PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Luftfahrtnews ...



Seiten : [1] 2 3

-luwi-
13-06-10, 10:15
Wer mag, kann hier Luft-/Raumfahrtneuigkeiten posten, die er wo aufschnappt.

-luwi-
13-06-10, 10:17
Wollte das erst wieder in den 'Der Photo-Thread' packen. Aber die Meldung ist nicht gerade mit schönen Fotos bestückt und finde so ein Fred hat im Il2-Hangar eigentlich gefehlt. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

http://img.rian.ru/images/12668/82/126688239.jpg
China stellt J-6 außer Dienst:
Abschied vom populärsten heimischen Kampfjet.

PEKING, 13. Juni.
Nach 49 Dienstjahren ist das bekannteste chinesische Jagdflugzeug J-6 komplett ausgemustert. Die letzte J-6, die eine Kopie der sowjetischen MiG-19 ist und als der meist gebaute Kampfjet in China gilt, wurde am Samstag feierlich in den Ruhestand versetzt.

Die offizielle Abschiedzeremonie wurde von der Luftwaffe organisiert und vom chinesischen Fernsehen übertragen.

Die MiG-19 hatte noch 1955 bei der Sowjetarmee den Dienst angetreten. Doch schon zwei Jahre später wurde die Maschine aus der Produktion genommen, da zu jenem Zeitpunkt bereits die moderneren MiG-21 und Su-9 gebaut wurden.

Die sowjetische Luftwaffe hatte in den 1960er Jahren die letzten MiG-19 ausgemustert. In anderen Staaten wie der Tschechoslowakei und China stand die Maschine noch viele Jahre im Dienst.

In China wurden von 1961 bis 1980 rund 4.000 Flugzeuge dieses Typs nach Lizenz gebaut. Die chinesische Kopie J-6 bildete bis in die späteren 1990er Jahren den Kern der Luftwaffe und war der bekannteste Exportartikel der chinesischen Flugzeugbauindustrie.

Die J-6 wurden massiv in Entwicklungsländer verkauft und kamen in verschiedenen Konflikten, darunter auch im Vietnam-Krieg, zum Einsatz.

Bremspropeller
13-06-10, 10:29
Flug Werk 190 aus Frankreich ist abgestürzt, Pilot OK.

Ich zitiere aus dem FF:

"Der Pilot eines historischen deutschen Jagdflugzeugs hat glücklicherweise unbeschadet einen Absturz in die Bucht von Hyeres in diesen Samstag, einen Tag vor der Veranstaltung zum 100 jährigen Jubiläum der Marineflieger, überstanden.

Marc Mathis, 63 Jahre alt, übte Flugfiguren mit seiner Focke-Wulf 190, einem deutschen Jagdflugzeug aus der Zeit des 2. Weltkriegs. Laut Aussage des Piloten fiel der Motor des Flugzeugs während einer "Barrel Roll" (Drehung um die eigene Längsachse) aus.

Als er die Kontrolle nahe der Strände und Häuser zu verlieren beginnt, hatte Mark Mathis reflexartig sein Flugzeug aufs Meer hinaus gesteuert. „Ich bin mit knapp 250 km/h auf dem Wasser aufgekommen“ erklärt er.

Das Flugzeug kam um 14.50 Uhr am Strand von Hyères, genauer gesagt bei "La Marquise", [auf dem Wasser] auf. Die Mitarbeiter eines Jet-Ski-Verleihs [Anm. d. Red.: Firma Audemar] haben dem Piloten geholfen, sich aus dem Flugzeug zu befreien. "Sie nahm ein Messer und schnitten die Gurte, die den Piloten hielten durch", berichtet einer der Angestellten.

Mark Mathis, unverletzt, wurde von der Feuerwehr des Marinestützpunkts Palyvestre weiter versorgt. "Dies ist das zwölfte Mal dass mein Motor ausfiel, und ich eine Notlandung machen musste", gestand der Pilot mit fast 1.600 Flugstunden ruhig."

nsu
13-06-10, 10:46
sehr tragisch, ich konnte die FW190N auf der Hahnweide bewundern http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Willey
14-06-10, 04:43
Zitat von Bremspropeller:
Laut Aussage des Piloten fiel der Motor des Flugzeugs während einer "Barrel Roll" (Drehung um die eigene Längsachse) aus.

Und wieder einmal bestätigt: Made in China http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Schade um das Flugzeug, auch wenns ein Nachbau war und davon sicher noch mehr gebaut werden. Gerade die FW hat es nicht verdient. Hatte fest damit gerechnet, dass ich die auch mal live sehen werde, aber das wird ja jetzt nix mehr.
Wenigstens hat es der Pilot dank seiner Erfahung gut überstanden! http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Admiral_Aketudi
14-06-10, 05:58
http://img815.imageshack.us/img815/460/hpim5221.jpg

http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Glykol02
22-06-10, 11:40
Sie ist gehoben. http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

http://img51.imageshack.us/img51/6875/fw190bach01.jpg (http://img51.imageshack.us/i/fw190bach01.jpg/)

http://img18.imageshack.us/img18/3246/fw190imbach.jpg (http://img18.imageshack.us/i/fw190imbach.jpg/)

http://img153.imageshack.us/img153/5268/fw190gehoben.jpg (http://img153.imageshack.us/i/fw190gehoben.jpg/)

VVS-Manuc
22-06-10, 12:08
hoffentlich kann man die FW reparieren. Salzwasser ist gar nicht gut für ein Flugzeug...

Rinreiber
22-06-10, 12:44
Da hat die "Rote 7" aber weitaus schlimmer ausgesehen ...

Gute Besserung sag ich mal!

Glykol02
22-06-10, 15:21
Mhh, vielleicht als spiegelbildliche Meldung zu Luwis Eröffnungspost, wo Jets ausgemustert wurden (wo ja immer etwas Wehmut mitschwingt..), eine aufgeschnappte Meldung bei der alte Jets wieder reaktiviert werden: http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-happy.gif

Aus dem FF Anfang des Monats zitiert:

Drei Saab J 32D (ehem. J 32B) Lansen sind wieder in Bereitschaft gesetzt. Die steht bei der F 7 Såtenäs, zwischen Lidköping und Trollhättan in Westschweden. Die stehen mit vier Stunden Bereitschaft. Die haben als Aufgabe Luftverunreinigungen in verschiedenen Höhen einzusammeln z.b. Asche aus Vulkanen (z.b. Eyjafjallajökul) oder Radioaktivität von Kernwaffensprengungen oder Kernkraftwerken einzusammeln. Man hängt drei Kapseln unter, je Flügel. Die Crew besteht aus Pilot und Operateur.


Finde ich irgendwie cool von den Schweden ihre alten Jets wieder ins Element zu bringen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

http://img121.imageshack.us/img121/346/saabj32lansen.jpg (http://img121.imageshack.us/i/saabj32lansen.jpg/)

http://img192.imageshack.us/img192/7479/saabj322lansen.jpg (http://img192.imageshack.us/i/saabj322lansen.jpg/)

JG53Frankyboy
07-07-10, 03:21
ist schon toll was die "kleine" Nation Schweden in der Zeit des Kalten Krieges so für ihre Flieger entwickelt hat !!


btw wenn die Blöd Zeitung recht hat und die Politik auch den Ratschlägen des Berichts folgen wird, wird es wohl etwas enger für die Luftwaffe (von den anderen beiden Teilstreitkräften gar nicht zu reden).

mit ~80 Tornados (100 weniger als im Moment) wird es dann bei den 3 Staffeln enden:
1./AG51 und 1.&2./JaboG32 (ECR)
vieleicht sollten sie sogar diese beiden "Tätigkeiten" in einem Geschwader vereinigen !

und mittelfristig denke ich mal, das die wenigen Eurofighter Zweisitzer (~30) für die obigen Aufgaben herangezogen werden. Bei aller computerunterstützung, es gibt wohl Aufgaben für die eine 2 Mann crew einfach besser geeignet ist...............

wenn die letzte Teiltranche des Eurofighters ebenfalls wegfällt , wird es das wohl auch für eines der gplanten Umrüstgeschwader gewesen sein - ich vermute JaboG33 Adé

Bremspropeller
07-07-10, 03:41
Eufi ist für die Aufklärung denkbar ungeeignet.

Als SEAD-Karre fehlt ihm die Elektronik.


Glaube eher, dass Wittmund die Tore dich macht.

JG53Frankyboy
07-07-10, 03:50
in Wittmund wurde aber schon in die Infrastruktur für den Eurofighter investiert.

gut, ob der dort liegende Verband dann die Bezeichnung JG71 behält ist ja ein anderes Thema.


alles in allem läuft es aber bei der LW auf ein "ein Flugzeug" system heraus (was den Kampfjet bereich betrifft). Also geht es dann in der Zukunft um die Frage welche Fähigkeiten man aufgibt (hier speziell die Auklärung und SEAD), sie komplett unbemannten Systemen überträgt oder den Eurofighter (und hier wohl vor allem die Zweisitzer) durch Aufrüstung dazu befähigt.

wird wohl auf aufgeben und unbemannte System hinauslaufen....................


am besten mustern sie den Tornado gleich komplett aus !

Bremspropeller
07-07-10, 04:11
in Wittmund wurde aber schon in die Infrastruktur für den Eurofighter investiert.

Und?
Seit wann werden derartige Entscheidungen denn rational getroffen? http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Den Toni sofort auszumustern wäre quatsch, da der €-Fighter noch nicht genug kann (kostet auch wieder Geld...).

Mittelfristig wird der Toni aber in Rente gehen.

MiGCap
07-07-10, 04:53
In Wittmund ist derzeit Baustopp, soweit ich das mitbekommen habe.

JG53Frankyboy
07-07-10, 05:07
mittelfristig würde der Tornado eh ausgemustert.
da die BW aber die nächsten 5 Jahre schwer sparen muss , und später natürlich auch http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif , würde ich keinen Sinn darin sehen dieses Flugzeug im Einsatz zu halten. Der "große Konflikt" wo man SEAD (JaboG32) bräuchte ist wohl "mittelfristig" nicht in Sicht.
Die Fotoaufklärungsfähigkeit des Tornado (AG51) , nun, sicher nett in Afghanistan. Aber Afgahnistan ist auch mal vorbei, aufjedenfall der Einsatz der BW dort, und auch weg damit. Man geht ja "unbemannt" im Aufklärungsbereich heutzutage...................
JaboG31 rüstet gerade auf Eurofighter um.
Und ob man die Atombombenträger des JaboG33 noch braucht.......................................


wenn die Tranche 3b des Eurofighter nicht bestellt wird, wird es wohl eng mit gut 100 Einsitzern im Bestand. Mehr als 3 Einsatzgeschwader wird es dann kaum geben. Also ich denke 74, 31 und 71 wie sie dann auch immer genannt werden, plus 73.
Und wie gesagt, ob diese 6-7 Staffeln dann noch ein paar Jahre mit 3 Staffeln Tornado mit deren Spezialfähigkeiten "unterfüttert" werden, halte ich für hinausgeworfenes Geld.

ich vermute mal WSO ist kein Job in der Luftwaffe mit guten Zukunftsaussichten http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Bremspropeller
07-07-10, 08:44
JaboG 33 ist nicht nur die nukulare Teilhabe, sondern auch Taurus und LGB.

Den Auftrag des JG 71 kann auch eine zusätzliche Staffel in Laage übernehmen.

Wenn man gescheit ist, macht man Neuburg auch dicht, zieht nach Manching um und nennt das 74er dann neu "Richthofen".

Die wirklich brisante Frage ist, was mit AG 51 und dem JaboG 32 passiert.

Das AG wird mindestens eine Staffel Eurohawk bekommen - soweit so gut.

Die 32er werden noch ne Weile Harms verballern.
Was aber danach kommt - speziell in den Fragen der EloKa und des SEAD ist fraglich.

Prinzipiell kann die Jobs auch ein EF-Doppelsitzer übernehmen (nennen wir ihn ECR-EF), aber die Entwicklung dieser Systeme und deren Integration wird nicht so ganz günstig werden.

MiGCap
07-07-10, 10:07
Neuburg ist safe, da steht die gesamte EF-Infrastruktur bereits und EIN süddeutscher Platz muss bleiben.

Laage ist auch safe. Eufi-Infrastruktur plus Ausbildung steht. Von da kann man natürlich auch eine dritte Staffel bewegen, der Platz ist groß genug.

Jagel ist safe wegen der Infrastruktur für die UAVs. Die UAV-Staffel gibt's auch schon da, auch wenn der EuroHawk erst 2011 kommt und bisher nur mit Heron 1 in Afghanistan geflogen wird. Die eine (verstärkte) Staffel Tornados - da wird man sehen, was auf lange Sicht passiert.

Der Rest der Jet-Geschwader ist Verhandlungsmasse. Sogar Nörvenich, schätze ich mal.

JG53Frankyboy
07-07-10, 10:20
mir tun bei solchen Unwägbarkeiten immer nur das Personal und ihre Angehörigen leid..... nicht gerade hilfreich für eine vernünftige Zukunftsplanung.
Aber vermutlich ist es so nunmal wenn man sich für den Soldatenberuf entscheidet !

allgemein wird wohl der zukünftige Stellenabbau der BW heftigst in den Reihen der Zeit- und Berufssoldaten einschlagen. Ne Menge Häuptlinge ohne Indianer ............
Wie war das bei der Royal Navy (und wohl ner menge anderer Streitkräfte): bedeutend mehr Admirale als Schiffe http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Bremspropeller
07-07-10, 10:51
Awatt, in Nörvenich fliegen die ganzen Scheinerhalter aus dem Lw-Amt - die fahren bestimmt nicht quer durch Dt. für ihre Flugstunden.

Die werden genug Lobbyarbeit leisten, dass Nörvenich bleibt http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

MiGCap
07-07-10, 11:44
Hauptsache, wir behalten vier Eurofighter: Zwei Doppelsitzer, in denen ich mitfliegen kann (eine als Spare) und zwei Einsitzer, damit ich was zum fotografieren habe in der Luft ... http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Nee, im Ernst, mir tun die Leute auch leid (und das Umfeld ebenso, da hängt ja viel lokale Infrastruktur dran), aber irgendwann mal ist der Punkt gekomen, wo Du militärisch sinnvoll entscheiden und zusammenlegen musst, statt an vielen Standorten Ressourcen zu verprassen.

-luwi-
08-07-10, 18:01
Das Flugzeug Solar Impulse, dessen Motoren ausschließlich mit Sonnenenergie arbeiten, hat am 7. Juli morgens seinen ersten 24-Stunden-Flug begonnen, meldet die Agentur France-Presse.

Die Spannweite der Tragflächen des Flugzeuges beträgt 63,4 Meter. Die Maschine ist insgesamt 1,6 Tonnen schwer. Auf ihren Tragflächen sind zirka 12 000 Photovoltaik-Zellen angebracht, die vier 10-PS-Elektromotoren mit Sonnenenergie versorgen.

http://img.rian.ru/images/12702/30/127023024.jpg
http://img.rian.ru/images/12702/30/127023040.jpg
http://img.rian.ru/images/12702/30/127023076.jpg
http://img.rian.ru/images/12702/31/127023103.jpg

-luwi-
26-07-10, 06:42
http://www.n-tv.de/img/11/1122496/Img_16_9_450_2sb54323.jpg4762332448739084007.jpg

Freitag, 23. Juli 2010
Erfolgreicher Rekordflug, Solarflugzeug wieder gelandet

Unbegrenzt lange sollte es fliegen und nach Meinung der Entwickler erfüllt das Solarflugzeug "Zephyr" dieses Ziel. Der Segler war mehr als zwei Wochen in der Luft. Nun soll es der Wissenschaft angeboten werden - oder dem Militär.

Mit einer Fernsteuerung wurde das Gerät auf eine Höhe von 18 Kilometern gebracht. Nachts verlor es etwas an Höhe, weil die Batterien etwas schwächer wurden.

-luwi-
26-07-10, 16:36
21:52|26/07/2010
Sieben Tote bei Absturz von iraelischem Helicopter in Rumänien

-luwi-
26-07-10, 16:37
Ein bißchen anachronistisch ...


Seit dem 1. Juli 2010 ist das französische Kampfflugzeug Rafale als Atombomber einsatzbereit gemeldet.

Pyro83inf
27-07-10, 01:21
Frankreich lebt nach dem Motto "Besser spät als nie"?

Bremspropeller
27-07-10, 05:28
Und wieder eine MD-11 bei der Landung gebümmst.
Scheint fast so, als ob Migl bei der Emwicklung seine Hand im piel hatte http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Diesmal Lufthansa Cargo, Crew zum Glück OK:

http://www.alriyadh.com/2010/07/27/article547329.html

JG27_Dierk3er
27-07-10, 06:25
Zitat von Bremspropeller:

Diesmal Lufthansa Cargo

Deswegen kommt mein iPhone 4 nicht an.,... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-indifferent.gif

MiGCap
27-07-10, 06:58
Zitat von Bremspropeller:
Scheint fast so, als ob Migl bei der Emwicklung seine Hand im piel hatte http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif


http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif


http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-mad.gif

Bremspropeller
27-07-10, 07:21
Schreib dich nicht ab!
Lerne Landen...


http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

JG5_Baer
27-07-10, 10:27
Zitat von Bremspropeller:
Und wieder eine MD-11 bei der Landung gebümmst.
Scheint fast so, als ob Migl bei der Emwicklung seine Hand im piel hatte http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Diesmal Lufthansa Cargo, Crew zum Glück OK:

http://www.alriyadh.com/2010/07/27/article547329.html

Männer, Kameraden, Brüder, Freunde und Dierk:

Ich, meines Zeichen ja Halb-Araber von Haus aus, ja ich werde euch den Artikel mal übersetzen:


Meldungen aus aller Welt.

Hong Kong - Auf dem internationalen Flughafen von Köln-Kalk (Sektion Süd-West) kam es heute zu einer beinahe Katastrophe als ein Lufthansa Cargo Aeroplano volle Kanne in die Pampa gerauscht ist. Es ist uns, "Fallach-Bild-El-Döner-ohne-Krautsalat" gelungen, auf geheimsten Wegen an die Tonbänder zwischen Crew und Tower zu gelangen (wir danken auf diesem Wege unseren geheimen Informanten Jussuff el Grobi). Ungeschminkt geben wir hier alles wieder und schonen niemanden!

Zunächst ein Rauschen im Äther, man hört, wie die Crew sich unterhält, nicht wissend, daß der Tower schon mithören und das Gespräch auch mitschneiden kann:

Pilot: "Na jedenfalls mein Kumpel, der Mig die olle Sackfalte, von dem hab ich das Fliegen gelernt! Ein Teufelskerl sach ich dir... Nun jaaa... Bis diese Geschichte mit der Schildkröte und dem Herpes raus kam... Böse Sache das..."
Co-Pilot: "Jau! Hab ich gelesen. Armes Vieh... Aber wer rechnet auch mit sowas? Ich meine: Das arme Tier jetzt so!"
P.: "Da sachste was: Wegen tierischer Unzucht auf 5 Jahre Bewährung. Kann ja auch niemand ahnen, daß das Vieh das letzte seiner Art war! Na jedenfalls der Miggl, der hat mir alles beigebracht.. Damals... Vor der Geschichte... Und heute?!?! Nur noch Suff und Nuddenprellerei!"
Co.: "Na ja..."
Der Tower meldet sich zum ersten Mal:
T.: "Wisky-Bravo-Tango-Zulu: We have contakt. Free for runway 2-3 Zero und hört mit dem Gelaber auf!"
P.: "Wah?"
C.: "Glotz mich nich so blöd an! Ich hab nix gesagt!"
P.: "Hmhmmm... Verwirrend..."
T.: "This is the Tower of Köln-Kalk and Rio. You are free to land. We can see you. Pls head..."
P.: "Wer is'n da überhaupt?"
C.: "Kann ja jeder kommen!"
T.: "Repeat: This is the Tower of..."
P.: "Ja ne.. Is' klar. Ey hör' mal: Wenn Gott gewollt hätte, daß mich hier jeder auf englisch vollquatschen kann, wäre ich doch wohl auch als Engländer auf die Welt gekommen, oder? EI ÄM GÖRMÄN..."
T.: "What?"
C.: "Höhöhö, goil! Nu' rafft der olle Abdul nüscht mehr!"
T.: "Abdul? No, no... I'm Jussuf and this is..."
P.: "Abdul, Jussuf... Mir doch egal. Gestern noch Kamele durch die Pampa gejagd und jetzt den Macker machen, wah? Nix da! GÖRMÄN JU MOTHERFUCKER! JU HÄF TU SPIEK GÖRMÄN!!! Is' das zu fassen? Dritte Welt hier, echt jetzt und überhaupt, wer hat euch denn...!
C.: "Platz voraus!"
P.: "Wo? Ich seh nix."
C.: "Unten!"
P.: Aaahhhh.. Hab ihn! Ey du Dattelwichser da unten: Wir kommen rein. Sach mal deiner Eische, die soll schön kaltes Bier und 'n paar Hühner... Verdammt, was heißt nochmal Hühner auf englisch?"
C.: "Chicks!"
P.: "Genau: Meik Chicks reddie and Bier abba P R O N T O! DAS ist die Sprache, die die verstehen! Scheiß Multikulti! Nix da!"
T.: "Flight Zero-Nine: You are much to low and left the runway! Pull up and go right!"
P.: "Wah?"
C.: "Er sacht die Pullen stehen bereit.. Oder so..."
P.: "Geht doch! Tja alter: Man muß dem Mummeluckens nur sagen wor der Hammer hängt, dann läuft der Laden auch! Ha!"
T.: "Pull up you are much to low!! PULL UP!"
P.: "Worauf du einen Lassen kannst, alter: Die Pulle is' mein!"
C.: "Ey und ich?!"
P.: "Schnauze.. Muß nu' landen... Links... Ne... Rechts... Manno... Eben war doch noch... Ach neeee.. Da isse..."
C.: "Auauauauauauaua!"
P.: "Paßt schon... Paßt schon... Jaaaa... Genauuuuuu...."

Man hört scheppern, Sand knirschen, die Piloten stöhnen und röcheln obschon des heftigen Aufschlages. Stille!

T.: "Flight Zero-Nine: Are you alive?!?!? Flight Zero-Nine?"
P.: "Astreine Lanung, wah?"
C.: "Naja..."
P.: "Watt, watt!!! Willst du mir etwa sagen, wie ich fliegen soll?"
C.: "Wir brennen!"
P.: "Da siehste mal: In Deutschland würden wir nicht brennen! Blöde Türken!"
C.: "Auch wieder wahr...."
P.: "Warte mal: EY KEMAL: WIE AR KOMMEN NAU AND WEHE SER IS NO BIER, ALTER! Los jetzt, raus hier!"


Die Luftfahrtbehörden ermitteln noch nach den Ursachen.


************************************************** ************************************************** ***********************

Tjööö... Mehr steht da eigentlich auch nicht. Macht euch selben nen Reim drauf http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Schuetz
27-07-10, 11:15
Ich sterbe hier im Zug fast vor lachen...! http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif So geil, der tarek mal wieder! http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

MiGCap
27-07-10, 11:45
http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

Was ist daran witzig? Stimmt doch alles!


http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

He.Greif
10-08-10, 05:39
Heli in Weissrussland abgestürzt (http://www.focus.de/panorama/videos/todes-looping-deutscher-pilot-stirbt-bei-flugschau_vid_19224.html)

Bremspropeller
13-08-10, 05:32
Schade um den Piloten - muss wohl ne große Nummer gewesen sein.

JG53Frankyboy
13-08-10, 07:19
"Nach einem Beschluss des Regierungskabinett vom 20. Juli 2010 verzichtet Italien auf die Anschaffung der ausstehenden 25 Eurofighters der Tranche 3B"
Gesamtzahl somit 96 statt 121.

jetzt darf man gespannt sein wie sich Deutschland bezüglich seiner 37 Eurofighter der Tranche 3B verhalten wird.

MiGCap
13-08-10, 16:25
Ist doch klar. Wir stocken unsere Tranche 3b um diese 25 auf. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif



http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif

Okay. Vielleicht auch nicht. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif



An die Tranche 3b glaubt in der Luftwaffe sowieso keiner mehr.

Und im übrigen: Tschüß, JG 71 "R"!

Bremspropeller
15-08-10, 11:03
...dann bekommt das JG74 wenigstens wieder nen Traditionsnamen http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

-luwi-
15-08-10, 15:54
Moskau, 14. August

Russland wird Hubschrauberträger der Mistral-Klasse mit russischen Ka-52-Helicoptern bestücken.

Admiral_Aketudi
16-08-10, 09:17
Auf der Insel "San Andres" (gehört zu Kolumbien) ist eine 737 der "Aires" (Kolumbien) in drei Teile zerbrochen - einer der 131 Passagiere wurde dabei getötet ~ 6-114 wurden verletzt.

Sehr kurzer Bericht auf Spon (http://www.spiegel.de/reise/aktuell/0,1518,712088,00.html)

-luwi-
16-08-10, 09:53
Eine Nachbetrachtung zur Kollision der beiden Su-27, wo der Chef der "Russische Recken" Igor Tkatschenko ums Leben kam:

Moskau, 16. August
Ein Jahr nach der Kollision zweier Su-27-Kampfjets bei Moskau gibt es neue Erkenntnisse zur möglichen Ursache: Der Chef der Kunstfliegerstaffel soll wegen befürchteter technischer Mängel unter Stress gestanden haben.

Der Kontrollgerät-Hersteller Russian Systems habe es wegen bürokratischer Verzögerungen zeitlich nicht geschafft, die Triebwerke vor dem Kunstflugtraining umfassend zu überprüfen, sagte Unternehmenschef Valentin Sucholidko am Montag RIA Novosti. Denn das auf dem Standort in Kubinka zur Verfügung stehende Gerät sei nicht in der Lage, alle eventuellen Triebwerksmängel aufzudecken.

Eine Su-27 habe sogar wegen technischer Probleme nicht starten können. Außerdem sei der Fluglotse, der mit dieser Staffel gewöhnlich arbeite, an jenem Tag nicht im Einsatz gewesen. Beim Chef der Fliegerstaffel "Russische Recken", Igor Tkatschenko, habe all dies für zusätzlichen Stress gesorgt, obwohl seine Maschine technisch intakt gewesen sei, so Sucholidko.

Am 16. August des vergangenen Jahres war Tkatschenko ums Leben gekommen, als sein Kampfjet beim Training mit einer anderen Su-27 kollidiert war.

-luwi-
18-08-10, 03:55
Anscheinend ist eine nordkoreanische MiG-19 in China abgestürzt.

MiGCap
18-08-10, 04:48
Was hat die da zu suchen?

Tetrapack
18-08-10, 06:29
Ersatzteile?

Rinreiber
18-08-10, 06:49
http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Tetrapack
18-08-10, 06:59
War wohl eher eine MiG-21:
http://www.aviationnews.eu/201...s-in-northern-china/ (http://www.aviationnews.eu/2010/08/18/north-korean-mig-21-crasches-in-northern-china/)

Wenn die Story mit dem Deserteur stimmt ist er wirklich in die falsche Richtung geflogen bis ihm der Treibstoff ausging und hat dann die Notlandung nicht überlebt.

Bremspropeller
18-08-10, 08:02
Außerdem ziemlich blöd, nach China abzuhauen, weil die IIRC nen Abkommen mit Nordkorea haben, nach dem "Auswanderer" nach NK rückzuüberführen sind...

MiGCap
18-08-10, 09:11
Zitat von Bremspropeller:
Außerdem ziemlich blöd, nach China abzuhauen, weil die IIRC nen Abkommen mit Nordkorea haben, nach dem "Auswanderer" nach NK rückzuüberführen sind...

Offenbar ein Zivilist, der den Kompass nicht gefunden hat, mutmaßt die Quelle im oben genannten Link.

BZB_FlyingDoc
18-08-10, 09:17
Und wie bekommt man als Zivilist einen Militärjet in die Luft? http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

Handbuch gefunden und danach geflogen?

1. Einsteigen
2. Hinsetzen
3. ...

Es gibt nichts was ein Nordkoreanischer Zivilist nicht kann. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Bremspropeller
18-08-10, 09:39
http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Genau Doc.

Also wer ne MiG-21 ohne Vorkenntnisse (= Zivillist) in die Luft bekommt, ist entweder Superman, oder hat gerade seine "6er im Lotto"-Chance verspielt http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Tetrapack
18-08-10, 09:45
Im verlinkten Artikel steht dass der Zivilist wahrscheinlich Agrarpilot war, d.h. so ganz ohne Vorwissen wird er schon nicht gewesen sein.

Bremspropeller
18-08-10, 09:52
Ein Agrarpilot kann aber Kompasse (Kompen? Kompii?) lesen http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

JG53Frankyboy
18-08-10, 09:53
Zitat von MiGCap:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Bremspropeller:
Außerdem ziemlich blöd, nach China abzuhauen, weil die IIRC nen Abkommen mit Nordkorea haben, nach dem "Auswanderer" nach NK rückzuüberführen sind...

Offenbar ein Zivilist, der den Kompass nicht gefunden hat, mutmaßt die Quelle im oben genannten Link. </div></BLOCKQUOTE>

für die obige Quelle liegt China ja auch nicht nördlich von Korea.................

btw, das war wirklich eine alte MiG-21 , noch ohne "Rücken".

Admiral_Aketudi
18-08-10, 09:56
Kunstflugpilot Glück im Unglück (Spon) (http://hhttp://www.spiegel.de/video/)

Vielleicht hätte er die Maschine vorher besser warten lassen sollen...

Edit: Der direkte Link geht nicht... muss man dort selber noch suchen http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-mad.gif

Glykol02
18-08-10, 10:16
Also wer Wartungshandbücher für die MiG 21 sucht, einfach mal auf dem Dachboden nachschauen!

Ich hab da vor Jahren welche gefunden... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

http://img824.imageshack.us/img824/6365/mig21wartung.jpg (http://img824.imageshack.us/i/mig21wartung.jpg/)

Tetrapack
18-08-10, 10:22
Alejandro Maclean vom Red Bull Air Race hatte nicht soviel Glück, er ist gestern beim Training tödlich verunglückt.

BZB_FlyingDoc
18-08-10, 10:24
Zitat von Admiral_Aketudi:
Kunstflugpilot Glück im Unglück (Spon) (http://www.spiegel.de/video/)

Vielleicht hätte er die Maschine vorher besser warten lassen sollen...

Edit: Der direkte Link geht nicht... muss man dort selber noch suchen http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-mad.gif

Hab mal deinen Link korregiert hab ich. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Bremspropeller
18-08-10, 10:29
Schon prima, das CAPS (Fallschirm-System).
Aber gibt leider auch genug Unfälle, bei denen es nix gebracht hat - gibt auch ein sehr unschönes Video, wo eine brennende Cirrus am Schirm hängt, und die Insassen unten dann tot sind.


Glykol, der Otto-Normalnordkoreaner dürfte aber an den Shizzle kaum rankommen.

Tetrapack
18-08-10, 10:33
für die obige Quelle liegt China ja auch nicht nördlich von Korea...

Find ich sowieso seltsam anzunehmen dass er von Sinuiju nach Russland wollte, das wären 600km über nordkoreanisches Gebiet und das ist für eine MiG-21 ohne Zusatztank einfach viel zu weit. Die Flugrichtung deutet eher auf die Mongolei als Ziel hin, was theoretisch in Reichweite war, nur ging ihm der Treibstoff wohl schon vorher aus.

Glykol02
18-08-10, 10:34
Zitat von Bremspropeller:
...
Glykol, der Otto-Normalnordkoreaner dürfte aber an den Shizzle kaum rankommen.

Das denke ich auch. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

MiGCap
18-08-10, 10:35
Zitat von JG53Frankyboy:
für die obige Quelle liegt China ja auch nicht nördlich von Korea

Diesen Teil der Ausführungen habe ich auch nicht verstanden.

Glykol02
18-08-10, 10:52
Btw., weiß eigentlich jemand wie viele NVA Jockeys "rübergemacht" haben?

Aus der mündlichen Überlieferung ist mir zumindest ein Fall bekannt.
Muss ca. Mitte der 60er Jahre gewesen sein, Pilot ebenso auf MiG 21, wollte wohl bis nach Braunschweig, Sprit hat angeblich auch nicht ganz gereicht --> Bruch in Platznähe.

Pilot soll aber überlebt haben.
Alles nur oral history, würde mich mal interessieren ob es da offizielle Angaben gibt. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Edit:

Hab nach etwas googeln das hier gefunden:

27.05.1973 – Der sowjetische Leutnant Jewgenij Lwoitsch desertiert mit einer SU-7BM vom GSSD – Flugplatz Großenhain in die BRD. Er katapultiert sich geg.11.47 Uhr nahe Braunschweig, die Maschine wird beim Absturz zertrümmert. Nach Wochen der Verhöre durch westliche Militärs und Geheimdienste verliert sich seine Spur.

Von hier:
http://home.snafu.de/veith/Texte/Kalter-Krieg.pdf
zitiert.

-luwi-
18-08-10, 11:13
27. Juli 2010
Der neue Testhubschrauber von Sikorsky hat inoffiziell mit 225 Knoten (416 km/h) den Geschwindigkeitsrekord aus den 1980er Jahren übertroffen.
http://img801.imageshack.us/img801/2991/x2hispeed400x263.jpg

http://www.fliegerweb.com/moto...l.php?show=news-6369 (http://www.fliegerweb.com/motorflug/news/artikel.php?show=news-6369)

Bremspropeller
18-08-10, 11:52
Find ich sowieso seltsam anzunehmen dass er von Sinuiju nach Russland wollte, das wären 600km über nordkoreanisches Gebiet und das ist für eine MiG-21 ohne Zusatztank einfach viel zu weit.

Für 600km soll der interne Sprit nicht reichen? http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

Also nach Vladivostok hätte es bestimmt gereicht - wenn er (und da kommt wahrschenlich der Knackpunkt...) das richtige Höhenprofil gewählt hätte.
Kann mir nicht vorstellen, dass ne "cleane" MiG-21 weniger als 45min Endurance hat http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Glykol, der Typ, der die Seite macht, springt auch im FF rum - ist eher einer der "politischen Witzbolde" http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Glykol02
18-08-10, 12:09
Zitat von Bremspropeller:
...
Glykol, der Typ, der die Seite macht, springt auch im FF rum - ist eher einer der "politischen Witzbolde" http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Aha.
Also eine unseriöse Quelle. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif

Nur irgend was muss an der Story dran sein.
Hab sie von meinem Vater erzählt bekommen (die Rumpfgeschichte, meine Eltern wohnen da in der Nähe) – glaube kaum, dass er sich das ausgedacht hat. Zumal ja einige Angaben übereinstimmen (Absturzort).

Mysteriös, das Ganze. http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

Bremspropeller
18-08-10, 12:11
Nicht unbedingt unseriös, aber ist mit zwei Prisen Salz zu lesen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Tetrapack
18-08-10, 12:24
Unter Idealbedingungen vielleicht, aber das würde ich einen unerfahrenen Pilot auf der Flucht nicht gerade nennen. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Der versucht dann im Tiefflug so schnell wie möglich wegzukommen und auf diese Weise macht eine MiG-21 keine 600 km, vor allem wenn er dank einer misstrauischen Führung noch in einem Flugzeug sitzt das bestimmt nicht voll aufgetankt herumstand. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Bremspropeller
18-08-10, 12:35
Stümmt, haste auch wieder Recht.


Vllt stand die Karre aber auch mit falsch kalibriertem Kompass und nem "Fünfer" im Tank auf der Deserteur-Flight http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Tetrapack
18-08-10, 12:46
Ah, ein Lockvogel-Angebot http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

-luwi-
18-08-10, 12:48
Gibt es denn jetzt schon eine eindeutige Erkenntnis/Auskunft ob es eine MiG-21 war?

Tetrapack
18-08-10, 14:32
Nach diesem Bild zu urteilen ist es ein Jet mit kleinen Delta-Flügeln:
http://img.yonhapnews.co.kr/Basic/Article/EN/20100818/20100818174356_bodyfile.jpg

IMHO eine MiG-21 oder die chinesische Kopie Chengdu F-7.

Bremspropeller
18-08-10, 20:15
Sieht aus wie eine PFM, mit dieser Antenne auf dem Rücken.

JG53Frankyboy
19-08-10, 00:08
Zitat von Bremspropeller:
Sieht aus wie eine PFM, mit dieser Antenne auf dem Rücken.
ja,Typ 94 bzw 94A, zumal Nord Korea diese Version besitzt.
Geliefert von den Soviets, die Chinesen haben diese Variante nicht nachgebaut.

so eine Fishbed-F hatte eine Max-Reichweite von 1300km , bei optimalen Bedingungen und ohne Zusatztank.....

Glykol02
19-08-10, 03:59
Hab zur Flucht mit der Suchoi SU-7M von 1973 noch mal gesucht, das wollte ich jetzt genauer wissen:

27.05.1973, 11.47 Uhr
Klein Schöppenstedt / Absturz eines russischen Düsenjägers (Suchoi SU-7 M)
Am 27.05.1973, 11.47 Uhr, stürzte 1200 m südlich der Ortschaft Klein Schöppenstedt am Rande des Bundeswehrübungsgeländes HÖTZUM “Herzogberge“ eine “Suchoi SU-7 M“ ab.
Der Pilot sprang ca. 300 m nördlich des Schießstandes Hötzum mit dem Fallschirm ab und blieb unverletzt. Alliierte, Polizei, Kripo und Militärpolizei sowie ein Offizier der RAF sicherten ab 12.00 Uhr bzw. ab 14.00 Uhr die Unfallstelle.
Mit einem Panzerkran bargen am 28.05.1973 Soldaten der Bundeswehr die Wrackteile der Suchoi SU-7 M und brachten sie in die Braunschweiger “Hindenburg-Kaserne“.
Experten in Braunschweig “katalogisierten“ die Reste des zerschellten Düsenjägers. Sowjetische Generale forderten die Herausgabe der Wrackteile.
Am 30.05.1973 wurden die Wrackteile auf dem Parkplatz am Kontrollpunkt Helmstedt - BAB - auf sowjetische Fahrzeuge umgeladen und abtransportiert.

Quelle:
http://www.wolfgangroehl.de/Gr...chenfaelle.htm#1.1.8 (http://www.wolfgangroehl.de/Grenzzwischenfaelle/Grenzzwischenfaelle.htm#1.1.8)

Ist sogar noch näher am Wohnort der Verwandtschaft als ich dachte.
Damit ist der Fall geklärt. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Übrigens recht interessant die Seite, wenn man aus der Region des ehemaligen Zonenrandgebietes kommt. Dort sind auch noch weitere Fluchten per Luftweg dokumentiert...

Bremspropeller
19-08-10, 06:54
so eine Fishbed-F hatte eine Max-Reichweite von 1300km , bei optimalen Bedingungen und ohne Zusatztank.....

Das wiederrum halte ich für ein Gerücht.
Das wäre eine Endurance von annähernd zwei Stnden - völlig ausgeschlossen für eine "cleane" Fishbed, selbst für die Späten mit mehr Fusel im Tank.

Tetrapack
19-08-10, 07:13
IIRC floh ein rumänischer Flugschüler in den 80ern mit ner L-39. Er flog Akrobatik in der Nähe des eigenen Platzes und tat dann so als stürze das Flugzeug ab. Kurz über dem Boden fing er aber ab und flog dann mit Vollgas im Tiefflug quer über Bulgarien in die Türkei, aber nach knapp 400km war der Sprit alle und er musste auf einer Strasse landen. Nach diesem Vorfall gab es keine Solo-Flüge mehr und die L-39 der Flugschule wurden auch nicht mehr vollgetankt.

Wäre eigentlich ein interessantes Themengebiet, aber scheinbar gibt bis auf die bekanntesten Fälle kaum Fachliteratur die einen guten Überblick zu allen Fällen ermöglichen würde. Das liegt wohl daran dass viele Akten aus Persönlichkeitsschutz noch unter Verschluss gehalten werden und so nur das wenige bekannt ist was damals an die Öffentlichkeit geriet. Laut Schätzungen sollen es ja über die Jahre um die 200 Piloten gewesen sein.

JG53Frankyboy
19-08-10, 08:58
Zitat von Bremspropeller:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">so eine Fishbed-F hatte eine Max-Reichweite von 1300km , bei optimalen Bedingungen und ohne Zusatztank.....

Das wiederrum halte ich für ein Gerücht.
Das wäre eine Endurance von annähernd zwei Stnden - völlig ausgeschlossen für eine "cleane" Fishbed, selbst für die Späten mit mehr Fusel im Tank. </div></BLOCKQUOTE>

http://www.franky.fliegerhospital.de/MiG21%20Daten.jpg

Bremspropeller
19-08-10, 11:09
Berücksichtigt das auch das Steigen auf 11km?

Ich denke eher nicht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Gruenes-Herz
20-08-10, 02:36
Erfahrungswerte:
Spart der Pilot nicht, reicht der Sprit einer MiG-21, und ich rede hier von einer MF, für eine Viertelstunde, auf diese Kampfzeit ist das Flugzeug auch entwickelt, nicht umsonst reicht die Akkukapazität bei eventuellem Generatorausfall auch für eine Viertelstunde.
Fliegt der Pilot sehr sparsam, kann er seine Flugzeit auch auf 50 min ausdehnen, ist das Flugzeug seit dem Start länger als 50 min in der Luft, fängt der Wartungsdienst meist an, seine Werkzeuge auf Vollständigkeit zu überprüfen.

gruss Andreas

JG53Frankyboy
20-08-10, 07:06
Unterschiede zwischen den Leistungsstufen sind gewaltig.
Laut DHS liegt der spezifische Kraftstoffverbrauch bei der -21SPS bei vollem Nachbrenner (6175kp) bei 2,37kg/h/kp und bei maximalen Trockenschub (3900kp) "nur" bei 0,96kg/h/kp

und geladen hat das Teil intern 2680 Liter.

Bremspropeller
20-08-10, 09:08
Spart der Pilot nicht, reicht der Sprit einer MiG-21, und ich rede hier von einer MF, für eine Viertelstunde, auf diese Kampfzeit ist das Flugzeug auch entwickelt, nicht umsonst reicht die Akkukapazität bei eventuellem Generatorausfall auch für eine Viertelstunde.
Fliegt der Pilot sehr sparsam, kann er seine Flugzeit auch auf 50 min ausdehnen, ist das Flugzeug seit dem Start länger als 50 min in der Luft, fängt der Wartungsdienst meist an, seine Werkzeuge auf Vollständigkeit zu überprüfen.


Sowas ähnliches hatte ich auch schonmal gelesen - irgendein LV/LSK-Pilot hatte es wohl mal "clan" auf 1h 20min (weiß nichtmehr welche Version) geschafft und alle haben ihn darauf hin nur ungläubig angeglotzt, weil das ja eigentlich weit außerhalb der Möglichkeiten war http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Franky, F-40 gibt für eine TF-104G auch eine "cleane" Flugzeit von 1:55 aus.
Das ist VÖLLIG unrealistisch:

Der Treibstooverbrauch bei 11km liegt um die 3000pph (lbs/h).
Eine CF/G (mehr Internsprit als eine TF!)hat ein "cleanes" fuel-weight von 4500lbs.
Rein theoretisch wären da also 1,5h Cruise drinne - WENN da nicht der Start und Steigflug auf die Höhe + Anflug und Landung, sowie IFR-Reserve wären. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Glykol02
22-08-10, 04:35
Eine in Schweden registrierte Spitfire Mk XVIII hat in Tynset (Norwegen) Bruch gemacht.
Laut Augenzeugen gingen dem Unfall Fahrwerksprobleme voraus, das linke Fahrwerk war beim Flug nicht vollständig eingefahren.
Der Pilot wurde bei der Bruchlandung getötet. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

http://www.nrk.no/nyheter/dist...og_oppland/1.7258558 (http://www.nrk.no/nyheter/distrikt/hedmark_og_oppland/1.7258558)

http://img801.imageshack.us/img801/3281/spitdead.jpg (http://img801.imageshack.us/i/spitdead.jpg/)

-luwi-
26-08-10, 07:52
ATHEN, 26. August

Zwei Jagdflugzeuge vom Typ F16 der griechischen Luftwaffe sind am Donnerstag in der Luft zusammengestoßen.

Nach Angaben der Athener Nachrichtenagentur ANA kollidierten ein einsitziger Jet und eine zweisitzige Maschine südwestlich von der Urlaubsinsel Kreta. Nach unbestätigten Berichten konnte sich einer der Piloten mit dem Schleudersitz retten.

-luwi-
27-08-10, 01:13
Die beiden Piloten des Doppelsitzers überlebten. Vom Einsitzer wurde die Pilotenleiche gefunden.

-luwi-
27-08-10, 09:31
"Luftfahrt" News bzgl. gefiederter und anderer Flieger. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Farmer verklagt Luftwaffe wegen fast 5000 toter Hühner

PARIS, 27. August
Ein Farmer im Department Cotes d’Armor hat der französischen Luftwaffe vorgeworfen, tausende Hühner im wahrsten Sinne des Wortes zu Tode erschreckt zu haben, und Klage eingereicht.

Französischen Medienberichten vom Freitag zufolge behauptet der Farmer, dass der Tiefflug zweier Jagdflugzeuge am Dienstag 4.800 Stück Geflügel das Leben gekostet habe. Die vom Düsengeheul betäubten Hühner hätten sich massenweise in ihren Hühnerstall gestürzt und seien im Gedränge umgekommen.

Die Luftwaffe bestätigte den Flug, wies aber darauf hin, dass er im Voraus geplant und in gebührender Höhe erfolgt sei. Die Streitkräfte seien allerdings bereit, den Farmer zu entschädigen - falls das Gericht zu seinen Gunsten entscheide.

-luwi-
27-08-10, 14:37
Der Rüstungskonzern Lockheed Martin baut im Auftrag der US-Armee unbemannte Hubschrauber, die zur Güterbeförderung in Afghanistan eingesetzt werden sollen.

Die neue Maschine heißt Kaman K-MAX und kann 1,3 Tonnen Last mit eine Geschwindigkeit von bis zu 147 km/h transportieren, wie BBC berichtet. Der Helikopter wird von einem Soldaten auf dem Boden mit einem Laptop gesteuert und braucht daher keine aufwendigen Schutzkonvois.

Wenn die neue Maschine die Tests erfolgreich bestehen sollte, könnte sie bereits ab Ende 2011 für die Truppenversorgung in Afghanistan genutzt werden.

Bremspropeller
03-09-10, 17:15
UPS 744F in Dubai abgestürzt.
Die Crew hat allem Anschein nach leider nicht überlebt. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

Flugzeug war auf dem Weg nach Köln - Rauch im Cockpit wurde gemeldet.

Flugzeg:
http://www.airliners.net/photo...-44AF-SCD/1768840/L/ (http://www.airliners.net/photo/United-Parcel-Service/Boeing-747-44AF-SCD/1768840/L/)

JG5_Brendel
05-09-10, 11:41
Unglück bei Flugtag http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif

http://www.sueddeutsche.de/bay...i-flugschau-1.996163 (http://www.sueddeutsche.de/bayern/flugzeug-stuerzt-auf-zuschauer-toter-bei-flugschau-1.996163)

Six_OClock_High
16-09-10, 14:22
Luftwaffe groundet bis auf Weiteres alle Eurofighter aufgrund von Problemen mit den Schleudersitzen:

http://www.spiegel.de/politik/...,1518,717862,00.html (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,717862,00.html)

Bremspropeller
16-09-10, 14:42
Der Knaller sind wieder die Kommentare http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Maverik-JG4
16-09-10, 14:52
http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

JG53Harti
18-09-10, 14:16
http://www.bild.de/BILD/news/2...au-warngau-tote.html (http://www.bild.de/BILD/news/2010/09/18/flugzeug-absturz-bayern/flugschau-warngau-tote.html)

Bremspropeller
18-09-10, 14:26
Extra 300 - voll der Oldtimer http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

JG53Harti
18-09-10, 15:04
ob Oldtimer oder nicht, leider ist der Pilot dabei ums Leben gekommen

R.I.P.

Bremspropeller
18-09-10, 17:57
Leider, ja.

Aber Airshowfliegerei ist eben nicht ungefährlich - da braucht man sich nichts vorzumachen.


Wie's aussieht hat sich der Prop der sbach einmal durch die Fläche der Extra gesägt.
Aus der Höhe vermutlich aussichtslos, den Schirm zu ziehen.

Boandlgramer
19-09-10, 12:21
Servus

Ich wäre evtl. heute auf Warngau gefahren,da das von mir aus nur 20 km sind.
Aber leider ..............

Um den Piloten tut es mir sehr leid, und natürlich seinen Angehörigen.

JG5_Brendel
19-09-10, 12:28
Übel.. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif
Ich wollte gestern nach Warngau fahren (sind von mir aus auch nur knapp 40 km), aber ging sich leider wegen Arbeit nicht aus... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

-luwi-
20-09-10, 02:33
20. September
Ein Kampfjet des Typs SU-27 ist am Montagmorgen in der Region Primorje im russischen Fernen Osten abgestürzt. Beide Piloten konnten sich mit dem Schleudersitz retten.

Dies war der erste Flug der Maschine nach einer Reparatur im örtlichen Flugzeugreparaturbetrieb. Es wird ein Versagen des Triebwerks als Ursache des Absturzes vermutet.

BV222freak
20-09-10, 09:39
Zitat von JG53Harti:
http://www.bild.de/BILD/news/2...au-warngau-tote.html (http://www.bild.de/BILD/news/2010/09/18/flugzeug-absturz-bayern/flugschau-warngau-tote.html)

Heute hat sich meine Vermutung bestädigt. Die Abgestürzte Extra, war die die bei uns auf dem Platz stationiert war. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-indifferent.gif

-luwi-
23-09-10, 05:26
Die BW-Tornados werden aus Afghanistan abgezogen.

-luwi-
23-09-10, 15:59
23. September
Ein belorussischer Kampfjet vom Typ MiG-29 ist bei einem Übungsflug verunglückt.

Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Minsk kamen dabei die beiden Piloten ums Leben.

-luwi-
26-09-10, 07:04
Das ist [glücklicherweise] mal ein seltener Absturz: ein Kamow abgestürzt.

Ka-32 in Adygien abgestürzt. Zwei Piloten kamen dabei ums Leben und einer erlitt Verletzungen. Er wurde zum Aufstellen von Masten von Überlandleitungen eingesetzt.
http://de.rian.ru/images/25734/10/257341087.jpg

Bremspropeller
12-11-10, 12:34
Für die Verschwörungstheoretiker http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif - direkt von PPRUNE:

An unattributed list of the damage to QF32:


* massive fuel leak in the left mid fuel tank (the beast has 11 tanks, including in the horizontal stabiliser on the tail)

* massive fuel leak in the left inner fuel tank

* a hole on the flap canoe/fairing that you could fit your upper body through

* the aft gallery in the fuel system failed, preventing many fuel transfer
functions

* fuel jettison had problems due to the previous problem above

* bloody great hole in the upper wing surface

* partial failure of leading edge slats

* partial failure of speed brakes/ground spoilers

* shrapnel damage to the flaps

* TOTAL loss of all hydraulic fluid in the Green System (beast has 2 x
5,000 PSI systems, Green and Yellow)

* manual extension of landing gear

* loss of 1 generator and associated systems

* loss of brake anti-skid system

* unable to shutdown adjacent #1 engine using normal method after landing

due to major damage to systems

* unable to shutdown adjacent #1 engine using using the fire switch!!!!!!!!

Therefore, no fire protection was available for that engine after the
explosion in #2

* ECAM warnings about major fuel imbalance because of fuel leaks on left side, that were UNABLE to be fixed with cross-feeding

* fuel trapped in Trim Tank (in the tail). Therefore, possible major CofG
out-of-balance condition for landing

-luwi-
18-11-10, 11:21
17. November
Die US-Fliegerkräfte haben ein Kampfflugzeug fünfter Generation möglicherweise verloren.

Wie der Luftstützpunkt Elmendorf auf Alaska am Mittwoch auf seiner Internetseite mitteilte, war die Maschine vom Typ F-22 Raptor am Dienstagabend (Ortszeit) plötzlich von Radaren verschwunden.
http://de.rian.ru/images/25767/40/257674014.jpg


Ich dachte, die sagen immer "radarunsichtbar". http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Bremspropeller
18-11-10, 11:42
Es gibt ein Primärradarecho, welches letztendlich die vom Ziel zurückgestrhlte Energie ist - dieses sollte (je nach Frequenz und Richtung) relativ klein sein.

Dann gibt es aber auch noch das Sekundärecho, welches vom Transponder / IFF ausgeht und je nach Betriebsart entsprechende Daten über Kennung (Squawk), Flughöhe, usw übermittelt.

JG5_Brendel
19-11-10, 14:59
Luftstützpunkt Elmendorf auf Alaska

Hört sich an wie ein kleines Kuh-Kaff in Deutschland... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Rinreiber
30-11-10, 12:21
http://www.sueddeutsche.de/rei...rzflug-aus-1.1030136 (http://www.sueddeutsche.de/reise/luftverkehr-air-india-express-kopilot-loest-versehentlich-sturzflug-aus-1.1030136)

Seit wann heißt es denn eigentlich "Kopilot"? Habsch was verpasst?! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

-luwi-
30-11-10, 12:55
22. November
Ein MiG-31-Kampfjet ist in der russischen Region Perm abgestürzt. Die Piloten konnten sich per Schleudersitze retten.
http://de.rian.ru/images/25708/82/257088267.jpg

Bremspropeller
30-11-10, 14:06
Seit wann heißt es denn eigentlich "Kopilot"? Habsch was verpasst?!

Alter Vorfall ist alt.
Aber nett, dass die hiesigen Medien schon ausgeschlafen haben.


Übrigens: wer mit keiner Amateurairline fliegt, kann bei sowas auch nicht draufgehen. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Rinreiber
30-11-10, 23:24
Neulich in England war ich hinzus mit Eurowings ( =LH ) und rückzus mit der LH unterwegs - ich steig doch nicht in jeden x-beliebigen Flieger ein http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Bremspropeller
02-12-10, 11:22
Immer ne gute Anlaufstelle für Infos und Updates (hier speziell zu deinen Fall):

http://www.avherald.com/h?article=433d30d2&opt=0

Bremspropeller
03-12-10, 14:55
http://www.facebook.com/photo....5.100226.13883518665 (http://www.facebook.com/photo.php?fbid=477343128665&set=a.115249348665.100226.13883518665)

http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Glykol02
03-12-10, 15:26
Zitat von Bremspropeller:
http://www.facebook.com/photo....5.100226.13883518665 (http://www.facebook.com/photo.php?fbid=477343128665&set=a.115249348665.100226.13883518665)

http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Hab ich auch gerade gelesen. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

der.Launebaer
03-12-10, 16:09
Der Ingo hat Facebook? http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Glykol02
03-12-10, 16:12
Nein, hab es im GD aufgeschnappt. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Foo.bar
03-12-10, 16:22
Zitat von Bremspropeller:
http://www.facebook.com/photo....5.100226.13883518665 (http://www.facebook.com/photo.php?fbid=477343128665&set=a.115249348665.100226.13883518665)

http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

http://www.ubisoft.de/smileys/bag.gif

-luwi-
09-12-10, 12:21
Möglicherweise wißt ihr das schon, aber ich hab das heute erst gelesen, daß nach der A380 Notlandung zwei Stunden lang ein Triebwerk nicht abstellbar war.


Der Zwischenbericht dokumentiert, dass die 469 Menschen an Bord des Airbus nur durch Glück und das Können der Piloten einer Katastrophe entgingen. So kam das 440 Tonnen schwere Flugzeug erst 150 Meter vor Ende der vier Kilometer langen Landebahn zum Stehen.

Die Bremsen des Hauptfahrwerks mit vier geplatzten Reifen waren über 900 Grad heiß, es lief Kraftstoff aus einem Flügel, der von Triebwerkteilen mehrfach durchschlagen worden war. Erst zwei Stunden und sieben Minuten nach der Landung gelang es mithilfe von Löschschaum, ein Triebwerk abzuschalten. Es reagierte zuvor auf keine Cockpitbefehle, weil Stromkabel durchtrennt waren.

Bremspropeller
09-12-10, 12:42
Luwi liest den Fred nicht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Dass das Triebwerk nach Abreißen der FADEC-Verbindung weiterläuft (auf letztem Power-Setting, das eingestellt war), ist gewollt.

Was neu ist, ist, dass es sich durch Ziehen der Fire-Handle nicht abschalten ließ.

Naja - "neu" ist relativ - sind die elektromechanischen Verbindungen unterbrochen, geht da auch in anderen Vögeln nichts mehr.

-luwi-
09-12-10, 12:57
Luwi liest den Fred nicht Wink

Ja, mag sein. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif
Hatte in letzter Zeit wenig Zeit, und das Mirtazipin macht abends immer noch zusätzlich schläfrig. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-indifferent.gif

-luwi-
14-12-10, 13:26
14. Dezember
Absturzursache noch ungeklärt

Satwari/Jammu, Indien. Gleich am Flughafen hatte der Hubschrauber der indischen Luftwaffe einen Unfall, bei dem fünf Abwehrsoldaten und drei Besatzungsmitglieder verletzt worden sind. Nur Minuten nach dem Verlassen des Technischen Bereichs des Flughafens erfolgte der Absturz des MI-26.
http://d1.stern.de/bilder/stern_5/bilder_des_tages/bdt_2010/kw_50/kw_50_09_maxsize_735_490.jpg

-luwi-
11-01-11, 13:56
Wie die wahre Schlagkraft sein wird, kann man zwar erstmal nur mutmaßen, aber die machen auf allen Ebenen Fortschritte. Kein Wunder bei 1,3 Milliarden Leutchen.

Erstflug des chin. Jets J-20 (mit Stealtheigenschaften).
http://www.spiegel.de/images/image-168555-galleryV9-yrzo.jpg
http://www.spiegel.de/images/image-167232-galleryV9-shyq.jpg

Six_OClock_High
12-01-11, 09:47
Die FW 190 D-9/N von Jerry Yagen kommt voraussichtlich für einen Umbau zu Meier Motors...........und jetzt kommt der Hammer: die Maschine soll einen originalen Jumo 213 bekommen! So steht es jedenfalls in der aktuellen Flugzeug Classic. Man sollte also die Homepage von MeierMotors (http://www.meiermotors.com/) im Blick behalten, damit man die Testflüge mit dem neuen Motor nicht verpasst, bevor die Maschine danach wieder in die USA zurückgeht. Die Gelegenheit, eine D-9 mit Jumo 213 über Deutschland zu sehen und zu hören, dürfte so schnell nicht wiederkehren.

Pyro83inf
12-01-11, 10:27
Noch ein Leser der FC hier ^^
Hast du dafür ein Abo?
Ich find das geil, dass die den 213 nachbauen, Reihenmotor FW's fand ich schon immer interessanter als ihre Sternkollegen!

Six_OClock_High
12-01-11, 12:03
Nein kein Abo. Die Typen, die bei uns die Abos austragen, stopfen die Zeitschriften immer so in unseren Briefkasten, dass die entweder total geknickt oder zerfleddert sind. Egal ob GEO, FC, Spiegel oder die Fernsehzeitung. Das einzige was ich im Abo hab, ist die "Luftwaffe im Focus". Die kommt per Post und im Pappumschlag, da passiert nix.

Noch was zu der D-9. Da steht nix davon, dass der Motor ein Nachbau ist. Ich dachte, dass sei ein originaler, aufgearbeiteter Jumo 213. Hat man nicht vor ein paar Jahren ein halbes Dutzend Jumo 213 irgendwo bei Berlin oder Hamburg in nem alten Schuppen gefunden? Die wurden dann von nem Ami gekauft, soweit ich mich erinnern kann. Im Netz finde ich leider nix dazu.

Glykol02
12-01-11, 12:54
Die Motoren wurden (konserviert in Kisten, wenn ich mich recht erinnere) auf einem Flugplatz im Boden vergraben gefunden.
Es gab danach Unklarheiten / Streitigkeiten wg. dem rechtmäßigen Besitz, glaub es hat sich eine Bundesbehörde die Teile erst mal gesichert. Oder war es gar die BW / LW Museum Gatow?
Steht bestimmt in einer der älteren FC... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Btw., ich überlege mir gerade die FC zu abbonieren, find hier auf den täglichen Wegen keinen gescheiten Zeitschriftenhandel der die da hat. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-sad.gif

Hab die bisher ab Ausgabe Nr. 1.

Pyro83inf
12-01-11, 14:54
Weiss nicht, ob das sinnvoll ist, die alten Teile noch zu nehmen. Allein schon aus Sicherheitsgründen würde man die Motoren doch sicherlich sowieso modifizieren müssen, dass die Lebenszeit erhöht wird. GM1 und MW50 wird es sicherlich auch nicht mehr geben oder?

Bremspropeller
12-01-11, 15:06
Natürlich nicht.

Die Motoren laufen gedrosselt.

BV222freak
12-01-11, 15:15
Werden eigentlich bei den alten Maschinen noch Metallprobeller verbaut?

Bzw. hat man damals Metallbläter verwendet? Wegen Rostoffknapheit doch eher nicht oder http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_confused.gif

Soweit ich weiss, setzt die Messerschmittstiftung auf Holzprobeller da bei etweigen Außenlandungen der Motor dardurch weniger beschädigt wird.

Bremspropeller
12-01-11, 15:47
Kommt ganz auf den Propellertyp an.

Bei der 190A gabs ab der A-7 mindestens einen Metallprop (VDM) und einen Holzprop (Schwartz).

Die Doras/ Tanks hatten allesamt Holzpropeller (VS9 und VS111)

Rinreiber
13-01-11, 07:43
Zitat von Glykol02:
Die Motoren wurden (konserviert in Kisten, wenn ich mich recht erinnere) auf einem Flugplatz im Boden vergraben gefunden.

Ich glaube in der FC vor Jahren gelesen zu haben, dass ein paar auf Paletten befestigt, im Boden des FFM-Flughafen-Geländes gefunden wurden.

MiGCap
13-01-11, 11:33
Das Luftwaffenmuseum in Gatow hat übrigens auch eine D-9 in der Restaurierung ...

Pyro83inf
14-01-11, 08:47
Zu den Propellern.
Mach in IL2 einfach ein paar Bauchlandungen (hier im Forum soll es sogar einen Spezialisten dafür geben, kannst dir ja Anregungen und How To's von ihm holen, einen Namen werd ich aber nicht nennen ^^)

Wenn der Propeller bricht und du nur Holzstumpfe hast, war es ein Holzprop. Wenn er sich nach hinten biegt war's Metall http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

MiGCap
14-01-11, 08:59
http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-mad.gif

Six_OClock_High
14-01-11, 12:29
Habe soeben eine E-Mail von Hans Puskeiler, seines Zeichens Veranstaltungsleiter des Oldtimertreffens auf der Hahnweide, erhalten. Dort ist man bemüht Mr. Yagen dazu zu überreden, die D-9/N - die bis dahin (hoffentlich) den Jumo drin haben müsste - auf der Hahnweide vorzuführen.

MiGCap
14-01-11, 12:31
Soll ich sie fliegen?

Danach bleiben die Trümmer vermutlich länger in Deutschland ...

Six_OClock_High
14-01-11, 12:33
Zitat von MiGCap:
Soll ich sie fliegen?

Danach bleiben die Trümmer vermutlich länger in Deutschland ...

Ich glaube aber nicht, dass mit dieser "Aggregatzustand" sehr gefallen würde.

-luwi-
24-02-11, 23:51
nicht wirklich verwunderlich [aber durchaus verständlich] ...

The winner is Boeing
http://www.n-tv.de/img/26/2699786/Img_17_6_450_2011-02-24T174820Z-01-WAS303-RTRMDNP-3-USA-TANKER.JPG5314506332301085636.jpg

JG27_Dierk3er
25-02-11, 00:03
Wieso verständlich?
Politisch verständlich würde ich ja noch verstehen, aber wirtschaftlich? http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

Dass die Amis es nicht hinkriegen, eine Auschreibung unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten durchzusetzen hat mich jetzt nicht wirklich überrascht.
Viel peinlicher fand ich ja, dass sie sich zuerst aus diesen Gründen für Airbus entschieden hatten, und dann wegen des politischen Druckes alles über den Haufen gekippt haben.
Dann wurde diese "Ausschreibung" solange wiederholt und modifiziert, bis der gewünschte Gewinner raus kam.

Hätte man den Auftrag gleich Boeing geben können, und sich so Mühe, Zeit und Geld sparen können. Und den berechtigten Spott natürlich... http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

-luwi-
25-02-11, 04:04
Warum. Ist doch auch wirtschaftlich verständlich die eigene Industrie zu bevorzugen.

Und bzgl. der viel gepriesenen Airbuswirtschaftlichkeit ... mir ist nicht bekannt, daß die Millarden Steuergelder, mit denen die überhaupt erst aus der Taufe gehoben und in den Markt gedrückt wurden, jemals den Steuerzahlern zurückgezahlt wurden. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Bezeichnend auch die arrogante Großmäuligkeit mit der die Zusammenarbeit mit Antonow für den [unnötigen] Militärtransporter gecancelt wurde. Um es danach nicht in der versprochenen Zeit und zu den [eh schon horrenden] Kosten im Alleingang gebacken zu bekommen. Stattdessen wurde nun mit erpresserischem Druck Abermillarden Zusatzkosten auf den Steuerzahler abgewälzt [der weiß Gott Besseres als Ausgaben hätte].

Wäre es also wirtschaftlich zugegangen, wäre die An-70, möglicherweise angepaßt und in einem Jointventure produziert, schon seit Jahren anstatt des Milliardengrabes A400 in Dienst. Soviel zur Wirtschaftlichkeit von Airbus bzw. wirtschaftlichen Ausschreibungen [fand da überhaupt eine Ausschreibung statt?]. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Bremspropeller
25-02-11, 12:43
Und bzgl. der viel gepriesenen Airbuswirtschaftlichkeit ... mir ist nicht bekannt, daß die Millarden Steuergelder, mit denen die überhaupt erst aus der Taufe gehoben und in den Markt gedrückt wurden, jemals den Steuerzahlern zurückgezahlt wurden.


a) Was sieht der Steuerzahler von den Milliarden, die die USA in den Rüstungskonzern Boeing laufend steckt?

b) Würdest du es lieber vorziehen, einen Industriezweig crashen gehen zu lassen (siehe Dornier, siehe Fokker, etc)? Die Arbeitsplätze kommen nie wieder.
Frag doch mal die Amerikaner, wie sie über die Lage ihrer Schwerindustrie denken - ich bin gespannt http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif


Wäre es also wirtschaftlich zugegangen, wäre die An-70, möglicherweise angepaßt und in einem Jointventure produziert, schon seit Jahren anstatt des Milliardengrabes A400 in Dienst. Soviel zur Wirtschaftlichkeit von Airbus bzw. wirtschaftlichen Ausschreibungen [fand da überhaupt eine Ausschreibung statt?].

Die Eignung der An-70 war gleich null. Nur weil ein Flugzeug so ähnlich aussieht, heißt es noch lange nicht, dass es alle (fragwürdigen) Aufgaben aus dem Pflichtheft erfüllen kann.
Ich frage mich natürlich auch, was der sowjetische Steuerzahler von diversen Projekten aus seinem Veteidungungsetat wiedesieht...
Und: die A400 ist ein Konstrukt verschiedener Nationen mit verschiedenen Prämissen - Kompromisse sind manchmal recht schwierig zu finden.


Der A400M muss man zu gute heißen, dass hier auf einem wichtigen gebiet großflächig Neuland betreten hat. So ziemlich alles an diesem Flugzeug ist - umindest für europäische Entwickler - neues Terrain.
Man hätte natürlich auch den Amerikanern das Feld überlassen können und schön C-17 und C-130J kaufen können.
Aber dann können wir auch direkt aufhören und uns fragen, was diese ganze Industrie überhaupt soll.
Außerdem wird die A400M mit einiger Sicherheit auch zivile Abnehmer finden.

Flugzeugentwicklungen sind kostspielig - das war schon immer so.
In (West-)Europa ist diese Branche mittlererweile zu einer Nieschenindustrie geworden: größere Projekte sind nur noch im Joint-Venture und mit Staatsabsicherung zu schaffen.
In den USA läuft das nicht anders: der Unterschied ist, dass sich Rüstungsfirmen gegenseitig aufkaufen und quasi nebenbei die zivile Sparte betreiben.


Andererseits: Wenn sich der Staat verarschen lässt, und keinen Druck macht, ist er selber schuld.
Monopolstellungen und Vorabversicherugen waren noch nie so wirklich Garanten für effiziente und schnelle Projektdurchführungen.
Ich möchte mich jetzt offiziell nicht zu gewissen Stories äußern, die so die Runde gemacht haben...

-luwi-
25-02-11, 13:35
Nieschenindustrie

Ist das dort, wo geniescht, ähhhhh, geniest wird? http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif ( http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif )

Wenn man so sieht, wie die Nato sich überall, sei es in Jugoslawien oder Afghanistan, mit Antonow- und Iljuschin-Transportern supporten läßt ... welche Anforderungen hätte denn die An-70 nicht erfüllt? http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Bremspropeller
25-02-11, 14:25
Zu groß http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Es geht nicht um die tatsächlichen Anforderungen, sondern um den Anforderungskatalog.
Der muss sich nicht immer mit aktuellen Erfahrungen decken - siehe Tiger-Hubschrauber, etc

-luwi-
02-03-11, 07:04
02. März
Ein Jagdflugzeug vom Typ „Mirage 2000“ ist im östlichen Frankreich abgestürzt. Über das Schicksal der beiden Piloten gibt es bislang keine Angaben.

-luwi-
03-03-11, 01:40
CHABAROWSK, 03. März

Der zweite russische Kampfjet der fünften Generation T-50, der in der Gagarin-Flugzeugbauvereinigung in fernöstlichem Komsomolsk am Amur produziert wird, hat am heutigen Donnerstag seinen Jungfernflug erfolgreich absolviert.

... zwei Langstreckenraketen an der Außenaufhängung tragen und mit diesen Raketen Flugzeuge - zum Beispiel Maschinen des fliegenden Radarsystems AWACS - in einer Entfernung von bis zu 400 Kilometern vernichten ( http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif ).

Willey
03-03-11, 05:23
T-50

bis zu 400 Kilometern

Naja... wenn es so ist wie in Lock Off, dann hat sie vielleicht eine tatsächliche Reichweite von 30-50km http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Eine R-27ER soll angeblich 130km weit gehen, tatsächlich kann man sie nichtmal auf 20km Entfernung schießen... und das, wenn der Bandit hot ist http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

KIMURA
03-03-11, 07:40
bis zu 400 Kilometern

und ist beim erstem Blibb des eigenen Radars schon seit 120km auf den Bildschirmen des AWACS. http://forums.ubi.com/images/smilies/34.gif

-luwi-
05-03-11, 21:13
05. März
Ein Flugzeug des ukrainischen Flugzeugherstellers Antonow vom neuesten Typ An-148 ist am heutigen Samstag bei einem Testflug in eine Kleingartensiedlung im Gebiet Belgorod im Südwesten Russlands gestürzt. Laut dem russischen Zivilschutzministerium sind alle sechs Insassen tot.

-luwi-
06-03-11, 06:24
Die, für Birma bestimmte, An-148 verlor lt. Augenzeugen schon in der Luft nach einem "explosionsartigen Knall" eine Tragfläche.
Von daher ist mir unklar, warum in einem Artikel jetzt schon steht "Unglücksursache bei dem Testflug war demnach ein technischer Fehler.".

http://www.n-tv.de/img/27/2768646/O_1000_680_680_1299323475.jpg7374896029008208225.j pg

„Die Flugzeugtrümmer liegen in einem Radius von drei Kilometern um den Absturzort verstreut. Ein Tank des abgestürzten Jets explodierte, der zweite konnte rechtzeitig gelöscht werden.“
http://de.rian.ru/images/25849/75/258497597.jpg

Tetrapack
07-03-11, 07:23
In Libyen wurde am Samstag eine Su-24MK abgeschossen, vermutlich durch eine ZPU-4. Beide Besatzungsmitglieder sind gefallen.

http://3.bp.blogspot.com/-TVa9h5uRvTU/TXNxxWTAA6I/AAAAAAAAINw/Yg33t0hiFZk/s1600/LIBIA%2BSU-24MK%2B38%2BDERRIBADO%2B2%2BCOPIA.jpg

-luwi-
21-03-11, 11:09
Erstflug der grundlegend runderneuerten 747, der 747-8.

http://polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.1074855.1300696701!/image/image.jpg_gen/derivatives/536x536/image.jpg

He.Greif
23-03-11, 09:11
Im Kongo ist ein Transporter abgestürzt (An 12 oder sowas?)
klick mich (http://www.spiegel.de/video/video-1117437.html)

Tetrapack
23-03-11, 09:47
In der Nacht von Montag auf Dienstag ist eine F-15E über Libyen abgestürzt, die Besatzung wurde von zwei Ospreys gerettet:
http://www.marines.mil/unit/hq...rashes-in-Libya.aspx (http://www.marines.mil/unit/hqmc/Pages/Marines-rescue-downed-pilot-after-fighter-jet-crashes-in-Libya.aspx)

Zwei Eurofighter der RAF flogen am Dienstag den ersten Kampfeinsatz dieses Flugzeugtyps.

Nach unbestätigten Berichten wurde am Dienstag ein libysches Transportflugzeug durch die alliierten Luftstreitkräfte abgeschossen.

BZB_FlyingDoc
23-03-11, 10:02
Zitat von He.Greif:
Im Kongo ist ein Transporter abgestürzt (An 12 oder sowas?)
klick mich (http://www.spiegel.de/video/video-1117437.html)

Ist eine AN-12.

MiGCap
23-03-11, 18:48
Zitat von RED__LuWi:
Erstflug der grundlegend runderneuerten 747, der 747-8.

http://polpix.sueddeutsche.com/polopoly_fs/1.1074855.1300696701!/image/image.jpg_gen/derivatives/536x536/image.jpg


Ich hasse die 747! Ne miesere Bestuhlung gibt's gar nicht. http://forums.ubi.com/images/smilies/51.gif

-luwi-
23-03-11, 19:10
is mir doch egal, das is keine luftfahrtneuigkeit http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif
ich bin eh noch nie mit einem flugzeug geflogen was mehr als 4 sitzplätze hat http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Schaefer40
01-04-11, 13:16
Laufeld
Amerikanischer Jet abgestürzt - Pilot überlebt

In Laufeld in der Eifel (Kreis Bernkastel-Wittlich) ist am Freitagnachmittag ein Jet der amerikanischen Luftwaffe abgestürzt. Der Pilot konnte sich nach Angaben der Polizei in Trier mit einem Schleudersitz aus der Maschine retten.

http://www.swr.de/nachrichten/...16/bbl7av/index.html (http://www.swr.de/nachrichten/rp/-/id=1682/nid=1682/did=7853416/bbl7av/index.html)

Bremspropeller
01-04-11, 13:33
Das Flugzeug sei sogar noch über das Dorf geflogen und habe laut Augenzeugen nochmal durchgestartet, um die Schnauze hochzuziehen, sagte Junk weiter.

http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Den richtigen Namen hat der Mann ja schonmal! http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

-luwi-
02-04-11, 13:48
Samstag, 02. April 2011
Loch in der Kabinendecke
Ein Flugzeug der US-Fluggesellschaft Southwest mit 118 Menschen an Bord landet sicher mit einem Loch im Kabinendach. Passagiere sprechen von einem bis zu zwei Meter langen Riss. Man habe den blauen Himmel sehen können. Das FBI spricht von einem "mechanischen Defekt" und schließt einen Terrorakt aus.
http://www.n-tv.de/panorama/Fl...-article3003641.html (http://www.n-tv.de/panorama/Flugzeug-muss-ganz-schnell-runter-article3003641.html)
http://www.n-tv.de/img/30/3003531/Img_16_9_680_Southwest-Flight-Diverted-NY113.jpg8087220685386081533.jpg

Bremspropeller
03-04-11, 17:57
Frisch von avherald:

On Apr 3rd 2011 investigators of the BEA said, that in the last 24 hours debris has been recovered from the Atlantic Ocean floor which has been identified to belong to the crashed Airbus A330-200 registration F-GZCP. The debris was "relatively concentrated", investigators now believe they have located the actual main wreckage site. There is still no guarantee though that the flight data recorders will be found. More information will be released in due time.

Mal die Daumen drücken, dass sie bald mehr finden!

Bremspropeller
04-04-11, 10:42
Laut offizieller Pressekonferenz von heute Mittag wurden mehrere Leichen und ein Großteil des Flugzeugs gefunden.
Suche der FDR/ CVR dauert weiter an!

Bremspropeller
04-04-11, 10:53
Erste Bilder vom Meeresboden (Wing-Box mit Hauptfahrwerk und ein Triebwerk, sowie teile des Fensterkranzes):

http://www.bea.aero/fr/enquete...7/images.du.site.php (http://www.bea.aero/fr/enquetes/vol.af.447/images.du.site.php)

-luwi-
05-04-11, 06:31
UN-Flugzeug stürzt im Kongo ab

Im Kongo ist ein UN-Flugzeug mit 33 Menschen an Bord beim Landeanflug auf die Hauptstadt Kinshasa abgestürzt. Nur ein Mensch habe überlebt, sagte ein UN-Sprecher in New York.

Stand nicht dabei was das für ein Typ war. Ich erkenne auf den ersten Blick nichts Typisches was eine Typzuordnung leicht macht:
http://www.n-tv.de/img/30/3018621/O_1000_680_680_Congo-Plane-Crash-CGO101.jpg

BZB_FlyingDoc
05-04-11, 06:42
Von den Passagiersitzen her ist das ein russischer Typ würd ich sagen.

Tetrapack
05-04-11, 06:46
Das war ein Bombardier CRJ100 Regionaljet, von Georgian Airways an die UN ausgeliehen. In Deutschland sieht man die noch öfters weil 33 solcher Flugzeuge bei Eurowings im Dienst sind.

-luwi-
05-04-11, 07:03
Das war ein Bombardier CRJ100 Regionaljet

Das haste aber nicht erkannt, sondern wo anders gelesen (oder)? http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Tetrapack
05-04-11, 08:29
Klar, voll die Skillz http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif

Ne, bei avherald.com gelesen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

-luwi-
06-04-11, 17:57
Wieder eine alte Su-27 abgestürzt.

Mittwoch, 06.04.2011
Russischer Militärjet Su-27 bei Wladiwostok abgestürzt
Erneut ist ein russisches Militärflugzeug abgestürzt. In der russischen Pazifikregion Primorje ist eine Su-27 bei einem Trainingsflug verunglückt. Der Pilot konnte sich aus dem Cockpit katapultieren.

He.Greif
09-04-11, 04:43
Do 17 im Ärmelkanal geortet
klick mich (http://www.spiegel.de/wissenschaft/technik/0,1518,755950,00.html)

DerKongoOtto
09-04-11, 05:29
Keine Mützenpflicht für Piloten am Flughafen

KÖLN - Ein Pilot kann nicht gezwungen werden, auf dem Flughafen seine Mütze aufzusetzen, solange dies nicht auch für Pilotinnen gilt. Das hat das Arbeitsgericht Köln entschieden.

Wie Gerichtssprecher Kurt Wester am Donnerstag erläuterte, hatte die Lufthansa einem ihrer Piloten eine Rüge erteilt. Er hatte seine Mütze in einem öffentlich zugänglichen Flughafenbereich nicht getragen. Dagegen klagte er mit dem Argument, dass die Frauen ihre Mützen doch auch nicht tragen müssten. Das Gericht gab ihm recht. Ein Vermerk über die Rüge muss nun aus seiner Personalakte entfernt werden. (Aktenzeichen 12 Ca 8659/10)
Quelle: DPA

Deren Probleme möcht ich mal einen Tag lang haben!

-luwi-
12-04-11, 13:49
Zu der Rammung eines kleineren Flugzeuges durch einen A380 gibts sogar einen Videoclip. Das Kleinere drehte sich gleich 1/4:

http://www.flightglobal.com/ar...-taxiing-at-jfk.html (http://www.flightglobal.com/articles/2011/04/12/355436/video-air-france-a380-hits-crj-while-taxiing-at-jfk.html)

He.Greif
12-04-11, 14:06
Zitat von -luwi-:
Zu der Rammung eines kleineren Flugzeuges durch einen A380 gibts sogar einen Videoclip. Das Kleinere drehte sich gleich 1/4:

http://www.flightglobal.com/ar...-taxiing-at-jfk.html (http://www.flightglobal.com/articles/2011/04/12/355436/video-air-france-a380-hits-crj-while-taxiing-at-jfk.html)

Wer hat eigentlich den Rollweg freigegeben?

Bremspropeller
12-04-11, 18:17
AF hatte eine Taxi-Clearance, sollte aber aufgrund entgegenkommenden Verkehrs bei Taxiway "KD" halten. Davor hat sie aber die Comair CJ-700 bei Taxiway "M" rasiert.
Die Kameraden waren ziemlich schnell unterwegs (Slot einhaten?) und haben sich allem Anschein nach verschätzt, wie weit ihr Ärmchen raushängt.
Für ausreichenden Abstand von Hindernissen zu sorgen ist Aufgabe der Crew.

Ich weiß nicht, ob die Comair dort hingepushed wurde, oder was ihre Intentionen waren, aber es kann durchaus sein, dass der Pusher-Fahrer die Kiste etwas zu weit gepushed hat, und die Kombination "zu weit gepushed + A380" ergab dann erheblichen Schaden.

Würde mich nicht überraschen, wenn bei der Comair das ganze Leitwerk ab muss.

EDITH:

http://i1226.photobucket.com/albums/ee418/desipilot/AF380.jpg
http://i1226.photobucket.com/albums/ee418/desipilot/comaircrj.jpg

Die Comair-Karre ist gut im Arsch (s. Leitwerk)!
Der 380 hat allem Anschein nach Schwein gehabt - da ist wahrscheinlich "nur" ein neuer Randbogen fällig. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

JG5_Brendel
13-04-11, 11:34
Hier mal das Video von Youtube dazu:
http://www.youtube.com/watch?v=ayCWSm1f9qk

.. das ist so geil! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif
Der A380 schiebt die kleine CJ-700 einfach mal weg.. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

JG27_Dierk3er
19-04-11, 17:22
Am Sonntag ist in Dortmund eine Bucker Bü181 Bestmann abgestürzt. Pilot ist schwer verletzt. Maschine Totalschaden.


http://www.derwesten.de/omg/4529358-1133209551/530_530_38226959.jpg

http://www.derwesten.de/staedt...laert-id4528958.html (http://www.derwesten.de/staedte/unna/Absturzursache-des-Kleinflugzeugs-am-Flughafen-Dortmund-ungeklaert-id4528958.html)

-luwi-
25-04-11, 05:33
25. April

Zwei Menschen sind bei Absturz einer Jak-3 nahe Paris umgekommen. Die Maschine aus dem Zweiten Weltkrieg verunglückte am Sonntag aus bisher ungeklärten Gründen.

Dies meldete die Agentur AFP unter Verweis auf die Polizei. Wem die Maschine gehörte, blieb zunächst unklar. Bei den Opfern handelt es sich um den 62-jährigen Piloten und einen Fluggast.

Tetrapack
25-04-11, 06:50
War keine Jak-3, sondern eine Jak-52.

http://www.leparisien.fr/seine...-04-2011-1422190.php (http://www.leparisien.fr/seine-et-marne-77/seine-et-marne-2-morts-dans-le-crash-d-un-avion-biplace-yak-52-25-04-2011-1422190.php)

Gidsbo
26-04-11, 15:16
Zitat von Glykol02:
Btw., weiß eigentlich jemand wie viele NVA Jockeys "rübergemacht" haben?

Aus der mündlichen Überlieferung ist mir zumindest ein Fall bekannt.
Muss ca. Mitte der 60er Jahre gewesen sein, Pilot ebenso auf MiG 21, wollte wohl bis nach Braunschweig, Sprit hat angeblich auch nicht ganz gereicht --> Bruch in Platznähe.

Pilot soll aber überlebt haben.
Alles nur oral history, würde mich mal interessieren ob es da offizielle Angaben gibt. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Edit:

Hab nach etwas googeln das hier gefunden:

27.05.1973 – Der sowjetische Leutnant Jewgenij Lwoitsch desertiert mit einer SU-7BM vom GSSD – Flugplatz Großenhain in die BRD. Er katapultiert sich geg.11.47 Uhr nahe Braunschweig, die Maschine wird beim Absturz zertrümmert. Nach Wochen der Verhöre durch westliche Militärs und Geheimdienste verliert sich seine Spur.

Von hier:
http://home.snafu.de/veith/Texte/Kalter-Krieg.pdf
zitiert.

Hallo zusammen ,
auch wenn der Beitrag schon älter ist ,hier eine info aus erster Hand . Ich war als erster am Absturzort ,in meiner Funktion als Feldjäger der FJgKp 1 Braunschweig !
Der Russische Soldat der geflüchtet war ,ist kein Pilot gewesen ,sondern ein Techniker mit einer Rollberechtigung .Er ist mit einfachstem Kartenmaterial Richtung Westen
geflogen und hat über dem Standortübungsplatz Herzogsberge so lange gekreist bis die Tanks leer waren und hat die Maschine kontrolliert zum Absturz gebracht aber sich vorher
mit dem Schleudersitz gerettet !Er ging unweit der Standortschießanlage Hötzum nieder ! Hier der offizielle Bericht !
27.05.1973, 11.47 Uhr

Klein Schöppenstedt / Absturz eines russischen Düsenjägers (Suchoi SU-7 M)

Am 27.05.1973, 11.47 Uhr, stürzte 1200 m südlich der Ortschaft Klein Schöppenstedt am Rande des Bundeswehrübungsgeländes HÖTZUM “Herzogberge“ eine “Suchoi SU-7 M“ ab.

Der Pilot sprang ca. 300 m nördlich des Schießstandes Hötzum mit dem Fallschirm ab und blieb unverletzt. Alliierte, Polizei, Kripo und Militärpolizei sowie ein Offizier der RAF sicherten ab 12.00 Uhr bzw. ab 14.00 Uhr die Unfallstelle.

Mit einem Panzerkran bargen am 28.05.1973 Soldaten der Bundeswehr die Wrackteile der Suchoi SU-7 M und brachten sie in die Braunschweiger “Hindenburg-Kaserne“.

Experten in Braunschweig “katalogisierten“ die Reste des zerschellten Düsenjägers. Sowjetische Generale forderten die Herausgabe der Wrackteile.

Am 30.05.1973 wurden die Wrackteile auf dem Parkplatz am Kontrollpunkt Helmstedt - BAB - auf sowjetische Fahrzeuge umgeladen und abtransportiert. baumgart.wolfgang@t-online.de

MiGCap
26-04-11, 15:25
Danke, Gidsbo, auch dass Du Dir extra die Mühe gemacht hast, Dich zu registieren, um uns das hier posten zu können. Willkommen. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Gidsbo
27-04-11, 08:54
Zitat von MiGCap:
Danke, Gidsbo, auch dass Du Dir extra die Mühe gemacht hast, Dich zu registieren, um uns das hier posten zu können. Willkommen. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif
Aber gerne doch ,finde die Seite auch Interessant ! Werde ab und an vorbei schauen !

-luwi-
27-04-11, 12:27
Eine F-16 der italienischen Luftwaffe ist am Mittwoch beim Landeanflug auf Sizilien verunglückt. Der Pilot habe sich mit seinem Schleudersitz retten können.

Glykol02
27-04-11, 12:46
[QUOTE]Zitat von Gidsbo:
Hallo zusammen ,
auch wenn der Beitrag schon älter ist ,hier eine info aus erster Hand . Ich war als erster am Absturzort ,in meiner Funktion als Feldjäger der FJgKp 1 Braunschweig !
Der Russische Soldat der geflüchtet war ,ist kein Pilot gewesen ,sondern ein Techniker mit einer Rollberechtigung .Er ist mit einfachstem Kartenmaterial Richtung Westen
geflogen und hat über dem Standortübungsplatz Herzogsberge so lange gekreist bis die Tanks leer waren und hat die Maschine kontrolliert zum Absturz gebracht aber sich vorher
mit dem Schleudersitz gerettet !Er ging unweit der Standortschießanlage Hötzum nieder ! Hier der offizielle Bericht !
QUOTE]

Hey, ich lese das jetzt erst, ist ja sehr interessant, vielen Dank für die Meldung Gidsbo!
Damit scheint sich der Kreis zu schließen...

Es war also doch ein Wart! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif
Hoffentlich hat sich der Mut, den er bei der Aktion bewiesen hat, ausgezahlt und er konnte das Leben leben, das er sich vorgenommen hatte.

-luwi-
27-04-11, 12:52
ausgezahlt und er konnte das Leben leben, das er sich vorgenommen hatte

Naja, ein Einbrecher oder Bankräuber kann auch nur selten damit rechnen so davon zu kommen. Und der hat eine teure Su mutwillig zerstört die zur unser Verteidigung ein kleines aber nötiges Rädchen im Getriebe war.
Wenn man dann mal nachrechnet wieviele Menschen mit der Konstruktion und Produktion der Su beschäftigt waren.

JG27_Dierk3er
27-04-11, 12:58
http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif

Glykol02
27-04-11, 12:58
Ja, ja Luwi...

War doch außerdem gut für die tapferen Werktätigen von Suchoi, konnten sie die Lücke neu auffüllen mit ner frischen Eratzmaschine. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Bremspropeller
27-04-11, 13:12
Und der hat eine teure Su mutwillig zerstört die zur unser Verteidigung ein kleines aber nötiges Rädchen im Getriebe war.

Offensichtlich...
Der pöhse Imperialistennazi ist ja auch gleich am nächsten Tag ins Arbeiter- und Bauernparadies einmarschiert http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

-luwi-
27-04-11, 13:42
Der pöhse Imperialistennazi ist ja auch gleich am nächsten Tag ins Arbeiter- und Bauernparadies einmarschiert

Ja, früher war alles besser. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif
Früher konnte ich Treppen steigen, früher konnte ich weite Strecken laufen, früher konnte ich aus 3m Höhe wo runter springen, früher konnte ich Motorrad fahren, und jetzt ... nichts davon, früher war alles besser. http://forums.ubi.com/images/smilies/cry.gif

Willey
27-04-11, 13:48
Wenn ich aus 3m wo runterspring, brech ich mir bestimmt die Beine http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

-luwi-
27-04-11, 13:58
quatsch als Kind ging das, wenn man vom Garagendach auf weichen Waldboden sprang

Bremspropeller
27-04-11, 17:10
FDR-Hülle gefunden. Speichermodul jedoch noch absent.
Wurde aber seinerzeit beim GOL-Crash auch getrennt von FDR gefunden (und das im dichten Dschungel).

http://www.bea.aero/en/enquete...fo27april2011.de.php (http://www.bea.aero/en/enquetes/flight.af.447/info27april2011.de.php)

Es geht voran...

Flight-Sim-Pilot
28-04-11, 08:33
Mal ne Zwischenfrage an die Wissenden:
Es gab/gibt (?) eine Domain, auf der die aktuellen und historischen Flugunfälle gelistet waren. Leider konnte ich die Domain weder bei mir in den Bookmarks noch beim Goggel finden.
Weiß wer, was ich suche?

BZB_FlyingDoc
28-04-11, 09:02
Meiste die hier?

BFU (http://www.bfu-web.de/cln_005/nn_223974/DE/Publikationen/Untersuchungsberichte/untersuchungsberichte__node.html?__nnn=true)

Bremspropeller
28-04-11, 09:08
Aktuelle Unfälle und Vorfälle:

http://www.avherald.com/

Nur Unfälle:

http://www.airdisaster.com/

Bremspropeller
28-04-11, 10:15
So sieht übrigens das Teil aus, nach dem gesucht wird:

http://upload.wikimedia.org/wi.../9/9d/GravadoVoz.jpg (http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/9/9d/GravadoVoz.jpg)

Das Foto stammt vom Cockpit-Stimmenrekorder der 2007 bei einer Mid-Air abgestürzten GOL 737-800.

Rinreiber
28-04-11, 10:44
Kampfjet-Auftrag für Europäer, US-Botschafter tritt zurück (http://derstandard.at/1303950439670/Kampfjet-Auftrag-fuer-Europaeer-US-Botschafter-tritt-zurueck)

Da haben die "Zuwendungen" wohl diesesmal nicht ihren Zweck erfüllt ... http://forums.ubi.com/images/smilies/34.gif

-luwi-
28-04-11, 12:02
Bei der Bergung der Air France Teile stand auch, daß ein großes Rumpfstück mit Leichen in den Sitzen gefunden wurde. Aber vielleicht kann mit dem noch zu findenden FR entgültig die Ursache geklärt werden bzw. die ziemlich wahrscheinliche Theorie bestätigt werden.

Flight-Sim-Pilot
28-04-11, 13:16
Zitat von Bremspropeller:
Nur Unfälle:
http://www.airdisaster.com/

Genau die war es. Danke. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

JG53Frankyboy
28-04-11, 13:46
Zitat von Rinreiber:
Kampfjet-Auftrag für Europäer, US-Botschafter tritt zurück (http://derstandard.at/1303950439670/Kampfjet-Auftrag-fuer-Europaeer-US-Botschafter-tritt-zurueck)

Da haben die "Zuwendungen" wohl diesesmal nicht ihren Zweck erfüllt ... http://forums.ubi.com/images/smilies/34.gif

Da bin ich überrascht, ich hätte auf die Russen mit ihrer "modifizierten" MiG29 gesetzt.
FALLS Dassault das rennen mit ihrer Rafale machen sollte wird der Champagner wohl knapp http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

-luwi-
29-04-11, 07:00
"Indien habe seine Absage für die russische Bewerbung gestern in einem Brief an die Rüstungs-Exportagentur RosOboronExport sowie den Flugzeughersteller MiG mitgeteilt. Darin seien 14 Mängel des russischen Flugzeugs aufgezählt worden.

Kann man auch irgendwo die Details nachlesen, welche 14 Punkte das sind?

Wenn ich noch auf dem Laufenden bin, dann wäre das für die Rafale ja die erste Auslandsbestellung.

der_Laszlo
29-04-11, 07:09
Zitat von Rinreiber:
Kampfjet-Auftrag für Europäer, US-Botschafter tritt zurück (http://derstandard.at/1303950439670/Kampfjet-Auftrag-fuer-Europaeer-US-Botschafter-tritt-zurueck)

Da haben die "Zuwendungen" wohl diesesmal nicht ihren Zweck erfüllt ... http://forums.ubi.com/images/smilies/34.gif

Aber gleich diese Überreaktion "tief Enttäuscht, Beziehungen verschlechtern."

Die Amis haben doch erst mit den Saudis einen 30Mrd. Deal vereinbart (vielleicht lassen sich sogar 60Mrd. rausholen, kommt darauf an wie mans anstellt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif)der glaube ich bis 2015 läuft und Zuhause die lächerliche Geschichte mit den Tankflugzeugen.

Die sollen mal wieder runter auf den Teppich kommen.

CyrusGrissom
29-04-11, 07:11
Ohne mich jetzt zu weit aus dem Fenster zu lehnen, aber ich würde die Rafale nicht unbedingt als der MiG überlegen bezeichnen, oder? Ich meine, die Franzmänner waren meines Wissens noch nie für gute Flugzeuge bekannt. Selbst die Mirage wurde erst gut, nachdem die Israelis sie aufgerüstet haben.

Und zum Eurofighter sag ich mal als Österreicher überhaupt nichts, unsere Mühlen haben nicht mal ein IRST (oder heißt das PIRATE)...

Bremspropeller
29-04-11, 07:17
Das sehen die Inder offensichtlich anders. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Und ganz blöd sind die auch nicht. http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif


Aus Interesse: was haben die Israelis denn bei den Mirages aufgerüstet? http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

CyrusGrissom
29-04-11, 07:30
Naja, soweit ich mich erinnere (korrigiert mich, falls ich falsch liege), haben doch die Israelis in der Vergangenheit immer mal wieder Mirage-Maschinen für ihren Gebrauch aufgerüstet.

Neue Elektronik, bessere Luft-Luft und Luft-Boden-Waffen, ich glaube mich sogar an ein HMD zu erinneren, mit dem es möglich ist, die "Shafrir"-AAM's "über die Schulter" abzufeuern. Die Israelis waren schon immer verdammt gut drin, Technik aufzurüsten, ich denke da an die alten Shermans, mit denen sie in den 60er oder 70er gegen t-55 angetreten sind und die immer noch deklassiert haben. *g*

Und die israelische KFIR ist ja nicht anderes als eine Mirage III (?), die sie mehr oder minder "runderneuert" haben, damit sie halbswegs Kampfwert kriegt.

Bremspropeller
29-04-11, 07:38
Die einzigen Änderungen, die die Mirage bis zum Yom Kippur Krieg erhielten, waren:

- geänderte Gunsight-Logik
- verbesserte Einspritzdüsen in der Brennkammer
=> beides Änderungen, die vor dem Sechstagekrieg vorgenommen wurden und die von Avions Marcel Dassault in die laufende Serie übernommen wurden

Die Kfir war ein Resultat des französischen Waffenembargos.

CyrusGrissom
29-04-11, 07:49
Ich sagte ja, korrigiert mich, falls ich falsch liege.

Ist schon etwas her, daß ich was drüber gelesen habe. Müsste mal wieder in meinen Bücher wühlen.

Ok, aber selbst wenn Dassault die Änderungen danach übernommen hat, ist die grundsätzliche Aussage "die Israelis haben die Mirage verbessert" nicht so falsch. Punkto Elektronik dachte ich bisher, sie hätten die GESAMTE Bordelektronik ausgetauscht, also Verkabelung, neue Instrumente etc. Bei der Sache mit dem HMD bin ich mir aber sehr sicher, daß dem so war. Oder ich werde langsam echt alt. *g*

Gut, die KFIR ging aus dem Waffenembargo hervor, aber du kannst nicht von der Hand weisen, daß es im Endeffekt eine Weiterentwicklung der Mirage war, egal, obs jetzt legal war, oder nicht.

Bremspropeller
29-04-11, 08:07
Sie haben sie nicht verbessert, sondern zur Verbesserung beigetragen.
Das Finden des Einspritzdüsenfehlers war purer Zufall. Die neuen Düsen kamen auch von SNECMA.
Am Gunsight haben sich die Israelis dagegen selbst ausgelassen - mit einem einfachen Schalter.

Die Kfir mage eine Weiterentwicklung sein, aber deswegen hat sich nicht der Kampfwert massiv gesteigert.
Ein durchaus fronttaugliches Flugzeug war die Mirage vorher schon - im Gegensatz zu anderen Flugzeugen dieser Zeit (incl. F-4 oder MiG-21).

CyrusGrissom
29-04-11, 08:23
Ok, dann sage ich mal ganz herzlich danke für die Aufklärung, wieder was gelernt. Man sollte doch nicht alles glauben, was man in Büchern liest.

Naja, ich würde nicht sagen, daß die Mirage im Gegensatz zur F-4 oder MiG-21 "besser" (so interpretiere ich das "fronttauglich" mal) war. Punko Waffenlast wird sie von der F-4 deklassiert (3 Raketen bei der Mirage gegen 6 (oder 8) bei der Phantom). Ok, die F-4 hatte in den ersten Versionen keine Bordkanone (bis auf den Anbaupod, der aber auch erst später kam). Außerdem hat die F-4 den Vorteil des 2-Sitzer-Cockpits. *g*

Bremspropeller
29-04-11, 08:48
Das kommt ganz auf die Bücher an http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Fronttauglich = so viele Einsätze an einem Tag wie möglich -> möglichst wenig Wartungsaufwand

F-4 zu komplex, MiG-21 generell Schrott, etc

CyrusGrissom
29-04-11, 08:53
Ok, was die Definition von Fronttauglich betrifft, gehe ich mit dir konform.

Die Fishbed machte es rein durch die schiere Masse.

JG53Frankyboy
29-04-11, 17:16
die Inder haben gute Erfahrungen mit ihren Mirage 2000 gemacht IIRC.
Und wenn ihnen Dassault beim Preis und den Lizenzrechten/-produktion sehr entgegen kommen sollte wäre ich nicht überrascht wenn die Rafale in Indien den Zuschlag erhalten würde !

Die Israelis haben ihre Mirage IIIC/Nesher,nach dem Kurzauftritt der IIIC als Mehrzweckkampfflugzeug im Sechstagekrieg,Ihre Deltas (mit Atar Triebwerken) als reine Schönwetterluftüberlegenheitsjäger eingesetzt.
Bei der IIIC haben sie nicht selten das eigentlich nutzlose Cyrano Radar gegen Balast ausgetasucht und bei der Nesher haben sie ja gleih, zugunsten von mehr Treibstoff, auf ein Radar gleich ganz verzichtet!

Die großen Vorteile der Mirage, vor allem im Sechtagekrieg, waren:
-die weit überlegene israelische Ausbildung (!!!)
- ihre Kanonenbewaffnung

Nach der MiG21F-13, die auch schon nur eine 30mm kanone mit minimaler Munitionsausstattung besaß, hatten die folgenden Radar-Nasen MiG-21 keine (internen) Kanonen mehr...so musten die Araber sie entweder mit zwei so gut wie nutzlosen Infrarot Raketen oder mit ungelenkten 57mm Raketen Pods fliegen.....
Die Amerikaner machten ja den gleichen stuss, aber immerhin trug die F-4 8 Raketen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Dieses Kanonenproplem ausser Acht lassend, wären die Israelies genau so erfolgreich gewesen wenn SIE die MiG21 und die Araber die MirageIII gehabt hätten IMHO !

MiGCap
29-04-11, 18:48
Zitat von CyrusGrissom:
Ohne mich jetzt zu weit aus dem Fenster zu lehnen, aber ich würde die Rafale nicht unbedingt als der MiG überlegen bezeichnen, oder?

Und zum Eurofighter sag ich mal als Österreicher überhaupt nichts, unsere Mühlen haben nicht mal ein IRST (oder heißt das PIRATE)...


Bisher habe ich auch erst einen deutschen EF mit Pirate gesehen (Stand Dezember 2010) ... allerdings fehlen in Euren EFs noch ganz andere Dinge.

MiG-29 ist die Generation der Mirage 2000. Letztere ist in der Avionik überlegen, außerdem kann ich die einen Tick weiter ziehen - 10 G statt 9 G bei der MiG. Airframe ist bei der 29 besser IMO. Eurofighter und Rafale sind eine Generation weiter. Ich denke, der EF hat leichte Vorteile gegenüber der Rafale. Allerdings habe ich mit Rafale nun gar keine praktischen Erfahrungen.

Bremspropeller
29-04-11, 19:47
Die Inder wollten de fakto noch mehr Mirage 2000 kaufen - aber leider waren die Fertigungsstraßen in Bordeaux schon zu.

Die Mirage IIICJ haben sich vorzüglich als Jäger und Jabo geschlagen. Die Nesher ebenso - die konnte beim Verzicht auf das kaum benötigte Cyrano auch eine Tonne Sprit intern mehr tragen und hatte eine bessere Waffenlast zu bieten.
Was die Mirage der MiG voraus hatte war eine geringere Empfindlichkeit (der MiG flog gerne der Pressluftstarter inmitten der Sprittanks um die Ohren), eine mehrzweckfunktion und eine sehr einfache Wartung (wenig erforderliche Arbeitsstunden) - ohne den Bock nach ein paar Wochen zu Überholung einschicken zu müssen.
Oh, und die Mirage konnte unter 15000ft schneller als 550KAS fliegen, ohne dass die Steuerung betoniert wurde...

Aus den Shakaks (Mirage IIICJ) wurden später erst die Radars gegen Ballast getauscht, dann ein neues Triebwerk eingebaut (Atar 9C vs dem früheren 9B) und schließlich der Ballast ganz entfernt, was der Cornerspeed und Minimalgeschwindigkeit etwas half.
Die Flugzeuge haben bis Anfang der 80er ausgezeichnete Dienste geleistet und viele (auch Neshers/ Daggers) sind nach Argentinien gegenagen, wo heute noch einige der ursprünglichen Nesher/ Dagger/ Finger ihren Dienst tun!


Airframe ist bei der 29 besser IMO

Würde ich nicht unbedingt unterschreiben - dafür waren die deutschen MiGs nach nichtmal 20 Jahren ziemlich abgeflogen. Das mag jetzt etwas sekundär klingen, aber leistungsmäßig liegen die Vögel ziemlich dicht beienander (wie auch F-16 oder F/A-18) - da machen dann operationelle Überlegungen durchaus einen Unterschied.
Mirages waren immer schon ziemlich robuste Öfen...
Während die deutschen MiGs in Polen erstmal generalüberholt wurden, gingen einige der frühen M2k nach Brasilien.
Prinzipiell haben beide Airframes den gleichen Generalnachteil: zu kurze Reichweite.

Die M2k bringt dabei aber eine größere Multirole-Palette mit und hat im Tiefflug durch ihr FBW eine gust-load-relief Funktion große Vorteile.
Interessanterweise ist die M2k in beiden Ländern, in denen sie an der Seite von MiG-29 fliegt (Indien und Peru) äußerst beliebt!
Wie bereits gesagt: die Inder wollten mehr bestellen - aber da hatte AMD bereits die Produktion eingestellt und vertrieb nur noch die Rafale.

Die M2k ist iM Gesamten bestimmt der bessere Vogel, was nicht zuletzt am ursprünglichen, sehr eng gefassten Anforderungskatalog der Sowjets liegt.

EF und Rafale liegen weit vor den Möglichkeiten der Legacy-Fulcrum.
Was die Leistungsfähigkeit der zweiten Generation von Fulcrums angeht - wir werden sehen. Die Inder werden sie von ihrem Träger aus fliegen.

PraetorHonoris
29-04-11, 20:02
Ziemlich merkwürdig. Mit der Rafale hätte ich angesichts der bisherigen Misserfolge überhaupt nicht gerechnet. Welchen Kampfwert das Teil hat, kann ich mir nicht mal im Ansatz vorstellen.

Der Eurofighter hingegen scheint mir für ein MRCA ziemlich überdimensioniert zu sein, zumal er seine Abstammung als Luftüberlegenheitsjäger kaum verbergen kann. Und dafür will Indien bekanntermaßen kein MRCA http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Ansonsten gibt es wohl einige Unterschiede zwischen einzelnen Eurofightern und die Briten halten große Stücke drauf; wird fast schon als Raptor-Killer gehypt.

Was mich aber echt wundert, ist dass die Schweden aus dem Rennen sind. Gripen passte auf die Ausschreibung eigentlich wie Arsch auf Eimer.

Naja, letztlich sind solche Verfahren auch immer der Politik unterworfen. Die Griechen z.B. haben in den 70ern deutlich weniger für eine F-4E bezahlt als wir für eine abgespeckte F-4F, weil man verhindern wollte, dass die noch mehr Mirage kaufen.

MiGCap
29-04-11, 21:36
@ Brems:

Mit Airframe meinte ich eigentlich das aerodynamische Paket, nicht die Lebensdauer.

Als wir den zweiten Schub Miggys nach Bydgoscz gebracht hatten, konnten wir uns in der Werft dort mal die gestrippten Flieger der ersten Überführung anschauen - und die Risse darin. Wusste unser TO aber, war nicht so entscheidend, sagte er. Aber diese Ost-Flieger waren eben nicht dafür gebaut, sie so heranzunehmen, wie es im Westen üblich ist. Hatte ich mit Staunen schon 1994 bei einer Konferenz des damaligen Stv. Kdore JG 73 (ehemals Chef Jagdfliegerkräfte LSK/LV) mit Vertretern von Mikoyan vernommen. Die waren schwer begierig darauf zu erfahren, was ihr Flieger unter den neuen Besitzern bringt.

Und meiner Meinung nach werden sich die Inder für den Eurofighter entscheiden. 2009 waren die mit ihren Su in England und sind gegen EF geflogen. Der Eindruck war nachhaltig ...

JG53Frankyboy
30-04-11, 01:35
Die Gripdn, selbst deren NG Version, ist den Indern wohl zu klein...in Anbetracht ihrer nun langsam in Dienst kommenden Tejas.
Sie wollen nun eher eine "Lightversion" ihrer Su30MKI.
Und da passen Typhoon, Rafale und Super Hornet sehr gut rein IMHO.
Die F-18 dürfte wohl rausgeflogen sein weil die Inder den Amerikanern bei dem gewollten technologietransfer zwecks Lizenzproduktion in Indien wohl eher nicht trauen!

Und für die mittlere Zukunft wäre es für die IAF sicher nicht schlecht von ihrer Typenvielfalt etwas wegzukommen,
Su30, MiG29, Mirage2000, MiG21, Tejas, Jaguar, MiG27...für all das muss Wartung unf Training vorgehalten werden - ein kotenintensiver Alptraum.
Su30, Typhoon/Rafale, Tejas und Jaguar wären der bereinigte Weg in die Zukunft für sie IMHO. Und alle im Land gebaut!
Die MiGs dürften abgeflogen sein und die Mirage 2000 könnte man sicher aufcdem Weltmart verkaufen können ( zumal sie jaxmodifiziertcwerden/wurden).

Und zum Leistungsoverkill eines Typhoons:
Aus einem sehr guten Jäger lässt sich recht einfach durch entsprechende Avionik eine Strike Flugzeug machen. Umgekehrt ist das eher schsierig...Bsp Tornado IDS zu ADV http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Ich bin auf jedenfall gespannt wie die Sache in Indien ausgehen wird. Wenn ich auch mit etwas Unverstaändniss darauf blicke.... Denn dieses riesige Land hätte wahrlich andere Popleme zu lösen. Aber das ist wohl Sache der "größten Demokratie der Welt". ...

-luwi-
30-04-11, 03:16
Also der EF mag ja moderne Avionik etc. haben. Aber irgendwie sieht der von der aerodynamischen Auslegung wie ein 60/70er Jahre Flugzeug aus.

Bremspropeller
30-04-11, 04:45
Selbst beim "aerodynamischen Paket" würde ich die MiG nicht immer vorne sehen.
Kommt eben drauf an, was man machen will.


Wofür sich die Inder entscheiden, wird am Ende weniger vom Flugzeug (da kann die Rafale im Moment mehr was A-G angeht) als vom Gesamtpaket abhängen. Je nachdem, wer da die Hosen weiter runterlässt...

MiGCap
30-04-11, 07:35
Zitat von JG53Frankyboy:
Denn dieses riesige Land hätte wahrlich andere Popleme zu lösen. Aber das ist wohl Sache der "größten Demokratie der Welt". ...

Franky,

dieses Land fühlt sich im Krieg. Ein Ex-MiG-29-Pilot und jetziger Fluglehrer in unserer EF-Ausbildungsstaffel in Laage hatte Gelegenheit, Indien zu besuchen und die Su-30 mitzufliegen. Hier der geglättete Bericht:

http://www.luftwaffe.de/portal...INFODE%2Fcontent.jsp (http://www.luftwaffe.de/portal/a/luftwaffe/kcxml/04_Sj9SPykssy0xPLMnMz0vM0Y_QjzKLNzKId_c1A8lB2F7O-pFw0aCUVH1fj_zcVH1v_QD9gtyIckdHRUUA4mMMeA!!/delta/base64xml/L2dJQSEvUUt3QS80SVVFLzZfMjBfR002?yw_contentURL=%2F 01DB060000000001%2FW28CKG4G163INFODE%2Fcontent.jsp )

Ich kenne den Originalvortrag von Frank Simon, bei dem er auch auf die Lage und das Umfeld eingeht, unter dem der Mitflug stattfand. Hochinteressant. Der Vergleich von ihm zwischen EF und Su-30 ist übrigens nicht von der Luftwaffe geschönt worden, sondern unverändert übernommen.

MiGCap
30-04-11, 07:36
Zitat von -luwi-:
Also der EF mag ja moderne Avionik etc. haben. Aber irgendwie sieht der von der aerodynamischen Auslegung wie ein 60/70er Jahre Flugzeug aus.

Das liegt daran, dass aus Kostengründen der Bereich Stealth völlig ausgeklammert wurde. Damit sieht er altmodischer aus als andere Jets.

-luwi-
30-04-11, 08:30
Ich meine nicht nur Stealth (was wohl sowieso recht uneffektiv ist und leicht mit neuen geänderten Techniken geortet werden kann und nur von massiv qualitativ&quantitativ überlegenen Kräften gegen Miniländer mit jahrzehntealter Technik zum Zuge kam), sondern die ganze Form im allgemeinen. So hat sich doch z.B. bei modernen Mustern der Integralrumpf (die Englogermanen haben dafür ein anderes Wort) durchgesetzt, dieser typische lange fließende Übergang vom Rumpf zu den Flächen.

Der EF sieht von der äußeren Aerodynamik 'n bißchen wie eine jahrzehntealte nun aufgemöbelte MiG Je-8 aus.
http://www.testpilot.ru/russia/mikoyan/e/8/images/e8_2.jpg
http://www.palba.cz/forumfoto/albums/userpics/10486/e82_1.jpg
http://www.militaryphotos.net/forums/attachment.php?attachmentid=149516&d=1297165431

Bremspropeller
30-04-11, 08:52
Der EF sieht von der äußeren Aerodynamik 'n bißchen wie eine jahrzehntealte nun aufgemöbelte MiG Je-8 aus.

Nö - hat ja nichtmal die gleiche Konfiguration http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif
Wenn das mit der Aerodynamik so leicht wäre, könnte man sich alle Windkanalstunden und CFD-Analysen getrost sparen.
Canards hatte schon der Wright-Flyer. Deswegen hat er aerodynamisch noch lange nix mit dem EF zu tun http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif


So hat sich doch z.B. bei modernen Mustern der Integralrumpf (die Englogermanen haben dafür ein anderes Wort) durchgesetzt, dieser typische lange fließende Übergang vom Rumpf zu den Flächen.

Das liegt weniger an Stealth als am geringeren Inteferenzwiderstand, besserer transonischer Leistung und größerem Rumpfvolumen für den Kraftstoff/ Elektronik.

-luwi-
30-04-11, 09:12
Ich hab nichts davon geschrieben oder gemeint, daß der Integralrumpf was mit Stealth zu tun hätte.

Und der EF sieht altmodisch aus, und der sieht wie eine umgebastelte Je-8 aus. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-tongue.gif

CyrusGrissom
30-04-11, 11:12
Ok, unseren (Österreich) Eurofightern fehlt ja so ziemlich alles, was ich mitbekommen habe. Waffen, EloKa, mich wundert es, daß die Maschinen mit 2 Triebwerken und Schleudersitz gekommen sind. Ich meine, warum kauft man sich solche Kisten, wenn man sie im Endeffekt auf den technischen Stand einer Mustang (etwas übertrieben) runterschneidet?

Weil ihr gerade bei Aerodynamik seid, mal eine Frage von einem Laien? Warum sind die ganzen Next-Gen-Fighter (oder zumindest sehr viele) so geil auf diese "künstlich instabil" - Konfig? Ich meine, wenn der Bordcomputer abraucht, kannst die Mühle werfen, weil der Pilot sie nicht oben halten kann. Der A-10 (ok, etwas älter und kein Jäger) kannst den Rumpf durchlöchern, ein Leitwerk und ein Triebwerk wegschießen, und die Mühle fliegt immer noch. Und, ich bilde mir ein, auch mal was von einer israelischen F-15 gelesen zu haben, die eine Mid-Air-Kollision hatte, und auch noch heimgekommen ist. Und die F-15 würde ich als guten Jäger bezeichnen, und die ist auch nicht "künstlich instabil". Meine verwirrten Gedanken dazu. *g*

Bremspropeller
30-04-11, 11:31
Da iat nix "künstlich" instabil.
Die Flugzeuge sind flugmechanisch instabil ausgelegt, damit sie beim Hochziehen größere Drehraten erzielen und diese schneller aufbauen.

Das erreicht man, indem man den Schwerpunkt (Angriffspunkt der Gewichtskraft) weit hinter den Druckpunkt (Angriffspunkt der aerodynamischen Kräfte) legt.

Die abgesäbelte F-15 hat es nach hause geschafft, weil die Rumpfform für genügend Restauftrieb gesorgt hat (be wesentlich erhöhter Landegeschwindigkeit) und weil die Roll-Authority (also das aufbringbare Rollmoment um die Längsachse) der durch Absäbeln der Tragfläche entstehenden asymmetrischen Auftriebsverteilung entgegenwirken konnte.

Merke: Fläche abwerfen ist solange kein Problem, wie ich
a) meine Geschwindigkeit anpasse, um die Auftriebsbilanz im Zaun zu halten
b) genug Rollmoment aufbringen kann, um den Bock gerade zu halten

Rumpfauftrieb ist übrigens nichts Besonderes.

MiGCap
30-04-11, 13:57
Das Airframe der MiG-29 zum Beispiel ist eine einzige Auftriebsfläche ...

So schlecht sind eure Eufis auch nicht, Cyrus. Für Luftpolizei-Aufgaben über einem kleinen Land sind die sogar oversophisticated.

Bremspropeller
30-04-11, 18:33
Das Airframe der MiG-29 zum Beispiel ist eine einzige Auftriebsfläche ...

So wie bei jedem anderen Flugzeug auch...

MiGCap
30-04-11, 19:53
Zitat von Bremspropeller:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Das Airframe der MiG-29 zum Beispiel ist eine einzige Auftriebsfläche ...

So wie bei jedem anderen Flugzeug auch... </div></BLOCKQUOTE>



Quatsch. Das solltest Du besser wissen, Brems.

Bei einem Flugzeug wie der F-104 zum Beispiel sorgen allein die Flügel für (ein bisschen) Auftrieb, der Rest ist Backstein.

Bei einer Mirage 2000 sorgen die Flügel für mehr Auftrieb, da sie sozusagen ein Delta mit einem Rumpf davor bilden.

Die MiG-29 ist tatsächlich eine einzige Auftriebsfläche mit 'ner Spitze dran.

Bremspropeller
30-04-11, 20:24
Bei der 104 sorgen die Flügel etwa zu 50% für den Gesamtauftrieb.

Der Rumpf trägt immer mit - je nach Anstellwinkel mehr oder weniger.
Bei jedem Flugzeug.

MiGCap
30-04-11, 21:48
Zitat von Bremspropeller:
Bei der 104 sorgen die Flügel etwa zu 50% für den Gesamtauftrieb.


Sind ja klein genug ... http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif



Zitat von Bremspropeller:
Der Rumpf trägt immer mit - je nach Anstellwinkel mehr oder weniger.
Bei jedem Flugzeug.


Richtig. Aber bei den meisten Fliegern ist die Flügelfläche die Hauptkomponente für den Auftrieb. Und bei der der MiG-29 ist der Rumpf quasi in diese Hauptkomponente integriert.

Ich weiß nicht, wie ich es besser ausdrücken soll. Ich bin Anwender und kein Scheiß-Theoretiker. http://forums.ubi.com/images/smilies/mockface.gif

DarthSoldier
01-05-11, 04:50
Da gerade das Stichwort flugmechanische Instabilität fiel, hätte ich dazu auch noch eine Frage. An die physikalische Hintergründe kann ich mich dunkel noch aus meiner Flugmechanikvorlesung erinnern. Was mich aber mal interessieren würde, ist die Steuerungs- und Regeltechnik/Elektronik, welche dahinter steht. Oft wird in irgendwelchen oberflächlichen Publikationen von absoluter Hochleistungsrechentechnik gesprochen. Nun sind aber Flugzeuge wie die F-16 auch nicht mehr so jung. Was für Systeme stecken da wirklich dahinter?
Ich weiß, die Frage ist ziemlich pauschal formuliert, aber vielleicht kann es ja jemand hier im Forum auf eine pragmatische Erläuterung "runterbrechen".

Gruß Christian

Admiral_Aketudi
01-05-11, 05:09
Zitat von Bremspropeller:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Das Airframe der MiG-29 zum Beispiel ist eine einzige Auftriebsfläche ...

So wie bei jedem anderen Flugzeug auch... </div></BLOCKQUOTE>

Hm ich würde da vor allem ein paar ältere Flugzeuge ausklammern, deren Rumpf vollständig aus Gitterrohr (o.Ä.) bestand. Beim Wright Flyer ist ja auch kein Rumpf in dem Sinne vorhanden http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

-luwi-
01-05-11, 05:25
vielleicht kann es ja jemand hier im Forum auf eine pragmatische Erläuterung "runterbrechen".

Ich glaub nicht, daß unbedingt "Hoch"leistungsrechentechnik sofort nötig ist. Wenn gleich diese auch mehr Möglichkeiten jetzt eröffnet.

Es geht vor allem um das super schnelle Reagieren von einer Mischung aus verschiedenen Steuerorganen um bestimmte Flugzustände oder generell stabiles Fliegen zu ermöglichen.

Ein sehr einfaches Bsp. ist der elektron. Kreisel, den ich beispielsweise in einem RC-Hubschrauber hatte. Er steuert nur die Anstellwinkel der Heckrotorblätter und greift zwischen Empfänger und Heckrotor-Servo ein. Ich steuer also das Drehen des Hubis und die elektron. Hilfe verhindert ein schnelles Ausbrechen des Hecks und damit das ich die Kontrolle verliere wenn dies sehr schnell auftreten würde.

Bremspropeller
01-05-11, 05:57
Richtig. Aber bei den meisten Fliegern ist die Flügelfläche die Hauptkomponente für den Auftrieb. Und bei der der MiG-29 ist der Rumpf quasi in diese Hauptkomponente integriert.

Halten wir fest: weniger spezifisches Spritvolumen und Elektronik für den Eisatz erkauft durch höchstmöglichen Rumpfauftrieb.
=> Schrott.

Bremspropeller
01-05-11, 07:04
In Soviet Russia, plane flies YOU!

http://www.youtube.com/watch?v=sJ1CIByTz24&t=0m40s
http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Voll entwickelte Dutch-Roll.
Wahrscheinlich irgendein Dämpfer (Yaw-Damper) kapott http://forums.ubi.com/images/smilies/35.gif
Laut Youtube ein völliger Ausfall von Roll und Pitch.
Jaja, der gute alte Wodka in der Werft...

MiGCap
01-05-11, 07:28
Du bist und bleibst ein alter MiG-29-Hasser, Bröms! http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif


Zum Video: Meine Anflüge sehen ALLE so aus ... http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Bremspropeller
01-05-11, 08:09
Ich hasse die MiG-29 nicht - ich sage nur, dass ihr Nutzen recht beschränkt ist http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

-luwi-
01-05-11, 08:17
Bei Prof.Dr.Bröhms mit seiner 30jährigen Flugerfahrung auf allen Mustern glaube ich alles. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

PraetorHonoris
01-05-11, 10:03
Du glaubst doch auch, dass Je-8 und Eufi sich ähnlich sähen http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-very-happy.gif

Bremspropeller
01-05-11, 10:09
Dr.Dr., wenn ich bitten darf!

-luwi-
01-05-11, 12:31
pls, bumpt mal 'ne neue Seite an, damits wieder zügiger lädt http://www.ubisoft.de/smileys/3.gif

CyrusGrissom
01-05-11, 13:45
@brems: Danke für die Erklärung, ich kannte halt nur den Ausdruck aus den paar Büchern, die ich habe. Das mit dem Rumpfauftrieb habe ich auch schon gelesen. Und was die sache mit der Instabilität betrifft, ich liege doch richtig, wenn ich sage, daß die Maschine ohne Computerunterstützung nicht mehr "oben" zu halten ist, oder? Ergo sind solche Maschinen doch anfälliger für Feindbeschuss, als eine "normale", also nicht instabile? Oder sind sie einfach nur schwerer zu fliegen?

@MiG: Naja, selbst Luftpolizei erfordert doch, daß die Maschine bewaffnet ist, um auf einen etwaigen Aggressor reagieren zu können. Und nur 2 Waffensätze für 15 Maschinen, da sehe ich für die Bewaffnung schwarz, das ist dann grob eine Rakete und 20 Schuß Mun pro Maschine. Pilot A zu Pilot B: "Du hast heute echt Schwein, darfst für die Überwachung den Eurofighter mit der einen Sidewinder nehmen, ich muss wieder die Mühle mit der MK-82 nehmen, weil sonst keiner übrig ist." Ich kenne doch unser Heer ...

Und ich könnte immer noch weinen, wenn ich dran denke, wir (Österreich) hätten eine (oder sogar zwei) Staffeln MiG-29 bekommen, UMSONST, inklusive Schulung, und kompletten Wartungs- und Ausrüstungspaket, ohne einen CENT zu zahlen ...

DAS ist Idiotie ...

Bremspropeller
01-05-11, 14:07
http://www.bea.aero/en/enquete...info01may2011.en.php (http://www.bea.aero/en/enquetes/flight.af.447/info01may2011.en.php)

Speichermodul gefunden und geborgen! http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif
Ist nur die Frage, wo das Andere liegt...


Ergo sind solche Maschinen doch anfälliger für Feindbeschuss, als eine "normale", also nicht instabile?

Nein. Der Vorteil der FBW-Maschine ist, dass oft andere Parameter erzielt werden, als im "stabilen" FLugzeug:
Anstatt die Ruder pro Knüppelposition in eine gewisse Lage auszulenken, wird bei FBW-Flugzeugen eine andere Größe geregelt - oft sind das G (Beschleunigung), Rollrate und Anstellwinkel.
Die Ansteuerungen lassen sich auch auf die jeweils aktuelle Konfiguration des Flugzeugs abstimmen (Tanks, keine Tanks, asymmetrische Konfigurationen, etc).

Im Falle von Kampfbeschädigungen sind solche Systeme wesentlich leistungsfähiger als der Mensch, da sie hunderte von Steuerbefehlen pro Sekunde verarbeiten können. Während der Mensch im "stabilen" Flugzeug also wild am Rühren und Schwitzen ist, wird der Mensch im FBW-Flugzeug (FBW ist hier an sich der falsche Begriff, da FBW nur eine Art der Datenübertragung ist...) von der Änderung am Flugzeug an sich nichts mitbekommen wird.
DIe FBW-Kreise sind mehrfach redundant - je nachdem, ob es mechanische backups gibt, oder nicht, können das bis zu vier unabhängigen Kommandoloops sein - jeder an sich in der Lage, das Flugzeug sicher zu fliegen.

Im Falle eines totalen Hydraulikausfalls ist das natürlich hinfällig - aber dann ist auch im stabilen Flugzeug Sense.


Oder sind sie einfach nur schwerer zu fliegen?

Das kommt ganz auf den grad der Instabilität an.
Ab der F-16 ist kaum ein Flugzeug noch ohne Rechnerunterstützung in die Luft zu bringen.

CyrusGrissom
01-05-11, 14:39
Ich sage nochmal "Danke" für die Infos, Brems.

-luwi-
01-05-11, 14:48
Ergo sind solche Maschinen doch anfälliger für Feindbeschuss, als eine "normale", also nicht instabile? Oder sind sie einfach nur schwerer zu fliegen?

Denk ich nicht, eher umgekehrt. Ein Luftfahrzeug ist eh ein äußerst fragiles Gerät und braucht nicht soooo viel um einen um die Ohren zu fliegen.
Auch sind die elektron. Steuersysteme mehrfach redundant ausgelegt. Es könnte sich also ergeben, daß eine computerunterstützte Maschine nach Schäden/Beschuß sogar noch besser unter Kontrolle zu bringen ist als eine mit nur mechan. Steuerung, da die elektron. Regelsysteme blitzschnell mit Kombinationen verschiedener Ruder/Schubvektorsteuerung/etc. noch halbwegs das hinbekommen könnten was das Menschlein mit Betätigung des Steuerknüppels erreichen will, was mit mechan. Steuerung schon nicht mehr erreichbar wäre (bei heutigen Maschinen).

Aber selbst wenn man jahrzehnte alte Unfälle anschaut, auch Abstürze von Prototypen die dann erst eigenstabil umkonstruiert wurden, hätte bei vielen eine rechnerunterstützte Steuerung den Absturz verhindert.

Natürlich bringen Computersteuerungen auch neue Probleme mit sich, die es vorher nicht gab. Mir scheint, daß besonders Airbus für Unfälle wg. der Art der Programmierung auffällig wurde. Hab jetzt keine Statistik parat. Aber jeden werden auf die Schnelle eine handvoll Airbusunfälle deswegen einfallen (deren Ursache meist gefunden wurde u. die Programmierung verbessert werden konnte).

Bremspropeller
12-05-11, 09:36
Flugschreiber sind in Paris angekommen.

Aktuelles Update:

http://www.bea.aero/fr/enquete...ntation12mai2011.pdf (http://www.bea.aero/fr/enquetes/vol.af.447/presentation12mai2011.pdf)

ppontius
12-05-11, 10:53
Die Aufnahme vom Trümmerfeld ist hart. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

-luwi-
13-05-11, 09:04
13. Mai

Das Flugzeug Solar Impulse, dessen Motoren ausschließlich mit Sonnenenergie betrieben werden, ist am Freitag von einem Militärflugplatz in der Schweiz gestartet, um den ersten internationalen Flug in seiner Geschichte zu absolvieren und nach ungefähr 12 Stunden Flugzeit in Brüssel zu landen.

„Das ist ein in jeder Hinsicht sehr wichtiger Flug ... Nach der Landung werden wir wahrscheinlich noch mehr Energie als beim Start haben.“

Dem Sonnen-Flugzeug war es schon am 8. Juli 2010 gelungen, einen beispiellosen Flug zu absolvieren, der 26 Stunden gedauert hatte. Aber das Flugzeug verließ den Luftraum der Schweiz nicht. Das Ziel jenes Fluges bestand darin, die Möglichkeit zu überprüfen, ob die Maschine nachts unter Nutzung der tagsüber akkumulierten Sonnenenergie fliegen kann.

Der erste Dauerflug der Solar Impulse fand am 7. April 2010 statt. Damals befand sich die Maschine etwa 75 Minuten in der Luft. Die Spannweite der Tragflächen des Solar-Flugzeuges beträgt 63,4 Meter. Die Maschine hat eine Masse von insgesamt 1,6 Tonnen. Auf ihren Tragflächen befinden sich zirka 12 000 Solarzellen, die die vier Elektromotoren mit einer Leistung von je zehn PS mit Sonnenenergie versorgen.

Die Konstrukteure hoffen, dass eine allmähliche Verringerung der Masse der Solarzellen es ermöglichen wird, an Bord des Flugzeuges zwei Piloten zu nehmen, die somit einen Nonstoppflug um die Welt absolvieren können.

http://scr3.golem.de/screenshots/1007/solar_impulse/thumb480/solarimpulse_01.jpg

http://www.flugrevue.de/fm/3/thumbnails/klein%20solar%20Impulse%20team.jpg.32909.jpg

http://blog.sakku.ch/wp-content/uploads/2011/04/solar_impulse_fullSize_1.5392527.1270645916.jpg

-luwi-
14-05-11, 07:43
Gelandet ...

"Solar Impulse" landet in Brüssel
Zum ersten Mal überfliegt das Solarflugzeug "Solar Impulse" mehrere Grenzen. In der Schweiz gestartet, landet die Maschine 13 Stunden später in der belgischen Hauptstadt Brüssel.

JG5_Brendel
16-05-11, 11:01
Gerade bei T-Online gelesen.. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif

Notlandung A330 (http://nachrichten.t-online.de/airbus-muss-wegen-turbinenbrand-notlanden/id_46453706/index)

Bremspropeller
16-05-11, 11:22
Jaja, die Presse.

Hier mal ohne Effekthascherei:
http://www.avherald.com/h?article=43ca1f91&opt=0

Bremspropeller
17-05-11, 12:40
At this stage of the preliminary analysis of DFDR Airbus has no immediate recommendation to raise to operators.

Erstmal keine "brennend wichtigen" Vorkehrungen seitens der Airlines zu treffen.
Ein gutes Zeichen soweit...