PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was wünscht ihr euch für das nächste Anno?



Seiten : [1] 2 3

dandi95
11-10-09, 12:27
Was sind eure Wünsche? Schreibt es hier in dem Thread!
Also meine nächsten wünsche sind Verwinkelte Gassen noch größere Insel Multiplayer und noch vieles mehrhttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

dandi95
11-10-09, 12:27
Was sind eure Wünsche? Schreibt es hier in dem Thread!
Also meine nächsten wünsche sind Verwinkelte Gassen noch größere Insel Multiplayer und noch vieles mehrhttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Klaus-Baerbel
11-10-09, 12:48
http://forums-de.ubi.com/eve/f...1078286/m/1831026757 (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/4921078286/m/1831026757)

Menschke
11-10-09, 12:51
Tag/Nacht-Wechsel!

herzmut
11-10-09, 12:57
Eine bessere Rechtschreibung. Ich will gar nicht aufzählen, wie viele H's zuviel und wie viele ä's durch eh ersetzt wurden, von ss statt ß ganz zu schweigen. Man sieht das stets in den Texten und Missionsbeschreibungen - einfach schrecklich.

dandi95
11-10-09, 14:26
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Klaus-Baerbel:
http://forums-de.ubi.com/eve/f...1078286/m/1831026757 (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/4921078286/m/1831026757) </div></BLOCKQUOTE>

das ist was ganz anderes! ich will wissen welche details anders sein sollen oder insel oder so was aber nicht im welchen zeitalter das näckste anno spielen sollhttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Strassenhuendin
12-10-09, 19:20
Naja eigentlich bin ich mit 1404 ja schon zufrieden (zumindest das was ich gesehen habe) was ich mir beim nem neuen Anno vorstellen könnte wäre; das die Bauern besser ausgearbeitet wären, sprich das man auch Tiere halten kann, vielleicht so wie bei den Nomaden, das Ziegen Milch produzieren, halt bei den Bauern Kühe,Schafe,Hühner, Fleisch,Milch,Eier und so naja das würd aber wohl viel zu sehr ins detail gehen.
Tag und Nacht wie erwähnt wurde würd ich auch toll finden.Vielleicht auch ehm mehr realistisch naja Renaissance http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif wies halt damals auch brutal zugegangen ist, so mit Kerker,Guillotine ect, aber dann würde das Spiel sicher nicht mehr mit einer Altersfreigabe von 7 + davon kommen.

Tvvista
13-10-09, 04:12
Die Möglichkeit viiiel größere Inseln einzustellen, bis hin zu (fast) nur Festland. (Muss man ja dann nicht machen, aber wems gefällt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif )

Und ein spannenderes Militärsystem mit verschiedenen Einheiten.

Punkmaster94
13-10-09, 08:56
- Tag-Nacht-Wechsel
- Soetwas wie einen Kerker oder Burg/Schloß wie in 1701)

@ Tvvista: Aber nur Festland wäre sehr unpassend, da Anno auf Schiffe und Seehandel aufgebaut ist. Anders wäre das ja Siedler. Eine Mischung der zwei wäre irgendwie schlecht.
Im Anbetracht der Tatsache, dass die Schiffe bei Anno immer Segelschiffe sind, finde ich auch die Ideen Anno "Antik" oder "Space" abwegig und daneben gegriffen. Das hat dann nichts mehr mit dem Spielprinzip zu tun.

Strassenhuendin
13-10-09, 09:21
Naja das mit dem Festland find ich eigentlich gar nicht so schlecht.
Mein, wär nicht schlecht wenn man die Insel zuerst anschauen könnte bzw die Karte (wär halt toll wenns wirklich viele Karten gibt) also gibts ja schon, aber halt im Zufallsprinzip.Wenn man halt eventuell anklicken könnte ob man Festland haben mag.
Und dann halt das Spieleprinzip anders ablaufen würde, halt mehr Handel über Land, mit Eselskarren usw oder so,wie oben genannt bei Siedler.
Anno Space würd ich mir glaub ich nie kaufen, da fehlt dann das gewisse Etwas, ich mag sowieso eher Spiele die in der Vergangenheit spielen.
Ausser bei Spore http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Nosferatu05
13-10-09, 22:01
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">dandi95
Bild von dandi95

Geschrieben am 11.10.2009 19:27
Was sind eure wünsche? schreibt es hier in dem threadWink
also meine näcksten wünsche sind verwinkelte gassen noch größere insel multiplayer und noch vieles mehrSmile </div></BLOCKQUOTE>


Einen neuen Entwickler/Publisher

Synola
14-10-09, 05:59
Ich würde mir eine größere Auswahl an öffentlichen Gebäuden und mehr Zierelemente wünschen.

Unter Zierelemente verstehe ich auch Kleinigkeiten wie Blumenbeete, Bänke, etc. gibts bei Siedler ja auch. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif
Sollte wieder sowas wie die Erfolge eingebaut werden, wünsche ich mir auch da eine Einstellmöglichkeit.
Und ein schönes Gebäude, das für mich gebaut wird, wenn ich einen bestimmten Status erreicht habe. Muss nicht unbedingt ein Schloss sein.

Außerdem sollten Ziergegenstände Auswirkungen auf die Bewohner haben, in puncto Zufriedenheit.

Da ich in meiner Inselwelt Frieden haben möchte, wäre für mich persönlich eine Einstellung bei den CG´s wichtig, friedlich oder aggressiv. Weiß natürlich nicht, ob das möglich wäre, aber hier wird ja nach den Wünschen gefragt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

wolferl.ooe
14-10-09, 09:11
Vielleicht dass die KI nicht ganz so extrem cheaten.

...und eine grosse Kanone mit der ich den Scheiss Kardinal erschiessen kann, der mit dauernd den Krieg erklärt obwohl ich noch gar keine Patrizier habe (Imperator) *gg*

dandi95
14-10-09, 09:20
was mir noch einfällt jahreszeiten wären mal cool


und vielleicht mal so wie bei siedler das man sieht wie die häuser gebaut werden ist etwas unrealistisch wenn man einfach mal so ein haus hinstellt

Kamasi1986
14-10-09, 09:40
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Strassenhuendin:
Naja eigentlich bin ich mit 1404 ja schon zufrieden (zumindest das was ich gesehen habe) was ich mir beim nem neuen Anno vorstellen könnte wäre; das die Bauern besser ausgearbeitet wären, sprich das man auch Tiere halten kann, vielleicht so wie bei den Nomaden, das Ziegen Milch produzieren, halt bei den Bauern Kühe,Schafe,Hühner, Fleisch,Milch,Eier und so naja das würd aber wohl viel zu sehr ins detail gehen.
Tag und Nacht wie erwähnt wurde würd ich auch toll finden.Vielleicht auch ehm mehr realistisch naja Renaissance http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif wies halt damals auch brutal zugegangen ist, so mit Kerker,Guillotine ect, aber dann würde das Spiel sicher nicht mehr mit einer Altersfreigabe von 7 + davon kommen. </div></BLOCKQUOTE>


in anno 1404 gibt es unter den freischaltbaren gebäuden einen pranger, da wird ein in einem käfig sitzender kerl von einem henker mit kapuze immer ins wasser getaucht.

Conqinator
14-10-09, 11:39
Ich wünsche mir,dass man mit einem selbsterstelten Charakter durch seine Anno-Stadt wandern kann.Und ich könnte mir ein Anno in der Jetztzeit vorstellen.Da Wird dann halt mit Öl,Strom,Dienstleistungen und so.Da kämen ganz neue Mechanismen in Frage.Tourismus für Schönbauerhttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Aber da wäre man dann bai Spielen wie SimCity und CitiesXL denke ich.

PS:Könnte der Thread-Titel mal in "Was wünsch<STRIKE>n</STRIKE>t ihr euch für das nächste Anno" ändern?*klugscheiß ende*

Strassenhuendin
14-10-09, 12:52
@ Kamasi1986 ah ehm cool xD zwar brutal.
Aber cool das es doch schon sowas drin hat lol.


Jah Jahreszeiten würd ich auch cool finden, das mit den Gebäuden die gleich da sind, ist zwar komisch, aber ich denk es würde zu lange dauern wenn die da nochgebaut werden müssen.

Soricida
14-10-09, 14:48
Hört sich ja alles ganz gut an aber...

In der SF-Literatur gibt es auch Raumschiffe mit Sonnensegeln, ein ANNO 2205 oder so kann ich mir trotzdem nicht vorstellen. Dann schon eher Anno 1008 die Wikinger. Galeeren hatten auch schon Segel. Aber Anno 0009 im Römischen Reich(?), nee lieba nisch.

Nacht gab es bei 1701 (Leuchtturm) schon kurz (und schön), aber wie soll ich spielen, wenn die Hälfte der Zeit mein Bildschirm dunkel ist?

Jahreszeiten klingt gut, ich überlege schon, wie viel Hanf, Getreide, Most, Bier, Wein... ich einlagern muß, um über den Winter zu kommen. Brauche ich dann noch Heu fürs Vieh? Und im Frühling ist das Getreide u.s.w. ja auch noch nicht reif, da beginnt erst die Aussaat!!! Da brauche ich ja Scheunen, Scheunen und nochmals Scheunen. Wachsen Gewürze, Datteln ... eigentlich das ganze Jahr über?

Mehr Auswahl bei der Tierhaltung finde ich gut, sieht toll aus und läßt sich alles zu Wurst, Fleisch, Fell und Federn verarbeiten ohne noch viel mehr Endbetriebe erfinden zu müssen.

In den ganzen "Betrieben", vom Fischer, bis zur Goldschmelze arbeiten Leute, die nicht zu den Einwohnern gerechnet werden! Das hat mich irgendwie, schon immer gestört.

Verwinkelte Gassen habe ich schon gebaut, Kurven oder Kreisstraßen wären toll.

Mehr Zierelemente vom Blumenbeet bis zum Schloß, ja immer, aber je nach Ausführung, bitte auch (wie bei 1701) die Steuern anwachsen lassen.

Festland, wenn dann bitte nur an einem Seitenrand zum starten und für Lehnsherr oder Händler (nicht in der Mitte), und dann Inseln, Inseln ... und zur Not eventuell noch ein paar Inseln!

Nernat
14-10-09, 15:25
Was ich mir wünsche sind Ausbaubare betriebe.
Beispiel 1: Rinderfarm

Ausbau 0: Produziert Fleisch
Ausbau 1: Produziert Fleisch + Felle --&gt;Leder

oder Walfänger:

Ausbau 0: Fleisch
Ausbau 1: Fleisch + Fett/(Talg?) --&gt; Lampenöl oder Seifenproduktion.

Es gibt also später Beriebe die teilweise 1 Endprodukt + 1 Zwischenprodukt machen.
Oder eben 2 Nebenprodukte wenn das fleisch wie in 1404 mit Salz erst zum Endprodukt werden soll.

Maximilian87
14-10-09, 15:41
Ich finde die ersten ansetze auchs ehr Interessant
Ich würde mich Überfolgendes freuen und hätte ich gerne:

-Einen MP logisch, wer ihn nicht will muss ihn nicht nutzen sollte aber Fixer bestandteil von Anno sein und beleiben

- Tag und Nachtwechsel sowie bei Cäsar4 und auch bei Die Siedler

- Jahreszeiten Wechsel wäre auch wirklich klasse Auch mit den Vor und Nachteilen wie mien Vorgänger bereits schrieb mit zusatz einlagerung für den Winter zu Überbrücken zur not muss man halt beim Freienhändler(Okzident/Orient) benötigte Ware einkaufen.

- Ich wäre auch nicht abgeneigt über eine einstellbare Möglichkeit Beispielsweise im Endlosspiel für Prozentuelle Landmasse ähnlich wie bei Tropico da konnte man auch die landmasse ienstellen dementsprechend war die Insel Groß und die wasser amsse gering... muss nicht aber als Bonbon zum selber einstellen ganz nett http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

- Auch hätte ich gerne ein Eigenes Baumenü für und von Zierelementen Jeglicher größe, Art und Form. Mir haben die Zahlreichen zierelemente bei 1501 sehr zugesagt. Auch hätte ich gerne das diese Zeirelemente wieder die Stimmung heben bzw Seknen je nachdem ob es Friedliche oder Angsteinflößende Zierelemente sind (Stronghold).

- Was ich auch klasse finden würde wäre da ja auch rin Technisch Straßen nicht unbedingt notwendig waren die Stadt auch ohne solche aufzubauen ähnlich wie bei Blach&White2 wo man auch dann richtige Sonnen Städte erichten konnte da man den Weg Rundziehen kann Somit könnte man auch leicht verwinkelte Städte errichten, Nachteil ohne strasse die waren transporte dauern länger als auf einem Trampelpfad und der länger als auf einer gepflasterten Strasse..Logisch http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

- Militär Ja also da hätt ich gern wieder mehr freiheit, auch mir meine Melizen solche Sturen Feldlager sind vielleicht für eien Belagerung dann ganz nett aber auch gleich als Einheit? Nee da wäen mir die Einzelnen Verbände wie bei 1701 Lieber und nur die Großen Belagerungs Maschine als Lager. Maximal wenn sich Truppenverbände verschanzen die dann nach einer Zeit ein Lager aufgebaut haben das dann die Devensiv haltung verstärkt.

- Der ansatz das die Gebäude sich erst aufbauen müssen wäre auch ganz toll für mich. Bei den Siedler sieht das ja auch nicht nur Hübsch aus sonder ist auch Realistischer. Und auch schöner mit anzusehen, Man könnte es ja vielleicht einstellbar amchen für die Baufreaks den Turbomode-- Gebäude platzieren fertig... und für die Gemütlichen Spieler der Chillmode http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif wo sich die gebäude mit der Arbeitskraft der Bevölkerung in den Himmel empor heben. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

So ich denke soweit hab ich mal meine Seite erörtert sollte mir noch mehr einfallen melde ich mich wieder http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Schönen abend nochhttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Was ich mir wünsche sind Ausbaubare betriebe.
Beispiel 1: Rinderfarm

Ausbau 0: Produziert Fleisch
Ausbau 1: Produziert Fleisch + Felle --&gt;Leder

oder Walfänger:

Ausbau 0: Fleisch
Ausbau 1: Fleisch + Fett/(Talg?) --&gt; Lampenöl oder Seifenproduktion.

Es gibt also später Beriebe die teilweise 1 Endprodukt + 1 Zwischenprodukt machen.
Oder eben 2 Nebenprodukte wenn das fleisch wie in 1404 mit Salz erst zum Endprodukt werden soll. </div></BLOCKQUOTE>

Auch das halte ich für eine Sehr gute Idee

Fassbauer
14-10-09, 16:14
Hallo AnnoTeam,

für mich wäre es wichtig meine Savegames mit Kommentaren versehen zu können. Ich zähle mich zu den Gelegenheitsspielern und spiele dahher nur wenige Stunden im Monat.

Wenn ich nun nach 2 Wochen Abstinenz mein Savegame wieder starte benötige ich immer erstmal 10 min Zeit um mir über meine Planungen und kurzfristigen Spielziele im Klaren zu werden.
Welche Rohstoffe will ich erschliessen ? Welche Transportrouten müssen gebaut werden ? Besteht Kriegsgefahr ? Welche Rohstoffe will ich erschliessen, welche Warenproduktion muss ich optimieren etc pp ...

Für mich wäre es also sinnvoll bei jedem Speichervorgang einfach die Möglichkeit zu haben mir ein paar kleine Notizen zum Savegame machen zu können und mir beim Start des Spielstandes den Einstieg zu erleichtern ...

ne ganz einfache simple sache die ich aber sehr Schätzen würde http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Vielen Dank für Eure Bemühungen.

Eli1995
14-10-09, 17:08
@Lars-G90
Das der Charakter durch die Stadt läuft finde ich eine gute idee.

Aber das mit dem Jahreszeiten wechsel, Tag- und Nachtwechsel ist gut. Noch größere Inseln und mehr Monumente sollte es auf jeden fall im nächsten Anno geben.

Atlan_Gonozal33
15-10-09, 03:23
Upgradefähige Schiffe wären toll. Per Klick und gegen Zahlung der notwendigen Rohstoffe sollten aus kleinen Schiffen dann grosse Schiffe werden, egal ob Handels- oder Kriegsschiffe.

Conqinator
15-10-09, 04:17
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Atlan_Gonozal33:
Upgradefähige Schiffe wären toll. Per Klick und gegen Zahlung der notwendigen Rohstoffe sollten aus kleinen Schiffen dann grosse Schiffe werden, egal ob Handels- oder Kriegsschiffe. </div></BLOCKQUOTE>

Das sollte man aber nur neben einer Werft machen können!Dann wärs ne tolle Idee,kleine Schiffe los zu werden.Denn verkaufen lohnt sich nicht wirklich.

R3DNOSE
15-10-09, 04:25
ich wünsche mir für das nächste Anno:
- daß es ERST rauskommt/veröffentlicht wird, WENN es auch FERTIG ist.
- mehrteilige und mehrstufige Gebäude. Wie bereits erwähnt, zb ausbaufähige/erweiterbare Betriebe. Und vor allem mehrteilige Gebäude/Zierobjekte, um zb große Schlösser und/oder Anlagen schaffen zu können -halt alles, um sich kreativ richtig auszutoben.

Wär übrigens ja auch super, wenn etwas davon sogar noch für 1404 kommen würde.

der_mrk
15-10-09, 04:42
Also das mit den ausbaufaehigen Betrieben finde ich auch eine gute Idee... Es hat mich auch dauernd gewundert wieso Schweine nur zur Lederproduktion benutzt werden. Wird das Fleisch denn weggeworfen? Und wenn ja, wieso? Sind denn alle Nordlinge in Anno juedisch? Warum gibt's dann Kirchen? :P

Das mit den Jahreszeiten ist zwar sehr interessant, aber ich bezweifle dass das jemals in Anno eingebaut wird. Ist zu schwer umzusetzen.

Und Schloesser und Burgen waeren schon nett (Siehe Stronghold und Stronghold Crusader)

Aragorn_830
15-10-09, 04:56
Den Vorschlag mit den Jahreszeiten finde ich ganz gut. Denn wozu braucht man Holz und Kohle ?Zum Heizen Ein ordentlicher Winter wäre optimal.
Im Orient könnte ich mir Schaffarmen für Hammelfleisch gut vorstellen.Immer nur Datteln zu verputzen ist doch langweilig.Ebenso könnten Feigen mit auf dem Speiseplan genommen werden.
Da es ja in Anno 1404 eine Buchdruckerei gibt könnte man noch eine Bibliothek nehmen.Durch die Bücher können die Inselbewohner ja wohl lesen.Wo lernt man Lesen ? in der Schule,also eine Schule könnte auch gebaut werden.
So wie in Anno 1701 könnte man in der Schule unerschöpfliche Ressourcen erforschen(Salz,Stein usw.)
Die großen Werften könnte man doch soweit ausbauen das man auch U-Boote bauen kann http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Dies ist allerdings nicht Ernst gemeint,also keine "bösen" Antworten
Gruss Aragorn

Willem1963
15-10-09, 06:11
Also das 1404 Konzept halte ich für Ausbaufähig, z.B.
Patrizier die auch nach Schweinefleisch verlangen wenn die Adligen Rindfleisch wollen. Kommen noch Kräuter zum Schlachthof, schon macht der aus den Schweinen auch leckere Schinken. Oder man liefert Holz und der Schinken wird geräuchert.
Auch könnten, sobald es eine gewisse Menge Adlige und Gesandte gibt, diese jeweils Geschmack an der Kultuir der anderen finden. Also die Adligen hätten jetzt gerne auch Teppiche, Kaffee und Marzipan, sowie Duftwasser für Ihre verwöhnten Frauen. Natürlich in kleineren Mengen. Obwohl, das mit dem Duftwasser im Okzident ist gar nicht so abwegig, unsere Altvorderen hatten es nicht so mit dem Waschen.
Die Gesandten ihrerseits finden jetzt Geschmack an Rindfleisch und Brot, natürlich nicht an Schinken, Bier und Wein, da hat der Prophet ja was dagegen.

Schiffe sollte man beim Korsaren tauschen können, z.B. zwei kleine Handels/Kriegsschiffe gegen ein Grosses. Oder ein Grosses Kriegsschiff gegen ein Grosses Handelsschiff und umgekehrt

Dann vielleicht auch Zierelemente fürs Profil als Questbelohnungen oder alternativ dazu Edelsteine.
Und bei der Personensuche sollte man sich von der eigenen Bevölkerung helfen lassen können, also z.B. einen Steckbrief im Kontor sockeln der die nächsten 10 Minuten die gesuchten Leute mit einem Pfeil über dem Kopf versieht und meinetwegen 10.000 Gold kostet.

Achja, und Brillen haben Gläser und keine Quarze...

Bitte bitte... unerschöpfliche Resourcen und Norias. Wenn das nicht kommt, werde ich modden müssen. Aber das dauernde Auffüllen nervt nur noch. Wenn es nicht gewollt ist, dass das Spiel ohne aktiven User weiterläuft kann es ja nach 10 Minuten ohne Mausklick/Mausbewegung/Tastendruck in den Pausenmodus gehen.

Das sind eigentlich eher Vorschläge für dieses Anno, ich wäre noch gar nicht scharf auf ein neues Anno.

Anno als solches gehört ins Mittelalter und es läuft mit Inseln und Schiffen. Wenn es das nicht mehr hat, dann ist es nicht Anno, sondern irgendeine andere WiSim. Wenn es wichtig ist, das die nächste Jahreszahl auch wieder die Quersumme 9 hat, hier ein paar Vorschläge:
1422, 1413, 1521, 1512...

der_mrk
15-10-09, 06:52
Also ja, ein Mittelalter Anno sollte es schon sein. Neuzeit oder SciFi waer'... sagen wir mal... merkwuerdig.
Wie erwehnt haett ich gern ein Anno das sich ein Scheibchen von Stronhod abschneidet, im Sinne des "Mittelalterfeelings": Burgen, Mauern, Zugbruecken usw

Eli1995
15-10-09, 08:24
Außerdem hat Herr C. Schimtz gesagt das es kein höheres Anno geben wird als 1701.

dandi95
15-10-09, 12:04
doch bei einem interview hat er gesagt das sie die überlegung hatten anno space zu machenhttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

dandi95
15-10-09, 12:05
aber ich würde mir mal auch ein schönes kampf anno wünschen wo man mehr auf milietär wert gelekt hat als auf wirtschafthttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Maximilian87
15-10-09, 12:56
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von dandi95:
aber ich würde mir mal auch ein schönes kampf anno wünschen wo man mehr auf milietär wert gelekt hat als auf wirtschafthttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif </div></BLOCKQUOTE>

Oh meinst du das Ernst? Ich würde das vielleicht aber als Option für ein Endlosspiel einbauen bzw eine Extra Kampanie oder Szenario das besonderes Militär Aktiv ist.

Generell ein Kampf Anno? Ich weiß nicht ich persöhnlich finde das Anno nicht so sehr auf Kampf basieren sollte ok wer es will der solls auch speieln dürfen aber dann eher als Endlosoption einstellbar bzw eben Kampangen/Szenario Lösung.

LukasGraf
15-10-09, 13:20
Es gibt doch ein Kampf-Anno - nennt sich Age of Empires. Da wird auf "milietär" Wert "geleckt".

herzmut
15-10-09, 13:55
Wie gesagt, man müsste die Rechtschreibung im Spiel echt sorgfältiger kontrollieren.

Ein Multiplayer-Modus von Anfang an wäre auch toll.

crashcids
15-10-09, 14:18
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> aber ich würde mir mal auch ein schönes kampf anno wünschen wo man mehr auf milietär wert gelekt hat als auf wirtschaft </div></BLOCKQUOTE>

HHHmmmmmmm, naja, die Idee ist nicht gerade die Wucht in Tüten! Also bei dem schrottigen Militärpart vom Anno 1404 sich noch mehr
davon zu wünschen, das läßt mich an deinen Verstand zweifeln, dandi95. Aber nichts für ungut, jeder darf seine Meinung frei äußern .......

futura2009
15-10-09, 14:36
Wen es nach mir geht können die das Militär komplett weg lassen .
Für allen anderen gibt es Age of Empires .

maverick1822009
15-10-09, 14:45
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Wie gesagt, man müsste die Rechtschreibung im Spiel echt sorgfältiger kontrollieren. </div></BLOCKQUOTE>

Ja ne is klar. Solltest mal überlegen ob nicht eine Lernsoftware besser für Dich wäre??!! ;-)

Varghese
15-10-09, 14:52
Ich würde mir noch viiiel mehr Wirtschaftsbelange wünschen. Das macht Anno aus. Aber es sollte nicht alles erforderlich sein um die Aufstiege zu ermöglichen. Also meine Überlegung ist, dass nur ein gewisser Teil an Gütern erforderlich sein sollte und der andere Teil sich nur bei den Steuern auswirkt. Die Maps sollten auch größer werden mit größeren Inseln, sodass es wie eine kleine Unendlichkeit wirkt. Außerdem wünsche ich mir mehr Realismus in punkto Bedürfnissen. Gewürze z.B. sind in 1404 völlig unterbewertet. Nur die reichen Leute konnten sich das zu dieser Zeit wohl leisten. Hier haben wir aber schon bei den normalen Bürgern massiven, nicht nachvollziehbaren Bedarf. Das mag vielleicht mit der Spielverbindung zum Orient zusammenhängen. Und da hätte ich auch eine Bitte, dass man den Orient oder andere Zivilisationen nicht unbedingt selber spielen müssen sollte. Da sollte es andere Wege geben um an diese wichtigen Waren zu herankommen z.B. mit bestimmten Tauschwaren und Geld. Den kriegerischen Bereich würde ich aufs Meer verlagern, denn das war damals wohl der Schlüssel zum Erfolg. Also mehr Schiffsklassen/typen wären da angebracht und was die Armee betrifft hätte ich hier lieber die klassischen 3er Truppen zum Ausbilden und mit schön animierter Grafik in Kampfszenen gesetzt.

Das wär mal ein klassischen Anno wie ich es mir wünschen würde.

crashcids
16-10-09, 05:45
Moin!

Fürs nächste Anno wünsche ich mir folgendes:
1. verbesserte KI der Computergegner
2. Inseln mit längeren Stränden und größeren Buchten für noch realistischere Häfen
3. variableres Bausystem für Wege/Straßen und Wohnhäuser, um von dem Bauklötzchen-Look wegzukommen.
4. mehr Einwohner auf den Straßen bei höheren Zivi-Stufen. Find die Patrizier- und Adeligen-Viertel irgendwie ausgestorben (sind das alles nur Stubenhocker?)
5. eine längere Kampagne (die im Anno 1404 ist mir zu kurz)
6. ein Tutorial für Anfänger (die Kampagne im Anno 1404 find ich nur bedingt dafür geeignet)
7. einen Multiplayer für LAN (wie im Anno 1701) und für Internet (mit Scenarien für kürzere Partien)
8. motivierenderes Belohnungssystem, z.B. freischaltbare Gebäude, Schiffstypen und neue Militäreinheiten
9. optimiertes Kampfsystem (weg von der Heerlagern zurück zu den Einheiten wie früher)
10. größere Einflußradien für Trebuchets, Kontore und Hafenmeisterein (für größere Häfen), Kirchen und Kaiserdom
11. komplexeres Bedürfnissystem für die Zivistufen Bürger und Nomaden. Ich finde, das die ersten Aufstiege zu schnell erfolgen.
12. mehr Freiheiten bei der Gestaltung der Marktplätze wie z.B.
- mehrere verschiedene Ausführungen der Marktplätze
- einzeln baubare zusätzliche Marktstände (wie im Anno 1503)
- zusätzliche Optionen für Schönbauer, z.B. Tiergehege, Bühne für Schausteller, Gaukler etc.
13. Bäume mit weniger Platzbedarf (statt 2x2 Kacheln nur 1 Kachel wie in den Vorgängern)

Das Setting vom Anno 1404 insgesamt mit dem Okzident und dem Orient find ich sehr gelungen und wünsche mir daher daran
keine großen Änderungen. Mehr Völker oder andere Kulturen wären für mich nicht so wichtig. Besser würde ich es finden, wenn
das nächste Anno einige Schwächen des Anno 1404 behebt und das Setting um weitere Feinheiten ergänzt. Das neue Bedürfnissystem,
die Vergabe der Aufstiegsrechte, die Einführung der Bettler und der zweiten Kultur (Orient) waren große Schritte in die richtige
Richtung. Ebenso ist die Performance des Anno 1404 im Vergleich zum Anno 1701 deutlich besser, auch hier wären die Integration
neuer Entwicklungen wie Mehrkernprozis mit mehr als 4 Kernen (z.B. Gulftown) und neue Graphikstandards wie DX 11 und Tessalation
zu begrüßen.

Bis bald!

Willem1963
16-10-09, 06:38
@Dandi (Stichwort Kampf-Anno):
Das Militärsystem finde ich so wie es ist recht gelungen. Ist anders als in Strategiespielen oder älteren Annos, aber nicht schlechter (meine Meinung). Herausnehmen oder stärker gewichten sollte man es auch nicht. Krieg ist eben die Fortsetzung der Anno-Diplomatie mit anderen Mitteln.
Oder wie wollen die absoluten Pazifisten unter uns sonst an die begehrte Insel kommen?
Wer Frieden haben will kann so spielen, wer sich ab und zu mit seinem KI-Nachbarn zoffen will kann das auch tun. Wer epische Schlachten sucht, ist im falschen Spiel (empfehle Empire Earth 1 dafür...).
Wenn es jetzt im Diplomatiemenue noch die Möglichkeit gäbe um eine Insel zu verhandeln, wäre das auch eine Option. Z.B. Spieler baut Kontor auf einer Insel auf der auch einer der KI-Spieler schon siedelt. Jetzt kann man im Diplomatiemenue ueber den Preis verhandeln für den die KI die Insel räumt. Das könnte ein einmaliger Geldbetrag oder eine fortlaufende Summe oder ein Haufen Waren sein die geliefert werden. Es wäre interessanter wenn die KI danach regelmässig Tribut in Form von Geld oder Waren verlangen würde, ähnlich wie der Pirat. Und wenn man dann nicht zahlt, wird man angegriffen. So könnte man auch ohne Krieg an Inseln kommen und die Diplomatie hätte mehr Sinn. Natürlich würde die KI weniger verlangen wenn man verbündet ist oder einen guten Ruf bei denen hat.
So wie es jetzt ist, baue ich mein Kontor auf der KI-Insel, er ist kurz angefressen und das war es dann (bei leichten Gegnern). Der arme Leif fragt ja auch immer, ob es denn keinen anderen Weg gibt, ohne Blut? Nein, den gibt es nicht wenn ich eine bestimmte Insel haben will.

Neoras3
16-10-09, 09:07
- Jahreszeiten!
- Tag/Nacht-Wechsel
- Freie Bebaubarkeit (kein Grundraster mehr, sondern Baufreiheit wie bei Siedler 6)

In dieser Reihenfolge. Vor allem Jahreszeiten stelle ich mir äußerst reizvoll vor, wenn Schnee auf die Dächer der Bürgerhäuser fällt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Das gibt es zwar auch bei Siedler 6 und man mag fragen, warum ich nicht gleich Siedler 6 spiele. Das hab ich getan, aber nach ein paar Spielstunden wurde es einfach langweilig und das typische Anno-Feeling fehlte einfach ...

Centurio
16-10-09, 13:03
Verbesserter Diplomatie-Modus:

1. KI fordert zu viel Tribute.
2. KI erklärt den Krieg, obwohl der Spieler ihn beim Aufbau gar nicht stört.
3. Man muss KI Verhalten auch so anpassen, wie die Spielziele aussehen. Zum Beispiel beim Ziel 60% der Ländereien besetzen, müssen andere KI gegen den Spieler (oder KI) spielen, wenn solche Spieler oder KI schon 40% der Ländereien erobert hat. Und wenn keine solche Militärziele stehen, dann müssen sich KI viel friedlicher verhalten. Damit wird grüne- und gelbe Diplomatiezone bei KI erweitern und rote Zone verkürzt.

dandi95
17-10-09, 11:52
ich finde das mit den rastern soll man ruich so lassen nur ich würde es gut finden wenn es auch schräge raster gibt das man es etwas verwinkelter gestalten kannhttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Centurio
17-10-09, 18:24
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Neoras3:
- Jahreszeiten!
- Tag/Nacht-Wechsel

In dieser Reihenfolge. Vor allem Jahreszeiten stelle ich mir äußerst reizvoll vor, wenn Schnee auf die Dächer der Bürgerhäuser fällt </div></BLOCKQUOTE>
Jahreszeiten wäre sehr gute Idee. In diesem Fall Weizen wird im Winter nicht wachsen und man muss in diesem Fall mehr Felder bauen, um Korn für Mehl und damit auch für Brot sammeln. Was aussehen betrifft, so hat zum Beispiel das Bild der Stadt von Patrizier 2 im Winter sehr gut ausgesehen. Tag/und Nacht-Wechsel wäre auch gute Idee, aber die Nacht darf nicht so lang dauern und muss auch nur wie ein Abend aussehen.

Zeitlich muss es ungefähr so aussehen.

Frühling – 30 Minuten, am Ende 5 Minuten die Nacht
Sommer – 30 Minuten, am Ende 5 Minuten die Nacht
Herbst – 30 Minuten, am Ende 5 Minuten die Nacht
Winter – 30 Minuten, am Ende 5 Minuten die Nacht

dandi95
19-10-09, 08:42
vielleicht könnte man es ja so machen das man dann im winter bei den weizen ein gerüst aufbaut was die weizen vor schnee schützthttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

crashcids
19-10-09, 09:36
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> vielleicht könnte man es ja so machen das man dann im winter bei den weizen ein gerüst aufbaut was die weizen vor schnee schützt </div></BLOCKQUOTE>

Jo und am besten nochn Treibhaus für die Äpfel!

Hallo, merkst du noch was? Weder von Landwirtschaft noch dem Mittelalter Ahnung und dann solche Vorschläge bringen?

Bist wohl anscheinend auch einer von diesen Spammern, die ihren Counter pushen. Hast du einmal was sinnvolles geschrieben dandi95?
Kann mich nicht entsinnen, das da mal was gewesen wäre. Nur son Schrott, den du vom Stapel läßt. Finde, das du mal verwarnst
werden solltest.

PS: Hab keinen Bock auf solche Beiträge, die das Forum vollmüllen. Solche "Kinder" sollen ins Spielzimmer gehen und da mit den Klötzchen spielen.

jfnsdgbn
19-10-09, 10:30
Also ich würde mir wünschen das man noch vor den Patrizern eine möglichkeit hätte Militär aufzubauen (Vielleicht eine Art Bürgerwehr ?). Denn gerade wenn man gegen drei Sterne Gegner spielt und mal etwas hinterherhinkt sollte man sich bei der ein oder anderen feindlichen Aktion schon zur wehr setzen können.

crashcids
19-10-09, 13:42
jfnsdgbn: Jupp, hats bei dem Anno 1503 so in der Art schon mal gegeben. Da waren die ersten Siedler in der Stadt und es war möglich,
die erste kleine Festung zu bauen und damit die ersten Truppen auszubilden, die Miliz. Dafür wurde keinerlei Forschung oder Waffen benötigt.
Die Miliz war nicht gerade sehr effektiv, war aber besser als nichts. Find auch, das die Hürde mitm Erreichen der Patrizier im Anno 1404
sehr hoch gelegt wurde. Einzige Möglichkeit, vorher was zu reißen, sind die Assasinen, insofern man das Glück hat, die als Gast auf einer
eigenen Insel zu haben. HHmmmmm, sind nicht gerade viele taktische Möglichkeiten, die einem da anfangs bleiben.

skenter
19-10-09, 15:11
einen multiplayer .. der nicht erst spekulativ mit einem addon eingespielt wird :\

das würde ich mir fürs neue anno wünschen =)

KingGhost
19-10-09, 15:30
Ich wünsche mir:
-Jahreszeiten
-noch größere Inseln (Festland)
-eigene Schiffe baubar
-Bürgerwehr
-Multiplayer

Hab auch schon gedacht das mal ein ANNO in der Neuzeit spielen sollte zB. zur Zeit wo Afrika von den größeren Nationen koloniesirt wurde. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif Oder eins zu Zeiten von Columbus und das man dan Amerika koloniesirt.

LadyH.
19-10-09, 19:29
Ich wünsche mir - wie bei 1503 und 1701 auch schon - eine Schönbauer-Edition mit ganz vielen niedlichen 1-Feld kleinen Verschönerungselementen http://www.ubisoft.de/smileys/dancing_geek.gif

- Parkbänkchen
- Pflanzenkübelchen
- Vogelbäderchen
- usw. usf.

dandi95
20-10-09, 07:28
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von crashcids:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> vielleicht könnte man es ja so machen das man dann im winter bei den weizen ein gerüst aufbaut was die weizen vor schnee schützt </div></BLOCKQUOTE>

Jo und am besten nochn Treibhaus für die Äpfel!

Hallo, merkst du noch was? Weder von Landwirtschaft noch dem Mittelalter Ahnung und dann solche Vorschläge bringen?

Bist wohl anscheinend auch einer von diesen Spammern, die ihren Counter pushen. Hast du einmal was sinnvolles geschrieben dandi95?
Kann mich nicht entsinnen, das da mal was gewesen wäre. Nur son Schrott, den du vom Stapel läßt. Finde, das du mal verwarnst
werden solltest.

PS: Hab keinen Bock auf solche Beiträge, die das Forum vollmüllen. Solche "Kinder" sollen ins Spielzimmer gehen und da mit den Klötzchen spielen. </div></BLOCKQUOTE>

von wo weist du ob es so was gab alles wissen wir auch nicht was es im mittelalter gab und man kann es ja so machen das es eine schule gibt und da kann man das lehrnen wie man seine felder im winter schützt, und dein beitrag: http://forums.ubi.com/images/smilies/1241.gif http://forums.ubi.com/images/smilies/353.gif vielleicht bist du ja hier das kleine kind?

dlkoenig
20-10-09, 07:37
Ist es denn in diesem Forum nicht mehr möglich, normal Miteinander umzugehen?
Ständig diese persönlichen Angriffe NERVEN einfach!!!
Kommt mal wieder runter, und konzentriert euch auf das Spiel und sachliche Beiträge!

BernieBaer
20-10-09, 07:51
Also ich kann mir nicht vorstellen, dass es noch ein neues Anno geben wird.
Bis auf einige Probleme, die einige haben (gehört nicht hierhin), finde ich Anno1404 perfekt. Steigerung... ?

Atlan_Gonozal33
20-10-09, 07:56
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von LadyHonda:
Ich wünsche mir - wie bei 1503 und 1701 auch schon - eine Schönbauer-Edition mit ganz vielen niedlichen 1-Feld kleinen Verschönerungselementen http://www.ubisoft.de/smileys/dancing_geek.gif

- Parkbänkchen
- Pflanzenkübelchen
- Vogelbäderchen
- usw. usf. </div></BLOCKQUOTE>

Jawohl! Full Ack! Und ich will mein Schloß zurück!

crashcids
20-10-09, 09:57
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> von wo weist du ob es so was gab alles wissen wir auch nicht was es im mittelalter gab und man kann es ja so machen das es eine schule gibt und da kann man das lehrnen wie man seine felder im winter schützt, und dein beitrag: vielleicht bist du ja hier das kleine kind? </div></BLOCKQUOTE>

War ja klar, das wieder sowas kommt. Dazu mal ganz kurz:
1. Meine Familie kommt aus dem landwirtschaftlichen Bereich (alles Bauern), also sollte man meinen , daß ich da schon etwas Ahnung von hab.
2. So ein Unwissen bekommt man in der Schule bestimmt nicht beigebracht. Da bekommste nur das "Grundgerüst" verpasst (lesen, schreiben etc.).
Was man selber daraus macht, bleibt einem selber überlassen. Entweder man ist bereit, auch später dazuzulernen oder läßt es bleiben.
Gibt daher auch solche Beispiele hier im Forum, wo ich letzteres annehmen muß!

dlkoenig: Ja, da haste eigentlich recht. Ist ja Sinn und Zweck der Übung.

Hab noch ein paar Wünsche fürs nächste Anno:
- Darstellung von Matrosen und Seeleuten auf den Schiffen
- Windsystem (--&gt; Schiffe müßen auch mal gegen den Wind aufkreuzen oder können mit raumen Wind davonsegeln, ab und zu gibts einen vernichtenden Sturm)
- Animationen der Felder überarbeiten (--&gt; Felder müßen auch mal abgeerntet sein, "Stoppellook", Rinder und Schweine sind irgendwann alle geschlachtet)
- variableres Feldersystem (z.B. Getreide-Feldergröße 3x4=12 Kacheln, 2x6=12 Kacheln etc., da wär doch mehr machbar. Letztenendes müßen nur genug Felder da sein)
- mehr verschiedene Häusertypen (pro Zivistufe statt 4-5 Typen mindestens 6-8, damit die Städte abwechslungsreicher sind)
- verschiedene Marktplätze mir verschiedener Größe und demzufolge auch Einflußradius

So, das sollte erstmal reichen. Ein Feedback von den maßgebenden Größen (RD/Ubi) wär auch mal an der Zeit. Man schreibt und schreibt, aber keiner weiß,
was die davon halten. Ist ein ziemlich einseitiger Dialog, falls man von so einem hier überhaupt sprechen kann.

BernieBaer
20-10-09, 10:57
Na klar, Finetuning, optische, grafische Verbesserungen sind immer wünschenswert.
Aber das werden die wohl höchtens in ein Addon packen.
So sehr in Richtung Siedler wird Ubisoft wohl nicht gehen wollen.
Aber so eine gravierend neue Idee für ein neues Anno...??

Soricida
20-10-09, 17:09
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von crashcids:
jfnsdgbn: Jupp, hats bei dem Anno 1503 so in der Art schon mal gegeben. Da waren die ersten Siedler in der Stadt und es war möglich,
die erste kleine Festung zu bauen und damit die ersten Truppen auszubilden, die Miliz. Dafür wurde keinerlei Forschung oder Waffen benötigt.
Die Miliz war nicht gerade sehr effektiv, war aber besser als nichts... </div></BLOCKQUOTE>Jupp, hats bei dem Anno 1701 so in der Art auch schon gegeben. Da waren die ersten Siedler in der Stadt und es war möglich, den ersten kleinen Wachturm zu bauen und damit die ersten Truppen auszubilden, die Miliz. Dafür wurde auch keinerlei Forschung oder Waffen benötigt.
Also ich siedle und handle lieber, als zu kämpfen. Aber, die Mitspieler kann sich ja jeder aussuchen.
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von dandi95
vielleicht könnte man es ja so machen das man dann im winter bei den weizen ein gerüst aufbaut was die weizen vor schnee schützt </div></BLOCKQUOTE>Ich habe auch mal in der Landwirtschaft gearbeitet. Es gibt Wintergetreide, aber da hoffen die Bauern immer, daß viel Schnee auf den Feldern liegt! Der schützt dann vor dem Frost! Wachsen tut im Winter eh nix.
Ansonsten sehe ich es auch so wie "BernieBaer" + eine neue Mission.
Einiges andere kommt dann bestimmt im nächsten ANNO 1xxx!

McNacked
21-10-09, 02:17
Ich weiß ich bin altmodisch und es ist evtl. nicht mehr zeitgemäß, aber ich wünsche mir meine heiß geliebten Ingame Sequenzen aus 1602 zurück (wenn möglich ausschaltbar, dann sind alle zufrieden http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif ).

z.B.
- Ein Rohstoffvorkommen ist erschöpft (ist ja so im Moment nicht möglich aber trotzdem http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif )
- Eine Statue wird gegossen
- etc.

Das würde einiges vom 1602 Feeling/Atmosphäre nach 1404 übertragen ... die Vorstellung ist für mich einfach phänomenal! http://www.ubisoft.de/smileys/1.gif

Aragorn_830
21-10-09, 03:37
Hallo,
Ich hatte mich zwar schon einmal geäußert,aber hier meine konkreten Wünsche für das AddOn:
1.Jahreszeiten Frühling,Sommer,Herbst und Winter
(den Winter aber bitte nicht zu lange)
2.Für den Orient könnte ich mir eine Schaffarm
für Hammelfleisch vorstellen.Außerdem noch
Feigen.
3.Eine Schule zum erforschen von unerschöpflichen Ressourcen (wie bei Anno 1701)
4. Eine Gerichtsgebäude und einen Kerker
Eine verbesserte Suchoption für gesuchte Personen bzw, müssten der Lord/Großvesir die gesuchten Personen besser erklären so das man weiß wie der oder die jenige aussieht.Je nachdem wie groß die Stadt ist sucht man sich z.Z einen Wolf und nimmt viel Zeit in Anspruch
Wie schon oft erwähnt würde ich mir auch noch etwas größere Inseln wünschen.
Ach ja, eine Burg wäre nicht schlecht
Gruss Aragorn

babel2009
21-10-09, 21:27
Ich wuensche mir eine gute Pausenfunktion, die das Spiel anhaelt aber nicht alles einfriert. Man sollte ueber die Inselwelt scrollen und zoomen koennen, damit man auch mal in Ruhe planen kann, ohne das eine Noria austrocknet o.ae.

Das Spielelement mit den unterschiedlichen Kulturen sollte ausgebaut werden.

Eine ANNOpedia-Funktion wie in Anno 1701, die man waehrend des Spiels einsehen kann.

Das nervige Auffuellen der Norias und der Rohstoffe sollte wegfallen.

Und wie bereits geschrieben, mehr Zierelmente in Baumenue, groessere Gebauedeauswahl, groessere Inseln.

Wutti10
22-10-09, 01:32
Mein Wunsch:

"Such- und Zähler-Funktion für Produktionsgebäude":
http://forums-de.ubi.com/eve/f...286/m/2971022897/p/1 (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/4921078286/m/2971022897/p/1)

Gruß Wutti

Kamasi1986
23-10-09, 15:52
Für`s AddOn auf jeden Fall orientalische Hafenanlagen!!!

Soricida
23-10-09, 17:19
Oh ja die orientalischen Hafenanlagen.
Wenn man sich einen orientalischen Kontor gebaut hat und eines Tages den Hafen ausbauen muß ... Gräßlich, man traut sich ja nicht mehr F2 zu drücken!
Apropos Orient: Beruflicher Aufstieg vom Nomaden (mit Herden herumziehend) zum Gesandten (Botschafter) ist ja eine tolle Sache, aber wozu, brauch ich bei 142 Inseln und Riffen Xtausend "Botschafter"? Da hätte RD, wie im Okzident, den Aufstieg etwas langsamer machen sollen. (Nomaden, Seßhafte, Händler, Gesandte oder so).
Aber das paßt in keinen Patch und ob es im nächsten ANNO 1xxx einen Orient gibt?

ubufr
24-10-09, 12:54
Anno 1404 braucht dringend ein besser strukturiertes Handelsroutensystem mit Sortierfunktion usw. Eine weitere Verbesserung betrifft die Ereignismeldungen. Man müsste einstellen können, welche angezeigt werden und welche nicht. Bei der großen Flut von Meldungen gehen oftmals wichtige dabei unter, z.B. wenn eine Noria austrocknet, ist das wesentlich wichtiger, als wenn eine Fischerhütte die Produktion einstellt. Ich habe schon die Ereignisleiste auf maximal aufgezogen, trotzdem entgeht mir immer wieder die eine oder andere Meldung

Manic_Xero
24-10-09, 14:44
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von ubufr:
Anno 1404 braucht dringend ein besser strukturiertes Handelsroutensystem mit Sortierfunktion usw. Eine weitere Verbesserung betrifft die Ereignismeldungen. Man müsste einstellen können, welche angezeigt werden und welche nicht. Bei der großen Flut von Meldungen gehen oftmals wichtige dabei unter, z.B. wenn eine Noria austrocknet, ist das wesentlich wichtiger, als wenn eine Fischerhütte die Produktion einstellt. Ich habe schon die Ereignisleiste auf maximal aufgezogen, trotzdem entgeht mir immer wieder die eine oder andere Meldung </div></BLOCKQUOTE>

Ich entferne die Meldung einfach immer mit Rechtsklick aus der Leiste, wenn ich mich drum gekümmert habe. So geht mir nichs durch die Lappen.

rollmops94
25-10-09, 07:15
Wenn das neue Anno wieder im Zeitalter von 1701 spielt bitte wieder einen Leuchtturm, Schloss. Und auf jeden fall müssen mehr Ziergebäude vorhanden sein. Man sollte auch die Bäume durchwechseln können und vielleicht sogar Blumen pflanzen können. Militärsystem wieder so wie in 1503 bitte!!!!!!!!!!!!!!!!!! Mit Musketen und reiter usw.!!!!!!!!!!!!!!!!! Inseleditor wäre auch nicht schlecht , halt einer der viel selber macht, also man kann dann nur Form gestalten berge gestalten rohstoffe platzieren. Küste und landschaft kann der editor selbst einstellen, Bei den Bergen sollte man nur einstellen können wie hoch sie sind und der edi gestaltet dannn selber.

Dwayna1988
25-10-09, 13:48
Was mir eventuell für ein Addon wünschen würde wären mehr Gebäude für den Orient.
Da durchaus gerne eine richtige Oriental Siedlung errichten würde ohne von Gebäuden des Oktzidents da gross hängen zu bleiben wie z.B die werkzeug Produktion.

Vielleicht könnte mann auch weitere Wohnhäuser Desigen ermöglichen in den man beim Bau z.B mit einer Taste verschiedene Wohnhäuser platzieren die eigene Ausbaustufen auf den Zivilisation stufen haben.
sprich man wählt z.B ein Wohnhaus und drückt die taste , und eine vorschau des gebäudes wird angezeigt.
So wäre . für drehen und , für desigenauswahl.

Vielleicht könnte man Nebenbei z.B ein Plugin für ein 3D Programm anbieten womit die Qommunity Gebäude die fehlen entwerfen dies vielleicht mit einen Contest zusammen.
Somit könnte man auch ohne grössere mehrarbeit weitere Gebäude für die Spielewelt bekommen und somit den Orient austatten. Jene könnten dann z.B mit Überarbeitung auch ins Addon einfliessen lasssen und anschliessend mit Patches zufügen.
Oder ganz eine möglichkeit einbauen das die Community selbst mit etwas scripting solche gebäude einbinden kann.

Ausbaustufen wären auch gut wie man sie bei den marktplätzen findet wo sie nur halt im Orient fehlen.

Anstatt Holz könnte man z.B im Orient auch einen Sansteinbruch sicher einführen der das holz im Orient ersetzen kann und zugleich auch dén Steinbruch?

Eli1995
28-10-09, 15:25
Also ich würde mir für ein Add-on/Anno... wünschen:

Für das Add-on:
- Einen Multiplayer
- Neue Gebäude für den Orient,
- Mehr Zivilisations stufen für den Orient
- Wetter-, Tag+Nacht- und Jhareszeitenwechsel
- Mehr Schiffe
- Die über arbeitung der Kampange d.h sie länger zu machen
- Das wieder holen der Schule
- Ein größeren Hafenbau bereich
- Das abschafen von dem Kopierschutz

Für das nächste Anno:
- Falls es noch mal den Orient gibt mehr Geäude
- Einen nicht so harten Kopierschutz
- Mehr Schiffe
- Das wieser einführen der Schule
- Eine längere Kampange
- Einen Multiplayer
- Das behlaten der Bettler
- Mehr Monumente
- Größere Inseln
- Das es wieder eine Schule gibt
- Ein größeren Hafenbau bereich

Gruß
Eli

Bldrk
28-10-09, 15:45
Einige der Wünsche können sgar schon jetzt erfüllt werden:

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Das abschafen von dem Kopierschutz </div></BLOCKQUOTE>
Der Kopierschutz wurde mit Patch 1.1 entfernt (zum Glück)

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Mehr Schiffe
Ein größeren Hafenbau bereich
Größere Inseln </div></BLOCKQUOTE>
Funktioniert sogar jetzt schon über Modifikationen (Währe aber trotzdem nicht schlecht, wenn das alles ohne Mods verfügbar währe)

madonnamaus
29-10-09, 03:10
Ich hätte gern grundsätzlich mehr Statistiken.

Beispielsweise, wie das bei Anno1503 noch war, eine Auflistung über die Finanzen, die auch die Handelserträge und -ausgaben mit einschließt, so daß man schnell sehen kann, an welchen Schrauben man noch drehen kann/muß.

Außerdem hätte ich auch gern eine Verbrauch/Produktion Statistik. Beispielsweise: wieviel Brot verbrauchen meine Einwohner gerade und wieviel produiziere ich. Da helfen einem die Up and Down Pfeile an den Waren nämlich nicht unbedingt weiter, wenn einfach unregelmäßig ein Schiff vorbeikommt und 100 Brot rausschmeißt...

An der graphischen Vielfalt könnte man natürlich auch noch einiges tun, vor allem bei den Wohnhäusern, die viel zu eintönig daherkommen, so daß im Verlaufe des Spiels dann diese Adelsghettos entstehen, die einfach langweilig aussehen. Auch das war bei 1503 schonmal da. Vielleicht gäbs da ja auch die Möglichkeit, der Community Möglichkeiten einzuräumen, Modelle für vielfältige Häuser zu erstellen... ?

Das Profilmanagement dürfte auch deutlich einfacher sein. Wenn ich das Spiel neu oder woanders installiere, möchte ich ganz einfach mein Profil transferieren können, ohne lange in Foren zu lesen, wie das vielleicht klappen könnte.

Und dann natürlich endlich eine Windows 7 Kompatibilität der Online-Profile.

BernieBaer
29-10-09, 08:46
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von madonnamaus:
Außerdem hätte ich auch gern eine Verbrauch/Produktion Statistik. Beispielsweise: wieviel Brot verbrauchen meine Einwohner gerade und wieviel produiziere ich. Da helfen einem die Up and Down Pfeile an den Waren nämlich nicht unbedingt weiter, wenn einfach unregelmäßig ein Schiff vorbeikommt und 100 Brot rausschmeißt...
</div></BLOCKQUOTE>
Die wäre für mich auch eine feine Sache. Die Up- and Down-Pfeile sind wirklich nicht gerade das Wahre.

crashcids
29-10-09, 09:20
@madonnamaus: Wenn ich mich recht entsinne, kam das Anno 1503 aber ohne Statistik usw. heraus. Das wurde erst im
AddOn "Schätze, Monster & Piraten" nachgeliefert. War damals eine gute Sache. Müßte auch jetzt fürs 1404
eigentlich ohne viel Aufwand nachlieferbar sein. Sollte als abschaltbare Option nachgereicht werden, damit Rechner
mit wenig Power keine Krise bekommen.

BernieBaer
29-10-09, 10:13
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von crashcids:
@madonnamaus: Wenn ich mich recht entsinne, kam das Anno 1503 aber ohne Statistik usw. heraus. Das wurde erst im
AddOn "Schätze, Monster & Piraten" nachgeliefert. War damals eine gute Sache. Müßte auch jetzt fürs 1404
eigentlich ohne viel Aufwand nachlieferbar sein. Sollte als abschaltbare Option nachgereicht werden, damit Rechner
mit wenig Power keine Krise bekommen. </div></BLOCKQUOTE>
Du entsinnst Dich richtig!
Der (Statistikteil) war aber auch sehr heftig.

Mir persönlich würde an Statistik reichen:
Verbrauch --&gt; Produktion
Gebäudezähler im Produktionsgebäude (wie bei 1701)

dandi95
29-10-09, 21:32
ah was ich mir noch wünsche ist das in den booten leute fahren

madonnamaus
30-10-09, 03:07
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von crashcids:
@madonnamaus: Wenn ich mich recht entsinne, kam das Anno 1503 aber ohne Statistik usw. heraus. Das wurde erst im
AddOn "Schätze, Monster & Piraten" nachgeliefert. War damals eine gute Sache. Müßte auch jetzt fürs 1404
eigentlich ohne viel Aufwand nachlieferbar sein. Sollte als abschaltbare Option nachgereicht werden, damit Rechner
mit wenig Power keine Krise bekommen. </div></BLOCKQUOTE>

Stimmt, du hast recht, das kam erst später.

Daß das mehr Leistung frißt, kann ich mir kaum vorstellen. Intern muß der ganze Kram ja eh berechnet werden, nur die Präsentation fehlt halt noch.

Wutti10
31-10-09, 13:24
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Mein Wunsch:

"Such- und Zähler-Funktion für Produktionsgebäude":
http://forums-de.ubi.com/eve/f...286/m/2971022897/p/1

Gruß Wutti </div></BLOCKQUOTE>

Immer noch und weiterhin http://forums.ubi.com/images/smilies/cry.gif
Gruß Wutti

crashcids
31-10-09, 16:27
Eigentlich wär ne Zählfunktion schon wünschenswert für ein AddOn, nicht für ein evt. nächstes Anno! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">madonnamaus:
An der graphischen Vielfalt könnte man natürlich auch noch einiges tun, vor allem bei den Wohnhäusern, die viel zu eintönig daherkommen, so daß im Verlaufe des Spiels dann diese Adelsghettos entstehen, die einfach langweilig aussehen. Auch das war bei 1503 schonmal da. Vielleicht gäbs da ja auch die Möglichkeit, der Community Möglichkeiten einzuräumen, Modelle für vielfältige Häuser zu erstellen... ?
</div></BLOCKQUOTE>

Ja, das hatte ich vor geraumer Zeit in einem anderen Thread schon mal vorgeschlagen. Ob wir da erhört werden?

<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> Das Profilmanagement dürfte auch deutlich einfacher sein. Wenn ich das Spiel neu oder woanders installiere, möchte ich ganz einfach mein Profil transferieren können, ohne lange in Foren zu lesen, wie das vielleicht klappen könnte.
</div></BLOCKQUOTE>

Auch das ist ein Vorschlag, dem ich bedenkenlos zustimmen kann. Da ja in den nächsten 1-2 Jahren mit großer Wahrscheinlichkeit
viele von XP bzw. Vista auf Win7 gehen werden, wäre es sehr wünschenswert, da die notwendigen Dateien komplett mitnehmen zu können!
Auch die Kompatibilität zu Win7 muß ein AddOn bzw. ein Anno-Nachfolger erfüllen, und zwar im vollen Umfang --&gt; siehe Tor zur Welt
(ist sowieso ne hirnrissige Bezeichnung! Für viele ist das eher ein Tor zum Nichts .......).

Habe noch einen Vorschlag, den ich nochmal wiederholen möchte: In den Adelsghettos ist mir zuwenig Fußvolk unterwegs, sind das alles
nur Stubenhocker? Bei den Zivistufen Bauern und Bürger sind deutlich mehr People unterwegs als bei Patriziern/Adeligen. Müßte ja eigentlich
wegen der EZ-Zahl pro Haus umgekehrt sein ....... oder nicht? Falls die Darstellung so vieler Patrizier/Adelige für ne normale Hardware
zuviel ist, kann das ja auch als Option nachgerüstet werden. HHmmmmmmm, ich meckere hier immer nur über Kleinigkeiten herum, aber
ansonsten ist das Spiel ja auch gelungen!

dandi95
13-11-09, 15:40
Ah und mir ist noch was eingefallen einen warenausrechner in annohttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

LonelyOne1973
15-11-09, 12:00
• Die Schule fehlt mir sehr. Bildung und Kultur kommen eindeutig in 1404 zu kurz. Oder ist das jetzt ANNO-2009.DE ?

• Der Orient ist bis jetzt zu »flach«. Nur zwei Zivilisationsstufen sind zu wenig.

• Mehr Auswahl bei den Lebensmitteln. Nicht alle Arten Nahrung sollten zum Stufenaufstieg notwendig sein, sich jedoch auf die Steuern auswirken.

• Weg mit den nervigen Personensuchen!!! Es gäbe sinnvollere Aufträge...

• Die Möglichkeit, eigene KI-Mitspieler zu srstellen. Was bei Karten geht, kann auch bei Charakteren funktionieren.

• Mehr Landfläche. Eine 1404-Insel hat geschätzt maximal 4 × 4 km. 10 × 10 km sollten schon sein - Island wäre dagegen vielleicht »etwas« übertrieben...

• Abwechslungsreichere Gebäude

• Gebäude mit größerer Grundfläche in den hohen Zivilisationsstuden (war bei Pharao sehr schön gelöst)

• Einführung einer Attraktivität für jede Lage. Die Nähe zu einer Gerberei soll sich negativ auswirken, Zierelemente dagegen positiv. Weiterentwicklung von Gebäuden ist nur bei guter Attraktivität möglich.

• Die jetzigen Markthäuser bieten zu wenig Platz. Das war im Vorgänger besser.

Auf gar keinen Fall möchte ich sehen:

• Jahreszeiten (sehen toll aus, stören aber den Spielfluss - eine wesentliche Stärke von 1404 ist, dass der Leerlauf fehlt!)

• Tag/Nachtwechsel - auf Dauer nur nervig.

Statt dessen sollte man vielleicht über Regen nachdenken, über unterschiedliche Bewölkung und eventuell Nebel, der die Weitsicht einschränkt.

Statt der Jahreszeiten sollte man wieder mehr Klimazonen einführen - ich vermisse die Eisinseln für den Walfang... Sieht zwar etwas unrealistisch aus auf der Karte, ist dafür aber im Ablauf realistischer. Und wenn man ehrlich ist: Wüstenwelten gleich neben üppig bewaldeten Inseln sind auch nicht unbedingt typisch für diesen Planeten...

LukasGraf
15-11-09, 14:02
Vorschläge, die ich unterstütze:<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von LonelyOne1973: <UL TYPE=SQUARE><LI>Die Schule fehlt mir sehr. Bildung und Kultur kommen eindeutig in 1404 zu kurz. Oder ist das jetzt ANNO-2009.DE ?<LI>Der Orient ist bis jetzt zu »flach«. Nur zwei Zivilisationsstufen sind zu wenig.<LI>Weg mit den nervigen Personensuchen!!! Es gäbe sinnvollere Aufträge...<LI>Einführung einer Attraktivität für jede Lage. Die Nähe zu einer Gerberei soll sich negativ auswirken, Zierelemente dagegen positiv. Weiterentwicklung von Gebäuden ist nur bei guter Attraktivität möglich.[/list] </div></BLOCKQUOTE>Vorschläge, die ich ablehne:<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von LonelyOne1973: <UL TYPE=SQUARE><LI>Mehr Auswahl bei den Lebensmitteln. Nicht alle Arten Nahrung sollten zum Stufenaufstieg notwendig sein, sich jedoch auf die Steuern auswirken.[/list] </div></BLOCKQUOTE>Auf keinen Fall! Das tolle an 1404 ist doch gerade im Gegensatz zu den Vorgängern, dass endlich die verschiedenen Nahrungssorten alle wichtig sind! Man könnte vielleicht über die Reihenfolge diskutieren, aber insgesamt ist das eine der besten Sachen an 1404 und macht das Spiel so schön komplex!<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von LonelyOne1973: <UL TYPE=SQUARE><LI>Die Möglichkeit, eigene KI-Mitspieler zu srstellen. Was bei Karten geht, kann auch bei Charakteren funktionieren.[/list] </div></BLOCKQUOTE>Nein, das wäre ebenfalls zu kompliziert. Man bräuchte ja auch einen Haufen Sprachkommentare und auch wenn man es ihnen nicht anmerkt, hat vermutlich jede KI leichte Unterschiede bei Baugeschwindigkeit und Vorlieben, das ließe sich sicherlich nicht ohne weiteres editieren...<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von LonelyOne1973: <UL TYPE=SQUARE><LI>Gebäude mit größerer Grundfläche in den hohen Zivilisationsstuden (war bei Pharao sehr schön gelöst)[/list] </div></BLOCKQUOTE>Nein danke, Häuserbauen wird bei größeren Städten schon so anspruchsvoll genug und außerdem würde dann das Prinzip vom Stufenaufstieg nicht mehr funktionieren. Gab es das nicht außerdem in 1503, dass man spezielle Adligenhäuser bauen konnte?

NichtVerfuegbar
17-11-09, 17:36
Ich wünsche mir definitv ein Anno, welches auf Schwer weniger Kriegslüstern ist. Egal wie man es anpackt, ob man viele Inseln besiedelt oder die "falsche" Insel besiedelt. Im Aufbau hinterherhinkt oder es ruhig angehen lässt. Nach nicht mal zwei-drei Stunden Spielzeit, erklärt einem irgendwer den Krieg. Einfach Sche...Die NPC's haben untereinander schon viel früher Krieg. Ist doch bescheuert! Das nächste mal kauf ich mir einen Shooter. Da fehlt zwar der Aufbaupart, aber ich weiß wenigstens, dass es nur ums "kloppen" geht. http://www.ubisoft.de/smileys/horsie.gif

Naja, bei ANNO1701 war ein Spiel auf Schwer mehr als unrealistisch. Da hatten die NPCs alles in Hülle und Fülle..hm, ist es hier anders? Die haben Kriegsschiffe und Truppen, bevor man den Arsch hoch bekommt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_frown.gif

wolferl.ooe
18-11-09, 11:20
@nichtVerfuegbar!

Darüber habe ich mich auch schon sehr geärgert, besonders im Imperator habe ich schwer daran geknabbert dass die Typen grosse Kriegsschiffe habe etc.

Allerdings habe ich bemerkt dass es schon sehr hilft wenn man grosse Siedlungen baut (mächtig ist), dann kommen solche Spielereien nicht mehr vor.

Also vordrgündig nicht unbedingt schnell zu Patriziern kommen, sondern möglichst grosse Siedlungen bauen.

handan
18-11-09, 13:37
in an expansion pack i would like to see more esthetics, for example some part of Venice: imagine that trade ships enter to the grand chanel through San Marco square with the dodge's palace and San Marco church, or to have more castles like the German castles , some new urban buildings like a theater with a golden dome or a bank to get credits with a certain interests. but my biggest expectation is to have a new civilization with a new architecture tile set with more realistic proportions between the human figures and buildings. any way i love the actual grafics also

NichtVerfuegbar
18-11-09, 14:11
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von wolferl.ooe:

Allerdings habe ich bemerkt dass es schon sehr hilft wenn man grosse Siedlungen baut (mächtig ist), dann kommen solche Spielereien nicht mehr vor.

Also vordrgündig nicht unbedingt schnell zu Patriziern kommen, sondern möglichst grosse Siedlungen bauen. </div></BLOCKQUOTE>

Hm, das werde ich versuchen. Ich werde eine älteren Spielstand laden und die Siedlung bezüglich der Einwohnzahl ausbauen, bevor ich den Aufstieg zulasse.

Deagle105
18-11-09, 14:40
-wenn der multiplayer rauskommt ENTFERNEN DAS DIE KI'S ALLE ÜBERSCHISSIGEN WAREN ABKAUFEN
-rohstoffe endlich machen
-tiefe erzminen etc. für unendlich rohstoffe
-ki die schön baut und net cheatet
-schiffen mehr details geben
-wie oben schon gesagt, dass z.B. eine gerberei schlechte auswirkungen auf die einwohner hat und eine mauer oder eine statue gute oder sogar für den aufstieg benötigt werden
-RADIUS VON KIRCHEN KAPPELLEN UND ANDEREN ERHÖHEN UND BETRIEBSKOSTEN ERHÖHEN
-die KI soll auch monumente und städte bauen können...

andilein1964
18-11-09, 15:04
Mehr verschiedene Sprüche von den KI Gegnern,den neutralen Kräften und dem Händler,sowie der Bevölkerung,bei anklicken eines Wohnhauses.

Außerdem sollte die KI an sich verbessert werden.

Bauen mehrerer Monumentalbauten.Am besten für mich,optional einstellbar.

Mehr Entdeckungen,z.B. auf kleineren Inseln(Kannibalen,Robinson Crusoe,einen WIRKLICH SAGENHAFTEN SCHATZ).

Oder es könnte auch ein eine bestimmte "Sache" nur auf einer einzigen Insel einer Karte vorhanden sein,die ,wenn man sie seinen Adligen,bzw. der höchsten Bevölkerungsstufe anbietet,einen gewissen Zufriedenheitsbonus freischaltet.
Z.B. das sie ab dann ohne zu murren mehr Steuern bezahlen.

LukasGraf
18-11-09, 16:52
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Oder es könnte auch ein eine bestimmte "Sache" nur auf einer einzigen Insel einer Karte vorhanden sein,die ,wenn man sie seinen Adligen,bzw. der höchsten Bevölkerungsstufe anbietet,einen gewissen Zufriedenheitsbonus freischaltet.
Z.B. das sie ab dann ohne zu murren mehr Steuern bezahlen. </div></BLOCKQUOTE>Hmm, das geht dann aber schon wieder sehr in Richtung der Luxusgüter aus Anno 1701, die man nicht selbst herstellen konnte. Halte ich nicht für eine gute Idee...

Anaxander61
18-11-09, 17:04
Ich persönlich finde anno1404 schon richtig genial, was mir bei anno1404 noch fehlt ist ein Multiplayer Modus wo auch mal Spieler vs Spieler antreten können statt immer nur im Endlosspiel oder im Kampangen Modus, denn mit mehreren Leuten zusammen macht es etwas mehr fun als immer nur alleine und wer weiß vielleicht knüpft man ja neue Freundschaften. http://www.ubisoft.de/smileys/chatten.gif

Soricida
18-11-09, 17:42
Es gab hier schon so viele Gute Vorschläge, von Kontinent, größere Inseln und Inselwelt, bis zu den kleinsten "Kleinigkeiten", die ein Spiel interessanter machen!
Bei den "großen" Dingen, denke ich an Ozeanien. Von Australien, über Neuguinea oder Aotearoa bis Hawaii und Rapa Nui. Aber entdeckt und besiedelt man die Inseln als Polynesier lange vor ANNO DOMINI? Oder als Kolinisateur ab ANNO 1800?
Bei den "Kleinigkeiten" würde ich sagen, es gibt real und prozentual gesehen noch zu viele Adlige in einer Stadt (ist aber jetzt schon viel besser als ANNO 1701, wo nur noch Adlige in meiner Stadt wohnten).
Und dann wünsche ich mir eine Antwortmöglichkeit, wenn ein Mitspieler gerne eine meiner Inseln hätte!
Z.B. a) wie viel zahlst Du für die Insel (samt Gebäuden), b) Du darfst gerne mit auf meiner Insel bauen (Bündnisvertrag!) c) tut mir Leid ,die Insel brauche ich selber.

Ping5234
19-11-09, 05:03
Moin,

habe mir vor ca.10 Jahren 1602 gekauft und nen jahr gespielt, vor 3 Wochen dann 1701 gekauft und vor 3 Tagen 1404. Somit mal ne wunschliste
Ich würde mir wünschen :
mehr Leben in der Stadt -
arbeiter werden krank ( Grippe, arbeitsunfälle usw. ) somit produktion sinkt in Betrieben,
ne Polizei muss her weil auch geklaut werden soll inne Stadt,
man sollte die Möglichkeit haben als ein Volk anzutreten wie bei age of empires mit positiven und negativen Fähigkeiten ( z.b. gute schiffe schlechte kämpfer )
es muss wieder geforscht werden können ( könnte auch als Fähigkeit eines Volkes dienen )
verschieden Baumsorten fuer verschiedene Produkte ( mahagoni fuer Edelmöbel fuer die Adeligen )
abwanderung von Bevölkerung nicht nur wegen zu hoher steuern oder bedürfnisse nicht erfüllt sondern auch wegen
ereignisse in der Stadt ( Diebstahlquote zu hoch, zu wenig arbeit, spielpartner mit geringerer steuer locken einwohner zu deren Stadt )
definitiv mehr Entwicklungstufen, vielleicht 7 oder 8 mit noch mehr ansprüchen !!!
es muss auch ne Apotheke her und nicht nur nen Arzt ( apotheke iss dann wieder forschen ) somit auch gute chance fuer den Handel mit anderen Völkern
Von Beginn des Spiels an ein eigenes Tagebuch schreiben können welches savebar ist ( wie das questlog )
mehr wetter ( regen, Sturm, Hagel, hitzeperioden wo die Felder verdorren könnten und die arbeiter arbeitslos werden und dann abwandern usw. )
mehr Kommentare der Bevölkerung
Berge sprengen
Almen bauen fuer Bergsiedlung
Bedürfniss WASSER !! es muss nen Wasserbrunnen her für die Häuser oder es muss geholt werden ( ohne einzugsradius )

ich könnt noch weitermachen aber ich denk somit erstmal genug zur anregung. das würd eh jahre dauern und dann 100 euros kosten

tschuess

Doctor_Romano
19-11-09, 09:50
Hallo

Ich glaube zwar, dass ich mit meinem Wunsch ziemlich alleine dastehen werde (war glaube ich schon mal bei 1701 in der Nachfolgerdiskussion) aber trotzdem:
Ich wünsche mir eine Kombination aus dem 1602/1701/1404/ rein auf Steuern beruhendem Einnahmesystem und dem (für mich, andere sehen das anders) in 1503 bewährtem Verkaufssystem.
Warum nicht die Grundbedürfnisse mit Steuern finanzieren und zusätzliche Einnahmen durch Verkäufe realisieren. Krieg und teure Rüstung dürfte dann für alle (auch die CG) nur durch eine Kombination von beidem möglich sein. Staatsverschuldung mal außen vor gelassen...
Da ist doch alles möglich, Schweinezucht für Leder, zusätzlich ein ausgebildeter (Schule?) Fleischer, welcher auch Schweinesteaks hinbekommt. Die werden dann an Verkaufsständen verkauft. Preis legt man selbst fest.
Wäre sehr ausbaufähig!

Grüße

Romano

Larnak
19-11-09, 13:59
@Ping5234:
Klingt für mich so, als würdest du lieber Pharao/ Zeus, der erste Kaiser oder eines der Caesarspiele spielen...

Deagle105
19-11-09, 14:06
Ich finde das die ideen von ping5234 nich soooo schwer umzusetzten sind das is einfach top wenn sowas in anno drinne wäre dann würde das jeder nur noch spielen

Larnak
19-11-09, 15:18
Ich glaube, dann würde kaum noch jemand Anno spielen, weil es viel zu überladen wäre und sich zu sehr von den Anno-Grundlagen entfernte.

Ping5234
19-11-09, 20:20
Ich kenne diese spiele bis auf Ceasar garnicht.
Zeus ? der erste Kaiser ?
nun denn, waren nur anregungen. bin eh gerade zu sehr mit anno 1404 beschäftigt, sind schon gute kampagnen muss ich sagen. sehr zeitintensiv !!
Ich find halt nur das 1701 bissl langweilig macht nachdem man Stufe leicht bestanden hat.
Bin momentan sehr begeistert von 1404. Tolles produkt !!Bin noch garnicht zum endlosspiel vorgedrungen.
Meine Idee iss halt das spiel so zu gestalten das auch freaks es schwer haben koennen oder muessen.
Bei 1701 fehlt der pepp zum schluss.

LukasGraf
20-11-09, 03:37
Das stimmt, das war ja auch immer ein Kririkpunkt bei 1701. Aber hier ist es durch das komplexere Wirtschaftssystem (mehr Bedürfnisse, die teilweise erst getriggert werden, wenn die Stadt auch nachdem man schon Adlige hat noch weiter wächst) und das nonlineare Einkommenssystem (je mehr Einwohner, umso weniger Steuern pro Kopf; bei 10.000 Adlige bringen nicht doppelt so viel Steuern wie 5.000) auch im fortgeschrittenen Spiel noch anspruchsvoll. Außerdem sind die Produktionsketten umfangreicher und der Platz begrenzt, das macht natürlich auch viel aus...

dr3wenut
20-11-09, 03:57
Was ich mir wünschen würde wäre ein etwas ausgebauter Handel mit der K.I.
Ich fand es bei 1602 einfach cool, wenn einem Gegner Steine/Holz/Werkzeug verkauft hat, dass er dann gleich seine Siedlung weiter ausgebaut hat. So sollte es einfach sein, man müsste irgendwie spüren, der Gegner hat was davon, wenn ich ihm etwas liefere.

Ich find es auch total doof, dass ich im Prinzip all meinen "Müll" (Überschuss) einfach beim nächsten Handelspartner entsorgen kann.

Vorschläge zu Besserung:

<UL TYPE=SQUARE>
<LI> K.I. nimmt an den Kontoren nur Güter an, die Sie aktuell in ihrer Entwicklungsstufe auch braucht.
<LI> Sobald die K.I. genug von einer Ressource hat, nimmt sie diese auch nicht mehr an, bis sie wieder etwas braucht.
<LI> Je mehr sie braucht, desto mehr zahlt sie dafür, und je weniger sie braucht, desto weniger wird auch gezahlt
<LI> Northbourg und der Wesir könnten nach wie vor alles aufkaufen, das sollte aber auch je nach dem zu geringeren Preisen geschehen, je mehr man verkauft. Nach einem cooldown (Wenn die kaiserliche Flotte die Waren abgeholt und in andere Länder verteil hat) können die Preise wieder steigen.
<LI> Cool wäre auch einfach, dass ein Gegner bei bestehendem Handelsvertrag Aufträge der Art "Liefer mit mal 50t Fleisch" oder ähnliches gibt
<LI> Die K.I. sollte auch einfach mehr verkaufen, nicht nur auf der Hauptinsel auch auf den Produktionsinseln. Ich würde auch gerne orientalische Güter bei der K.I. kaufen können.
<LI> Bei einem Bündnisvertrag sollte es möglich sein die K.I. um Erlaubnis zu bitten eine extra für mich permanente Handelsroute einzurichten. Meine Vorstellung ist: Ich habe ein Bündnis, bräuchte aber eine weitere Insel. Krieg sollte vermieden werden. Man fragt den Gegener an, ob er das, was man auf der Insel produzieren wollte nicht für einen anbaut und verkauft. Sprich, die K.I. errichtet z.B. 2 Mostbetriebe für mich, ich richte eine Handelsroute ein und kaufe Most. Löst man die Handelsroute auf wird man zunächst erinnert, dass die Route fehlt und nach einiger Zeit fordert der Gegner einen Tribut (er hat ja jetzt Most zuviel und laut "Vertrag" hätte ich den abkaufen müssen). Zahlt man den Tribut reist die K.I. die Überproduktion ab und alles ist gut, ansonsten wird auch abgerissen, man verliert aber kräftig Ruf.
<LI> Das Ganze geht auch andersrum, die K.I. fragt dann bei mir an und ich errichte eine Produktionskette und die K.I. holt permanent Waren ab, bis er einen Tribut zahlt und die Produktion von mir wieder abgebaut werden kann.
<LI> könnt mir auch vorstellen, dass die K.I. land verpachtet und ich auf der Insel der K.I. Betriebe errichten darf und die Güter die dort produziert werden am Kontor der K.I. gegen geringe Gebühr dann abholen darf.
[/list]

LukasGraf
20-11-09, 07:25
Sehr tolle Ideen, mietzekater! +++
Ich finde es auch irgendwie... fragwürdig, was du unter dem Stichwort "Müll abladen" beschreibst - wobei das für mich die einzige Möglichkeit war, die Bilanz zu retten, als ich Speicherstadt, Sultansmoschee und Kaiserdom gleichzeitig im Bau hatte und dabei noch nicht die Voraussetzungen für die letzte Baustufe vorlagen (zu wenige Adlige/Gesandte). http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

dr3wenut
20-11-09, 08:40
Sorry mit Müll meinte ich einfach mehr oder weniger unnötige Überproduktionen. Bei mir sammelt sich einfach vorallem oft Salz oder Kohle an und das verkauf ich dann hin und wieder tonnenweise.

Natürlich ist es einerseits oft die letzte Rettung ein Schiff mit Waren zu füllen, alles zu verkaufen und dem Schuldturm in letzter Sekunde zu entgehen, aber gegen später ist es einfach nur noch langweilig, dass man alles einfach tonnenweise verkaufen kann. Ich hab ein Steuerminus von 3000, bau kräftig neue Gebäude und trotzdem erwirtschafte ich Gewinne...

LukasGraf
20-11-09, 08:55
Nee, ich hatte dich schon verstanden und stimme zu. Das fragwürdig bezog sich darauf, dass es vom Spiel vorgesehen ist bzw. toleriert wird. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Deagle105
20-11-09, 10:53
Von den Ideen könnte sich RD wirklich mal ne Scheibe abschneiden...

crashcids
20-11-09, 15:16
mietzekater: Nicht schlecht, deine Ideen. Würde die KI der Gegner erheblich aufwerten. Ob die Entwickler
da auch was machen werden? Bin daher mal gespannt aufs AddOn ...... . Aber spätestens beim nächsten Anno
sollte die KI stark verbessert werden.

Yukky2009
21-11-09, 15:54
Guten Abend

bin zwar neu hier! aber hätte auch ein paar ideen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Und zwar für ein nächstes Anno oder das nächste Addon wünsch ich mir diesen blöden Schuldturm weg! der sieht komisch aus! aber dafür mal wieder so ein Galgen wie in 1602 damals http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Wenn ich so nebenbei auf meine Stadt schaue sehe ich immer wieder die gleich Art an Kirche oder Kontor usw. mann müsste da so ein Menü einführen wo man zwischen mehreren Baustilen wählen kann!
entweder zb. bei Kirche!
- Backsteinmauer oder Lehm
- runder oder eckiger Turm oder auch 2 Türme
usw halt
sieht halt blöde aus wenn man das gleiche Gebäude 10 mal hat!
Im Orient sollten halt Orientalische Mauern und Hafenanlagen möglich sein! und eine Zivilisationsstufe mehr!
- Diagonales Bauen sollte möglich sein!
- Tag und Nachtwechsel wo halt leute mit Fackeln oder Öllampen durch die Gassen laufen und die Gebäude auch beleuchtet sind!
- Dann mal irgendwie nur aus Spass ne komplett Festland Karte erstellen wo man wirklich mal ne echte Mittelalterliche Stadt bauen kann!
-Riesenkathedralen in der Mitte!
- Stadtmauern oder Gräben aussen herum und natürlich auch mit Natur wie flüssen , feldern und wäldern!
-Mann sollte auch mal auf Hügeln bauen können!
- so ein Jahreszeiten Wechsel wäre vielleicht auch ganz schön anzusehen! wenn man dann vielleicht ein spezielles Platzelement baut wo je nach Jahreszeit , mal ein Grosser Weihnachtsbaum für die Ganze stadt steht oder im Herbst mal ein Kartoffelmarkt stattfindet!
-Feste sollten abgehalten werden können womit mann die Einwohner glücklicher machen kann oder dafür Ruhm bekommt! wie halt bei dem Turnier!

so genug geredet hoffe einiges gefällt euch davon http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

handan
21-11-09, 16:51
i would like to see a third civilization with a new architector. some new additional buildings with functioning like the bank, theater ect., i miss masonery of the 1701 a lot. i would like to have real proportion with human figures and buildings. It would be nice to have more then one type of churces and mosques.

max.k.1990
25-11-09, 08:53
ich wäre auch für diese dinge:

- Diagonales bauen. Die Zeit ist eig. vorbei die insel wie ein Schachbrettmuster zu bebauen
- Wettereffekte und Tag/Nachtzyklus
- versch. Völker. Agieren zusammen aber es ist spannender wenn es verschiedene völker mit vor und nachteilen gibt.
- Aber keine weiteren großartigen Produktionsketten. Man kann das Spiel nicht nur damit "erweitern" indem man jetzt Feigen da, Parfüm dort, Diamenten hier und Marmor dorten macht!

UltraMeister
26-11-09, 00:32
Also auf jeden Fall will ich das nächste mal nur ein Volk, nur ich befürchte das dann wieder Waren und Produktionsketten gestrichen werden..

also ich will
- nur ein Volk
- mehr waren, zwischenwaren, Produktionsketten
- Riesige Inseln
- Auf jeden Fall die möglichkeit unendliche res zu erschliessen
- Forschung ala 1503
- Im späteren Spielverlauf bessere Produktionsgebäude die alte ersetzen (z.b. wie die Weberei die die Webstube abgelöst hat)
- mehr Produktionsketten (gerne auch NOCH umfangreicher)
- Ich will meine Wahlfänger zurück *gg*
- das bedürfnissystem gefällt mir sehr gut und darf bleiben, nur halt DEUTLICH mehr Bedürfnisse das wäre toll
- Und natürlich das alte militärsystem !!

grafik is mir wurscht, multiplayer und kampagne auch, wenn ich nur endlich ein richtig heftig komplexes anno bekommen würde

achja das mit den erfolgen etc ist nett und darf auch ins nächste anno implementiert werden, aber die Bonusgebäude sollten sich besser in die stadt einfügen (damit es sowohl in pionier als auch in kaufläute städten gut aussieht)

ach wenn ich so die anderen posts lese BITTE AUF GARKEINEN FALL WETTERFFEKTE UND/ODER TAG/NACHT WECHSEL. Wenns sein muss reinblotzen ABER abschaltbar machen, wie bei empire earth II.

sooo das wars ich träum weiter von meinem perfekten anno *gg*

MetallUrg1
29-11-09, 12:18
Sodele; ...bin auch mal wieder hier und wünsche mir zu allererst einmal. ...hmmm, was war denn das jetzt wieder genau? Ach ja: Zu allererst einmal:

...vielleicht nen differenzierteren Anfangspart im Sinne von Erforschen/Entdecken z.B. wie folgt:

Start mit Schiff: Inhalt ganz realistisch: Werkzeuge, Holz und etwas zum Essen. ...sowie Scout/evtl. 2 oder 3 militärische Einheiten/evtl. Mediziner(Arzt)/ evtl. Pfarrer oder so.

Diese Einheiten könnten bereits zu Beginn evtl. diverse Aufgaben übernehmen und könnten sich teilweise in verschiedenen Bereichen weiterentwickeln. z.B: Medikus wird in Spiel immer besser wenn er z.B. auch Kräuterkunde gelernt hätte. Und dem Pfarrer könnte man sicherlich auch noch einige evtl. interessante Aufgaben zukommen lassen. etc.

Zumindest könnte man wieder einmal das Entdeckermass fördern indem man beim Anfahren mit dem Schiff nicht gleich die ganze Inseln freilegen würde. Bzw. dass man sieht, was man dort anpflanzen kann, finde ich zwar o.k. aber man sollte vielleicht nicht gleich alle verfügbaren Bodenschätze evtl. fremde Völker aufdecken können. Denke, dass MP-Spieler wahrscheinlich nichts dagegen hätten/weiss es aber nicht.
...und ja: klar: bin ein Fan von Anno 1503. ...ups...

Dies jetzt einfach mal kurz als eine Idee zum Anfang, und vielleicht schreib ich dann später noch etwas hinzu.

Gruss und schönen Abend noch
MetallUrg1

Atlan_Gonozal33
30-11-09, 01:57
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von UltraMeister:
Also auf jeden Fall will ich das nächste mal nur ein Volk, nur ich befürchte das dann wieder Waren und Produktionsketten gestrichen werden..

also ich will
- nur ein Volk
- mehr waren, zwischenwaren, Produktionsketten
- Riesige Inseln
- Auf jeden Fall die möglichkeit unendliche res zu erschliessen
- Forschung ala 1503
- Im späteren Spielverlauf bessere Produktionsgebäude die alte ersetzen (z.b. wie die Weberei die die Webstube abgelöst hat)
- mehr Produktionsketten (gerne auch NOCH umfangreicher)
- Ich will meine Wahlfänger zurück *gg*
- das bedürfnissystem gefällt mir sehr gut und darf bleiben, nur halt DEUTLICH mehr Bedürfnisse das wäre toll
- Und natürlich das alte militärsystem !!

grafik is mir wurscht, multiplayer und kampagne auch, wenn ich nur endlich ein richtig heftig komplexes anno bekommen würde

achja das mit den erfolgen etc ist nett und darf auch ins nächste anno implementiert werden, aber die Bonusgebäude sollten sich besser in die stadt einfügen (damit es sowohl in pionier als auch in kaufläute städten gut aussieht)

sooo das wars ich träum weiter von meinem perfekten anno *gg* </div></BLOCKQUOTE>

Schon mal über X3 nachgedacht? Dagegen ist Anno ein Sandkasten :-) allerdings ein schöner...

jeanne_doe
30-11-09, 05:17
- Diagonales bauen
- Wettereffekte und Tag/Nachtzyklus
- verschiedene Völker
- mehr Waren, Zwischenwaren, Produktionsketten
- differenzietes Militär

Das hier finde ich auch eine schöne Idee zum Thema Ruhm:

http://www.bikinikillers.de/pics/text.jpg

http://www.bikinikillers.de/pics/stadtschreiber.jpg

Quelle: Zeit-Magazin vom 26.11.2009


Edith sagt: so große Bilder wollen wir nicht direkt anzeigen lassen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Kamasi1986
30-11-09, 14:37
Mann kann in Anno 1404 die Kaimauern der Hafenanlage sowie Stadtmauern Diagonal bauen, indem man mein "ziehen" die shift-Taste gedrückt hält.

smerles
02-12-09, 01:13
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Kamasi1986:
Mann kann in Anno 1404 die Kaimauern der Hafenanlage sowie Stadtmauern Diagonal bauen, indem man mein "ziehen" die shift-Taste gedrückt hält. </div></BLOCKQUOTE>

Wobei bei der Stadtmauer dann trotzdem alle paar Felder ein Segment "falsch" drin steht.

Was ich mir wünsche:

- Dynamisches Wettersystem, evtl. sogar mit Jahreszeiten
- nur ein Volk, gerne aber aus mehreren Auswählbar
- ca. doppelt so viele verschiedene Gebäudemodels wie jetzt, auch für Wirtschaftsgebäude! (sieht einfach schrecklich fad aus, besonders in einer etwas größeren Stadt. Da blutet das Schönbauerherz http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif )
- Straßentexturen frei wählbar, keine Geschwindigkeitsunterschiede (oder von mir aus einen Bonus für Militäreinheiten)
- Diagonal bauen können
- keine Einflussradien für Gebäude mehr, sondern ein Kapazitäten- und Entfernungssystem.
Beispiel: Feuerwehrhaus steht an einem Ende der Stadt, irgendwo am anderen Ende bricht ein Feuer aus -&gt; Feuerwehr kommt unter umständen wegen zu verwinkelter Straßen / zu großer Entfernung zu spät, was man aber vorher durch eine Warnung abschätzen können sollte.
Ließe sich evtl machen indem man dem Feuer quasi einen oder mehrere Timer einbaut -&gt; Ist der überschritten oder abgelaufen brennt das Haus halt ab und / oder das Feuer greift auf andere Gebäude über (also seperate Timer für diese Events)
Für Kirchen z.B. einfach eine Kapazität einbauen, so dass die Bürger bei Bedarf dann auf andere Kirchen / Kapellen ausweichen.
Das Einflussradiensystem ist meiner Meinung nach einfach nicht mehr Zeitgemäß zumal einige der Radien auf der Standardeinstellung sehr unglaubwürdig sind.
- Baumsetzbug endlich behoben!

Related Designs hat so eine tolle und leistungsfähige Enginge abgeliefert, da geht sicher noch ein bisschen mehr. Vor allem die häufige Wiederholung der Gebäudemodels ist mir ein Dorn im Auge :/

jeanne_doe
02-12-09, 03:45
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von smerles:
- keine Einflussradien für Gebäude mehr, sondern ein Kapazitäten- und Entfernungssystem.
</div></BLOCKQUOTE>

Sehr gute Idee!

AnSuDeSu
02-12-09, 07:24
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von jeanne_doe:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von smerles:
- keine Einflussradien für Gebäude mehr, sondern ein Kapazitäten- und Entfernungssystem.
</div></BLOCKQUOTE>

Sehr gute Idee! </div></BLOCKQUOTE>

Sehe ich kritisch. Kapazitätensysteme sind in anderen Spielen, das gehört nicht zu Anno. Ich glaube dazu haben sich die Entwickler auch mal geäußert.

Larnak
02-12-09, 09:57
Was aber zumindest schön wäre, wäre eine Möglichkeit, den Radius im Spiel selbst anzupassen, z.B. zu zerren oder zu stauchen, damit ich andere Formen erreiche und z.B. nicht für einzelne Häuser noch eine neue Kirche bauen muss.

LukasGraf
02-12-09, 10:27
Ja, das fände ich auch schön. So quetscht man manchmal noch eine Kapelle in die Ecke neben den Berg und der Einflussbereich ist zur Hälfte der Berg, das ist blöd. Die Bewohner können ja auch mal einen Schritt weiter laufen...

cookiemitmilch
02-12-09, 13:27
Für das nächste Anno würde ich mir wünschen, das der Schwerpunkt die Diplomatie besser mit einbezieht. Daher eventuell auch ein ausgereifteres Militär-System. Mit den Feldlagern ist gar nicht mal ein so schlechter Anfang.
Allerdings wäre ist vielleicht besser wenn sich die Einheiten zu einem Feldlager zusammenschließen.
Aber auch sollte es möglich sein direkt (also bei der Ausbildung) auszuwählen welche Einheiten in einem Lager drin sind.
Multi-Player ist beim nächsten Anno dann natürlich Pflicht und muss nicht erst geaddet werden !
Ein paar mehr Völker würden auch nicht schaden. Tag- Nacht-wechsel... naja ich kann mir gut vorstellen das,dass auf die Dauer ziemlich nervig wird ! Die Idee hingegen mit den Jahreszeiten finde ich sehr gut. Auch alle weiteren Gedanken dazu.
Außerdem sollten die Computer-Mitspieler etwas realistischer sein , sprich das man sehen kann wie die Stadt gebaut wird.
Items vom Mitspieler-Kontor abzuholen ist nett gemeint aber wie schon erwähnt würde ich es lieber in schule/uni erforschen lassen (1503).

smerles
05-12-09, 13:40
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von AnSuDeSu:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von jeanne_doe:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von smerles:
- keine Einflussradien für Gebäude mehr, sondern ein Kapazitäten- und Entfernungssystem.
</div></BLOCKQUOTE>

Sehr gute Idee! </div></BLOCKQUOTE>

Sehe ich kritisch. Kapazitätensysteme sind in anderen Spielen, das gehört nicht zu Anno. Ich glaube dazu haben sich die Entwickler auch mal geäußert. </div></BLOCKQUOTE>

Finde ehrlich gesagt nicht, das die Einflussradien Anno ausmachen, zumal sie grad mit der immer realistischeren Gestaltung des Spieles immer unglaubwürdiger werden.
Ich hab mir halt mit Mods beholfen, aber dennoch wäre es schön wenn es ein System gäbe das etwas mehr dem echten Leben entlehnt ist.

Das es zu 1602 Zeiten technisch nicht anders ging, darüber brauchen wir nicht zu diskutieren http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Rodriquezz
05-12-09, 14:12
Asiaten

max.k.1990
05-12-09, 17:39
also ich wäre für verschiedene Völker. Diesmal aber ohne eine spieltechnische Verbundenheit. Also 3-4 Seperat Spielbare völker mit ihren eigenen Produktionen, Militärs, Schiffen, Gebäuden, Kultur, Forschung und allem was dazu gehört... sogar vorstellbar mit Stärken und Schwächen... so das die einen im Schiffsbau besser sind, dafür die anderen Agrartechnisch viel besser sind...
oder die anderen Meister der Technologie (viele Forscher, keine Verfolgung von Wisenschaftlern) sind...

natürlich hat es Anno verdient das nicht alles auf Inseln ist. Es könnte ein Mix aus 1/3 Festland und 2/3 Inseln sein. Damit würden Landschlachten besser möglich sowie möglichkeiten für neue Elemente geboten werden. Helden, Scout (juhu!) und viele andere Möglichkeiten wenn Inseln zu Kontinenten Verbunden werden. Vielleicht durch befahrbare Flüsse getrennt und durch Brücken verbunden...

Anno für Diplomaten, Großbauer (durch das viele Land) aber auch ein Anno für Militaristen und Pläneschmieder oder einfach nur für große Händler und meister der Logistik


---

noch kurz zu den Kapazitätenradien.... das sollte als Antwort dazu genügen und meine Meinung korrekt darstellen:

"Hilfe ich wohne 5m zu weit vom Dorfzentrum weg... jetzt werd eich sterben!"

hammelleit
08-12-09, 05:10
Was ich mir für Anno wünsche?
Hallo erst einmal an alle hier.
Bisher habe ich nur passiv mitgelesen und mir das ein oder andere von euch angeeignet. Echt viele gute Tipps hier im Forum. Danke dafür. Aber so ein Forum lebt von denen die sich mitteilen, also lasst mich doch ein wenig mitmischen. Möge Mann (Frau auch) meine Fehler verzeihen oder zumindest darauf hinweisen.
Was ich mir für Anno wünsche??? Ist doch ganz einfach. Ein wenig mehr Realität und ein bisschen weg von „Irgendwie mussten wir ja da hin kommen“. Ich meine, ein Spiel lebt nicht nur von einer hervorragenden Grafik (echt geile Sache, dickes Lob), sondern auch vom Spielinhalt und der Logik (vermisse ich). Und hier lässt Anno 1404 doch sehr zu wünschen übrig. Mein erstes Anno bekam ich von einer Arbeitskollegin geschenkt. Von Anno 1503 war und bin ich voll begeistert(mit Einschränkungen). Anno 1701 habe ich mir dann selber gekauft und habe es bitterlichst bereut. Wo war da die schöne Annowelt hin? Kein Marktplatz mehr zum selber bauen, keine schöne Inseln mehr, jede Menge dummes Gelaber usw. Und jetzt Anno 1404. Na ja. Grafisch zum Fingerlecken aber…..!!! Meine Punkte, zur Anregung:
1.) Einen frei bau baren Marktplatz wie in 1503. Das heißt, wider für jeden Bedarf einen eigenen Marktstand (eventuell ausbaubar, später auch Markthalle). So kann ich wider wunderschöne Märkte selber bauen die der Bevölkerung angepasst sind und auch eine kleine Bauernsiedlung (siehe auch Punkt 19)mit nur ein bis zwei Ständen(nicht mit einem viel zu großen Marktplatz, auf kleinen Inseln). Auch könnte man dann besser Bauern und Nomaden mischen, mit zwei fetten Marktplätzen geht viel Platz verloren.
2.) Frei bebaubare Flächen, weg mit dem Viereckigen Raster. Mann kann nicht ein Quadrat als Grundmuster legen und den Einflussradius dann rund. Ist nicht gut. Sollte heute eigentlich kein Problem mehr sein. Und damit einhergehend freie, flexible Wegführung. Ich habe versucht das eckige ins runde zu bringen oder war es umgekehrt? Nun das Ergebnis ist nur Teilweise zufrieden stellend. Ach ja, die Flußbaustellen könnten auch frei platzierbar sein.
3.) Auch würde ich gerne die Häuser, wie auf dem Intro vom Spiel, einmal an Felsenhänge bauen können. Dürfte ruhig mehr kosten, so ein Felsennest. Venedig. Eine gute Idee, Häuser in eine Lagune stellen zu können. Also her damit. Einfache Pfahlhäuser wären auch nicht schlecht(Asien grüßt, gab es aber auch bei uns).
4.) Wie wäre es, wenn es sowieso dauert bis die Leute in ihre Häuser ziehen, diese einer Bauphase unterliegen. Ich meine hier nur ein Optisches Schmankerl, wie die Leute ihre Häuser bauen oder Ausbauen. Nicht nur peng und peng, schon steht das Haus. Klick ist es aufgewertet. Du setzt das Fundament, die Bewohner beginnen einzuziehen und stellen Wände auf, bauen den Dachstuhl drauf und wenn alle drin sind ist auch das Haus fertig. Wenn sie mal Ausziehen können sie ja ein paar Dachtaschen mitnehmen.
5.) Ein Stück Festland das irgendwo am Kartenrand ist wäre auch eine gute Idee. Die Inseln können, müssen natürlich bleiben(Randbereichsbelebung; schönes Wort nicht?).
6.) Der Hafen bzw., der Einflussbereich könnte etwas größer sein und die blöden Felsen nicht immer unbebaubar sein(kann selten eine Pier oder so in die Nähe stellen trotz Einflußbereich).
7.) Wie wäre es mit Lagerhäuser die man auch an Land bauen kann (siehe Lord)
8.) Warum ist das Orientmarkthaus und Kontor nicht ausbaubar? Kostet gleich 30 Talerchen, das ist mir schon zu Teuer, wenn gerade am Anfang nur ein oder zwei Betriebe dranhängen und Geld eh knapp ist.
9.) Die passiven Mitspieler wie Akademie der Weisen usw. könnten doch auch Sinnvolle Sachen entwickeln. Nicht nur Müll, Norias, Speicherstadt Fundament, Sultans mosche kann ich sowieso selber bauen und muss diese nicht in meinem Kontor Sockeln. Die einzigen die man brauchen kann sind die Assassinen und Barnabas aber auch nur wenn man auf Krieg aus ist. Sorry, die Betschwester bringt ja ganz neben bei viel Ruhm. Die verschieden Völker bei 1503 waren da wenigstens nett an zu sehen, wenn auch sonst nichts los war mit ihnen.
10.) Entdecke den Orient. Schön und gut aber wo ist der geblieben? Orient ohne komplett eigene Bauten ist nicht sehr sinnvoll(von der Schönheit ganz zu schweigen). Also bitte, eigene Hafen, Lagerhallen, Wege, usw. Das, das geht, da braucht man sich ja bloß mal bei Hassan und Wesir umschauen. Aber vielleicht haben ja die Entwickler zu viel Angst, es könnte ja der Nutzer, hier ja ab sechs Jahren überfordert werden. Ich bin auch sechs aber schon mit und, und vierzig dahinter. An Mods traue ich mich nicht so recht ran, da ich vom PC nur die Kenntnis habe, einschalten, funktioniert, funktioniert nicht, Problem haben. Alles andere wie Innidingsda und Konsorten, „Bahnhof Koffer klauen“, verstehe. Kann nicht überall ein Genie sein. Hoffe Venedig ist nicht nur zum ansehen da, sondern auch zum bauen.
11.) Verteidigungsanlagen schon ab Bauern(spätestens ab Bürger). Sprich am Anfang, Palisade für Bauern, kleine Mauer für Bürger, große Mauer ab Patrizier, Ziermauern(Zäune, 1503 lässt grüßen) für Adlige. Türme und Kasernen (1503 grüßt) natürlich genauso. Dabei, Abschaffung der nicht logischen Obergrenze von 170 Verteidigungspunkte und 100 Schiffspunkte. Was soll das überhaupt? Bevölkerungszahl abhängig aber mir Obergrenze?
12.) Da ich schon bei Zieranlagen bin. Diese auch schon reichlich ab Bürger(z.b. Bauerngarten), bis Adlige darf da dann immer wider das ein(mehr ist besser) oder andere dazu kommen. Hier ist in 1404 nicht viel drin. 1503 war schon gut, mehr wäre besser.
13.) Felder von ein mal eins, sollten, wenn schon, auch bebaubar sein. Sprich Bäume
pflanzen(1503 schon erwähnt?). Habe gerade eine Orientsiedlung gesehen wie ich sie mir Vorstelle, diese scheint aber nur mit Mods möglich zu sein. Ich komme mit meinen Kübelpalmen da nicht hin. Mit der Pipette sollte man das eine oder besser alles kopieren und beliebig setzen können (auch einzeln). Pipette in 1404 ist ein Witz mit ansage. Sorry.
14.) Ein Häuschen für mich auf meiner Insel wäre auch ganz nett(Ausbaubar). Venedig soll es ja bringen.
15.) Meine Schule und Uni vermisse ich auch. Das mit den Errungenschaften, na ja, ist ehrlich nicht so ganz mein Ding. Bildung brauchst du nicht, kannst alles kaufen. Wieso haben die bloß eine zweite Währung (Ruhm) eingeführt??
16.) Eine Burg(Kaserne ausbaubar) und ein Schloss hätte ich auch gerne. Vorschlag: Burg fängt vielleicht ab Bauern mit einem Wehrturm an und kann sich dann im Laufe des Spiels durch Ergänzungen, Freischaltungen und der Zivilisatorischen Entwicklung bis zu einer großen Festung mausern. Wehrturm, Bergfried, Mauern, Türme, usw. was halt so alles dazu gehört. Ebenso das Schloss. Alles frei bau bar und zum kombinieren. Wasserschlossburg?
17.) Felder an Produktionsstätten frei wählbar. Heißt, ich baue eine Hanfplantage und die Felder dazu kann ich in einem bestimmten Umfeld anlegen. Gibt es schon? Ja, festgelegt aber ich würde gerne das Umfeld selber bestimmen können. Eine bestimmte Fläche die ich in jede Richtung ziehen kann und dann die Felder darauf anlegen. Dabei könnten man dann gleich die Felder verbessern, diese 4 auf 4 Felder sind zum abwinken(1503 grüßt, siehe auch 19).
18.) Erweiterte und vor allem sinnvolle Produktionsketten. Von mir aus in zwei, drei Stufen, einfach für Anfänger, komplett für Fortgeschrittene. Beispiel: Schweinefarm. Da haben wir jetzt also diese Farm und ein wenig Salz und schon haben wir Lederwämser(ich weiß ganz so einfach ist es nicht). Schön und gut aber was ist mit dem Rest??? Fleisch, Knochen, Borsten alles für die Mühltonne, äh Abfallgrube? Warum gibt es keine Knochenleimsiederei (für Bücher), Bürstenbinder und Pinselmacher (von den Borsten), Fleisch für die Leute zum Essen (ruhig ab Bürger) Leder?. So zusatzketten müssten ja keinen übergroßen Einfluss auf die Zufriedenheit der Bürger haben, könnten aber mehr Geld durch den Verkauf einspielen und die Betriebe besser auslasten. Verkaufstand oder besser eigenes Gebäude. So mit könnte man auch besser ein eigenes Handwerkerviertel bauen. Und ganz nebenbei der Jugend einen wirklichen Eindruck vom Mittelalter geben.
19.) Bauern sollten das sein was der Name zum Ausdruck bringt Bauern. Brauchen keinen Marktplatz und sind frei Platzierbar ohne das andere Gebäude im Einflussbereich sind(Insel sollte Besetzt sein). Die Gebäude sollten etwas größer sein als jetzt(3x3 so 4x4, 3x5). Bauern sind reine Selbstversorger, plus 10% Ertrag(reicht für ihn und 1/4 Siedler). Zur Gründung eines Dorfes oder Stadt kommt dann der Siedler ins Spiel(bis Adlige). Bauern können nur zum Gutshof aufsteigen, dadurch erweitert sich ihr Einflussbereich (eventuell auch Außerhalb) und man kann frei wählen welche Zusatzfelder(Produkte, je nach Zivilisationsstufe) er anbaut. Somit könnte man auch reine Betriebe oder Mischbetriebe machen. Dazu muss ich sagen, ich baue selten riesige Städte, sondern eher mehrere kleine, habe dadurch einige Probleme, weil zu viel produziert wird. Gut kann ich verkaufen oder an andere Städte weiterleiten aber so könnte ich meine Produktion genau abstimmen. Außerdem würde mir ein Bauer der verschiedene Waren anbaut besser gefallen, unter anderen weil dann die Gegend nicht so monoton aussehen würde.
20.) Ein Inselmanager wäre auch nicht zu verachten. Das blöde gelabere „Dieser Betrieb stellt keine Waren mehr her, die Rohstoffquelle ist fast erschöpft, die Noria verbraucht ihr letztes Wasser“, nervt. Wozu habe ich den meine Leutchen auf den Inseln. Kann da nicht ein verarmter Adliger (später Adliger) diesen Job übernehmen? Ich siedele ihn an gebe ihm einstellbare Rechte „Betriebe abschalten, Bergwerke und Norias auffüllen“(bitte keine Bärenhöhle mehr), je nach Vermögen, vielleicht %tual vom Vermögen oder Gewinn? Gleichzeitig könnte er für jede Insel eine Wirtschaftlichkeit prüfen, so alla, wie viel Betriebe habe ich wo und wie auf der Insel, wie produktiv sind diese? Wo fehlt was. Und auf Verlangen anzeigen? Ist eventuell etwas übertrieben, muss ja nicht alles sein.
21.) Warum kann eine große Werft keine kleinen Schiffe mehr bauen??? Das eine „Kleine“ keine großen baut O.K., eine „Große“ sollte aber alle bauen können.
22.) Ich würde auch gerne ein Entdeckerschiff bauen. Ist meiner Meinung nach das ausgewogenste Schiff in Anno. Gute Ladekapazität, gute Bewaffnung. So ab großer Werft. Piratenschiffen bin ich auch nicht abgeneigt, sehen putzig aus. Die Entere ich zurzeit von Hassan, weil haben will. Übrigends, warum wehren sich diese Schiffe nicht? Beim Kapern ist noch nicht eines meiner Schiffe beschädigt worden(Kaperbrief aktiviert, noch nicht Entermannschaft losgeschickt). Komisch, kein Mumm in den Knochen die Piraten. Feiges Pack. An den Besan mit ihnen.
23.) Ach ja, die Schifflein. Warum können die nicht nebeneinander, hintereinander, parallel, diagonal, voraus oder so fahren??? Warum müssen die immer ineinander fahren. Da hast sechs Schiffe auf Kurs und kannst nur eines sehen. Beim ersten Blick sche…, wo sind die anderen fünf abgeblieben? Bei Geleitzügen fatal. Auch fahren zwei Schiffe nicht aneinander vorbei sondern meisten einfach durch das andere hindurch(kein Rum mehr für den Steuermann). Beim Anlegen am Kai (Pier) steht meistens das Schiff zur Hälfte in diesem, nicht davor(den Kapitän würde ich Kielholen). Beim Gefecht mit mehren Schiffen, wenn du da ein Schiff wegen starker Schäden zurück ziehen willst, wird es verfolgt (logisch), der Feind aber fährt nicht außen rum, nein, sondern direkt durch deine Schiffe hindurch(hier meine ich durch mein Schiff). Rückzug ist so fast unmöglich und schützen erst recht nicht.
24.) Bei Geleitzügen sollte das Schiff auch voraus und nebenher fahren können. Also vor und neben dem zu begleitenden Schiff. Desweiteren sollten die Begleitschiffe so gesteuert werden das sie einen Angreifer automatisch angreifen(das nächste, bei Sichtweite), verfolgen, versenken und danach auf ihre Position am zu begleitenden Schiff zurückkehren, auch bei manueller Steuerung, bis der Geleitzug beendet ist. Zum Verständnis. Wenn ich ein Schiff begleite (Lord, Wesir o.s.) mache ich das immer mit mehreren Schiffen pro zu begleitenden Schiff. Tauchen auf der Minimäp dann die Bösen schwarzen Punkte auf springe ich gleicht dorthin. Koppele ein Schiff aus(siehe 23) und sende es dem Angreifer entgegen(das macht Anno nur sehr schlecht selber). Bei vier zu begleitenden Schiffen eine Hetzerei wenn dann noch hinzukommt das der Angreifer versenkt wird(die wehren sich nie), mein Schiff dann aber auf die letzte Position zurück fährt. Ja, wo iss es den dann abgeblieben? Ach ja, man könnte dann auch gleich die Kiste, Fahne oder dergleichen aufs Schiff laden und nicht erst mühsam suchen, andere Schiffe beiseite schieben und einladen. Eine Zusatzbelohnung bei überfüllen des Auftrages wäre gut. Mindestens 2 von 4 Schiffen begleiten. Alle Schiffe erfolgreich begleitet, 50% mehr Bonus? Wieso verlangt ein Armenhäusler nach Geleitschutz für ein Schiff und gibt mir dann 25 Tonnen Gold? Will der sich nur vor den Steuern drücken? Doch nicht so eine arme Seele?
25.) Schiffe sollten sich im Kampf so verhalten wie in echt. Sprich volle Breitseite. Ja diese Breitseite hier nervt. Da verfolgst du ein Schiff oder Truppentransporter und was macht dein gutes Schiff. Verfolgt es, kommt in Reichweite, dreht sich zur Seite, will schießen, das andere Schiff ist aber schon außerhalb deiner Reichweite, also dreht es sich wider schippert hinterher, kommt in Reichweite dreht sich, will schießen, das andere Schiff außerhalb der selbigen, also wider drehen, verfolgen usw. Ach ja. Und wenn es parallel dazu kommt, bleibt es stehen, schießt, dreht sich, schießt, dreht sich, läuft hinterher und den Rest, siehe oben. Was soll der Mist??(irrer Iwan der Vorzeit?) Schiffe wurden in voller Fahrt verfolgt und während der Fahrt auf gleicher Höhe mit einer Breitseite belegt. Nicht stop, drehen, hinterher schippern und so.
26.) Produkte die Sinn machen. Das macht es zum Beispiel nicht, wenn der Okzident sich Gewürze bis zum erbrechen reinhaut aber dort wo sie angebaut werden kein Nomade auch nur einen Krümel davon verzerrt. Also bitte etwas ausgewogener. Warum sollten Nomaden und Gesandte keinen Fisch und Brot (Fladen) essen?? Einseitige Ernährung war noch nie gut und schmackhaft schon gar nicht.
27.) Ton als Saatgut?? Stop zwei Fragezeichen reichen da nicht, also????????? Nur in südlichen Gefilden? Keine Backsteine(Ziegel) für Bürger? Guten Morgen die Herren Entwickler. Kann mir das einer von euch entwickeln? Hier besteht eindeutig mehr als Entwicklungsbedarf. Der Sarkast in mir bahnte sich einen Weg, nicht böse gemeint.
28.) Saatgut. Schön und gut, kann man beim Wesirchen (putzig der Kerl) und Lordi gegen Ruhm kaufen. Aber warum muss ich hundertundfünzigtausend Saatgutitems kaufen bis mir eines Angeboten wird das weit unter meiner (oder meiner) Zivilisation stufe ist und das ich gebrauchen kann? War in diesem Fall Indigo, bin schon bei Adligen und wollte noch eine Insel mit Indigo beglücken. Musste dann mehr oder weniger über 30 Items kaufen bis eines dabei war. Als es dann kam brauchte ich es nicht mehr, habe genervter weise, kurzer Hand eine Insel frei gekämpft(ist gegen meine Pazieeinstellung) und drei Handelsruten aufgebaut(zu weit weg).
29.) Items? Sinn oder Unsinn ist hier die Frage. Wenn ich meine Schatzkammern so anschaue, eher Unsinn. So viele Items und dann kannst du die Dinger nicht einmal Sortenrein aufbewahren. Blöde Sucherei. Das Ding hatte ich doch schon irgendwo? Ja wo denn nur? Unsinn auch deshalb, weil zu wenige Sockel am Kontor oder auf dem Schiff. Die Dinger sehen dann auch noch so ziemlich gleich aus, haben aber Unterschiedliche Eigenschaften. Da muss man erst mit der Maus darüber gehen um zu erfahren dass es wider nicht das ist was ich brauche. Geschwindigkeit plus 20 %, ist ja verständlich aber was ist bitte eine reduzierte Verlangsamung? Waren da ein paar Beamte am Werk? Heißt das mein Schiff ist von Anfang an langsamer als sonst und diese Verlangsamung wird nun um 10% reduziert oder habe ich einfach ein bisschen mehr Tuch auf meinen Masten? Ach ja, die gefundenen Personen musste da auch mühsam raussuchen, können die nicht ein eigenes Kästchen bekommen.
30.) Warum bieten die in ihren Kontoren eigentlich immer das an was sowieso niemand gebrauchen kann? Außer Werkzeug und eventuell Holz habe ich noch nie etwas gekauft. Stopp stimmt nicht ganz. Habe bei dem einen Spieler gekauft und beim anderen verkauft. Nur um Handel zu treiben. Meiner Meinung nicht ganz durchdacht, bzw. ausgewogen.
31.) Die lieben Mitspieler, ähm KIs(besser KDDs, DD= dummdödels). Ein ganz besonderes Thema. Haben nichts, aber kaufen wahllos alles zu jeden Preis(1503 war da besser). Haben keine Rohstoffe aber können alles bauen. Haben kaum Brot können aber jede Menge Patrizier haben. Falls sie welche haben. Kannst nicht mit ihnen Handeln weil dauernd die Pest wütet. Wollen immer (meistens ab mittleren) nur Krieg. Den, dann aber mit Massen an Kämpfern die sie nie haben könnten. Kannst sie nicht aushungern, weil die ihre Rohstoffe gar nicht brauchen, meine Leute währen schon längst verhungert. Bauen die bescheuertsten Städte, Bauen übrigends alle gleich am Anfang, habe die mal beobachtet. Sinnlose Mauerorgien. Hauen gleich ab, wenn du sie in den Hintern Tritts. Versuchen noch nicht einmal zu überleben…… Kürzen wir das ganze hier einmal ab. Es macht kaum Spaß mit ihnen zu spielen, besser gleich ohne?? Nein, außer man ist Schönbauer, ich versuche es, leider gibt 1404 da nicht so viel her. Man hat bei Anno so viel Schaffenskraft auf eine hervorragende Grafik gelegt, dass für die KIs nichts aber auch gar nichts mehr übrig geblieben ist. Habe ich mich schon bei 1503 über so manches gewundert, ist bei 1404 die Entwicklung voll in die falsche Richtung gegangen. Also hier auch mal so viel Kraft reinlegen wie in die Grafik, dann kommt auch hier was anständiges dabei raus. Ich weiß KIs können nie sein wie Menschliche Gegenspieler aber ihnen nur damit zu helfen dass man ihnen Tonnenweise Zucker in den Hintern bläst, das kann es ja auch nicht sein. Mehrspielermodus? Für mich nicht interessant, ich bin Singleplayer. Dient ab und an meiner Entspannung, hier muss man nicht so viel denken wie im Beruf. Ich bin gespannt wie sie das mit dem Inselverkaufen in Venedig gelöst haben, ich würde keine verkaufen sondern mit wehenden Fahnen untergehen. Ich lass mich überraschen.
32.) Krieg oder nicht Krieg? Ist das hier die Frage? Wäre nicht schlecht wenn einfach abschaltbar(für alle Pazifisten und Blauäugigen). Ich halte es damit wie die alten Römer die einst sagten: „Willst du in Frieden leben, so rüstet für den Krieg“. Die KIs sollten doch je stärker sie sind, einfach Wirtschaftlich besser sein. Größere, bessere Städte bauen, mehr Inseln besiedeln. Keine Datteltaktik mehr möglich, ist ja voll der Mist, wenn einer diese bei drei schweren KIs anwendet hat er meiner Meinung nach, nur ohne Gegner gespielt(wie ich das nenne sage ich lieber nicht). Ich gebe zu, habe es selber ausprobiert. Allerdings sollten sie nicht besser oder schneller sein als ein sehr guter Menschlicher Spieler. Das sie etwas gepusht werden müssen ist mir schon klar aber bitte nicht so dumm und primitiv wie in 1404(ist zum abreiern). Hier hat der Rückschritt mehr als eindeutige Fortschritte gemacht(schönes Wortspiel).
33.) Wenn schon Krieg, dann bitte vernünftig. 1404 ist in dieser Hinsicht zum einschlafen. Der Ansatz mit den Feldlagern ist nicht schlecht aber die Umsetzung eine Katastrophe. Ich hätte gerne meine Soldaten von 1503 wider(samt der Rüstungsindustrie), die könnte man ja in Feldlagern lagern lassen und dann als ganzes verschiffen. Die Trutzburg sollte nicht sofort stehen, sondern eine Bauzeit haben. Meine Truppen sollten überall landen können. Ich war das erste Mal geschockt als ich diese Landen lassen wollte. Ja wo fahren die denn hin? Landen sollten sie beim Kontor des Gegners, haben aber die Insel umschifft, sind über mein Kontor an Land gegangen(auf selber Insel) und quer durch Feindesland (unter Beschuss), Abbruch oder Rückzug nicht möglich. Was bitte soll das? Von der Platzierung der Truppen ganz zu schweigen. Der Kampf ist dann so wie ein alter Kaugummi den man unter dem Stuhl hervorzieht. Zäh und unerträglich im Geschmack, kurz sinnlos. Davon abgesehen ist Krieg sowieso die dümmste Art der Zwischenmenschlichen Kommunikation. Die Taktik der KI gleicht hier einem Mann der mit dem Kopf dauernd gegen die Wand schlägt, weil er an dieser Stelle ein Fenster haben möchte. Autsch.
34.) Diese Freischaltbaren Bauten mit den Edelsteinen. Ich muss sagen das lohnt nicht die Mühe. Ist vielleicht für jüngere ein anreizt, für mich als Schönbauer (ich versuche es immer noch) voll der Witz. Ich habe einige Erfolge erarbeitet aber so Sachen wie ich glaube 10.000 Bauern, 15.000 Bürger ansiedeln und so ein Mi… ist mir zu dumpf (stupide). Habe gerade wider zwei Erfolge eingeheimst für den 300ten Screnshot und die 35te Schiffsroute im Spiel?????? Und was bekomme ich dafür? Fahne und Banner die fast gleich aussehen, eine Pfütze und einen Baum?. Ein Porträt das noch nicht einmal ein anderes Bild zeigt als die im Spiel? Ich habe mir den Bürger rausgesucht, warum hat man hier nicht etwas Phantasie walten lassen und weitere Personen eingefügt? Solch eine Motivation benötige ich nicht(zu alt dafür?), für andere kann und ist es aber ein guter anreiz. Jedem das seine. Für alle sollte etwas dabei sein. Liegt es vielleicht daran das ich nicht zur eigentlichen Zielgruppe gehöre?
35.) Gewerkschaftlich hätte ich noch was. Also diese armen Karrenschubser tun mir echt leid. Bei Feldwegen geht’s ja noch aber bei Steinstraßen fetzen die sich die Seele aus dem Leib. Tun mir echt Leid, die armen Kerle. Könnte man denen nicht ab dritter Ausbaustufe ein Pferdchen als Hilfe dazu geben(zumindest ein Pony)? Würde auch besser in die Zivilisationsstufe passen.
36.) Wieso gibt es im Spiel eigentlich nur Fußgänger? Wo sind die ganzen Kutschen, Reiter und dergleichen? Diese würden das ganze auf jeden Fall sehr beleben. Als Beispiel: Ein Postreiter von einem Ende der Insel zum anderen. Ein Patrizier der mit der Kutsche zum Hafen fährt. Adlige die einen Ausflug machen. Händler die ihre Waren zu den Lagerhäusern in die Stadt bringen. Ein Bauer der seine Waren mit einem Ochsengespann in die Stadt bringt? Auf einer freien Fläche (Stadtplatz), könnten die dann alle Stunde einen Bauernmarkttag veranstalten.
37.) Ein Rathaus und andere Öffentliche Gebäude vermisse ich auch. Auch im Mittelalter hat man gebadet, nicht nur im Orient. Teilweise sogar bis zum Tode. Zumindest laut des Buches „Die Geschichte des Bades“.
38.) Ach, der liebe Scout mit seinem Esel fehlt mir auch, hier machte Entdecken noch Spaß.
39.) Ein zweites Kontor zu bauen wäre auch nicht schlecht. Beispiel: Ich und ein KI sitzen auf derselben Insel. Der liebe gute Mann nutzt aber nicht alles, nur ich komm nicht hin, weil außerhalb meines Einflußradius. Könnte ich dort, mit Scout oder Schiff, ein zweites Kontor bauen, wäre das nicht schlecht.
Jetzt höre ich aber auf, denn je länger ich Nachdenke desto mehr fällt mir ein. Man könnte jetzt sagen wenn dir 1503 so gut gefällt dann bleib doch dabei und höre auf zu meckern. Nein, 1503 ist eine gute Basis die sich Zielstrebig weiter entwickeln sollte. Grafisch ist hier sehr viel Positives passiert (dickes Lob), nur vom Spielinhalt und Sinn(schwerer Tadel) hat man sich doch sehr weit entfernt und hat Sachen gemacht die hätte es nicht wirklich gebraucht, sozusagen verschlimmbessert. Gut vielleicht ist dieses ja auch nicht vorgesehen. Vielleicht gibt es hier auch zu viele Wünsche und Meinungen der Nutzer, die nicht unter ein Spiel zu bringen sind. Aber einerseits bemüht man sich, steckt hier viel, sehr viel Liebe ins Detail(solltet mal eure Leute beobachten), anderseits werden so grobe Schnitzer gemacht, da frägt man sich „Was in Herrgottsnamen“ haben die sich dabei gedacht. Außerdem sind alle oben genannte Punkte ja nur Ideen, die meisten werden wohl nie umgesetzt werden. Wenn ich könnte würde ich mein eigenes Spiel basteln aber wie gesagt: Mann kann nicht alles, leider. Hier Fällt mir noch ein Punkt ein. Wie wäre es mit einem offenen Spiel? Einige Punkte scheinen sich, beim nochmaligen lesen zu widersprechen(freie Einteilung aber 4x4 Felder), ist aber nur deshalb weil ich frei Schnauze geschrieben habe. So und nun dürft ihr sie zerpflücken, zerlegen, niedermachen, in den Reißwolf schmeißen oder noch besser „Kreativ“ damit umgehen. Ach so, bleib zu hoffen das ich mich verständlich genug ausgedrückt habe. Wenn nicht, einfach nachfragen, ich bin allerdings nicht Täglich auf dem Strich, äh online.
PS:
Vieles von mir ist ein wenig sarkastisch angehaucht, sollte ich hier gegen irgendeine Forumsregel verstoßen haben bitte ich um Entschuldigung, es ist nicht meine Absicht hier jemanden zu beleidigen oder zu kränken. Ist nicht böse gemeint, ich habe leider nur manchmal meine Wortwahl nicht im Griff, alles ist mit einem Lächeln auf den Lippen geschrieben. Ich weiß sehr gut, wie viel Arbeit in so einem Spiel steckt und welchem Druck die Entwickler ausgesetzt sind. Auch die Wirtschaftlichkeit spielt hier wohl eine nicht zu verachtende Rolle. Ebenso die eigentliche Zielgruppe, hier ab 6 Jahren.
Also gehe ich nach so viel Arbeit erst einmal wider, Flüsse ausheben, Berge aufschütten…

Liebe Grüße an alle die es nicht lassen können
hammelleit

Dorimil
08-12-09, 08:05
Auch wenn ich nicht mit allen Deinen Punkten einverstanden bin, sollten sich gewisse Herrschaften das ganze mal ausdrucken!

Punkt 19 trifft meinen Geschmack so gar nicht, aber das fällt in die Kategorie "man kann es nie allen recht machen!"

Anno90
08-12-09, 08:14
Ich finde die vier Anno-Teile schon super gelungen. Vor allem Anno 1404 entspricht einem nahezu perfektem Spiel. Trotzdem wird warscheinlich jeder (auch ich) immer irgendwelche wünsche für ein noch besseres Fortsetzungsspiel haben. http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Daher hier meine Anregungen und wünsche für Anno ????:

Allgemein:
Ich würde mir für das nächste Anno in erster Linie viel größere Inseln wünschen, sogenannte Kontinentinseln (ähnlich wie in Anno 1602). Auf diesen Inseln sollte es dann aber auch deutlich breitere Flüsse geben. Über die Flüsse müsste man dann mit Wohnhäusern und Manufakturen bebaute Brücken bauen können. Für die Flussufer sollte es dann auch Stege und Kaianlagen geben, damit der Fluss auch richtig in die Stadt integriert ist. Schön währe es auch mit den Schiffen dann nicht nur über die Inselweltmeere zu fahren, sondern auch über die Flüsse direkt in die Stadt, wo sich dann der Hafen befindet.(Binnenhafen)
Weiterhin könnte man einige Stadtwohnhäuser in der Innenstadt im Erdgeschoss mit Läden oder Produktionswerkstätten versehen, in denen dann auch Wahren hergestellt und Verkauft werden. (Das heißt nicht "ade Marktplatz", der muss bleiben)
Auch super die schon oft erwehnten Jahreszeiten + Wetter(Sonne, Regen, Schnee,...)

Katastrophen:
Überschwemmung (Hochwasser): Wenn es z.B. stark regnet könnten die Flüsse über die Ufer treten und dazu Führen, das die Bewohner der betroffenen Häuser diese, für einige Zeit nicht mehr verlassen können.
-Ergebnis: fehlende Steuereinnahmen, da es den Bewohnern an Bedürfnissen fehlt (vielleicht könnten nach einiger Zeit auch Wohnhäuser einstürtzen) http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif
Tsunami: Eine Welle könnte nach einem Vulkanausbruch oder Erdbeben auf einer Insel über das Meer sausen und auf die unmittelbaren Nachbarinseln treffen.
-Ergebnis: Zerstorte Küstengebiete. (Zerstörter Hafen bedeutet dann erschwärter Schiffshandel) http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_eek.gif

Was jedoch richtig super währe, wenn man als Spieler zu Beginn eien Spiels entscheiden könnte, ob man ein Europäischer-, Asiatischer-, Orientalischer-, usw. Entdecker ist, der die neue Welt entdeckt. Zudem sollten auch die Schiffe und Gebäudesets, sowie die Inseln den Kulturen angepasst sein.

Somit kann ich nur noch einmal sagen bei allen Anno-Teilen, vor allem Anno 1404 hat das Entwicklerteam tolle Arbeit geleistet. Die wünsche dienen nicht der Kritik, sondern als Anregung. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Damit doch einen schönen Tag.

der_mrk
08-12-09, 10:37
Also, hammelleit, Respekt! Ich kann mich den meissten Punkten hier nur anschliessen.

@Anno90 - Ja, das mit den Flüssen ist eine tolle Idee. Die Wahrheit ist doch, dass in Anno die Flüsse eine sehr geringe Rolle spielen - ganz im Gegensatz zur historischen Realität. Fast jede Stadt liegt an einem Fluss. und die wichtigsten Flüsse haben Schifffahrt... Das hat RD vergessen..

und jetzt mein Beitrag:

Seht Euch mal diese alte Stadtkarte an: http://people.cs.uu.nl/arnoudd...lexagg/map_large.png (http://people.cs.uu.nl/arnouddeboer/files/photos/verticalexagg/map_large.png)

Und jetzt vergleicht dies mal mit den Staedten in Anno. Wohl das Hauptproblem in Anno ist dass man oft - eigentlich fast immer - die gesamte Landwirtschaft und Warenproduktion auf separaten Inseln ansiedelt und dann andere Inseln als Wohnviertel benutzt. (Persönlich finde ich dies sehr unrealistisch - im 15. Jh war Nahrung nicht so haltbar.. außerdem muss man ja auch den Preis für den langen Transport in Kauf nehmen)

Das liegt daran, dass die Inseln eigentlich nicht groß genug sind um mittelalterliche Städte, so wie wir sie uns vorstellen, nachzubauen; dh mit allen Betrieben und umliegenden Farmen.

Brot sollte auch wichtiger sein als es im Spiel ist, oder liege ich da falsch? Und sollte man nicht eigentlich mehr Felder haben als 3 für eine Farm? (Ich hat da eingegriffen und die Spieldateien abgeändert sodass ich nur eine Farm mit 6 Felder pro Mühle brauche - das ist aber eine andere Geschichte)

Ein weiterer "Fehler" den RD gemacht hat, ist dass man keine Mindestmenge für Warenhäuser angeben kann.. was ja höchst unelegant ist und das erwehnte Problem der Aufteilung auf vielen Inseln verschlimmert.

Ich weiß, Anno ist eine Wirtschaftsimulation und kein Staedtesim, aber es wäre ja trotzdem nett, wenn man die Option hätte, als Schönbauer eine relativ realistische Stadt nachzubauen.

Was meint Ihr dazu?

wolferl.ooe
08-12-09, 12:27
Also ich habe mir jetzt den ganzen Beitrag von Hammeleit durchgelesen und muss sagen:

Sehr gut durchdacht, da hat sich wirklich jemand Gedanken gemacht, aber einige der Dinge würde ich vielleicht optional einführen (so wie Krieg, habe ich auch schon mal erwähnt) und zwar für Einsteiger, wie ich einer bin.
Denn wenn das Spiel sp komplex ist wie es hier dargestellt wird, dann hat es für Einsteiger ganz schnell keinen Reiz mehr..............weil zu kompliziert.

Aber einen Punkt muss ich doch korrigieren:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">28.) Saatgut. Schön und gut, kann man beim Wesirchen (putzig der Kerl) und Lordi gegen Ruhm kaufen. Aber warum muss ich hundertundfünzigtausend Saatgutitems kaufen bis mir eines Angeboten wird das weit unter meiner (oder meiner) Zivilisation stufe ist und das ich gebrauchen kann? War in diesem Fall Indigo, bin schon bei Adligen und wollte noch eine Insel mit Indigo beglücken. Musste dann mehr oder weniger über 30 Items kaufen bis eines dabei war. Als es dann kam brauchte ich es nicht mehr, habe genervter weise, kurzer Hand eine Insel frei gekämpft(ist gegen meine Pazieeinstellung) und drei Handelsruten aufgebaut(zu weit weg). </div></BLOCKQUOTE>
Das ist ganz einfach nicht wahr.

Wenn das Item Indigo nicht angezeigt wird, brauchst du nur zu würfeln und die Items ändern sich.

Man sollte vielleicht irgendwo einen Hinweis anbringen welche Items bei welcher Stufe verkauft werden, das schon.


Übrigens:
Die Hoffnung dass Venedig selbst baubar sein wird, geht glaube ich ins Leere.
Ich bin überzeugt davon dass es sich dabei nur um eine dritte Insel a'la Wesir oder Lord handelt.


und nich was:
Die Idee von Anno90 mit dem Binnenhafen und breiteren Fluss etc. wäre echt toll.
An den Gedanken könnte ich mich gewöhnen.

Prunklord
08-12-09, 13:07
Die Idee mit dem beschiffbaren Fluss (siehe Themse/London) wünsch ich mir schon seit ich das erste mal Anno 1602 gespielt habe.

Bitte Ubis, RDs und wer da sonst noch mitbastelt.
Setzt das biite um http://forums.ubi.com/images/smilies/11.gif

Deagle105
08-12-09, 13:44
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von wolferl.ooe:
Wenn das Item Indigo nicht angezeigt wird, brauchst du nur zu würfeln und die Items ändern sich.
</div></BLOCKQUOTE>
Aber das auch erst seit dem neuen Patch.

Auch meinen Respekt an dich hammelleit das sind echt tolle Ideen. Ich hoffe nur das RD wenigstens eine davon umsetzt bis zum Februar.
Was ich mir vielleicht noch für den Multiplayer Modus wünschen würde, währe Kriegsnebel als Option.

Prunklord
08-12-09, 13:46
Dann starte doch ohne aufgedeckte Karte.
Das nennt man dann doch "Nebel des Krieges".
Oder irre ich gerade???

LukasGraf
09-12-09, 02:27
Er meint, dass der Nebel zurückkommt, wenn man gerade kein Schiff in der Nähe hat, dann sieht man nur, wo die Inseln sind, aber nicht die Siedlung, Schiffe usw. des Gegners.

Ist aber bei Anno deshalb schwierig, weil man dann eigentlich nie ins Landesinnere schauen könnte - das würde allerdings tatsächlich die Kriegsführung interssant machen. So ist es ja so, dass man genau weiß, wo die Verteidigung von jemandem verläuft. Vielleicht sind dafür dann die Spione da...?

crashcids
09-12-09, 03:57
hammelleit: Erstmal willkommen im Forum!
Gerade in den Punkten Marktständen, Forschung in Schule/Unis, Entdeckerschiff und Flüsse stimme ich dir zu.
Frage mich auch, warum dafür der Blödsinn mit dem Ruhm und den Errungenschaften eingeführt wurde. Bleibt wohl Geschmackssache!
Glaub auch nicht mehr, das im AddOn oder einem späteren Anno noch weitere Ziergebäude kommen werden. Venedig wird wohl nur ein
etwas aufgemotzter Händlerstützpunkt, bißchen größer wie die Lord-/Wesirinsel ....... ob das der Bringer wird?

Mit Pkt. 31 triffst du den Nagel ziemlich aufm Kopf: Ist ziemlich in Mode bei den Entwicklern, mehr in Graphik als in KI
und Spieltiefe zu investieren ..... warum landen den die meißten Spiele nach 2-4 Wochen ausgelutscht in der Ecke? Aber darüber
machen die sich keinen Kopf! Bin schon mal gespannt darauf, wie der MP im AddOn wird. Wenn der genauso schrottig wird wie
die KI und das Kampfsystem im Hauptspiel, na dann gute Nacht!

Pkt. 35: Wäre ne überdenkenswerte Alternative, den Karrenschieber abhängig von der Stufe der Bevölkerung mitm Pony oder
Ochsenkarren oder was auch immer upzugraden. Finde die rasenden Karrenschieber echt nur schrecklich anzusehen.

MfG Crashcids

hammelleit
09-12-09, 05:04
Vielen Dank für die Blumen
Ich habe nur das aufgeschrieben was mir schon länger im Kopf herumspuckt.
Anno90
Deine Idee finde ich gut, habe ich wohl bei mir vergessen.Binnenhafen und Brücken alla London, super.
Wolferle
Danke für den Tipp aber wie ich lesen kann geht das erst mit dem Patch. Das habe ich mir zwar herunter geladen aber nicht aufgespielt. Ich habe keine Probleme mit Anno, läuft seit dem ersten Tage einwandfrei. Und was ich so darüber lesen konnte ist an diesem auch nur etwas verschlimmbessert worden. Werde wohl auf Venedig warten.
der_mrk
zur Errinnerung. Krieg wählbar, ja oder nein. Für Anfänger leichte Einstellung, für Fortgeschrittene komplexe Warengruppen. Auch ich habe mal angefangen.

Mehr Wetter? Nein ohne mich, mir reicht was schon ist.

Ob RD, Ubi, oder sonst wer etwas davon übernimmt? Glaube ich jetzt nicht wirklich, weil Venedig ist schon angekündigt und wird wohl in der Endphase sein. Aber seine Gedanken kann man ja freien lauf lassen.

Übrigends, ich baue fast nie reine Produktionsinseln. Auf fast jeder Insel treiben sich immer ein paar Bauern rum, mindestens(einzelne Marktstände??). Sieht besser aus und bringt auch noch Geld. Meine Inseln sind fast alle im plus. Habe im aktuellen Spiel mal versucht wie weit ich gehen kann. Habe jetzt vier Orientinseln mit Patriziern bestückt. Auf jeder ca. 1400 Pat., 24 Bauern Produktionskosten für Teppiche,Mosaik usw. belaufen sich auf ca. 2400 Talerchen, bin im Plus mit 55 Talerchen. Daten sind aus dem Kopf kann sein das nicht ganz korrekt. Auch meine Städte sind Mittelalterlich angehaucht. Hafen mit viel drumherum, alter Stadtkern mit Mauer, Handwerksbetriebe dazwischen, erweiterte Vorstadt, Fischerdorf und zb. Mostanbau vor oder noch in der Stadt.
so muß wider arbeiten
bis demnächst

LukasGraf
09-12-09, 07:36
Hmm, du kannst aber eigentlich keine Metropole bauen ohne reine Produktionsinseln, weil einige Inseln einfach zu klein sind und du jeden Morgen mit Plantagen bebauen musst, besonders wenn du kleine Inseln mit seltenen Fruchtbarkeiten hast, z.B. Mandeln oder teilweise auch Weintrauben. Und wenn du nicht gerade riesige Inseln hast und, wie du sagtst, schönbauen willst, bekommst du kaum 3500 Adlige auf eine Insel, wenn du da gleichzeitig noch nennenswerte Mengen an Most und Leinen produzierst. Für eine Metropole braucht man ca. 18 Mosthöfe und ebensoviele Hanfproduktionen (9 Webstuben), knappe 20 Angler, 8 Bäckereien und Brauereien etc etc - da sind die Inseln einfach mit voll, ohne dass man da noch Platz und Ressourcen für Dörfer übrig hat, oder? Und was machst du auf kleinen Inseln, die keine Most-Fruchtbarkeit haben - schiffst du da dann etwa Most hin???

Deagle105
09-12-09, 08:17
ich würde mir noch nebel des krieges als abschaltbare option wünschen wäre bestimmt cool im multiplayer, ganz schön blöd wenn man immer die verteidigung und alles von den anderen sieht ohne jemanden da zu haben

hammelleit
10-12-09, 04:57
hallo Lukasgraf
Da magst du schon recht haben mit deiner Auflistung, wer sagt den das ich Metropolen baue? Im Mittelalter war schon eine Stadt mit ein paar Tausend Einwohner eine Metropole, auf die größe unserer Inselwelt übertragen, nicht gerade viele. Habe zur Zeit ca. 40.000 Einwohner auf ich Glaube 25 Inseln. 5 Städte im Okzident mit Adligen, 5 Dörfer bis Bürger, eine reine Produktionsinsel(finanziert sich durch Werkzeugverkauf). 5 Städte im Orient mit Gesandten(Sultansmoschee im bau), plus 5 Städte mit Patrizier, 2 Inseln mit Bürger, eine mit Bauern. Die mit Bauern ist meine kleinste, Orient mit 4 Mandelplantagen und einigen Bauern die wenn noch mit Most versorgt werden die Insel auf 72 Plus bringen. Versorgt wird das alles mit bisher 38 Handelsrouten.
Alle Daten aus dem Kopf, wenn Interesse mache ich dir gerne eine Auflistung.
Auf deine großen Insel kannste meistens auch noch etwas Ansähen. Karte ist mir egal, ich nehme was ich bekomme und mache das beste daraus.
Noch etwas zum eigentlichen Thema. Warum müssen die KIs eigentlich keine Briefchen zum Wesir bringen? Habe die noch nie mit einem Orientalischen Schiff gesehen und haben doch Siedlungen im Orient. Das mit den Briefchen ist auch ziemlich langweilig, Lord schippern, Briefchen holen, zum Wesir, abgeben, Ränge erhalten, bauen dürfen. Nicht gerade sehr schön gelöst finde ich.
bis demnächst

Jefri101
10-12-09, 06:55
@hammelleit: Sehr viele interessante Punkte, allerdings würden manche (z.B. 19) in meinen Augen zu sehr gegen die ANNO-Spielmechanik verstoßen.
Achja: Du sagst, die Zielgruppe sei 6+ Jahre; ist dies wirklich so? Ich denke 6 Jahre ist lediglich das USK-Siegel.

Jackie2.51
11-12-09, 05:05
Habe Früher Anno1602 gespielt die nachfolgenden Teile sind an mir vorbeigegangen, jetzt wieder bei 1404 seit kurzem dabei. daher weis ich gar nicht was es alles schon gab..
Viele dinge die mich an Anno 1602 gestört haben, sind bereits deutlich besser gelöst

Dinge die ich gerne sehen würde:

- Deutlich bessere ausgeglichenes Finanzsystem
der Reiz von Anno liegt nicht in Goldstücken, Gold sollte eine gewisse Bedeutung haben, aber weder massive zwänge auflegen noch vollkommen uninteressant sein.
zZ ist es so, das Gold am Anfang gewisse Zwänge auferlegt, in der mitte gern mal das begrenzende Gut ist (aufbau neuer betriebe usw) und dann plötzlich einfach so un unmengen vorhanden ist, das war schon bei 1602 so, das geht besser.
Auch der CPU Gegener hat sich daran zu halten und sollte mittels Finanzen aushungerbar sein.

- Bessere KI
die gegner spielen derart offensichtlich oft nur filme ab, bzw halten sich mit einer derart grausigen Misswirtschaft über wasser, die jedem spieler das genick brechen würde. Warum?


- bei derart kleinen Welten, wesentlich aktiverer handel
Schon bei 1602 hat es mich gestört das außer Endwaren/Baustoffe/Luxus kaum etwas gehandelt wird. ich fände es durchaus attraktiv korn und mehl groß zu handel und wenigen tonnen luxusgüter nur selten als handelsware zu haben.


- bessere lagerplätze auf inseln.
ja klar speicherstadt und Lagerhäuser gibt es. teilweise zu netten betriebskosten.
das eine großstadt oder gar metropole nur die lagerkapazität 3er großer handelschiffe erreichen kann ist einfach lächerlich.
lagerraum/schiffsraum/schiffsfahrzeiten und der Verbrauch an Materialen stehen in einem ungleichem Verhältnis.

- Mehrfachnutzung/Abhängikeit der Industrien.
warum essen meine leute kühe und schmeißen den rest der kuh weg, wärend sie schweine nicht essen sondern nur züchten um das leder zu bekommen!?
es gibt zwar betriebe die mehr als einen rohstoff zum betrieb brauchen, aber keinen der mehr als ein Produkt herstellt.
getreidefarmen bringen korn und Stroh
schweinehöfe verbrauchen stroh und bringen leder und nahrung.
vieleich könnte man noch teile zur seifenherstellung nutzen usw.
gerne auch stufenweise, zum anfang isst mein volk erstmal nur das fleisch, und erst wenn ich bürger habe wird das leder auch produziert usw.


das wäre spontan das was mir einfällt

ECX1404
11-12-09, 09:32
Also ich würde mir wünschen:

1. Eine eigene Spielfigur die ein Zuhause (Palast) braucht die auf der Insel rumwandern kann (Egoperspektive). Dann sollte man was entdecken können, das heißt man sieht die Rohstoffvorkommen erst, wenn man mit dem Boot geankert hat und an Land gegangen ist.

2. Sehr toll würde ich finden, wenn a) die Leute zB am Hafen nicht einfach verschwinden. Und b) wenn die Sciffe jemand steuern würde.

3. Viel größere Inseln.

4. Nach Möglichkeit mehr Naturkatastrophen zB Tsunami


Was ich auf keinen Fall mehr haben will ist:

Dumme KI
Allzu schwierig zu erreichende Erfolge

1. Dumme KI
2.

LukasGraf
11-12-09, 10:22
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">- Mehrfachnutzung/Abhängikeit der Industrien </div></BLOCKQUOTE>
++++ Das fände ich auch sehr gut! Gerade die Schweinezucht ist letztlich absurd.

wolferl.ooe
11-12-09, 10:33
Gerade das mit der Schweinezucht wurde ja schon öfters angesprochen, aber genauso könnte man dann auf die Ziegenfarm zu sprechen kommen.

Al Zahir kommt ja in der Kampagne mit der Meldung dass seinem Volk die Verwendung von Ziegen lieber wäre als Schwein (bei der Produktion von Lederwämsern), also sollte man vielleicht auch aus den Ziegen Leder machen können, genauso natürlich auch später von den Rindern, aber auch Milch von den Rindern.

Man könnte den Gedanken aber auch noch ein wenig weiterspinnen:
So könnte man vielleicht keine reinen Produktionsinseln mehr machen können, ohne dort zumindest ein kleines Bauerndorf errichtet.

Essen und trinken die Arbeiter dort nichts?

Nernat
21-12-09, 11:23
Wünsche für 1404 und neues Anno oder Addon:

Ich habe hier ein paar ideen zusammengetragen die natürlich nicht alle von mir stammen. Aber ich hoffe ich habe diese Wünsche und Ideen schon ein wenig konkretisiert und wie diese später funktionieren sollen. Teilweise sind diese Idenn noch für 1404 erwünscht andere werden erst im Nachfolger möglich sein.

1.) Herstellbare Events: z.B. (250T Äpfel) 250T Brot 250T Bier 250T Fleisch = Erntedankfest 15 min Vorbereitung 30 min dauer 2std abklingzeit.

Wirkung: Hohe Zufriedenheit = Höhere Steuern möglich ODER Dankbarkeit des Volkes = Ruhm (oder was es später noch geben wird).

1.1) Sollte aber zu dieser Zeit die Pest ausbrechen ist sie um so schlimmer da viele leute draussen feiern.

2.) Jahreswechsel (alle 30 min eine Jahreszeit) und Entsprechende Nahrungsmittel. Beispiel Fleisch: Sommer=Jagdhütte Winter=Robbenfänger (Frühling u. Herbst beide 50% leistung)
Es muss aber nur ein "Nahrungsbedürfnis" von den beiden befriedigt sein damit Einwohner aufsteigen. Im späteren Verlauf kann man durch Bau von großen Lagern
(Speicherstadt Anno 1404) oder einem Monument BEIDE Nahrungsbedürfnisse erfüllen um so mehr zufriedenheit erreichen = mehr steuern. Da nun genug Lagerraum vorhanden ist um für
den Winter/Sommer Voräte anzulegen.

3.1) Monumente die für Großstädte Weltweit/inselweit was bringen:
z.B. Bibliothek : Wirkung: Wissen wird angesammelt was die produktion ALLER Betriebe um 5% Weltweit erhöht.

3.2) Handelsszentrum : Wirkung: Erhöhter Reichtum und gute Kontakte sorgen für ausgeglichenem Warenkonsum = Senkt den Verbrauch der Bevölkerung einer Insel um 5-10%.

3.3) Es wären villeicht auch verschiedene Modi denkbar. Beispiel Handelszentrum: Ermöglicht es Handelszölle zu erheben (wie jetzt mit items in 1404) oder wie geshcrieben weniger verbrauch.

3.4) Items könnten villeicht auch auf die Gebäude eingestellt werden und NICHT nur mehr auf das Kontor.
Beispiel: Kapelle 1 Slot Kirche 3 (Kaiserdom 4) aber es passen nur Items darein welche eben zu Kirchen passen.

4.) Katastrophen hier gerne auch bereits für 1404 erwünscht:
Gewitter: Beschädigte Betriebe produzieren entsprechen ihrer Beschädigung weniger ( Betrieb bei 65% leben nur max 65% produktivität) ABER der Betrieb repariert
sich selber ( 1% alle 30 sekunden?).

5.) Benutzbare items für die Inselbevölkerung:
z.B. Magisches Heilwasser verringert Stark den effekt einer Pest (als ausgleich für punkt 1.1) wird verbraucht beim benutzen und ist nicht sehr häufig.


6.) Zierelemente bekommen einen nutzen: z.B.: Kirche erfüllt Bedarf an Glauben nur zu 90% was ausreicht: Wird nun eine Marienstatue im bereich der Kirche gebaut erhöht
es die Wirkung um 2%. Dasselbe könnte auch für den Schuldturm und z.b. einer Großen Statue zählen.

7.) Zufriedenheit wirkt sich ebenfalls auf Handelsgewinnne aus: z.B: gelbe Steuern heißt das NPC Spieler usw. nicht so viel verkaufen KÖNNEN da die Bevölkerung kein Geld hat.
Hier muss man abwägen hab ich viel Warenüberschuss =Grüne oder gar Dunkelgrüne Steuern ODER ich hab nix übrig also Ruhig Hellgrün/Gelbe Steuern.
Die Zierelemente Boni Zählen hier zu den Steuern dazu Punkt 7. Das Handelszentrum Punkt 3.2 könnte hier ebenfalls einen erhöhten effekt bringen.

8.) Richtige verwertbarkeit von Rohstoffen.
Besipiel Rinderfarm: Stufe 1 produziert Fleisch. Stufe 2 (Durch Forschung oder Ausbau) produziert Fleisch + Felle so das die Felle zu Kleidung werden.

futura2009
21-12-09, 17:08
Ich hoffe nur das ein Jahreszeit Wechsel nie eingeführt wird ebenso wie Tag und Nacht Modus .
Ganz nützlich wäre auch beim Karten erstellen das man eine Vorschau bekommt die im Groben die Inselwelt anzeigt und auch die Inselgrößen .Die Ressourcen brauchen nicht mit angezeigt werden .Es ist schon lästig eine Kartennummer zu wählen Spiel starten und ewig warten bis geladen ist und dann gefällt die Karte nicht .Das ganze werden schon einige mit gemacht haben und wie das nervt brauch ich jetzt nicht zu sagen .
Zwar gibt es bei 1404 Größere Inseln als bei 1503 aber die Gebirge nehmen sich sehr viel Platz so das die Inseln doch wieder nicht ganz so groß sind . Der Sprengmeister muss auch wieder her oder man entfernt von vorne rein die störenden Brocken mitten in der Landschaft .
Am besten den Ruhm Abschaffen und wieder eine Universität her mit Forschungsbaum .
Das große Lagerhaus kommt viel ,viel ,zu spät .
Spätestens ab den Aristokraten braucht man eine Unmenge an Folgebetriebe für das Endprodukt .
Für mich einfach zu viel ,lieber etwas weniger Folgebetriebe aber mehrere Waren .
Die Wale vermisse ich auch und lieber Lampenöl als aufwendige Produzierte Kerzenhalter ( Kerzenhalter im Lager aber keine Kerzen ??? und erst ab Aristokraten bzw Kaufleute ??? Bauern und Bürger sitzen im Dunkeln ??? )
Für mich Persönlich war die Warenherstellung in 1503 logischer und nicht mit so hohem Aufwand verbunden .
Der Bau der beiden Momenten dauert ganz eindeutig viel zu lange .
Zum Glück gibt es bald Zisternen für die Norias .
Die Gläsernen Pinolen sind so selten das ich die noch nie hatte und das nach X Stunden spielen und schon mehrere Kartennummer durch habe .Gibt es die überhaupt ?

max.k.1990
21-12-09, 18:05
ich finde doch es sollte einen wechsel der Jahreszeiten geben. Das wäre ideal. Würde das Spiel noch komplexer gestalten ohne nur auf mehr Warenbetriebe wert zu legen.
Winter im Norden lässt Schnee fallen und teile der Inseln zufrieren. Es kann auch zu behinderungen kommen.
Im Winter können keine Feldfrüchte angebaut werdne (wie im realen Leben auch) nicht so wie jetzt das Pausenlos produziert wird. Da verschiebt man halt die Produktion soweit nach oben das es reicht (nicht durhc mehr Betriebe, sondern durch einen Wert) dazu kann man noch eine Info geben wieviel Waren man für die Winterperiode benötigt.
Allerdings kann man auch im Winter viel herstellen. Im Winter kann man durch die ankommenden Wale Lampenöl, Parfüm, etc. herstellen. Auch andere Jahreszeitabhängige Ressourcen wären möglich.
Um Engpässe bei der Produktion zu vermeiden (im Winter) setzt im Süden (wenn das Arabische Setting) beibehalten wird der Monsunregen ein. Dadurch verwandelt sich die Südliche welt in komplette oasen. Wo es wiederrum möglich ist einfache Güter wie Getreide herzustellen um die Versorgung mit Brot zu sichern.

Man sieht richtig umgesetzt ist auch das Jahreszeitensystem nicht nur optisch gut zu gebrauchen. Das würde Anno noch eine Stufe weiter setzten.
----------------

Nächster Punkt:

endlich freies bauen. Die Städte sollen bitte nicht mehr wie ein Schachbrett aussehen. zumindest Diagonales Bauen sollte möglich werden. Des weiteren sollte das Stadtbild noch etwas mehr unterschiedliche Gebäude zeigen. Auch die Radien von Schutzgebäuden (Feuerwehr, Artzt, Zimmermannshaus) sollten erhöht werden.

-------------------

Verschiedene (getrennte) Völker:

Es Highlight wären vielleicht 3 verschiedene Völker im Norden welche mit dem Orient (wenns so bleibt) Interagiert. Es könnte sich z.B. um Engländer, Spanier, Deutsche handeln. Alle drei Völker haben große Technologien welche sie unterschiedlich machen. Auch dei Häuseroptik steht im Vordergrund.

----------------------

den Weg der Talentbäume weiter voranschreiten:

Talente oder wie es in Anno 1404 genannt wird "Errungenschaften" sollten wieter ausgebaut werden. Das man sich für einen Weg entscheiden muss. Man also Talentpunkte bekommt die man verteilen kann.

-----------------------------------

Items:

Ein großer Fortschitt von Anno. Anno geht hiermit in die Richtung von Rollenspielen. Auch die Rarität von Items wurde von WoW nachempfunden:
Grün (selten), blau (rar), violett (episch)

dieses System könnte man noch weiter ausbauen und erweitern.

--------------

Militär:

Leider in meiner Liste der absolute Tiefpunkt von Anno. Die Handhabung von Armeen und die Übersetzung auf feindliche Inseln ist viel zu kompliziert. Sieht zwar optisch sehr gut aus aber spieltechnisch ein echtes desaster. Wie auch schon bei Siedler 7 bin ich für ein direktes Militär. So sind alle zufrieden. Die Aufbauer und die Kriegsherren in Anno obwohl ich zugeben muss das diese in der defintiven Unterzahl sind.

------------------------

Produktionsketten:

Sehr wichtig für Anno. Allerdings sollten weitere Eigenschaften einfluss auf die Produktion nehmen als die Fruchtbarkeit auf Inseln.

-----------------------

inseln:

die Zeit der Atolle sollte nach 1404 endlich vorbei sein. isneln sind wichtig aber Anno braucht Festland. Festland ermöglicht ein viel detailiertes Landschaftsbild mit verschiedenen Anhöhen. Der meiste platz wird für Meer verschenkt.
Wenn es Land gibt, kommen auch Helden und der allseits beliebte Scout zum Einsatz. Das würde auch dem direkten Militär helfen.

----------

Fruchtbarkeiten:

Zonen wie in Siedler 6+7 sollte es dann auch bei Festlandflächen geben. So kann man je nach Höhenlage und Klimalage entscheiden an welchen Punkten was angebaut werden kann und was schlechter (System aus Siedler 3 mit den Farben, wer sich erinnert)

------------------

Schifffahrt

Das wichtigste in Anno. Die Schifffahrt sollte im nächsten Anno deutlich actionlastiger werden. Ala Fluch der Karibik wo Holztrümmer durch dei Luft fliegne. Außerdem machen dei Schiffe in Anno 1404 kaum einen richtigen Wums wenn sie angreifen.
Mannschaft ist pflicht. Keine Geisterschiffe mehr.


-----------------


Hafensystem:

Sehr gute Innovation. Ich möchte es nicht mehr missen mir einen eigenen Hafen zu bauen. Allerdings sollten noch ein paar mehr Hafengebäude hinzukommen. Früher gab es auch seeehr viele verschiedene


---------------------------

Zivilisationsstufen:

Jeder merkt das die Patrizier sehr vollgestopft sind (von der Zeit) man denkt obwohl es nur 5 Bedürfnisse sind das von der dauer des Aufstiegs wie vorher Bürger+Kaufleute zusammen sind.
Trennt lieber wieder in die Klassische aufteilung auf.

--------------------------------------

Monumente:

Gute Idee aber Monumente sollten noch mehr Vorteile bringen. Das SPiel sollte nach dem Bau und den Aufträgen etc nicht vorbei sein. Das Spiel muss dem ende hin noch mehr Aufgaben bieten (nicht unbedingt durch Quests)

----------------------------

KI:

Lässt sich nicht viel zu sagen. Außer wie viele schon gesagt haben die KI wie ein Film ist. Wo hier und da ein Satz gesprochen wird um zu reagieren. Man meint sogar oft das die Städte sehr ähnlich aussehen.

------------------------------

Logenaktivitäten:

wird ja im Addon in anderer Form wieder eingeführt. Mehr Diplomatische Möglichkeiten sind sehr gut und machen das SPiel abwechslungsreicher.

Deagle105
22-12-09, 05:29
Riesige Metropolen, Riesige Armeen und Riesige Schlachten ! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Die Schiffe animieren und schöner machen, Kaperen als Fähigkeit hinzufügen, wenn Mannschaft auf Schiff vorhanden. Nur EINE Zivilisation, wenn es mehrere sein müssen, dann bitte das man sich vor Spielbeginn seine jeweile Fraktion aussuchen muss. Es soll wieder Einheimische geben wie in Anno 1701. Die auch selber großte Städte oder Dörfer haben, sich selber bei Handel ausbauen und die man auch besiegen kann.
Zufalls Ereignisse im Endlosspiel wie z.B. Der hinterhältige Kardinal Lucius ist in ihre Gefilde eingedrungen, um seinen Verbündeten zu helfen. Er will sie mit einer Seeblockade aushungern lassen oder das der kaiserliche Bund sich gegen sie gewendet hat und in 40 Minuten eine Invasion gegen sie starten wird. Nebel des Krieges. DEN SCHIFFEN MEHR BEDEUTUNG SCHENKEN, Armeesystem verbessern. Bogenschützen auf Mauern. Größere Schiffe http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Nernat
21-04-10, 07:58
So zu meinem Wunsch. Ich hätte gerne mehr verschiedene Kirchen, ich finde das würde das Stadtbild noch viel besser aufwerten da gerade die Kirchen immer herausstechen. Aber wenn die alle gleich aussehen finde ich es ein wenig hm naja irritierend. Man kann das natürlich auf Schenke usw erweitern aber diese fallen schon wegen ihrer Größe nicht so auf. Aber die Kirchen sind eh groß und meist hat man 3-7 (ok Megastädte haben vielleicht bis zu 12 oder so), also wäre es sehr nett wenn man dafür so 3-7 verschieden aussehnde Kirchen hätte.

Und an die Forenadmins das mit bestehenden threads benutzen ok aber Teilwesie sind diese Threads schon "Leichen". Voriger Post ist knapp 4 Monate alt?

Wenn das so weitergeht können wir das Forum ja bald auf 3 threads reduzieren und einfach die option neue zu eröffnen sperren.

Larnak
21-04-10, 09:38
Wenn das Thema identisch ist, macht es doch nichts, wenn der nächstneuste Beitrag schon 4 Monate alt ist.
Das dient der Forenübersicht. Die Moderatoren sind momentan mit Zusammenarbeit der Community dabei, die ewig neuen Threads und das Chaos mit ordnenden Maßnahmen zu dämpfen. Und wir sind auf einem guten Weg.

Das schwierigste Ziel ist, die User dazu zu bringen, die entsprechenden Threads auch zu lesen http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif
Aber da fällt uns schon was ein http://forums.ubi.com/images/smilies/icon_twisted.gif

Zu den Kirchen habe ich in dem anderen Thread etwas geschrieben. Warum Du zweimal fast den gleichen Beitrag schreibst, ist mir auch nicht ganz klar.

Nernat
21-04-10, 10:10
Naja wie geschrieben in einem Thread wurd seit 4 monaten nix gepostet, da kriegt man ja angst das den eh keiner mehr liest. Also hab ich mein Vorschlag auch im 2 gepostet.
So viel dann zur übersicht. http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif

wulf642007
22-04-10, 05:46
Hauptsache der Grundgedanke von ANNO bleibt.

Das einzigste was ich mir wünsche, ist, dass der <span class="ev_code_RED">NEUE KOPIERSCHUTZ</span> , wie bei Siedler 7 oder den anderen Spielen von Ubisoft zum tragen kommt. Denn wenn dieser auch beim neuen ANNO benutzt wird, werde ich das Geld sparen.

Wenn man sieht, was die Gamer für Schwierigkeiten haben, hat man keine Lust mehr zu spielen.

Wulf

BernieBaer
29-04-10, 13:49
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Pyros58:
Hmmm, eigentlich habe ich mich ein bisschen gesträubt Verbesserungsvorschläge zu posten, aber ich hoffe mal dieser hier könnte wirklich wichtig sein und das Spiel extrem verbessern http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Ich glaube die meisten kennen das Problem eh, dass die Routenplanung sehr begrenzt ist. Bestes Beispiel:
Ich habe auf meiner Hauptinsel eine Überproduktion(zB Fisch), will aber nicht, dass die Fischerhütten stillstehen, also soll ein gewisser Überschuss automatisch verkauft werden.
Gut man könnte sagen das geht auch über den Kontor, aber das hat wiederum den Nachteil, dass die Slots begrenzt sind und kaum zum einschätzen ist wann ein Handelsschiff vorbeikommt. Ich verkaufe lieber billig und sicher als sporadisch, automatisch und teurer^^
Daher wäre eine Verkaufsroute per eigenem Schiff am schönsten.

Optimal wäre es, wenn man in Kontor einstellen könnte wieviele Waren mindestens im Lager bleiben MÜSSEN. Wenn zB Fisch auf 40 eingestellt ist und es sind 63 Fisch im Lager, dann holt ein Schiff, welches 60 Fisch aufnehmen würde nur 23 Fisch ab(und transportiert es dann zu Al Zahir zB)

Die Lagersperrung ist wirklich nur eine Kleinigkeit, aber ich persönlich finde, dass es dem SPiel extrem viel nützen würde. Wäre ich Gamestarredateur oder so^^ Dann würde ich alleine für diese Funktion die Wertung des Spiels um 1-2% raufschrauben *gg

Hinweis am Rande: Derzeit habe ich das Problem mit dem Lager so gelöst, dass ich ALLE Produktionen ausgelagert habe und es auf die Hauptinsel transportiere und anschliessend den Rest verkaufe. Ist aber keine richtig schöne Lösung...
Was noch geht ist ein Doppelstopp auf der Hauptinsel(viel einladen, gewünschte mindestmenge im Kontor ausladen). Ist aber sehr unschön, da es extrem lange dauert und die Versorgung kurzzeitig unterbrochen wird...

Es gibt aber noch ein paar weitere Dinge die extrem simpel sind, aber die Routenerstellung extrem verbessern würden:

Nutzung von Alt-oder STRG Taste. Will man zB ein eine Route mit vielen Waren erstellen, so mus sman sich eine Zeit lang durchklicken um zB 6 Slots mit Brot zu füllen. Das ginge auch einfacher und ergonomischer: Bei gedrückter Alt/STRG Taste werden ALLE Slots automatisch mit der gewählten Ware gefüllt. Es wäre schon ein Meilenstein, wenn man nicht extra pro Slot jedesmal das auswahlfenster mit den Waren öffnen müsste, sondern stattdessen dieses Fenster geöffnet bleibt und man sich "durchklicken" kann und so relativ schnell die gewünschten Waren auswählen kann.
Ich hoffe ich habe es klar und verständlich ausgedrückt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

So, einen Punkt habe ich noch:
Die einzuladende Warenmenge wird ja "per Tonne" definiert. Ich verstehe nicht ganz was das bringen soll. Prozentual wäre doch wesentlich besser.(zB könnte man 25, 50, 75 oder 100% ein oder ausladen, oder sogar prozentzahl selbst eingeben)
Auf diese Weise könnte man Waren viel besser auf verschiedenen Inseln verteilen finde ich, noch dazu würde das nervige updaten der Route entfallen, falls die Ladekapazitäten der Schiffe ansteigen.(wo man auch wieder jeden Slot einzelt bearbeiten muss)
Noch dazu kann es passieren, dass man die Laderaumerweiterungen möglicherweise nicht nutzen kann, weil die mögliche Einstellung ja von den Errungenschaften abhängt. Hat man gar keine Errungenschaft, so kann man den Einladen.Wert nur auf 40 stellen, jedoch hat man vielleicht Schiffe mit Ladekapazität von 60, dank eines Items.

So, ich hoffe ich habe mein Anliegen verständlich rübergebracht und es auch an der richtigen Stelle platziert *gg

Nochmal zusammengefasst:
- Lagersperrung (könnte man sogar ganz einfach in der Warenübersicht integrieren. Klickt man eine Ware an, dann "reagiert" diese, nur ist das ohne funktion)

-Nutzung von ALT/STRG Taste für Automatisation der Warenkonfiguration

-relative Einlademengen

Am besten einfach zu "Industriegingant 2" rüberschauen, die haben es annähernd perfekt umgesetzt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Anno 1404 ist wirklich ein extrem gutes Spiel, aber wenn dann solch EINFACHSTE Funktionen fehlen, die eigentlich extrem nützlich wären, dann ärgert man sich schon ein bisschen. Vor allem haben sich die Entwickler ja Mühe gegeben, man braucht sich nur die Actionbars ansehen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Und dann so ein "Desaster" bei der Routenkonfiguration bei einem Spiel, welches auf den Seetransport ausgelegt ist^^ </div></BLOCKQUOTE>
Nachdem ein Mod gebeten hatte hier weiter zu posten, habe ich mir erlaubt den Beitrag von Pyros hier mal herein zu kopieren.
Dieser Wunsch geht mit meinem Wunsch völlig konform.

Asbestos911
29-04-10, 14:33
- Ich die Bau-Optionnenne mal "Fata Morgana", Gebäude Attrappen um den Gegner zu täuschen bzw. auf eine falsche Fährte zu führen. Dies setzt aber ein komplexeres Militärsystem voraus.

- Mehr Spezialisierungen / Powerups um Produktionsketten / Einheiten subtieler zu verbessern bzw. die stärke in eine bestimmte Richtung zu steruern.

jeanne_doe
30-04-10, 05:35
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Pyros58:

Es gibt aber noch ein paar weitere Dinge die extrem simpel sind, aber die Routenerstellung extrem verbessern würden:

Nutzung von Alt-oder STRG Taste.
</div></BLOCKQUOTE>

Auch in Bezug auf die Lagenraumerweiterung durch Forschung: Diese sollte sich automatisch ans Maximum anpassen, somit man nicht ständig alle Transportrouten anpassen muss, wenn sich die Kapazität der Schiffe erhöht hat.

Pyros58
30-04-10, 05:57
Danke fürs Posten von meinem Beitrag^^

Was mir noch eingefallen ist:
Gesamten Warenslot von Schiff auf Kontor transferieren per SHIFTKLICK.
Man kann zwar während des Transfers auf unendlich stellen, aber meistens braucht man nur die 10t Waren und es nervt bei mehr jedesmal auf unendlich wechseln zu müssen. Ist aber nur ein kleines Komfortmanko.

Was Jackie sehr gut aufgegriffen hat und ich absolut bestätigen kann ist der Wert des Goldes.

Anfangs ist es wirklich perfekt. Es macht Sinn auf Gold(Einnahmen) zu achten und trotzdem artet es Sparen nicht in mühsamer Warterei aus.
Später jedoch fliessen nur noch so die Millionen. Und da frage ich mich WARUM?! Habe wo gelesen das RD mit dem sogenannten "substitutionnellen Steuersystem"(oder so ähnlich xD) das eigentlich in den Griff bekommen wollte. Das bedeutet dass bei voller Versorgung zB 100 Patrzier 100 Gold geben, aber 1000 Patrizier nur noch 900 Gold.

Find ich eine extrem gute Idee, nur greift das nicht richtig. Beim Imperator hatte ich +28000 Bilanz UND Überproduktion.

Apropo Überproduktion: Die Produktionsitems find ich zu stark. Im Grundprinzip absolut richtig, aber sie sollten zusätzlich die Betriebskosten des Endbetriebes leicht erhöhen.


Nächster Verbesserungsvorschlag:

Ich finde der Handel ist zu beschränkt. EWs sollte möglich sein über Handel Betriebe unbeschränkt mit Resourcen zu versorgen, jedoch aber, sollte Eigenproduktion billiger sein. zB Mehl einkaufen für Brote und das in dem Ausmass, sodass die Bäcker nie stillstehen.
Ich habe mir das so gedacht wie es ganz schön sein könnte:
Bau von Handelsgebäuden im Hafen, welche HOHE Betriebskosten haben, dafür aber das Handelsvolumen EINES ROHSTOFFES signifikant erhöhen.


Eines hab ich noch:
Man kann es zwar mit der richtigen Spielweise dieses "Problem" mindern, aber teilweise ist es so, dass man UNMENGEN an Rohstoffen und Geld hat und trotzdem die ~3h für den Bau des Kaiserdoms waren muss und sich das ewig lange hinzieht..
Die Dombaumeisteritems kann man vergessen, aber ich finde es sollte erreichbare Massnahmen geben wie man durch extremen Materialaufwand bestimmte langwierige Dinge beschleunigen kann.
Beispiel, wenn auch kein gutes: einen "Hurry-Modus" bei Monumenten wo die Zeit halbiert wird, die betriebskosten aber 4-16 mal so hoch sind http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Oder eben die Dombauitems, aber dafür leichter erreichbar, dafür aber mit mehr Material und Geldaufwand.

MetallUrg1
01-05-10, 04:26
Den Vorschlag von Pyros58 finde ich gut. Wurde allerdings schon lange gewünscht und leider nie im Spiel umgesetzt. Also dass man z.B. eine Restmenge Ware so sperren kann, dass sie nicht von den Händlerschiffen mitgenommen werden kann und auf der Insel verbleibt. Vielleicht müsste man hier auch 'nur' ein weiteres separates Lagergebäude erschaffen, das man auch irgendwo im Landesinnern plazieren kann, wobei die Lagerbestände in diesem Gebäude immer zuerst aufgefüllt werden und man diese im Schiffskontor nicht zur Verfügung hätte und dementsprechend auch nicht verkaufen könnte oder so...

Grössere Katastrophen finde ich zwar in einem Aufbauspiel wie Anno schlecht, ...also wenn man z.B. in kurzer Zeit seine 'halbe' Aufbauarbeit verlieren kann. Allerdings finde ich, dass man den Sturm und die diesbezüglichen Auswirklungen eines solchen beibehalten und spielerisch weiter ausbauen sollte:

Dies heisst; ...was die Produktionsbetriebe anbelangt in Ergänzung evtl. zu Anno 1404:

- Feuerwehr bzw. Schreinerei zwecks Reparatur sollten generell einen viel grösseren Radius erhalten. = Es bleibt dem Spieler selbst überlassen und er kann es generell selber herausfinden wo und wie er diese beiden Betriebe einsetzen möchte. Je nach Grundeinstellung (=hier müsste man evtl. 3 verschiedene Sturmstärken auswählen können) oder je nach Geländeart (=schwieriges Gelände bzw. Flachland) müsste dann der Spieler generell selber entscheiden/herausfinden wo und wie er diese 2 Gebäude setzen möchte und wie er eine eventuelle Strassenanbindung machen könnte...
- In die Produktionsbetriebe könnte man zusätzlich noch eine Auslastungsschraube setzen, die auch Einfuss hätte auf die Belastbarkeit eines Betriebes, also ob ein Betrieb schneller kaputt geht oder eben nicht. Dies würde auch bedeuten, dass man nicht immer einen einzelnen Betrieb oder auch mehrere an- und evtl. abstellen muss, sondern man könnte evtl. bei Ueberproduktion einfach den Betrieb ein wenig runterfahren auf evtl. 90% oder so... .Bei einem Sturm allerdings wäre es vielleicht auch 'spielerisch interessant' wenn die Windmühle einfach seinen Betrieb noch automatisch einstellen würde... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

edit/Nachtrag: Eine programmierte/automatische Prioritätensetzung, dass die Feuerwehr/Schreierei immer zuerst die eigenen Gebäude löscht/repariert wäre vielleicht auch nicht schlecht.

War's dann wieder einmal für den Moment

Gruss
MetallUrg1

dandi95
01-05-10, 14:36
Ich würde mir auch noch gerne wünschen, dass die Landschaften noch Realistischer aussehen. Also das z.B die Flüsse breiter sind, die Berge höher sind dass das Land nicht nur Flach ist sonder auch Hüglig ist und und undhttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

jeanne_doe
03-05-10, 02:53
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von MetallUrg1:
Den Vorschlag von Pyros58 finde ich gut. Wurde allerdings schon lange gewünscht und leider nie im Spiel umgesetzt. Also dass man z.B. eine Restmenge Ware so sperren kann, dass sie nicht von den Händlerschiffen mitgenommen werden kann und auf der Insel verbleibt.[...] </div></BLOCKQUOTE>

Was ich leider nicht nachvollziehen kann, das diese Möglichkeit nie umgesetzt wurde.
So schwer kann es nicht sein, das zu implementieren. "Einfach" einen zweiten Schiebregler im Handelsrouten-Menü einführen und das Problem ist gelöst.

Pyros58
03-05-10, 04:13
Ich finde, je näher man Anno betrachtet, desto genauer kommt man drauf, dass es eigentlich schon sehr gut durchdacht ist. Nur die Lagersperrung wäre schon ein wichtiges Element bei der Routenplanung gewesen.
Oder steckt da etwas dahinter, was ich womöglich übersehen habe, wodurch deswegen ein Nachteil entsteht?

Derzeit betrachte ich die Entwickler als Dombauer, die teilweise vergessen haben Türen und Fenster in ihr Gebäude einzuplanen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif


PS.: Mir ist noch was eingefallen was ich für ein nächstes Anno gut finden würde:

So wenig wie Möglich Aktion die auf Zufall basieren, sowas passt absolut gar nicht zu einem Spiel, wo man speichern und Laden kann finde ich.
zB ist es ja bei Al Sahir so, dass man sich mit Geld Ruhm kaufen kann. Hat man das getan, sinkt die Wahrscheinlichkeit auf 0 % und steigt wieder mit der Zeit an. Sowas finde ich Mist. Besser wäre es gewesen, wenn es zB einen Basis und einen Minimalwert gäbe.
zB auf Stufe der Adeligen(gibt derzeit 300 Ruhm) ein Basiswert von 50 und ein Maxwert von 300 Ruhm. Spendet man das erste mal, so erhält man 300 Ruhm, dannach sinkt dieser Wert auf 50 und steigt erst im Laufe der Zeit wieder an.

Das bedeutet, dass man sich sofort x fach 50 Ruhm (zum Vollpreis) kaufen kann, jedoch kommt man deutlich günstiger weg, wenn man Wartet um dann später 300 Ruhm zu holen.
Genauso bei der Hilfsflotte wo vielleicht die Ruhmkosten sinken, je länger man wartet.

Dieses System würde ich besser finden.

dlkoenig
03-05-10, 06:41
Ich wünsche mir:
- Spelunken
- "Freudenhaus"
- Sitzbänke
- Holzzäune
- Steinmauern
- Schiffe kaufen und verkaufen können
- Limits der Produktionsstätten generell erhöhen
- Schiffe (bewaffnete Handelsschiffe)verteidigen sich selbständig
- Entern wieder möglich- ohne Item
- Landmasse, also Festland als Basis, um dann Inseln zu besiedeln
- Einen Hauptsitz für den Spieler, ein prunkvolles Gebäude,Exklusives Wohnhaus
- Ein Schloss sollte wieder generell im Spiel sein
- grössere und nicht immer ebene Inseln, auf denen man in verschiedenen Ebenen bauen kann
- Endlich ein vernünftiges Militär, einzeln Steuerbar, das man auch in Kriegsschiffen und Handelsschiffen transportieren kann
- Mehr Tiere, z.B. laufen ein paar Hühner, Katzen, Hunde etc. in den Dörfern und Städten herum
- Waale/Delfine schwimmen nicht mehr einzeln und verlassen im Ozean, sondern in "Schulen" (Herden)wie in Natura
- Fischfang mit Kuttern, die weit aufs Meer fahren müssen
- Eine Stadtwache
- Den Jäger, für Nahrung und Leder,Fell-Produktion
- Jede Kultur muss einen eigenen Gebäude-Stil haben, auch Wehr und Hafenanlagen
- Transport der Waren auf Land auch mittels Esel/Pferde- Wagen
- Kutschen
- Berittene Einwohner
- Mehr Zieranlagen und Gebäude, für den Schönbauer und fürs Auge

LadyH.
03-05-10, 08:28
Ich wünsche mir,
<UL TYPE=SQUARE>
<LI> dass ein komplett friedliches Spiel möglich ist (Stichwort Aufträge)
<LI> dass die Ziergebäude mit den Bevölkerungstufen freigeschaltet werden und nicht freigespielt werden müssen
<LI> dass weiterhin das Spiel nicht zwingend einen high-end-rechner braucht, so wie jetzt auch, das ist toll!!
<LI> dass der König / die Königin ins Schloss einzieht
<LI> dass der König / die Königin ein eigenes prunkvolles Schiff hat und wenn dieses am Hafen anlegt, dann sollten die Herrschaften in einer Kutsche zum Schloss kutschiert werden
<LI> dass es - wie bereits mehrfach erwähnt - viele kleine 1-Feld-große Zierelemente geben mag (ich kann es nicht oft genug wünschen) http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
[/list]

Synola
03-05-10, 10:26
dlkoenig und LadyHonda,

super zusammen gefasst, genau so sehen auch meine Wünsche für ein nächstes Anno aus. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Den Wunsch von dl fürs Militär lasse ich mal außen vor, ich spiele ohne Krieg. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Jadekristall
03-05-10, 10:28
Also ich sags mal so und bin dann wieder ein ganz Böser...

Ich wünsch mir nichts neues für das nächste Anno denn wen es von Ubi gepublisht wird mit dem neuen Kopierschutz breche ich ehe wieder mit einer meiner alten Lieblingsserien und kauf mir den nächsten Teil nicht....

Also eigendlich kann ich dann nur sagen...ich wünsch mir Anno ohne Ubisoft...das is mir selbst als totaler Anti-EA Mensch lieber.

Grez Jade

dandi95
03-05-10, 10:41
Und das man noch mehr am Hafen rum basteln kann(mehr Gegänstände,Das der Steg vom Strand bis ins Meer geht und noch vieles mehrhttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif)


Von mir aus kann das Orient Volk komplett weg und das dann dafür für das Okziedent Volk viel ausführlicher gearbeitet wird, mehr Produktion, mehr Menschen in den Völker, mehr Möglichkeiten...

max.k.1990
03-05-10, 16:18
Landmasse! Mehr individuellität in der Landschaft!
Landhandel, besserer Nutzen (einbindung) von Militär in die Spielweise

möglicherweise mehrere Wege ans Ziel zu kommen (Stadtrat von Venedig war ja schon ein guter Weg dorthin)
Also z.B. am Insel-Beispiel:
Inseln erhandeln, Besiedlungsrecht einer insel erwerben, Insel militärisch Erobern, bestechen oder sowas halt

- Scout!
- Armeen nicht mehr ala Heerlager sondern als Frei stellbare Armeen (können gerne auch wieder ganze Heere anstatt einzelne Einheiten sein), aber direktes Militär
- Für die Individuellität sollte auf jeder Insel mit Arbeitern ein kleines Dorf errichtet werden müssen (wo wohnen, leben denn die Arbeiter auf den reinen Produktionsinseln?)
- Wetter/Jahreszeiten (hat den Hintergedanken, dass man bei einigen Ressourcen genau handhaben muss wieviel man für die Überwinterung braucht) natürlich bessere/leichtere Möglichkeit an alle verfügbaren Mittel zu kommen wenns nicht reicht (sollen janicht gleich alle Sterben)
Ressourcen Jahreszeitabhängig:
- Getreide (Sommer, Herbst)
- Wein (Frühjahr, Sommer, Herbst)
- Äpfel (Herbst) &gt; wird zu Most oder Obstwaren
- Natürlich möglich aus Südlichen Gefilden Getreide zu importieren (wenn dort im Winter kühl genug für Getreide ist)

- Richtige Flüsse, welche man im Hafenbausystem bebauen kann (z.b. ein Hafen in mitten einer Stadt gebaut. (Hamburg als Vergleich)

- Freies Bauen (keine Giternetzlinien mehr)
- Mauern rund um eine Stadt bauen können
- Seemänner auf den Schiffen zu sehen (keine Geisterschiffe mehr bitte)
- Mehr instrumente der Interaktion mit der Bevölkerung / von der Bevölkrung mehr aktionen
- Handel von beginn an großer Faktor
- Einwanderung nicht automatisch bis Haus voll ist (wenn die Steuern stimmen) sondern da könnten noch andere Faktoren hineinspielen ob neue EInwohner einwandern
- Forschung wieder einführen
- Platz für Feste, Truppenaufmärsche, Märkte (seperat von norm. Markt)
- Pest als Event, also wenn man pech hat 50-70% Einwohner sterben. Aber dafür wird kein Medikus mehr gebraucht.
- Seeschlachten sollten deutlich Aktionlastiger werden (momentan verschnellert man lieber situationen als dabeizusein) &gt; So explodierende Schiffe, richtig bum bum, ala Fluch der Karibik, umherfliegende Trümmer,

Ein paar Extrovertierte Ideen:
- Zwei "Völker" mit Vor- und Nachteilen
*wird ergänzt*



----

Auch wenn Related Designs von dem was ich schreibe so gut wie alles als inakzeptabel ansehen sollte, so nehmt doch diese Bitte:

LANDMASSE!

dlkoenig
04-05-10, 06:00
Mein "Traum" von einem neuen ANNO sieht so aus:
Man startet in seiner Stadt auf dem Land (also ANNO mit Landmasse), fährt mit seinen zwei /drei Schiffen (an Bord sind: Arbeiter,einige Militäreinheiten,benötigte Waren) übers Meer und sucht sich eine Insel aus, um diese zu besiedeln/kolonialisieren. Die Inseln sind teilweise aber schon von "Einheimischen" bevölkert. Jetzt geht es wie in der Kolonialzeit weiter, entweder ich suche den Friedlichen Weg und versuche mit den Einheimischen eine friedliche Lösung,- Geschenke,errichte Gebäude für sie liefere Waren, oder ich schliesse einen Friedensvertrag mit ihnen. Oder, ich unterwerfe sie mit Gewalt, Versklave sie, Sklavenhandel etc.
So kann man dann eine Insel nach der anderen "besiedeln", wenn die Gegenspieler nicht schneller sind.
Vom König oder der Königin, werde ich dann zum Vizekönig oder Gouverneur der Insel/n ernannt und verwalte diese. So kann dann ein reger Handel und Warenaustausch mit meiner Heimatstadt und den anderen Parteien entstehen. Dadurch kann ich meine Heimatstadt wiederum weiter ausbauen und diese zur Handelsmetropole/Weltstadt führen.
Das wärs für mich...

Blechreiz
04-05-10, 06:03
Einen Savebug, der seltener auftritt. Haben sie das Problem gefunden? Wirds im nächsten Anno nicht wieder auftreten? ...

dlkoenig
06-05-10, 06:36
Leider kann man gegen die Korsaren keinen richtigen Krieg führen, was wirklich "blöd" ist.
Ich wünsche mir:
- Korsaren/Piraten die man vollständig besiegen/vernichten (Schiffe und Gebäude)kann.
- Nach einer Weile besiedeln neue Korsaren/Piraten die alte Insel wieder.
- Ein geschlossener Friedensvertrag (Korsaren/Piraten) in jedem Spiel wieder auflösbar ist.
- Das man Korsaren/Piraten Aufträge erteilen (gegen ein Entgeld)kann.Z.B. entern von Schiffen etc.

jeanne_doe
06-05-10, 06:47
Wer sagt denn, das die immer auf der selben Insel siedeln müssen. Die doofen Bettler tauchen ja auch überall auf.

M.U.5.T.4.N.G
06-05-10, 06:58
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von dlkoenig:
Leider kann man gegen die Korsaren keinen richtigen Krieg führen, was wirklich "blöd" ist.
Ich wünsche mir:
- Korsaren/Piraten die man vollständig besiegen/vernichten (Schiffe und Gebäude)kann.
- Nach einer Weile besiedeln neue Korsaren/Piraten die alte Insel wieder.
- Ein geschlossener Friedensvertrag (Korsaren/Piraten) in jedem Spiel wieder auflösbar ist.
- Das man Korsaren/Piraten Aufträge erteilen (gegen ein Entgeld)kann.Z.B. entern von Schiffen etc. </div></BLOCKQUOTE>

Das gabs alles schonmal anno 1701 (außer Pkt 2). http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Da konnte man den Korsaren auch von der Insel fegen und ihn gegen Geld auf andere Mitspieler hetzen.

dlkoenig
07-05-10, 07:40
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von jeanne_doe:
Wer sagt denn, das die immer auf der selben Insel siedeln müssen. Die doofen Bettler tauchen ja auch überall auf. </div></BLOCKQUOTE>

- Natürlich müssen die Korsaren/Piraten nicht immer die gleiche Insel neu besiedeln.- War doch nur ein Vorschlag.- Von mir aus, können sie irgendeine Inseln neu besiedeln, nur nach zig Stunden Spielzeit, wird es schwer werden, noch eine freie Insel zu finden.
- M.U.5.T.4.N.G, ich kenne (habe) 1701, da waren die Piraten noch in Ordnung. Ich meine ja, dass meine Vorschläge generell in ANNO umgesetzt werden.Und nicht mal so, oder so- Hauptspiel-AddOn anders aussehen.

anno_fan91
09-05-10, 08:33
man könnte auch wieder das Erdbeben als Naturkatastrophe mit einbeziehen. oder so ?

archonfli
23-05-10, 16:22
Ganz Wichtig : Ein Insel Editor
&
mod- support ..
zb ein plugin- system
sowie mehr dev tools

Super-Haendler
24-05-10, 12:44
Für alle die, die mehr oder noch kompliziertere Produktionsketten und einen schwierigeren Aufstieg gefordert haben, es sollte schon keine 5 Stunden im MP dauern, bis man ein erstes Kriegsschiff hat( bei Mitspielern, die Kämpfe wollen). Wenn man sowas einführt sollte dann entsprechend auch die Geschwindigkeit höher sein, damit der Multiplayer auch spielbar bleibt.

anno_fan91
29-05-10, 04:50
ein größerer Hafenbereich wäre auch ganz gut, dann könnte man schönere Häfen erichten http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif
und vorallem könnte man diese besser auslasten für die Handelsrouten

hbroska
30-05-10, 00:33
Das endlich einmal ALLE Bugs beseitigt werden.

Das Die Profile IMMER bestehen bleiben.
Das man die Profile sichern und bei einer Neuinstallation wieder einspielen kann.

Das zukünftige Addons nicht mit einer HEISSEN Nadel gestrickt werden nur um schnelle Kohle zu machen.

MaggiatVeso
30-05-10, 04:47
Ein paar Punkte was von einigen hier erwähnt wurden überschneiden sich oft!!!
Das sind auch meine "Wünsche" für das nächste Anno...
1.Tag/Nacht Ziklus
2.Die Jahreszeiten
3.Verbessertes Militärsystem
4.Häuserbau realistischer gestalten

anno_fan91
30-05-10, 09:42
Ich würd mir auch wieder so kleine Video-sequenzen wie in 1503 wünschen (wenn man pleite geht zum beispiel oder so)

benny_berlin
31-05-10, 08:57
Ich habe einen GROSSEN Wunsch: Macht das nächste Anno auf jeden Fall MAC-FÄHIG!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! http://www.ubisoft.de/smileys/5.gif Ich bin von Windows auf Apple umgestiegen und wünsche mir momentan nur, dass Anno 1404 Macfähig wird!

werderfan2009
31-05-10, 09:48
ich fänd cool wen man auf einer weltkarte nach lust und laune herumfahren und in der jeweiligen kilma und kulturzone städte gründen könnte

anno_fan91
01-06-10, 09:05
das ist genau wie bei Anno 1503 http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

max.k.1990
01-06-10, 15:31
Tag/Nachtzyklus ist schön, aber ist nicht unbedingt notwendig. Allerdings wären Jahreszeiten sehr sinnvoll. So muss man seine Resourccen besser Handhaben da diese für das Volk im Winter/Sommer je nach Region reichen müssen.

Das bringt spielerische Tiefe, Realitätsnähe und das alles ohne nur viele neue Produktionsketten und bedürfnisse einzuführen.

Desweiteren denke ich ist eine überarbeitung des Militärparts sinnvoll &gt; nicht mehr Indirekt

LANDMASSE! Ein Anno 5 ohne Landmasse`? Anno ist mitlerweile groß genug damit die spieler nicht mehr auf Archipeln spielen müssen.
Führt bessere Landschaften ein (besser darstellbar als auf winzigen Inseln)

2-3 Völker mit Vor- und Nachteilen in den Verschiedenen Bereichen Wirtschaft, Bevölkerung, Militär, Seefahrt, Handel etc da gibts unendlich viel...

Larnak
01-06-10, 16:18
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von max.k.1990:
Desweiteren denke ich ist eine überarbeitung des Militärparts sinnvoll &gt; nicht mehr Indirekt
</div></BLOCKQUOTE>

Dagegen, ich finde das neue System viel besser als die alten, halbgaren Versuche, ein RTS imitieren zu wollen.
Ein bisschen feilen kann man da freilich noch dran, aber es kämpft sich damit grundsätzlich viel angenehmer und passender für Anno.

Und beim nächsten Anno sollte man vielleicht 2 Wünsch-Dir-Was-Threads öffnen: Einen für realistische Wünsche und einen für Wunschträume http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

anno_fan91
02-06-10, 05:15
so ein Wirtschaftssystem wie in 1503 wär angebracht, finde ich.

eine leere fläche als Marktplatz und mit der zeit muss man die Stände für die einzelnen Waren draufbauen:

Beispiel 1503:

- ein Stand wo Salz und Nahrung verkauft wird
- ein Stand für Leinenkutten und Lederwämse und so (Kleidung eben)

Die Einwohner zahlen für die Waren und neben bei auch noch niedriegere Steuern ( Wie im echten Leben)

Das macht das Spiel realistischer finde ich und man kommt nicht so schnell in Geldnot.

Edit: dann kann man kleine Einkaufsstraßen oder so bauen http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif

Larnak
02-06-10, 08:09
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von anno_fan91:
und man kommt nicht so schnell in Geldnot </div></BLOCKQUOTE>

Das ist so aber nicht richtig. Ob man in Geldnot kommt oder nicht hängt ja vom Balancing ab, nicht vom Mechanismus - 1503 z.B. ist deutlich anspruchsvoller was das Geld angeht als 1701 und 1404.

Ist aber auf jeden Fall ein angemessener Vorschlag, wobei dann die Marktstände am besten frei baubar sein sollten - sonst kann man auch direkt wieder einen ganzen Marktplatz bauen wie jetzt und sich ärgern, wenn er wieder nicht so passt, wie man ihn gern hätte.

Rodriquezzzz
04-06-10, 10:56
Ein besseres Kampfsystem, was wieder den flotten Fluss eines Echtzeitstrategiespiels hat.

JamTheNightclub
05-06-10, 03:54
also was mir bei anno noch fehlt ist das problem der überbevölkerung. man hat ja bei anno immer nur so viele einwohner, wie man möchte, wenn man pech hat natürlich weniger^^, aber niemals mehr.
wenn man ein wohnhaus baut, entstehen einwohner aus dem nichts. das ist ja noch halbwegs logisch, der mensch pflanzt sich eben fort. aber wenn man es wieder abreißt, verschwinden die menschen wieder in das nirgendwo, aus dem sie gekommen sind.
also meine idee ist folgende: man führt eine neue bevölkerungsgruppe ein, "obdachlose", die nicht mit den bettlern gleichzusetzen sind. sie sind nicht pleite, sondern einfach ohne wohnung und wirken in dieser zeit fast wie bettler: sie sitzen auf der straße, allerding nicht in armenhäusern, weil sie ja dann nicht mehr wirklich obdachlos wären. außerdem kann man sie genauso verjagen wie bettler und die obdachlosen können genau wie sie als gesetzeslose zurückkehren und die stadt überfallen. der unterschied ist nur, dass die obdachlosen beim anlegen des nächsten seelenverkäufers aufspringen und in eine andere stadt fahren, um sich dort niederzulassen. dort würden sie nätürlich auch auf der straße sitzen, bis eine wohnung gebaut würde. und das ist der springende punkt: die computerspieler, die auf dauer nix auf die reihe bringen, würden den spieler beeinflussen, weil ihm die leute abhauen um sich in der meist großen und reichen stadt des spielers niederzulassen. wenn die obdachlosen auf dauer keine wohnung finden, könnten sie natürlich auch zu bettlern werden, weil aus logischer sicht irgendwann das geld alle sein wird.
so das war meine idee, ich hoffedie entwickler berücksichtigen sie.^^

mfg Jam

max.k.1990
05-06-10, 10:39
@Larnak

eigentlich könnte es denen die das Militär sowieso nicht nutzen (weis ich bei dir jetzt nicht aber oft schon gehört das viele gegen änderungen am Militärpart sind, diesen nie benutzen)
die brauchen sich da auch aus meiner sicht garnicht einmischen ^^... sollen doch die zufriedengestellt werden die das auch wirklich nutzen wollen

dandi95
05-06-10, 11:02
Ich finde man könnte das Militär als Bedarf für das Volk machen(ab Patriezier). Denn jeder Bürger will doch Schutz. Und würde das Militär ein Bedarf für das Volk sein würde jeder das Militär nutzenhttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

severato
25-06-10, 19:25
ich hätte da eine idee wie wäre es anno 1404-china
mann hätte neue protukte wie Porzelan,siede,jade
tee,reis,zinn,gold,silber,
und im okzitent könnte mann noch karttohfel anbauen.und vileicht auch ein anders milltitä
system machen. mit bogenschützen,schwertkämpfer
und lanzenträger. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

clemel8
26-06-10, 14:42
-wieder direktes Millitär mit einzeln Leuten ,die sich aber besser Steuern lassen als bei 1503 (nach einem Marsch durch die stadt geht die hälfte verloren -.-)
natürlich auch mit verschiedenen waffen.
-Schule ,Forschung wieder einführen
-Mehr Öffentliche gebäude! Neben den kirchen der schenke und dem Schuldtrum auch Theater,eventuell Rathaus??
-Gebäude auch Bergen !!

max.k.1990
26-06-10, 17:10
nein direktes Militär heißt nicht einzelne Einheiten! Ich meine nur die Gruppierungen der Heerlager können in der art gerne so bleiben aber ich will gerne die einheiten dahin stellen wo ich sie will...

vllt an nen Fluss oder an die Küste was ja bei den heerlagern nicht geht

clemel8
27-06-10, 01:41
noch ein paar anliegen :
Schiffe auf welchen Leute stehen!
mehr verschiedene häusertyp per zivilisationsstufe (um meinen Kaiserdom sehen die adligen häuser wie reihnhäuser aus.

clemel8
27-06-10, 02:16
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von hammelleit:
Was ich mir für Anno wünsche?
Hallo erst einmal an alle hier.
Bisher habe ich nur passiv mitgelesen und mir das ein oder andere von euch angeeignet. Echt viele gute Tipps hier im Forum. Danke dafür. Aber so ein Forum lebt von denen die sich mitteilen, also lasst mich doch ein wenig mitmischen. Möge Mann (Frau auch) meine Fehler verzeihen oder zumindest darauf hinweisen.
Was ich mir für Anno wünsche??? Ist doch ganz einfach. Ein wenig mehr Realität und ein bisschen weg von „Irgendwie mussten wir ja da hin kommen“. Ich meine, ein Spiel lebt nicht nur von einer hervorragenden Grafik (echt geile Sache, dickes Lob), sondern auch vom Spielinhalt und der Logik (vermisse ich). Und hier lässt Anno 1404 doch sehr zu wünschen übrig. Mein erstes Anno bekam ich von einer Arbeitskollegin geschenkt. Von Anno 1503 war und bin ich voll begeistert(mit Einschränkungen). Anno 1701 habe ich mir dann selber gekauft und habe es bitterlichst bereut. Wo war da die schöne Annowelt hin? Kein Marktplatz mehr zum selber bauen, keine schöne Inseln mehr, jede Menge dummes Gelaber usw. Und jetzt Anno 1404. Na ja. Grafisch zum Fingerlecken aber…..!!! Meine Punkte, zur Anregung:
1.) Einen frei bau baren Marktplatz wie in 1503. Das heißt, wider für jeden Bedarf einen eigenen Marktstand (eventuell ausbaubar, später auch Markthalle). So kann ich wider wunderschöne Märkte selber bauen die der Bevölkerung angepasst sind und auch eine kleine Bauernsiedlung (siehe auch Punkt 19)mit nur ein bis zwei Ständen(nicht mit einem viel zu großen Marktplatz, auf kleinen Inseln). Auch könnte man dann besser Bauern und Nomaden mischen, mit zwei fetten Marktplätzen geht viel Platz verloren.
2.) Frei bebaubare Flächen, weg mit dem Viereckigen Raster. Mann kann nicht ein Quadrat als Grundmuster legen und den Einflussradius dann rund. Ist nicht gut. Sollte heute eigentlich kein Problem mehr sein. Und damit einhergehend freie, flexible Wegführung. Ich habe versucht das eckige ins runde zu bringen oder war es umgekehrt? Nun das Ergebnis ist nur Teilweise zufrieden stellend. Ach ja, die Flußbaustellen könnten auch frei platzierbar sein.
3.) Auch würde ich gerne die Häuser, wie auf dem Intro vom Spiel, einmal an Felsenhänge bauen können. Dürfte ruhig mehr kosten, so ein Felsennest. Venedig. Eine gute Idee, Häuser in eine Lagune stellen zu können. Also her damit. Einfache Pfahlhäuser wären auch nicht schlecht(Asien grüßt, gab es aber auch bei uns).
4.) Wie wäre es, wenn es sowieso dauert bis die Leute in ihre Häuser ziehen, diese einer Bauphase unterliegen. Ich meine hier nur ein Optisches Schmankerl, wie die Leute ihre Häuser bauen oder Ausbauen. Nicht nur peng und peng, schon steht das Haus. Klick ist es aufgewertet. Du setzt das Fundament, die Bewohner beginnen einzuziehen und stellen Wände auf, bauen den Dachstuhl drauf und wenn alle drin sind ist auch das Haus fertig. Wenn sie mal Ausziehen können sie ja ein paar Dachtaschen mitnehmen.
5.) Ein Stück Festland das irgendwo am Kartenrand ist wäre auch eine gute Idee. Die Inseln können, müssen natürlich bleiben(Randbereichsbelebung; schönes Wort nicht?).
6.) Der Hafen bzw., der Einflussbereich könnte etwas größer sein und die blöden Felsen nicht immer unbebaubar sein(kann selten eine Pier oder so in die Nähe stellen trotz Einflußbereich).
7.) Wie wäre es mit Lagerhäuser die man auch an Land bauen kann (siehe Lord)
8.) Warum ist das Orientmarkthaus und Kontor nicht ausbaubar? Kostet gleich 30 Talerchen, das ist mir schon zu Teuer, wenn gerade am Anfang nur ein oder zwei Betriebe dranhängen und Geld eh knapp ist.
9.) Die passiven Mitspieler wie Akademie der Weisen usw. könnten doch auch Sinnvolle Sachen entwickeln. Nicht nur Müll, Norias, Speicherstadt Fundament, Sultans mosche kann ich sowieso selber bauen und muss diese nicht in meinem Kontor Sockeln. Die einzigen die man brauchen kann sind die Assassinen und Barnabas aber auch nur wenn man auf Krieg aus ist. Sorry, die Betschwester bringt ja ganz neben bei viel Ruhm. Die verschieden Völker bei 1503 waren da wenigstens nett an zu sehen, wenn auch sonst nichts los war mit ihnen.
10.) Entdecke den Orient. Schön und gut aber wo ist der geblieben? Orient ohne komplett eigene Bauten ist nicht sehr sinnvoll(von der Schönheit ganz zu schweigen). Also bitte, eigene Hafen, Lagerhallen, Wege, usw. Das, das geht, da braucht man sich ja bloß mal bei Hassan und Wesir umschauen. Aber vielleicht haben ja die Entwickler zu viel Angst, es könnte ja der Nutzer, hier ja ab sechs Jahren überfordert werden. Ich bin auch sechs aber schon mit und, und vierzig dahinter. An Mods traue ich mich nicht so recht ran, da ich vom PC nur die Kenntnis habe, einschalten, funktioniert, funktioniert nicht, Problem haben. Alles andere wie Innidingsda und Konsorten, „Bahnhof Koffer klauen“, verstehe. Kann nicht überall ein Genie sein. Hoffe Venedig ist nicht nur zum ansehen da, sondern auch zum bauen.
11.) Verteidigungsanlagen schon ab Bauern(spätestens ab Bürger). Sprich am Anfang, Palisade für Bauern, kleine Mauer für Bürger, große Mauer ab Patrizier, Ziermauern(Zäune, 1503 lässt grüßen) für Adlige. Türme und Kasernen (1503 grüßt) natürlich genauso. Dabei, Abschaffung der nicht logischen Obergrenze von 170 Verteidigungspunkte und 100 Schiffspunkte. Was soll das überhaupt? Bevölkerungszahl abhängig aber mir Obergrenze?
12.) Da ich schon bei Zieranlagen bin. Diese auch schon reichlich ab Bürger(z.b. Bauerngarten), bis Adlige darf da dann immer wider das ein(mehr ist besser) oder andere dazu kommen. Hier ist in 1404 nicht viel drin. 1503 war schon gut, mehr wäre besser.
13.) Felder von ein mal eins, sollten, wenn schon, auch bebaubar sein. Sprich Bäume
pflanzen(1503 schon erwähnt?). Habe gerade eine Orientsiedlung gesehen wie ich sie mir Vorstelle, diese scheint aber nur mit Mods möglich zu sein. Ich komme mit meinen Kübelpalmen da nicht hin. Mit der Pipette sollte man das eine oder besser alles kopieren und beliebig setzen können (auch einzeln). Pipette in 1404 ist ein Witz mit ansage. Sorry.
14.) Ein Häuschen für mich auf meiner Insel wäre auch ganz nett(Ausbaubar). Venedig soll es ja bringen.
15.) Meine Schule und Uni vermisse ich auch. Das mit den Errungenschaften, na ja, ist ehrlich nicht so ganz mein Ding. Bildung brauchst du nicht, kannst alles kaufen. Wieso haben die bloß eine zweite Währung (Ruhm) eingeführt??
16.) Eine Burg(Kaserne ausbaubar) und ein Schloss hätte ich auch gerne. Vorschlag: Burg fängt vielleicht ab Bauern mit einem Wehrturm an und kann sich dann im Laufe des Spiels durch Ergänzungen, Freischaltungen und der Zivilisatorischen Entwicklung bis zu einer großen Festung mausern. Wehrturm, Bergfried, Mauern, Türme, usw. was halt so alles dazu gehört. Ebenso das Schloss. Alles frei bau bar und zum kombinieren. Wasserschlossburg?
17.) Felder an Produktionsstätten frei wählbar. Heißt, ich baue eine Hanfplantage und die Felder dazu kann ich in einem bestimmten Umfeld anlegen. Gibt es schon? Ja, festgelegt aber ich würde gerne das Umfeld selber bestimmen können. Eine bestimmte Fläche die ich in jede Richtung ziehen kann und dann die Felder darauf anlegen. Dabei könnten man dann gleich die Felder verbessern, diese 4 auf 4 Felder sind zum abwinken(1503 grüßt, siehe auch 19).
18.) Erweiterte und vor allem sinnvolle Produktionsketten. Von mir aus in zwei, drei Stufen, einfach für Anfänger, komplett für Fortgeschrittene. Beispiel: Schweinefarm. Da haben wir jetzt also diese Farm und ein wenig Salz und schon haben wir Lederwämser(ich weiß ganz so einfach ist es nicht). Schön und gut aber was ist mit dem Rest??? Fleisch, Knochen, Borsten alles für die Mühltonne, äh Abfallgrube? Warum gibt es keine Knochenleimsiederei (für Bücher), Bürstenbinder und Pinselmacher (von den Borsten), Fleisch für die Leute zum Essen (ruhig ab Bürger) Leder?. So zusatzketten müssten ja keinen übergroßen Einfluss auf die Zufriedenheit der Bürger haben, könnten aber mehr Geld durch den Verkauf einspielen und die Betriebe besser auslasten. Verkaufstand oder besser eigenes Gebäude. So mit könnte man auch besser ein eigenes Handwerkerviertel bauen. Und ganz nebenbei der Jugend einen wirklichen Eindruck vom Mittelalter geben.
19.) Bauern sollten das sein was der Name zum Ausdruck bringt Bauern. Brauchen keinen Marktplatz und sind frei Platzierbar ohne das andere Gebäude im Einflussbereich sind(Insel sollte Besetzt sein). Die Gebäude sollten etwas größer sein als jetzt(3x3 so 4x4, 3x5). Bauern sind reine Selbstversorger, plus 10% Ertrag(reicht für ihn und 1/4 Siedler). Zur Gründung eines Dorfes oder Stadt kommt dann der Siedler ins Spiel(bis Adlige). Bauern können nur zum Gutshof aufsteigen, dadurch erweitert sich ihr Einflussbereich (eventuell auch Außerhalb) und man kann frei wählen welche Zusatzfelder(Produkte, je nach Zivilisationsstufe) er anbaut. Somit könnte man auch reine Betriebe oder Mischbetriebe machen. Dazu muss ich sagen, ich baue selten riesige Städte, sondern eher mehrere kleine, habe dadurch einige Probleme, weil zu viel produziert wird. Gut kann ich verkaufen oder an andere Städte weiterleiten aber so könnte ich meine Produktion genau abstimmen. Außerdem würde mir ein Bauer der verschiedene Waren anbaut besser gefallen, unter anderen weil dann die Gegend nicht so monoton aussehen würde.
20.) Ein Inselmanager wäre auch nicht zu verachten. Das blöde gelabere „Dieser Betrieb stellt keine Waren mehr her, die Rohstoffquelle ist fast erschöpft, die Noria verbraucht ihr letztes Wasser“, nervt. Wozu habe ich den meine Leutchen auf den Inseln. Kann da nicht ein verarmter Adliger (später Adliger) diesen Job übernehmen? Ich siedele ihn an gebe ihm einstellbare Rechte „Betriebe abschalten, Bergwerke und Norias auffüllen“(bitte keine Bärenhöhle mehr), je nach Vermögen, vielleicht %tual vom Vermögen oder Gewinn? Gleichzeitig könnte er für jede Insel eine Wirtschaftlichkeit prüfen, so alla, wie viel Betriebe habe ich wo und wie auf der Insel, wie produktiv sind diese? Wo fehlt was. Und auf Verlangen anzeigen? Ist eventuell etwas übertrieben, muss ja nicht alles sein.
21.) Warum kann eine große Werft keine kleinen Schiffe mehr bauen??? Das eine „Kleine“ keine großen baut O.K., eine „Große“ sollte aber alle bauen können.
22.) Ich würde auch gerne ein Entdeckerschiff bauen. Ist meiner Meinung nach das ausgewogenste Schiff in Anno. Gute Ladekapazität, gute Bewaffnung. So ab großer Werft. Piratenschiffen bin ich auch nicht abgeneigt, sehen putzig aus. Die Entere ich zurzeit von Hassan, weil haben will. Übrigends, warum wehren sich diese Schiffe nicht? Beim Kapern ist noch nicht eines meiner Schiffe beschädigt worden(Kaperbrief aktiviert, noch nicht Entermannschaft losgeschickt). Komisch, kein Mumm in den Knochen die Piraten. Feiges Pack. An den Besan mit ihnen.
23.) Ach ja, die Schifflein. Warum können die nicht nebeneinander, hintereinander, parallel, diagonal, voraus oder so fahren??? Warum müssen die immer ineinander fahren. Da hast sechs Schiffe auf Kurs und kannst nur eines sehen. Beim ersten Blick sche…, wo sind die anderen fünf abgeblieben? Bei Geleitzügen fatal. Auch fahren zwei Schiffe nicht aneinander vorbei sondern meisten einfach durch das andere hindurch(kein Rum mehr für den Steuermann). Beim Anlegen am Kai (Pier) steht meistens das Schiff zur Hälfte in diesem, nicht davor(den Kapitän würde ich Kielholen). Beim Gefecht mit mehren Schiffen, wenn du da ein Schiff wegen starker Schäden zurück ziehen willst, wird es verfolgt (logisch), der Feind aber fährt nicht außen rum, nein, sondern direkt durch deine Schiffe hindurch(hier meine ich durch mein Schiff). Rückzug ist so fast unmöglich und schützen erst recht nicht.
24.) Bei Geleitzügen sollte das Schiff auch voraus und nebenher fahren können. Also vor und neben dem zu begleitenden Schiff. Desweiteren sollten die Begleitschiffe so gesteuert werden das sie einen Angreifer automatisch angreifen(das nächste, bei Sichtweite), verfolgen, versenken und danach auf ihre Position am zu begleitenden Schiff zurückkehren, auch bei manueller Steuerung, bis der Geleitzug beendet ist. Zum Verständnis. Wenn ich ein Schiff begleite (Lord, Wesir o.s.) mache ich das immer mit mehreren Schiffen pro zu begleitenden Schiff. Tauchen auf der Minimäp dann die Bösen schwarzen Punkte auf springe ich gleicht dorthin. Koppele ein Schiff aus(siehe 23) und sende es dem Angreifer entgegen(das macht Anno nur sehr schlecht selber). Bei vier zu begleitenden Schiffen eine Hetzerei wenn dann noch hinzukommt das der Angreifer versenkt wird(die wehren sich nie), mein Schiff dann aber auf die letzte Position zurück fährt. Ja, wo iss es den dann abgeblieben? Ach ja, man könnte dann auch gleich die Kiste, Fahne oder dergleichen aufs Schiff laden und nicht erst mühsam suchen, andere Schiffe beiseite schieben und einladen. Eine Zusatzbelohnung bei überfüllen des Auftrages wäre gut. Mindestens 2 von 4 Schiffen begleiten. Alle Schiffe erfolgreich begleitet, 50% mehr Bonus? Wieso verlangt ein Armenhäusler nach Geleitschutz für ein Schiff und gibt mir dann 25 Tonnen Gold? Will der sich nur vor den Steuern drücken? Doch nicht so eine arme Seele?
25.) Schiffe sollten sich im Kampf so verhalten wie in echt. Sprich volle Breitseite. Ja diese Breitseite hier nervt. Da verfolgst du ein Schiff oder Truppentransporter und was macht dein gutes Schiff. Verfolgt es, kommt in Reichweite, dreht sich zur Seite, will schießen, das andere Schiff ist aber schon außerhalb deiner Reichweite, also dreht es sich wider schippert hinterher, kommt in Reichweite dreht sich, will schießen, das andere Schiff außerhalb der selbigen, also wider drehen, verfolgen usw. Ach ja. Und wenn es parallel dazu kommt, bleibt es stehen, schießt, dreht sich, schießt, dreht sich, läuft hinterher und den Rest, siehe oben. Was soll der Mist??(irrer Iwan der Vorzeit?) Schiffe wurden in voller Fahrt verfolgt und während der Fahrt auf gleicher Höhe mit einer Breitseite belegt. Nicht stop, drehen, hinterher schippern und so.
26.) Produkte die Sinn machen. Das macht es zum Beispiel nicht, wenn der Okzident sich Gewürze bis zum erbrechen reinhaut aber dort wo sie angebaut werden kein Nomade auch nur einen Krümel davon verzerrt. Also bitte etwas ausgewogener. Warum sollten Nomaden und Gesandte keinen Fisch und Brot (Fladen) essen?? Einseitige Ernährung war noch nie gut und schmackhaft schon gar nicht.
27.) Ton als Saatgut?? Stop zwei Fragezeichen reichen da nicht, also????????? Nur in südlichen Gefilden? Keine Backsteine(Ziegel) für Bürger? Guten Morgen die Herren Entwickler. Kann mir das einer von euch entwickeln? Hier besteht eindeutig mehr als Entwicklungsbedarf. Der Sarkast in mir bahnte sich einen Weg, nicht böse gemeint.
28.) Saatgut. Schön und gut, kann man beim Wesirchen (putzig der Kerl) und Lordi gegen Ruhm kaufen. Aber warum muss ich hundertundfünzigtausend Saatgutitems kaufen bis mir eines Angeboten wird das weit unter meiner (oder meiner) Zivilisation stufe ist und das ich gebrauchen kann? War in diesem Fall Indigo, bin schon bei Adligen und wollte noch eine Insel mit Indigo beglücken. Musste dann mehr oder weniger über 30 Items kaufen bis eines dabei war. Als es dann kam brauchte ich es nicht mehr, habe genervter weise, kurzer Hand eine Insel frei gekämpft(ist gegen meine Pazieeinstellung) und drei Handelsruten aufgebaut(zu weit weg).
29.) Items? Sinn oder Unsinn ist hier die Frage. Wenn ich meine Schatzkammern so anschaue, eher Unsinn. So viele Items und dann kannst du die Dinger nicht einmal Sortenrein aufbewahren. Blöde Sucherei. Das Ding hatte ich doch schon irgendwo? Ja wo denn nur? Unsinn auch deshalb, weil zu wenige Sockel am Kontor oder auf dem Schiff. Die Dinger sehen dann auch noch so ziemlich gleich aus, haben aber Unterschiedliche Eigenschaften. Da muss man erst mit der Maus darüber gehen um zu erfahren dass es wider nicht das ist was ich brauche. Geschwindigkeit plus 20 %, ist ja verständlich aber was ist bitte eine reduzierte Verlangsamung? Waren da ein paar Beamte am Werk? Heißt das mein Schiff ist von Anfang an langsamer als sonst und diese Verlangsamung wird nun um 10% reduziert oder habe ich einfach ein bisschen mehr Tuch auf meinen Masten? Ach ja, die gefundenen Personen musste da auch mühsam raussuchen, können die nicht ein eigenes Kästchen bekommen.
30.) Warum bieten die in ihren Kontoren eigentlich immer das an was sowieso niemand gebrauchen kann? Außer Werkzeug und eventuell Holz habe ich noch nie etwas gekauft. Stopp stimmt nicht ganz. Habe bei dem einen Spieler gekauft und beim anderen verkauft. Nur um Handel zu treiben. Meiner Meinung nicht ganz durchdacht, bzw. ausgewogen.
31.) Die lieben Mitspieler, ähm KIs(besser KDDs, DD= dummdödels). Ein ganz besonderes Thema. Haben nichts, aber kaufen wahllos alles zu jeden Preis(1503 war da besser). Haben keine Rohstoffe aber können alles bauen. Haben kaum Brot können aber jede Menge Patrizier haben. Falls sie welche haben. Kannst nicht mit ihnen Handeln weil dauernd die Pest wütet. Wollen immer (meistens ab mittleren) nur Krieg. Den, dann aber mit Massen an Kämpfern die sie nie haben könnten. Kannst sie nicht aushungern, weil die ihre Rohstoffe gar nicht brauchen, meine Leute währen schon längst verhungert. Bauen die bescheuertsten Städte, Bauen übrigends alle gleich am Anfang, habe die mal beobachtet. Sinnlose Mauerorgien. Hauen gleich ab, wenn du sie in den Hintern Tritts. Versuchen noch nicht einmal zu überleben…… Kürzen wir das ganze hier einmal ab. Es macht kaum Spaß mit ihnen zu spielen, besser gleich ohne?? Nein, außer man ist Schönbauer, ich versuche es, leider gibt 1404 da nicht so viel her. Man hat bei Anno so viel Schaffenskraft auf eine hervorragende Grafik gelegt, dass für die KIs nichts aber auch gar nichts mehr übrig geblieben ist. Habe ich mich schon bei 1503 über so manches gewundert, ist bei 1404 die Entwicklung voll in die falsche Richtung gegangen. Also hier auch mal so viel Kraft reinlegen wie in die Grafik, dann kommt auch hier was anständiges dabei raus. Ich weiß KIs können nie sein wie Menschliche Gegenspieler aber ihnen nur damit zu helfen dass man ihnen Tonnenweise Zucker in den Hintern bläst, das kann es ja auch nicht sein. Mehrspielermodus? Für mich nicht interessant, ich bin Singleplayer. Dient ab und an meiner Entspannung, hier muss man nicht so viel denken wie im Beruf. Ich bin gespannt wie sie das mit dem Inselverkaufen in Venedig gelöst haben, ich würde keine verkaufen sondern mit wehenden Fahnen untergehen. Ich lass mich überraschen.
32.) Krieg oder nicht Krieg? Ist das hier die Frage? Wäre nicht schlecht wenn einfach abschaltbar(für alle Pazifisten und Blauäugigen). Ich halte es damit wie die alten Römer die einst sagten: „Willst du in Frieden leben, so rüstet für den Krieg“. Die KIs sollten doch je stärker sie sind, einfach Wirtschaftlich besser sein. Größere, bessere Städte bauen, mehr Inseln besiedeln. Keine Datteltaktik mehr möglich, ist ja voll der Mist, wenn einer diese bei drei schweren KIs anwendet hat er meiner Meinung nach, nur ohne Gegner gespielt(wie ich das nenne sage ich lieber nicht). Ich gebe zu, habe es selber ausprobiert. Allerdings sollten sie nicht besser oder schneller sein als ein sehr guter Menschlicher Spieler. Das sie etwas gepusht werden müssen ist mir schon klar aber bitte nicht so dumm und primitiv wie in 1404(ist zum abreiern). Hier hat der Rückschritt mehr als eindeutige Fortschritte gemacht(schönes Wortspiel).
33.) Wenn schon Krieg, dann bitte vernünftig. 1404 ist in dieser Hinsicht zum einschlafen. Der Ansatz mit den Feldlagern ist nicht schlecht aber die Umsetzung eine Katastrophe. Ich hätte gerne meine Soldaten von 1503 wider(samt der Rüstungsindustrie), die könnte man ja in Feldlagern lagern lassen und dann als ganzes verschiffen. Die Trutzburg sollte nicht sofort stehen, sondern eine Bauzeit haben. Meine Truppen sollten überall landen können. Ich war das erste Mal geschockt als ich diese Landen lassen wollte. Ja wo fahren die denn hin? Landen sollten sie beim Kontor des Gegners, haben aber die Insel umschifft, sind über mein Kontor an Land gegangen(auf selber Insel) und quer durch Feindesland (unter Beschuss), Abbruch oder Rückzug nicht möglich. Was bitte soll das? Von der Platzierung der Truppen ganz zu schweigen. Der Kampf ist dann so wie ein alter Kaugummi den man unter dem Stuhl hervorzieht. Zäh und unerträglich im Geschmack, kurz sinnlos. Davon abgesehen ist Krieg sowieso die dümmste Art der Zwischenmenschlichen Kommunikation. Die Taktik der KI gleicht hier einem Mann der mit dem Kopf dauernd gegen die Wand schlägt, weil er an dieser Stelle ein Fenster haben möchte. Autsch.
34.) Diese Freischaltbaren Bauten mit den Edelsteinen. Ich muss sagen das lohnt nicht die Mühe. Ist vielleicht für jüngere ein anreizt, für mich als Schönbauer (ich versuche es immer noch) voll der Witz. Ich habe einige Erfolge erarbeitet aber so Sachen wie ich glaube 10.000 Bauern, 15.000 Bürger ansiedeln und so ein Mi… ist mir zu dumpf (stupide). Habe gerade wider zwei Erfolge eingeheimst für den 300ten Screnshot und die 35te Schiffsroute im Spiel?????? Und was bekomme ich dafür? Fahne und Banner die fast gleich aussehen, eine Pfütze und einen Baum?. Ein Porträt das noch nicht einmal ein anderes Bild zeigt als die im Spiel? Ich habe mir den Bürger rausgesucht, warum hat man hier nicht etwas Phantasie walten lassen und weitere Personen eingefügt? Solch eine Motivation benötige ich nicht(zu alt dafür?), für andere kann und ist es aber ein guter anreiz. Jedem das seine. Für alle sollte etwas dabei sein. Liegt es vielleicht daran das ich nicht zur eigentlichen Zielgruppe gehöre?
35.) Gewerkschaftlich hätte ich noch was. Also diese armen Karrenschubser tun mir echt leid. Bei Feldwegen geht’s ja noch aber bei Steinstraßen fetzen die sich die Seele aus dem Leib. Tun mir echt Leid, die armen Kerle. Könnte man denen nicht ab dritter Ausbaustufe ein Pferdchen als Hilfe dazu geben(zumindest ein Pony)? Würde auch besser in die Zivilisationsstufe passen.
36.) Wieso gibt es im Spiel eigentlich nur Fußgänger? Wo sind die ganzen Kutschen, Reiter und dergleichen? Diese würden das ganze auf jeden Fall sehr beleben. Als Beispiel: Ein Postreiter von einem Ende der Insel zum anderen. Ein Patrizier der mit der Kutsche zum Hafen fährt. Adlige die einen Ausflug machen. Händler die ihre Waren zu den Lagerhäusern in die Stadt bringen. Ein Bauer der seine Waren mit einem Ochsengespann in die Stadt bringt? Auf einer freien Fläche (Stadtplatz), könnten die dann alle Stunde einen Bauernmarkttag veranstalten.
37.) Ein Rathaus und andere Öffentliche Gebäude vermisse ich auch. Auch im Mittelalter hat man gebadet, nicht nur im Orient. Teilweise sogar bis zum Tode. Zumindest laut des Buches „Die Geschichte des Bades“.
38.) Ach, der liebe Scout mit seinem Esel fehlt mir auch, hier machte Entdecken noch Spaß.
39.) Ein zweites Kontor zu bauen wäre auch nicht schlecht. Beispiel: Ich und ein KI sitzen auf derselben Insel. Der liebe gute Mann nutzt aber nicht alles, nur ich komm nicht hin, weil außerhalb meines Einflußradius. Könnte ich dort, mit Scout oder Schiff, ein zweites Kontor bauen, wäre das nicht schlecht.
Jetzt höre ich aber auf, denn je länger ich Nachdenke desto mehr fällt mir ein. Man könnte jetzt sagen wenn dir 1503 so gut gefällt dann bleib doch dabei und höre auf zu meckern. Nein, 1503 ist eine gute Basis die sich Zielstrebig weiter entwickeln sollte. Grafisch ist hier sehr viel Positives passiert (dickes Lob), nur vom Spielinhalt und Sinn(schwerer Tadel) hat man sich doch sehr weit entfernt und hat Sachen gemacht die hätte es nicht wirklich gebraucht, sozusagen verschlimmbessert. Gut vielleicht ist dieses ja auch nicht vorgesehen. Vielleicht gibt es hier auch zu viele Wünsche und Meinungen der Nutzer, die nicht unter ein Spiel zu bringen sind. Aber einerseits bemüht man sich, steckt hier viel, sehr viel Liebe ins Detail(solltet mal eure Leute beobachten), anderseits werden so grobe Schnitzer gemacht, da frägt man sich „Was in Herrgottsnamen“ haben die sich dabei gedacht. Außerdem sind alle oben genannte Punkte ja nur Ideen, die meisten werden wohl nie umgesetzt werden. Wenn ich könnte würde ich mein eigenes Spiel basteln aber wie gesagt: Mann kann nicht alles, leider. Hier Fällt mir noch ein Punkt ein. Wie wäre es mit einem offenen Spiel? Einige Punkte scheinen sich, beim nochmaligen lesen zu widersprechen(freie Einteilung aber 4x4 Felder), ist aber nur deshalb weil ich frei Schnauze geschrieben habe. So und nun dürft ihr sie zerpflücken, zerlegen, niedermachen, in den Reißwolf schmeißen oder noch besser „Kreativ“ damit umgehen. Ach so, bleib zu hoffen das ich mich verständlich genug ausgedrückt habe. Wenn nicht, einfach nachfragen, ich bin allerdings nicht Täglich auf dem Strich, äh online.
PS:
Vieles von mir ist ein wenig sarkastisch angehaucht, sollte ich hier gegen irgendeine Forumsregel verstoßen haben bitte ich um Entschuldigung, es ist nicht meine Absicht hier jemanden zu beleidigen oder zu kränken. Ist nicht böse gemeint, ich habe leider nur manchmal meine Wortwahl nicht im Griff, alles ist mit einem Lächeln auf den Lippen geschrieben. Ich weiß sehr gut, wie viel Arbeit in so einem Spiel steckt und welchem Druck die Entwickler ausgesetzt sind. Auch die Wirtschaftlichkeit spielt hier wohl eine nicht zu verachtende Rolle. Ebenso die eigentliche Zielgruppe, hier ab 6 Jahren.
Also gehe ich nach so viel Arbeit erst einmal wider, Flüsse ausheben, Berge aufschütten…

Liebe Grüße an alle die es nicht lassen können
hammelleit </div></BLOCKQUOTE>


du bringst die sachen gut auf den punkt, kann bei fast allen Punkten zustimmen (ich hoffe die entwickler lesen das)

Knabbels
27-06-10, 03:20
Ich wünsche mir ein Anno wieder im 17. oder 18. Jahrhundert. In der Zeit großer Segelschiffe/Linienschiffe. Möglicherweise wäre es gut, wenn man das System der KI und der neutralen Völker überarbeiten würde. Speziell fände ich es in der Zeitepoche bescheuert, dass 4 Nationen eine Inselwelt komplett neu entdecken und besiedeln. Es sollte bereits eine größere Macht auf der Inselwelt geben, vielleicht in Form eines neutralen Volkes, mit dem man zwar zusammenarbeiten, gegen das man sich aber im Laufe des Spiels behaupten muss.
Auch wenn Anno ein Aufbauspiel ist, wünsche ich mir seit jeher ein vernünftiges Handelssystem und eine KI, mit der man in dieser Hinsicht auch interagieren kann. Mir schwebt da unter anderem ein Welthandel vor. Der freie Händler sollte also nicht mehr unerschöpflich meine Produkte abnehmen, sondern je nach einer Nachfrage bestimmte Güter aufkaufen, aber auch anbieten. Wenn eine Knappheit besteht, dann sollte der Preis entsprechend ansteigen. Allgemein sollte man gezwungen sein, gewisse Güter nur auf dem Handelsweg zu erwerben, im Gegenzug muss es auch einen Anreiz geben Güter auf dem Markt zu verkaufen. Gerade im Multiplayer fände ich es interessant, wenn man neben einem normalen Güter und Waren Netzwerk, auch ein Handelsnetzwerk unterhalten muss.

Weiterhin fände ich es spannend, wenn man selbst als Freibeuter über die Meere segeln könnte. Dass man seine Schiffe unter Piratenflagge segeln lässt und Mitspieler, aber auch neutrale Völker, überfallen kann. Natürlich mit entsprechenden Konsequenzen, wie königliche Flotten die Jagd auf einen machen. Es sollte auch die Möglichkeit geben Schiffe zu entern. Eventuell durch eine Entermannschaft, die man an Land ausbildet und dann auf seinen Schiffe platziert. Der Seekampf könnte eine größere Bedeutung gewinnen, dafür könnte man auf den Kampf an Land komplett verzichten, zumindest in der Form wie es ihn bis jetzt gab. Neben Entermannschaften wären auch Heere an Bord von Schiffen denkbar, die man nicht aktiv steuert, mit denen man aber feindliche Insel angreifen kann. Je nach Verteidigung dauert es natürlich eine Zeit bis eine feindliche Insel unter eigene Kontrolle kommt. Das ganze könnte unter Beachtung der Stärke von Angreifer und Verteidiger ausgewürfelt werden. Und die Schiffe, von denen die Truppen landen, sollten in der Zeit verwundbar sein, sodass der Verteidiger von See her aktiv gegen den Angreifer vorgehen kann.

Zu guter Letzt fände ich einen Tag/Nacht-Wechsel schön, sowie ein Wettersystem und Meeresströmungen.

clemel8
27-06-10, 04:51
also ich bin total gegen tag/nacht und jahreszeiten wechsel weil das einfach blöd wäre zu spielen wenn andauernd irgendetwas verändert wird

max.k.1990
27-06-10, 12:22
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von clemel8:
also ich bin total gegen tag/nacht und jahreszeiten wechsel weil das einfach blöd wäre zu spielen wenn andauernd irgendetwas verändert wird </div></BLOCKQUOTE>

Also ich meine diese information aus deinem Text herauslesen zu können..

"Ich will Anno so, dass ich es 5 Stundne allein lassen kann und es immernoch genauso aussieht"

&gt;&gt; Ahm? Das ist langweilig ganz ehrlich. Zudem bei Anno 1404 in der Endphase so gut wie nichts mehr anspruchsvoll ist oder man irgendwelche probleme bekommt. Außer man legts drauf an.

wolferl.ooe
27-06-10, 12:52
Tag-Nacht fände ich auch nicht unbedingt gut und wurde auch schon mal irgendwo von offizieller Seite abgeleht, ganz einfach mit der Begründung dass das mit dem Zeitmanagement nicht zusammenpassen würde.

Es geschieht ja auch schon so vieles im Zeitraffer, wie das anbauen von Feldern oder das bauen von Gebäuden oder einfach das Reisen per Schiff (das ja auch etliche Tage gedauert hat).

Da müsste es ja ständig hell/ dunkel werden.

Jahreszeiten?

Naja, was soll das bringen?

Höchstens dass halt im Winter nichts geerntet werden kann und man genug auf Lager haben muss damit die Leute nicht randalieren.

Würde aber auch mit dem Zeitmanagement kollidieren.

Damits ein wenig anspruchsvoller wird und manchen halt nicht langweilig wird, könnte man ja (optional)ein paar neuere Naturkatastrophen einfügen (Erdbeben).

Dann gibts wieder genug zu tun.

clemel8
28-06-10, 14:12
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von dandi95:
Ich finde man könnte das Militär als Bedarf für das Volk machen(ab Patriezier). Denn jeder Bürger will doch Schutz. Und würde das Militär ein Bedarf für das Volk sein würde jeder das Militär nutzenhttp://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif </div></BLOCKQUOTE>

ja, an soetwas hatte ich auch schon gedacht...7
vielleicht könnte man ja so Millitäraufmärsche machen die das volk dann Glücklich macht

max.k.1990
29-06-10, 12:31
also ein Jahreszeitenwechsel fänd ich für Anno eine gute bereicherung. Näher zur realität und macht das spiel bedeutend kniffliger ohne 100000 neue Bedürfnise einzuführen.

Z.B. müsste man genügend Korn im Sommer ernten (also nix da mit 2 Getreidefarmen 1 Mühle 1 Bäckerei ;D) damit die Mühlen im Winter ebenfalls produzieren können bzw. die Bäckerei

Oder im Süden könnten regenfälle einsetzen, was neue Möglichkeiten zur bepflanzung ergibt wo man bei knappheit das Korn ausm Süden importieren muss.

Und zudem könnte Anno viel schöner aussehen. Im Winter schneebedeckter Norden und es schneit! Im Süden dagegen durch den regen verursachte erneuerung der Flora. Im Herbst werden die nordischen Bäume rötlich... sähe doch wunderschön aus.

Dachte so an einen Wechselzyklus insegsammt von ca. 1 Stunde. Natürlich macht der direkte Sommer 30 Min aus. 15 Minuten herbst und 15 Minuten Winter.

Da kann auch keiner meckern das dauernt sich das bild verändert ^^

wolferl.ooe
29-06-10, 12:37
Ich persönlich halte nicht allzuviel davon.

Sicher:
grafisch hätte das Ganze schon einen gewissen Reiz, aber den Spielfluss würde es schon erheblich einschränken, wenn nur zu bestimmten Zeiten angebaut bzw. geerntet werden könnte.

Und zum Thema: "Näher dem Realismus", dann müsste man beinahe auch auf Echtzeit spielen, aber dann wird's seeeeeeeehhhhhhrrrrr seeeeehhhhrrr lange, wenn ich dran' denke wie lange ein Feld braucht bis es Früchte trägt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif.

Spass beiseite:
Es ist immer noch ein Spiel und somit reine Fiktion.

Teufelchen1967
29-06-10, 12:38
Ich kenn da ne Firma, die krigt ein Spiel nicht mal gebacken, ohne diese Herausforderungen.
Wie soll das erst werden, wenn sich die Entwickler mit solchen Sachen abgeben müßten.

wolferl.ooe
29-06-10, 12:42
Na?

Ist da jemand leicht sarkastisch?

max.k.1990
29-06-10, 15:30
nunja was neues müssen die ja reinbringen... also ich wüsste nicht (ja ichs sag das sehr oft ^^) warum ich mir ein potentielles Anno 5 kaufen sollte nur weil die Kulturen ausgetauscht werden... sicher nicht nochma ne mogelpackung


allein wenn meine Basiswünsche nicht erfüllt sind, kauf ichs mir garantiert nicht

&gt; Mulitplayer im Basisspiel enthalten
&gt; Festland
&gt; Direktes Militär (ganze Armeen steuern ok aber nicht diese Heerlager wie gebaude sondern frei stellbare truppen)


So wär ich glücklich



Naja grad aus reiner neugier mal getestet. Da ja die webseite von Anno seit der Übernahme offiziell unter anno.de.ubi.com zu erreichen ist, ist fragwürdig ob Ubisoft die Domains kommender Spiele aufkauft.

So zumindest die Domain anno1305.de &gt; wird weitergeleitet zu anno.de.ubi.com


die anderen freien Domains mit der "9" da sind nicht bei Ubisoft. Tja was heißt das wohl...^^

ich leg meine Hand ins feuer das das nächste Anno 1305 heißt^^

Teufelchen1967
29-06-10, 22:09
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von wolferl.ooe:
Na?

Ist da jemand leicht sarkastisch? </div></BLOCKQUOTE>

Ööööhm...
nööö...


@max.k.1990
Du weist schon, das man sich im Feuer die Finger verbrennen kann?
Oder möchtest du uns an einer info teilhaben lassen???

clemel8
30-06-10, 12:51
ich bin mir auch ziemlich sicher, dass das nächste Anno, Anno 1305 heißt.

Ich wette die machen dann halt wie in 1404 so Türme und so,ich hoffe aber, dass man dann die leute selbst platzieren kann, auf dieser Mauer.

wolferl.ooe
30-06-10, 14:29
Interessanterweise wird man von allen bisherigen Annos (1503, 1602, 1701) sowie eben von dieser oben genannten URL zu ubi weitergeleitet, aber nicht wenn man "anno 1404" eingibt

max.k.1990
30-06-10, 17:01
ja das stimmt. Die 1404 variante ist aber schon vor der Bestätigung das Anno 4 1404 heißen wird besetzt gewesen. Da hat wohl einer gedacht er könnte Abkassieren. Aber da hat Ubisoft ne bessere idee gehabt mit anno.de.ubi.com

bei 1305 waren die diesmal schneller. Es könnte natürlich sein das die nur vorkehrungen treffen.
Aber da kein anderer name zur anno seite führt ist das schon ein indiez dafür.

Hit_000
01-07-10, 15:15
eigentlich was selbstverständliches: daß das Spiel auch nach 2 Stunden Spielzeit zuverlässig speichert, mit wesentlich weniger Abstürzen. siehe Thread Speicherproblem, der ist ganz weit oben ! Betroffene gibt´s mehr als genug. Es ist eigentlich eine Selbstverständlichkeit, daß derart grundsätzliche Dinge problemlos funktionieren.

Das ` bei uns tritt das nicht auf, das sind Probleme, die durch Kundenhardware/-software verursacht werden ´ seitens Ubisoft ist billigstes Statement, da weiß doch jeder, was Sache ist (oder auch nicht ist).

wenn Ubisoft aus Kostengründen nicht nachbessert und den Rotstift ansetzt, dann ist das etwas kurzsichtig. Das, was hier an Nachbesserung nicht gemacht wird, ist die Hypothek für die nächsten (ja, Mehrzahl !) Anno´s !

viele Kunden der nächsten Anno´s sind Kunden des jetzigen, auch ich habe 3 Generationen von Anno incl. Addon (selbstverständlich gekauft). Auch Kunden werden den Rotstift ansetzen, mit der Überlegung: was soll ich das nächste kaufen, die haben nicht mal das 1404 anständig hinbekommen. Nicht nur ich denke jetzt schon so, und wenn 1404 nicht anständig zum Laufen kommt, bleibt beim nächsten der Geldbeutel zu.

ein Zahlenspiel: wenn nur 5000 Kunden so denken, und Ubisoft 1/3 des Verkaufspreises von 75 Euro/Spiel (incl. Addon) bleibt, dann sind das schon 125.000 Euro an nichtverkauften (zukünftigen) Anno´s. Ein Programmierer kostet den Arbeitgeber etwa 100 Euro/Stunde (Lohn- und Nebenkosten), dann sind das 1250 Arbeitsstunden, oder für 3 Mann 2,5 Monate Arbeit. Da sollte es doch möglich sein, diesen sehr ärgerlichen Bug aus der Welt zu schaffen.

also, sehr geehrtes Ubisoft-Team, Botschaft vernommen ? die langjährigen Kunden warten und wollen sehen, daß Sie so grundsätzliche Sachen wie Spielstand abspeichern auf die Reihe bringen. wohlgemerkt, beim 1404, und nicht irgendwann beim nächsten. Wenn das nicht klappt, dann sind Überlegungen zu zukünftigen Anno´s wirklich überflüssig.

MfG Hit.

dandins
04-07-10, 10:19
Das nächste Anno sollte wesentlich mehr geschichtliches Wissen vermitteln, sind wir doch ehrlich welchen geschichtlichen Bezug hat Anno 1404? Der Spieler spielt vor sich hin und lernt rein gar nichts über jene Epoche,.. das Marketing nutzt es lediglich um es als eine Art Pseudo Wissensspiel anzupreisen. Außerdem sollte der Spieler das Wissen durch den Spielverlauf erhalten und nicht wie in AC2 alles in freiwilliger Textform eingebrügelt zubekommen.

m.a.t.t.h.i.a.s
04-07-10, 10:43
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Anno 1305 heißt. </div></BLOCKQUOTE>
jedes anno fängt mit einer 1 an und als dritte stelle kommt eine 0. Soweit Ok.
6-2
5-3
7-1
4-4
bei vier wird gespiegelt.Soweit in Ordnung.
Möglich ist:
1008
1107
1206
1305
1404 (vergeben) Sp4
1503(vergeben) Sp2
1602(vergeben) Sp1
1701(vergeben) Sp3
1800

Damit spiegeln sich die spiele an 1602.
Folgrichtig ist das nächste ANNO 1800!
Dann erst kommt 1305 und dann endet die Reihe da es kein Anno 190-1 gibt!

wolferl.ooe
04-07-10, 10:45
Also ich weiss jetzt nicht wo im Marketing irgendwas von Wissensspiel behauptet wird.

Soviel ich weiss wird Anno als "Aufbau-Strategie Spiel" angepriesen.

Wäre vielleicht nicht schlecht wenn man der Kampagne einen geschichtlichen Hintergrund geben würde, aber im Endlosspiel kann ich mir das nicht wirklich vorstellen.

Larnak
04-07-10, 13:17
Jetzt lasst doch endlich diese blöden Zahlenspiele weg http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif es wurde doch jetzt schon mindestens hundertfach erklärt und mindestens ebenso oft für unsinnig empfunden, da es den Entwicklern schließlich jederzeit frei steht, mit der Tradition zu brechen.

Und wenn man das anders aufzieht kommt man am Ende auch bei 1900 -1 = 1899 raus.

neuling2009
04-07-10, 13:58
Also zurück sum Thema:
ich wünsche mir , dass die schiffe, wenn sie zwischen 2 Feindlichen Schiffen durch fahren , auch nach beiden seien hin Feuern, und ncht nur nach einer seite und dann nach der anderen Seite

Mfg Neuling

River_34
06-07-10, 11:00
Das sind gleich mehrere wünsche auf einmal das geht nun wirklich nicht http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif

Wir sind hier auch nicht in der Sendung wünscht euch was http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Mfg River

max.k.1990
11-07-10, 09:07
Also ein Anno im Fantasy-Setting ohne dieses 16. JAhrhundert oder so fänd ich auch sehr reizvoll... dann könnte man mal extravagante Wege gehen...

sarahoi
11-07-10, 12:43
- Jahreszeiten
Dass man z.B. genügend Vorräte sammeln muss, damit die Bevölkerung den Winter überlebt

KaptainRamon
11-07-10, 12:47
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von liegewiese:
- Jahreszeiten
Dass man z.B. genügend Vorräte sammeln muss, damit die Bevölkerung den Winter überlebt </div></BLOCKQUOTE>

...natürlich dann auch in Echtzeit... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

sarahoi
11-07-10, 13:19
ok, habe erst jetzt in dem Thread rumgelesen, das mit den Jahreszeiten wurde ja schon öfters jetzt genannt. :P

Aber eine Möglichkeit, die Insel zu verändern wäre wirklich toll. Und wenn es nur "da einen Hügel entfernen, da einen Fluss anbauen, da einen Staudamm anlegen" ist. Also dann nicht wie ein Editor sondern als aktiver Eingriff im Spiel. Z.B. wenn die Entwicklung schon weiter vortgeschritten ist, es müssten extra Maschinen angefertigt werden...haha oder Sklaven importiert werden, das wäre doch auch mal was http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

max.k.1990
11-07-10, 16:15
@KaptainRamon

Wenn du jetzt in Echtzeit anfängst... in Anno ist fast alles nicht in realistischem Maßstaß vom zeitlichen her...

Jahreszeiten ist ein gutes Mittel um den Schwierigkeitsgrad des Spiels zu regeln. Wenn man auf seine Ressourcen (Bedürfnisse) achten muss. So rücken viele andere Sachen weiter in den vordergrund.

Abgesehen davon sieht Anno im Schnee nice aus http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif


- Was ich mir noch am meisten wünsche ist das Hafenbausystem auf andere Spielelemente zu übertragen. Das hat soo viel spaß gemacht einen riesigen eigenen Hafen zu bauen den man individuell gestalten kann... vllt sowas woanders einführen.

wolferl.ooe
12-07-10, 10:18
Das mit dem Schnee lässt sich ja machen indem man eine Kultur im Norden ansiedelt, aber die Jahreszeiten- Idee ist genauso unrealistisch wie der Tag/Nacht Wechsel.

lässt sich ganz einfach mit dem Zeitmanagement nicht vereinbaren.

dandi95
12-07-10, 12:09
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von wolferl.ooe:
Das mit dem Schnee lässt sich ja machen indem man eine Kultur im Norden ansiedelt, aber die Jahreszeiten- Idee ist genauso unrealistisch wie der Tag/Nacht Wechsel.

lässt sich ganz einfach mit dem Zeitmanagement nicht vereinbaren. </div></BLOCKQUOTE>

Sicher lässt sich das vereinbaren wieso auch nicht? Siedler ist das beste Beispiel

max.k.1990
14-07-10, 11:59
ich meine einfach derzeit kann man eine Siedlung / Stadt perfekt aufbauen und diese dann 5 Tage allein lassen (Theoretisch) und die ist immernoch da.

Wenn man nun sachen wie Wetterwechsel der z.b. Ernten verdörren lässt oder durch regen zermatscht oder Stürme Schiffe versenken dann hat man mehr drauf zu achten.

Oder gar bei Jahreszeiten, die dann auch mit Wetter hand in hand gehen.

Also ich hoffe das Ressourcenmanagement ein großer teil des neuen Anno`s wird

AnSuDeSu
14-07-10, 12:06
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content"> MonsieurVerdoux fragte: "Ist für einen kommenden Anno 1404 Nachfolger z.B. als Addon [...] die Implementierung einer Winterjahreszeit geplant?"

Die kurze Antwort:
Nein.

Die längere Variante:
Dass es bei ANNO seit jeher keine festen Zeitwechel (Tag/Nacht oder eben Jahreszeiten) gibt, hat einen guten Grund. Die vom Spieler empfundene Zeitspanne im Spiel ist flexibel. Sie passt sich unmerklich dem Spielgeschehen an. Für den Spieler können in 15 min. Spielzeit tatsächlich 15 min. vergehen (z.B. in der Belagerungsmission der Kampagne), es können in 15 min. Spielzeit aber auch gefühlte 2 Wochen vergehen (z.B. im Endlosspiel beim Aufbau einer Siedlung).

Führt man nun Tages- und Nachtwechsel oder Jahreszeiten ein, gibt es diese Möglichkeit nicht mehr. Nicht das Spielerempfinden strukturiert die Wahrnehmung der Zeit, sondern das Spiel. Das kann ein großer Nachteil für ein freies und flexibles Spielspinzip wie ANNO sein. Zusätzlich gäbe es auch spielerische Erwartungen, die an solche Zeitwechsel gebunden wären (z.B. Nachtwächter, Wintervorräte etc.), die auf den ersten Blick verlockend klingen mögen, auf den zweiten Blick aber alle eher weniger statt mehr spielerische Freiheit bedeuten würden. </div></BLOCKQUOTE>

max.k.1990
14-07-10, 16:04
wo hast du das bitte her?

Außerdem sollte man als Entwickler auf Wünsche aus der Community eingehen und nicht ständig dagegenbreschen: NEIN NEIN NEIN NEIN, DAS PASST NICH ZU ANNO, DAS IST UNREALISTISCH, DAS PASST NICHT INS GEPLANTE KONZEPT, DIE ENTWICKLUNG IST ZU WEIT VORANGESCHRITTEN...

Meine Herrn dann brauchen die Anno 5 garnicht mehr weiterentwickeln, hallo? Ich kanns nur immer wieder sagen und bin bestimmt nicht der einzige der das denkt... Wozu brauche ich ein Anno 5 das mir weder mehr spielspaß noch innovationen bietet oder wieder eine Mogelpackung ist...


---------------

Und zurück zu den Jahreszeiten. Wer sagt denn bitte das Jahreszeiten unrealistich sind? Felder wachsen in unter 1 Minute voll nach oder Bäume wachsen sehr schnell nach...
Sicher wenn ihr Anno realistisch haben wollt könnt ihr auch gerne 1 Stunde auf ein Feld warten bis es wieder neu gewachsen ist.

Was ein schwachsinn. Anno ist zeitlich nicht realistisch. Und kein Mensch sagt das eine Jahreszeit 1 MInute dauert. Die kann ruhig 15-20 Minuten dauern... also 1 Jahr in 1 Stunde...

------------

Direkt zum zitat vorher du das auch immer her haben mögest.

Spielerische Freiheit. Soso... in Anno fällt man ins Wasser wenn man sich nicht an die von den Entwicklern festgelegten Wege hält... daher kommt auch diese Einöde im Spiel...

1. Baue Gebäude A
2. Befriedige Bedürfnis Z
3. Errichte Gebäude C um zum Gbäude F zu gelangen

wiieeeee aufregend...

AnSuDeSu
14-07-10, 16:14
Aus Karrenschiebers Antwortenthread, in welchem mit einem Schlag noch viele weitere Communitywünsche zertrümmert werden:
http://forums-de.ubi.com/eve/f...1042375/m/1111025696 (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/3151042375/m/1111025696)


(aber so ein bisschen kann man es ja auch verstehen, so ein klitzekleines bisschen vielleicht... ich bin eigentlich auch gegen ein Jahreszeiten-Anno. http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif
Tageszeiten (oder zumindest ein Leuchtturm wie in 1701 http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif ) würd ich aber gerne haben.

Larnak
14-07-10, 17:38
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von max.k.1990:
Außerdem sollte man als Entwickler auf Wünsche aus der Community eingehen </div></BLOCKQUOTE>

Dann passt die Antwort von RD doch sehr gut.

@Ansu:
Tageszeiten sind ja noch schlimmer als Jahreszeiten :O

Synola
14-07-10, 18:36
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von AnSuDeSu:
(aber so ein bisschen kann man es ja auch verstehen, so ein klitzekleines bisschen vielleicht... ich bin eigentlich auch gegen ein Jahreszeiten-Anno. http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif
Tageszeiten (oder zumindest ein Leuchtturm wie in 1701 http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif ) würd ich aber gerne haben. </div></BLOCKQUOTE>

Statt des Leuchtturms dürfte es auch ein anderes Gebäude sein, dass kurzfristig Dunkelheit erzeugt. Aber dann mit Lichtern in den Häusern. Das kann ich mir nach wie vor gut vorstellen. Bei einem zweiten *klick* wirds wieder hell. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Sind ja eh alles nur Wunschträume. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

Soricida
14-07-10, 19:23
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Aber dann mit Lichtern in den Häusern. </div></BLOCKQUOTE>
Wozu sonst, bauen wir den die vielen Kerzenleuchter??? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Für das Spiel selbst, möchte ich auch keine Jahreszeiten.
Aber für einen schönen Screenshot würde auch mir ein "umschalten",
auf "Indian Sommer", Schnee, Sturm oder Nacht gefallen! http://www.ubisoft.de/smileys/22.gif

max.k.1990
14-07-10, 19:25
Nagut vielleicht können wir uns ja darauf einigen das kein jahreszeitenwechsel stattfinden soll aber wieder so viele verschiedene Klimazonen wie in 1503 sein sollen...

wär dochn kompromiss ^^ oder?

max.k.1990
14-07-10, 19:34
nunja ich finds nur schade das in den Bereichen wos viel Kritik gab (siehe indirektes Militär) einfach mal knallhart die ideen des Entwicklerteams umgesetzt wurde anstatt auf die Community zu hören die das nicht so wollten.

(die, die eh nicht mit MIlitär in Anno spielen hätten eig. damals nichts sagen müssen und das waren genausoviele, wie protestiert haben)

So wie ich das sehe wurden nur wenige Communitywünsche berücksichtigt... und dann heißt es immer "wir haben wie noch nie mit der Community zusammengearbeitet um ein noch besseres Anno zu erschaffen das den Vorgänger noch bei weitem übertrifft"

Aha... mit 100 Testern in Mainz oder wie?
Früher war alles besser... wir hatten 1701, Siedler 4 jeder war glücklich...

jetzt könnte man natürlich Ubisoft an allem die "Schuld" geben... mhm das mach ich lieber ma nicht sonst wach ich morgen vllt nicht mehr auf oder so^^

Aber im ernst. Wer brauch schon ein verbugtes Anno 5. Ich hab hier Anno 4 im Regal stehen und das liegt da obwohls sogar funktioniert

&gt;&gt; jaaahh ^^ lustig

Larnak
15-07-10, 10:52
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von max.k.1990:
Nagut vielleicht können wir uns ja darauf einigen das [...] wieder so viele verschiedene Klimazonen wie in 1503 sein sollen... </div></BLOCKQUOTE>

Das unterschreib' ich sofort http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Und das indirekte Militär finde ich super, weil es viel besser zum gemächlichen Spieltempo passt. Es wäre schön, wenn das noch etwas ausgebaut würde, weil viel Potenzial verschenkt wird - allerdings war das andere Militärsystem auch immer mehr als unausgereift.

Und mit 1701 waren sehr viele Anno-Fans überhaupt nicht glücklich.

Dorimil
16-07-10, 04:23
Nach den Erfahrungen mit Anno 1404 und der jüngeren Firmengeschichte wünsche ich mir eigentlich nur eins: Daß das nächste Anno nicht von Ubisoft kommt. RD's Rolle kann ich einfach nicht beurteilen. Auch wenn ich mich gerne in Verschwörungstheorien ergehe, kann ein Maulkorb schon fatale Folgen für einen Entwickler haben.

Da ist es mir schon fast egal, was für ein Setting genutzt wird. Aber Online-Zwang ist ein NoGo. Schade drum, wieder ein Spiel weniger auf meiner "Blind-Kauf-Liste"...

max.k.1990
16-07-10, 18:02
Also mich wunderts das Leute immernoch spiele blind kaufen...

wenn ich auch nur einen noch so kleinen zweifel an dem Spiel habe kaufe ich es nicht...

somit begrenzt sich die Zahl gekaufter Spiele pro Jahr auf maximal 1-2...

manche kaufen jedes auf den ersten Blick tolles Game was sie sehen...

Teufelchen1967
17-07-10, 01:15
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von max.k.1990:
Also mich wunderts das Leute immernoch spiele blind kaufen...

wenn ich auch nur einen noch so kleinen zweifel an dem Spiel habe kaufe ich es nicht...

somit begrenzt sich die Zahl gekaufter Spiele pro Jahr auf maximal 1-2...

manche kaufen jedes auf den ersten Blick tolles Game was sie sehen... </div></BLOCKQUOTE>

Die Anzahl der Spiele pro Jahr begrenzt sich auch beim mir auf 1-2.
Aber mal ein kurzes Beispiel:
Playstation 1- Final Fantasy
In meinen Augen ein Selbstläufer, den ich immer bei Erscheinen Blind kaufen konnte. Es folgten FF Teile für Ps2 usw. alle gekauft- blind
bei Anno dasselbe, es entwickelt sich immer weiter, es macht einfach spaß, diese Serie wird auch von mir blind gekauft.

Als FF XI ein reines online Spiel wurde, habe ich die Finger davon gelassen und habe auch bis heute kein weiteres gekauft.
Genauso sollte es auch bei Anno passieren.

max.k.1990
23-07-10, 07:02
man könnte dabei ähnlich wie bei Siedler 7 Militär, Kirche (Forschung), Handel nehmen... Handel is in anno dominierend. man könnte Militär und Kirche entsprechend so gut wies geht gleichwertig aufwerten...

Also im klartext stelle ich mir dann auch Mulitplayerpartien besser vor:


Militär:
- Bonus auf Militäreinheiten
- Neue MIlitäreinheit: Ritter
- Defensivgebäude haben einen 10% größeren Einflussbereich
- Neue Defensivgebäude
- Stadtwache
- Bedürfnis nach Sicherheit (Bevölkerung)
- neue Wege: Bevölkerung unterdrücken (vorbeugend für aufstand, kann aber ebenfalls iwann zur revolution führen) oder einen Teil der Bevölkerung auslöschen wenn die Rebellieren (würde zu einer von vielen gewünschten düsteren stimmung passen)
- Alle Schiffe haben waffen aber dafür eingeschränkte geschwindigkeit und laderaum
- Kriegsschiffe (nicht handelsschiffe) einen bonus auf Angriffskraft
- Bonus auf Trefferpunkte von Kriegsschiffen
- Neues Kriegsschiff (nur 1x baubar): Königliches Flaggschiff
- Münzprägung. Durch Goldminen können münzprägereien versorgt werden. Gewährt gold ca. 10-20% der steuern.
- Erhöhte zufriedenheit bei: Bauern, Siedlern
- Verringerte Zufriedenheit bei: Adligen

Handel:
- Neues Bedürfnis: Tee / Seide (nur durch intensiven Handel erreichbar) chance bei jedem handel dazuzubekommen nicht gezielt produzierbar / handelbar. Endbedürfnis für Adlige.
- Bonus auf Handelsgeschäfte (-10% Preis beim Freien händler, +15% ertrag beim verkauf) (verkauf sollte limitiert sein, wird durch handel-Spezialisierung erhöht) +30% Handelsvolumen beim Verkauf
- Alle Schiffe haben größere Laderäume
- Hanseschutz (sehr spät im Spiel) Schiffe bekommen 1 begleitschiff (beim kleinen Handelsschiff &gt; kleines kriegsschiff; beim großen Handelsschiff &gt; großes Kriegsschiff) Damit kein missbrauch stattfindet dient es nur zur Verteidigung und ist nicht direkt nutzbar (sowas wie ne KI)
- Söldner anheuern (anstatt aufwendige MIlitärindustrie) - anheuern von Piraten oder aus offizieller seite
- Ertrag aller Felder um 5% erhöht
- Erhöht den Rufanstieg bei Verbündeten um 20%
- (wenn das Feature bleibt: öfteres durchwechseln der Items zu weniger gold)
- Erhöhte Zufriedenheit bei: Patriziern
- Verringerte Zufriedenheit bei: Bauern, Bürgern

Kirche:
- Glaubensgebäude haben einen 30% größeren Einflussbereich
- Die Kapelle / Kirche / Dom bietet nun Funktionen: Kapelle (andacht), Kirche (gottesdienst), Dom (Predigt des Kirchenoberhaupts) &gt; erhöht Zufriedenheit der Bevölkerung in Bezug auf Steuern (hält nur eine gewisse Zeit an, stärker je nach Kirchenart)
- Forschung freigeschaltet: Bietet in einer Art 1701 forschung diverse Upgrades (einige auch mit ausschluss von anderen) &gt; etwas ausgeglichener
- Neues Gebäude: Kloster, bietet die Funktion "fastenzeit" ermöglicht verringertes Bedürfnis nach allen Gütern der Bevölkerung
- Glaubensrekrutierung: Rekrutiert billig viele Militäreinheiten aus der Bevölkerung. hohe kosten aber viele Soldaten. Reduziert aber die Bevölkerung und nicht unbegrenzt einsetzbar. Sind aber dauerhaft vorhanden)
- neue Einheit (held): Paladin (anführer). Bietet bonus auf alle Einheiten
- Höhere Steuern dürch Ablassbriefe
- Kirchenzoll betriebe produzieren etwas mehr
- Neues Bedürfnisse: Kerzen
- Höhere zufriedenheit bei: Adliegen
- Verringerte Zufriedenheit bei: Bauern, Bürgern
- Päpstliches gesuch: Gewährt eine Kampferprobte und Starke Armee vom Kirchenoberhaupt (für alle verfügbar aber in Kirche-Spezialisierung schneller, günstiger und größere Erfolgschance.
- Entsprechend dazu: Neue Diplomatiefunktion: Beim Papst einschmeicheln, Geschenk machen


ich finde das würde defintiv alle (vllt einige Features natürlich veränderbar ^^) zufriedenstellen. Der Aufbaupart wird nicht angetastet. Aber das Spielerlebnis wird sehr deutlich abwechslungsreicher. Und die Spielweise wird auch durch die ganzen Funktionen verändert... ein Krieg-Annoholic spielt anders als ein Kirche-Annoholic oder ein Handel-Annoholic.

Handel, Diplomatie findet immer statt aber eine ausrichtung darauf bietet diverse boni. Dafür gibts weniger zu erwarten von den anderen Sparten.

max.k.1990
23-07-10, 07:16
Möglichkeit zur interaktion mit einer neuen Kultur (egal welche):

- Wissen erkaufen (bestechen)

- Kriegerisch an Technologien / Startinseln kommen
- Per Handel beziehungen aufbauen (wie in 1404 bisher die einzige möglichkeit)
- Bekehrung. Bekehrt die Einheimischen mithilfe von Priestern

alle drei wege könnten ca. gleich lange dauern / aufwendig sein.

Die fremde kultur sollte erst später eingeführt werden. Ende der 2. bevölkerungsstufe.

clemel8
24-07-10, 15:12
Ich denke ,man könnte das Millitär so lösen das man einzelne Truppen macht ,diese aber dann mit Hilfe eines anführers zu einem Regiment zusammenschließt.

hamsauce
28-07-10, 04:54
Ich würde mir wünschen, dass man wenn mehr als 90 % der Inseln besiedelt sind, man die Karte sozusagen "erweitern" kann also das man z.B auf eine neue Karte mit seinen Schiffen fahren kann und dann zwischen den Karten hin und her Springen kann.

dlkoenig
29-07-10, 07:01
Es sind schon viele gute Vorschläge gemacht worden, doch um ein ANNO 5 zu kaufen, müsste sich schon einiges ändern, was ubi betrifft.
Ich sage nur: Geschäfts/ und Informationspolitk, sowie "Kopierschutz-Onlinezwang"...
Dennoch einige meiner Vorschläge:
1: Landmasse mit Hauptstadt von wo aus man startet und die Inseln besiedelt.
2: Besseres Militär, Einheiten einzeln steuerbar, Armeen selbst zusammen stellen.
3: Verbesserte Schiffe (größer)und endlich mit Besatzung.
4: Einheiten werden in Schiffen Handels und Kriegsschiffen transportiert.
5: Um andere gegner anzugreifen muss mann keine Gebäude auf Gegnerischen Inseln bauen.
6: Bessere Diplomatie, mit Verträgen die man auch wieder aufheben kann. Bündnisse mittels Heirat.
7: Korsaren/Piraten erfüllen Aufträge gegen Entgeld.
8: Korsaren/Piraten können vollständig vernichtet werden. Diese tauchen nach einer gewissen Zeit wieder auf einer Insel neu auf.
9: Mehr Bauplatz (größere Inseln), man kann auch auf verschiedenen Ebenen bauen.
10: Die Wikinger als neue Kultur.
11: Jede Kultur hat seinen eigenen Baustil (nicht wie in ANNO4), z.B. Hafen/Militäranlagen-Mauern.

De2xnis
29-07-10, 08:31
hier gibt es sehr viele schöne ideen.
doch was ich mir noch vorstellen könnte wäre eine zeitspanne in der man baut
zb fängt man im jahre 1300 an und baut sich dann über die epochen bis ins jahr 2000. dies zeitspanne kann individuell einstellen. sprich wie lange es dauert bis man im jahr 2000 ankommt.
in diesen zeiten sollte man alle wichtigen erfindungen ins spiel mit einbeziehen. die entdeckung amreikas als neues land! auf einer neuen karte. hier könnte man eine expedition starten mit einem großen schiff. viele ressi und eine ausgebildete crew wird benötigt etc.
ich bin jetzt geschichtlich nicht so fitt :-P aber ca die entwicklung der glühbirne. strom. waffen. flugzeuge. neue schiffe! der erste weltkrieg bricht aus. iwie sowlche dinge mit einbeziehen. autos! neue rohstoffe werden gefördert. erdöl usw. und dies halt über die 700 jahre! es soll kein sim city werden. aber ein wenig zeitraffer dürfte doich dabei sein ;-)

Dorimil
29-07-10, 10:50
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von De2xnis:
doch was ich mir noch vorstellen könnte wäre eine zeitspanne in der man baut
zb fängt man im jahre 1300 an und baut sich dann über die epochen bis ins jahr 2000. dies zeitspanne kann individuell einstellen. sprich wie lange es dauert bis man im jahr 2000 ankommt.
</div></BLOCKQUOTE>
dafür brauche ich kein Anno, das bieten AoE und Civ , wenn nicht sogar besser...

De2xnis
29-07-10, 12:48
geht aber mehr darum das man die häusser und kultur entwicklung mitbekommt und selber entscheiden kann iwiefern ich mich aufbaue! bei aoe gehts doch rein nur um krieg. hier gehts mir um das kulturelle und sehen und miterleben wie sich die menschheit entwickelt und zivilisiert hat ;-) kleideung technik gebäude. diplomatische handlungen

Larnak
29-07-10, 13:06
Du dieser Zeit passt wieder dieses Zitat der Entwickler, in dem sie dementieren, irgendeine Form der Zeitmessung in Anno integrieren zu wollen, um dem Spiel seine spielinterne Integrität zu erhalten.

http://forums-de.ubi.com/eve/f...521067278#3521067278 (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/4921078286/m/9181050697?r=3521067278#3521067278)

AnSuDeSu
29-07-10, 15:07
@Larnak: Hättest du das nicht geschrieben, hätt ichs gemacht. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Ich sag mal, welche viel genannten Vorschläge ich persönlich NICHT will oder gar verabscheuen WÜRDE:


ZEITRAUM
Anno Space (ohne Worte)
ein Anno in Rom (Die römische Kultur passt nicht in das Anno-Flair, mit der Geschichte wohl kaum unter einen Hut zu bringen, außerdem könnte dann die Spielwelt nicht mehr so fiktiv sein, wie sie es jetzt ist)
in der Industrialisierung (Dampf und Glühbirnen zerschlagen doch die ganze Grundidee der Manufakturen)
Fantasy Setting (ich mag dann doch lieber die reell vorstellbaren, durchaus möglichen, aber trotzdem fiktiven Geschichten)

is halt mein Geschmack. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

SPIELPRINZIP
Festland (Passt zu dem Spiel wie ein Ei zum Hund. Mir völlig unverständlich, DAS basierende Grundelement abschaffen oder in der Bedeutung reduzieren zu wollen.

clemel8
30-07-10, 06:38
Ich fände Festland schon toll,weil man dann nicht so eingeschränkt waäre was die form von städten usw. betrifft.

Larnak
30-07-10, 06:39
Festland würde das ganze Anno-Prinzip über den Haufen werden, man müsste ein nahezu komplett neues Spiel erfinden.
Ich weiß nicht, ob das der Sinn einer Fortsetzung ist.

clemel8
30-07-10, 07:54
Ja,es muss ja nicht 100% ausmachen aber 30% könnten schon Festland sein.

River_34
30-07-10, 07:57
Ich wünsche wünsche,ich wünsche mir ein Patch herbei und kein neues Anno, weil das genauso unfertig an uns ausgeliefert wird, wie 1404, siehe Speicherbug, verbuggt Erfolge etc. und das soll ich unterstützen Im Leben nicht.

Wir können drüber reden, wenn ihr Ubi/RB die vielen Fehler in 1404 beseitigt habt, vorher bekommt ihr nur meine Rückansicht zusehen zu diesem Thema http://forums.ubi.com/images/smilies/mockface.gif

Mfg River

E333
30-07-10, 08:33
Ich wünsche mir,
... dass es wieder mehr Logenaktivitäten gibt
... Dass es einen Multiplayer ohne Addon geben wird

TimBo1-9-9-2
30-07-10, 09:48
Ich wünsche mir einfach nur, dass Anno wieder Anno ist: ohne so viele Fehler, ohne unmögliche erfolge, ohne extrem riesige Inseln, ohne unfaire KI, weiterhin ohne Cheats (oder gibts die doch?), alles in allem ein Reamke vom guten alten 1602!

E333
30-07-10, 10:20
Zumindest gabs die doch bei 1701, oder?

AnSuDeSu
30-07-10, 11:38
Nein, in Anno 1404 gibt es keine Cheats, nur Mods.

Ich hätte, auch wenn die später auf den Geist gehen, gerne wieder die kleinen Filmchen wie aus 1602, die Klimazonen und Produktionskettenvierlfalt aus 1503, ebenso nach einem militärischen Sieg den Triumphbogen und nach einer guten Herrschaft das Denkmal aus 1503 gerne wieder. Aus 1701 wünsche ich mir den Leuchtturm wieder - Unteranderem nat. zum Verdunkeln.