Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 20

Thema: Tipps, Tricks, Tuning und Layout für den Großmod Magnum Opus >> UPDATE 30.08.2011 << | Forums

  1. #1
    Moderator Avatar von Ruby2000
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    5.120
    Tipps, Tricks, Tuning und Layout für den Großmod Magnum Opus/New UI und OH II


    In diesem Thread werden alle Tipps, Tricks, Tuning und Layout für den Großmod Magnum Opus/New UI und OH zusammengefasst. Der Thread ist geschlossen und wird von mir kontinuierlich aktualisiert. Anregungen Diskussionen und/oder Tipps können gerne im dazu eröffneten Disskussions-Thread gepostet werden! Viel Spaß beim stöbern! Gruß Ruby




    MAGNUM OPUS UND ALLGEMEINES Stand: 30.08.2011

    Allgemeines

    Einen persönlichen MO-Mod mit meinen Anpassungen erstellen

    Download Beispiel-Mod --> MEINE MAGNUM OPUS Anpassungen (40 KB)

    Stoianm Videothek zu SILENT HUNTER 5 und MAGNUM OPUS

    Trevally´s RAOBF "Real Angle On Bow Finder" Tutorial



    MAGNUM OPUS Interface

    Darstellung in unterschiedlichen Styles



    MAGNUM OPUS Sensoren (KI/AI)

    Einstellung der Sensoren des Gegners

    Ein allgemeiner Bericht warum Künstliche Intelligenz (KI) in Spielen stagniert



    MAGNUM OPUS Konfiguration

    Die Konfigurationsdatei TheDarkWraithUserOptions.py (in Arbeit...)



    MAGNUM OPUS Automation / Navigation


    allgemeine Erklärung

    Wie startet man ein Tutorial

    Auslafen Hafen Lorient

    Starten einer Automation während einer Mission

    Wie erstellt man eine Automation

    Download Beispielautomation --> Wie erstellt man eine Automation

    Weitere Informationen zu Trevally Tutorials auf SUBSIM

    Weitere Informationen zu Trevally Hafen-Automation auf SUBSIM

    Weitere Informationen zu Trevally Automationen auf SUBSIM



    MAGNUM OPUS Grafik

    GUI-Style (SH3, SH4, SH5)

    Sliden / einblendbare Steuerelemente

    Ursprüngliche U-Boote Skins

    Flaggen auf dem U-Boot entfernen NEU

    Schnorchel einbinden/entfernen NEU



    MAGNUM OPUS System - Optimierung / OS

    Was ist Anti-Lag und Konfigurationsmöglichkeiten

    4GB - Patch installieren

    Inoffizieller SH5.exe Patch zur Beseitungung einiger Fehler und Erweiterung der Funktionalität

    JSGME Mod Validator by TheDarkWraith NEU

    Download Broken mouse by TheDarkWraith NEU (nur notwendig, wenn die Maus ruckelt)



    .
    Geändert von Ruby2000 (06-02-12 um 22:20 Uhr)



  2. #2
    Moderator Avatar von Ruby2000
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    5.120
    MAGNUM OPUS --> persönlichen Mod erstellen


    Der GroßMod Magnum OPUS ist nicht nur ein Mod der über den ModeEnabler aktiviert wird, sondern man kann teilweise mit sehr einfachen Änderungen, diesen Mod für seine ganz speziellen Bedürfnisse anpassen.

    Das fängt bei einer einfachen Veränderung der Darstellung an und hört bei eigener Codierung auf!

    Hierzu muss aber auch darauf geachtet werden, dass man bei diesen vielen möglichen Anpassungen der Mod nicht unstabil wird.

    Hierzu ist sehr zu empfehlen einen eigenen persönlichen MO-Mod zu kreieren!

    Es ist absolut nicht zu empfehlen diese Änderungen in den Originaldateien vorzunehemen. Erstellt dazu einen eigenen MOD!

    Angenommen wir wollen das GU-Style von der Standardansicht auf den SH3-Style ändern. Dazu muss eine Änderung in der Datei TheDarkWraithUserOptions.py vorgenommen werden.


    Vorgehensweise
    Die Datei TheDarkWraithUserOptions.py liegt im Verzeichnis \<span class="ev_code_RED">data\Scripts\Menu</span>
    Erstellt im MODS-Verzeichnis folgende Verzeichnisstruktur:

    "Meine MAGNUM OPUS-Anpassungen\data\Scripts\Menu"

    WICHTIG: Die Verzeichnisstruktur unterhalb des MOD-Namen muss ab dem data-Verzeichnis mit dem Zielverzeichnis absolut identsich sein!


    Danach kopiert die Originaldatei TheDarkWraithUserOptions.py in das Verzeichnis "meine MAGNUM OPUS-Anpassungendata\Scripts\Menu"
    Jetzt könnt ihr diese Datei in dem Mod-Verzeichnis nach Lust und Laune bearbeiten.

    Nach den Änderungen den Mod aktivieren und das wärs.

    Geht mit anderen Dateien genauso vor, die ihr bearbeiten möchtet!
    Verzeichnisstruktur unter "meine MAGNUM OPUS-Anpassungen" anlegen und Originaldateien in die jeweiligen Verzeichnisse kopieren.

    Somit habt ihr jederzeit einen Überblick was ihr verändert habt!

    Bevor ihr Änderungen durchführt, immer darauf achten, dass Euer Mod mit dem ModEnabler deaktiviert ist!

    Anbei ein Link wie ein MOD für die eigenen Anpassungen aussehen könnte.

    Download Beispiel-Mod MEINE MAGNUM OPUS Anpassungen


    Gruß Ruby
    Geändert von Ruby2000 (06-02-12 um 01:06 Uhr)



  3. #3
    Moderator Avatar von Ruby2000
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    5.120
    MAGNUM OPUS --> TheDarkWraithUserOptions.py


    Individuelle Konfiguration des MO-Mods/TDW NewUI-Mod.


    Die Datei TheDarkWraithUserOptions.py liegt standardmäßig im Verzeichnis "..\data\Scripts\Menu"

    WICHTIG!
    Bevor Änderungen durchgeführt werden, muss der Mod deaktiviert sein und erstellt von der Datei eine Sicherungskopie. Oder erstellt, wie von mir empfohlen, einen eigenen Mod "eigene Anpassungen".
    Falls es eine neue Version zu den Mods gibt, müsst ihr Eure Änderungen in der neuen TheDarkWraithUserOptions.py anpassen.

    NIEMALS eure alte TheDarkWraithUserOptions.py mit einer neuen Version benutzen!

    Am Ende des Tut´s gibt es eine kleine Beschreibung, die einem hilft alte und neue TheDarkWraithUserOptions.py zu überprüfen.

    EBENFALLS WICHTIG
    Ihr müsst zunächst feststellen, mit welchem MOD die TheDarkWraithUserOptions.py als letztes installiert wurde. Ursprünglich kommt die Datei mit dem MO-Mod, upgedatet durch den aktuellen NewUi-Mod, erneut upgedatet vom DeutschMod um mit deutscher Taststur zu spielen.
    Wenn nach dem DeustchMod weitere Mods aktiviert wurden, ist zu überoprüfen ob in diesen Mods die TheDarkWraithUserOptions.py upgedatet wurde..

    Es muss immer die zuletzt upgedatete TheDarkWraithUserOptions.py geändet werden!

    Am einfachsten findet ihr das mit dem Mod Validator vom TDW raus, mit welchen Mod die TheDarkWraithUserOptions.py zuletzt upgedatet wurde!



    Öffnet die Datei mit einem beliebigen Editor Notepad/Notepad++, nicht Word.

    In dieser Datei können viele individuelle Einstellungen durchgeführt werden, die von mir irgendwann beschrieben werden (so hoffe ich mal..)
    Das Symbol # zu Beginn einer Zeile symbolisiert eine Kommentarzeile. Solche Zeilen egal an welcher Stelle werden nicht ausgeführt.

    Achtet bitte unbedingt auf Tippfehler. Ein falsch geschriebenes Wort "Fals" anstatt "False" führt sofort zu Fehlern im Programm und sind im nachhinein schwer zu finden. (weiße Fenster/CTD usw..) Daher Sicherungskopie niemlas vergessen!


    Wechseln des UI-Styles
    Standardmäßig ist der UI-Style SH5 aktiv.
    Sucht in der Datei folgenden Eintrag. Dieser sollte so ab Zeile 25 stehen

    ##################################### UI Stuff (SH3/4/5 modes) ##################################

    #;+++++++++++++ UI Style ++++++++++++++
    #; Possible UI Styles:
    SH5Enhanced = 0
    SH3Style = 1
    SH4Style = 2

    #[OPTION]
    #CATEGORY=UI
    #TYPE=5
    #DESCRIPTION=UI style used in-game
    #VALUES=SH5Enhanced,SH3Style,SH4Style
    #DEFAULT=SH5Enhanced
    #; the current UI Style
    #; set below to either SH3Style, SH4Style, or SH5Enhanced
    UIStyle = SH5Enhanced


    Die Zeilen beginnend mit # sind Kommentarzeilen. Unter der Kommentarzeile "Possible UI Styles" stehen die möglichen UI-Styles.

    Der Variable "UIStyle" weise ich nun meinen gewünschten UI-Style zu.

    Für SH3 lautet der Befehl:
    UIStyle = SH3Style

    Für SH4 lautet der Befehl:
    UIStyle = SH4Style

    Für SH5 lautet der Befehl:
    UIStyle = SH5Enhanced


    Datei speichern und Mod aktivieren. Wenn ihr alles richtig gemacht habt, solltet ihr beim nächsten Start von SH5 euren gewünschten Style sehen.


    TIPP:
    Dokumentiert Eure Änderungen. Das hat den Vorteil, wenn es für diesen Mod ein weiteres Updates gibt. Das wollen wir natürllich hoffen. Dann kann man sehr einfach die geänderten Einträge mit der neuen Version verglechen.

    Schreibt bei den Änderungen oberhalb Euren Namen, kommentiert die Originalzeile aus und schreibt nach dem Kommentarzeichen ORIGINAL davor. Falls nötig kann eine eigene Infozeile eingefügt werden.
    Kopiert die Befehlszeile darunter und ändert diese wie gewünscht ab.


    Bsp. für SH4-Style

    # the current UI Style
    # set below to either SH3Style, SH4Style, or SH5Enhanced
    #
    # RUBY 2011.06.03
    # ORIGINAL UIStyle = SH5Enhanced
    # UI-Style in SH4 darstellen
    UIStyle = SH4Style

    Somit findet ihr über Euren Name immer Eure Änderungen und welche Änderungen ihr wann durchgeführt habt.


    Gruß Ruby
    Geändert von Ruby2000 (07-02-12 um 08:03 Uhr)



  4. #4
    Moderator Avatar von Ruby2000
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    5.120
    Inoffizieller SH5.exe Patch zur Beseitungung einiger Fehler und Erweiterung der Funktionalität erstellt von TDW

    TDW hat eine Möglichkeit gefunden, einige Fehler aus der SH5.exe zu entfernen. Mehr Deatils darüber könnt ihr im folgenden Link erfahren zur Seite von TDW


    - Hydrophone wurde funktionsfähig gemacht
    - Die Schiffstypen werden im Notizblock angzeigt (mit Erweiterung in menu.txt)
    - Farben können für die Karteninstrumente definiert werden.









    Um diese Änderungen vereinfacht durchführen zu können hat moi einen Editor geschrieben.


    Um die SH5.exe zu patchen geht wie folgt vor:


    Vorbereitung
    1.) Erstellt eine Sicherungskopie der aktuellen SH5.exe
    --> Es spielt beim patchen keine Rolle ob die SH5.exe bereits mit dem 4GB-Patch gepatcht wurde
    2.) Erstellt ein Patch-Verzeichnis (Das Verzeichnis kann irgendwo liegen) Bsp. C:\temp\SH5Patch
    3.) Download des SH5-Patcher Download-Link
    4.) Entpackt die 7z in dem zuvor erstellen Verzeichnis
    5.) kopiert eure SH5.exe ebenfalls in dieses Verzeichnis

    Dann sollte der Inhalt des Verzeichnisses wie folgt aussehen. (Die zip-Datei spielt keine Rolle beim patchen)





    SH5.exe patchen
    1.) startet die Datei SH5Patcher.exe im erstellten Verzeichnis
    2.) Wählt File/Open aus





    3.) Wählt die Datei TDW_SH5_Patches.s5p aus und klickt auf öffnen





    4.) Als nächstes wählt die sh5.exe aus und klickt auf öffnen




    5.) Danach erscheint im Editor eine Baumstruktur mit folgenden Einträgen
    + Broken hydrophone fix
    + Real nav menu.txt entries
    + Map colors

    6.) Öffnet per Mausklick "Broken hydrophone fix" und "Change 1"
    -Unter Change 1 ist der Eintrag "Enabled:False" zu sehen




    7.) Um das Hydrophone zu fixen führt einen Doppelklick auf den Eintrag "Enabled:False" aus
    8.) Danach kommt eine Sicherheitsabfrage ob der Patch ausgeführt werden soll




    9.) Bestätigt dies mit "Ja"
    10.) Der Eintrag wird auf "True" gesetzt und die SH5.ex wird dadurch sofort gepatcht!


    Wenn die Farben für die Instrumente auf der Landkarte geändert werden sollen geht ebenfalls so vor.
    Bevor aber eine hier Änderung durchgeführt werden kann muss zuvor die Option "IsColor: True" per Doppelklick ausgewählt werden. Wählt im Anschluß die gewünschte Farbe aus und aktiviert die Änderung in dem per Doppelklick auf "Enabled: False" klickt. Dadurch wird Enabled auf "True" gesetzt und die Änderung sind ebenfalls sofort gepatcht.





    Nachdem ihr mit dem Patchen fertig seid, schließt den SH5Patcher über File/Exit, kopiert die gepatchte SH5.exe ins Silent Hunter 5 Verzeichnis. Nicht vergessen unbedingt zuvor eine Sicherungskopie zu erstellen!

    Startet nun wie gewohnt Silent Hunter 5.


    ACHTUNG: Das Patchen der SH5.exe geschieht auf eigene Gefahr!



    Gruß Ruby
    Geändert von Ruby2000 (06-02-12 um 01:22 Uhr)



  5. #5
    Moderator Avatar von Ruby2000
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    5.120
    MAGNUM OPUS --> 4GB - Patch


    Mit freundlichen Genehmigung des LSHIII-Teams, wurde gestattet Auszüge aus dem LSHIII - Handbuch zum 4GB-Patch hier zu veröffentlichen. Link zum Handbuch

    Ein Dank an das LSHIII-Team für diese ausführliche Erklärung und Dokumentation.


    4GB-PATCH – Installation für alle Windows - Betriebssysteme
    Heutzutage benötigen alle(!) Windows Betriebssysteme den 4GB-PATCH, um SH3/4/5 in Kombination mit aktuellen Großmod auf „alten“ wie „neuen“ Rechnern absturzfrei spielen zu können. Für eine wirksame 4GB-PATCH Installation folgt nun bitte exakt den Anweisungen.


    Maßnahmen:

    (a) » für ALLE Windows – sowie zusätzliche Maßnahme
    (b) » nur für Windows 7/VISTA – oder zusätzliche Maßnahme
    (c) » nur für Windows XP



    Welche Maßnahmen für deine Windows-Installation ausgeführt werden müssen, zeigt die nachfolgende Tabelle:





    Maßnahme (a) – für alle Windows notwendig
    Download des 4GB - Patches.
    Download unter » http://ntcore.com/4gb_patch.php oder Donload Link 4GB-Patch

    4GB-PATCH - Aktivierung unter 7 / VISTA:
    Markiere die Datei „4GB_PATCH.EXE“ und wähle mit der rechten Maustaste ALS ADMINISTRATOR AUSFÜHREN > wähle den SH5-Installationsordner > und darin die Datei „SH5.EXE“ aus > und klick auf OK.

    4GB-PATCH - Aktivierung unter XP:
    Starte die Datei „4GB_PATCH.EXE“ > wähle den SH5-Installationsordner > und darin die Datei „SH5.EXE“ aus > und klick auf OK.


    Für ALLE Windows gilt:

    Der 4GB-PATCH wurde erfolgreich aktiviert wenn sich im SH5-Installationordner die Datei „sh5.exe.Backup“ befindet!

    Für alle Windows 64 Bit Systeme sind keine weiteren Maßnahmen erforderlich!
    Für alle Windows 32 Bit Systeme ab 3GB sind zusätzliche Einträge nötig:



    Maßnahme (b) – nur für 7 / VISTA 32 BIT
    Eintrag über Konsole: Starte die Konsole/Eingabeauforderung als Administrator > gebe den für Deinen Arbeitspeicher zutreffenden Wert ein und drücke ENTER:
    --> für 3 GB Arbeitsspeicher den Wert: „bcdedit /set increaseuserva 2700“
    --> für 4 GB Arbeitsspeicher den Wert: „bcdedit /set increaseuserva 2900“

    Wenn notwenig, mehr Infos zu bcedit findet ihr hier.



    Maßnahme (c) – nur für XP 32 BIT
    Eintrag in Datei „Boot.ini“:
    Klicke mit der rechten Maustaste auf das Symbol ARBEITSPLATZ und wähle EIGENSCHAFTEN > wechsle im neuen Fenster auf Reiter ERWEITERT > klicke dort unter STARTEN UND WIEDERHERSTELLEN auf den Button EINSTELLUNGEN > und im neuen Fenster auf Button BEARBEITEN > nun öffnet sich die Datei „boot.ini“ im Texteditor > Die Datei soll nun durch einen neuen/zusätzlichen Eintrag ergänzt werden.

    Kopiere NUR DIE LETZTE ZEILE (also die Zeile angefangen mit „multi(0)disk…“), und füge diese auf der nächsten (leeren) Zeile wieder ein Ergänze die NEU eingefügte Zeile am Schluss mit folgendem Eintrag…

    --> für XP 32 Bit mit 3 GB Arbeitsspeicher: „ /PAE /3GB /USERVA=2700“ Wichtig: Beachte das Leerzeichen „ “ vor dem neu hinzugefügten Eintrag!

    --> für XP 32 Bit mit 4 GB Arbeitsspeicher: „ /PAE /3GB /USERVA=2900“ Wichtig: Beachte das Leerzeichen „ “ vor dem neu hinzugefügten Eintrag!

    Der nachfolgende Codeschnipsel zeigt ein Beispiel (in diesem Fall: XP/32 mit 4GB RAM), wie der neue „boot.ini“ Eintrag aussehen kann!


    Achtung:

    Bei jedem XP 32 Bit Nutzer wird der Text in der „boot.ini“ völlig unterschiedlich aussehen. Mit diesem Codeschnipsel wird lediglich ein mögliches Beispiel gezeigt.

    Der abgebildete Text darf daher auf keinen Fall einfach abgeschrieben, kopiert und in die eigene „boot.ini“ Datei übernommen werden!

    Falls die neue Zeile, mit dem zusätzlichen Eintrag, korrekt ist SPEICHERE die „boot.ini“ Datei.
    Nach dem nächsten Windows Neustart stehen nun ZWEI Windows Startvarianten bereit, Windows OHNE 4GB-Patch (als Standard) und Windows MIT 4GB-Patch (als wählbare Option)!

    [boot loader]
    timeout=30
    default=multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOW S
    [operating systems]
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Micro soft Windows XP Professional" /noexecute=optin /fastdetect
    multi(0)disk(0)rdisk(0)partition(1)\WINDOWS="Micro soft Windows XP Prof. 4GB PATCH" /noexecute=optin /fastdetect /PAE /3GB /USERVA=2900




    Gruß Ruby
    Geändert von Ruby2000 (06-02-12 um 01:29 Uhr)



  6. #6
    Moderator Avatar von Ruby2000
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    5.120
    MAGNUM OPUS --> Sensoren KI/AI


    KI --> künstliche Intelligenz oder im englischen
    AI --> Artificial Intelligence


    In der Datei data\Scripts\AI\init.aix können die Sensoren eingestellt werden, wie stark oder schwach der Gegner reagieren soll.

    Im aktuellen Mod sind die Standardwerte auf 1.0 (Maximalwert) Mit diesen Werten kann es sehr schwierig werden, den oder die Gegner zu entkommen. Es ist sinnvoll bestimmte Werte auf 0.85 zu setzen.

    Dabei ist unbedingt zu beachten ein "." als Komma zu verwenden!

    Vermutlich werden die Sensoren im nächsten Patch auf 0.85 zurück gesetzt.



    ###################### Difficulty parameters ####################
    # Note: difficulty is in range 0.0 - 1.0 with 0.0 being no difficulty (sensor doesn't exist)

    # for non-merchants
    VISUAL_DIFFICULTY = 1.0;
    HYDROPHONE_DIFFICULTY = 1.0;
    RADAR_DIFFICULTY = 1.0;
    SONAR_DIFFICULTY = 1.0;
    # for merchants
    VISUAL_DIFFICULTY_MERCHANT = 1.0;
    HYDROPHONE_DIFFICULTY_MERCHANT = 1.0;
    RADAR_DIFFICULTY_MERCHANT = 1.0;
    SONAR_DIFFICULTY_MERCHANT = 1.0;


    Empfehlung
    Sind einem die Gegner zu schwer, ändert die Werte wie folgt ab:

    # for non-merchants
    HYDROPHONE_DIFFICULTY = 0.85;
    SONAR_DIFFICULTY = 0.85;


    Wenn einem die Gegner immer noch zu schwer sind, kann man diese Werte seinen Bedürfnissen weiter reduzieren.


    Erstellt bei Änderungen einen persönlichen MO-Mod. Wie das funktioniert ist unter MAGNUM OPUS persönlichen Mod erstellen beschrieben.


    Gruß Ruby
    Geändert von Ruby2000 (06-02-12 um 13:18 Uhr)



  7. #7
    Moderator Avatar von Ruby2000
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    5.120
    MAGNUM OPUS --> GUI Style

    In welchen Style Magnum Opus dargestellt wird kann in der Datei TheDarkWraithUserOptions.py eingerichtet werden. Das Standardlayout ist SH5-Style.

    Wie das Layout geändert wird, ist unter MAGNUM OPUS --> TheDarkWraithUserOptions.py beschrieben.


    Magnum Opus im SH3-Style




    Magnum Opus im SH4-Style




    Magnum Opus im SH5-Style

    Geändert von Ruby2000 (06-02-12 um 13:16 Uhr)



  8. #8
    Moderator Avatar von Ruby2000
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    5.120
    MAGNUM OPUS --> AUTOMATIONEN / AUTOPILOT


    Automationen sind Schritte, die automatisch ausgeführt werden. Ob das ein einfaches Wendemanöver, Navigationsrouten, Befehlsketten, Hilfstutorial oder eine Hafenausfahrt ist, spielt grundsätzlich keine Rolle.

    In Magnum Opus sind diverse Automationen bereits integriert. Zudem können eigene Automationsscripte / Autopiloten erstellt werden. Die Automationstafel ruft man über die rechte Toolbar auf. (Hotkey Strg + A)







    Um eine bessere Übersicht der Automationen zu erreichen, wurden diese in

    • Kategorien
    • Sub-Kategorien

    eingeteilt.

    Unter "available Scripts" werden die derzeit vorhanden Automationen angezeigt.
    Unter activated Scripts werden die aktivierten Automationen angezeigt.

    Per Hintergrundfarbe wird signalisiert ob der Skript gestartet ist oder nicht. Eine Automation kann nur gestartet werden, wenn diese zuvor per LMT (linke Maustaste) selektiert wurde. Eine Selektion ist mit einem zusätzlichen schwarzen Rahmen ersichtlich. Per LMT wird die Automation wieder deaktiviert.

    Grüner Hintergrund = Automation ist gestartet
    Roter Hintergrund = Automation ist gestoppt
    Blauer Hintergrund = Automation wurde angehalten / Pause








    Unter „Silent Hunter 5\data\Navigation“ werden die Skripte für den Autopiloten abgelegt.
    Bsp. Einlauf oder auslaufen aus einem Hafen!

    Unter Silent Hunter 5\data\Automation werden die Skriptdateien für die Automationen abgelegt.

    Unter Silent Hunter 5\data\Tutorials werden die Skriptdateien für die Automationen abgelegt.
    Die Tutorials, können während einer Mission jederzeit ohne Probleme aufgerufen werden. Einfach mal testen...
    Es wird aber empfohlen die Tutorials, wie unter MAGNUM OPUS --> Wie startet man ein Tutorial beschrieben, zu starten.

    In den jeweiligen Verzeichnissen sind Dokumentationen von TheDarkWraith enthalten, wie man Automationen selber erstellen kann.


    - TDW_Navigation.txt
    - TDW_Automation.txt
    - TDW_Tutorial.txt

    WICHTIG: Hafen-Automationen für Auslaufen sollten immer am Startpunkt (Bunker) gestartet werden!


    Gruß Ruby
    Geändert von Ruby2000 (06-02-12 um 13:21 Uhr)



  9. #9
    Moderator Avatar von Ruby2000
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    5.120
    <font size="2"><span class="ev_code_BLUE">MAGNUM OPUS --> AUTOMATION/AUTOPILOT Auslaufen aus dem Hafen LORIENT</span></font>

    Das Boot befindet sich in einem Bunker in Lorient. Nachdem das Boot aufgefrischt und Einsatzbefehle erhalten hat, befindet man sich auf dem Boot.

    Man wählt man rechts in der Toolbar das Icon Automation aus



    Danach öffnet sich die Automationstafel



    Wir wollen aus dem Hafen von Lorient und wählen die Kategorie „Harbor Pilot“



    per LMT (linke Maustaste) werden weiter Sub-Kategorien angezeigt



    hier wählen wir die Option Harbour L-Z

    Danach werden die derzeit vorhandenen Navigationshilfen angezeigt. Wir wählen natürlich „Lorient „Harbour“ per LMT aus. Danach ist diese Automation einen schwarzen Hintergrund (Automation ausgewählt). Durch ein weiteres klicken per LMT wird die Auswahl wieder deaktiviert.



    Die ausgewählte Automation muss nun aktiviert werden. Per LMT auf die „Add“-Schaltfläche.



    Die Automation ist geladen aber noch nicht gestartet. Das erkennt man an dem roten Hintergrund.

    Grüner Hintergrund = Automation ist gestartet
    Roter Hintergrund = Automation ist gestoppt
    Blauer Hintergrund = Automation wurde angehalten / Pause




    Um eine Automation zu starten muss diese im Fenster "Activated Scripts" erneut per LMT ausgewählt werden.
    Eine ausgewählte Automation hat einen schwarzen Rahmen. Mit erneuten LMT wird die ausgewählte Automation wieder deaktiviert. (kein schwarzer Rahmen)





    Nachdem man sicher ist, dass man die gewünschte Automation aktiviert hat, klickt man per LMT auf Start.





    Die Automation wurde gestartet und wird mit günen Hintergrund angezeigt.

    Mit langsamer Fahrt begeben wir uns nun voll automatisiert auf Fahrt…
























    Nachdem der Endpunkt erreicht wurde, stoppt die Automation automatisch. Das Boot stoppt aber nicht und fährt mit der vorgegebener Fahrt weiter!

    Gruß Ruby



  10. #10
    Moderator Avatar von Ruby2000
    Registriert seit
    Mar 2005
    Beiträge
    5.120
    MAGNUM OPUS --> ALLGEMEINES

    1.) Standardverzeichnis
    Es ist wichtig dass da Standardverzeichnis von SH genauso heißt wie es seinerzeit installiert wurde. D.h. wurde das Spiel mit Ubisift\Silent Hunter 5\.... installiert, muss MO auf in diesem Verzeichnis installiert und gestartet werden.

    Eine Kopie von SH5 mit einem neuen Verzeichnis bsp. "Silent Hunter 5 MO" läuft zwar an, aber MO läuft fehlerhaft und bringt irgendwann einen CTD.
    Das liegt einfach daran, da sich der Mod einige Informationen aus der Registriy holt und die natürlich bei der Installation gesetzt werden. --> 'HKEY_LOCAL_MACHINE\\Software\\Ubisoft\\Silent Hunter 5\\GameUpdate'


    2.) Grafik
    Der Mod beansprucht die Graka viel mehr als die Original-Version. Man kann die fps mit Strg+F8 beobachten ob diese in den Keller geht. Je mehr Objekte vorhanden sind (Hafen, Konvoi usw.) je mehr muss gerendert werden umso mehr muss die Graka arbeiten. Daher bei unerklärlichen CTD´s die Grafikeinstellungen nach unten schrauben. Speziell den Schatten. Für den Schatten gibt es den Mod shadowLR (Shadow Improvement ModLR), der die Graka nicht so beansprucht. Im Patch2 unter shadow ist u.a. dieser Mod zu finden.


    Nicht zu vergessen, der 4GB-Patch! Unbedingt zu empfehlen um die Performance des PC´s zu steigern!



    Gruß Ruby
    Geändert von Ruby2000 (06-02-12 um 12:47 Uhr)



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •