PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : frage zum sonar...



karlem0nster
25-04-05, 09:53
hi...

mir ist irgendwann aufgefallen... das dass sonar überwasser scheinbar nichts bringt... da ja der "empfänger" auf dem deck des bootes angebracht ist.. (korrigiert mich wenn ich falsch liege)

daher brauch ich ja den posten nicht ständig besetzt halten... und steck einen meiner beiden funker bei tauchfahrt aus dem funkschapp ins sonar...
oder bringt das hydrophon oder sonardingens auch was bei überwasserfahrt... da der hochposten standartmässig besetzt ist...?

Gandalfi2005
25-04-05, 10:03
Also bei sehr hoher See kommt es vor, dass der Bug des Bootes überspült wird. Dann kann der Sonarmaat hin und wieder was höen.
Ist im Spiel auch so umgesetzt. Also bei Sturm Station besetzen und man bekommt manchmal Horchpeilungen.

Willey
25-04-05, 10:55
Mein Sonarmaat war der Erste, der das DKG bekommen hat, er ermüdet daher nicht mehr http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

karlem0nster
25-04-05, 12:58
also,... mein sonarmaat (er hat funkerqualifikation) spürt erst nach einer gewissen zeit einen kontakt auf... ich glaub nicht das der innerhalb einer großen welle bei sturm einen in der nähe vorhandenen kontakt aufspürt... ich hoffe mal der verbessert sich noch... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Wyckoff
27-04-05, 04:01
Ich bin jetzt sicher das das GHG im Spiel an der Oberfläche nicht funktioniert. Ich habe an der Oberfläche mit abgeschalteten Maschinen nach einem Einzelfahrer gehorcht - nichts!

Dann bin ich gleich auf Peritiefe getaucht und schwupps, hatte ich in der vermuteten Richtung ein schönes Geräusch - sogar mein Horcher hat es gleich bemerkt.

Vossi1972
27-04-05, 04:26
Das kann ich nur bestätigen. Ist ja auch irgenwie logisch das das GHG nicht über Wasser funktioniert. Es ist schlieslich oben auf dem Bug angebracht und mit einem Unterwassersonar kann man eben nur im Wasser horchen. Bei sehr schwerem Seegang kann es schon mal sein das man kurz einen Kontakt bekommt weil das ganze Boot überspült wird. Verlassen würde ich mich darauf aber nicht. Also ganz klar: Wenn Horchen dann getaucht horchen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Grüße Vossi1972

Schneekatze
27-04-05, 05:49
Die Lauscher des GHG waren um die vorderen Tiefenruder herum angeordnet. Somit waren sie auch im aufgetauchten Zustand unter Wasser. Allerdings dürfte die Effektivität so nah an der Wasseroberfläche gegen Null tendiert sein.

Altan_Demart
27-04-05, 21:25
Hoffe, das man bei einer Welle nie was höen wird. Die Welle bricht sich ja auch an deinem Boot, auch ist normalerweise keine gerade Unterwasserhorchlinie gegeben. Wie sollte das Sonar also funktionieren, nur wenn mal eine Welle drüberschwappt?

Bei stürmischer See sollte man sogar tiefer tauchen, um eben solche Stöungen durch Wellen zu vermeiden. Wellen sind auch laut! Vor allem wenn sie sich brechen. Bei ruhiger See höt man am weitesten.

Mfg
Altan

oALEXEo
28-04-05, 01:56
@Altan_Demart

Bring bitte nicht Sonar mit dem Horchgerät durcheinander. Mit dem Sonar sendet man ein Signal aus und wartet auf das Echo. Ein Horchgerät ist rein passiv (nur horchen).

Ich denke es ist schon ok so das, sobald eine Welle das Horchgerät überspült, Schraubengeräusche zu höen sind. Unterwasserhorchlinie und brechen der Wellen spielen da denke ich kaum ein Rolle. Es geht hierbei nicht um Lichwellen, sondern Schallwellen. Das merkt man schön, wenn man mal bei Wellengang schwimmen geht. Sobald die Ohren mit Wasser überspült werden, höt man was unter Wasser passiert. Sicher höt man dann auch das rauschen (brechen) der Wellen, aber man höt alles. Ein erfahrender Funker sollte schon raushöen, ob er jetzt Wellenrauschen oder Schraubengeräusche höt. Deshalb denke ich, ist das in Silent Hunter 3 schon korrekt umgesetzt.

Gruß ViPER

Vossi1972
28-04-05, 04:14
Originally posted by Schneekatze:
Die Lauscher des GHG waren um die vorderen Tiefenruder herum angeordnet. Somit waren sie auch im aufgetauchten Zustand unter Wasser. Allerdings dürfte die Effektivität so nah an der Wasseroberfläche gegen Null tendiert sein.

Ja, ich muß mich berichtigen. Habe doch glatt das GHG mit dem KDB verwechselt. Das KDB war natürlich oben auf dem Bug angebracht. Man konnte damit einen Horchkontakt bis auf ein ? genau betimmen nur die Recihweite war nicht ganz so hoch wie beim GHG. Wobei ich der Meineung bin in SH3 ist die Horchreichweite des GHG nicht ganz richtig umgesetzt, früher konnte man damit einzelne Schiffe schon auf 20km entfernung ausmachen, Konvois sogar auf über 100km. Vielleicht wird hier ja noch nachgebessert. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Grüße Vossi1972