PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Thema Endkampf SP



BW_SpiderFive
25-08-07, 12:38
Also eins vorweg man sollte das im MP und im SP unterschiedlich lösen...

SP Map
Da belagert man die Stadt seines Gegner, zerlegt sein Tor mit der Ramme, und freut sich auf das schöne genüßliche zerlegen der gegnerischen Stadt, schwups ist plötzlich alles verschwunden ,weil man da so ein gewisses Gebäuder zerlegt hat..., nach all den Mühen wird einem einfach die Belohnung geraubt...
Sorry aber das macht doch keinen Spass

Was auch wichtig ist, man sollte den Lagerbestand des Gegners bekommen, den man besiegt hat, irgendwie ist das doch ein schöner
Bonus, früher wußte man das ja noch bei BB..
btw das eigentliche wuseln hat viel und eigentlich auch hauptsächlich mit den Trägern zu tun, wenn die so schön auf Reisen gingen um die eroberten Waren heim zu bringen.. Irgendwie will man doch die wohlverdiente Belohnung für all die Mühen haben ...

CaesarIII
25-08-07, 12:58
Originally posted by BW_SpiderFive:
früher wußte man das ja noch bei BB..

Früher war alles besser!

Vorallem aber BB!

MP70513
25-08-07, 13:03
1. Ich weiß was du meinst, momentan reiße ich erst die normalen Gebäude ein und danach erst Burg, Kirch und Lager.

2. Die Sache wär zwar ziemlich cool aber wie sieht das aus: Erst fakelt man das Lager ab und dann bekommt man den Inhalt von selbigem?
Nenne mich pessimist, aber das kann nicht funktionieren. ^^

3. Hmm... da ist was dran, aber ich finde es vom Wuselfaktor her schon ganz gut gelöst.
Und es ist vor allem netter anzusehen wenn man einen Bergman, Holzfäller, Steinbrucharbeiter, etc. sehen kann als immer nur eine Person Marke: Träger.

--

Um aber auf 1. nochmal zu sprechen zu kommen:
Wenn das Lagerhaus vernichtet ist, sollte man den Gegner besiegt haben... aber alle anderen Gebäude sollten bestehen bleiben in einem unwiederruflichem deaktiviert-Zustand und/oder alle Siedler streiken auf dem Marktplatz - sehe sicher cool aus. http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

CaesarIII
25-08-07, 13:15
dann kann man sich das land ja aber gar nicht unter den nagel reissen, das ist ja auch nicht im sinne des erfinders!

Die Leute sollten abwandern oder so und die Stadt langsam zerfallen http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_biggrin.gif

muf
25-08-07, 13:35
kurze Zwischenfrage: wie bekommt Ihr das hin z.B. Kirche oder Burg direkt zu zerstöen? http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

In der Map in der Demo haben die Einwohner der Stadt die Brände immer gleich wieder gelöscht, und die Gebäude sofort repariert.
Ist mir nicht gelungen Kirche oder Burg direkt platt zu machen. Ich konnt mit ca. 88 Soldaten (also voll am Limit) und den Katapulten immer etwa nur 1/4 der Hitpoints des Gebäudes abziehen, die Katapulte (4 Stück) waren nahezu komplett wirkungslos und bis ich neue Fackeln vom Außenposten (hab ich direket darunter an der Grenze gebaut) geholt habe, waren die Gebäude wieder komplett repariert. Gegnerische Soldaten gabs keine mehr ... meine Soldaten wurden nicht angegriffen, nur hat die KI schneller repariert, als ich Schaden anrichten konnte. http://www.ubisoft.de/smileys/wchand.gif

Erst als ich nahezu alle Zivilgebäude erledigt habe und so gut wie alle Siedler die Stadt verlassen haben, konnt ich dir Kirche zerlegen ...


Wie bekommt Ihr das vorher hin? http://forums.ubi.com/images/smilies/blink.gif

MP70513
25-08-07, 14:16
Einmal alle Soldaten drauf, sind ca. 55-65 % vom Gebäude zerstöt.
Dein Held teilt Fakeln aus (vor Ort und dadurch schnell).
--> bevor der Brand gelöscht ist und der Gegner mit der Reperatur beginnen kann, ist das Gebäude hin.

Des weiteren, kannst du jeder Einheit in deinem Zug sagen: Greife ein anderes Gebäude an, wenn genügend Gebäude brennen, wird keines so richtig gelöscht...

muf
25-08-07, 14:42
Originally posted by MP70513:
Einmal alle Soldaten drauf, sind ca. 55-65 % vom Gebäude zerstöt.
Dein Held teilt Fakeln aus (vor Ort und dadurch schnell).
--> bevor der Brand gelöscht ist und der Gegner mit der Reperatur beginnen kann, ist das Gebäude hin.

Des weiteren, kannst du jeder Einheit in deinem Zug sagen: Greife ein anderes Gebäude an, wenn genügend Gebäude brennen, wird keines so richtig gelöscht...
Kann es sein, dass das nur beim 'Erstschlag' so ist? Da hat bei mir auch soviel abgezogen, nur hab ich das mit dem Helden aufladen da nicht gemacht, weil ich dachte die Katapulte machen den Rest - aber die haben bei mir so gut wie gar nix abgezogen.

Dann beim 2ten Anlauf haben die Soldaten da nur noch max. 1/4 der Leiste abgzogen und das Feuer war auch immer sofort wieder aus ... merkwürdig ... bleibt der 'Reparierer' da vllt. stehen?

Ich2810_2
26-08-07, 03:29
Erstmal ich habe eweig gebraucht, um das Tor zu zerstöen. Die ganzen Rammen wurden von den Katapulten auf den Türmen zerschoßen. Die Benutzung des Belagerungsturms ist sehr umständlich. Meine Armee stand vor der Mauer und der Gegner macht nichts, shcickt keine Bogenschützen auf die Mauer, also keine tolle KI?! Als ich dann ein Stück der Mauer mit Katapulten zerstöt habe konnten meine Soldaten nicht angreifen? Kein Gebäude, nicht das Lager, nur die Kirche hat kurz angefangen zu brennen, wurde aber dirket gelöscht. Was habe ich falsch gemacht?

muf
26-08-07, 03:44
Dann hast vermutlich kurz die Kirche angegriffen und dann sind die Fackeln ausgegangen ...

Das mit dem direkt löschen war bei mir wie gesagt auch, bei mir hats halt funktioniert dann einfach alle Zivilgebäude in Brand zu stecken ... dann wird nicht mehr so schnell gelöschht http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

extrem1951
26-08-07, 04:21
Ich habe erst die Außenposten ringsherum zerstöt, somit konnten sie auch keine Soldaten produzieren

Zwei Katapulte
8 Karren für Munition
Dann Kirche zerstöt
Aber was dann kam, hatte mich erschrocken. Patsch alles weg. Neeee Neee das war wohl nichts.

Hier sollten bei der übernahme der Gebiete alle Gebäude nur teil zerstöt werden, und die gegnerischen Siedler das Gebiet verlassen,
Sie sollten erst erobert und anschließend für die übernahme repariert werden und die Rohstoffe an den fallen der sie erobert, ähnlich wie bei den Außenposten.
Dass gleiche gilt für die gegnerische Stadt.

Habe den Kauf von S6 erst mal auf Eis gelegt

dirkie71
26-08-07, 04:40
Grundsätzlich ist der Militärpart in S6 sehr umfangreich.
Die übernahme der Gebäude nach stürmen des Außenposten wäre ein sinnvolles Feature, da gebe ich euch recht.
Da S6 hier auf Lehen beruht, ist der Sinn absordum, wenn nach Einnahme alles weg ist.

Nochmal zum Militärpart:
Es gibt Bogenschützen, Schwertkämpfer, Mauern, Palisaden, Zerstöungsgeräte usw.
Das ist doch schon mehr als man hätte erwarten können. Der Wunsch, Bogenschützen auf den Mauern zu postieren,wurde ebenfalls umgesetzt. Ich denke der Endkampf ist jetzt interessanter als in irgendeinem Siedlerteil vorher !
Wenn du deine Stadt gut gesichert hast, ist es eben nicht mehr getan, mal eben durch das Lager zu rennen und mal eben Gebäude zu zerstöen. Jetzt muss erst einmal die Mauer überwunden werden und das erfordert viel Vorbereitung (Truppen, Katapulte usw.).
Man darf aber auch nicht vergessen, wir befinden uns hier im Aufbaustrategie-Sektor, also keine Echtzeit. Da immer der Vergleich mit Anno heran gezogen wird, hier hat S6 doch um Längen die Nase vorne. Bei Anno1701 ist der Militärpat doch nur auf dem Papier vorhanden. Schlechter hab ich so was bei noch keinem Spiel gesehen, als bei Anno !
Ich habe im MP schon so manchen interessanten Endkampf gehabt und fand das sehr gut umgesetzt. Nur die übernahme der Gebäude fehlt halt.
Man stelle sich vor, man übernimmt das Gebiet inklusive z.B. der Steinmine und beutet diese recht schnell aus, so dass bei Verlust nichts mehr an Stein vorhanden ist. Bringt doch sehr viel taktische Tiefe mit hinein.
Vielleicht wird dieses ja noch umgesetzt, ich hoffe doch. Der Anreiz wäre doch um einiges größer http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

muf
26-08-07, 04:46
Originally posted by extrem1951:
Ich habe erst die Außenposten ringsherum zerstöt, somit konnten sie auch keine Soldaten produzieren

Das hab ich schon auch ... Soldaten waren da auch keine ... dennoch ging die Kirche bei mir nicht futsch ... nur zur Hälfte und dann wurde sofort gelöscht ...
Hab halt nicht mit dem Helden die Fackeln aufgeladen ... das wirds wohl gewesen sein ... und ab dem 2. Versuch gings gar nicht mehr ... nur über die vorherige Zerstöung der Zivilgebäude ...

Und das widerum hat ewig gedauert http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif

DvH_Inquisitor
26-08-07, 05:17
also für den multiplayermodus kann ich nur sagen, es sollte so sein, dass man gewonnen hat, wenn man kirche, lagerhaus und burg zerstöt hat. Sind keine soldaten mehr im Reich, sollte der angegriffene die Gebäude kostenlos wieder aufbauen können, allerdings dann natürlich auf der niedrigsten stufe und was ganz wichtig ist, der aufbau sollte lange dauern....und das mit den mauern ist ja eine sache, ist auch alles schön, aber dieses EINHEITEN-LImit in der höchsten stufe sollte wegfallen, wenn man lager, kirche und burg komplett aufgebaut hat!!!das ist total nervig wenn man deutlich besser ist, es aber trotzdem ewigkeiten dauert, nur weil der andere bunkert...
wie gesagt, das mit den Minien die ca 5 minuten nachdem sie völlig verbraucht sind, sich mit z.b. 100 rohstoffen wieder auffüllen wäre auch sehr reizvoll, oder irgendwo treten neue auf, gibt ja genug gebirge...das sollte doch nicht so schwer zu proggen sein!!

BW_SpiderFive
26-08-07, 06:37
@ extrem 1951
gute Idee

Originally posted by dirkie71:
Grundsätzlich ist der Militärpart in S6 sehr umfangreich.
Die übernahme der Gebäude nach stürmen des Außenposten wäre ein sinnvolles Feature, da gebe ich euch recht.
Da S6 hier auf Lehen beruht, ist der Sinn absordum, wenn nach Einnahme alles weg ist.

Nochmal zum Militärpart:
Es gibt Bogenschützen, Schwertkämpfer, Mauern, Palisaden, Zerstöungsgeräte usw.
Das ist doch schon mehr als man hätte erwarten können. Der Wunsch, Bogenschützen auf den Mauern zu postieren,wurde ebenfalls umgesetzt. Ich denke der Endkampf ist jetzt interessanter als in irgendeinem Siedlerteil vorher !
Wenn du deine Stadt gut gesichert hast, ist es eben nicht mehr getan, mal eben durch das Lager zu rennen und mal eben Gebäude zu zerstöen. Jetzt muss erst einmal die Mauer überwunden werden und das erfordert viel Vorbereitung (Truppen, Katapulte usw.).
Man darf aber auch nicht vergessen, wir befinden uns hier im Aufbaustrategie-Sektor, also keine Echtzeit. Da immer der Vergleich mit Anno heran gezogen wird, hier hat S6 doch um Längen die Nase vorne. Bei Anno1701 ist der Militärpat doch nur auf dem Papier vorhanden. Schlechter hab ich so was bei noch keinem Spiel gesehen, als bei Anno !
Ich habe im MP schon so manchen interessanten Endkampf gehabt und fand das sehr gut umgesetzt. Nur die übernahme der Gebäude fehlt halt.
Man stelle sich vor, man übernimmt das Gebiet inklusive z.B. der Steinmine und beutet diese recht schnell aus, so dass bei Verlust nichts mehr an Stein vorhanden ist. Bringt doch sehr viel taktische Tiefe mit hinein.
Vielleicht wird dieses ja noch umgesetzt, ich hoffe doch. Der Anreiz wäre doch um einiges größer http://forums.ubi.com/infopop/emoticons/icon_wink.gif
Das Spiel hier ist zwar etwas schöner gestaltet, und die Gerätschaften kann man auch wirklich brauxhen
Aber der eigentlich kampf kommt aber eben doch etwas zu kurz, bei S3 und S4 kämpft man sich "Turm" um "Turm" vor, der Gegner ist erst erledigt wenn der letze Turm gefallen ist..
Meine wirtschaftliche Stärke (Produktionsstärke)wirkt sich auch durch die Anzahl und Qualität der Soldaten aus.. Ich schnappe mir einen Turm weil ich unbedingt das Gebiet will und weiß der Gegner wird das bitter rächen, ich muß also gewappnet sein oder eben wie bei S4 den Turm vielleicht mit Sabos oder Axtschwingern oder mit Kampfmaschinen zerstöen ...
Ich kann durch Waldbepflanzung den Gegner friedlich am expandieren hindern *ggg
Oder bei S3 da kann ich dem Gegner den Wald anstecken.
Bei Siedler 6 ist das alles auf Sparflamme reduziert. Wenn ich mir da nen Turm schnappe bekomme ich nur das Gebiet, aber nicht die Waren. Ich finde es auch schön, wenn ich da an meiner Burgmauer von dem Feind mit katas etc angegriffen werde, ist nett...
Das würde aber noch mehr Spass machen wenn da statt nen paar Dutzend Solies sich schon Hunderte gegenüberstehen würden..
Also so nen Siedler 3 und Siedler 4 Endkampf, wo man Turm und Turm erobert und damit auch die Waren des Gegner und dem seine Bevölkerunsgebäude zerstöt macht einfach mehr her, da wird man einfach für die Mühe belohnt.
Hier machste das eine gewisse Gebäude kaputt und schwups ist alles vorbei.. Man will doch den Sieg, den militärischen Sieg durch eine gute Wirtschaft auskosten können. Das ganze muß doch auch einen schönen Sinn haben.

Außerdem habe ich hier auch aufgrund gewisser Angaben den Verdacht, das man von dem Grundprinzp abgeht, die karte ist immer gewonnen, wenn alle Gegner vernichtet sind. Bei diesem Spiel wird es wohl drauf hinauslaufen das man immer gewonnen hat wenn man Erzherzog wird.
Damit will man wohl die friedliebenden Spieler die den kampf scheuen ansprechen..
Auch diese Demomap kann man relativ friedlich ohne großen Kampf gewinnen. Ich gehe davon aus, das man die Ki so geproggt hat, das sie diese friedliebenden Spieler nur auf dem Startgebiet angreift, wenn die eine bestimmte militärische Stärke hat oder wenn sie sich gewisse Ländereien aneignet... Jedenfall so meine ersten Beobachtungen durch mehrmales untrschiedliches spielen der Map, könnte man natürlich viel besser ausloten wenn man saven könnte.
Wie gesagt man hat ja hier auch sehr schön gelöst, dass der kluge Straßenbauer dafür sorgen kann, das seine Händlerkarren schön auf eigenem Gebiet bleiben und nur die eigenen Straßen bzw auch die des Händlers nutzen ..

btw nur weil man sich viel von Anno abgeschaut hat ist das noch kein Maßstab den man an ein Siedler anlegen kann und sollte, warum sich mit sowenig zufrieden geben ?

Bonsai418
26-08-07, 06:52
Ich hab auch beides(friedlich und kampf) in der demo gespielt.
Als ich die Kirche vom roten kaputt gemacht hab, war alles weg. http://forums.ubi.com/images/smilies/16x16_smiley-surprised.gif
Irgendwie erzeugt das ein "cold shower feeling".

Gruss, Bonsai418

extrem1951
26-08-07, 09:49
Was man auch machen kann, ist, wenn Gegner mit Katapulten anrücken, und selbst noch keine bauen kann, schnell einen Trupp Solis zum Gegenerkatapult schicken, bevor es aufgebaut wird, und das Katapult gehöhrt einem.
Der Gegner macht keine anstallt es zurückzugewinnen, und greift es auch nicht an

So bin ich zu 6 Katapulten gekommem

BW_SpiderFive
26-08-07, 10:27
Ja aber irgendwann habe ich ja soviele von denen gehabt, das ich die gerne zerstöen würde, wie wäre es eigentlich mit Receycling im Produktionsgebäude und Rohstoffrückgewinnung.
Habe gerade nen relativ friedliches Spiel durchgezogen, hatte nur mal nen Besuch von so nem Feindestrupp...
Das war es aber auch, BB hat hier seine Hausaufgaben gemacht (nach jetzigem Stand).
Zu sich mit einem Spiel richtig auseinanderzusetzen gehöt das Spiel von allen Seiten zu betrachten und neben Lob auch kritik zu bemerken, eben nach Feststellung.
Rosarote Brille bei Usern und oberflächliche Betrachtungsweise bringt BB nix zum jetzigen Zeitpunkt, jedenfalls wenn man das eigene Produkt verbessern möchte..

dirkie71
26-08-07, 14:42
Selbstverständlich gehöt auch Kritik dazu. Dieses ist ja auch angebracht worden. Ich persönlich fände es auch besser, wenn man die Länderei mit allem drum- und dran übernehmen könnte. Weiterhin gibt es so ein paar Kleinigkeiten die evtl. etwas unglücklich gelöst sind (Kühe- und Schafe usw.).
Anonsten sollte man bei seiner Kritik nicht vergessen:
Es ist ein neues Siedler. Kein Aufguß von S4 oder sonst einem Teil.
Wenn ich hier teilweise die Kritik^/Vorschläge lese, so wie S4 aber noch mehr Gebäude usw. frage ich mich, was soll das ?
Klar gibt es alte Siedler, denen S6 gar nicht gefällt, dann ist das halt so. Es gibt auch so viele Fortsetzungen von Spielen, die mir nicht gefallen, ist halt so ! Kann ich nichts dran ändern. Kauf ich es halt nicht und gut. Viele versuchen hier aus S6 ein S4 + x zu machen. Das wird so nicht gelingen. Siedler hat sich weiter entwickelt und sehr viele finden die Veränderungen gut (mich eingeschlossen).
Daher könnte man vielleicht auf ein Level zurück fahren und Kritik anbringen, die umsetzbar ist (also kein S4).
Denen das Spiel nicht gefällt, haben halt Pech gehabt.
Ubi und BB haben von Anfang an mit offenen Karten gespielt und jedem Spieler die Möglichkeit gegeben, an der offenen Beta teilzunehmen. Auch die Demo spiegelt doch deutlich den Inhalt von S6 wider. Man kann hier also keine Kritik bzgl. Marketing des Siedlernamens usw. machen !

DerMudder
26-08-07, 14:53
@dirkie71
In dem Thread geht es glaub ich ehr um die Eroberung feindlicher Provinzen und Siedlungen als um das Thema: Ist es ein "Siedler"-Spiel. (das dürfte ein anderer Thread sein).

Und ich sags auch mal so: Viele wollen kritisieren weil ihnen ein Spiel nicht gefällt und viele wollen nur schön sehen, weil ihnen das Spiel gefällt. Genauso wie es Elemente gibt die einem Kritiker gefallen so gibt es Elemente die einem Schönseher nicht gefallen. Es ist somit idiotisch generell zu sagen das ein Spiel Mist oder Perfekt ist.