PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Durch versenktem Schiff zerstöt...



BdU1986
05-06-05, 16:25
Das hab ich ja noch nie erlebt. Ich versenk mit einem Kielbrecher einen T3-Tanker aus 500 Meter Entfernung und tauche schnell weg. Durchs Sehrohr seh ich wie der Tanker sinkt und plötzlich gibt's ein paar Detonationen auf dem Tanker...
Da geht auch schon Meldung, das Boot sei beschädigt. Also mal F7 gedrückt und da steht doch tatsächlich: Rumpf 10%! Dann gab es noch ne Explosion und das war's! Wie konnte das nur passieren? Wenn das wenigsten ein Frachter gewesen wäre, der Bomben oder so verfrachtet hatte, aber Rohöl???

BdU1986
05-06-05, 16:25
Das hab ich ja noch nie erlebt. Ich versenk mit einem Kielbrecher einen T3-Tanker aus 500 Meter Entfernung und tauche schnell weg. Durchs Sehrohr seh ich wie der Tanker sinkt und plötzlich gibt's ein paar Detonationen auf dem Tanker...
Da geht auch schon Meldung, das Boot sei beschädigt. Also mal F7 gedrückt und da steht doch tatsächlich: Rumpf 10%! Dann gab es noch ne Explosion und das war's! Wie konnte das nur passieren? Wenn das wenigsten ein Frachter gewesen wäre, der Bomben oder so verfrachtet hatte, aber Rohöl???

Crunchcow
05-06-05, 17:10
Vielleicht hatte der Tanker gar ne Kanone und n Munitionsdepot.... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

R6CombatMedic
05-06-05, 17:22
du weisst doch garnicht ob er rohöl geladen hatte? die dinger können auch "fuel" laden, was bei jedem schiff für n schönes feuerwerk sorgt.

is mir auch schon oft passiert, auch unter wasser, was sicher etwas übertrieben ist da die druckwelle der explosion rein physikalisch betrachtet gen himmel ausbreiten müsste da luft nunmal leichter zu verdrängen ist wie wasser, aber man kann nicht alles bedenken bei so einem game.

diese einstellung ist jedoch in der "zones.cfg" ganz unten modifizierbar, würd ich aber die finger von lassen, damit kann man ganze atomtorpedos erstellen ;o)

impisastuemper
06-06-05, 12:58
Das es unter Wasser vollkommen ungefährlich ist wenn irgendwas in der Umgebung in die Luft geht ist so nicht ganz korrekt.

Es gibt Berichte aus dem Ersten Weltkrieg (U-Bootkrieg steckte da noch in den Kinderschuhen), das ein Deutsches U-Boot nach dem es einen Panzerkreuzer aus ca. 1200-1500 m torpedierte so stark erschüttert und durchgerüttelt wurde das es ernsthafte Beschädigungen erhielt und nur unter grössten Anstrengungen wieder repariert werden und auftauchen konnte. Zwar waren die Boote damals wesentlich anfälliger und sensibler als ihre Nachfolger, trotzdem ist die Geschichte interessant, war die Entfernung doch deutlich über 1000 m.