell du fährst oder ob du stehst. der schleichfahrtwert wird vom Spiel entweder als AN oder als Aus ausgelesen, und reduziert einfach nur die Entdeckungswahrscheinlichkeit. Die Drehzahl deiner MAschinen ist das andere Kriterium, was sich auf das horchen auswirkt. ich werde das auch nochmal testen, ob man bei 0 knoten und schleichfahrt gehorcht werden kann.

Dr.Jaeger
03-08-07, 15:44
so, hab das mal getestet. zuerst 1940: ich hab einen tribal aus 16 kilometer entfernung auf ein uboot VIIb fahren lassen, mit 5 knoten. das Uboot habe ich sofort tauchen lassen, es hat sich auf den grund gelegt, 146 meter. Ergebnis: der tribal fährt einfach drüber hinweg, keine ortung. dann das gleiche nochmal 1944. uboot sofort getaucht, kurz vor dem überlauf sind aufeinmal flugzeuge zur stelle. 200 meter vor dem überlaufpunkt macht er aus heiterem himmel sein asdic an, die flieger werfen bomben und er geht auf volle fahrt und macht nen überlauf mit bomben. gut, dachte ich, dann hatte er eben radarortung, bevor ich getaucht bin. also eben mission umgescriptet, das VIIc boot startet getaucht auf 100 meter. wieder sofort auf grund gelegt, schleichfahrt angemacht (trotz 0 knoten). wieder ortet er mich 200 meter vor dem überlauf, wieder sind die bienen pünktlich zur stelle. da stimmt definitiv was nicht. ich frage mich, wie er mich entdeckt? ALs nächstes teste ich, wie weit seine ortungsfähigkeit auf stillstehende uboote ist. vielleicht kann er es nur im absoluten nahbereich, eventuell durch geräusch eim uboot, die trotz schleichfahrt anfallen? Ausserdem werde ich mal mit 200 meter tauchtiefe testen...

Dr.Jaeger
03-08-07, 17:04
so, noch ein nachtrag: mein letzter versuch war folgender: boot startet auf 180 meter, zerstöer läuft aus 16 kilometer zum boot. trotz 180 meter tiefe findet der zerstöer das boot und ruft auch vorher schon die flieger. erst wenn man die position des bootes um ca. 1500 meter vomm kurs des zerstöers entfernt, er also nie näher als 1500 meter an das boot herankommt, macht er keine zicken.

ich kann mir das nur so erklären, dass die in späteren kriegsjahren (mein test war 1944) derart gute passivortungstechnik hatten, dass die kleinsten geräusche des ubootes wahrgenommen werden konnten. erst wenn man aus dem nahbereich des passivgerätes heraus ist, also gut 1500 meter abstand hat, kann er einen nicht mehr wahrnehmen. weiß jemand, wo man die verfügbarkeit der ausrüstungsgegenstände der zerstöer nachschauen kann? werden verschiedene horchgeräte überhaupt simuliert? Es muss ja irgendeinen Grund haben, dass der Zerstöer aus 1940 mich nicht höen kann, der kollege aus 1944 aber schon.

Dr.Jaeger
03-08-07, 18:11
nehmts mir nicht übel, dass ich den thread hier so zumülle, aber checkt mal das hier: Sonar modding (http://www.subsim.com/radioroom/showthread.php?t=82222&highlight=SonarDC_20)

da ist die rede von 7 verschiedenen sonartypen, einem bug bei einem von diesen typen und den möglichkeiten, dies zu ändern...

achja, da wurde was von reagieren auf masse gesagt. das ist nicht möglich gewesen. es gab in flugzeugen magnet detectoren, die uboote aufgrund ihres magnetfeldes orten konnten, diese technik stand jedoch für schiffe nicht zur verfügung.

chalwa
03-08-07, 19:01
Die ergebnisse sind bei mir ca. das selbe. Das mit Sonar typen ist leider alles englisch. Hab leider kein schimmer davon. Wenn du mehr was vom Bug rausfindest, sag nur bescheid. Danke dir für deine Mühe.

phantom1n8
03-08-07, 20:09
Das Sonar sendet Ultraschallwellen aus, die vom Boots-Köper reflektiert werden. Das Sonar reagiert als schon auf die Masse des Bootes, um das mal vereinfacht auszudrücken.

Die Magnetischen Anomaliedetektoren in Flugzeugen sind etwas ganz anderes. Jedes Schiff das aus magnetischem Material gebaut ist (in der Regel damals aus Stahl), verursacht im unmittelbaren Umfeld eine Stöung oder Unregelmäßigkeit im Magnetfeld der Erde. Und diese Stöungen im Erdmagnetfeld konnten man mit dem MAD aufspüren.

Dr.Jaeger
04-08-07, 06:32
ja, ich hab von diesen ultraschallwellen gelesen. hab das aber nicht ganz verstanden, komme ich gleich drauf zurück. also zunächst zum bug: es gibt 7 verschiedene sonaranlagen, die im verlauf des krieges bei den zerstöern eingebaut wurden. eine davon, die im jahr 1943 aktuell war, ist verbugt, der wert für ortungsabriss ist 0, sodass man aus der ortung nicht mehr herauskommen kann. im subsim forum gibt es verschiedene mods (für 16 und für 8 kilometer atmosphäre), die die KI verändern. Die GWX KI ist wohl eher an realen werten angelehnt. Sichtweiten der Zerstöer liegen beispielsweise bei 30 kilometern, man wird also immer zuerst gesehen. diese werte, die also sehr scharf sind, wurden von einigen leuten überarbeitet. dabei wurde von realen werten abgewichen, um eine bessere balance im gameplay zu erreichen. sichtweiten wurden eingeschränkt. zudem wurde der kegel des aktivsonars schmaler, sodass er mehr probleme hat, dich nach dem überlauf wieder zu kriegen. dies alles kann das Problem, dass er aus heiterem Himmel anfängt zu pingen nicht beheben, denn die KI ist wiefolgt aufgebaut: Sobald man in den Kegel des AKtivsonars kommt, fängt er an zu pingen, bleibt aber auf kurs und geschwindigkeit. Dieser Radius ist je nach eingebauter Sonaranlage bis zu 2000 Meter. wenn er dich dann in die ortung bekommt, nähert er sich der stelle mit angriffsgeschwindigkeit und wirft die bomben. danach läuft er einen kreis und sucht weiter. wenn er 15 minuten keinen kontakt hatte, gibt er auf. deine schallemission kann er je nach drehzahl orten. schleichfahrt merkt er nur im absoluten nahbereich, wenn du darein kommst, pingt er sowieso schon. ab 4 knoten steigt auch die ortungsdistanz durch schallemission an. AK, also 7 Knoten kann er ca. 4000 Meter weit höen.

Diese Werte lassen sich modden, es kommt also auch auf die jeweils verwendete AI_sensors.dat an. Ich verwende eine, die den Aktivsonarkegel auf 60 Grad zu jeder Seite einschränkt. Das Problem der Ortung im Bereich des Aktivkegels trotz nicht vorhandener Schallemission lässt sich nicht verändern. Die Frage ist allerdings, ob das notwendig ist, und damit wären wir wieder beim Beitrag von phantom1n8. Gibt es irgendwelche Quellen, die diese Ultraschallemissionen belegen? Ich habe die Tage irgendwo gelesen, dass das ASDIC an die Lautsprecheranlage auf der Brücke gekoppelt war und sobald eine Ungereimtheit auftrat, wurssten sofort alle Bescheid, ohne dass der Sonaroperator noch Meldung machen brauchte. Außerdem stand da, dass Begelitfahrzeuge ständig emittiert hätten, Ein ständiges Pingen ist aber wohl kaum vorstellbar, da kann ja keiner bei schlafen. VIelleict ist damit diese Ultraschallemission gemeint? Ich werde diese Quelle nochmal recherchieren. Dann wäre die KI doch garnicht so schlecht. Man braucht nur die richtige AI_sensors.dat. Die von GWX ist leider nicht sehr adäquat. Ich empfehle auch eine neue Sensors.dat, da kann man die Sinnesschärfe der eigenen Crew etwas tunen. So wird der Sonarmann etwas aktiver und die Deckwachen sichten früher. Ich habe da eine gute Kombination von Rubini bzw. Jungman aus dem Subsimforum, die Werte verindern das ständige "Er ortet mich bevor ich ihn orte" Problem, dass in GWX an der Tagesordnung ist und steigern die Ausgeglichenheit aller Sensoren.

also, wir brauchen mehr informationen über tasächliche anwendung des ASDIC und über seine exakten Fähigkeiten.

chalwa
06-08-07, 05:42
Ich habe jetzt den 16 km MOD drauf. Weiss aber noch nicht was ich von ihm halten soll, weil ich eine neue Karriere gestartet habe. Sprich die Begleitschiffe sind noch recht schwach.
@ Dr. Jaeger kannst du vielleicht eine verklinkung zu Download erstellen, um eine andere AI_sensors.dat zu laden? Hab nämlich nichts passables gefunden. Mein schlechtes Englisch behindert erfolgreiches Suchen.

Dr.Jaeger
07-08-07, 08:00
such im subsim forum mal nach dem stay_alert_16km mod, das ist meines erachtens die letzte arbeit zum thema im bereich 16km atmosphäre. die eigene crew wurde etwas wachsamer und meldet jetzt auch weiter entfernte kontakte pünktlich. dem mod liegt eine sensors_AI.dat bei, die den sonarbug behebt und die breite des suchstrahls des aktivsonars schmaler macht. damit hast du mehr zeit, die position zu wechseln, wenn er nach nem überlauf versucht, wieder asdic kontakt herzustellen. als ausgelich kannst du den radius der wabos vergrößern, soll realisitscher sein.

wenn du mit 8 kilometern spielst, gibt es dafür auch einen mod, dem einige sensors_ai.dats beiligen, der heißtt redwine & rubini sensors, findeste auch im subsim forum.

chalwa
08-08-07, 22:25
Danke Jaeger, du bist immer ne gute Hilfe http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gifich werde mich umschauen.

mdcertainty
11-08-07, 13:19
Hallo Kaleuns;

zu dem stay_alert mod, schaut mal hier rein (link im thread)

http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/2371008762/m/4201072185

Grüße