PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was haltet ihr vom neuen Setting von Anno 2070?



Alexastor
05-04-11, 06:06
Auf pcgames.de (http://www.pcgames.de/Anno-2070-PC-236744/News/Anno-2070-Strategiespiel-mit-Zukunfts-Szenario-Screenshots-und-Umfrage-818897/) gibt es eine Umfrage über das neue Setting.

Das momentane Resultat finde ich sehr interessant und spricht deutlich für den Settingwechsel.

Nicht repräsentativ für wirkliche Annofans, werden die meisten hier sagen. Und deshalb hier die selbe Umfrage für alle Annoholiker:

Bldrk
05-04-11, 06:12
Ganz klar, es wurde Zeit für neues, was will man noch machen? Alles was jetzt noch kommen könnte im Mittelalter wäre nur ein umschichten der Produktionen aus einem Anno ins andere.

Irgendwann ist mit jedem Thema mal Schluß und das ist auch gut so!!

Wiesl_1404
05-04-11, 07:13
Ich persönlich stehe dem neuen Anno eher skeptisch gegenüber.

Im neuen Setting steckt viel Potential - ganz klar, nur ist die Frage ob man wirklich alles gut und ansprechend umsetzen könnte. Ich persönlich hätte mir Anno 1305 gewünscht (das gebe ich hier gerne offen zu http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif) da ich glaube, dass die alte Spielmechanik der Anno Serien noch deutlich verbessert werden könnte (bei gleichem Setting)

Das neue Setting klingt nicht uninteressant in meinen Ohren - dennoch glaube ich dass es vom "klassichen" Anno stark abweichen wird und deshalb für viele gar nicht mehr als Anno erkennbar sein wird.

Aber ich lass mich mal überraschen...

dlkoenig
05-04-11, 07:27
Ich bin erstmal geschockt...
Schade um diese alte und erfolgreiche Tratition, bin mir nicht sicher, ob das für mich noch ANNO ist.
Wir werden ja sehen...

Conqinator
05-04-11, 08:08
Also nach anfänglicher Skepsis, bin ich irgendwie doch heiß auf das Spiel. Richtig gemacht, kann Anno 2070 auf jeden Fall der krönende Abschluss des (zu erwartenden) tollen Spielejahres 2011 sein. Ich finde es einfach mal was anderes und neues und wers nicht mg, der hat mit Anno 1404 ja immer noch ein tolles Spiel.

YpsilonEule
05-04-11, 08:48
ich find das eigentlich ganz nice... abwechslung schadet ned http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

mimi_130
05-04-11, 09:07
Mir würde es in der Vergangenheit besser gefallen. Ich spiele fast nur Mittelalterspielen (Siedler, Anno, Prince of persia, Stronghold).

Aber... sehen wir mal. Vielleicht wird das neue Anno ja der Kracher. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Thomas_Idefix
05-04-11, 09:20
Zitat von mimi_130:
Mir würde es in der Vergangenheit besser gefallen. Ich spiele fast nur Mittelalterspielen (Siedler, Anno, Prince of persia, Stronghold).

Aber... sehen wir mal. Vielleicht wird das neue Anno ja der Kracher. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Ich unterschreibe mal http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Thomas_Idefix

Andreas_1985
05-04-11, 09:43
ich finde dass dies eine Abwechslung ist und hoffe natürlch auch dass die "Zukunft" wieder mehr Forschung ins Spiel bringt

vfb_fan
05-04-11, 12:51
Je mehr ich über das Setting nachdenke, desto besser finde ich es. Mir ist auf Anhieb kein Strategiespiel eingefallen, das in der Zukunft spielt und dessen Fokus auf Aufbau und nicht auf Militär liegt. Ich denke auch, dass man anfangs weiterhin mit einem Schiff anfängt, denn dass Schiffe vorhanden sind, kann man ja auf einem Screenshot erkennen, und warum sollte dann man so etwas grundlegendes ändern? Ich denke, die Entwickler haben auch ein Interesse daran, dass das Spiel als Anno wiedererkannt wird.

max.k.1990
05-04-11, 13:15
ich finde das Setting echt gut. Es ist augenscheinlich nicht zu futuristisch (ala Star Wars und Raumschlachten^^) aber es ist auchnicht die Gegenwart.

Die Geschichte zu Erzählen der Menschheit nach dem Anstieg der Meeresoberfläche wo nur noch wenige Inseln übrig geblieben sind und die Ressourcen knapper denn je sind. Als Kampange fänd ichs echt spannend wie man bei einer Megacity (wie im 1 Szenario bei 1404) anfängt und langsam die Megacity versinkt > Kampf um ressourcen. eigene Ländereien und Ressourcen schützen und expandieren. Fänd ich so echt spannend.

Gut umgesetzt wird Anno 2070 bestimmt auch die skeptiker und vielleicht sogar die "no-go!" Sager überzeugen.

LallevonLanz.
05-04-11, 13:23
Als ich das gelesen hab ,dachte ich zuerst es wär n Scherz denn alle waren ja dagegen für so ein Anno aber, als ich mir das durchgelesen hab da fand ich die Idee cool.
Am besten gefällt mir die Geschichte. Sie sogar schon so ein bisschen realistisch. Es wird bestimmt voll spannend also die Geschichte der Kampagne oder der anderen Mitspieler (Computer). Das wird bestimmt ein voll interessantes spiel. Und für alle die die Vergangenheit wollen :
Anno 2070 ist die Vergangenheit der Zukunft http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

m.a.t.t.h.i.a.s
05-04-11, 13:33
Ja, Steigener Meeresspiegel hat was.. Wer nich schnell genug ist um aufs Hollandmodell auszuweichen wird große Probleme bekommen...
Ist dann für Profis dann zwar einfach, aber wenigsten gehen alle Anfänger sang und klanglos sprichwörtlich unter...
Dass kann aber sehr, sehr schnell frustrierend werden...

Aber diese Option sollte im Endlossspiel auf jeden Fall zu deaktivieren sein!

kleinerOpa1
05-04-11, 14:03
Richtig geil!
Hatte mir sowas erhofft, das ist einfach nur geil.

max.k.1990
05-04-11, 14:55
naja ob man effektiv sowas bauen muss oder ob der meeresspiegel sich im spiel verändert wissen wir noch nicht. Natürlich kann sowas frustrierend sein aber das hängt auch von der umsetzung ab und leider haben wir (noch) keinerlei Umsetzung gesehen. Nur 4 Bilder und daraus Vermutungen^^

was wir bisher sicher sagen können, ist das es Schiffe gibt, das es Betriebe gibt und das es das Hafenbausystem noch gibt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

ChrismoX030
06-04-11, 00:20
Ich freue mich wie Bolle auf das neue Anno. Ich hoffe es wird wieder eine Beta geben. Denn ich ich darf stolz behauten "ich war Beta tester bei Anno 1404" . Und das Zukunft's Setting finde ich echt interessant.

muf
06-04-11, 01:07
Was ich witzig finde ist, dass die Umfrage bei PCG derzeit in etwa dieselben Ergebnisse aufweist - also scheint sie ja doch recht repräsentativ zu sein. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

haep
06-04-11, 02:17
Zitat von crashcids:
bei der Diskussionsrunde in Hamburg
anläßlich des AddON-Events und bei der folgenden Userbefragung war doch sowas garnicht angedacht. War das alles nur
Augenwischerei? Dann hät man sich das alles sparen können. Ist echt die Frage, ob es dann noch Ubi/RD gelingen
wird, da die Community mitzunehmen ...
Und ob das damals schon ein Thema war, um genau zu sein war mir seit diesem Event mehr oder weniger klar, dass es in diese Richtung gehen wird. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Hab ich das richtig im Kopf, dass es bei dem letzten Event in Hamburg keine NDA gab? Ich bring die alle schon durcheinander. Ansonsten halt ich jetzt nämlich meinen Mund.^^

jeanne_doe
06-04-11, 03:35
Nun, wie ich schon schrieb, finde ich das neue Setting erfrischend. Es ist ein viel beschworener Innovationssprung, sofern die Spielmechanik der Grafik hinterher kommt. Dieser wurde von vielen Usern gefordert. Das dies natürlich vielen in die falsche Richtung geht, kann ich nachvollziehen.
Auch ich war lange Zeit enttäuscht, nachdem ich jahrelang Siedler 4 gezockt hatte und meine Erwartungen an die Reihe bis heute nicht erfüllt wurden. Bei jeder neuen Version habe ich gemeckert, was das Zeug hält, Siedler 7 habe ich mir aufgrund des Online-Zwangs nicht gekauft, aber auch wegen der mangelnden Spieltiefe.
Aber ich hab doch gelernt, dass die Entwickler durchaus versuchen, sich was neues auszudenken, auch wenn das oft scheitert, weil das Bugdet klein ist, oder Spiele im 2-Jahre-Takt raus geschmissen werden und diese dann zwangsläufig flach sind, weil nicht genug Ressourcen reingesteckt wurden.

Außerdem denke ich, dass dieses Zukunfts-Setting auch Anno 1404 aufwertet, grad wo bestimmt noch IAAM 2 raus kommen wird. Dieses Spiel wird durch ein Wechsel in die Zukunft noch lange gespielt werden. Das sage ich jetzt einfach mal voraus. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Nun, ich mag Fantasy genauso wie Science Fiction, denn ich bin Trekkie und Tolkien-Fan gleichermaßen. Ich mag auch die Civilisation-Reihe, von der hier einige Ideen entlehnt wurden (Umweltzerstörung, steigender Meeresspiegel, Öko- und Wirtschafts-Fraktion, erdachte Technologien, Zukunftsableger der Spielereihe) und kann nur sagen, dass ich auf das Spiel gespannt bin. Ich freue mich auf das Demo. http://www.ubisoft.de/smileys/chatten.gif

Außerdem gibt es für das übernächste Anno dann wieder die Möglichkeit, an die Wurzeln anzuschließen. http://www.ubisoft.de/smileys/horsie.gif

Uli_R
06-04-11, 04:01
Also ich bin mächtig begeistert, als ich das gelesen hab hab ich fast geweint...vor Freude http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Als danach Szenario schlage ich Anno 1900 mit Dampfschiffen&Zügen&dem Wilden Westen vor, vielleicht auch noch mit ersten Autos. Oder mal weg vom Realismus und unserer Welt und hin zum Fantasy Szenario...wär auch mal cool.

Aber Bitte Bitte haltet den Winter ein, nicht auf 2012 verschieben denn da geht ja schon die Welt unter...und ich will bevor alles zusammenbricht wenigsten nochmal ein paar Monate in Ruhe Anno 2070 spielen (ja das ist meine einzige Sorge *g*) http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Dorimil
06-04-11, 04:04
Zitat von haep1:
Und ob das damals schon ein Thema war, um genau zu sein war mir seit diesem Event mehr oder weniger klar, dass es in diese Richtung gehen wird. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Hab ich das richtig im Kopf, dass es bei dem letzten Event in Hamburg keine NDA gab? Ich bring die alle schon durcheinander. Ansonsten halt ich jetzt nämlich meinen Mund.^^

KAnn mich an keine NDA erinnern!^^

Es ging in zwei Richtungen eine davon "Anno Space". Die einhellige Antwort aller Spieler war: "interessantes Setting für einen Anno-Ableger, aber für Anno selbst ein no-go!"

VCC.NET
06-04-11, 05:59
Man kann wirklich gespannt sein was Related Designs aus dem neuen Konzept macht, das neue Anno Setting klingt auf jedenfall nach enorm viel Potential und ist mit der Klimathematik wohl gar nicht so fern vom Puls der Zeit.

Frage ist nur ob sich das neue Anno, nach 4 Teilen im Mittelalter, im postapokalyptischen Future-Design überhaupt noch wie ein Anno-Spiel anfühlt oder eher wie ein klassischer Städtebausimulator mit Handelsfaktor.

Entweder setzen die Entwickler mit dem Ding eine Erfolgsserie komplett in den Sand (à la C&C4) oder die Umsetzung passt und das Spiel wird der volle Bringer.

Zwei wählbare Fraktionen für unterschiedliche Playstyles ist für Multiplayer-Partien auf jedenfall interessant, im Koop wie im VS Modus.

Das mit dem "Schön-Bau" funktioniert dann wohl nur in der Eco-Fraktion *g*

Bei Lufthandelsrouten bekommt der Begriff "Fliegender Händler" auf jedenfall eine ganz neue Bedeutung *g*

Über den fehlenden Realismus eine moderne Metropole nur aus einem kleinen Schiff zu pumpen kann man mal hinwegsehen.

Ich hoffe nur das Game wird nicht so verbuggt wie 1404 (Crash-to-Desktop, Savegamebug, Performanceeinbrüche etc.)

Die spaßige Online-Aktivierung kann Ubisoft gerne wieder einbauen ;-)

Jan1404
06-04-11, 08:02
Ich war erstmal auch verwundert und konnte den neuen Schritt nicht nachvollziehen. Trozdem warte ich lieber ab wie sich das ganze entwickelt, bevor ich meinem Unmut äußere.
Falls man die Graphik schon beurteilen kann, hat sich ja nicht wirklich viel getan. Vor allem die Berge errinnern mich irgendwie an Anno 1404.
ich meine außerdem, dass Ubisoft schon mal eine Umfrage gestertet hatte in welcher Zeit das neue Anno spielen sollte und viele wollten ein gewohntes Anno in dere Vergangenheit.
Trozdem heißt es erstmal abwarten. Vier Bilder sagen noch nciht so viel aus.

IltisLeopard22
06-04-11, 11:01
Ich hielt das ganze für einen Aprilscherz.
Das gezeigte Foto hatte überhaupt keine ähnlichkeit mit den bis dato bekannten annos.
Erst beim betrachten der weiteren screens erkennt man Anno-Merkmale.

Erst habe ich mich gefragt wie ein Anno der zukunft aussehen soll (auch nach den Forenbeiträgen)
Aber jetzt bin ich mal gespannt was RD und Ubi uns servieren

max-doome
07-04-11, 10:43
Man sollte erst mal mehr Infos abwarten und dann ein Fazit ziehen.

Die Idee das Energie benötigt wird ist sehr gut.

IltisLeopard22
07-04-11, 12:50
Es bitet den Entwicklern viele neue Möglichkeiten.
So ist die bereits angesprochende Energie eine völlig neue Resource. Auch sonst wird das Bedürfnissystem überarbeitet werden müssen.
Es gibt also endlichn auch für "Annokenner"
etwas völlig neues

DustFireSky
07-04-11, 14:46
Leute, lasst Euch bitte nicht verarschen! Betrachtet die Bilder doch mal bitte GANZ GANZ GENAU!!!! Was fällt Euch auf ???? Anscheinend ja nichts, wie den meisten .... Für mich wurde hier die Anno 1404 Engine übernommen und die Inseln + Figuren und lediglich neue Häuserobjekte verwendet! Das wird ein billiger Aufguss werden wie schon bei Silent Hunter 3,4,5. Im 5ten Teil waren noch alle alten überbleibsel des dritten und vierten Teils enthalten! Was sagt uns das ???

Ubisoft übernimmt kontinuierlich ALTEN Code und übernimmt somit immer und immer wieder die selben Bugs! Das ist keine Vermutung, sondern Tatsache. Alle Ubisoft Spiele benutzen den selben Netcode(Netzwerkspiele), weshalb es auch immer Probleme damit gibt und weiter geben wird. Ubi ist faul und macht nichts für Euch. Die produzieren nen billigen Anno 1404 MOD und verkaufen es dann für 50 Euro neu. Warum kann man alle so leicht verarschen ? Ich rede hier nichtmal von dem DRM, sondern von dem so offensichtlichen, das es mich sprachlos macht, das Leute immer noch in Erwägung ziehen, überhaupt noch ubisoft titel zu kaufen.

Patchpolitik:

Warum glaubt Ihr denn das Spiele, die unspielbar sind durch Bugs nicht vernünftig gepachted werden von denen oder nach dem zweiten Patch (Obwohl 3/4 des Spiels noch verbuggt ist) sense ist ?

Die kennen Ihren Code selber nicht mehr, da die den ja immer nur über die Gutenberg Tastatur eingefügt haben. Ergo immer und immer wieder die selben Bugs in einer Spielreihe. Lasst den Laden untergehen, denn was anderes verdienen die nicht.

Meine vergangenen Ubisoft spiele waren ein Griff ins Klo!

Silent Hunter...
HAWX 2....

und wisst Ihr, was die alle gemeinsam haben. Qualitativ hochwertiger Kunststoff Müll. Lest doch einfach mal die Problemthreads für jedes je veröffentlichte Ubisoft Spiel. Die Probleme sind immer die gleichen und die Bugs auch. Demzufolge fühle ich mich auch bei den Titeln bestätigt in meiner Meinung, die ich nicht besitze, aber auch von Ubisoft sind.

PS: Das Setting wird genauso geil wie bei EA und dem Titel C&C Tiberium Twilight. Das Setting war so frisch und neu, das es keiner Spielen wollte und die die es taten, machten es aus mitleid, weil sie Geld dafür ausgegeben hatten. Und die Umfrage wurde hochgepuscht von UBI selbst, so sieht es jedenfalls aus.

LadyH.
07-04-11, 15:03
Zitat von VCC.NET:
...
Bei Lufthandelsrouten bekommt der Begriff "Fliegender Händler" auf jedenfall eine ganz neue Bedeutung *g*
...
Ich greife das hier einmal auf, weil mir der Begriff hier im Forum immer wieder über den Weg läuft und jedes Mal macht es mich stutzig.

Wo steht was von Lufthandel?
Ich konnte in keinen der bisher bekannten Quellen etwas von Lufthandel entdecken.

Bisher bin ich davon ausgegangen, dass es weiterhin Seehandel gibt.

Hat hier jemand andere Informationen? Dann klärt mich bitte mal auf http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif Danke.

Bldrk
07-04-11, 15:19
@ Crack84

selten soviel Bullshit gelesen, wie in deinem Text. Wenn du Argumente und Beweise hast dann kannste weiterreden, alles andere was du da schreibst ist Hörensagen aus der 5-6 Quelle....von irgend welchen Scriptkiddys.

Nachtrag:
Kaum wird ein neues Spiel angekündigt kriechen alle diese Leute wieder aus ihren Löchern um fröhlich ihren Nonsen ans Volk zu bringen, bzw. wieder einen Grund gefunden haben Grundlos, ohne Argumente einfach losmeckern. Wenn für euch alles so schlecht ist DANN BLEIBT DOCH weg aber verschont andere mit euren Quatsch.

Moryarity
07-04-11, 15:19
Zitat von Crack84:
Betrachtet die Bilder doch mal bitte GANZ GANZ GENAU!!!! Was fällt Euch auf ???? Anscheinend ja nichts, wie den meisten .... Für mich wurde hier die Anno 1404 Engine übernommen und die Inseln + Figuren und lediglich neue Häuserobjekte verwendet!

Und das erkennst Du an 4 Screenshots?!? Natürlich völlig klar, dass 4 Screenshots ein komplettes Spiel repräsentieren http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif





Das mit dem Lufthandel würde mich eigentlich auch mal interessieren. Im CBS-Artikel wurde da garnichts von erwähnt....


Zitat von VCC:NET:
Über den fehlenden Realismus eine moderne Metropole nur aus einem kleinen Schiff zu pumpen kann man mal hinwegsehen.

Bisher kenne wir ja nur die grobe "Story" (= Ansteig des Meeresspiegels), wie dann letztendlich der "Start" geregelt wird, ist ja noch nicht klar...zumal ja auch die Fraktionswahl irgendwie getroffen werden muss..ich bin da mal gespannt, wie das sein wird http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

DustFireSky
07-04-11, 15:24
Kollege, guck in den Ordner von Silent Hunter 5. Öffne dann den dritten und vierten Teil und dann weißte wer hier von uns Bullshit redet. Und das die Bugs immer die selben sind brauche ich nicht beweisen, das kannst du alles hier im Ubisoft Forum finden. Ja stell dir vor, sogar eingeräumt von Ubisoft selber, wenn du dir die Patchnotes anguckst. Die Augen auch mal benutzen, denn die sind zum lesen da.

Wenn das Spiel dann irgendwann rauskommt, wird es mir ein Vergnügen sein mir die Posts von all den Leuten durchzulesen, die hohe Erwartungen an das Spiel hatten und bitter enttäuscht wurden. Dann werde ich viel Spaß haben und an genau diesen Thread hier erinnern http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif Ne diskussion darüber wollte ich nicht führen, daher kommen keine weiteren Posts von mir in dieser Abteilung. Aber denkt wenigstens mal darüber nach.

VCC.NET
07-04-11, 15:28
Zitat von Crack84:
Für mich wurde hier die Anno 1404 Engine übernommen und die Inseln + Figuren und lediglich neue Häuserobjekte verwendet! Das wird ein billiger Aufguss werden wie schon bei Silent Hunter 3,4,5. Im 5ten Teil waren noch alle alten überbleibsel des dritten und vierten Teils enthalten!

Sagmal mir doch mal ein Game bei dem das nicht so ist!
Was machst du wohl als Entwickler bei einem Fortsetzungsteil - sicher du programmierst jeden Standardcode von Grund auf neu *g*

Ich mein klar, Ubisoft ist wie EA ein rein verkaufsorientierter Haufen *****, die am liebsten halbjährlich einen neuen Kassenschlager raushauen und sich dann wundern das nichts anständiges bei rauskommt, wenn Sie ihren Entwicklern nicht genug Zeit geben.

Jedes Jahr 4 neue Need for Speed-Teile?
Die Serie ist tot.
Alle 6 Monate ein neues C&C?
Die Serie ist tot.
15 Jahre für zwei Teile Starcraft?
Blizzard rockt.

Das Anno 2070 durch die Verkaufsgeilheit des Publishers zum 0815 Abklatsch verkommt kann ich mir nicht vorstellen, nicht bei RD.

VCC.NET
07-04-11, 15:49
Zitat von Moryarity:
Das mit dem Lufthandel würde mich eigentlich auch mal interessieren. Im CBS-Artikel wurde da garnichts von erwähnt....

Sorry, wollte keine Verwirrung stiften, das mit der Lufthandelsroute war mal reine Spekulation.

Ist aber wohl die logische Konsequenz von Lufteinheiten in einem Annospiel?




Zitat von crashcids:
4. Ein weiteres (noch ungelöstes) Rätsel ist für mich, wird da auch das typische Insel-mit-Schiff-entdecken-Scenario
über Bord geworfen? Ich seh da so Hubschrauberähnliche Vehikel ... oder was soll das sein?




Zitat von Moryarity:
quote:
Zitat von VCC:NET:
Über den fehlenden Realismus eine moderne Metropole nur aus einem kleinen Schiff zu pumpen kann man mal hinwegsehen.


Bisher kenne wir ja nur die grobe "Story" (= Ansteig des Meeresspiegels), wie dann letztendlich der "Start" geregelt wird, ist ja noch nicht klar...zumal ja auch die Fraktionswahl irgendwie getroffen werden muss..ich bin da mal gespannt, wie das sein wird



Ich hoffe auf jedenfall dass das "Insel-mit-Schiff-entdecken-Scenario" als klassischer Bestandteil von Anno beibehalten wird.

max.k.1990
07-04-11, 15:53
also da muss ich meinem vorredner zustimmen. Auch wenn bei Blizzard die Entwicklungszeit enorm ist, bringen die mit abstand die besten Spiele raus. Allerdings ist Blizz ein riesen Entwickler im internationalen Markt da kennt den jeder... bei RD im Vergleich... kann man eigentlich nicht vergleichen.

Anno ist (noch) ein regionalprodukt. Die meisten stehen nicht so auf Aufbauspiele in der Welt ^^

aber du hast schon recht mit "Die Serie ist tot". Wenn man zu oft einen Nachfolger rausbringt und keine nennenswerten neuerungen dann läuft sich das Spiel selbst tot. Konnten wir schon bei vielen übrigens seeeehr erfolgreichen Spieleserien sehen.

Glaube kaum das Siedler so lang überlebt hätte wenn seit Siedler - Das Erbe der Könige nicht ejdes Spiel so radikal verändert würde. Das S1-2 und 3-4 Prinzip sind auch totgelaufen und heute nicht mehr aktuell.

So sieht das auch teilweise bei Anno aus. Das Spielprinzip ist immernoch toll und durch RD bekam es in 1404 etwas frischen wind. Aber es ist leider schon bald 15 Jahre alt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Es staubt langsam ein.

Es musste also etwas neues her. und da bin ich mir sicher bietet 2070 einen Aufwind im Announiversum.

DonJuseppe
07-04-11, 16:04
Eine Wirtschaftssimulation wie ich sie mir immer gewünscht habe. Denn was es bisher am Markt gegeben hat, hat mich nicht vom Hocker gehauen. Außerdem finde ich, das Thema paßt wie die Faust auf's Auge in unsere heutige Zeit. Ständig immer das gleiche Thema im neuen Gewand wird doch auf Dauer langweilig und befriedigt nur die Stammspieler. Ich bin voll darauf gespannt was kommt. Die Screenshots machen auf jeden Fall Lust auf mehr!

Woxge
07-04-11, 16:45
Zitat von Crack84:
[...]

PS: Das Setting wird genauso geil wie bei EA und dem Titel C&C Tiberium Twilight. Das Setting war so frisch und neu, das es keiner Spielen wollte und die die es taten, machten es aus mitleid, weil sie Geld dafür ausgegeben hatten. Und die Umfrage wurde hochgepuscht von UBI selbst, so sieht es jedenfalls aus.
... Nein.

Wenn man schon so Argumentiert, dann bitte richtig... das Setting von C&C4 war nicht neu, sondern das Spielprinzip. Hier ist es genau andersherum, das bewährte Spielprinzip bleibt und wird verbessert, das Setting ist neu.

Ja, wahrscheinlich nutzt 2070 eine aufpolierte 1404 Engine. Aber das bedeutet nur, dass die Bugs bereits behoben wurden und keine neuen hinzugekommen sind. So ein Enginewechsel ist nicht nur teuer, sondern auch riskant.

Was die Umfrage angeht, so glaube ich nicht, dass sie von Ubisoft hochgepusht wurde, sie deckt sich fast mit der von PC Games bzw. hier sieht es noch ein bisschen schlechter aus.

Moryarity
07-04-11, 18:18
Zitat von Crack84:
Kollege, guck in den Ordner von Silent Hunter 5. Öffne dann den dritten und vierten Teil und dann weißte wer hier von uns Bullshit redet.
Warum soll ich mir angucken, was irgendein osteuropäisches Entwicklerstudio bei einem U-Boot-Spiel gemacht hat, wenn es hier um Anno geht, dass von einem völlig anderen Entickler in Mainz hergestellt wird?!?

Vergleichst Du immer Äpfel mit Birnen, "Kollege" http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif


Und das die Bugs immer die selben sind brauche ich nicht beweisen, das kannst du alles hier im Ubisoft Forum finden.

Dass "DIE BUGS" immer die selben sind, musst Du auch nicht beweisen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif "DIE BUGS" sind nämlich bei eigentlich allen Spielen die gleichen. Such Dir ein beliebges Forum eines beliebigen Spieles aus und bei den Bug-Beschwerden der Spieler geht es um:

Schlechte Erreichbarkeit der Server, Fehler bei den Savegames, Graphikprobleme, mangelnde Performance; überall ..auch bei der heiligen Kuh Blizzard http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

philstift_1988
08-04-11, 02:41
Ich finde das Setting genial. Die ersten Bilder lassen mich nachts von einem weiteren Related Designs Meisterwerk träumen,

nur die Savegames, die müssen besser programmiert werden, sonst gibts auf die 12

jeanne_doe
08-04-11, 03:10
Zitat von VCC.NET:

Sorry, wollte keine Verwirrung stiften, das mit der Lufthandelsroute war mal reine Spekulation.

Ist aber wohl die logische Konsequenz von Lufteinheiten in einem Annospiel?



Zitat von Ulli_R
- Erstmals sind auch Luftschiffe vorhanden, eines von den Ecos wird gezeigt, es handelt sich um den "Ozon-Maker" welcher gut fürs Klima ist, was er aber jetzt genau macht wird nicht gesagt.


Ouelle: http://forums-de.ubi.com/eve/f...1041819/m/9801026919 (http://forums-de.ubi.com/eve/forums/a/tpc/f/2961041819/m/9801026919)

Wär natürlich cool, wenn es auch Lufthandel geben würde.

DustFireSky
08-04-11, 08:37
Zitat von Moryarity:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Crack84:
Kollege, guck in den Ordner von Silent Hunter 5. Öffne dann den dritten und vierten Teil und dann weißte wer hier von uns Bullshit redet.
Warum soll ich mir angucken, was irgendein osteuropäisches Entwicklerstudio bei einem U-Boot-Spiel gemacht hat, wenn es hier um Anno geht, dass von einem völlig anderen Entickler in Mainz hergestellt wird?!?

Vergleichst Du immer Äpfel mit Birnen, "Kollege" http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif


Und das die Bugs immer die selben sind brauche ich nicht beweisen, das kannst du alles hier im Ubisoft Forum finden.

Dass "DIE BUGS" immer die selben sind, musst Du auch nicht beweisen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif "DIE BUGS" sind nämlich bei eigentlich allen Spielen die gleichen. Such Dir ein beliebges Forum eines beliebigen Spieles aus und bei den Bug-Beschwerden der Spieler geht es um:

Schlechte Erreichbarkeit der Server, Fehler bei den Savegames, Graphikprobleme, mangelnde Performance; überall ..auch bei der heiligen Kuh Blizzard http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif </div></BLOCKQUOTE>

Ich weiß das RD kompetent ist, so ist das nicht und ja, ich selber habe auch Anno 1404 und bin sehr zufrieden damit! Darum ging es aber garnicht! Egal wie kompetent ein Entwicklerstudio ist, heißt das noch lange nicht, das auch gute Endprodukte dabei herauskommen. Zudem man auch sagen muss, das wenn es nach den Entwicklerstudios gehen würde, die liebend gern 5 Jahre an einem Spiel Designen würden. Das Problem sind nicht die Studios, sondern die Publisher, wie hier Ubisoft. Ich will nicht sagen das Ubisoft Bukarest (Silent Hunter 5) inkompetent ist. Ich nehme da einfach mal an, das die einfach nicht genug Zeit hatten und dass das nichts mit deren Qualifikationen zu tun hat, sondern mit dem Druck vom Publisher selbst.

Und du kannst ein noch so gutes Studio nehmen. Wenn die unter Zeitdruck stehen kommt das selbe Disaster dabei heraus. Das kannst du nicht abstreiten!

Bezüglich der Bugs missverstehen wir uns. Ich rede von Bugs, die das Gameplay betreffen und nicht von den üblichen Problemthreads wie man sie überall findet. Ich mache mal ein Beispiel. Das Periskope fährt immer von alleine aus nach dem laden des Spielstandes. Das ist in allen Teilen drin gewesen, was nachher gepatched wurde. Je nachdem wo man gespeichert hatte, war die eigene Tarnung dann dahin (Silent Hunter 5). Das ist ein kleiner und nicht dramatischer Bug, nicht das wir uns hier wieder falsch verstehen. Aber was würdest du sagen, das man immer wieder die selben Gameplay Bugs in einer Spielserie vorfindet ? Normal ? Das passiert halt ? Gerade weil viele Bugs damals gepatched wurden, hätte man diese Liste in den neuen Teilen nochmals prüfen müssen. Das gehört auch zur Qualitätssicherung. Und das ein Coder nicht immer alles neu schreibt ist auch klar, spreche ein wenig aus Erfahrung, ABER sinnloses kopieren ohne Verstand führt zu dem Ergebnis wie wir es kennen. Außerdem kann man nur etwas kopieren, wenn man sich sicher ist, das dieser Codeschnipsel garantiert Bugfrei ist, ansonsten halt nochmals prüfen auf evtl Problemquellen, die sich im Laufe der Programmierung ergeben könnten (Gesamtkonzept).

Da das für viele Bömische Dörfer sein werden spar ich mir den Rest.

Aber die Studios sind sicher nicht schuld! Und wenn du deinen Blickwinkel um weitere Ubisoftspiele erweitern würdest, wäre dir das selber schon aufgefallen. Nischenprodukte werden halt als Beta veröffentlicht wie es scheint. Und seien wir mal ehrlich, bei Anno haben die es sich nur nicht getraut, weil die Vorgänger so genial waren und wie hätte das wohl ausgesehen für UBI selbst, wenn die ein Kultspiel zu grunde richten würden, so wie sie es schon so oft getan haben ? Das konnten die sich einfach nicht leisten. Aber warte mal ab, früher oder später wird Anno auch ein Desaster unter der UBI Flagge werden. Und dann reden wir zwei nochmal ^^

VCC.NET
08-04-11, 11:05
@crack84

dein sinnloses Gelaber geht irgendwie ziemlich offtopic..

Thomas_Idefix
08-04-11, 12:48
Und was andere Ubisoft-Spiele mit Anno 2070 zu tun haben sollen, ist mir immer noch nicht ganz klar. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
Eventuell könntet ihr diese Diskussion ja per PN weiterführen? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Es geht hier ja um das neue Setting und nicht um die Zukunft von Ubisoft und seinen anderen Spielen. http://forums.ubi.com/images/smilies/53.gif
Zum Thema: Am Anfang war ich schockiert udn hielt das für einen Scherz, jedoch hat sich meine Meinugn ins Positive gewandelt. Dieser Schritt eröffnet die Möglichkeit, das alte Anno-Spielprinzip in eine neue Zeit zu setzen, was den Titel "belebt". Je länger ich mir das durch den Kopf gehen lasse, desto mehr Sachen fallen mir ein, die RD einbauen könnte... http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif
Und uns wurden ja auch ganz unerwartete Neuerungen versprochen... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

max.k.1990
08-04-11, 13:34
jaaa... wehe es gibt sowas wie einen Speicherbug. Ich hätte gerne einen Spielbaren Multiplayer bzw. überhaupt ein spielbaren spiel!

grande-vitesse
08-04-11, 13:50
sieht aus als hätte ubisoft meinen wunschzettel gelesen..obwohl -hatte mir eigentlich 2007 gewünscht.. meine angst ist dass sie zu wenig ändern so nach dem motto marktkarren weg -lastwagen her. die hafenanlagen und schiffe gefallen gehen gar nicht viel zu mickrig -ich will riesige containerschiffe -auch der schmuddel look vom tycoon part ist gewöhnungsbedüftig. große erwartungen habe ich vom militärpart: panzer, kampfflugzeuge -das wird cool. aber winter 2011?! na klar -an den weihnachtsmann glaub ich ja auch..

VCC.NET
08-04-11, 14:17
Related Designs arbeitet wahrscheinlich schon seit Venedig an Anno 2070, ich mein die Entwicklerstudios treten doch immer erst an die Fachpresse, wenn das Game schon halb fertig ist.

Das am Release-Tag die Server aufgrund des Ansturms zusammenbrechen, und den ersten Monat ein Patch nach dem anderen kommt bis das Game spielbar ist, ist mann ja gewohnt.

Nur wenn das Spiel über ein Jahr auf dem Markt ist und gravierende Fehler immernoch nicht behoben sind, so à la Speicherbug, ganze LAN-Partys ausfallen, weil der Multiplayer zu buggy programmiert wurde bekommt man als Gamer logischwerweise einen Ausraster.

max.k.1990
08-04-11, 16:10
nein. Solche "neuentwicklungen" beginnen meist schon direkt nach dem Relase des Hauptspiels. Die Entwicklerschar wird dann meist gesplittet. Eine "Hälfte" arbeitet an den Grundzügen des neuen Annos während die andere "Hälfte" das Addon earbeitet.

Oft kommen die ersten Grundgedanken für ein neues Spiel schon im aktuellen Spiel durch (die man da aber nicht mehr einbauen kann)

Aber auf jeden Fall programmiertechnisch, design etc wird 2070 bestimmt Seite Herbst 2009 entwickelt

VCC.NET
08-04-11, 17:20
Eben, wenn an dem Game schon seit Ende 2009 gearbeitet wird, ist ein Release im Winter 2011 doch durchaus realistisch.

Zomby_Woof65
09-04-11, 06:45
Dieses Setting löst bei mir eine Abwärtsbewegung des Daumens aus. Da bleibe ich einfach Traditionalist. Muss deswegen natürlich kein schlechtes Spiel werden, aber futuristische Gebäude, Fahrzeuge etc. machen mich überhaupt nicht an.
Naja, die Umfragen sind ja recht eindeutig, Pech für meinereiner. Aber so spare ich mir schon das Geld für einen neuen PC bzw. die Aufrüstung des alten. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

mischaccc1993
10-04-11, 11:19
Zitat von Zomby_Woof65:
Dieses Setting löst bei mir eine Abwärtsbewegung des Daumens aus. Da bleibe ich einfach Traditionalist.

Glaub nicht an die Umfragen, das Spiel wird noch viele abschrecken. Zumindest kann dieser kindlich.futuristischen Quatsch keine anspruchsvollen Gamer überzeugen.

Moryarity
10-04-11, 13:32
Zitat von mischaccc1993:
Glaub nicht an die Umfragen, das Spiel wird noch viele abschrecken. Zumindest kann dieser kindlich.futuristischen Quatsch keine anspruchsvollen Gamer überzeugen.

Und worauf genau begründest Du diese pauschalisierenden Aussagen? http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

4 Screenshots sin dnatürlich sehr aussagekräftig, um abzuschätzen, ob der "anspruchsvolle Game" zufrieden sein wird.

Aber hauptsache erstmal schön abgelästert http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_rolleyes.gif

DonJuseppe
10-04-11, 14:07
Glaub nicht an die Umfragen, das Spiel wird noch viele abschrecken. Zumindest kann dieser kindlich.futuristischen Quatsch keine anspruchsvollen Gamer überzeugen.
Anno ist eines von ganz wenigen Spielen was eine breite Altersgruppe anspricht und dementsprechend auch saftige Gewinne abwirft. Die "goldene Gans" wird sich Ubisoft bestimmt nicht verscherzen. Deswegen kann man auch echt gespannt sein was kommt.

Bldrk
10-04-11, 14:43
Zitat von mischaccc1993:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von Zomby_Woof65:
Dieses Setting löst bei mir eine Abwärtsbewegung des Daumens aus. Da bleibe ich einfach Traditionalist.

Glaub nicht an die Umfragen, das Spiel wird noch viele abschrecken. Zumindest kann dieser kindlich.futuristischen Quatsch keine anspruchsvollen Gamer überzeugen. </div></BLOCKQUOTE>

Jo das wird es sein, mich schreckt es eher ab wenn jemand eine Signatur nicht richtig einstellt.....

Pitsch1954
10-04-11, 16:19
Zitat von Zomby_Woof65:
Dieses Setting löst bei mir eine Abwärtsbewegung des Daumens aus. Da bleibe ich einfach Traditionalist. Muss deswegen natürlich kein schlechtes Spiel werden, aber futuristische Gebäude, Fahrzeuge etc. machen mich überhaupt nicht an.
Naja, die Umfragen sind ja recht eindeutig, Pech für meinereiner. Aber so spare ich mir schon das Geld für einen neuen PC bzw. die Aufrüstung des alten. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

ganz meine Meinung,was will man da den noch aufbauen,geht eh alles mit Computer
und Essen wahrscheinlich aus der Tube... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
mfg
pitsch1954

LadyH.
10-04-11, 23:41
Zitat von Pitsch1954:
...,geht eh alles mit Computer
und Essen wahrscheinlich aus der Tube... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif
mfg
pitsch1954
In meiner Vorstellung haben meine Anno-Leutchen die Phase bereits hinter sich. Das war so, bevor der Meeresspiegel angehoben wurde und die Story begann..
http://www.ubisoft.de/smileys/dancing_geek.gif und nun mal sehen wie es anders werden kann..

Aber jedem seine Meinung http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

xx-anno-xx
11-04-11, 06:37
anno in der zukunft. der erste gedanke dazu war ... niemals, unvorstellbar, sind die entwickler völlig durch, usw. doch mal ganz ehrlich, was hätte den noch kommen sollen? aus meiner sicht ist anno 1404 / venedig eigentlich nicht mehr wirklich zu verbessern. die wünsche der gamer beruhen vielfach auf veränderungen des bekannten (die aber grad mal ein add on gerechtfertigt hätten) bzw. die einführung älterer features aus den vorgängern. und ändern können wir es eh nicht. also geben wir dem game einfach eine chance.

lg

Dorimil
11-04-11, 10:47
Nachdem ich mir am Wochenende mal in aller Ausführlichkeit den Artikel in der CBS durchgelesen habe, würde ich meine Meinung zu Anno 2070 ein wenig revidieren wollen:

- Von den Ideen her wird es sicherlich ein gutes, eventuell ein sehr gutes RTS-Game. Fraktionswahl, Ökologie sind Features, die sich sehr gut anhören. Ein MP direkt mit dem Hauptspiel ist auch gut, auch wenn ich persönlich ihn nicht brauche...
- Wird es aber ein "echtes Anno" ? Nun, das wird jeder für sich selber entscheiden müssen. Mich würde an der Stelle echt mal die Quelle der Meinungen, die Herr Schmitz erwähnt interessieren....egal...
Ich versuche mal es nicht zu "fanatisch" auszudrücken, wie ich es in meiner ersten Reaktion "unter Schock" http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif getan habe.
Dennoch frage ich mich, ob bei dem Setting bei mir (!) ein Anno-Feeling aufkommen kann? Das ist der Punkt, bei dem ich arge Zweifel habe. Anno habe ich seit 1503 blind gekauft und wurde nicht enttäuscht. 2070 werde ich mir wohl eingehendst ansehen (Berichte, Forum, Demo), um dann zu entscheiden, ob das Game gut genug (oder auch "Anno genug" ist) ist, daß ich es kaufen werde.

Interessant genug ist es allemal, mal schauen, was daraus noch wird... http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Frittengeier
14-04-11, 03:53
Uii, ein Anno Nachfolger, sehr schön.

Zukunft in Anno? Ein Schritt in die richtige Richtung wie ich finde, war auch mein Wunsch als ich Anno 1404 von vorne bis hinten durchgekaut hatte.
Noch ein solches Anno in der Zeit hätte ich mir eh net gekauft.

Was ich etwas negativ finde, anhand der ersten Videos ist, das die Industriewelt ein bissl arg dunkel ist, düster ist ja irgendwie ok und auch nachvollziehbar, doch bislang ist es etwas sehr dunkel. Auch weiß ich nicht ob ich mir die düstere Musik dazu stundenlang ziehen kann.

Was ich hoffe ist, das es diese, mit Verlaub, dummen Felder wie in Anno 1404 der Vergangenheit angehören, weil das nervte ungemein. Das automatische Farm-Feldersystem wie in allen Vorgängern war besser.

Ansonsten bin ich gespannt auf weitere Infos und Videos.

oliverpascal
15-04-11, 03:03
Zitat von Frittengeier:


Was ich hoffe ist, das es diese, mit Verlaub, dummen Felder wie in Anno 1404 der Vergangenheit angehören, weil das nervte ungemein. Das automatische Farm-Feldersystem wie in allen Vorgängern war besser.


Naja auf den Bildern siehts ja so aus als gäbs wieder solche einzelnen setzbaren Felder, ist zwar nur ne Vermutung, aber ich halts für recht wahrscheinlich.
Ich finde das System optisch auch viel schöner, weil man mehr Variationen in seine Felder einbauen kann als mit der alten Variante.

DonJuseppe
15-04-11, 04:15
anno in der zukunft
und die Sims ziehen in's Mittelalter (http://www.computerbase.de/artikel/spiele/2011/test-die-sims-mittelalter/) http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

nicolas1404
15-04-11, 07:02
Ich find Anno in der Zukunft nicht schlecht hätte aber gern vorher noch was Industrialisierungsmäßiges gehabt

max.k.1990
15-04-11, 12:09
naja was heißt vorher ;-)

Können wir ja im nächsten oder übernächsten Anno machen. Vllt gefällt uns ja das neue Setting so sehr das wir "erstmal" dabei bleiben.

Heißt ja nicht unbedingt das dieses Setting ein Exkurs bleiben muss ;-)

Ich finde das Setting vor allem mit den Umwelt/Ressourcenproblemen echt gelungen ;-)

Borge59
15-04-11, 18:01
Me http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif iner Meinung nach ist die Zukunft etwas interessanter als z.B. die Industrialisierung. Man kann die Welt von Morgen erschaffen. Das ist für mich das reizvolle ! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

catweazle1966
16-04-11, 07:04
Vor allem ist das Thema gar nicht so weit hergeholt.Schon jetzt können wir einige dieser Zukunftsszenarien erleben.
Ein sehr interessantes Thema.Im Spielverlauf wird man evtl. sehen welcher Weg langfristig für die Menschheit von Vorteil ist.
Sollte das Spiel sich in diese Richtung bewegen, empfehle ich es als Pflichtanwendung für alle Großkonzerne dieser Erde.Vielleicht lernen sie ja was daraus.

Neben aller Ernsthaftigkeit des Themas sollte das Spiel vor allem Spass machen.Dieses neue Setting trägt mit Sicherheit dazu bei.

Bldrk
16-04-11, 07:12
Vor allem hoffe ich das so wie in div. Interviews schon erwähnt, sie im Hinblick auf Erweiterbarkeit, sprich Ausbaufähigkeit des Games auch geachtet haben, was wie Schmitz sagte in den alten nicht möglich war. Hier hätten sie wesentlich mehr Möglichkeiten, ich hoffe das schlägt sich darin nieder, das Addons event. schneller erscheinen, aber warten wirs ab.

Larnak
16-04-11, 08:21
Zumindest die DLCs werden bestimmt schneller erscheinen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Bldrk
16-04-11, 08:26
Wenn der Inhalt stimmt habe ich mit DLC keine Probleme. Schließlich arbeiten auch Programmierer nicht fürn Butterbrot, solange das Angebot und der Preis stimmen......spricht was dagegen?


Nachtrag:
Habe mal eine Umfrage in der Richtung geschaltet.

DLC in Anno 2070? ja/nein? (http://freizeitgamer.forumieren.com/t32-dlc-wurdet-ihr-das-mitmachen-bei-anno-2070#60)

Diese sollte auch für Gäste zugänglich sein, sowie das Antworten im Thread.

Nachtrag: Gäste sind nun freigeschaltet.

Thomas_Idefix
16-04-11, 11:57
Hi,

bitte KEINE DLC`s im neuen Anno. Wenn, dann sollte man diese Neuerungen als Addon (dann vielleicht auch mehrere) verkaufen. So wie das bisher mit DLC`s gehandhabt wird, werden diese NUR als Download angeboten. Wenn ich für etwas bezahle, will ich aber wenigstns eine DVD in der Hand halten. Und durch meinen Nichtkauf, dadurch dass ich eine DVD in der Hand halten möchte, möchte keinen Nachteil gegenüber Anderen Spielern erhalten. Sie wären für mich jedoch ok, solange sie auf einer CD/DVD erscheinen und nicht nur als Download.

LadyH.
16-04-11, 13:02
DLC (Downloadable content) ?
Muss für mich nicht sein! Hauptspiel, Patch, AddOn, vielleicht noch ein Patch, das reicht schon.

Danach lieber die Möglichkeiten für die Modder öffnen, das gibt reichlich Karten und andere schöne dinge. Wurde aus der Anno-Community schon des öfteren bewiesen.
Das fände ich persönlich viel spannender.

Conqinator
16-04-11, 14:33
Also ich kann allgemein DLCs nicht viel abgewinnen, da das Preis-/Leistungsverhältnis meist schlecht ist und die Bezahlmöglichkeiten für mich irgendwie doof sind. Ein Hauptspiel und ein schönes Addon sind mir da viel, viel lieber. Außerdem hab ich da noch ne schöne Packung.

La_Checha
20-04-11, 01:16
Ich bin begeistert. Ein tolles, frisches Szenario.

Wow ein traum geht in erfüllung http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif
Habe mir schon immer ein Spiel a la 1404 aber in der Zukunft gewünscht.
Top, ihr seid die besten!

Chronometron
20-04-11, 08:28
Moin alle zusammen,

da dies mein erster beitrag in diesem Forum ist bitte ich um Nachsicht bei der Bewertung des von mir verfassten Inhalts, da eine adäquate Emotionalisierung des Textes im von mir beabsichtigten Sinne nicht derart möglich ist, dass sich niemand angegriffen fühlt aber ich versuche es trotzdem. ^^

Eigendlich sollte nämlich ich nicht hier sein. Warum? Weil die gesamte Anno Serie bislang an mir vorbeizog ohne nennenswerter Präsenz in meiner doch recht umfangreichen Spielesammlung unteranderem aufgrund meiner generellen Aversion gegen Pfeil, Bogen und sonst alles was vor der Zeit der Dampfmaschine stammt. Mein Herz schlägt höher wenn die Worte Laser und Kanone in einem Atemzug genannt werden oder beim anblick beliebig komplexer Apparaturen mit Namensbezeichnungen die glatt aus einer Star Trek folge stammen könnten.

Und trotzdem habe ich mir Anno 1404 + Venedig gekauft. All meiner Aversionen and Vorurteile zum Trotz! Getan habe ich dies weil:

1. Die Grafik im vergleich zu ähnlichen Spielen einfach überlegen ist

2. Komplexe Spielmechanismen, Stimmige Atmosphäre und einmalige Aufbaumöglichkeiten die einfach viel zu selten geworden sind heutzutage

3. Man zusammen mit Freunden kooperativ siedeln kann, was jedem, der dies noch nicht gemacht hat bis jetzt, nur zu empfehlen ist. Natrülich mit entsprechenden Sprachchat ausgestattet oder auch nicht, falls ihr die person mit mehr oder weniger redlichen mitteln zu einer Runde gezwungen habt...

Ich schreibe dies um die Anno-Hardliner zu entwaffnen die sich mit allen Extremitäten dagegen sträuben etwas vermeintlich neues in ihrer heilen Annowelt zu akzeptieren an der Anno 2070 ja offenbar an allen ecken und kanten zu rütteln scheint.

Andererseits kann ich jene Anno 2070 Gegner auch verstehen, da sich Anno ja über Jahrzehnte als "altertümlicher" Handelsimulator etabliert hat und nun ein gravierender Bruch in dieser Tradition ins Haus steht. Wodurch sich ja geradezu die Vermutung aufdrängt, dass sich jenes "geliebte" Anno in ein fiasko verwandeln könnte, wie es diversen Titel in der jüngsten Vergangenheit bereits schmerzhaft widerfahren ist. Mit vielen enttäuschten und wütenden Fans inklusive.

Ich denke jedoch, dass die Entwickler hier einen guten Job machen werden, da sie ja schließlich am besten Wissen sollten was ein Anno zum Anno macht und es dann auch erfolgreich in die Zukunft bugsieren können.
Denn meiner Ansicht nach passt das Anno-Spielprinzip hervorragend in die moderne Zeit mit dessen extrem globalisiertem Denken. Ich denke nämlich nicht, dass solch extremes outsourcing von produktion, just-in-time lieferungen, Produktionsablauf-optimierung und Unterhaltskostenkalkulation derart zentrale Bedeutung hatten in jener Zeit, geschweige denn solch intensive Ausprägungen wie in so manchen Anno Partien wo Platz zur Mangelware wird.

Da vorallem aber auch das Entwicklungspotential mittlerweile ausgeschöpft sein sollte was Verbesserungen und Neuerungen in dem Vergangenheits-Szenario angeht ohne massiv irgendwo etwas "gewaltsam" Verbessern zu wollen und es dann vielleicht im Übereifer zu übertreiben und sich so von den Anno Prinzipien am Ende zu entfernen statt sie weiter anzunähern/auszubauen, war ein wechsel des Szenarios dringend erforderlich and ist in jeder erdenklichen Weise zu bewundern und zu unterstützen vorallem in Zeiten wo Innovationen nicht selbstverständlich umgesetzt sondern eher mit gram betrachtet werden.

Über die konkrete Wahl auf das Jahr 2070 lässt sich sicher streiten und diskutieren aber letztendlich ist das abstrahierte Spielprinzip doch hoffähig egal hinter welcher Fassade es gesteckt wurde oder?

Für mich, der in der Umfrage ganz klar für ein Sci-Fi-Anno gevoted hat war es eine riesen Freude und ein Moment völliger Demut als mein Wunsch wahr zu werden schien und für alle anderen gilt ja trotzdem: Einfach abwarten denn in der Warteschlange kommt jeder irgendwann mal an die Kasse ^^.

In diesem Sinne frohe Ostern!

P.S.: Falls mein Post in irgendeiner Weise selbstbeweihräuchernd oder kränkend gewirkt hat, bitte ich das nochmal zu entschuldigen mit Textverweis nach oben ^^.

Zomby_Woof65
20-04-11, 11:01
Nuja, nur weil jemand das neue Setting gut findet muss niemand gekränkt sein.
Mir persönlich graust's vor allem, was jünger als der Dreißigjährige Krieg ist http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif und ausgelutscht finde ich ein historisches Setting auch nicht. Aber sollen sich die "Zukunftsjunkies" ruhig auch mal amüsieren http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Larnak
20-04-11, 13:04
@Chronometron: Abgesehen davon, dass du Anno als 'Handelsimulator' bezeichnest, wüsste ich nicht, warum man sich von dir angegriffen fühlen sollte, wenn man "Anno-Hardliner" ist :P

In einem Punkt muss ich dir trotzdem widersprechen: Auch, wenn es jetzt plötzlich jeder schon immer gewusst haben will, dass das alte Setting ausgelutscht und nicht mehr verbesserungswürdig war (damit bist nicht du gemeint), zeigen in den entsprechenden Themen die Beiträge oft eben derjenigen User, die jetzt das oben genannte behaupten, dass es noch sehr viele Bereiche gegeben hätte, die man sinnvoll erweitern, ausbauen und verbessern hätte können.
Und tatsächlich besteht ja sogar noch die Chance, dass man sich an einen dieser Bereiche heranwagt, schließlich wissen wir inhaltlich noch immer praktisch nichts über das neue Spiel. Wie du schon richtig sagst: Für das Spielprinzip an sich ist es egal, in welchem Szenario es steckt - die Probleme, Schwächen und Stärken ändern sich dadurch nicht. Daher sind die Probleme und Schwächen von 1404 auch potentielle Probleme und Schwächen von 2070 http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Ju_Bong
20-04-11, 13:40
Ich hätte eher ein Anno der Antike erwartet als eines der Zukunft....

Aber naja, das Szenario hört sich ja schonmal ganz Spannend an. Ich bin zwar noch ein bischen skeptisch wegen dieser Umweltdebatte, doch falls diese Ökos nur aus Pazifisten bestehen sollten bekommen sie von meinen verölten und umweltverpestenden Kriegsmaschinen eines auf den Sac*.

Scherz beiseite. Ich freue mich drauf und lasse mich mal überraschen. Ich hoffe nur dass ich mich noch heimisch fühle in dieser Kulisse...

clemel8
20-04-11, 15:25
Ich hoffe die Vor- und Nachteile von den Ecos und Tycoons werden in einem Einführungsspiel erklärt,oder vielleicht auch wieder währender der Kampagne?
Dann muss nur noch die Balance stimmen ,bis jetzt sieht kaum einer Vorteile an den Ecos.

oliverpascal
23-04-11, 02:34
Zitat von clemel8:
,bis jetzt sieht kaum einer Vorteile an den Ecos.

Ich finde es erlichgesagt erschreckend wie hier ganz selbstverstädnlich davon ausgegangen wird, dass man als "gewissenloser Ausbeuter" (tycoon) alles problemlos erreichen kann, während die "ökos" nur als schönbauer geeignet sein sollen.
Man wird entweder mit beiden Stilen (auf unterschiedlichen Wegen) das maximum erreichen können oder muss beide kombinieren um das maximum zu erreichen. Das hoffe ich zumindest, wenn das Spiel die wirtschaftliche kompetenz wirklich den tycoons zuschreiben sollte, und die Ökos bloß irgendwelche verblendete Zukunftshippies sind, wäre ich sehr sehr enttäuscht.

peda13
25-04-11, 13:20
Bislang habe ich mir noch jedes Anno inklusive Addon mit Begeisterung entweder vorbestellt oder unmittelbar nach dem Erscheinen gekauft. Aber dieses mal werde ich mir Anno 2070 nicht vorbestellen. Ehrlich gesagt gefällt mir das Setting nicht wirklich! Deshalb werde ich mir die Kritiken sehr genau durchlesen und mir den Kauf gut überlegen. Vielleicht lasse ich diese Version aber auch ganz aus.
Der für mich derzeit einzige Grund zum Kauf könnte ein funktionierender Multiplayer-Modus darstellen. Der ja bei mir dank des Port 9103-Problems bei 1404 Venedig noch immer nicht funktioniert...

Ju_Bong
25-04-11, 14:07
Ich finde du solltest dem Spiel via Demo schon eine Chance geben, ansonsten sag ich einfach mal, darfst du gar kein Urteil fällen^^

Natürlich ist es ein anderes setting, aber das muss ja nicht gleich schlecht sein, vor allem da wir bisher kaum etwas vom Inhalt selber wissen, außer dass es im Jahr 2070 spielt und noch kleine weitere Bemerkungen.

Mir ist auch noch ein wenig mulmig, aber ich brauche im Augenblick auch keine Neuauflage von 1701 oder 1404, weil es für mich Klassiker sind.

peda13
26-04-11, 08:05
Zitat von Ju_Bong:
Ich finde du solltest dem Spiel via Demo schon eine Chance geben, ansonsten sag ich einfach mal, darfst du gar kein Urteil fällen^^

Natürlich ist es ein anderes setting, aber das muss ja nicht gleich schlecht sein, vor allem da wir bisher kaum etwas vom Inhalt selber wissen, außer dass es im Jahr 2070 spielt und noch kleine weitere Bemerkungen.

Mir ist auch noch ein wenig mulmig, aber ich brauche im Augenblick auch keine Neuauflage von 1701 oder 1404, weil es für mich Klassiker sind.

Hab auch nicht gesagt, dass ich dem Spiel keine Chance gebe. ;-) Ich werd's mir nur dieses mal sehr gut überlegen ob ich's mir kaufe. Natürlich weiß man noch nicht viel vom Spiel, die bisherigen Screenshots gefallen mir nur leider überhaupt nicht - was nicht an der Grafik selbst sondern am Look/Setting liegt. Sorry, bin leider kein Science Fiktion Fan...
Aber vielleicht können mich die Inhalte noch überzeugen. Noch ist ja genug zeit...

Ubi_Pierre
26-04-11, 13:47
Da fällt das Stichwort Sci-Fi und das wird Anno 2070 nicht bieten. Jedenfalls nicht im Umgangssprachlichen Sinne. Vielmehr soll Anno 2070 eine realistische Zukunftsvision werden.

thdalton
26-04-11, 17:04
Ich kann dem neuen Setting bis jetzt noch nicht viel abgewinnen. Zwar sehe ich durchaus die Möglichkeiten, die diese Zeit bietet. Für mich fühlt sich das aber nicht mehr wie die bisherigen Teile von Anno an.
Ich werde die Entwicklung abwarten und schauen was rauskommt.
Die Ungeduld auf das erscheinen des Spiels (wie bei den anderen Teilen) hat sich aber noch nicht eingestellt.
Gruß thdalton

Torxi1995
27-04-11, 01:41
Ich finde es einfach nur genial, das auch endlich mal ein Anno rauskommt das in der Zukunft spielt.
Ich bin gespannt, ob auch Dekorationen oder z.B. Parks im neuen Anno mit enthalten sind, da ich persönlich den Schönbau bevorzuge (oder bevorzugt habe).

Aber wie gesagt, ich bin gespannt was aus Anno 2070 wird und hoffe sehr, das es viele Spielerherzen bewundert.

Liebe Grüsse,
Torxi

peda13
27-04-11, 08:32
Zitat von Ubi_Pierre:
Da fällt das Stichwort Sci-Fi und das wird Anno 2070 nicht bieten. Jedenfalls nicht im Umgangssprachlichen Sinne. Vielmehr soll Anno 2070 eine realistische Zukunftsvision werden.

Ich muss zugeben es sind sicher keine schlechten Ansätze dabei und ob das jetzt schon Sci-Fi ist oder nicht ist geschmacksache. Aber dennoch gefällt mir das bisher gesehene nicht besonders. Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung - die ich nach wie vor bereit bin zu ändern - sobald ich mehr Infos über das Spiel bekomme und vorausgesetzt es kommt ein für alle funktionierender Multiplayermodus... Noch würe ich es nicht kaufen ;-)

LennyOtop
27-04-11, 12:40
Also mir gefällt die Idee in ihren Ansätzen schon sehr gut. Würde mich reizen, aber ich muss ehrlich gestehen, dass ich nach 1404 schon etwas skeptisch bin.
Werde auch sehr genau verfolgen, wie sich das Spiel entwickelt. Bin wie viele Schönbauer ein Verfechter von 1503 und hoffe das vor allem den Zierelementen zu alter Pracht verholfen wird.

Aristokrat96
30-06-11, 10:26
Naja, ich war ja nicht sonderlich begeistert, als ich von 2070 erfahren habe.

Vor allem, weil ich Sci-Fi Spiele nicht besonders mag. Oder dieses Fantasy Zeug, wie World of Warcraft etc.

Hätte mir eher Anno 1800 oder sowas gewünscht ...

dandins
03-07-11, 15:39
Also beim Name hätt ich eher sowas wie 2110 genommen, spricht sich schöner aus
als 2mal -ig am Ende.

Finde das Setting extrem schwierig!

Man muss ja voraus denken und kann nur vermuten was in 60Jahren los ist,
während man sich bei den vergangen Teilen auf die Geschichte beziehen konnte.
Einerseits braucht Anno 2070 viel neues (Erfindungen, Innovationen) um dem Setting gerecht zu werden andererseits muss
es auch realistisch und nachvollziehbar bleiben..

Zukunftssettings sind immer sehr schwierig weil man den Lauf der Dinge einfach noch nicht kennt
und am Ende reine Fiction dabei raus kommt, aus dem Grund ist man wahrscheinlich auch nicht "soo weit" in
die Zukunft spaziert.

Ich finde es persöhnlich sehr gewagt auch weil man "anno" immer mit etwas in der Vergangenheit liegendem verbindet und man hier ein neues Genre betritt- aber da kann man sich streiten.

Wenn ich zwischen Industrialisierung(1800-1900) und Zukunft wählen müsste hätte ich aber auch die Zukunft gewählt.

Moryarity
04-07-11, 02:57
Zitat von dandins:
Also beim Name hätt ich eher sowas wie 2110 genommen, spricht sich schöner aus
als 2mal -ig am Ende.

Das würde aber die 9-er Regel ignorieren http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Dorimil
04-07-11, 08:37
Wobei die bisherigen Namen von der Syntax her auch eher so aussahen: Anno XX0X (1404, 1602, 1503, 1701). Von daher hätte ich 2070 auch nicht erwartet, sondern eher 2106 oder so...

dandins
04-07-11, 10:57
Zitat von Moryarity:

Das würde aber die 9-er Regel ignorieren http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

stimmt, das wär ja furchtbar.

max.k.1990
04-07-11, 10:59
der vormarsch in ein neues Setting finde ich echt super - lediglich wie es Gamestar sehr gut erkannt hat "Alter Wein in neuen Schläuchen",

aber die mogelpackung mit den "2" Fraktionen die keine wirklichen zwei Fraktionen sind - finde ich wirklich nicht gut.

Keine Frage das neue Anno wird spaß machen aber ob es genauso lang motivierend ist nur durch das neue Setting und den daraus neuen Produktionsketten (etc. das ja alles zum neuen setting aus logischer konsequenz folgt) ausreicht für 2-3 Jahre... das bezweifle ich ernsthaft.

Das problem dabei wird sein... es steckt in 2070 viel zu viel von 1404 drin. Nicht unbedingt schlecht. Aber es gibt viel weniger zu entdecken. man kennt shcon alle features.

Larnak
04-07-11, 11:00
Ich würde hier angesichts des für die Öffentlichkeit immer noch ungemein schwammigen Wissensstandes noch nicht von Mogelpackungen sprechen, sondern erst mal abwarten, was da wirklich drin steckt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

max.k.1990
04-07-11, 15:14
naja das stand schon so in einer ausgabe eines Spielemagazines drin.

"ob die beiden 'Fraktionen' Ecos und Tycoons im späteren Spielverlauf durch die Vermischung der Technologien beider Seiten noch signifikant getrennt sind, ist anzuzweifeln.." <k.G.>

Larnak
04-07-11, 15:28
Was nichts daran ändert, dass du anhand dessen die Bedeutung bzw. Auswirkung auf das Spiel abschätzen kannst.
Und auch bei 1404 konntest du die "Fraktionen" beliebig mischen, wenn du wolltest - da hat aber auch niemand von "Mogelorient" gesprochen.

Werden zwei Fraktionen zur Mogelpackung allein durch die Tatsache, dass sie später mischbar sind?

lupos55
04-07-11, 16:09
Zitat von max.k.1990:
naja das stand schon so in einer ausgabe eines Spielemagazines drin.

"ob die beiden 'Fraktionen' Ecos und Tycoons im späteren Spielverlauf durch die Vermischung der Technologien beider Seiten noch signifikant getrennt sind, ist anzuzweifeln.." <k.G.>

Hei,was willst Du trennen oder vermischen?
Verstehe ich nicht ganz.:Kopf kratz:
Und was zweifelst Du da an? Verstehe ich nicht so ganz.

Lukin1971
05-07-11, 03:12
Ich weiß nicht, ich weiß nicht. Anno war für mich bislang immer mit der Historie verbunden und nicht mit einem Zukunftszenario. Daher habe ich gespaltene Gefühle gegenüber dem neuen Teil.

Klar, man will nicht zum 100 mal das Mittelalter bringen. Aber es gab in der Historie genügend Zeitphasen außer 1500, 1400 etc., die sich für ein Anno anböten. So zum Beispiel das tiefste Mittelalter, Ägypten, Rom, Griechenland, Babylon, Goten, Bronzezeit, Steinzeit u.s.w.

Aber ein Öko-Zukunfts-Szenario ???

Bldrk
05-07-11, 04:54
Zitat von lupos55:
<BLOCKQUOTE class="ip-ubbcode-quote"><div class="ip-ubbcode-quote-title">quote:</div><div class="ip-ubbcode-quote-content">Zitat von max.k.1990:
naja das stand schon so in einer ausgabe eines Spielemagazines drin.

"ob die beiden 'Fraktionen' Ecos und Tycoons im späteren Spielverlauf durch die Vermischung der Technologien beider Seiten noch signifikant getrennt sind, ist anzuzweifeln.." <k.G.>

Hei,was willst Du trennen oder vermischen?
Verstehe ich nicht ganz.:Kopf kratz:
Und was zweifelst Du da an? Verstehe ich nicht so ganz. </div></BLOCKQUOTE>

Weil du alt bist

http://www.nvbuehlriedern.de/Gif%20Dateien/Tanzpaar%20alt.gif

LadyH.
05-07-11, 05:43
Zitat von R.I.P.-Anno:
...

Weil du alt bist

http://www.nvbuehlriedern.de/Gif%20Dateien/Tanzpaar%20alt.gif
http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif ich tanz mal 'ne Runde mit Lupos http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif

Lupos: der Max zweifelt nicht, er zitiert nur aus einer Zeitung http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

max.k.1990
05-07-11, 19:17
@Larnak: ja.

Weil die Fraktionen dann nach 2 oder auch 4 Stunden spielzeit oder meinetwegen auch 6 Stunden Spielzeit nicht mehr voneinander getrennt sind da beide "Fraktionen" die Technologien der anderen mitbenutzen können.

Ich sag ja nicht das das unbedingt schlecht wird - aber richtige "Fraktionen" wie bei anderen Aufbauspielen z.B. Siedler mit Asiaten, Wikinger, etc oder entfernter orient und Okzident in 1404 (wobei die ja nicht wirklich seperat waren aber immerhin 2 fraktionen)

...

Moryarity
06-07-11, 03:40
Du weißt doch noch garnicht, wie das letztendlich umgesetzt sein wird.

Ich habe in den Previews bisher nur davon gelesen, dass ab einer bestimmten Stufe bestimmte Technologien der anderen Fraktion zugänglich sein werden. Das muss ja aber noch nciht heißen, dass man dann alles benutzen kann, was die anderen auch haben.

Im übrigen konnte ich auch in 1404 eine Noria auf einer Nordinsel bauen, um damit die Produktivität zu erhöhen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Dorimil
06-07-11, 07:17
Zitat von Moryarity:
Im übrigen konnte ich auch in 1404 eine Noria auf einer Nordinsel bauen, um damit die Produktivität zu erhöhen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Cheaterin, Bug-Userin, Exploiterin! *mit dem Finger zeig* http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_razz.gif http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Da gewisse Rohstoffe wohl tatsächlich endlich sein werden, wirst Du z.B. dein Kohlekraftwerk nicht endlos befeuern können. Um dann Energie zu gewinnen, musst Du irgendwann die Technologie der Ecos nutzen. So stelle ich mir das zumindest vor...

Manic_Xero
06-07-11, 08:43
Cheaterin, Bug-Userin, Exploiterin! *mit dem Finger zeig* Razz Big Grin

Das war kein Bug, sondern ein Feature - ehrlich^^ Das war ein gewollter exploid.

Nur wenn die Rohstoffe endlich sind.... Aus was bauen wir denn dann die Windräder? Holz? xD

Dorimil
06-07-11, 09:38
ach...

ich hatte eigentlich gedacht, daß die Smilies deutlich machen, daß das ganze überhaupt nicht ernst gemeint war, sondern nur ein ironischer Hinweis auf die damalige Diskussion, als das "entdeckt" wurde! http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Larnak
06-07-11, 11:21
@max.k.1990:
Wie schon gesagt, Orient und Okzident konntest du genauso mischen.
Ich finde das eine gute Sache, denn es erhöht meine persönlichen Möglichkeiten im Spiel. Wenn dich das stört, meinetwegen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

max.k.1990
06-07-11, 20:08
ich will ja eigentlich nur damit sagen, dass wenn die Fraktionen im späten Spielverlauf durch ihre Vermischung keine eigentständigen Fraktionen mehr sind sondern im prinzip "eine", dann wäre ich sehr enttäuscht.

Wenn es allerdings so gelöst werden würde, dass man im gesamten Spielverlauf Tycoons oder Ecos als Hauptfraktion wählt und nur "Einblicke" in die jeweils andere Fraktion bekommt und nicht den großteil oder sogar alle derer Technologien.

oliverpascal
07-07-11, 14:25
Eine sache spricht imho dafür, das man nur kleine Teile der jeweils anderen Fraktionen nutzen kann, denn die Leute brauchen doch jeweils andere Bedürfnisse.
Wenn man einfach so "wechseln" könnte, müsste man dann ja alle Produktionswege umbauen. Ich denke wenn man am Anfang Eco wählt werden die Leute die man hat auch immer Eco bleiben und die Entsprechenden bedürfnisse haben und andersherum.

max.k.1990
08-07-11, 16:58
das hat höchstens kosmetischen Mehrwert, da die produktionsbetriebe soweit identsich sind (nur andere Endprodukte rauskommen)

das wäre imho kein Problem. Dann stellen sich die produktionen automatisch um. Easy going.

Moryarity
08-07-11, 19:29
Zitat von max.k.1990:
das hat höchstens kosmetischen Mehrwert, da die produktionsbetriebe soweit identsich sind (nur andere Endprodukte rauskommen)

Und diese Info hast Du woher genau? Gibt es dazu irgendwo ne Preview, wo schonmal Produktionsketten vorgestellt wurden?

max.k.1990
09-07-11, 10:54
stand in einem magazin drin, eins von den 2-3en die bisher gedruckte previews hatten.

Da stand soweit ich mich erinnere drin, dass die Ecos und Tycoons verschiedene Bedürfnisse haben. Die Endprodukte aber in der selben Fabrik hergestellt werden.

Beispiel:

Ecos: Milchproteingetränk
Tycoons: Fleisch

Produziert in:

Rinderfarm > (Rinder oder Milch) > Schlachterei/Molkerei

Manic_Xero
09-07-11, 11:03
@ Max:
Das hast du glaube ich falsch in Erinnerung. Ich zitiere aus dem letzten Preview der Gamestar:

"Zwar führen andere Wege zum Ziel: Ecos mümmeln Backwaren und entspannen in der Konzerthalle, Tycoons schaufeln Fertiggerichte und amüsieren sich im Kasino. Aber die dahinterliegenden Porduktionsketten sind die gleichen. Ecos pflanzen Tee, Tycoons ernten Korn und brennen daruas Schnaps. Ecos zapfen Kühen Milch ab, Tycoons werfen sie in die Schinkenpresse."

Hier steht ja, dass Tee und Schnaps hergestellt werden. Ein paar Zeilen vorher ist vom Bedürfnis "Getränke" die Rede. Also das ist doch eine Kette, die wohl nicht das gleiche Gebäude als Ursprung hat?

Edit: Weiter scheiben die, das gerade ein besonderer Unterschied das Aussehen sein soll. Also sind es demnach doch eh nicht die gleichen Gebäude oder?

Bldrk
09-07-11, 13:07
Man kann sich ein Spiel auch Schlecht reden ohne genügend Infos darüber zu haben.

Wenn man doch alles so schlecht findet, altbacken und eintönig, warum liest man dann immer weiter Berichte über das Game? Wenn ich einen Bericht über Spiele lese mir schon dieser nicht gefällt dann ist das Spiel für mich gestorben.

Es gibt fast Null Infos zu 2070, bzw. immer die gleichen mit neuen Wörtern bei den div. Medien, aber viele schreiben hier als ob sie schon 2 Jahre 2070 spielen würden........muß ich nicht verstehn.

Conqinator
09-07-11, 20:45
So ziemlich niemand hat vorm Release ein komplett neutrales Bild von einem Spiel und beide Seiten (mögen, nicht mögen) stellen halt ihren Standpunkt dar. Dass da von beiden Seiten ganz gerne übers Ziel hinaus geschossen wird und da plötzlich Features o.ä. auftauchen, die es so nicht gibt, ist auch bekannt. Ich zum Beispiel lass mir von keiner Preview da draußen das Warten aufs Release vermiesen, andere lesen die Previews auch, denken sich dann halt aber jedes mal: "Also interessanter ist das Spiel jetzt immer noch nicht."

max.k.1990
11-07-11, 17:45
nunja jeder hat seine eigene Meinung zu jedem Thema. Das gehört in erster Linie zur freien meinungsäußerung. Solange man keinen direkt angreift ist das auch ok.

In der Tendenz sind viele verschriftlichte Beiträge aus Spielemagazinen zu 2070 sehr kritisch in ihrer Wortwahl das muss man schon sagen.

Das fäbrt auch teilweise auf die leser ab, denn man bildet sich ja seine Meinung durch die angebotenen informationen und natürlich wie diese dargestellt werden.

Wenn diese nun besonder kritisch (wie bei Gamestar z.B.) dargeboten werden, geht das auch teilweise auf den Leser über.


---


Ecos zapfen Kühen Milch ab, Tycoons werfen sie in die Schinkenpresse.

Die Aussage passt zu meiner http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif da hatte ich recht^^

lupos55
11-07-11, 17:58
Zitat von R.I.P.-Anno:
Man kann sich ein Spiel auch Schlecht reden ohne genügend Infos darüber zu haben.

Wenn man doch alles so schlecht findet, altbacken und eintönig, warum liest man dann immer weiter Berichte über das Game? Wenn ich einen Bericht über Spiele lese mir schon dieser nicht gefällt dann ist das Spiel für mich gestorben.

Es gibt fast Null Infos zu 2070, bzw. immer die gleichen mit neuen Wörtern bei den div. Medien, aber viele schreiben hier als ob sie schon 2 Jahre 2070 spielen würden........muß ich nicht verstehn.

Hei.er hat doch vollkommen Recht warum lasst Ihr Euch nicht einfach mal überraschen und lasst die Kirche mal im Dorf? Könnte es nicht sein das ANNO 2070 der Burner schlechthin ist?
Warum dieses Genörgel im Vorfeld,abgeleitet aus vielleicht nicht richtig verstandenen Bildern und Beiträgen. http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

Einfach mal abwarten.

crashcids
12-07-11, 01:52
Hei.er hat doch vollkommen Recht warum lasst Ihr Euch nicht einfach mal überraschen und lasst die Kirche mal im Dorf? Könnte es nicht sein das ANNO 2070 der Burner schlechthin ist?
Warum dieses Genörgel im Vorfeld,abgeleitet aus vielleicht nicht richtig verstandenen Bildern und Beiträgen.



Na, dann krieche man RD/Ubi weiter in den Arsch, lupos55. Vielleicht darfst du dann ja
an der Beta teilnehmen ... http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif

Nur ists ja so, Anno 2070 ist bisher zweimal von nammhaften Spielemagazinen getestet
worden und dabei war der Tenor der Tester eher sehr kritisch. Nun kann man mutmaßen,
ob die Tester Anno 2070 absichtlich runterschreiben und damit Ubi eins auswischen wollen
(und Grund genug haben die ja mittlerweile, wenn man sich Ubis 'Offentlichkeitsarbeit'
mal so anguckt) oder aber das neue Anno 2070 (auch Anno Future genannt) wirklich so
schlecht ist. Und max.k.1990 hat da völlig Recht:


Das fäbrt auch teilweise auf die leser ab, denn man bildet sich ja seine Meinung durch die angebotenen informationen und natürlich wie diese dargestellt werden.

Wenn diese nun besonder kritisch (wie bei Gamestar z.B.) dargeboten werden, geht das auch teilweise auf den Leser über.



Wenn die Infos oder Urteile dritter durchweg kritisch sind, kann sich der Leser/Fan kaum eine andere Meinung
bilden. Wenn man ein Auto kaufen möchte, Verwandte/Bekannte aber alle einem erzählen, das frisst zuviel Sprit,
steht dauernd in der Werkstatt und rappelt und klappert, wird man das ja auch nicht kaufen. Und sogesehen
stehe auch ich dem ganzen sehr skeptisch gegenüber ...

Es liegt ja an Ubi/RD, für eine positive Meinung zu sorgen. Nur, warum unternehmen die nix?
Am 4.04.2011 kam die Ankündigung und der CB-Beitrag zu Anno 2070 und seitdem?
Paar Twister-Meldungen und die Beiträge in GameStar und PC Games (beide sehr kritisch).
Hier im Forum: Nur ein Statement eines BB-Mitarbeiters zum Thema Kopierschutz.
Wir haben jetze Mitte Juli 2011 (3 1/2 Monate sind vergangen) und das war alles?

MfG crashcids

Dorimil
12-07-11, 05:05
Bedenke aber: es sind noch ein paar Monate bis zum Release! Da hat Ubi doch noch Zeit genug uns mit massig Infos den Schädel wegzupusten! http://forums.ubi.com/images/smilies/88.gif Und die masse der Käufer muss eh nur kurz vorher "angefüttert" werden.

Aber es ist dennoch bedenklich, wenn die beiden größten Spielemagazine ein Anno 2070 sehr kritisch sehen, während die Vorgänger hochgejubelt wurden. Zahlt Ubi etwa kein "Schmiergeld" mehr? http://forums.ubi.com/images/smilies/59.gif

Steven2278
12-07-11, 06:29
Zitat von crashcids:

Nur ists ja so, Anno 2070 ist bisher zweimal von nammhaften Spielemagazinen getestet
worden und dabei war der Tenor der Tester eher sehr kritisch.



Tests? Welche Tests? Bisher gab es nur Vorschauen, aber keine Tests und die waren allesamt neutral gehalten. Wirkliche Kritik, im negativen Sinne, gab es weder am Settingwechsel, noch am den wenigen Neuerungen und schon gar nicht an der Informationspolitik der Entwickler.

Klar, ich würde auch gern jeden Tag neue Infos, Screenshots und Demos haben, aber nur weil Ubisoft seine Kunden nicht ständig Puderzucker in den Arsch bläst, heißt das noch lange nicht das Related Designs ein schlechtes Spiel macht. Zumindest kann man das jetzt noch nicht sagen.

Larnak
12-07-11, 08:31
Zitat von max.k.1990:
Wenn diese nun besonder kritisch (wie bei Gamestar z.B.) dargeboten werden, geht das auch teilweise auf den Leser über.
Besonders kritisch? Ich muss wohl eine andere Vorschau gelesen haben als du. Wenn leise Anflüge von Kritik schon als "besonders kritisch" aufgefasst werden, ist es wohl wirklich kein Wunder, dass heutige Spiele-Berichterstattung selten auch mal Dinge kritisch hinterfragt. Die Leute würden wohl alle einen Schock bekommen..
Die leise Kritik, die der Gamestar-Artikel enthält, rührt, wie der aufmerksame Leser weiß, daher, dass die Gamestar (wahrscheinlich von RD ganz bewusst so entschieden) nur Dinge gesehen hat, die typisch für Anno sind. Von den Neuerungen hat man dort praktisch nichts gezeigt. Warum? Wahrscheinlich, weil RD es sehr wichtig ist zu zeigen, dass 2070 immer noch ein Anno ist. Da ist es dann allerdings auch kein Wunder, wenn die Gamestar genau das schreibt: Anno: JA! Neuerungen? Ungewiss.
Und an der Stelle gehört es eben auch zum Journalismus dazu, das zu bewerten, was man gesehen hat - und sich nicht auf die Versprechen der Entwickler zu verlassen, dass da noch ganz viele ganz tolle Neuerungen kommen werden. Trotzdem heißt das ja nicht, dass die nicht trotzdem da sind. Und ganz ohne Grund wird man die Neuerungen auch nicht angekündigt haben - irgendwas wird da schon dahinterstecken. Nur: Das wisst ihr eben bisher nicht. Warum also alles schlecht reden? Das kann man doch auch noch, wenn man weiß, das tatsächlich nichts dolles dahinter steckte.

Das ist natürlich auch an Crash gerichtet. (Und gern auch an Dorimil, wenn er das mit dem "sehr kritisch" ernst meint http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif )

Und zu den Kühen: Wie gesagt, dein Fehler war, von einem Beispiel auf's ganze Spiel zu schließen. Du hattest also nicht Recht.


PS:
"Na, dann krieche man RD/Ubi weiter in den Arsch, lupos55. Vielleicht darfst du dann ja
an der Beta teilnehmen ... "
Ich musste Grinsen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

Bldrk
12-07-11, 11:09
PS:
"Na, dann krieche man RD/Ubi weiter in den Arsch, lupos55. Vielleicht darfst du dann ja
an der Beta teilnehmen ... "
Ich musste Grinsen

nicht nur du http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif

Ich finde es lustig was so einige hier von sich geben atm.

lupos55
12-07-11, 11:24
Zitat von crashcids:


Na, dann krieche man RD/Ubi weiter in den Arsch, lupos55. Vielleicht darfst du dann ja
an der Beta teilnehmen ... http://forums.ubi.com/images/smilies/52.gif

..........................

Es liegt ja an Ubi/RD, für eine positive Meinung zu sorgen. Nur, warum unternehmen die nix?
....................

MfG crashcids

Hei,das Du ja nicht mal den geringsten Anstand wahrst und vernünftig schreibst das kennen wir ja von Dir hast Dich ja auch im TS wie ne Wildsau benommen und darum redet fast niemand mehr mit Dir,aber Du gehst schon Deinen Weg :lach:

Woher weißt Du eigentlich das UBI/RD nix unternommen hat,das saugst Du Dir sicher auch aus dem nordischen Strumpf,bist halt weit weg vom wichtigen Geschehen.

Ich kann nur noch mal wiederholen,Du machst Dich lächerlich und das absolut. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_cool.gif

Manic_Xero
12-07-11, 14:27
@ Larnak

Der Gamestart-Artikel war sogar sehr kritisch wie ich finde. Der Artikel hat einen sehr ironischen/sarkastischen Unterton, bei dem das neue ANNO nicht gerade gut wegkommt. Allein der Titel des Onlinearikels "Des Kaisers neue Kleider" ist ja wohl schon sehr vielsagend, wer die Parabel kennt^^

Zum Thema "Was wurde gezeigt": Mach RD selbst denn überhaupt das Marketing oder ist das Sache des Publishers? Jedenfalls kommentieren den Arikel Producer C. Schmitz und Creative Supervisor D. Filipovic, beides Ubisoft bzw. Blue Byte Männer.

Was noch zum Artikel zu sagen bleibt: Der Autor Christian Schmitdt hat die Gamestart inzwischen verlassen und war so weit ich weiß nicht gerade ein großer Fan der Aufbaureihe (anders als der liebe Annoholic Heiko Klinge http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif).

Aber dieser spekulative "Schrott" bringt uns ja doch nicht weiter (von dem du, Crash, übrigens genau so viel loslässt, wie der Rest des Forums). Das letzte Preview liegt immerhin schon eine ganze Weile zurück und ich traue der Doppelspitze RD/Ubi durchaus zu, noch neue Infos für uns zu haben http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif Aber spätestens "Ende des Sommers", wo diverse Quellen den Beginn der geschlossenen Beta-Phase datieren, werden Teilnehmer an selbiger sich ausgibig mit Infos versorgt fühlen.

Und zu

Na, dann krieche man RD/Ubi weiter in den Arsch, lupos55. Vielleicht darfst du dann ja
an der Beta teilnehmen ... Worried

Wenn ich mich da in die letzte BETA (1404 Addon) erinnere, hat eine einfache Email die Teilnahme bestätigt http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif Also sonderlich schwer wird es wohl nicht werden, an einen Account zu kommen^^

max.k.1990
12-07-11, 14:52
nunja eine Berichterstattung in einem Spielemagazin sollte - wie in anderen Fachzeitschriften auch - annähernd Objektiv und sachlich sein. DIes ist bei Gamestar im Anno Preview nicht der fall, sogar extrem anders. Anno wird hier echt schlecht dargestellt, einfallslose neuerungen, halbausgegorene neue Features.

z.B. "Des Kaisers neue KLeider" und "Alter Wein in neuen Schläuschen"

auch wenn das Fazit (eines) Redakteurs die situation etwas rettet, ist der gesamte Bericht hindurch nur kritisch... von den "Fraktionen", welche nach Gamestar (und meiner) meinung keine sind,

Manic_Xero
12-07-11, 15:10
Max, darf ich dich um eine kurze Gegenüberstellung deines Kenntnisstandes der Ecos und Tycoons bitten? Ein paar Stichworte zu beiden Fraktionen. Dabei bitte nur Fakten und keine Kekse (insbesondere Spekulatius schmecken mir nicht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif)

Larnak
12-07-11, 18:33
Natürlich ist der Artikel leicht ironisch geschrieben, aber die Kernaussage ist nicht "sehr kritisch". Sie sagt nur: 'Klar, im Kern ist es Anno und gewohnt gut. Aber wo sind die Neuerungen?'. Und in genau diese Richtung zielt auch die Ironie.
So eine Frage muss sich das Spiel natürlich gefallen lassen, wenn keine Neuerungen gezeigt werden. Und, wie gesagt, ich glaube, dass RD (oder meinetwegen auch Ubi) genau das beabsichtigt haben: Sehr deutlich machen, dass 2070 trotzdem noch das gleiche Spielprinzip hat. Sie wollten damit alle beruhigen, die wegen des Szenarios Angst hatten, dass das Spiel sich vom Spielprinzip zu weit von der Tradition entfernen könnte.
Ich wüsste jetzt aber nicht, was an diesem Bericht insgesamt auf ein schlechtes Spiel hindeutet. Ebenso wenig weiß ich, wieso es "nicht sachlich" sein sollte, wenn man aufgrund nicht gezeigter Neuerungen die Frage in den Raum stellt, wie es denn damit aussieht und ob davon am Ende überhaupt etwas übrig bleibt. Wie gesagt: In solchen Situationen sollten Magazine sich auf das stützen, was sie gesehen haben - und nicht auf das, was versprochen wird.

Vielleicht ist Herr Schmidt auch ein wenig enttäuscht gewesen, weil 2070 "nur" ein weiteres Anno ist. Aber für uns im Anno-Forum ist das doch erst mal eine sehr gute Nachricht.

Man sieht das auch sehr gut am Fazit:
"Alter Wein soll ja auch dann noch gut sein, wenn er in neuen Schläuchen steckt. Anno 2070 ist alter Wein, und das Zukunftsszenario in gewisser Weise eine Mogelpackung: Das bisschen inhaltliche Neuerung (Energie, Ökobilanz, Arche) ändert wahrlich nichts am Spielgefühl, mit den modernen Zeiten kommt kein modernisiertes Anno. Aber das muss nichts Schlechtes sein. Zur Erinnerung: Der Vorgänger samt Addon bekam von uns 93 Punkte. Ubisoft wäre wahnsinnig, würden sie am beliebten Konzept viel ändern. Sehr wahrscheinlich also, dass auch dieser Wein hervorragend schmeckt. Fragt sich nur, ob den Spielern der neue Schlauch gefällt. "
Der letzte Satz bezieht sich auf das Setting. Und das betrifft dann eben Leute wie mich, die mit eben dem nicht viel anfangen können.

crashcids
13-07-11, 01:17
Hei,das Du ja nicht mal den geringsten Anstand wahrst und vernünftig schreibst das kennen wir ja von Dir hast Dich ja auch im TS wie ne Wildsau benommen und darum redet fast niemand mehr mit Dir,aber Du gehst schon Deinen Weg :lach:

Woher weißt Du eigentlich das UBI/RD nix unternommen hat,das saugst Du Dir sicher auch aus dem nordischen Strumpf,bist halt weit weg vom wichtigen Geschehen.

Ich kann nur noch mal wiederholen,Du machst Dich lächerlich und das absolut.



Wer macht sich hier lächerlich? Und wer hat keinen Anstand? Das war doch lupos55, der damit angefangen ist ...
war da nicht was? Ich wurde immerhin 2-3 mal schwer beleidigt ... aber manche sind eben beratungsresistent im Alter
und dürfen wohl auch ungetraft weiter so verfahren!

Und wer hat sich im TS wie eine Wildsau benommen? Anderen das Wort mit 'Halt die Klappe!' zu verbieten, ist ja wohl nicht
die feine Art, und das ist mindestens 20 mal gegenüber 5-6 anderen Usern passiert. Aber nein, es sind immer die anderen
schuld! Deine Art und Weise kotzt mich einfach nur noch an, lupos55 ... verstehe auch nicht, wieso die anderen 'Damen
und Herren' im TS sich immer noch mit so einem arroganten und eingebildeten User noch abgeben? Gibt ja mittlerweile
ne ganze Gruppe User, die mit lupos55 zeitlebens nichts mehr zu tun haben wollen, da bin ich nicht alleine.
Und es ist auch egal, ob jemand über 7000 Beiträge hier verfasst hat, das machts auch nicht besser.

Und hätte lupos55 nichts dazu geschrieben, wäre auch von meiner Seite nix gekommen. Aber damit lupos55 mal klarsieht,
wir beide waren noch nie und werden keine Freunde mehr, dazu ist zuviel vorgefallen.

MfG crashcids

Steven2278
13-07-11, 02:53
Zitat von Manic_Xero:

Der Gamestart-Artikel war sogar sehr kritisch wie ich finde. Der Artikel hat einen sehr ironischen/sarkastischen Unterton, bei dem das neue ANNO nicht gerade gut wegkommt.



Ich finde es schon ziemlich erstaunlich, wie ein und derselbe Artikel von unterschiedlichen Person so unterschiedlich beurteilt wird. Dabei sollte man jedoch niemals außer Acht lassen, dass der Autor nur über begrenzte Informationen verfügte, daraus besten Falls Vermutungen ableiten konnte und sich insgesamt doch sehr bemühte, sich nicht allzu weit aus dem Fenster zu lehnen. Außerdem sollte man bei der Beurteilung eines solchen Artikels, und das ganz besonders bei einem Mainstream-Magazin wie der Gamestar, niemals vergessen, dass die Macher in erster Linie ihren Verkaufszahlen verpflichtet sind und journalistische Integrität eher an zweiter, wenn nicht sogar erst an dritter Stelle kommt. Und mit der nüchternen Wiedergabe mehrfach geprüfter Fakten, kann man nur schwer Zeitungen verkaufen.
Das Fazit spiegelt den eigentlichen Kanon des Artikels sehr schön wieder. Zwar wird kritisiert, dass es kaum wirkliche Neuerungen gibt, nur um einen Satz später relativiert zu werden.
Im Großen und Ganzen hat mich der Artikel kaum angesprochen. Für mich war da zu viel "Bla-Bla" und zu wenig echte eigene Standpunkte. Zu viel Angstmache ohne wirklichen Schrecken. Und für meinen Geschmack zu viele abgedroschene Analogien.


Zitat von Manic_Xero:

Allein der Titel des Onlinearikels "Des Kaisers neue Kleider" ist ja wohl schon sehr vielsagend, wer die Parabel kennt^^



Den Titel finde ich noch mit am besten, gerade wegen seiner Doppeldeutigkeit. Einerseits bezieht er sich natürlich auf das berühmte Märchen von Hans Christian Andersen, in dem es um das schöne Sein und deren Verkehrung geht. Anderseits wird die Anno-Serie zu nicht weniger als zum absolutistischen Genre-Alleinherrscher erklärt und gekonnt auf den Setting-Wechsel (Die wohl gravierendste Neuerung.) verwiesen. Also ein durchaus gelungener Titel eines eher mäßigen Artikel.

Moryarity
13-07-11, 04:02
@crash , @Lupos:

Ihr kennt die PN-Funktion, also nutzt sie.

Niemand hier hat interesse daran, euren Zweikampf weiter zu verfolgen, also tragt das im Teamspeak oder per PN aus.

max.k.1990
13-07-11, 14:34
haha^^ und da dacht ich bisher ich bin der revoluzzer im Annoforum http://forums.ubi.com/images/smilies/mockface.gif

Larnak
13-07-11, 19:31
@Steven2278abcd:
Stimmt, der Artikel sagt insgesamt wenig aus. Aber wenn man sich mal ansieht, was man der Gamestar offenbar präsentiert hat, ist das auch kein Wunder. Ich hätte an der Stelle des Autos auch nicht gewusst, womit ich da meine Zeilen füllen sollte als mit so was http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Da hätte es ein "Wir haben die ersten paar Minuten im Spiel gesehen, das spielt sich wie 1404 nur in modern. Neuerungen wollte man uns noch nicht zeigen" auch getan und es wäre alles gesagt, was man sagen konnte.
Aber das geht natürlich für so ein Magazin nicht, das eine Preview zum neuen Anno abliefern will/ muss.

alextakesaction
15-07-11, 11:12
Auch wenn hier schon alles gesagt wurde, was man zum Setting sagen kann, ob positiv, negativ, differenziert oder einseitig, möchte ich meine Meinung auch mal posten, einfach so http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Mir persönlich hätte ein weiterer chronologischer Teil besser gefallen, d.h. ANNO 1800, womit ich Industralisierung, Kinderarbeit, massive Umweltverschmutzung (vorallem die Abwasserleitungen in Seen usw.) assoziiere.

Das soll jetzt nicht heißen, dass ich die Spieleentwickler dazu auffordern würde, diese historischen Seiten aufzugreifen und zu thematisieren, sondern dass sie wie bisher auch diese Elemente so ins Spiel einbauen, dass sie erkennbar und gegenwärtig im Spiel sind und doch nichts mit der Wirklichkeit zu tun haben, sodass keine pseudo-realitätskritischen Aspekte das Spiel verderben, weil sie beispielsweise eine gewissse Gegebenheit aus dem Jahr 1800 nicht so 100% gerecht werden können. Das ist z.B. eines der Gründe, warum ich ANNO anderen Strategie-Spielen wie AOE vorziehe, zu vergleichen mit einem guten Schauspiel im Theater und einer dreckigen Soap im TV.

Eine gute Sache kann ich dem neuen ANNO jedoch abgewinnen, nämlich; dass die Entwickler versucht haben es wieder realitätsnah auszulegen und nicht, wie man vielleicht "futuristisch" sich erdenken könnte, Aliens usw. ins Spiel einzubauen.

Der Nachteil an dem neuen Teil aus meiner Sicht und der vielleicht auch gravierendste: nach dem das neue Spiel in der Zukunft spielt, werden die Entwickler sicherlich keinen weiteren Teil produzieren der weder vor noch nach 2070 spielt und jetzt komm ich gleich zum Warum, damit ihr meine Ansicht zumindest teilweise nachvollziehen könnt.

Und zwar werden Elemente und andere wichtige spielrelevante Dinge anderen möglichen ANNO-Settings vorweg genommen, sodass man aus Anno an sich, sich nichts Neues machen lässt, weil der Sprung von [1404/1503/1602/1701] auf 2070 schlichtweg zu groß ist und man "schon alles kennt". Sollte zB tatsächlich ein ANNO 1800 oder von mir aus 1305 würde das ein "kommerzieller Untergang" für die Anno-Beteiligten bedeuten, denn; ein 1800er Teil würde zu sehr mit den Tycoons aus 2070 verglichen werden, ergo: "Nichts Neues!" oder "Es kommt nicht gegen seinen Vorgänger an" o.ä. und ein anderes Thema für 1305 zu finden, als es bei 1404 der Fall war, ist einfach unmöglich und das Ergebnis wäre katastrophal egal mit welcher Spiel-Engine oder/und Story. MMn wäre die einzige Möglichkeit noch weiter in die Vergangenheit zu reisen, meinetwegen 1000. Doch wenn ihr mich fragt, ist es von die Entwicklern beabsichtigt worden und sie werden sich vermutlich mit diesen ANNO-Teil auch von Anno "verabschieden", nachdem Add-Ons, Updates und Ableger auf anderen Konsolen veröffnetlicht wurden und vielleicht noch ein Siedler-Teil (Die waren doch beide von Ubi oder? Oder bringe ich da was durcheinander?). Ich denke, das Ziel danach wird sein, sich in anderen Genres zu behaupten, da eigentlich strategiemäßig schon alles erreicht worden ist und jeder weitere ANNO-Teil höchstwahrscheinlich zur Blamage neigt, wie schon erwähnt, weil schon alles irgendwo mal war.

Schade, eigentlich, auf ANNO 1800 hätte ich mich richtig gefreu, vorallem weil ich mir bei 1800 vom Game-Play wenig vorstellen kann (vielleicht war es auch eine zu große Herausforderung an die Entwickler???), was das Ganze hätte viel interessanter machen können mMn. Denn eine Zukunfts-Szenario ist meines Erachtens auch leichter zu entwickeln, weil die Vielfalt an Ideen viel größer ist, da die Zukunft "noch nicht geschrieben worden ist" und viel Freiraum für die verschiedensten Ideen lässt, wo hingegen der Spiel- und Ideenraum für ein historisches Setting straighter wäre, obwohl es eigentlich komisch ist, früher hat es die Entwickler auch nicht davon abgehalten, hier widerspreche ich mich auch vielleicht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif und an anderen Stellen möglicherweise auch. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Also nicht zu ernst nehmen, es ist nur eine weitere, unwichtige Meinung eines Teilzeit-ANNOholics.

MfG

Larnak
15-07-11, 11:35
Zitat von alextakesaction:
weil schon alles irgendwo mal war.

Wenn es danach ginge, hätten wir nicht einmal Anno 1503 gesehen. Aber bisher ist den Entwicklern immer noch etwas eingefallen - und mir persönlich fallen da sogar noch viel mehr potentielle Verbesserungen an, die RD leider zu aufwändig sind http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

Achso: Du hast noch nie wirklich AoE gespielt, oder? http://forums.ubi.com/images/smilies/10.gif

alextakesaction
15-07-11, 12:06
Doch habe ich, als Kind zumindest war das damals mein Favorit, mein absolutes Lieblingsspiel bis ich mich an der ANNOmanie meines Bruders "angesteckt habe".

AoE war irgendwann, irgendwie auch sehr schnell ausgereizt nach meinem Emfinden sowie es bei jedem Spiel der Fall ist. Nach einer größeren Anno-Pause spiele ich wieder und der Reiz ist nach wie vor stark, auch wenns nicht so stark wie vorher ist, diese 6-10 std. Sessions am WE usw.

"Wenn es danach ging..." naja wie gesagt und ich kann mich da nur wiederholen, ist das meine Meinung, egal wie differenziert oder stümperhaft wie sie dir auch erscheinen möge.^^

YpsilonEule
16-07-11, 02:48
also ich kann mir gut vorstellen das nach 2070.. vl. ein älteres remaked wird (primär 1602) denn mit all den neuen Möglichkeiten der Technik heutzutage könnte man daraus wieder ein gutes Spiel machen.

Thomas_Idefix
16-07-11, 05:41
Doch wenn ihr mich fragt, ist es von die Entwicklern beabsichtigt worden und sie werden sich vermutlich mit diesen ANNO-Teil auch von Anno "verabschieden", nachdem Add-Ons, Updates und Ableger auf anderen Konsolen veröffnetlicht wurden und vielleicht noch ein Siedler-Teil (Die waren doch beide von Ubi oder?

Also, diesen Schritt halte ich für noch unwahrscheinlicheer als ein "Alien-ANNO". http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-wink.gif Du hast wahrscheinlich noch keinen TW-Teil gespielt, oder? Shogun II ist jetzt schon der 7. Teil (korrigiert mich, wenns der 6. oder 8. Teil ist http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_smile.gif) der Reihe, und er ist immer noch erfolgreich und meiner Meinung nach auch sehr gut. An der ANNO-Reihe gibt es noch so viel zu verändern/verwerfen/feilen.